Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 10/2009

+-=================================================================-+
| www.tarif4you.de                               Newsletter 10/2009 |
| Ihr persönlicher Tarifberater                       08. März 2009 |
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Von Dienstag bis Sonntag hatte die CeBIT 2009 in ihre Tore geöffnet.
In diesem Newsletter stellen wir Ihnen neben den üblichen Tarif-
änderungen auch die Highlights der Messe aus den Bereichen
Telekommunkation und Internet vor.

Viel Spaß beim Lesen und eine schöne Woche!

tarif4you.de - Ihr persönlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - AGFEO StromPhonie: Telefonieren über das Stromnetz
  - AVM stellt neues DECT-Telefon FRITZ!Fon MT-F vor
  - 01083: Call-by-Call Gespräche ins Ausland ab 1 Cent

INTERNET
  - Vodafone MoreConnect: DSL- und UMTS-Internetzugang
  - Modularer Internet-Router bündelt mehrere UMTS-Zugänge
  - Telekom öffnet ihr VDSL-Netz für den Wettbewerb
  - 1&1 HomeNet: Neue DSL-Pakete vernetzen das Zuhause
  - sipgate lädt zum Beta-Test eine Firmenlösung ein
  - Snom 870: VoIP-Telefon mit Drag-and-drop Touchscreen

MOBILFUNK
  - simyo: SIM-Karte für 4,90 Euro inklusive 5 Euro Guthaben
  - Toshiba TG01: Dünnes Smartphone mit 4,1-Zoll-Display
  - Fonic senkt Preise fürs Telefonieren ins Ausland
  - Telekom: Neue kombinierte Festnetz- und Mobilfunkoption
  - o2 Genion M/L: Höhere Minutenpreise für Neukunden
  - T-Mobile »Smart Traveller«: Neue EU-Roamingoption
  - MoobiAir: LG X110 in Kombination mit 24-Monatstarif
  - elvi.de: Mobiles Internet ab 24,95 Euro monatlich
  - blau.de: Tagesflatrate für mobiles Internet geplant

SONSTIGES
  - Radiohören und Fernsehen per Internet immer beliebter
  - Bundesnetzagentur für bessere ländliche DSL-Versorgung
  
---------------------------------------------------------------------



FESTNETZ
¯¯¯¯¯¯¯¯
>> AGFEO StromPhonie: Telefonieren über das Stromnetz

Der Bielefelder TK-Hersteller AGFEO zeigt in diesem Jahr auf der
CeBIT in Hannover (Halle 12, Stand C50) neben seinen bewährten
ISDN/IP-Produkten und Green-TK Lösungen auch die neue »AGFEO
StromPhonie«. Dabei handelt es sich um die Integration der Powerline
Technik, also Sprach- und Datenübertragung über das Stromnetz, in
AGFEO Telefonanlagen. Dadurch sind keine weiteren
Leitungsinstallation erforderlich. Mit Hilfe der IP basierenden ASIP
(AGFEO System IP) Technologie können über die normale 230 Volt
Steckdose AGFEO Systemtelefone an der Telefonanlage angeschlossen
werden. Durch die Kompatibilität mit anderen HomePlug Anbietern -
AGFEO nennt dabei explizit die Produkte von Devolo - lassen sich
auch PC-Systeme an die AGFEO StromPhonie anschließen.

- http://tarif4you.de/goto/a/AGFEO

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> AVM stellt neues DECT-Telefon FRITZ!Fon MT-F vor

Der Berliner Hersteller AVM zeigt drei neue Geräte auf der CeBIT 2009
in Hannover (Halle 13, Stand C48). Die neue FRITZ!Box 7390 mit VDSL,
Gigabit-Netzwerk und Netzwerkspeicher wurde bereits Mitte Januar
angekündigt. Zu weiteren Neuheiten gehört das FRITZ!Fon MT-F
Schnurlostelefon mit HD-Telefonie und FRITZ! Media 8260 für
Internet-Fernsehen.

