Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 11/2008

+-=================================================================-+
| www.tarif4you.de                               Newsletter 11/2008 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                       16. Mrz 2008 |
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Die CeBIT 2008 ging am vergangenen Sonntag zu Ende. Die Veranstalter
sind zufrieden, die Aussteller angeblich auch. Mehr dazu und zu CeBIT
Highlights lesen Sie hier sowie in unserem CeBIT-Special:
http://www.tarif4you.de/cebit/

Auerdem in diesem Newsletter:
+++ Preisnderungen bei Call-by-Call Angeboten +++ Neue Preise und
Einwahlnummern bei Internet-by-Call +++ simyo und blau.de senken
Gesprchspreise auf 9,0 Cent +++ und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - Arcor: Orts- und Ferngesprche mit 01070 gnstiger
  - 01039: Verbindungsgebhr fr fast alle Gesprche
  - Gesprche ins deutsche Festnetz fr unter einen Cent

INTERNET
  - flat2surf: Neue Preisgarantie fr Internet-by-Call Tarif
  - mybycall: Internet-by-Call Zugang fr 0,29 Cent
  - 1&1 verkauft knftig auch DSL-Anschlsse von Arcor
  - KlaTro ndert Internet-by-Call Einwahlnummern

MOBILFUNK
  - simyo und blau.de senken Preise auf 9 Cent
  - smobil und callmobile: Starterpaket praktisch geschenkt

SONSTIGES
  - CeBIT 2008: Neues Konzept scheint aufzugehen
  - Politik: Mehr Schutz vor unerlaubter Telefonwerbung
---------------------------------------------------------------------



+-=================================================================-+

 BASE 2 Flatrate

 Fr nur 25 Euro/Monat unbeschwert und kostenlos telefonieren*:
 + unbegrenzt zu BASE, E-Plus und ins Festnetz
 + zustzlich 60 Minuten/Monat in alle Handy-Netze inklusive*

 + Online-Vorteil: 10% Rabatt auf Ihre monatliche Rechnung!*
 + Nur bis 31. Mrz 2008: keine Anschlussgebhr!*

 Jetzt bestellen:
 http://go.tarif4you.de/go.php?p=base2

+-===================================================== ANZEIGE ===-+



FESTNETZ

>> Arcor: Orts- und Ferngesprche mit 01070 gnstiger

Arcor senkt ab Samstag, 15. Mrz, die Preise fr Call-by-Call
Gesprche ins deutsche Festnetz ber die Vorwahl 01070. Orts- und
Ferngesprche kosten dann samstags und sonntags rund um die Uhr
0,89 Cent pro Gesprchsminute. Montags bis freitags bleiben die
Preise unverndert: Abends berechnet Arcor zwischen 19 und 21 Uhr
0,7 Cent/Minute und von 21 bis 24 Uhr 1,45 Cent/Minute, sowohl fr
Orts- als auch fr Ferngesprche ins deutsche Festnetz. Von 00 bis
07 Uhr fallen 1,48 Cent/Min an. Tagsber (07-19 Uhr) kosten
Ortsgesprche ber 01070 4,5 Cent/Minute und Ferngesprche ins
Festnetz 9,2 Cent pro Minute. Die Vor-Vorwahl 01070 von Arcor kann
an einem Festnetz-Telefonanschluss der Deutschen Telekom ohne
Anmeldung genutzt werden. Abgerechnet wird im Minutentakt (60/60)
ber die Telekom-Rechnung.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01039: Verbindungsgebhr fr fast alle Gesprche

Die First Communication GmbH ndert zu Montag, den 17.03.2008, die
Preise fr ihren Call-by-Call Dienst ber die Vorwahl 01039. An den
Minutenpreisen selbst ndert sich erstmal nichts. Allerdings verlangt
der Anbieter knftig ganze 9,0 Cent Verbindungsgebhr. Diese wird bei
allen Gesprchen fllig, mit Ausnahme von Verbindungen ins deutsche
Festnetz zur Happy Hour (Mo-Fr, 06-07 Uhr). Nur in diesem
Zeitfenster werden Gesprche auch im Minutentakt (60/60-Takt)
abgerechnet. Sonst gilt fr Anrufe ins deutsche Festnetz der
5-Minuten-Takt (300/300). Gesprche ins Ausland werden im 60/240-Takt
abgerechnet - nach der ersten Minute wird in 4-Minuten-Schritten
abgerechnet. Die zustzlichen 9 Cent pro Anruf werden auch bei allen
Auslandsgesprchen fllig sein. Aufgrund der Verbindungsgebhr wird
01039 nicht in unseren Tarifbersichten gelistet.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Gesprche ins deutsche Festnetz fr unter einen Cent

