Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 04/2005

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de                                 Newsletter 04/2005 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                       30. Januar 2005 |
+-===================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseren Newsletters!

Es ist schon zu einer Tradition geworden: Jede Woche ndern mehrere
Call-by-Call Anbieter ihre Preise fr Orts- und Ferngesprche. Diesmal
gab es auch einge starke Preiserhhungen, etwa bei 01038 und 01075.
Alle Einzelheiten dazu lesen Sie in diesem Newsletter.

Weitere Top-Themen:
+++ Viele neue Preise fr Anrufe in Mobilfunknetze +++ Centel ndert
seine Vorwahl +++ Neue DSL-VoIP-Hardware von AVM +++ Pauschaltarif
fr Internet-Telefonie bei 1&1 +++ Viren, Wrmer und viele sorglose
Internet-Nutzer +++ Neue Handys und Dienste +++ und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - 01015: Ende der kostenlosen Gesprchen in die USA
  - Neue Minutenpreise fr Anrufe ins deutsche Festnetz
  - Callax: Jetzt auch vier Calling Cards im Angebot
  - 01038: Ferngesprche nachmittags deutlich teurer
  - callandoFON: Ferngesprche fr 5,79 Cent pro Minute
  - Viele Preisnderungen fr Anrufe in Mobilfnknetze
  - Centel: Neue Vorwahlnummer fr Call-by-Call Dienst

INTERNET
  - Web.de bietet neue Extras fr den DSL-Anschluss
  - T-Com: T-DSL SpeedManager in der neuen Version 5.2
  - AVM: Neue FRITZ!Box Fon mit ISDN S0 zur CeBIT 2005
  - Faventia time Flat fr Schmalband-Zugang gnstiger
  - 1&1 fhrt Pauschaltarif fr Internet-Telefonie ein
  - Ein Trojaner tarnt sich erneut als Telekom-Rechnung
  - Studie: Deutsche zu sorglos im Internet unterwegs
  - Neue Variante des Virus Worm/Bagle.AX aufgetaucht

MOBILFUNK
  - Talkline bietet neue Handy-Navigationslsung an
  - T-Mobile: BlackBerry Untersttzung fr MDA III
  - Mobilfunktelefone der Marke Grundig kommen
  - Samsung: Neue i-mode Handy ab sofort bei E-Plus
  - ThePhoneHouse: Samsung SGH-D500 zum Aktionspreis

SONSTIGES
  - Telekom: 1,8 Mio neue DSL-Anschlsse 2004 geschaltet

-----------------------------------------------------------------------

+-==================== GMX Internet.DSL Komplett ====================-+

 Alles was Sie zum Highspeed-Surfen brauchen:

 + DSL-Anschluss und -Tarif zum gnstigen Komplettpreis
 + DSL-Modem oder WLAN-Router schon ab 0,- EUR*
 + Auf Wunsch kostenlos* bers Internet telefonieren!

 + Keine Einrichtungsgebhr* fr DSL-2000 Neuanschluss!
 + 100,- Euro Startguthaben* fr DSL-Wechsler!
 + DSL-Installationsservice fr nur 9,90 Euro*

 Jetzt online bestellen: http://go.tarif4you.de/go.php?p=GMXdsl

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> 01015: Ende der kostenlosen Gesprchen in die USA

Die 01015 Maestro Telecom beendete die Aktion mit den kostenlosen
Gesprchen in die USA. Seit Dienstag, den 25.01.2005, werden ber
die Call-by-Call Vorwahl 01015 nun 1,0 Cent/Minute fr Anrufe ins
Festnetz und Moiblfunknetze in den Vereinigten Staaten berechnet.

Der neue Minutenpreis gilt wie immer rund um die Uhr und wird im
Minutentakt abgerechnet. Die 01015 ist damit neben 01029 mit ebenfalls
einem Cent pro Minute der gnstigster Anbieter fr Anrufe in die USA.

- Tarifbersicht USA (Fest): http://www.tarif4you.de/tarife/001.html



>> Neue Minutenpreise fr Anrufe ins deutsche Festnetz

Vergangene Woche gab es wieder viele Preisnderungen und damit
zahlreiche neue Minutenpreise fr Anrufe ins deutsche Festnetz.
Hier ist eine Zusammenfassung der aktuellen nderungen:


01058 hat neue Tarifstruktur fr Ortsgesprche eingefhrt:
Montags bis Freitags von 07 bis 19 Uhr werden 1,79 Cent/Min und in
der gesamten restlichen Zeit, auch am Wochenende, - 1,49 Cent/Min
berechnet. 


01029:
Fr Ferngesprche ins deutsche Festnetz werden tglich von 09 bis
14 Uhr 1,37 Cent/Min und von 14 bis 15 Uhr - 1,57 Cent/Min berechnet.
Von 15 bis 18 Uhr werden 1,40 und von 18 bis 22 Uhr - 2,4 Cent/Min
verlangt. Von 22 bis 07 Uhr sind gnstige 0,75 Cent/Min zu zahlen.


01077/Callax berechnet jetzt Samstags und Sonntags rund um die Uhr
1,9 Cent pro Minute fr Gesprche in das deutsche Festnetz.


01019:
Fr Ortsgesprche werden jetzt am Wochenende zwischen 09 und 18 Uhr
0,96 Cent/Minute, statt bisher 0,94 Cent, berechnet.
Bei Ferngesprchen gibt es eine neue Zeitzonen-Aufteilung:
Werktags von 15 bis 19 Uhr werden 1,25 Cent/Min berechnet. Von 19 bis
21 Uhr steigt der Minutenpreis auf 2,9 Cent. Andere Minutenpreise
bleiben unverndert.


