Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 20/2011

+-=================================================================-+
 www.tarif4you.de ~ Newsletter 20/2011 ~ 22. Mai 2011 
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Die Themen in dieser Ausgabe:

  - NetCologne senkt Preise beim Mobilfunk
  - yooline: Abrechnungsfehler bei Internet-by-Call
  - NetCologne: Mehr DSL-Geschwindigkeit bei Doppel-Flat
  - HTC Flyer Android-Tablet ab sofort verfgbar
  - NABU und E-Plus Gruppe prsentieren Umwelt-Tarif
  - BITKOM: Deutsche Versenden 80.000 SMS pro Minute
  - solomo: Twitter-Nachrichten per SMS verschicken
  - SMS-Flat bei ja! mobil und Penny Mobil
  - Olympia Viva: Neues Grotasten-Handy fr Senioren
  - Bundesnetzagentur legt Mustervertrag fr TAL-Zugang fest

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------



>>  NetCologne senkt Preise beim Mobilfunk

Der Klner Telekommunikationsanbieter NetCologne hat die Preise bei
seinen Mobilfunk-Angeboten gesenkt. Die nderungen betreffen die
Tarife NetMobil-Flat und NetMobil-Starter.

Der Tarif NetMobil-Flat umfasst eine Flatrate fr Telefonate ins
deutsche Festnetz und ins gesamte Netz von E-Plus, inklusive BASE,
simyo, Ay Yildiz etc. Fr Telefonate in die brigen inlndischen
Mobilfunknetze sinkt der Preis jetzt von 25 Cent/Min auf 19 Cent
pro Minute.

Beim Tarif NetMobil-Starter gibt es ebenfalls eine Preissenkung.
Hier telefonieren die Kunden fr 10 Cent/Minute in alle Netze bei
einer Abrechnung im 60/10-Takt. Nun reduziert sich auch der Preis
fr SMs-Versand von bisher 19 auf nun 10 Cent je Kurznachricht
in alle deutschen Netze.

Von diesen Preissenkungen profitieren nicht nur Neukunden, sondern
auch alle Bestandskunden.

- NetCologne: http://tarif4you.de/goto/a/NetCologne

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-=================================================================-+

 Aktuelle Call-by-Call Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz:
 Ortsgesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
 Ferngesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

 Preise fr Anrufe ins deutsche Festnetz und in deutsche
 Mobilfunknetze als praktische Tagesbersicht zum Ausdrucken:
 http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

 Aktuelle Top-Preise fr Gesprche ins Ausland:
 http://www.tarif4you.de/tarife/ausland.html

+-=================================================================-+



>> yooline: Abrechnungsfehler bei Internet-by-Call


Der Internetprovider avivo weist auf ein Abrechnungsfehler bei einem
seiner Internet-by-Call Tarife hin. Anfang des Jahres startete der
Provider unter seiner Marke yooline den Tarif Save2011 mit der
Einwahlnummer 01919 3796. Dieser Tarif kostet seit dem 01.01.2011 0,75
Cent/Minute tglich rund um die Uhr und beinhaltet eine Preisgarantie
bis einschlielich 31.12.2011. Durch einen Kommunikationsfehler
zwischen avivo und dem Dienstleister Verizon wurde zwischen 03.05. und
12.05.2011 nicht der genannte Preis, sondern 7,50 Cent/Minute
abgerechnet. Der Anbieter bedauert diesen Fehler und hat angekndigt,
dass die zu viel berechneten Gebhren ber die kommende
Telefon-Rechnung gutgeschrieben werden. Wegen unterschiedlicher
Abrechnungszeitrumen kann die Gutschrift allerdings auch erst auf der
bernchsten Rechnung erfolgen. Auf jeden Fall soll die Erstattung
automatisch erfolgen. Bei Fragen knnen sich Kunden sich auch direkt an
avivo per E-Mail wenden: info@avivo.de

- yooline: http://tarif4you.de/goto/a/yooline

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> NetCologne: Mehr DSL-Geschwindigkeit bei Doppel-Flat

Der Klner Telekommunikationsnabieter NetCologne hat die
Geschwindigkeit bei seiner DSL-Doppel-Flatrate erhht. Gleichzeitig
sinkt der Preis fr das Paket. Statt mit bis zu 6 MBit/s bietet das
Unternehmen die DSL-Doppel-Flat nun standardmig mit bis zu 18 MBit/s
an. Der monatliche Grundpreis sinkt dabei von 34,90 Euro auf 29,90
Euro. Der neue Preis gilt fr alle Neukunden von NetCologne und auch
der im Raum Aachen/Dren ttigen NetAachen fr die gesamte
Vertragslaufzeit.       