Mehr dazu lesen Sie hier:
http://www.tarif4you.de/cebit/2009/c15480.html

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01083: Call-by-Call Gespräche ins Ausland ab 1 Cent

Die 01083.com GmbH startete am Freitag, den 6. März 2009, eine
Frühlings-Aktion für Call-by-Call Gespräche. So können Kunden von
einem Telekom-Festnetzanschluss aus über die Vor-Vorwahl 01083 für
einen Cent pro Minute ins Festnetz folgender Länder telefonieren:
Australien, Frankreich, Großbritannien, Kanada, Niederlande, Polen,
Portugal, Spanien, Tschechien, USA. Bei Kanada und dne USA gilt
dieser Preis auch für Anrufe in Mobilfunknetze der Länder. Außerdem
können Festnetzanschlüsse dieser Länder für 1,5 Cent/Minute angerufen
werden: Belgien, Dänemark, Italien, Norwegen, Österreich, Schweden
und die Schweiz. zusätzlich werden während der Aktion Gespräche in
deutsche Mobilfunknetz für 9,6 Cent/Minute angeboten. Die genannten
Preise gelten rund um die Uhr und werden bis zum Ende der Aktion am
20. März 2009 garantiert. Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt über
die Rechnung der Deutschen Telekom.

Zeitgleich hat 01024, ebenfalls aus dem Hause freenet, die bisherige
Aktion für Auslandsgespräche und Gespräche in deutsche Mobilfunknetze
beendet. Aktuelle Preise finden Sie in unseren Tarifübersichten unter
www.tarif4you.de/tarife .

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-=================================================================-+

 Aktuelle Call-by-Call Tarife für Anrufe ins deutsche Festnetz:
 Ortsgespräche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
 Ferngespräche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

 Preise für Anrufe ins deutsche Festnetz und in deutsche
 Mobilfunknetze als praktische Tagesübersicht zum Ausdrucken:
 http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

 Aktuelle Top-Preise für Gespräche ins Ausland:
 http://www.tarif4you.de/tarife/ausland.html
 
+-=================================================================-+



INTERNET
¯¯¯¯¯¯¯¯
>> Vodafone MoreConnect: DSL- und UMTS-Internetzugang

Zur CeBIT 2009 präsentieren Arcor und Vodafone die Paketlösung
»MoreConnect« für Geschäftskunden. Die neue Produktkombination aus
DSL-Vertrag und einem UMTS-Stick für den mobilen Internetzugang soll
nach Unternehmensangaben gleich drei Vorteile sichern: Zum einen ist
es damit möglich, sofort nach Erhalt der Hardware per Highspeed über
das Mobilfunknetz von Vodafone online zu gehen - ohne auf den
DSL-Anschluss warten zu müssen. Zum anderen dient der UMTS-Stick nach
der DSL-Anschaltung als »Backup« für den Internetzugang: Sollte die
DSL-Verbindung temporär ausfallen, sichert der UMTS-Stick so den
Internetzugang. Zudem ermöglicht der UMTS-Stick außerhalb des Büros
als Notebooklösung den mobilen Zugriff aufs Web.          

Das MoreConnect Paket umfasst einen DSL-Anschluss von Arcor oder
Vodafone, einen MobileConnect UMTS-Stick sowie einen DSL-WLAN-Router.
Sofort nach Erhalt der Hardware können Geschäftskunden einen
schnellen Internetzugang nutzen: Der MobileConnect Stick wird einfach
in den USB-Slot des Routers gesteckt, der dann sogleich via UMTS mit
bis zu 7,2 MBit/s online geht. Das MoreConnect Paket soll
voraussichtlich ab April 2009 in Verbindung mit unterschiedlichen
Geschäftskunden-DSL-Produkten erhältlich sein.       

- Vodafone: http://tarif4you.de/goto/s/Vodafone
- Arcor: http://tarif4you.de/goto/s/Arcor

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Modularer Internet-Router bündelt mehrere UMTS-Zugänge

Die in Deutschland nicht flächendeckend vorhandene DSL-Versorgung
stellt für Privathaushalte ein großes Ärgernis dar. Für Unternehmen
kann sie jedoch sogar ein K.O.-Kriterium sein. Als Alternative wird
oft UMTS, also Internetzugang per Mobilfunk, genannt. Die verwendeten
Funkverfahren sind allerdings störanfällig und in vielen Regionen
nicht ausreichend schnell. Die Qualität der Funkverbindung schwankt
zudem ständig - hohe Latenzen erschweren die Nutzung vieler
Internetanwendungen. Der deutsche Routerhersteller Viprinet zeigt auf
der CeBIT 2009 nun einen neuen Router, der dieses Problem lösen soll.
Der Multichannel VPN Router 300 integriert mit einem modularen System
bis zu drei UMTS-Modems. Kombiniert mit SIM-Karten unterschiedlicher
Mobilfunkanbieter lassen sich so mehrere Mobilfunknetze parallel
gebündelt verwenden. Schwankungen und Ausfälle in einem Einzelnetz
sollen so ausgeglichen werden.             