01024:
Fr Ortsgesprche werden von 21 bis 09 Uhr nun 0,9 statt 0,8 Cent pro
Minute berechnet. Am Wochenende gibt es eine neue Zeitaufteilung: von
21 bis 11 Uhr werden 0,9 Cent und von 11 bis 21 Uhr - 3,9 Cent pro
Minute berechnet.

Bei Ferngesprchen fllt der Minutenpreis zuwschen 11 und 13 Uhr von
3,9 auf 1,25 Cent. Von 21 bis 09 Uhr wird es mit 0,78 Cent gnstiger.
Von 16 bis 18 Uhr steigt der Minutenpreis von 0,94 auf 3,9 Cent. Am
Wochenende werden fr Ferngesprche ber die 01024 von 21 bis 11 Uhr
0,78 Cent/Minute und von 11 bis 21 Uhr - 3,9 Cent/Minute berechnet.     


Alle diese Anbieter rechnen Anrufe ins deutsche Festnetz im
Minutentakt ab.

Eine aktuelle Tarifbersicht fr Orts- und Ferngesprche finden Sie
wie immer unter http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
bzw. http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html



>> Callax: Jetzt auch vier Calling Cards im Angebot

Callax bietet ab sofort auch CallingCards an, mit denen Nutzer von
einem Festnetzanschluss, einer Telefonzelle oder vom Handy, im In-
oder Ausland telefonieren knnen. Hierbei kann der Kunde zwischen
vier verschiedenen Karten whlen: Callax World Card, Callax Euro
Card, Callax Deutschland Card und Callax Mobil Card.

Fr Anrufe aus dem Ausland nach Deutschland, Festnetz werden zum
Beispiel aus Spanien 18 Cent/Minute berechnet. Dieser Preis
beinhaltet 3 Cent/Minute fr Anrufe mit der World Card nach
Deutschland und 15 Cent Zuschlag fr Anrufe aus Spanien (Festnetz
oder Telefonzelle). Zustzlich fallen bei allen Gesprchen 25 Cent
pro Einwahl an. Auerdem wird im fr viele Calling Cards blichen
60/60/120 Takt abgerechnet. Das bedeutet: Die ersten beiden Mintuen
werden minutengenau abgerechnet, danach - im 2-Minuten-Takt. Genaue
Tarife fr verschiedene Karten und Lnder sind auf der Internetseite
des Anbieters zu finden.

Nach dem Erwerb einer Callax Calling Card per Kreditkarte oder
Bankberweisung whlt der Kunde die kostenlose Einwahlnummer und gibt
die PIN ein. Es erfolgt ein Freizeichen und man kann die eigentliche
Rufnummer whlen. Praktisch: Die PIN fr die ber das Internet
erworbene CallingCard wird wahlweise per E-Mail oder SMS zugeschickt.

- http://www.tarif4you.de/anbieter/callax.php
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01038: Ferngesprche nachmittags deutlich teurer

Call-by-Call Anbieter 01038 ndert bekanntlich oft die Preise fr
Anrufe ins deutsche Festnetz. In den vergangenen Tagen wurden die
Preise mehrmals gendert, zum Teil sogar rckwirkend, was vor allem
bei der Preiserhhung fr Ferngesprche kein schner Zug war.

Aktuell werden fr Call-by-Call Gesprche ber 01038 folgende neue
Minutenpreise berechnet:

Fr Ferngesprche ins deutsche Festnetz werden montags bis freitags
von 15 bis 18 Uhr teure 3,48 Cent/Minute fllig. Von 09 bis 11 und
von 13 bis 14 Uhr werden werktags 1,36 Cent/Min berechnet. Von 11
bis 13 Uhr werden 1,24 Cent/Min fllig und von 14 bis 15 Uhr - 1,55
Cent/Min. Von 18 bis 19 Uhr werden 1,08 Cent/Min und von 19 bis 21 -
1,03 Cent/Min berechnet.

Am Wochenende werden jetzt rund um die Uhr teure 2,88 Cent/Minute
berechnet. Bisher waren es samstags und sonntags 0,92 Cent/Minute.

01038 rechnet Anrufe ins deutsche Festnetz im Minutentakt ab.
Eine Tarifansage vor dem Gesprch gibt es (noch) nicht.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> callandoFON: Ferngesprche fr 5,79 Cent pro Minute

Zum Freitag, den 28.01.2005, hat callandoFON neue Preise fr Gesprche
ins deutsche Festnetz und in deutsche Moiblfunknetze eingefhrt.

Eine der wichtigsten nderungen ist der neue Minutenpreis zur
sogenannten Standardtime: Hier werden ber die Vorwahl 01075 jetzt
tglich von 21 bis 12 Uhr und von 16 bis 19 Uhr teure 5,79 Cent pro
Minute berechnet. Bisher wurden zwischen 21 und 07 Uhr vergleichsweise
gnstige 0,99 Cent/Minute berechnet.    

Zwischen 19 und 21 Uhr verlangt callando fr Inlandsferngesprche
1,04 Cent/Minute. Von 12 bis 16 Uhr werden 1,56 Cent/Minue berechnet.
Ferngesprche ins deutsche Festnetz werden im Minutentakt abgerechnet.
Eine Tarifansage vor dem Gesprch gibt es bei 01075 (leider) nicht.

Auerdem hat callando einen neuen Minutenpreis fr Anrufe in deutsche
Mobilfunknetze angekndigt: Ab Freitag werden rund um die Uhr 22,39
Cent pro Minute im gnstigen Sekundentakt berechnet.  

