Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 23/2014

+-=================================================================-+
www.tarif4you.de ~ Newsletter 23/2014 ~ 08. Juni 2014
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Die Themen in dieser Ausgabe:

 - Panasonic: Neues Schnurlostelefon mit Smartphone Connect
 - Neue o2 DSL Tarife fr Geschftskunden mit Handy-Flat und Drosselung
 - 1&1 DSL: Bis zu 4 SIM-Karten und neue Telefonie-Optionen
 - Kabel Deutschland erweitert WLAN-Hotspot-Angebot fr Business-Kunden
 - Surfgiganten und Platinsurf mit neuen Internet-by-Call Preisen
 - Samsung Z: Erstes Smartphone mit Tizen Betriebssystem
 - Sony stellt Xperia T3 Smartphone vor
 - Vodafone: 100 MB fr jedes Tor der deutschen Elf
 - BASE: Keine Internet-Flatrate in neuen Smartphone-Tarifen
 - winSIM: Allnet-Flat mit Roaming-Paket fr 17,95 Euro
 - simply: Allnet-Flatrate mit 1 GB Datenvolumen fr 14,95 Euro
 - Vodafone verffentlicht Transparenzbericht

Viel Spa beim Lesen und schne Pfingsten!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------
Folgen Sie tarif4you.de auch bei Twitter und Google+:
https://twitter.com/tarif4you und https://google.com/+tarif4you
---------------------------------------------------------------------



+-=================================================================-+

Aktuelle Call-by-Call Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz:
Ortsgesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
Ferngesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

Preise fr Telefongesprchee ins deutsche Festnetz und in deutsche
Mobilfunknetze als praktische Tagesbersicht zum Ausdrucken:
http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

Aktuelle Top-Preise fr Gesprche ins Ausland:
http://www.tarif4you.de/tarife/ausland.html

+-=================================================================-+



>> Panasonic: Neues Schnurlostelefon mit Smartphone Connect

Panasonic hat ein neues Schnurlostelefon mit
Smartphone-Connect-Funktion vorgestellt. Das neue Modell KW-PWR130
setzt auf Einbindung von Smartphones in Festnetz-Telefonie und
untersttzt auch das drahtlose Heimnetzwerk mit WLAN-Anbindung. Dabei
soll das neue Telefon sich noch einfacher bedienen lassen als das
Vorjahresmodell KX-PRW120.

WLAN- und Smartphone-Verbindungen

Das Panasonic KX-PWR130 ist zunchst ein DECT-Telefon, welches sich auf
bis zu sechs Mobilteile erweitern lsst. zustzlich knnen bis zu vier
Smartphones oder Tablet-PCs in das Telefon einbinden. Dafr wird die
Basisstation via WLAN mit dem Router verbunden. Fr die Einfache
Verbindung wird WPS (WiFi Protected Setup) untersttzt. Smartphone und
Tablets, welche sich im gleichen drahtlosen Netz einbuchen, knnen dann
auch zum Telefonieren ber das Festnetz genutzt werden. Die
Basisstation des Telefons dient gleichzeitig als Repeater im eigenen
WLAN-Netzwerk.

ber das Festnetz ankommende Anrufe werden auch auf dem Smartphone
signalisiert und knnen mit dem Smartphone angenommen werden. Weiterhin
sollen Rufweiterleitungen und Konferenzen zwischen Festnetz und
Mobilteil sowie dem Smartphone mglich sein. Um diese Funktionen nutzen
zu knnen mssen Nutzer des neuen Panasonic-Telefons die kostenlose
Panasonic Smartphone Connect-App installieren, welche fr iOS und
Android verfgbar ist.

Weitere Details zum neuen DECT-Telefon mit WLAN-Funktion von Panasonic
finden Sie auf unserer Website unter:
http://www.tarif4you.de/news/n18224.html


>> Neue o2 DSL Tarife fr Geschftskunden mit Handy-Flat und Drosselung

In den neuen Tarifvarianten von o2 DSL All-in Professional haben
Geschftskunden knftig drei Tarifvarianten zur Auswahl - O2 DSL All-in
S, M und L Professional. In allen diesen Tarifen knnen sie unbegrenzt
ins Festnetz und in alle deutschen Mobilfunknetze telefonieren. Bisher
hat o2 fr Anrufe in die Mobilfunknetze nur bis 100 Inklusiv-Minuten im
Monat angeboten. Im bisherigen Tarif o2 DSL Professional M ist die
Flatrate fr Anrufe in deutsche Handy-Netze gegen Aufpreis erhltlich.