In der Praxis sollen sich mit UMTS-Bündelung bis zu 15 Mbit/s im
Down- und 4 Mbit/s im Upstream erreichen lassen. Das System sei daher
auch gut für mobile Datenanwendungen wie Videoübertragungen geeignet,
so der Hersteller. Auch sei das Gerät durch seinen robusten Aufbau
auch für einen standortunabhängigen Einsatz, zum Beispiel bei Messen
und Veranstaltungen, geeignet. Neben UMTS-Modems sind für den Router
auch Einschübe erhältlich, die eine Bündelung z.B. von DSL sowie eine
Kombination aus DSL und UMTS ermöglichen. Der Preis soll bei unter
1.000 Euro liegen, so der Hersteller weiter.        

- http://www.viprinet.com/

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Telekom öffnet ihr VDSL-Netz für den Wettbewerb

Die Deutsche Telekom will ihren Wettbewerbern den Zugang zum eigneen
VDSL-Netz öffnen. Das kündigte T-Home Chef Timotheus Höttges auf
einer Pressekonferenz im Vorfeld der Computermesse CeBIT in Hannover
an. Damit sollen Wettbewerber ab Frühsommer ihren Kunden eigene
VDSL-Double-Play-Produkte anbieten können. Der Preis soll bei rund
30 Euro liegen, liegt allerdings noch nicht fest. Bisher hat die
Deutsche Telekom VDSL nur ihren Kunden nur im Paket mit IPTV
angeboten.       

Ab Sommer erweitert T-Home das Breitbandproduktportfolio um ein VDSL
Double Play-Angebot. Mit bis zu 50 MBit/s können dann Kunden der
Deutschen Telekom im World Wide Web surfen. Mit dem neuen Angebot
»Call & Surf Comfort VDSL« können Kunden der Deutschen Telekom
zukünftig Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s zum Internet-Surfen
nutzen.     

Mehr dazu und zu weiteren Neuerungen bei den Entertain-Paketen lesen
Sie hier: http://www.tarif4you.de/cebit/2009/c15476.html



>> 1&1 HomeNet: Neue DSL-Pakete vernetzen das Zuhause

Der Internetprovider 1&1 Internet AG setzt, passend zu den Trends der
aktuellen CeBIT in Hannover, auf die Vrenetzung zu Hause und bietet
passend dazu neue »1&1 DSL-HomeNet« Tarife an. Zu diesen Tarifen wird
der sogenannte 1&1 HomeServer angeboten, der als DSL-Modem und
Telefon-Anlage in einem die zentrale Schnittstelle für Kommunikation
bildet. Als Gerät steckt hinter dieser Bezeichnung eine FRITZ!Box Fon
WLAN 7240 bzw. FRITZ!Box Fon WLAN 7270, die bei 1&1 als HomeServer+
bezeichnet wird.       

Passend zum 1&1 HomeServer können eine externe Festplatte mit einem
Speicherplatz von 250 GB für 29,99 Euro und ein WLAN-Repeater für
49,99 Euro dazu bestellt werden. Außerdem bietet 1&1 ein
»MultiPhone«, ein auf die FRITZ!Box zugeschnittenes DECT-Telefon von
AVM, für 39,99 Euro an. Die ebenfalls optional erhältliche
mediaCenter-Box bringt Filme aus der Online-Videothek maxdome auf den
heimischen Fernseher. Mit dem neuen »AudioCenter« (Sagem My WEB TUNER
500) für 49,99 Euro lassen sich Internet-Radiostationen und die
eigene MP3-Sammlung überall im Haus auf vorhandenen Stereoanlagen
empfangen. Und damit im Heim-Netzwerk auch alle persönliche Fotos,
Filme und Songs überall zur Verfügung stehen, wird ein
Web-Speicherplatz mit 1.000 Gigabyte angeboten.           