Dass Call-by-Call auch gnstig sein kann, zeigen mehrere Anbieter,
die Anrufe ins deutsche Festnetz tagsber fr unter einen Cent pro
Minute anbieten. So berechnet 010-090 derzeit montags bis freitags
von 08 bis 18 Uhr gnstige 0,84 Cent/Min fr Ferngesprche ins
Festnetz. Bei 01037 und 010-058 werden von 08 bis 17 Uhr abwechselnd
in jeweils eine Stunde kurzen Zeitfenstern 0,80 Cent/Min berechnet.
Auch einige andere Anbieter berechnen tagsber fr Anrufe ins deutsche
Festnetz Minutenpreise von unter einem Cent. Komplette Preisbersicht
von Call-by-Call Angeboten fr Anrufe ins duetsche Festnetz finden
Sie wie immer hier: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/




INTERNET

>> flat2surf: Neue Preisgarantie fr Internet-by-Call Tarif

Internet-Anbieter flat2surf fhrt zum 12.03.2008 neue Preisgarantie
fr sein Internet-by-Call Tarif Action 1 ein. Damit knnen Nutzer
bis 15.04.2008 fr 0,2 Cent pro Minute rund um die Uhr im Internet
surfen. Eine einwahlgebhr wird nicht berechnet. Die Abrechnung
erfolgt im Minutentakt (60/60-Takt). Die Zugangsdaten fr diesen
Tarif: Einwahlnummer: 0193 7400 562, Benutzername: flat2surf,
Passwort: internet.      

Weiterhin ndert der Provider zum 12.03.2008 die Preise bei seinem
Tarif Action 3. Hier werden knftig samstags, sonntags und an
bundesweiten Feiertagen 17-20 Uhr und 23-08 Uhr 0,02 Cent pro
Online-Minute berechnet. In der restlichen Zeit fallen teure 11,9
Cent/Min an. Hinzu kommt ein Mindestumsatz von 14,99 Cent pro
Verbindung. Damit werden zu gnstigen Zeiten praktisch immer 14,99
Cent berechnet. Denn: Rechnerisch wrde die volle Ausnutzung der
gnstigen Zeitfenstern 3,6 Cent bzw. 10,8 Cent kosten. Da der
Mindestumsatz hher ist, wird auch dieser berechnet. Damit kostet
eine Minute, wieder rechnerisch, eigentlich knapp 0,084 Cent bzw.
0,028 Cent. Das ist zwar immer noch nicht viel, dennoch fr kurze
Internet-Ausflge weniger geeignet. Wer den Tarif nutzen mchte,
sollte sich folgende Einwahldaten notieren: Einwahlnummer:
0193 7400 568, Benutzername: flat2surf, Passwort: internet.

Der Provider 1XNET GmbH, der die Marke flat2surf betreibt, verbietet
ausdrcklich die Aufnahme der Tarife in die Einwahlsoftware von
oleco, SenseConnect, Online-Fuchs und teltarif. Nur die Nutzung im
smartsurfer ist ausdrcklich erlaubt. Auerdem empfiehlt 1XNET die
nutzung eigener Einwahlsotware ColorSurfer.    

- flat2surf: http://go.tarif4you.de/go.php?a=flat2surf

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> mybycall: Internet-by-Call Zugang fr 0,29 Cent

Seit Freitag, den 14.03.2008, bietet die Internet-by-Call Marke
mybycall aus dem Hause 1XNet Internet-Zugang fr 0,29 Cent pro Minute
rund um die Uhr an. Eine Einwahlgebhr wird im Tarif ISDN 7 nicht
berechnet. Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt und es wird kein
Mindestumsatz berechnet. Die Einwahlnummer fr diesen Tarif ist
0193 7400 563, Benutzername: mybycall, Passwort: Internet.