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Viele Preisnderungen fr Anrufe in Mobilfnknetze

Neben zahlreichen Preisnderungen fr Arnufe ins deutsche Festnetz
(s. oben), gab es in der vergangenen Woche auch auergewhnlich viele
Preisnderungen fr Anrufe in deutsche Mobilfunknetze. Hier ist eine
Zusammenfassung der letzten nderungen:

01029: 15,2 Cent/Minute fr Anrufe ins Netz von T-Mobile (D1).

01039: 22,2 Cent/Minute fr alle deutsche Handynetze im Sekundentakt.

lightTALK (0190-082):
22,3 Cent/Minute fr alle deutsche Handynetze im Sekundentakt.

OneTel (01086):
15,19 Cent/minute fr Anrufe in das Netz von T-Mobile (D1),
15,39 Cent/Minute fr Anrufe in das Netze von Vodafone (D2).

smart79 (0190-079):
15,9 Cent/Minute fr Anrufe zu deutschen Handys.

star79 (01079): 15,8 Cent/Minute fr alle deutsche Handynetze.

Startec (01094): 15,1 Cent/Minute fr Anrufe in das Netz von T-Mobile.

Auch bei comnet wurde eine Preissenkung angekndigt. Im Preselection
Tarif wird der Minutenpreis fr Anrufe in deutsche Mobilfunknetze zum
01. Februar auf 21,9 Cent gesenkt. Abrechnung erfolgt im Sekundentakt.


Soweit nichts anderes vermerkt, gelten die Preise rund um die Uhr und
werden im Minutentakt abgerechnet.

Eine Tarifbersicht der gnstigsten Anbieter fr Anrufe in deutsche
Mobilfunketze finden Sie wie immer unter
http://www.tarif4you.de/tarife/mobil.html



>> Centel: Neue Vorwahlnummer fr Call-by-Call Dienst

Call-by-Call Anbieter Centel aus dem Hause 01058 nderte am Freitag,
den 28.01.2005, seine Vorwahl. Statt bisher 0900 5310 mssen die
Kunden nun 0900 531 whlen, also ohne die letzte Null.

Diese nderung war notwendig, damit auch lngere Zielnummern
erreichbar sind, so der Anbieter. Dafr sind allerdings Ortsgesprche
ohne das Whlen der Vorwahl nicht mehr mglich. Kunden mssen ab
sofort bei Ortsgesprchen alos auch die Ortsvorwahl mitwhlen.

Weitere nderungen betreffen die Preise und Abrechnungstakt:
Es gibt neue Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz und ins Ausland:
Orts- und Ferngesprche kosten 2,2 Cent pro Minute, Anrufe in deutsche
und internationale Mobilfunknetze kosten einheitlich 16,5 Cent/Minute.

Alle Gesprche bei Centel werden ab sofort im kundenunfreundlichen
4-Minuten-Takt abgerechnet. Bisher galt minutengenaue Abrechnung.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



INTERNET

>> Web.de bietet neue Extras fr den DSL-Anschluss

DSL-Angebote gibt es viele. Und jeder Provider versucht seinen Kunden
das anzubieten, was sie seiner Meinung nach haben wollen. Dabei sind
ganz klar zwei Trends zu erkennen: Reiner Internet-Zugang ganz ohne
Extras und ein Komplett-Paket mit zahlreichen Zusatzdiensten, wie die
eigene Homepage, E-Mail Adressen, ect.    

In der letzteren Kategorie gibt es bald einen neuen Anbieter: Web.de
DSL-Kunden bekommen ab Anfang Februar zustzlich ein Hosting-Paket
zu ihrem DSL-Zugang. Bereits seit Mitte Januar knnen sie sich ohne
Aufpreis eine eigene .de-Domain mit insgesamt 500 Mail-Adressen
sichern. In einem zweiten Schritt werden nun alle bestehenden und
neuen Web.de DSL-Zugnge ebenfalls kostenlos um zahlreiche Hosting-
-Features erweitert. Dazu zhlen 1.000 MB Speicherplatz, ein
monatliches Transfer-Volumen in Hhe von 5.000 MB, FTP-Zugang und
Werkzeuge fr die Erstellung einer Homepage.

Die Integration der Hosting-Features in smtliche Web.de DSL-Tarife
soll den Wnschen zahlreicher Kunden und Interessenten Rechnung
tragen, so das Unternehmen. Dies mache die Buchung eines Hosting-
-Paketes bei einem externen Anbieter berflssig.

Auch andere Anbieter, wie zum Beispiel 1&1 bieten DSL-Komplettpakete
mit vielen Zusatzfeatures und -diensten an. Andere, wie zum Beispiel
justDSL, bieten reine Zugnge an und verzichten ganz auf
Zusatzangebote.   

Und was meinen Sie? Wrden Sie Zusatzangebote, wie etwa ein kleines
Hosting-Paket, bei DSL-Zugngen auch nutzen? Oder verzichten Sie
lieber darauf, wenn der Zugang selbst dann gnstiger wird?

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/
- Web.de: http://go.tarif4you.de/go.php?a=webde
- 1&1.DSL: http://go.tarif4you.de/go.php?s=1u1dsl
- justDSL: http://go.tarif4you.de/go.php?a=justDSL



>> T-Com: T-DSL SpeedManager in der neuen Version 5.2

T-Com bietet jetzt allen T-DSL Nutzern ihre Software T-DSL
SpeedManager in einer neuen, weiter verbesserten Version 5.2
zum kostenlosen Download an.