Im Rahmen der aktuellen Rabatt-Aktion bekommen Neukunden bis zum
31.7.2011 zustzlich fr zwlf Monate einen Rabatt von monatlich zehn
Euro auf den neuen Preis. Die Doppel-Flat mit bis zu 18 MBit/s
Bandbreite (bzw. 25 MBit/s im NetCologne-Glasfasernetz) kostet somit
statt 29,90 Euro so nur 19,90 Euro pro Monat. Auch bei der Doppel-Flat
Premium  sie bietet zustzlich einen besonders schnellen Service 
sparen Kunden bei allen Bandbreiten (bei DSL bis zu 18 MBit/s und im
NetCologne-Glasfasernetz bis zu 50 bzw. 100 MBit/s) ebenfalls im
Vergleich zum Normalpreis ein Jahr lang jeweils zehn Euro monatlich.
Das Internet-Angebot fr Privatkunden mit einer Bandbreite von bis zu
100 MBit/s gibt es beispielsweise jetzt ein Jahr lang zum Aktionspreis
von monatlich 44,90 Euro.

Darber hinaus sinken im Rahmen der aktuellen Neukunden-Aktion die
Preise fr die Tarife Phone-Flat und Surf-Flat: Beide kosten jetzt ein
Jahr lang jeweils 19,90 Euro pro Monat und damit fnf Euro weniger als
regulr.

- NetCologne: http://tarif4you.de/goto/a/NetCologne

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> HTC Flyer Android-Tablet ab sofort verfgbar

Mit HTC Flyer kommt ein weiteres Android-Tablet auf den Market. Wie der
Hersteller HTC am heutigen Montag mitteilte, ist das neue Tablet ab
sofort in Deutschland, sterreich und der Schweiz erhltlich. Bei
vielen Online-Hndlern ist das Gert allerdings noch nicht angekommen
und es weiterhin nur Vorbestellungen angenommen.

Das HTC Flyer im Aluminium-UniBody-Gehuse und mit einem 7-Zoll groen
(17,7 cm) Touchscreen Display soll als Nur-WLAN-Variante 499,- Euro
kosten. Die Preisempfehlung fr eine 3G-Version mit UMTS-Zugang liegt
bei 699,- Euro. In der Schweiz liegen die Preise entsprechend bei 649,-
CHF bzw. 899,- CHF. Aktuell basiert das HTC Flyer auf der Android
Version 2.3.3 (Gingerbread). Die Tablet-Version 3.0 (Honeycomb) des
Google Betriebssystems soll laut HTC frhestmglich als Update
bereitgestellt werden.

Auch Telefnica Germany hat angekndigt, dass der neue HTC Flyer Tablet
demnchst beim Mnchener Unternehmen erhltlich sein wird. Das dnne,
nur 420 Gramm schwere Tablet luft mit dem Google-Betriebssystem
Android 2.3.3 und soll im Rahmen des o2 MyHandy angeboten werden. Mit
einer Anzahlung von 89 Euro ist das HTC Flyer in der 3G-Variante bei
24 Monatsraten zu je 25 Euro erhltlich. Der Gesamtpreis liegt damit
bei 689 Euro.


Mit einem Gewicht von 415 Gramm und den Abmessungen von 195 x 122 x
13,2 mm ist das HTC Flyer recht kompakt. Dank 32 GB internen Speicher,
das ber eine microSD Karte mit bis zu 32 GB erweitert werden kann,
haben Nutzer viel Platz Daten, Fotos, Filme, Musik und elektronische
Bcher. Der 17,7 cm (7-Zoll) groe kapazitive SLCD Touchscreen mit
einer Auflsung von 1.024 x 600 Pixel und der 1,5 GHz schnelle
Qualcomm-Prozessor sollen fr hohe Bildqualitt und ruckelfreies
Videowiedergabe sorgen. Fr Fotos steht eine 5 Megapixel-Kamera auf der
Rckseite mit Autofokus, LED-Blitz und Gesichtserkennung zur Verfgung.
Zur weiteren Ausstattung zhlen integrierter GPS-Empfnger, Bluetooth
und WLAN b/g/n.          