Die beiden Tarife »1&1 DSL-HomeNet 6.000« und »1&1 DSL-HomeNet
16.000« bieten jeweils eine Internet- und Telefon-Flatrate für
kostenfreie Gespräche ins deutsche Festnetz. Außerdem ist beim
16.000er Paket der Zugriff auf maxdome mit 400 Gratis-Videos
dauerhaft inklusive. Weitere Filme gibt es im Einzelabruf ab 0,49
Euro. Ebenfalls enthalten ist der Internet-Radio-Player. Alle
DSL-HomeNet-Pakete gibt es drei Monate für 0 Euro. »1&1 DSL-HomeNet
6.000« kostet ansonsten 29,99 Euro monatlich. Für das stärkere Paket
»1&1 DSL-HomeNet 16.000« fallen regulär 34,99 Euro an.        

- 1&1: http://tarif4you.de/goto/a/1und1

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> sipgate lädt zum Beta-Test eine Firmenlösung ein

Der VoIP-Provider sipgate lädt interessierte Nutzer zum Testen seines
neuen business-Dienstes ein. Die neue Lösung bietet Firmen, ihre
Mitarbeiter auch über Standorte hinweg individuell mit Telefonie, Fax
und Anrufbeantwortern inklusive der Rufnummern und Durchwahlen
auszustatten.    

Den Konfigurationsaufwand will sipgate mittels einer intelligenten
Web-Oberfläche dabei gering halten. Gleichzeitig sollen komplexe
Kommunikationsabläufe möglich sein, die auch die Einbeziehung von
Fest- und Mobiltelefonen vorsehen. Des Weiteren sollen sämtliche
Verbindungsdaten von sipgate strukturiert sowie in Echtzeit
ausgewiesen werden. Für Mitarbeiter ergibt sich damit die
Möglichkeit, ihre Kommunikation vollständig über den Browser zu
erledigen und systematisch zu archivieren.       

Interessierte Unternehmen können sich auf www.sipgate.de/teampreview
für den Beta-Test registrieren. Während des Tests steht der sipgate
Kundensupport den mitwirkenden Unternehmen zur Seite. Nach Abschluss
der Preview-Phase kann die auf die jeweilige Firma fertig
konfigurierte Business-Lösung von den Testteilnehmern zur weiteren
Nutzung übernommen werden.

- sipgate: http://tarif4you.de/goto/a/sipgate

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Snom 870: VoIP-Telefon mit Drag-and-drop Touchscreen

Snom hat auf der CeBIT 2009 in Hannover ein neues VoIP-Telefon
vorgestellt, das sich durch ein Touchscreen-Display mit Drag-and-drop
Funktionen bedienen lässt. Nutzer des neuen »snom 870« können damit
Anrufe verbinden, halten oder auch Telefonkonferenzen schalten, indem
sie entsprechende Buttons auf dem 4,3-Zoll großen Display berühren.
Bei einer Auflösung von 480 x 272 Pixel und 24-Bit-Farbtiefe sind die
Bedienfelder recht gut sichtbar und lassen sich auch gut mit den
Fingern auswählen.

Mehr zum neuen Snom 870 VoIP-Telefon:
http://www.tarif4you.de/cebit/2009/c15494.html

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



MOBILFUNK
¯¯¯¯¯¯¯¯¯
>> simyo: SIM-Karte für 4,90 Euro inklusive 5 Euro Guthaben

Der Mobilfunkdiscounter simyo startete zum Anfang März eine neue
Aktion für seine Neukunden. So wird eine neue simyo SIM-Karte für
4,90 Euro inklusive 5 Euro Startguthaben angeboten und ist damit
rechnerisch kostenlos. Wer seine Rufnummer zu simyo mitnehmen möchte,
bekommt vom Anbieter 25 Euro gutgeschrieben - faktisch einen
Ausgleich für die zumeist anfallenden Bearbeitungsgebühren des
bisherigen Anbieters. Dieses Guthaben wird nach dem ersten Gespräch
mit der neuen simyo-Karte als Guthaben aufgebucht, so das
Unternehmen. Einen weiteren Bonus bietet simyo derzeit Kunden, die
das Handy-Internetpaket 1GB für 9,90 Euro im März erstmalig
hinzubuchen - hierfür gibt es einmalig fünf Euro. Alle
Aktionsangebote gelten für Bestellungen zwischen dem 3. und dem
31. März 2009.

Mit dem simyo Einheitstarif telefonieren Kunden für 9 Cent pro Minute
in alle deutsche Netze; eine SMS-Nachricht kostet ebenflls 9 Cent.
Für mobile Datennutzung werden standardmäßig 24 Cent pro Megabyte im
10-kB-Takt berechnet. Optional können Kunden 1 GB Volumenpaket für
9,90 Euro für 30 Tage hinzubuchen.

