Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 15/2014

+-=================================================================-+
www.tarif4you.de ~ Newsletter 15/2014 ~ 13. April 2014
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Die Themen in dieser Ausgabe:

 - Internet-by-Call: Preisnderungen bei Surfgiganten und Platinsurf
 - Kabel Deutschland: Ab Ma neue Preise fr WLAN-Hotspot Nutzung
 - WhatsApp SIM: Neuer Mobilfunktarif mit kostenloser Datennutzung
 - blau: Internet-Startpaket mit 1 GB Datenvolumen fr 9,90 Euro
 - Allview P7 Xtreme: Dual-SIM Smartphone mit drebaren Kamera
 - Primo 305 by Doro: Gnstiges Handy im klassischen Design
 - Entertain to Go jetzt auch im Mobilfunknetz
 - Nokia 225: Neues Einsteiger-Mobiltelefon fr 49 Euro
 - Vodafone: Netz-Strung bei mobilen Datendiensten (behoben)
 - Weitere E-Plus Discounter schaffen Roaming-Gebhren in EU ab
 - EU-Kommission fordert niedrigere Mobilfunk-Terminuerungsentgelte
 - BNetzA schaltet 9 Rufnummern wegen belstigender Anrufversuche ab

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------
Folgen Sie tarif4you.de auch bei Twitter und Google+:
https://twitter.com/tarif4you und https://google.com/+tarif4you
---------------------------------------------------------------------



+-=================================================================-+

Aktuelle Call-by-Call Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz:
Ortsgesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
Ferngesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

Preise fr Telefongesprchee ins deutsche Festnetz und in deutsche
Mobilfunknetze als praktische Tagesbersicht zum Ausdrucken:
http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

Aktuelle Top-Preise fr Gesprche ins Ausland:
http://www.tarif4you.de/tarife/ausland.html

+-=================================================================-+



>> Internet-by-Call: Preisnderungen bei Surfgiganten und Platinsurf

Der Hamburger Internetanbieter 1click2 hat fr Donnerstag, den
10.04.2014, neue Internet-by-Call Tarife fr Schmalbandsurfer
angekndigt. Wie bereits die letzte Preisnderung Anfang Mrz vermuten
lie, werden wieder die Einwahlnummern und Preise bei den Marken
Surfgiganten und Platinsurf gendert. Dabei werden erneut neue Tarife
gestartet und bisher gnstige Einwalhnummern deutlich teurer gemacht.
Wir haben die neuen Preise fr Sie zusammengefasst.


Neue Internet-by-Call Tarife bei Surfgiganten

* billo 9 (019193117): tglich rund um die Uhr: 0,39 Cent/Minute,
ohne Einwahlgebhr;

* balu 9 (019193196): tglich rund um die Uhr 0,29 Cent/Minute,
plus 9,99 Cent pro Einwahl;

* Yin 9 (019193297): Mo-Fr 10-23 Uhr 0,30 Cent/Minute, sonst sowie
am Wochenende rund um die Uhr 19,99 Cent/Minute, ohne Einwahlgebhr;

* Yang 9 (019193421): Wochenende 10-23 Uhr: 0,30 Cent/Minute, sonst
sowie Mo-Fr rund um die Uhr 19,99 Cent/Minute, ohne Einwahlgebhr; 

* Harold 9 (019193425): Mo-Fr 10-23 Uhr 0,19 Cent/Minute, sonst
sowie am Wochenende rund um die Uhr 19,99 Cent/Minute plus 9,99 Cent
pro Einwahl;

* Maude 9 (019193428): Wochenende 10-23 Uhr: 0,19 Cent/Minute, sonst
sowie Mo-Fr rund um die Uhr 19,99 Cent/Minute plus 9,99 Cent pro
Einwahl;  

* rotate 9 (019193447): tglich 09-12 Uhr, 15-18 Uhr und 21-24 Uhr:
0,20 Cent/Minute, sonst 9,99 Cent/Minute, ohne Einwahlgebhr;

* alternate 9 (019193762): tglich 06-09 Uhr, 12-15 Uhr, 18-21 Uhr:
0,20 Cent/Minute, sonst 9,99 Cent/Minute, ohne Einwahlgebhr;

* ring 3 (019193764): tglich 09-12 Uhr, 15-18 Uhr, 21-24 Uhr:
0,18 Cent/Minute, sonst 9,99 Cent/Minute, plus 9,99 Cent pro Einwahl;

* circle 3 (019193770): tglich 06-09 Uhr, 12-15 Uhr, 18-21 Uhr:
0,18 Cent/Minute, sonst 9,99 Cent/Minute, plus 9,99 pro Einwahl.