Weiterhin wurde zu Freitag der Tarif mybycall ISDN 3 angepasst.
Hier werden rund um die Uhr 0,1 Cent/Min berechnet, jeweils zzgl.
2,99 Cent pro Verbindung. Die Abrechnung erfolgt in diesem Tarif
allerdings im weniger gnstigen 60/240-Takt - nach der ersten Minute
wird in 4-Minuten-Schritten abgerechnet. Der Tarif ist damit nur fr
lngere Internet-Ausflge interessant. Die Einwahlnummer hier ist
0193 7400 608, Benutzername: mybycall, Passwort: Internet.

Der Provider 1XNET GmbH, der die Marke mybycall betreibt, verbietet
ausdrcklich die Aufnahme der Tarife in die Einwahlsoftware von
oleco, SenseConnect, Online-Fuchs und teltarif. Nur die Nutzung im
smartsurfer ist ausdrcklich erlaubt. Auerdem empfiehlt 1XNET die
nutzung eigener Einwahlsotware ColorSurfer.    

- mybycall: http://go.tarif4you.de/go.php?p=mybycall

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 1&1 verkauft knftig auch DSL-Anschlsse von Arcor

Die 1&1 Internet AG wird knftig breitbandige Internetzugnge von
Arcor unter der eigenen Marke verkaufen. Dazu wird Arcor auf
Wholesale-Basis DSL-Anschlsse an die 1&1 Internet AG liefern.
Darauf haben sich beide Unternehmen jetzt geeinigt. Arcor will mit
Wholesale, also dem Weiterverkauf von DSL-Anschlssen an andere
Wettbewerber, seinen DSL-Marktanteil von derzeit gut 13 Prozent
weiter ausbauen. Bislang war nur Vodafone Deutschland
Wholesale-Partner von Arcor. Arcor hat nach eigenen Angaben rund
800 Ortnetze erschlossen und kann damit zwei von drei deutschen
Haushalten DSL-Anschlsse ber das eigene Netz anbieten.         

- 1&1: http://go.tarif4you.de/go.php?a=1und1
- Arcor: http://go.tarif4you.de/go.php?s=Arcor

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> KlaTro ndert Internet-by-Call Einwahlnummern

Der Internet-Provider KlaTro Online Dienste nderte zum Samstag, den
15. Mrz 2008, Einwahlnummern bei seinen Internet-by-Call Marken
Empor und Callavista. Auerdem werden bei diesen beiden Marken und
bie 24Internet die Preise gendert.

Im Tarif Callavista Gold werden nun 0,53 Cent/Min rund um die Uhr
berechnet. Die Einwahlnummer fr diesen Tarif ist knftig 0193 516
36. ber die bisherige Einwahlnummer 0193 516 19 werden ab Samstag
rund um die Uhr 4,99 Cent/Min berechnet, statt 0,54 Cent/Min.
Die Abrechnung erfolgt bei beiden Einwahlnummern im Minutentakt
(60/60-Takt). Benutzername und Passwort bleiben unverndert:
callavista.      

Fr den Tarif Empor Power gilt knftig der Minutenpreis von 0,71
Cent rund um die Uhr. Abgerechnet wird weiterhin im Sekundentakt
(1/1-Takt). Die neue Einwahlnummer ist 0193 516 35. Benutzername und
Passwort bleiben unverndert: empornet. ber die bisherige
Einwahlnummer 0193 516 16 berechnet der Provider knftig 4,99
Cent/Min rund um die Uhr, bei minutengenauer Abrechnung (60/60-Takt).

Weitere nderungen betreffen Tarife 24 Internet Power und 24
Internet Gold. Bei 24Internet Power (Einwahlnummer 0193 516 17,
Benutzername und Passwort: 24internet) werden knftig rund um die Uhr
0,61 Cent/Min im Sekundentakt (1/1) berechnet. Bei 24Internet Gold
(Einwahlnummer 0193 516 18, Benutzername und Passwort: 24internet)
werden 0,54 Cent/Min rund um die Uhr bei minutengenauer Abrechnung
(60/60-Takt) verlangt.      