Wichtigste Neuerung ist die Untersttzung der WLAN-Konfiguration.
Die Software zeigt jetzt in der Umgebung verfgbare WLAN Access-Points
(HotSpots) an und kann Benutzerprofile fr den Zugang zu verschiedenen
WLAN-Netzwerken verwalten. Auerdem ist Verbindungsauf- und -abbau
sowie Anzeige des Verbindungsstatus mglich.    

Die Version 5.2 beinhaltet auch die bisherigen bewhrten Features wie
Anzeige der aktuellen Datenbertragungsgeschwindigkeit in Kilobit pro
Sekunde (kBit/s), den Volumenzhler und die Optimierung des
Betriebssystems fr einen maximalen Datendurchsatz ber eine T-DSL
Verbindung ins Internet.    

Der integrierte Funktionstest gibt Aufschluss ber mgliche
Fehlerquellen und liefert einen automatisch generierten Fehlercode,
mit dem die Kunden erkennen, ob es sich um ein lokales PC-Problem
handelt, das sie ggf. selbst ohne fremde Hilfe beheben knnen, oder
ob sie sich bei Bedarf an den technischen Kundendienst von T-Com
wenden sollten.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TCom
- http://go.tarif4you.de/go.php?p=TComDSLdownload



>> AVM: Neue FRITZ!Box Fon mit ISDN S0 zur CeBIT 2005

AVM will auf der CeBIT 2005 (10.-16.03.) die neue FRITZ!Box Fon mit
ISDN S0 NT vorstellen. Der Berliner Kommunikationsspezialist
kombiniert damit erstmals DSL-Internet-Telefonie (VoIP) mit einem
internen ISDN S0-Anschluss. So lassen sich vorhandene ISDN-Telefone
oder ISDN-TK-Anlagen auch fr Voice over IP am DSL-Anschluss
verwenden.

Die neue FRITZ!Box Fon mit ISDN S0 NT (Network Termination =
Netzabschlussgert) bietet erstmals die komfortable Mglichkeit,
mit ISDN-Telefonen auch via DSL ber das Internet zu telefonieren
(Voice over IP, VoIP). Es knnen sowohl schnurlose ISDN-Telefone,
ISDN-TK-Anlagen und auch ISDN Bluetooth Access Points angeschlossen
werden. Computer erhalten DSL-Zugang ber USB, zwei
Ethernet-Schnittstellen und bei entsprechender Version
der Fritz!Box auch ber Wireless LAN.

Da die neue Fritz!Box Fon bis zu 10 Rufnummern unterschiedlicher
VoIP-Provider verwalten kann, knnen beispielsweise auch die einzelnen
Mobilteile einer ISDN-DECT-Station individuell angewhlt werden.
Zustzlich zu ISDN-Telefonen lassen sich zwei analoge Endgerte an
die neue FRITZ!Box Fon anschlieen.

Insgesamt lassen sich gleichzeitig zwei Internetgesprche und zwei
Festnetzgesprche fhren, was vor allem fr Familien interessant sein
kann. Und: Die FRITZ!Box Fon kann mit allen Telefonen neben dem
DSL-Anschluss sowohl am ISDN- als auch am Analoganschluss betrieben
werden.    

Die neue FRITZ!Box Fon mit ISDN S0 NT und die entsprechende
WLAN-Variante sind im zweiten Quartal 2005 erhltlich.
Preise nannte AVM nocht nicht.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=AVM



>> Faventia time Flat fr Schmalband-Zugang gnstiger

Faventia ndert ab sofort alle time Flat Tarife. Das Kontingent der
Inklusivstunden fr den Schmalband-Internetzugang erhht sich jeweils
um 10 Stunden. Der Minutenpreis beim berschreiten der Inklusivstunden
wird erneut gesenkt.   

Damit gibt es jetzt Pakete mit 50, 100 und 150 Inklusivstunden pro
Monat fr entsprechend 19,99 Euro bzw. 49,98 Euro bzw. 79,99 Euro
monatlich. Nach Verbrauch des Freivolumens werden je nach Paket
zwischen 1,06 und 1,08 Cent pro Minute minutengenau berechnet. Die
Tarife sind nicht rufnummerngebunden und bundesweit ber ISDN oder
analogen Telefonanschluss der T-Com nutzbar. Die Mindestvertragsdauer
aller time Flat Tarife betrgt einen Monat bei einer Kndigungsfrist
von 2 Wochen zum Monatsende.       

Weiterhin gilt: Jeder 49. Kunde, der sich fr eine time Flat
entscheidet, bekommt von Faventia auf Wunsch eine vollwertige
ISDN-Flatrate fr monatlich 49,00 Euro.  

Zum 01.02.2005 ndert Faventia auerdem den Internet-by-Call Tarif
easy. Dieser kostet dann 1,08 Cent/Minute bei sekundengenauer
Abrechnung.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=faventia



>> 1&1 fhrt Pauschaltarif fr Internet-Telefonie ein

Die 1&1 Internet AG bietet mit dem neuen Sparpaket 1&1 Surf + Phone
eine DSL-Flatrate zusammen mit einem Pauschaltarif fr
Internet-Telefonie (Voice over IP, VoIP) an.  

Das Paket umfasst eine Internet-Flatrate fr ab 9,90 Euro pro Monat
sowie einen Telefonie-Pauschaltarif: Fr 19,90 Euro sind monatlich
bis zu 100 Stunden Telefonate ins deutsche Festnetz enthalten. Das
entspricht einem rechnerischen Minutenpreis von rund 0,33 Cent. Nach
Verbrauch von diesen Inklusivstunden werden die blichen 1 Cent/Minute
fr Anrufe ins deutsche Festnetz berechnet. Netzinterne Internet-
-Gesprche zu anderen 1&1-VoIP oder GMX-VoIP Kunden sind grundstzlich
kostenlos. 