Neue Internet-by-Call Tarife bei Platinsurf

* safer 9 (019193771): tglich rund um die Uhr 0,33 Cent/Minute,
plus 9,99 Cent pro Einwahl; Preisgarantie bis 10.05.2014;

* securer 9 (019193776): tglich rund um die Uhr 0,43 Cent/Minute,
ohne Einwahlgebhr; Preisgarantie bis 10.05.2014;

* Changer 9 (019193779): Mo-Fr 00-08 Uhr, 18-21 Uhr sowie Wochenende
08-18 Uhr und 21-24 Uhr: 0,38 Cent/Minute, sonst 9,99 Cent/Minute;
Preisgarantie bis 10.05.2014;  

* Charger 9 (019193239): Mo-Fr 08-18 Uhr und 21-24 Uhr sowie Wochenende
00-08 Uhr und 18-21 Uhr: 0,38 Cent/Minute, sonst 9,99 Cent/Minute,
Preisgarantie bis 10.05.2014;  


Hhere Preise bei bisher gnstigen Einwahlnummern

ltere Tarife mit den folgenden Einwahlnummern und Tarifnamen werden
seit dem 10.04.2014 wie folgt abgerechnet:

019193775 (securer 8), 019193116 (billo 8), 019193296 (Yin 8),
019193420 (Yang 8), 019193445 (rotate 8), 019193761 (alternate 8)
einheitlich mit 19,99 Cent/Minute;  

019193768 (safer 8), 019193298 (balu 8), 019193424 (Harold 8),
019193427 (Maude 8), 019193763 (ring 2), 019193769 (circle 2)
einheitlich mit 19,99 Cent/Minute und einer Einwahlgebhr von
9,99 Cent/Minute;

019193778 (Changer 8), 019193767 (Charger 8) einheitlich mit
9,99 Cent/Minute.

Alle Tarife sind mit jedem Analog oder ISDN/Universal-Anschluss der
Deutschen Telekom AG nutzbar. Kanalbndelung ist mglich. Die
Abrechnung erfolgt im Minutentakt. Abgerechnet wird ber die
Telefonrechnung der Deutschen Telekom AG. Eine Anmeldung ist fr die
genannten Tarife nicht erforderlich. Es fallen keine Grundgebhren oder
Mindestumsatz an.

- Surfgiganten: http://tarif4you.de/goto/a/surfgiganten
- Platinsurf: http://tarif4you.de/goto/a/Platinsurf


>> Kabel Deutschland: WLAN-Hotspots ab Mai fr eigene Kunden kostenpflichtig

Kabel Deutschland startet ab Mai eine neue Tarifoption fr die Nutzung
von WLAN-Hotspots. Das bisher komplett kostenlose Surfen unterwegs
entfllt damit.

Die neue WLAN-Hotspot-Flatrate soll unbegrenztes WLAN-Surfen an den
ber 300.000 verschiedenen WLAN-Hotspots ermglichen, so das
Unternehmen. Wie bisher knnen alle Nutzer die WLAN-Hotspots von Kabel
Deutschland an ffentlichen Straen und Pltzen auch weiterhin 30
Minuten pro Tag kostenfrei nutzen. Die Kunden von Kabel Deutschland
mssen knftig allerdings zahlen, wenn sie die ffentlichen drahtlosen
Zugnge lnger nutzen wollen.

WLAN-Hotspot-Flat ab Mai als kostenpflichtige Zusatz-Option

Die neue WLAN-Hotspot-Flat wird ab Mai fr alle Internet- und
Telefonkunden von Kabel Deutschland zubuchbar sein. Dabei will Kabel
Deutschland fr die WLAN-Hotspot-Flat fr Kunden mit WLAN-Kabelmodem
oder der Homebox-Option 4,99 Euro im Monat berechnen. Fr alle anderen
Internet- und Telefonkunden von Kabel Deutschland kostet die
WLAN-Hotspot-Flat 9,99 Euro. Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es fr
die Option nicht, die Kndigungsfrist betrgt vier Wochen.

Kunden von Kabel Deutschland knnen fr bis zu drei mobile Gerte
entsprechende Benutzerkonten anlegen. Mit einer Auto-Login Funktion
sollen diese Gerte zudem sich automatisch mit einem Kabel Deutschland
WLAN-Hotspot verbinden, sobald der Nutzer in seine Reichweite kommt.

Unverndert sollen Passanten, Touristen und Einwohner an den
ffentlichen WLAN-Hotspots von Kabel Deutschland in 90 WLAN-Stdten
ohne Registrierung 30 Minuten pro Tag gratis surfen knnen, teilte
Kabel Deutschland mit. Ob fr diese Nutzer auch eine kostenpflichtige
Option fr lngeres WLAN-Surfen geben wird, lie das Unternehmen offen.