- Empornet: http://go.tarif4you.de/go.php?p=empornet
- Callavista: http://go.tarif4you.de/go.php?p=Callavista
- 24Internet: http://go.tarif4you.de/go.php?a=24Internet

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



MOBILFUNK

>> simyo und blau.de senken Preise auf 9 Cent

Mobilfunkdiscounter simyo und blau.de senken zum 1. April 2008 ihre
Preise. In den Einheitstarifen der beiden Anbieter betrgt der
Minutenpreis fr Handy-Gesprche in alle Netze knftig rund um die
Uhr 9,0 statt bislang 9,9 Cent. Alle Gesprche werden unverndert im
Minutentakt (60/60--Takt) abgerechnet. SMS in alle deutschen Netze
kosten knftig ebenfalls nicht mehr 9,9 sondern 9,0 Cent. Der neue
Preis gilt bei simyo und blau.de sowohl fr alle Neu- als auch fr
alle Bestandskunden. sowohl simyo als auch blau.de bieten ihre
Dienste im E-Plus Netz an.        

Andere Tarife und Preise bleiben bei beiden Discountern unverndert.
Neben dem Einheitstarif bieten beide Discounter einen Community-Tarif
- simyo Basic bzw. blau.de Klassiktarif - wahlweise mit Flatrate an.
Hier zahlen Kunden 5 Cent/Min innerhalb der Community, 15 Cent/Min in
andere deutsche Netze und 10 Cent/SMS. Bei der Flatrate knnen Kunden
fr 15 Euro 30 Tage lang unbegrenzt ins deutsche Festnetz und zu
anderen Kunden des gleichen Anbieters telefonieren. Bei diesen
Tarifen werden Gesprche im 60/1-Takt abgerechnet.

Fr mobiles Surfen im Internet gilt fr alle Kunden unverndert
der Datentarif von 24 Cent pro Megabyte in 10 KB-Taktung.

simyo bietet den Starterset fr 9,90 Euro inklusive 5 Euro
Startguthaben an. Bis zum 31. Mrz erlsst simyo zudem jedem, der
jetzt zu simyo wechseln und dabei seine Handynummer mitnehmen mchte,
die bei der Rufnummernmitnahme ansonsten anfallende
Bearbeitungsgebhr von 25 Euro. Mgliche Gebhren fr die Herausgabe
der Nummer durch den Altanbieter bleiben von dieser Aktion unberhrt.
Bei blau.de kostet das Starterpaket 19,90 Euro. Noch bis zum
17.03.2008 gibt es hier 20 Euro Startguthaben, statt den blichen
10 Euro.

- simyo: http://go.tarif4you.de/go.php?p=simyo

- blau.de: http://go.tarif4you.de/go.php?p=blau-de

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-=================================================================-+

 Mobilfunk-Prepaid-Discount-Angebote im Vergleich:
 http://www.tarif4you.de/ratgeber/prepaid-discounter.html

+-=================================================================-+



>> smobil und callmobile: Starterpaket praktisch geschenkt

Whrend einige Mobilfunkdiscouner ihre Preise weiter senken,
versuchen andere mehr Neukunden mit Gratis-Aktionen zu gewinnen.

So bietet Schlecker den Starterpaket fr sein Mobilfunk-Angebot
smobil bis zum 04. April 2008 fr 9,99 Euro an. Im Preis inbegriffen
sind auerdem 10 Euro Startguthaben, sodass es das Startpaket in
dieser Zeit rechnerisch kostenlos gibt. Zustzlich knnen
smobil-Kunden sofort nach dem Kauf fr einen Cent pro Minute zu
anderen smobil-Kunden telefonieren. Dieser Preis gilt fr alle smobil
Kunden nach jeder Aufladung ihrer smobil Karte fr jeweils 30 Tage.
Auerdem knnen SMS-Fans in allen SCHLECKER-Mrkten ist ein SMS-Paket
mit 500 SMS fr 4,99 Euro erwerben. Die 500 SMS sind allerdings nur
einen Monat lang gltig und gelten nur fr Textnachrichten zu anderen
smobil-Kunden.

- smobil: http://go.tarif4you.de/go.php?p=smobil

Neukunden, die sich bis zum 31. Mrz 2008 fr callmobile entscheiden,
bezahlen nur fnf Euro fr das Starterpaket inklusive fnf Euro
Gesprchsguthaben. Wer seine alte Rufnummer mitnimmt wird mit
zehn Euro zustzlichem Startguthaben belohnt. Im aktuellen
callmobile-Tarif telefonieren Kunden callmobile-intern rund um
die Uhr fr drei Cent und fr 13 Cent in andere deutsche Netze.
 