Der DSL-Internet-Flatrate Preis von 9,90 Euro/Monat gilt nur zusammen
mit dem Sparpaket und nur bei einem DSL-1000 Anschluss. Bei DSL-2000
kostet die Flatrate 19,90 Euro/Monat und bei DSL-3000 - 29,90 Euro,
also jeweils 10 Euro weniger, als die normale DSL-Flatrate bei 1&1
ohne den Sparpaket. Andersrum ist das 100-Stunden-Paket fr 19,90 Euro
nicht allein sondern nur im Sparpaket mit einer der Flatrates
erhltlich. 

Das Sparpaket gibt es natrlich sowohl fr neue DSL-Kunden als auch
fr Wechsler, also Kunden, die schon ein T-DSL Anschluss der T-Com
haben. Wer einen neuen DSL-Anschluss braucht, kann diesen bei 1&1
auch bestellen. Der einmalige Preis fr DSL-1000 Anschluss betrgt
neuerdings 49,95 Euro. Fr DSL-2000 und DSL-3000 wird keine
Bereitstellungsgebhr verlangt. Ob ein normaler Tarif oder das
neue Sparpaket: Die Mindestvertragslaufzeit betrgt 12 Monate.

1&1 bietet zu seinem neuen Sparpaket weiterhin die AVM Fritz!Box mit
Phone Board an, an die sich zwei analoge Telefone anschlieen lassen.
Fr die Internet-Telefonie behlt der Nutzer seine bisherige
Festnetznummer. Eingehende Gesprche werden entweder ber die normale
Telefonleitung oder ber den DSL-Anschluss, empfangen. Letzteres gilt
nur dann, wenn der Nutzer seine bisherige Festnetzrufnummer bei 1&1
registriert und per VoIP angerufen wird.      

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=1u1dsl
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Ein Trojaner tarnt sich erneut als Telekom-Rechnung

Die Antivirenspezialisten aus dem Hause H+BEDV Datentechnik warnen
alle Anwender der Betriebssysteme Windows 9x, ME, NT, 2000 und XP
sowie Windows Server 2003 vor dem neuen Trojaner TR/Dldr.Vidlo.h.
Dieser Trojaner tarnt sich, wie sein Vorgnger TR/SpyBILL-T-Com, als
Telekom-Rechnung und wird mit sehr hoher Geschwindigkeit ber diverse
Spamlisten verbreitet.     

Das 3,584 Byte groe Programm ist ein Trojaner, welcher sich als
Telekom-Rechnung tarnt und ber E-Mail-Adresslisten, sogenannte
Spamlisten, versendet wird. Wird der Anhang der angeblichen
Telekomrechnung (Rechnung.pdf.exe) ausgefhrt, wird erst die
eigentliche Trojaner Komponente aus dem Internet nachgeladen und dann
ausgefhrt. Der Trojaner fgt der Windows Registry bestimmte Eintrge
hinzu, damit dieser beim nchsten Systemstart automatisch gestartet
wird.       

Wie die angebliche Telekomrechnung von TR/Dldr.Vidlo.h aussieht,
finden Sie unter http://www.tarif4you.de/news/n12201.html

Es wird empfohlen, E-Mails mit entsprechender Betreffzeile, die den
Trojaner transportieren, nicht zu ffnen, sondern sofort zu lschen.
H+BEDV hat bereits ein entsprechendes Update seiner Antivirus-Software
fr alle Kunden zur Verfgung gestellt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=AntiVir
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Studie: Deutsche zu sorglos im Internet unterwegs

Den gestiegenen Sicherheitsvorfllen im Jahr 2004 zum Trotz:
Die meisten Deutschen interessieren sich kaum fr das Thema
Internetsicherheit und sind nach wie vor zu sorglos im Internet
unterwegs. Das belegt eine reprsentative Studie, die vom Bundesamt
fr Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bei TNS Emnid in
Auftrag gegeben wurde.

Fr zwei Drittel der Befragten htte ein Computerausfall ? nach
eigener Einschtzung ? keine schwerwiegenden Folgen. Das erklrt das
fehlende Interesse am Thema Sicherheit, erlutert Dr. Udo Helmbrecht,
Prsident des BSI, die Studienergebnisse. Entsprechend schlecht sei
deshalb dieVorsorge: Jeder Vierte bewege sich ohne Virenschutzprogramm
im Internet und nur die Hlfte der Internetnutzer setze eine Firewall
ein. Seine Daten sichere ebenfalls nur jeder Zweite regelmig, so der
BSI-Prsident weiter.       

Zu weiteren Sicherheitsvorkehrungen gehrt zum Beispiel auch das
regelmige Schlieen von Sicherheitslcken in den genutzten
Programmen, das so genannte Patchen. Doch das steht nur fr jeden
dritten Internetnutzer regelmig auf der Tagesordnung. Lediglich bei
den Virenschutzprogrammen sieht es besser aus: Vier von fnf Nutzern
aktualisieren die entsprechenden Virensignaturen mindestens monatlich,
jeder Dritte sogar wchentlich.      

berraschend hoch ist in der Bevlkerung dagegen das Wissen zu
Angriffsmglichkeiten ber das Internet: Dass der eigene PC von
Fremden ferngesteuert werden kann, wissen 90 Prozent. Und sieben von
zehn Nutzern sind sich bewusst, dass die Absenderadressen von E-Mails
geflscht sein knnen.    