- Kabel Deutschland: http://tarif4you.de/goto/s/KabelDeutschland



>> WhatsApp SIM: Neuer Mobilfunktarif mit kostenloser WhatsApp-Datennutzung

Der WhatsApp Tarif im E-Plus Netz ist jetzt offiziell gestartet. Wir
haben alle Details zum neuen Mobilfunk-Angebot zusammengestellt. 

E-Plus hat in Kooperation mit WhatsApp einen Prepaid-Tarif gestartet,
der sich an die Nutzer des Messaging-Dienstes richtet. So ist die
WhatsApp Datennutzung im WhatsApp SIM genannten Tarif kostenlos. Der
Mobilfunkanbieter behlt sich allerdings vor, die Geschwindigkeit fr
den Messaging-Dienst ab 1 GB innerhalb eines Monats auf maximal 56
kBit/s zu drosseln.

Auerhalb des WhatsApp Dienstes kostet der mobile Internetzugang 24
Cent pro Megabyte (MB). Fr Telefonie und SMS in deutsche Netze werden
einheitlich 9 Cent pro Minute bzw. pro Kurznachricht berechnet.

Der WhatsApp SIM Tarif hat keine Grundgebhr, kein Mindestumsatz und
keine Vertragsbindung. Ein blicher Prepaid-Tarif eben. Das Starterset
kostet einmalig 10 Euro und beinhaltet 10 Euro Startguthaben und ist
somit rechnerisch kostenlos. Auf Wunsch ist auch Rufnummermitnahme zum
neuen Tarif mglich.

600 Einheiten fr Telefonie, SMS und Surfen

Zustzlich zum Prepaid-Tarif bietet WhatsApp SIM mit der WhatsAll
Option ein Paket mit 600 Einheiten fr 10 Euro im Monat an. Diese
Einheiten knnen die Kunden flexibel fr schnelles mobiles Surfen im
Internet, Telefonieren oder SMS-Schreiben einsetzen. Eine Einheit
entspricht einer Telefonie-Minute, einer SMS oder 1 MB Datenvolumen mit
bis zu 7,2 MBit/s beim 10-kB-Takt.

Nach Verbrauch der Inklusiveinheiten gelten fr Telefonie und SMS
wieder die Preise des WhatsApp SIM Basistarifes und das Surfen erfolgt
mit abgesenkter Geschwindigkeit. Die Option ist jederzeit zum Ende der
30-tgigen Laufzeit kndbar. Bei ausreichend Prepaid-Guthaben
verlngert sich die Option allerdings automatisch um weitere 30 Tage.

Zustzlich knnen Kunden beim neuen Tarif zwei Roaming-Optionen buchen.
Mit WhatsApp SIM EU Sprach-Paket 50 gibt es 50 Telefonie-Minuten im
EU-Ausland fr 4,99 Euro pro 7 Tage. Mit der WhatsApp SIM EU
Internet-Paket 50 erhalten Kunden zum gleichen Preis 50 MB Datenvolumen
im EU-Ausland. brigens: Die WhatsApp-Datennutzung ist mit dem neuen
nur in Deutschland kostenlos und wird im Ausland entsprechend
berechnet. Ab dem 11.04.2014 sollten die beiden Optionen 100 Minuten
bzw. 100 MB zum gleichen Preis beinhalten.

Die Bestellung des neuen Tarifes ist auf www.eplus.de/whatsapp mglich.
Neukunden haben die Wahl zwischen einer Kombi-SIM-Karte im Standard-
und Micro-SIM-Format oder eine Nano-SIM zum Beispiel fr ein iPhone5
oder HTC One M8.

- WhatsAppSIM: http://tarif4you.de/goto/p/WhatsAppSIM



>> blau: Internet-Startpaket mit 1 GB Datenvolumen fr 9,90 Euro

Der Mobilfunkanbieter blau prsentiert sich seit Anfang April im neuen
Design und setzt jetzt verstrkt auf stationren Handel. So wird hier
ab sofort ein Internet-Startpaket angeboten. Dieses Paket beinhaltet
eine Prepaid-SIM-Karte von blau inklusive Internet-Flat mit 1 Gigabyte
Highspeed-Datenvolumen. Das Internet-Startpaket kostet 9,90 Euro.

Mit der Internet-Flat surfen Nutzer 30 Tage ohne zustzliche Kosten und
erhalten 1 Gigabyte (GB) Datenvolumen ohne Drosselung. Mit Erreichen
der 1 Gigabyte geht es ohne zustzliche Kosten in GPRS-Geschwindigkeit
weiter. Wer mit Highspeed weitersurfen mchte, kann fr 3 Euro erneut
1 GB Datenvolumen fr die Restlaufzeit nachbuchen.