- callmobile: http://go.tarif4you.de/go.php?p=callmobile


- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



SONSTIGES

>> CeBIT 2008: Neues Konzept scheint aufzugehen

Das Konzept der CeBIT sei voll aufgegangen. Das sagte Ernst Raue,
Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG, zum Abschluss der Messe am
Sonntag in Hannover. Die Veranstalter sind zufrieden, die Aussteller
angeblich auch. So sollen die 5.845 Aussteller aus 77 Lndern das
Messegelnde in Hannover nach eigenen Angaben mit prall gefllten
Auftragsbchern verlassen haben. Und obwohl die CeBIT 2008 einen Tag
krzer war, stieg die Zahl der Besucher um drei Prozent auf 495.000.
Jeder fnfte CeBIT-Besucher - mehr als 100.000 - kam dabei aus dem
Ausland.        

Interessant ist dabei auch die Besucherverteilung auf einige
bestimmte Gruppen. So stieg die Zahl der Besucher bis 30 Jahre
laut Deutsche Messe AG im Vergleich zum Vorjahr um 14 Prozent.
Dabei lieen sich betimmt viele junge Menschen - Studenten und
Auszubildende - unter anderem mit der Initiative IT-Fitness fr
eine berufliche Zukunft in der IT begeistern.

Mit der Aktion Women@CeBIT anlsslich des Weltfrauentages am 08.03.
sei es auerdem gelungen, den Anteil der Frauen, die sich ber
neueste Technologien und Anwendungen informieren wollen, deutlich zu
steigern, so der Veranstallter. Mehr als 10.000 Frauen htten sich
fr ihren Besuch am CeBIT-Samstag registriert. Somit war jeder vierte
Gast am Samstag eine Frau.     

Doch auf der wichtigsten Messe fr die digitale Industrie zhlt
vor allem der Inhalt. Quer durch alle vier Ausstellungsbereiche -
Business Solutions, Public Sector Solutions, Home & Mobile Solutions
und Technology & Infrastructure - htten Aussteller und Besucher
der neuen CeBIT Bestnoten gegeben. Die sechs CeBIT-Tage haben in
der globalen ITK-Wirtschaft neuen Optimismus und eine neue
Aufbruchstimmung geweckt, sagte Ernst Raue. Mit den erstmals
ausgerichteten CeBIT Global Conferences habe die Veranstaltung
in Hannover den Inhalten und Themen der ITK-Branche und der
Anwenderindustrie deutlich mehr Raum geschaffen. Dieses Format
soll im nchsten Jahr weiter ausgebaut werden.

Die CeBIT 2009 beginnt am Dienstag, 3. Mrz, und dauert bis zum
Sonntag, 8. Mrz 2009. 


Mehr ber die CeBIT 2008: http://www.tarif4you.de/cebit/

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Politik: Mehr Schutz vor unerlaubter Telefonwerbung

Die Bundesregierung will Verbraucher besser vor unerwnschter
Telefonwerbung schtzen. Ein entsprechendes Manahmenpaket haben
Bundesjustizministerin Brigitte Zypries und Bundesverbraucherminister
Horst Seehofer vorgestellt. Zwar ist Telefonwerbung gegenber
Verbrauchern ohne deren Einwilligung schon nach geltendem Recht
ausdrcklich verboten. Unserise Firmen setzen sich aber zu Lasten
der Verbraucherinnen und Verbraucher immer wieder ber dieses Verbot
hinweg und die Durchsetzung des geltenden Rechts stt in der Praxis
auf Schwierigkeiten.        

So sollen Verbraucherinnen und Verbraucher mehr Mglichkeiten
bekommen, Vertrge zu widerrufen, die sie am Telefon abgeschlossen
haben. Vertrge ber die Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und
Illustrierten sowie ber Wett- und Lotteriedienstleistungen knnen
knftig wie andere Vertrge, die Verbraucher im Wege des sogenannten
Fernabsatzes ber das Telefon geschlossen haben, widerrufen werden.
Bislang gibt es hier kein Widerrufsrecht ( 312d Abs. 4 BGB). Diese
Ausnahmen sollen fr telefonisch geschlossene Vertrge beseitigt
werden.        

