Telefónica Deutschland: LTE in der U-Bahn in Düsseldorf und Hannover

Besseres Netz und schnellere Datendienste

02. Oktober 2019

Telefónica Deutschland baut das Mobilfunknetz weiter aus. Nun hat der Münchener Anbieter den Umbau in der U-Bahn in Düsseldorf und Hannover abgeschlossen. Das teilte das Mobilfunkunternehmen am Mittwoch mit. Nun Damit soll die Mobilfunkversorgung mit LTE in den Tunnelanlagen in den beiden Städten nun besser werden. Auch sei das Netz im Untergrund für 5G vorbereitet.

Moderne Mobilfunktechnik für schnelle Datendienste und Telefonie in den Tunneln von Rheinbahn (Düsseldorf, links) und ÜSTRA (Hannover, rechts)
Moderne Mobilfunktechnik für schnelle Datendienste und Telefonie in den Tunneln von Rheinbahn (Düsseldorf, links) und ÜSTRA (Hannover, rechts)" title="Moderne Mobilfunktechnik für schnelle Datendienste und Telefonie in den Tunneln von Rheinbahn (Düsseldorf, links) und ÜSTRA (Hannover, rechts)

Die Arbeiten erfolgten in enger Zusammenarbeit mit den örtlichen Verkehrsbetrieben Rheinbahn in Düsseldorf und ÜSTRA in Hannover, so Telefónica. Seit Mitte September können Kunden von O2 und allen Partnermarken in beiden Landeshauptstädten auch in den U-Bahn-Tunneln Datendienste per LTE nutzen.

Zuvor konnten Mobilfunknutzer auf ihren U-Bahn-Fahrten in den beiden Städten mobile Datendienste ausschließlich mit dem Mobilfunkstandard UMTS nutzen. Nun hat Telefónica Deutschland die bisher eingesetzte Technik gegen eine moderne Systemtechnik mit leistungsfähigen Glasfaseranschlüssen getauscht. GSM und UMTS-Versorgung seien auch weiterhin gegeben. Und: In beiden Städten sei das O2 Netz im Untergrund auf 5G vorbereitet, so Telefónica weiter. Demnächst soll das Mobilfunknetz auch in der Berliner U-Bahn ausgebaut werden.

 
+++ Anzeige +++