- simyo: http://tarif4you.de/goto/p/simyo

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Toshiba TG01: Dünnes Smartphone mit 4,1-Zoll-Display

Telefónica O2 Germany will im Sommer 2009 die Vermarktung des
besonders dünnen und leistungsstarken Smartphone Toshiba TG01
exklusiv in Deutschland starten. Das mit nur 9,9 Millimetern eines
der dünnsten Smartphones besitzt ein 4,1-Zoll großes
Touchscreen-Display und soll durch die von Toshiba entwickelte
dreidimensionale Benutzerführung besonders einfach zu bedienen sein.

Mehr zum neuen Toshiba Smartphone:
http://www.tarif4you.de/news/n15479.html

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Fonic senkt Preise fürs Telefonieren ins Ausland

Der Mobilfunk-Discounter Fonic senkte zum Mittwoch, den 4. März 2009,
die Preise für mobile Gespräche ins Ausland. Dann kosten Gespräche
vom Fonic-Handy ins europäische, US-amerikanische und kanadische
Festnetz nur noch 9 Cent/Minute statt bisher 99 Cent. Dieser Preis
gilt für insgesamt 50 Länder. Die Minutenpreise für Gespräche in die
Mobilfunknetze dieser Länder werden ebenfalls gesenkt, und zwar auf
29 Cent. Alle Gespräche werden im Minutentakt (60/60) abgerechnet.
   
Mit den neuen Tarifen ins Ausland und dem Preis von 9 Cent pro Minute
und SMS in Deutschland ist Fonic der erste Anbieter, der günstige
Tarife für Telefonie und SMS im Inland und ins Ausland bietet. Eine
zusätzliche Verbindungsgebühr bei Auslandsgesprächen, wie bei manchen
anderen Mobilfunk-Discountern, wird bei Fonic nicht berechnet.
Übrigens, der Preis für SMS in alle internationalen Mobilfunknetze
fällt auch - auf 19 Cent.      

Die Preissenkung erfolgt automatisch für alle Fonic-Bestandskunden,
ohne dass sie aktiv werden müssen. Neukunden können ihren Startbonus
von 75 Freiminuten auch für Gespräche in die 50 ausgewählten
Auslandsfestnetze verwenden.   

Zu den 50 Ländern, die künftig für 9 Cent pro Minute von einem
Fonic-Handy erreichbar sind, zählen: Albanien, Andorra, Belgien,
Bosnien-Herzegovina, Bulgarien, Dänemark, Estland, Färöer Inseln,
Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Großbritannien,
Irland, Island, Italien, Kanada, Kosovo, Kroatien, Lettland,
Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Mazedonien, Moldawien,
Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen,
Portugal, Rumänien, Russland, San Marino, Schweden, Schweiz, Serbien,
Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ukraine,
Ungarn, USA, Vatikan, Weißrussland und Zypern.         

- Fonic: http://tarif4you.de/goto/p/Fonic

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Telekom: Neue kombinierte Festnetz- und Mobilfunkoption

Die Deutsche Telekom will ab Mai 2009 eine neue Tarifoption für ihre
Kunden einführen. Mit der »Option Family« für 19,90 Euro/Monat sollen
Kunden kostenlos untereinander telefonieren können. Bis zu vier
Handys mit T-Mobile SIM-Karte und ein T-Home Festnetzanschluss lassen
sich in die Option einbinden. Damit können zum Beispiel Nutzer einer
Xtra Card auch ohne Guthaben innerhalb der Familie für 0 pro Minute
Cent telefonieren. Die neue Tarifoption soll zu allen privaten
Laufzeitverträgen von T-Mobile und T-Home zubuchbar sein und gilt
auch für repaid- und Geschäftskunden-Karten von T-Mobile, so das
Unternehmen.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> o2 Genion M/L: Höhere Minutenpreise für Neukunden

Der Mobilfunkanbieter Telefónica O2 Germany hat zum Anfang März 2009
seine Genion-Tarife umgestellt. Neukunden, die einen Genion M oder
Genion L Tarif jetzt neu bestellen, zahlen für Gespräche in andere
deutsche Mobilfunknetze 29 Cent/Minute statt bisher 19 Cent. Außerdem
werden beim Genion M Tarif jetzt Gespräche in alle deutsche Netze
außerhalb der Homezone mit 29 Cent/Minute berechnet, auch Anrufe zur
eigenen Mailbox. Ferner gilt für alle Gespräche in den Tarifen Genion
M, Genion L und Genion XL immer ein weniger günstiger Minutentakt
(60/60) - sowohl in als auch außerhalb der Homezone.        