Eines der Highligts des HTC Flyer ist die Scribe-Technologie: Neben
Bedienung per Finger kann auch ein digitaler Stift genutzt werden.
Dieser kann als Bedienelement eingesetzt werden und ermglicht es,
Bilder zu zeichnen und Notizen - auch auf Webseiten und Fotos - zu
machen. Die Funktion Timemark nimmt das gesprochene Wort in Meetings
zusammen mit den auf dem Tablet gemachten Notizen auf, so dass sich
beim erneuten Antippen eines Stichpunkts die an dieser Stelle
besprochenen Themen erneut abhren lassen. Auerdem sind die Notizen
auch mit Kalendereintrgen verbunden.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> NABU und E-Plus Gruppe prsentieren Umwelt-Tarif

Der Naturschutzbund (NABU) und der Dsseldorfer Mobilfunkanbieter
E-Plus haben einen neuen gemeinsamen Mobilfunk-Tarif vorgestellt. Beim
Umwelt-Tarif wurde vor allem auf Umweltschutz geachtet: Der Tarif kommt
als ein so genannter SIM-only Tarif ohne zustzlichen Handy. Mchte
der Kunde dennoch ein neues Endgert, bietet das neue
NABU-Handy-Ranking eine einzigartige Orientierungshilfe nach
kologischen Kriterien. Die SIM-Karte soll klimaneutral mit DHL GoGreen
versendet werden. Bei allen mitgelieferten Dokumenten soll
umweltfreundliches Papier (Blauer Engel) verwendet werden. Auch biem
Strom wurde an Umwelt gedacht: Fr die Kunden im NABU Umwelt-Tarif
bezieht E-Plus nach eigenen Angaben anteilig kostrom mit dem Grner
Strom Label (GSL) fr den technischen Betrieb des Mobilfunknetzes. Wer
zudem seinen Handy-Stromverbrauch reduzieren mchte, bekommt auf Wunsch
einen Gutschein fr ein kostenloses Solar-Ladegert.

Der Tarif selbst ist weniger spektakulr. Fr 9,90 Euro im Monat
bekommen Kunden 120 Minuten bzw. SMS in alle deutsche Netze. Auerhalb
des Paketpreises kosten die Minute und Einzel-SMS in alle deutschen
Netze je 19 Cent. Fr die Freunde des mobilen Surfen gibt es optional
die Handy-Internet-Flat fr 8,90 Euro im Monat und 3 Monaten
Mindestlaufzeit. Ohne diese Tarifoption werden fr mobiles Surfen 29
Cent/MB im 10-kB-Takt berechnet. Der NABU Umwelt-Tarif hat eine
Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten und ist ab sofort unter
www.NABU-umwelt-tarif.de oder telefonisch unter der in Deutschland
kostenfreien Rufnummer 0800-0001040 erhltlich.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> BITKOM: Deutsche Versenden 80.000 SMS pro Minute

Die deutschen Handynutzer verschicken immer mehr Kurznachrichten. Nach
Angaben des Hightech-Verbands BITKOM wurden im Jahr 2010 rund 41,3
Milliarden SMS versendet. Das soll einer Steigerung um gut 20 Prozent
gegenber 2009 entsprechen - ein Jahr zuvor nur 34 Milliarden SMS
verschickt. In diesem Jahr soll die Zahl der SMS voraussichtlich auf
rund 46 Milliarden steigen. Die Zahlen basieren auf Berechnungen des
BITKOM auf Basis aktueller Daten der Bundesnetzagentur.

Die SMS ist kein Auslaufmodell, sondern wird als Kommunikationsmittel
immer beliebter, sagte BITKOM-Prsident Prof. Dr. August-Wilhelm
Scheer. Eine SMS ist schnell geschrieben, der Versand unkompliziert und
preiswert, und das Handy haben die meisten Menschen immer dabei.

Nach einer Studie des BITKOM besitzen 83 Prozent aller Deutschen ab
14 Jahren ein Mobiltelefon, das sind 59 Millionen Bundesbrger. Damit
versenden Handy-Besitzer durchschnittlich 700 SMS im Jahr. Als einen 
der Grnde fr das starke Wachstum in den vergangenen Jahren nennt
BITKOM die Nutzung der Mobilfunkvertrge mit einer SMS-Flatrate.

- BITKOM: http://tarif4you.de/goto/a/BITKOM

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> solomo: Twitter-Nachrichten per SMS verschicken

Der Micro-Blogging-Dienst Twitter lsst sich zwar in einigen Lndern
per SMS nutzen, in Deutschland ist diese Funktion bisher jedoch nicht
verfgbar. Wer mit einem Mobiltelefon eine Nachricht ber Twitter
versenden mchte, muss eine zustzlicher Software (App) oder ber die
Web-Oberflche des Dienstes nutzen. Der Frndenberger
Mobilfunk-Anbieter solomo bietet nun einen dienst an, mit dem
Mobilfunknutzer einfach per Kurznachricht (SMS) eigene
Twitter-Statusupdates verffentlichen knnen.