Die Studie deckt eine scheinbar paradoxe Situation auf: Man wei zwar
offensichtlich um die Gefahr, fhlt sich selbst aber nicht zum Handeln
aufgefordert. Die Vorsorge ist mangelhaft, weil rein privat genutzte
Rechner hufig nur eine geringe Bedeutung haben, schlussfolgert
Helmbrecht.    

Der BSI-Prsident gibt jedoch zu bedenken, dass unsichere PCs die
gesamte IT-Infrastruktur gefhrden wrden. Schlielich knnten nur
solche Sicherheitslcken massiv von Angreifern ausgenutzt werden, die
bei vielen Rechnern bestnden. Weitere Aufklrung wre deshalb
unbedingt notwendig, so Helmbrecht weiter. Insgesamt verfgen die
deutschen Internetnutzer ber durchschnittliche IT-Fachkenntnisse:
Die Hlfte kennt sich nach eigenen Angaben gut bis sehr gut aus. Nur
jeder Zehnte gibt an, wenige bis gar keine Fachkenntnisse zu besitzen.

Fr die Studie wurden von TNS Emnid 1000 Personen ab Jahre in einer
reprsentativen Umfrage befragt. Im weiteren Studienverlauf wurden die
530 Internetnutzer ausfhrlicher befragt.  

- BSI: http://go.tarif4you.de/go.php?a=BSI
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Neue Variante des Virus Worm/Bagle.AX aufgetaucht

Die Antivirenspezialisten aus dem Hause H+BEDV Datentechnik warnen
alle Anwender der Windows-Betriebssysteme vor der neuen Variante des
Internet-Wurm/Bagle.AX. Wie seine Vorgnger verbreitet sich der
Schdling mit sehr hoher Geschwindigkeit ber den massenhaften
E-Mail- bzw. P2P-Versand. Das Schadens- und Verbreitungspotential
des Schdlings wird als sehr groe Gefahr eingeschtzt.

Worm/Bagle.AX, auch W32/Bagle.bj@MM oder W32.Beagle.AY@mm genannt,
sowie seine neuere Varianten, hat zwei Verbreitungswege: den Versand
von E-Mails mit Hilfe seiner eigenen SMTP Engine und ber Peer-To-Peer
(P2P) Netzwerke. Worm/Bagle.AX durchsucht die lokalen Festplatten nach
Emailadressen und verschickt sich umgehend an die gefundenen
E-Mail-Adressen. 

Eine von Worm/Bagle.AX versandte Email hat unterschiedliches Aussehen.
Als Betreff-Zeilen knnen etwa diese auftauchen: Delivery by mail,
Delivery service mail, Is delivered mail, Registration is
accepted oder You are made active. Der Anhang kann unterschiedliche
Dateinamen besitzen. Die Dateierweiterung wird aus .COM, .CPL, .EXE
oder .SCR zufllig ausgewhlt.     

Beim Versand ber Peer-to-Peer (P2P) Netzwerke sucht der Wurm auf dem
System nach Verzeichnissen, die den Textstring SHAR enthalten und
kopiert sich in diese mit bestimmten Dateinamen.  

Worm/Bagle.AX ist in der Lage verschiedene Prozesse, zum Beispiel
Antiviren- oder Firewall-Programme, zu beenden. Nach Ausfhren des
Wurms lscht dieser in der Windows Registry bestimmte Eintrge, etwa
die zum automatischen Ausfhren der Antivirus-Software oder des
ICQ-Clients.    

Es wird empfohlen, E-Mails mit entsprechender Betreffzeile, die
den Wurm transportieren, nicht zu ffnen, sondern sofort zu lschen.
Die meisten Antiviren-Hersteller haben bereits ihre Software
entsprechend aktualisiert.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-===================================================================-+

 In ber 200 Lnder weltweit gnstig telefonieren?
 Mit dem CountrySelect Tarif von T-Com senken Sie
 die Kosten fr Telefonate ins auslndische Festnetz!*

 + Bis zu 3 Lnder je Anschluss whlbar*
 + Kein monatlicher Grundpreis, kein Bereitstellungspreis
 + Nur 1 Euro Mindestumsatz pro Monat und Land

 Jetzt gleich online bestellen und gnstig telefonieren!
 http://go.tarif4you.de/go.php?p=CountrySelect

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



MOBILFUNK

>> Talkline bietet neue Handy-Navigationslsung an

Der Mobilfunkanbieter Talkline bringt ab sofort in Kooperation mit
Siemens VDO eine neue Navigationslsung fr Mobiltelefone auf den
Markt.  

Mit dem neuen Siemens Navigationsdienst fr das Multimedia-Handy
Siemens SX1 und Talkline-Vertrag gibt es ein komplettes Navigations-
-System zum Navigieren und Telefonieren. Das Kartenmaterial wird ber
das Mobilfunknetz per GPRS geladen und soll gleichzeitig mgliche
Baustellen und Staus bercksichtigen. Die Routenanzeige erfolgt per
Pfeil- und Kartendarstellung sowie per Sprache. Der Navigationsdienst
wird unter anderem fr das Siemens Multimedia-Handy SX1 angeboten,
dem ein GPS-Empfnger und Navigationssoftware beiliegen.

Da kein Festeinbau notwendig ist, ermglicht diese Lsung hchste
Flexibilitt bei niedrigen Kosten, erlutert Sven Snksen, Leiter
Produktmanagement Geschftskunden bei Talkline.  