Der Tarif Genion S ist diesmal von den Änderungen nicht betroffen.
Der kleinste Genion-Tarif mit einer Homezone und einer
Festnetzrufnummer ist nun sogar günstiger als andere Genion-Tarife:
In der Homezone zahlen Kunden drei Cent pro Minute für Anrufe ins
deutsche Festnetz und 25 Cent/Minute für Anrufe in andere deutsche
Netze. Außerhalb der Homezone kostet eine Gesprächsminute in alle
deutsche Netze 25 Cent. Die Abrechnung erfolgt hier übrigens im
Minutentakt (60/60-Takt) in der Homehone und im 10-Sekunden-Takt nach
der ersten Minute (60/10-Takt) unterwegs.        

Die neuen Konditionen gelten zunächst nur für Neukunden, die einen
neuen Genion-Vertrag ab dem 03.03.2009 abschließen. Für
Bestandskunden ändert sich nichts, solange sie nicht in einen der
neuen Tarife wechseln. Eine aktive Vertragsverlängerung mit einem
Handy kann allerdings auch einen Tarifwechsel bedeuten, wie o2
bereits bei der Umstellung des Genion S Tarifes im November 2008
erklärt hat.      

- o2: http://tarif4you.de/goto/s/O2

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-Mobile »Smart Traveller«: Neue EU-Roamingoption

T-Mobile hat eine neue Romaing-Option für ihre Geschäftskunden
vorgestellt. Die neue »Smart Traveller« Option gilt in den Ländern
der Europäischen Union und in der Schweiz und erlaubt es zum
Beispiel, die Inklusivminuten der Relax Business und Combi Relax
Business Tarife auch auf der Auslandsreise abzutelefonieren. Dabei
kommt lediglich ein Zuschlag von 63 Cent netto (74,97 Cent inkl.
MwSt) je Verbindung hinzu. Wer einen anderen Tarif nutzt, zum
Beispiel den BusinessProfi, bezahlt für die Verbindungsminute nach
Deutschland und innerhalb des besuchten Landes 12 Cent netto (14,28
Cent inkl. MwSt), zuzüglich des einmaligen Verbindungspreises. Für
eingehende Gespräche berechnet T-Mobile mit dieser Tarifoption bis
zur 60. Minute nur einmalig 63 Cent netto (74,97 Cent inkl. MwSt); ab
der 61. Minute kommen 16 Cent/Minute (19,04 Cent inkl. MwSt) hinzu.
Die Option »Smart Traveller« lässt sich kostenlos in allen aktuellen
Business-Sprachtarifen alternativ zur Option »T-Mobile Weltweit«
hinzubuchen.               

Mit zwei weiteren neuen Tarif-Optionen will T-Mobile künftig die
Kosten für Sprach- und Datenkommunikation in ausgewählten asiatischen
Ländern wie China, Hongkong, Singapur, Japan, Indien und auch
Russland reduzieren: Dank der »Asia Voice« Option kosten eingehende
und abgehende Telefongespräche 1,25 Euro netto (ca. 1,49 Euro inkl.
MwSt) pro Minute. Bei abgehenden Gesprächen fallen zusätzlich 2,10
Euro netto (ca. 2,50 Euro inkl. MwSt) pro Gespräch an. Für die
Datenkommunikation stehen Geschäftskunden mit dem »Asia DayPass« in
den genannten Ländern 50 MB zum Preis von 25,16 Euro netto (29,94
Euro inkl. MwSt) zur Verfügung.         

- T-Mobile: http://tarif4you.de/goto/s/TMobile

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> MoobiAir: LG X110 in Kombination mit 24-Monatstarif

Der mobile DSL-Anbieter RadiCens erweitert das Produktangebot seiner
Marke MoobiAir: So bietet das Unternehmen seinen Neukunden ab sofort
das LG Netbook X110. Das HSDPA-fähige Notebook mit 10-Zoll Display
hat eine Festplatte mit bis zu 160 GB und einem 1 GB großen
Arbeitsspeicher und wiegt 1,19 kg. Beim Abschluss eines
24-Monate-Vertrages für das mobile Internet kostet das Gerät einmalig
299,- Euro. Hinzu kommt eine einmalige Anschlussgebühr von 24,95
Euro.       