Um den SMS2Tweet-Dienst nutzen zu knnen, ist im Internet unter
www.tweetpush.de eine einmalige, kostenlose Anmeldung erforderlich.
Im Rahmen der Anmeldung gibt der Nutzer seine eigene Handynummer und
seinen eigenen Twitter-Account an, die solomo dann miteinander
verknpft. Um eine Twitter-Nachricht zu verffentlichen, schickt
der Nutzer dann lediglich eine SMS mit dem zu verffentlichenden
Nachrichtentext von seinem Handy an eine insgesamt 100 verfgbaren
Rufnummern. Kurz danach soll das Statusupdate ber das
Twitter-Benutzerkonto des Nutzers zu sehen sein.

Jeder zu Verffentlichenden Nachricht muss der Kunde einen zuvor
selbst festgelegten Sicherheitscode voranstellen. Damit wird ein
Twitter-Statusupdate ausschlielich dann verffentlicht, wenn der
Nachricht der korrekte Sicherheitscode vorangestellt wird und die
Nachricht von dem registrierten Handy des Nutzers gesendet wird, so
solomo. Dadurch soll sichergestellt werden, dass der Twitter-Account
des Nutzers auch im Falle eines Abhandenkommens oder eines Diebstahls
des Mobiltelefons nicht von unbefugten Dritten genutzt werden kann.
Keine zustzliche Kosten auer SMS-Versand

Fr die Nutzung des neuen Dienstes fallen nur die blichen Kosten fr
das Versenden einer SMS an eine deutsche Handynummer. Weitere Gebhren
fr das Twittern per SMS an werden nicht berechnet. Kunden, die bei
Ihrem Mobilfunkanbieter eine SMS-Flatrate gebucht haben, knnen den
Dienst sogar komplett ohne weitere Zusatzkosten fr den SMS-Versand
nutzen, so solomo.     

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> SMS-Flat bei ja! mobil und Penny Mobil

Die Mobilfunk-Discounter-Marken Penny Mobil und ja! mobil der REWE
Group starten ab sofort eine SMS-Flatrate fr alle Netze. Damit knnen
SMS-Fans jetzt in allen Tarifen von ja! mobil und Penny Mobil fr nur
9,95 Euro pro Monat unbegrenzt viele Kurzmitteilungen innerhalb
Deutschlands versenden. Ausgenommen von der Flatrate sind, wie immer,
Sonderrufnummern und Premium-SMS, die nach dem jeweiligen Anbieterpreis
abgerechnet werden. Die SMS-Flat kann - wie die anderen Option auch -
auf Wunsch wahlweise telefonisch oder online auf den Webseiten
www.jamobil.de bzw. www.pennymobil.de ber die Servicewelt aktiviert
werden.

- Penny Mobil: http://tarif4you.de/goto/p/PennyMobil
- ja! mobil: http://tarif4you.de/goto/p/jaMobil

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Olympia Viva: Neues Grotasten-Handy fr Senioren

Die Olympia Business Systems Vertriebs GmbH hat ein neue Mobiltelefon
Viva vorgestellt, das mit seinen groen Tasten das Telefonieren
einfacher machen soll. Das Gert richtet sich laut Hersteller an
Menschen mit Sehschwierigkeiten und soll einfache Handhabung und mehr
Sicherheit bringen. Neben groen Tasten soll der LC-Display mit weier
Hintergrundbeleuchtung besonders gut lesbar sein. Die Sicherheit soll
durch eine groe SOS-Taste auf der Rckseite gewhrleistet werden: Wird
die Notruftaste bettigt, whlt das Olympia Viva automatisch eine
vorher zugewiesene Nummer und schaltet in den Freisprechmodus.

Auf dem Handy lassen sich die Telefonnummern hufig bentigter
Gesprchspartner auf zwei Direktwahltasten auf der Gertefront
abspeichern. Damit knnen zum Beispiel enge Verwandte, Freunde oder der
Hausarzt direkt erreicht werden. Zu weiteren Funktionen zhlen ein
Telefonbuch mit bis zu 200 Eintrgen, Rufnummernanzeige (CLIP-Funktion)
fr bis zu 10 Eintrge, Vibrationsalarm, Lautstrkenregler und
Kopfhreranschluss. Darber hinaus bietet das Olympia VIVA eine
integrierte Taschenlampe und ein FM-Radio.