Diese Navigationslsung wird zunchst exklusiv fr alle
ADAC-Mitglieder angeboten, so Talkline. ADAC-Mitglieder zahlen dafr
139,- Euro Gertepreis bei Abschluss des Top-ADAC-Tarifs von Talkline
ber unicomdirekt. Hierbei fallen 9,95 Euro Monatsgebhr plus gnstige
9,95 Euro Navigations-Flatrate an. Eine Anschlussgebhr entfllt, und
ins deutsche Festnetz kann ab sieben Cent pro Minute telefoniert
werden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Talkline
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/
  



>> T-Mobile: BlackBerry Untersttzung fr MDA III

T-Mobile bietet ab sofort den BlackBerry E-Mail Push-Service auch fr
sein Smartphone MDA III an. Die dafr erforderliche Software stellt
T-Mobile kostenlos im Internet zur Verfgung. Damit knnen MDA III
Nutzer unterwegs E-Mails empfangen und beantworten.   

Das MDA III ist neben MDA II das zweite Multimedia-Gert von T-Mobile,
das den BlackBerry E-Mail Push-Service untersttzt. Zustzliche
Modelle sollen in Krze folgen. Wie mit einem BlackBerry Handheld
lassen sich auch auf den MDAs E-Mails automatisch und zeitnah
empfangen, sowie Anlagen wie Word-Dateien, Excel-Tabellen oder
PowerPoint-Prsentationen anzeigen.

Um den BlackBerry E-Mail Push-Service nutzen zu knnen, mssen bereits
gekaufte Gerte mit einer speziellen Software nachgerstet werden. Das
Programm steht im Internet unter www.t-mobile.de/blackberry/software
kostenlos zum Download bereit. Es fallen lediglich die blichen Preise
fr die Online-Verbindung an. Ab Anfang Februar 2005 gehrt dann eine
CD-ROM mit der Software fr den E-Mail Push-Service zum Lieferumfang
des MDA III.      

Weitere Neuigkeit fr Anwender des innovativen Push-Dienstes:
Ab Februar sinkt der monatliche Nutzungspreis auf 17,40 Euro (15 Euro
netto). Dieser Preis setzt sich aus dem Grundpreis fr den Dienst in
Hhe von 12,40 Euro (10,69 Euro netto) und dem Aufpreis fr die neue
Option Data 5 in Hhe von 5 Euro (4,31 Euro netto) zusammen. Denn ab
01. Februar 2005 ersetzt Data 5 die bisherige Option Data 2 und bietet
bei gleichem Monatsgrundpreis ein Inklusivvolumen von jetzt fnf statt
zwei Megabyte (MB).

Fr Privatkunden gilt: die Option Data 5 ist ab 1. Februar auerdem
auch auf der CombiCard Data voreingestellt. Damit stehen auch hier
fnf statt zwei MB fr die mobile Datenkommunikation zur Verfgung.
Der Paketpreis fr die Zusatzkarte bleibt mit 6,00 Euro pro Monat
unverndert. Auch Businesskunden werden im Business Card Package fnf
MB Inklusivvolumen zur Verfgung haben. Monatlicher Aufpreis fr die
Option Data 5: 4,31 Euro (netto).      

T-Mobile Kunden, die ihre E-Mails bevorzugt per Laptop bearbeiten,
profitieren von einem weiteren Aktionsangebot: Beim Abschluss eines
24-monatigen Laufzeitvertrages im Tarif DataConnect ist die T-Mobile
Multimedia Net Card GPRS/UMTS/WLAN derzeit fr nur 99,95 Euro zu haben,
statt wie bisher 149,95 Euro.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=TMobile
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Mobilfunktelefone der Marke Grundig kommen

Grundig hat mit dem spanischen Unternehmen Vitelcom Mobile Technology
S.A eine Lizenzvereinbarung getroffen. Demnach bekomt Vitelcom die
Exklusiv-Rechte weltweit fr die Herstellung und den Vertrieb von
mobilen Kommunikationsprodukten und deren Zubehr unter dem Namen
Grundig.

Vitelcom plant, zur CeBIT 2005 (10.-16. Mrz) zunchst vier neue
Mobiltelefone unter dem Namen Grundig herauszubringen. Diese vier
neuen Modelle, die fr den europischen Markt entwickelt wurden,
beinhalten zwei i-Mode-fhige Produkte und ein UMTS Handy.

Vitelcom entwickelt und produziert verschiedene Gerte fr die mobile
Kommunikation, die an Netzbetreiber in Europa und Sd-Amerika verkauft
werden. Die Lizenzvereinbarung mit Grundig ist ein weiterer
signifikanter Fortschritt fr das Wachstum von Vitelcom, sagt Carlos
Carrero, Prsident von Vitelcom. Grundig ist in den Mrkten, in denen
wir vertreten sind, eine sehr bekannte Marke und wir glauben, dass
diese Markenbekanntheit von Grundig es uns erlauben wird, in weiteren
wichtigen Zielmrkten Fu zu fassen.       

Grundig und Vitelcom sehen in diesem Abkommen den Beginn einer
langandauernden Kooperation, in der auch gemeinsame Marketing-
Aktivitten fr die weitere Strkung der Marke Grundig im
Unterhaltungselektronik- und Mobilfunk-Markt vorgesehen sind. Es sei 
auch eine Zusammenarbeit in der Entwicklung zukunftsorientierter,
innovativer Multimedia-Kommunikationsgerte geplant.     

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Samsung: Neue i-mode Handy ab sofort bei E-Plus

Samsung Electronics bietet mit dem SGH-S342i sein zweites i-mode
Modell in den Shops von E-Plus an. Das Handy soll ab Februar im Handel
erhltlich sein.  