Nach Ablauf der 30 Tage erneuert sich die Internet-Flat 1 GB
automatisch um weitere 30 Tage, sofern sie nicht abbestellt wurde. Wem
1 GB Highspeed-Volumen nicht ausreichen, kann in eine grere
Internet-Flat mit 3 GB oder 5 GB wechseln. Dies funktioniert online auf
www.blau.de oder ber die kostenlose Kurzwahl 1155. Das ndern der
Datenvolumen-Optionen soll jederzeit kostenlos mglich sein.

Das neue Internet-Startpaket ist vor allem fr die Tablet-Nutzung
unterwegs gedacht. Telefonie und SMS sind mit der SIM-Karte auch
mglich - fr 9 Cent pro Minute und Kurznachricht. Das Paket ab sofort
im Nich-Telko-Handel erhltlich. Im Fachhandel sowie online soll das
Internet-Startpaket ab dem 16.04. erhltlich sein.

- blau: http://tarif4you.de/goto/p/blau



>> Allview P7 Xtreme: Dual-SIM Smartphone mit drebaren Kamera

Der rumnische Smartphone-Hersteller Allview hat ein neues Smartphone
Allview P7 Xtreme vorgestellt. Das Smartphone fllt vor allem durch
seine 210 Grad schwenkbare Kamera auf. Zu den weiteren Highlights
gehren Dual-SIM-Funktion sowie ein Octa-Core Prozessor.

Allview hat in den vergangenen Monaten bereits eine Vielzahl neuer
Smartphone vorgestellt. Das neue Modell soll durch einige ausgefallene
Eigenschaften aus der Masse der aktuellen Smartphones herausstechen.
Das Allview P7 Xtreme kommt in einem Unibody-Gehuse, welches 139,7 x
66,26 x 8,45 mm klein ist. Das 4,7 Zoll groe Display bietet eine
Auflsung von nur 1.280 x 720 Pixeln. Das von Sharp hergestellte IPS
Panel soll ber stromsparende Technologie IGZO verfgen ist wird von
Dragon Trail X Glass geschtzt.

Das Highlight des neuen Smartphones ist die 13 Megapixel Kamera. Diese
lsst sich um 210 Grad drehen, so dass sie auch als Frontkamera benutzt
werden kann. Die Kamera ist mit Autofokus und LED Blitz ausgestattet
und bietet eine Reihe von Zusatzfunktionen an: Full HD Videoaufnahme,
HDR Fotografie, Panorama-Fotos, Serienfotos mit 99 Bilder in 21
Sekunden, Selbstauslser, 13 Beauty-Effekte sowie die Mglichkeit, aus
mehreren Gruppenfotos die besten Gesichter auszuwhlen und zu einem zu
kombinieren (Best Face). Nach vorne gedreht kann die Kamera natrlich
auch fr Video-Telefonie genutzt werden.

Im Inneren des Allview P7 Xtreme Smartphones arbeitet ein Prozessor mit
acht Kernen (Octa Core Cortex-A7) und 1,7 GHz Taktfrequenz. Weiterhin
verfgt das neue Smartphone ber 1 GB RAM und 16 GB internen Speicher,
welche sich mit microSD Speicherkarten erweitern lassen.

Zur weiteren Ausstattung des neuen Dual-SIM Smartphones gehren DTS
Sound, 3G/UMTS mit HSPA+, Bluetooth 4.0 und WLAN 802.11 b/g/n samt
Thetering-Funktionen ber Bluetooth und WiFi. Als Betriebssystem
verwendet das knapp 143 Gramm leichte Smartphone Android 4.2 Jelly
Bean. Der mitgelieferte Li-Ion Akku soll eine Kapazitt von 2.200 mAh
haben und eine Standby-Zeit von bis zu 244 Stunden und Gesprchszeit
von bis zu 528 Minuten ermglichen.

Das Allview P7 Xtreme wird in zwei Farben (weiss und schwarz)
erhltlich und soll ab dem 23. April 2014 im Online-Shop des
Herstellers verfgbar sein. Bereits jetzt sind Vorbestellungen zu
einem Preis von 290 Euro mglich.

- Allview Mobile: http://tarif4you.de/goto/a/Allview



>> Primo 305 by Doro: Gnstiges Handy im klassischen Design

Doro hat ein neues einfaches Handy im klassischen Design vorgestellt.
Das Gert hrt auf den Namen Primo 305 by Doro und soll nur 29,99 Euro
kosten.