Das Olympia Viva ist in der Farbe Schwarz und und mit einem Chrom-Rand
klassisch gehalten. Das Handy wiegt 115 Gramm und bietet bis zu 100
Stunden Bereitschaft oder bis zu 3 Stunden Gesprchszeit. Olympia
bietet das Handy ab einem Preis von 59,90 Euro (EVP) im
Elektrofachhandel an.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Bundesnetzagentur legt Mustervertrag fr TAL-Zugang fest

Die Bundesnetzagentur hat der Telekom Deutschland GmbH jetzt einen
Mustervertrag fr den Zugang zur letzten Meile, der
Teilnehmeranschlussleitung (TAL), an einem Schaltverteiler vorgegeben.
Dieses Standardangebot legt die konkreten Bedingungen und
wechselseitigen Pflichten fest, zu denen die Wettbewerber knftig den
Zugang zu einem neu auf dem Hauptkabel der Telekom Deutschland GmbH zu
errichtenden Schaltverteiler erhalten knnen.

Unsere Vorgaben versetzen die Wettbewerber in die Lage, auf der Basis
des Mustervertrags konkrete Schaltverteiler-Zugangsvertrge mit der
Telekom abschlieen zu knnen, ohne hierfr zunchst zeitaufwendig
verhandeln oder im Streitfall sogar die Bundesnetzagentur anrufen zu
mssen, erklrte Matthias Kurth, Prsident der Bundesnetzagentur.

Der Mustervertrag enthlt insbesondere klare Regelungen, unter welchen
Voraussetzungen die Telekom Deutschland GmbH einen Schaltverteiler fr
einen Wettbewerber neu aufbauen muss. In diesem Zusammenhang sind auch
die technischen oder sonstigen Grnde fr die Ablehnung der Errichtung
von Schaltverteilern genauer definiert worden. Gerade hierber war es
in der Vergangenheit immer wieder zu Differenzen zwischen der Telekom
Deutschland GmbH und Nachfragern gekommen. Zudem wurden die
Informations- und Bereitstellungsfristen gestrafft sowie
Vertragsstrafen beispielsweise fr den Fall der Nichteinhaltung von
Fristen in den Mustervertrag aufgenommen.

Das Standardangebot ist in einem zweistufigen Beschlusskammerverfahren,
in dem auch die Wettbewerber angehrt wurden, eingehend geprft worden,
so die Bundesnetzagentur. Bereits Ende November 2010 war der Telekom
Deutschland GmbH in einer ersten Teilentscheidung vorgegeben worden,
ihr Standardangebot zum Schaltverteiler zu ndern. Weil das Unternehmen
dieser Aufforderung in einem berarbeiteten Vertragsentwurf nicht
vollstndig nachgekommen war, musste die Bundesnetzagentur die
erforderlichen nderungen in der jetzt ergangenen zweiten
Teilentscheidung selbst vornehmen, so die Regulierer.

Die Telekom Deutschland GmbH muss einen Schaltverteiler in einem bisher
breitbandig nicht oder nur schlecht erschlossenen Ort in der Regel am
Ortseingang aufbauen. Mit der Zugangsmglichkeit zur TAL an einem
Schaltverteiler verkrzt sich die Lnge der Leitungen zwischen der
aktiven Technik des Anbieters und den Endkunden, wodurch eine
Internetversorgung mit hoher Bandbreite erst mglich wird. Darber
hinaus soll durch die Bndelung der erforderlichen DSL-Technik an nur
einem zentralen Punkt die Erschlieung lndlicher Gebiete einfacher
werden, weil hier insbesondere die Anbindung jedes einzelnen
Kabelverzweigers und die dafr erforderlichen aufwendigen
Tiefbauarbeiten entfallen.

Die Telekom Deutschland GmbH darf das jetzt von der Bundesnetzagentur
vorgegebene Standardangebot bis Ende Mai 2013 nicht von sich aus
ndern.

- Bundesnetzagentur: http://tarif4you.de/goto/a/Bundesnetzagentur

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/




----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 29. Mai 2011.

 +-=================================================================-+
 | Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder   |
 | jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert   |
 | hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im   |
 | Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                    |
 +-=================================================================-+
 |       Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:        |
 |                     http://www.tarif4you.de/                      |
 +-=================================================================-+
 | Copyright (C) 1998-2011, tarif4you.de , Dsseldorf                |
 | Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters     |
 | ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.   |
 +-=================================================================-+
 | Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter |
 | wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr    |
 | die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.          |
 +-=================================================================-+