Mit nur 90 Gramm ist das SGH-S342i ein echtes Fliegengewicht.
Im 45 x 89 x 24 mm kleinen Gehuse sind viele Multimedia-Funktionen
versteckt: So lassen sich mit der integrierten VGA-Kamera Bilder
einzeln oder in Serie schieen ? und das dank Fotolicht zu jeder
Tages- und Nachtzeit. Das neue i-mode Handy bringt zudem Fotoeffekte
aufs Display und bietet Videoclip-Funktionen. Das innere TFT-Display
kann 262.144 Farben bei 176 x 220 Pixel Auflsung anzeigen, das uere
65.536 Farben auf 96 x 96 Pixel. Auerdem untersttzt das
Triband-Handy 64-stimmige polyphone Klingeltne.

Zu weiteren Funktionen gehrt Anzeige von i-mode Inhalten, E-Mail
Versand, MMS, Java (DoJa 1.5) und Vibrationsalarm. Mobile Daten-
betragung erfolgt ber GPRS Class 10. Auerdem wird WAP 2.0
untersttzt. Als weitere Datenschnittstelle wird nur ein
Infrarot-Port angeboten. Bluetooth ist leider nicht dabei.

Der Li-Ion Akku soll nach Hersteller-Angaben bis zu 200 Stunden
Stand-by und bis zu drei Stunden Dauergesprch ermglichen.
Der Preis wurde noch nicht genannt.

- Samsung: http://go.tarif4you.de/go.php?a=Samsung
- E-Plus: http://go.tarif4you.de/go.php?s=EPlus
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> ThePhoneHouse: Samsung SGH-D500 zum Aktionspreis

Wer ein aktuelles Handy zum kleinen Preis sucht, sollte sich dieses
Angebot anschauen: Bei The Phone House gibt es derzeit das brandneue
Samsung SGH-D500 mit E-Plus-Vertrag inklusive Multimedia-Paket statt
fr bisher 179,95 Euro fr 79,95 Euro.

Dafr gibt The Phone House sogar die Best-Preis-Garantie: sollte ein
Kunde nach dem Kauf ein gnstigeres Angebot sehen, erhlt er den
Differenzbetrag bei Vorlage des Angebots bar ausbezahlt.

Das Samsung SGH-D500 ist ein Allround-Talent mit 1,3-Megapixel-Kamera,
262.144 TFT-Farbdisplay und 96 MB internen Speicher. Auerdem hat das
99 Gramm leichte Tri-Band-Handy eine Bluetooth-Schnittstelle, einen
MP3-Palyer, Video-Player, einen Organizer, groes Telefonbuch und
untersttzt auch Java-Spiele.    

Auerdem wird im Februar die Rabattaktion auf Zubehrprodukte
verlngert. Auf zahlreiche Bluetooth-Headsets gibt es 20 Euro
Ermigung. Auf das Kfz-Einsteigerpaket - bestehend aus Kabelheadset,
Magnethalter und Kfz-Ladekabel - gibt es 50 Prozent Rabatt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=PhoneHouse



+-===================================================================-+

 Am 14. Februar ist Valentinstag!
 Blumen mit persnlicher Grukarte?
 Jetzt bestellen bei Valentins!
 http://go.tarif4you.de/go.php?p=Valentins

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



SONSTIGES


>> Telekom: 1,8 Mio neue DSL-Anschlsse 2004 geschaltet

Die Deutsche Telekom konnte im vergangenen Geschftsjahr ihren
Wachstumskurs in den Bereichen Breitband und Mobilfunk fortsetzen.
Insgesamt zhlt das Konzern jetzt nach eigenen Angaben 6,1 Mio.
breitbandige DSL-Anschlsse sowie rund 54,7 Mio. Schmalbandanschlsse
(einschlielich ISDN-Kanlen) bei T-Com.    

In Deutschland stieg im Vorjahr die Anzahl der DSL-Anschlsse
der T-Com um 1,8 Mio. auf 5,8 Mio. Anschlsse. Darin enthalten
sind auch 246.000 DSL-Anschlsse, die T-Com im Rahmen seiner
Resale-Angebote an Wettbewerber verkauft. Allein im vierten Quartal
konnten in Deutschland insgesamt 628.000 neue Breitbandanschlsse
hinzugewonnen werden, so das Unternehmen.

Die Zahl der Schmalbandanschlsse im In- und Ausland sank um 1,5% auf
54,7 Mio. Kanle. In Deutschland fhrten sowohl Substitutionseffekte
durch den Mobilfunk als auch der Wechsel von Kunden zu Wettbewerbern
zu einem Rckgang von 1,7 Prozent gegenber der Vergleichsperiode des
Vorjahres. Als weitere Grnde fr den Rckgang bei ISDN nennt die
Telekom Wegfall des Preispaketvorteils von T-DSL in Verbindung mit
T-ISDN sowie zunehmende Sttigung des Marktes. 

T-Mobile Deutschland konnte im Jahresverlauf ber 1,1 Mio. neue
Kunden gewinnen. Davon ber 80 Prozent im Bereich der Laufzeit-
-Vertrge, so der Anbieter. Fr im Februar 2004 eingefhrte
Relax-Tarife mit Minutenpaketen konnte T-Mobile bis Jahresende
1,3 Mio. Kunden begeistern.

T-Online konnte den Bestand zum Jahresende auf 13,5 Mio. angemeldete
Kunden erhhen. Davon entfielen rund 11,4 Mio. Kunden auf Deutschland.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 06.02.2005

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2005, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+