Das Primo 305 by Doro ist ein einfaches GSM-Dual-Band-Handy, welches
hauptschlich zum Telefonieren und Versand von SMS Kurznachrichten
gedacht ist. Das Mobiltelefon verfgt ber ein 2-Zoll TFT-Farbdisplay
mit einer Auflsung von 176 x 220 Pixel und eine VGA-Kamera
(0,3-Megapixel) auf der Rckseite. Bilder knnen per MMS ausgetauscht
oder auf einer externen Speicherkarte abgelegt werden.

Weiterhin bietet das Mobiltelefon einige Komfort-Funktionen an, wie
etwa Freisprechfunktion, eine Bluetooth-Schnittstelle, einen 3,5mm
Headsetanschluss und ein integriertes FM-Radio. Zur weiteren
Ausstattung gehren eine Taschenlampe, Kalender, Rechner, Alarmfunktion
sowie Platz fr bis zu 300 Telefonbucheintrge. Der Li-Ion Akku soll
laut Hersteller fr bis zu 7 Tage Stand-by-Zeit oder bis zu drei
Stunden Gesprchszeit sorgen.

Das Primo 305 by Doro ist in Blau und Grau ab sofort verfgbar. Zum
Lieferumfang gehren ein Netzteil, USB-Kabel, Akku und eine
Schnellstartanleitung. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei
29,99 Euro.

- Doro: http://tarif4you.de/goto/a/Doro



>> Entertain to Go jetzt auch im Mobilfunknetz

Entertain-Kunden der Deutschen Telekom knnen die mobile Version
Entertain to Go jetzt auch unterwegs ber das Mobilfunknetz nutzen.
Bisher war Entertain to Go nur ber das eigene WLAN auf Smartphones und
Tablets verfgbar. Diese Neuerung gilt sowohl fr neue als auch fr
Bestandskunden.

Entertain to Go im Telekom-Mobilfunknetz

Die Telekom stellt das TV-Angebot Entertain jetzt auch ber das
Mobilfunknetz bereit. Allerdings ist das Angebot nur auf das
Telekom-Netz beschrnkt. So knnen Entertain-Nutzer das mobile
Fernsehen nur in einem UMTS-, HSDPA- oder LTE-Netz der Telekom nutzen.
Dabei ist es allerdings egal, ob die Kunden einen Laufzeit-Vertrag oder
eine Prepaid-Karte haben.

Fr die mobile TV-Nutzung ist es empfehlenswert, einen Mobilfunk-Tarif
mit ausreichendem Highspeed-Inklusivvolumen zu haben, da fr den
TV-Stream grere Datenmengen bentigt werden. Kunden anderer
Mobilfunkanbieter sollen die TV-Inhalte am Telekom Hot Spot nutzen
knnen. Lediglich gemietete Videos (Videoload) knnen ber alle
deutschen Mobilfunknetze und WLAN-Netze im Inland abgerufen werden.

Voraussetzung fr die Nutzung ist ein bestehender Tarif Entertain
Comfort oder Entertain Premium im Festnetz sowie die Zubuchoption
Entertain to go. Diese kostet zustzlich 4,95 Euro pro Monat und
ermglicht zustzlich die mobile Nutzung der meisten der rund 40
Kanle. Die Telekom weist allerdings darauf hin, dass aus
lizenzrechtlichen Grnden nicht alle TV-Sender oder Inhalte im
Mobilfunknetz erreichbar sein knnen. Im ersten Monat ist die
Zusatzoption kostenlos. Fr die Nutzung via Tablet oder Smartphone gibt
es die passende Entertain to go App fr Android und iOS im jeweiligen
App Store.

- Telekom Entertain: http://tarif4you.de/goto/s/TelekomEntertain



>> Nokia 225: Neues Einsteiger-Mobiltelefon fr 49 Euro

Nokia hat ein neues gnstiges Handy Nokia 225 vorgestellt. Das
Mobiltelefon mit einem 2,8-Zoll groen Display und mobilem
Internetzugang soll 49 Euro kosten.

Das Nokia 225 ist ein Einsteiger-Mobiltelefon im klassischen Format.
Das Gert bietet ein 2,8-Zoll groes QVGA-Display (240x320 Pixel) und
eine bliche Handy-Tastatur darunter, welche laut Hersteller staub-
und spritzwassergeschtzt ist. Das Gehuse des Mobiltelefons ist
124 x 55,5 x 10,4 mm gro und soll in mehreren auffallenden Farben
angeboten werden - neben den klassischen Farben Schwarz und Wei
soll das Nokia 225 auch in Gelb, Grn und Rot angeboten werden.