Das Widerrufsrecht soll knftig unabhngig davon gelten, ob der
Werbeanruf unerlaubt war. Die Widerrufsfrist soll abhngig von den
Umstnden des Einzelfalles zwei Wochen oder einen Monat betragen und
beginnt erst, wenn der Verbraucher eine Belehrung ber sein
Widerrufsrecht in Textform erhalten hat.    

Verste gegen das bestehende Verbot der unerlaubten Telefonwerbung
sollen knftig mit einem Bugeld bis zu 50.000 Euro geahndet werden
knnen. Auerdem wird im Gesetz klargestellt, dass ein Werbeanruf nur
zulssig ist, wenn der Angerufene vorher ausdrcklich erklrt hat,
Werbeanrufe erhalten zu wollen. Damit soll verhindert werden, dass
sich Anrufer auf Zustimmungserklrungen berufen, die der Verbraucher
in einem vllig anderen Zusammenhang oder nachtrglich erteilt hat.

Eine weitere Regelung besagt, dass der Anrufer bei Werbeanrufen
knftig seine Rufnummer nicht mehr unterdrcken darf, um seine
Identitt zu verschleiern. Das soll die Verfolgung von unerwnschten
Werbeanrufen erleichtern. Ein entsprechendes Verbot soll im
Telekommunikationsgesetz (TKG) vorgesehen werden. Bei Versten gegen
das Verbot der Rufnummernunterdrckung droht ebenfalls ein Bugeld.     

Schlielich sollen Verbraucherinnen und Verbraucher in Zukunft besser
vor untergeschobenen Vertrgen ber
Telekommunikationsdienstleistungen geschtzt werden. Sowohl bei einem
Wechsel des Anbieters als auch bei einer nderung der
Betreibervorauswahl (Preselection) muss der neue Vertragspartner
knftig in Textform nachweisen, dass der Kunde den alten Vertrag
tatschlich gekndigt hat. Der Telefonanschluss des Verbrauchers soll
erst danach auf den neuen Telefondienstanbieter umgestellt werden.
Eine entsprechende Regelung soll in ein Gesetz zur Novellierung des
TKG aufgenommen werden.         

Bislang muss ein Telefonanschluss schon dann umgestellt werden, wenn
der neue Telefondienstanbieter blo behauptet, der Kunde wolle
wechseln und habe seinen alten Vertrag gekndigt. In einer
betrchtlichen Anzahl von Fllen ist es deshalb in letzter Zeit zu
Missbruchen gekommen.    

Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) befrwortet die
Plne der Bundesregierung. Allerdings fordert
bvh-Hauptgeschftsfhrer Dr. Thomas Steinmark, dass Kunden auch auch
in Zukunft problemlos per Telefon im Versandhandel einkaufen knnen
mssen. Daher mssen bei dem nun beginnenden Gesetzgebungsverfahren
alle Formulierungen vermieden werden, die zu Rechtsunsicherheit bei
Telefonvertrgen fhren. Der dadurch entstehende
Dokumentationsaufwand wre brokratisch, teuer und im tglichen
Massengeschft nicht zu leisten, so der bhv.        

Auch der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und
Mehrwertdiensten (VATM) kritisiert, dass knftig fr alle
TK-Anbieterwechsel eine schriftliche Erklrung des Kunden
erforderlich sein muss. Dies ist ein eklatanter Eingriff in die
Vertragsfreiheit und verhindert die grundstzliche Mglichkeit,
Vertrge zuknftig auch mndlich weiterhin abschlieen zu knnen,
Jrgen Grtzner, Geschftsfhrer des VATM.      


- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/




----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 23. Mrz 2008.

+-=================================================================-+
| Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder   |
| jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert   |
| hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im   |
| Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                    |
+-=================================================================-+
|       Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:        |
|                     http://www.tarif4you.de/                      |
+-=================================================================-+
| Copyright (C) 1998-2008, tarif4you.de , Dsseldorf                |
| Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters     |
| ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.   |
+-=================================================================-+
| Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter |
| wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr    |
| die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.          |
+-=================================================================-+