Der monatliche Grundpreis für den Surf-Tarif liegt bei 29,95 Euro bei
einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten. Dieser Grundpreis gilt
allerdings nur für die erste Mindestvertragslaufzeit. Nach Ablauf der
24 Monaten beträgt die Grundgebühr 34,95 Euro pro Monat, egal ob bei
einer autmatischen oder einer aktiven Verlängerung.

Darüber hinaus bietet MoobiAir ab sofort auch wieder eine
6-Monate-Variante seiner »mobileDSL flat« an. Sie ermöglicht Kunden,
die besonderen Wert auf eine kurze Vertragslaufzeit legen, für eine
monatliche Grundgebühr in Höhe von 34,95 Euro mobil im Netz von
T-Mobile zu surfen.    

Die MoobiAir »mobileDSL flat« beinhaltet eine Datenflatrate im Inland
mit unbegrenztem Nutzungsvolumen. Ab einem Datenvolumen von 5 GB pro
Monat wird allerdings die Geschwindigkeit im jeweiligen Monat auf
max. 64 kBit/s (Download) und 16 kBit/s (Upload) beschränkt. Die
Nutzung von VoIP und Instant Messaging ist ausgeschlossen.    

- MoobiAir: http://tarif4you.de/goto/p/MoobiAir

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> elvi.de: Mobiles Internet ab 24,95 Euro monatlich

Mit elvi.de startet die Webmobilisten GmbH ihre fünfte Marke für
mobile Internettarife. Dabei fokussieren sie elvi.de auf eine neue
Zielgruppe: moderne Frauen mit Spaß am mobilen Lifestyle. Während der
Einführungswoche vom 03.03. bis zum 10.03.2009 offerieren die
Webmobilisten den elvi-Tarif im Netz von T-Mobile zu vergünstigten
Konditionen: Die Grundgebühr beträgt während der 6-monatigen
Vertragslaufzeit 24,95 Euro/Monat. Danach steigt der Grundpreis
allerdings auf 34,95 Euro/Monat. Die Anschlussgebühr liegt bei
einmalig 24,95 Euro.        

Falls man bzw. Frau neue Geräte für das mobile Internet brauche,
stellt elvi.de subventionierte UMTS-Hardware zur Verfügung: Der
UMTS-Stick kostet beim Abschluss des Vertrages einmalig 79,95 Euro,
das Netbook X110 von LG gibt es für 339,95 Euro, und damit etwas
teurer als bei MoobiAir. Ergänzt wird das Angebot von
Shopping-Accessoires wie Handtaschen, Ohrringen und Sonnenbrillen.

Wei bei anderen ähnlichen Angeboten im T-Mobile Netz wird ab einem
Datenvolumen von 5 GB pro Monat die Bandbreite im jeweiligen Monat
auf max. 64 kBit/s (Download) und 16 kBit/s (Upload) beschränkt. Die
Nutzung von Internet-Telefonie (VoIP) und Instant Messaging ist
ausgeschlossen.    

- elvi.de: http://tarif4you.de/goto/p/elvi

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> blau.de: Tagesflatrate für mobiles Internet geplant

Der Mobilfunkdiscounter blau.de plant im April 2009 eine
Tagesflatrate für mobilen Internetzugang. Preislich soll sich der
Tarif an das Angebot von Fonic orientieren: Der mobile internetzugang
soll auch bei blau.de 2,50 Euro pro Tag kosten. Eine
Volumenbegrenzung soll es nicht geben. allerdings arbeitet blau.de im
E-Plus Netz, in dem bei UMTS maximal 384 kBit/s
Downloadgeschwindigkeit zur Verfügung stehen. Zum Vergleich: Fonic
bietet im o2-Netz dank HSDPA bis zu 3,6 MBit/s an.

- blau.de: http://tarif4you.de/goto/p/blau-de

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/




SONSTIGES
¯¯¯¯¯¯¯¯¯
>> Radiohören und Fernsehen per Internet immer beliebter

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der CeBIT 2009
in Hannover mitteilt, haben 14,2 Millionen Menschen in Deutschland im
ersten Vierteljahr 2008 zu privaten Zwecken über das Internet Radio
gehört oder Fern gesehen. Im Vergleich zum Vorjahr (10,3 Millionen)
ist das ein Zuwachs von rund 38%. Somit nutzten 19% aller Personen ab
zehn Jahren das Internet für Radio und Fernsehen. Im
Vorjahreszeitraum hatte dieser Anteil noch bei 14% gelegen.      

Vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsene sei Radiohören und
Fernsehen per Internet sehr verbreitet, so die Statistik. Über 39%
der 16- bis 24-Jährigen machten von dieser Möglichkeit Gebrauch. In
der Altersgruppe der 10- bis 15-Jährigen nutzte knapp jeder Vierte
(24%) das Internet für solche Zwecke, bei den 25- bis 44-Jährigen
waren es 28%. Von den Personen ab 45 Jahren wird das Angebot dagegen
weniger in Anspruch genommen. Nur 13% der 45- bis 64-Jährigen hörten
Internet-Radio oder sahen Internet-Fernsehen. Bei den Personen ab 65
Jahren lag der Anteil sogar nur bei 3%.        

Auch Männer und Frauen nutzen Internet-Radio und -Fernsehen in
unterschiedlichem Maße. Im ersten Vierteljahr 2008 hörten
beziehungsweise sahen 26% der Männer über dieses Medium Radio oder
Fernsehen. Im Vergleich dazu nahmen nur 13% der Frauen diese
Möglichkeit wahr.    

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Bundesnetzagentur für bessere ländliche DSL-Versorgung

Die Bundesnetzagentur will Erschließung und Versorgung bisher nicht
oder nur unzureichend versorgter ländlicher Gebiete, sogenannter
»weißer Flecken«, mit schnellen Internetanschlüssen vereinfachen.
Nach der am Dienstag bekannt gegebener Entschiedung muss die Deutsche
Telekom AG (DT AG) ihren Wettbewerbern den Zugriff auf die
Teilnehmeranschlussleitung (TAL), die sogenannte »letzte Meile«,
künftig auch an einem Schaltverteiler gewähren. Diesen muss die
Telekom in einem bisher breitbandig nicht oder nur schlecht
erschlossenen Ort in der Regel am Ortseingang aufbauen.        

Mit der Zugangsmöglichkeit zur TAL an einem Schaltverteiler verkürzt
sich die Länge der Leitungen zwischen der aktiven Technik des
Anbieters und dem Endkunden, wodurch eine Internetversorgung mit
hoher Bandbreite erst möglich wird, so die Bundesnetzagentur. Darüber
hinaus wird durch die Bündelung der erforderlichen DSL-Technik an nur
einem zentralen Punkt die Erschließung ländlicher Gebiete einfacher.
Insbesondere würden dadurch die ansonsten notwendige Anbindung jedes
einzelnen Kabelverzweigers und die dafür erforderlichen, aufwändigen
Tiefbauarbeiten entfallen.        

»Die Bundesnetzagentur zeigt mit der ... ergangenen Entscheidung,
dass sie das Problem der ‘weißen Flecken’ aktiv angeht und die
nötigen regulatorischen Voraussetzungen dafür schafft, dass auch in
ländlichen Gebieten künftig jeder einen schnellen Internet-Anschluss
bekommen kann... Ich appelliere jetzt an die Wettbewerber, von der
neuen Zugangsmöglichkeit regen Gebrauch zu machen, um auf diese Weise
den Breitbandausbau in der Fläche voranzutreiben«, erklärte der
Präsident der Bundesnetzagentur Matthias Kurth anlässlich der
Bekanntgabe der Entscheidung.        

Die Entgelte, die von den Wettbewerbern an die Deutsche Telekom AG
für diese neue Zugangsmöglichkeit zu ihrem Netz zu zahlen sind,
sollen im Anschluss an die Entscheidung in einem gesonderten
Genehmigungsverfahren von der Bundesnetzagentur festgelegt werden.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das war es für diese Woche.
Nächtes Newsletter erscheint am 15. März 2009.

+-=================================================================-+
| Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder   |
| jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert   |
| hat. Sie können tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im   |
| Bereich «Service» abonnieren bzw. abbestellen.                    |
+-=================================================================-+
|       Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:        |
|                     http://www.tarif4you.de/                      |
+-=================================================================-+
| Copyright (C) 1998-2009, tarif4you.de , Düsseldorf                |
| Nachdruck, Veröffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters     |
| ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.   |
+-=================================================================-+
| Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Informationen in diesem Newsletter |
| wurden sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für    |
| die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden.          |
+-=================================================================-+