Der Nokia Xpress Browser ermglicht einen mobilen Zugang zum Internet.
Auerdem sind Apps fr Facebook und Twitter vorinstalliert. Allerdings
untersttzt das Handy nur Dualband-GSM (900/1800 MHz) sowie GPRS/EDGE
als Mobilfunktechnologien. Auf UMTS mssen die Nutzer des einfaches
Mobiltelefons verzichten. Weiterhin sollen auf dem Nokia 225
Mobiltelefon der Gameloft Store direkt vorinstalliert sein, inklusive
fnf spielbereiten Games.

Zur weiteren Ausstattung gehren eine 2-Megapixel-Kamera mit Fixfokus,
Bluetooth 3.0 Schnittstelle, ein FM-Radio und eine Funktion zum
Abspielen von MP3-Dateien. Letztere knnen auf einer microSD
Speicherkarte (bis 32 GB) abgelegt werden. Der BL-4UL 1.200 mAh Akku
soll eine Playback-Zeit von bis zu 51 Stunden ermglichen. Nokia gibt
zudem eine Standby-Zeit von bis zu 36 Tagen an.

Das Nokia 225 soll in Deutschland als Single-SIM-Variante
voraussichtlich im zweiten Quartal 2014 zu einer unverbindlichen
Preisempfehlung von 49 Euro (inklusive Steuern, ohne Vertrag) im Handel
erhltlich sein. In anderen Lndern soll zudem eine Dual-SIM Variante
des Mobiltelefons angeboten werden.

- Nokia: http://tarif4you.de/goto/a/Nokia



>> Vodafone: Netz-Strung bei mobilen Datendiensten (behoben)

Vodafone modernisiert derzeit das eigene Mobilfunknetz. Doch die
Umbauarbeiten laufen wohl nicht immer reibungslos ab. Am Freitag Morgen
gab es zu Strungen bei mobiler Datenbertragung. Dies hat Vodafone in
seinem Kundenforum mitgeteilt.

Betroffen von der Netz-Strung sollen nur mobile Datendienste wie
Internetzugang und MMS. Der Ausfall soll nur gebietsweise auftreten. So
kann es vorkommen, dass einige Nutzer die mobile Datendienste weiterhin
uneingeschrnkt nutzen knnen und die anderen nicht. Grund fr die
Strungen sollen Wartungsarbeiten im Rahmen des aktuellen Netzausbaus
sein.

Neben Vodafone-Kunden sollen zudem auch Kunden anderer Anbieter im
Vodafone-Netz von den Ausfllen betroffen sein. So hat auch 1&1
Strungen bei mobilen Datendiensten gemeldet; das Unternehmen nutzt das
Mobilfunknetz von Vodafone.

Nachtrag 11.04.2014 19 Uhr: Inzwischen soll die Strung laut Vodafone
wieder behoben sein. Nutzer sollen gegebenenfalls ihr mobiles Gert
einmal aus und wieder einschalten, damit es sich neu im Netz
registriert.



>> Weitere E-Plus Discounter schaffen Roaming-Gebhren in EU ab

Weitere Mobilfunk-Discounter im E-Plus Netz schaffen die
Roaming-Gebhren im europischen Ausland ab. Kunden weiterer Marken
knnen damit im EU-Ausland ohne zustzliche Kosten mit ihrem Handy
telefonieren.

Wie E-Plus vor einem Monat angekndigt hat, verzichten jetzt auch die
Marken blau und Ortel Mobile auf die zustzlichen Kosten im EU-Ausland.
Ab 11. April bietet blau die mobile Kommunikation in der EU zu fast
gleichen Preisen wie in Deutschland an. Neben Gesprchen aus dem
EU-Ausland nach Deutschland kostet nun auch die mobile Telefonie
innerhalb der EU-Lnder 9 Cent pro Minute.

Gebhren fr eingehende Telefonate innerhalb der EU entfallen fr den
Angerufenen komplett. Neben Telefonieren wird auch Simsen und mobiles
Internet-Surfen in der EU gnstiger. SMS sind mit je 7 Cent und
Datenroaming mit 23 Cent pro MB deutlich gnstiger als bisher und
liegen somit sogar unterhalb der innerdeutschen Preise.

Bisher wurden fr eingehende Telefonate im EU-Ausland 8 Cent pro Minute
berechnet. Die mobile Datennutzung hat 49 Cent pro MB gekostet.

Die neuen Auslandspreise gelten unbeachtet der Tarifoptionen oder
Flatrates, welche in Deutschland genutzt werden knnen. Fr die Nutzung
im Ausland bieten die E-Plus Marken zwei zustzliche Optionen an. Mit
dem neuen, optional zubuchbaren EU Internet-Paket 100 und dem EU
Sprach-Paket 100 erhalten Kunden ab sofort die doppelte Leistung zum
Preis von 4,99 Euro pro 7 Tage: 100 MB statt bisher 50 MB Datenvolumen
fr das Surfen im EU-Ausland bzw. 100 Gesprchsminuten statt bisher 50.
Die Pakete lassen sich nach deren Verbrauch oder nach dem Ende der
7-tgigen Laufzeit - auch wie bislang mglich - jederzeit neu buchen.

Die nderungen zum 11. April 2014 haben bisher die Marken blau,
NettoKom, Ortel Mobile sowie BASE bei ihrem Prepaid Tarif besttigt.
Die neuen Preise sollen auch bei Mobilka und Ay Yildiz gelten. Aldi
Talk hat als erster Discounter im E-Plus Netz die neuen
Roaming-Konditionen bereits Anfang Mrz eingefhrt.

- blau: http://tarif4you.de/goto/p/blau
- Ortel Mobile: http://tarif4you.de/goto/p/OrtelMobile
- BASE: http://tarif4you.de/goto/p/base
- Mobilka: http://tarif4you.de/goto/p/Mobilka
- Ay Yildiz: http://tarif4you.de/goto/p/AyYildiz



>> EU-Kommission fordert erneut niedrigere Mobilfunk-Terminuerungsentgelte

Die Europische Kommission hat am vergangenen Montag die deutsche
Bundesnetzagentur (BNetzA) erneut aufgefordert, ihre Plne zu den
Mobilfunk-Zustellungsentgelten zu ndern oder zurckzunehmen. Diesmal
geht es um Mobilfunk-Zustellungsentgelte fr den virtuellen Mobilfunk-
anbieter sipgate Wireless, welche vor wenigen Wochen beschlossen
wurden. 

Zustellungsentgelte sind die Gebhren, die sich die Telekommunikations-
netzbetreiber gegenseitig fr die Anrufzustellung zwischen ihren Netzen
in Rechnung stellen. Fr sipgate Wireless, welche unter der Vorwahl
01579 Rufnummern fr die Dienste simquadrat und sipgate team anbietet,
wurden die gleichen Terminierungskosten festgelegt, wie fr andere
deutsche Mobilfunkanbieter - derzeit 1,79 Cent netto pro Minute. Nach
Ansicht der EU-Kommission seien diese Terminierungskosten um ber
80 Prozent hher als in den meisten anderen Mitgliedstaaten.

Die Vizeprsidentin der Kommission Neelie Kroes erklrte dazu: Die
allermeisten EU-Mitgliedstaaten wenden Zustellungsentgelte an, die den
Verbrauchern und dem Wettbewerb zugutekommen. Ich will, dass sich auch
Deutschland an die Telekom-Regulierungsvorgaben hlt und denselben
Ansatz verfolgt, wie andere Regulierer auch. Es kann nicht hingenommen
werden, dass ein Regulierer weiterhin das ordnungsgeme Funktionieren
des Telekommunikationsbinnenmarktes strt.

Die EU-Kommission hat die deutschen Mobilfunk-Terminierungsentgelte
bereits mehrmals kritisiert, zuletzt in Juni 2013. Die deutsche
Telekom-Regulierungsbehrde nutzt nicht die von der EU vorgesehene
Berechnungsmethode, um die Mobilfunk-Terminierungsentgelte (Mobile
Termination Rates, MTR) zu ermitteln. Whrend der im November 2013
eingeleiteten Untersuchung konnte die Bundesnetzagentur nach Angaben
der EU-Kommission auch nicht berzeugend darlegen, warum es ihr erlaubt
werden sollte, von der vorgesehenen Berechnungsmethode fr MTR
abzuweichen.

In der Empfehlung wird die deutsche Regulierungsbehrde aufgefordert,
ihre Vorschlge entweder zurckzuziehen oder zu ndern, um sie mit dem
von der Kommission empfohlenen Ansatz in Einklang zu bringen. Sollte
die BNetzA an ihrem Ansatz festhalten und dieser Empfehlung nicht
nachkommen, wird die Kommission geeignete rechtliche Schritte
einleiten.

Die EU-Kommission hat die Festlegung der Terminierungsentgelte fr
sipgate Wireless zum Anlass genommen, die deutsche Regulierungsbehrde
zu kritisieren. Bei sipgate selbst wurde die Kritik der EU mit Sorge
aufgenommen. Geschftsfhrer Thilo Salmon zeigt sich besorgt ber die
knstlich erzeugte Darstellung, dass sipgate bei den Entgelten
erheblich ber die Strnge schlge. Schlielich berechnet sipgate exakt
die gleichen Entgelte wie alle anderen Marktbeteiligten auch, schreibt
er im sipgate-Blog. Sollte sich die EU-Kommission beim aktuellen
Verfahren durchsetzen, welches sich anscheinend nur gegen
Terminierungsentgelte fr sipgate Wireless richtet, wrde das
Unternehmen als einziger Anbieter im Markt nur einen Bruchteil der
Entgelte berechnen, die sipgate jedoch unverndert an alle anderen
Marktbeteiligten zahlen msste.



>> Bundesnetzagentur schaltet 9 Rufnummern wegen belstigender Anrufversuche ab

Die Bundesnetzagentur hat die Abschaltung von neun Rufnummern eines
Callcenters angeordnet. Die Manahme soll zum Schutz der Verbraucher
vor massenhaften, belstigenden Telefonanrufen dienen, wie die Behrde
mitteilte.

Die betroffenen Verbraucher berichteten, dass selbst sonntags und
nachts das Telefon klingelte, so die Bundesnetznetzagentur in ihrer
Mitteilung. Wenn sie das Gesprch annehmen wollten, war niemand in der
Leitung. In einem Fall soll ein Betroffener von einer der nun
abgeschalteten Rufnummern innerhalb von drei Tagen sogar 190 Anrufe
erhalten haben, ein anderer 210 Anrufe innerhalb von fnf Tagen.
Weitere Beschwerdefhrer gaben an, fnf bis 20 Anrufversuche pro Tag
erhalten zu haben. Bei Rckruf der angezeigten Rufnummern konnte
teilweise ein Anrufbeantworter erreicht werden, der jedoch keinen
Aufschluss ber die Identitt des Anrufers gab. Verbraucher, die darauf
die Nachricht hinterlieen, nicht mehr angerufen werden zu wollen,
wurden trotzdem weiterhin kontaktiert. Bei den anderen Rufnummern
erfolgte die Ansage: Kein Anschluss unter dieser Nummer. Insgesamt
hatten mehr als 300 Verbraucher sich bei der Bundesnetzagentur ber
derartige Anrufe beklagt.

Das Callcenter habe mit den als belstigend einzustufenden
Anrufversuchen gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb
verstoen. Mit der Abschaltung der Rufnummern setzen wir ein klares
Zeichen. Eine unzumutbare Belstigung von Verbrauchern durch
unerwnschte Telefonanrufe werden wir nicht akzeptieren, betonte
Jochen Homann, Prsident der Bundesnetzagentur.

Die Bundesnetzagentur geht davon aus, dass die unerwnschten und
belstigenden Telefonanrufe auf den Einsatz eines so genannten
Predictive Dialers zurckzufhren sind. Bei einem Predictive Dialer
handelt es sich um ein Whlprogramm, das berwiegend in Callcentern
eingesetzt wird, erklrt die Bundesnetzagentur. Die Software whlt
nach zuvor festgelegten Kriterien zahlreiche Rufnummern gleichzeitig
an, oftmals bereits whrend sich der Callcenter-Mitarbeiter noch in
einem Gesprch befindet. Sobald der erste Angerufene das Gesprch
entgegennimmt, werden die Anrufe zu den anderen Teilnehmern
abgebrochen, um diese zu einem spteren Zeitpunkt erneut anzuwhlen.
Der Einsatz eines Predictive Dialers soll insbesondere die Auslastung
der Callcenter-Mitarbeiter optimieren und bernimmt die zeitaufwendige
Aufgabe des Whlens.

Das Anwahlverhalten geht hier zu Lasten der Angerufenen. Die Vielzahl
der Telefonanrufe fhrt zu einer unzumutbaren Belstigung und bedeutet
einen massiven Eingriff in die Privatsphre, sagte Homann. Ich
appelliere an die Unternehmen, bei den Bemhungen um
Effizienzsteigerungen nicht den Verbraucher aus dem Blick zu
verlieren.

Die belstigenden Telefonanrufe stellen eine rechtswidrige
Nummernnutzung dar, welche die Bundesnetzagentur zum Einschreiten nach
 67 Abs. 1 Telekommunikationsgesetz (TKG) berechtigt. Danach kann die
Bundesnetzagentur bei der gesicherten Kenntnis von der rechtswidrigen
Nutzung einer Rufnummer die Abschaltung dieser Nummer gegenber dem
Netzbetreiber anordnen.

Quelle: Mitteilung der Bundesnetzagentur

- Bundesnetzagentur: http://tarif4you.de/goto/a/Bundesnetzagentur




----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 20. April 2014.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder
jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert
hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im
Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:
http://www.tarif4you.de/
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Copyright (C) 1998-2014, tarif4you.de , Dsseldorf
Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist
hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter
wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr
die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~