Weiterhin beinhalten die neuen DSL Tarife fr Geschftskunden einen
Breitband-Anschluss fr den Internetzugang - je nach Paket mit bis zu
8.000 kBit/s (All-In S), 16.000 kBit/s (All-In M) oder 50.000 kBit/s
(All-In L) im Download. Fr den Upload von Daten stehen bis zu 1.000
kBit/s bzw. im VDSL-basierten o2 DSL All-In L Professional bis zu
10.000 kBit/s.

Der Internetzugang ist allerdings auch in Geschftskunden-Tarifen nicht
ganz grenzenlos. So fhrt o2 bei den neuen Tarife Drosselung ein.

Im kleinsten Tarif o2 DSL All-In S Professional soll die maximale
Geschwindigkeit nur bis 100 GB im Monat zur Verfgung stehen. Danach
soll der Zugang bis Ende des Monats auf maximal 2.000 kBit/s gebremst
werden. Bei den beiden hheren Tarifen soll die Drosselung erst ab
300 GB greifen und die Nutzer ebenfalls auf maximal 2.000 kBit/s
bremsen. Hinzu soll bei den beiden Tarifen ein Fair-Use-Vorteil
kommen, hnlich den Privatkunden-Tarifen: Erst bei berschreitung
des Nutzungsvolumens von jeweils 300 GB in drei aufeinanderfolgenden
Abrechnungsmonaten reduziert sich die bertragungsgeschwindigkeit
in allen nachfolgenden Abrechnungsmonaten ab einem erneuten Verbrauch
von 300 GB Nutzungsvolumen auf bis zu 2.000 KBit/s fr den Rest des
jeweiligen Abrechnungsmonats.

Eine weitere Vernderung bei den DSL-Professional-Tarifen ist ein
einheitlicher Preis, unabhngig davon, ob der Nutzer sich fr eine
Vertragslaufzeit von mindestens 24 Monaten oder die monatliche
Kndigungsmglichkeit entscheidet. Der monatliche Grundpreis betrgt
in beiden Fllen 25,21 Euro netto (29,99 Euro inkl. MwSt) fr All-In S
Professional, 29,41 Euro netto (34,99 Euro inkl. MwSt) fr All-In M
Professional und 33,61 Euro netto (39,99 Euro inkl. MwSt) fr All-In L
Professional. In den ersten drei Monaten sollen Neukunden zudem in
allen drei Tarifvarianten jeweils nur 16,80 Euro netto (19,99 Euro
inkl. MwSt) pro Monat zahlen. Geschftskunden, die auch einen
Mobilfunkvertrag bei o2 haben, knnen mit dem Kombi-Vorteil den
Grundpreis fr die DSL-Tarife noch weiter reduzieren.

Unverndert sollen Geschftskunden bei o2 DSL All-In Professional
Tarifen Zusatzleistungen wie eine zustzliche Leitung fr parallel
gefhrte Telefongesprche und bis zu zehn Rufnummern erhalten.
Geschftskunden, die viel ins Ausland telefonieren, knnen die fr
sie passende Auslands-Flatrate dazu buchen. Mit o2 SIM Plus knnen
DSL-Kunden zustzlich bis zu fnf SIM-Karten dazu buchen. Weiterhin
sind Online-Speicher, Web&Mail Option, Web-Hosting mit Domains und
einer festen IP sowie eine kostenlose 24/7-Businesskunden-Hotline,
ein Installations-Support und Expressentstrungen innerhalb von acht
Stunden in den Tarifen enthalten.

Eine bersicht der neuen o2 DSL All-In Professional-Tarife finden Sie
in unserer News-Meldung unter:
http://www.tarif4you.de/news/n18229.html



>> 1&1 DSL: Bis zu 4 SIM-Karten und neue Telefonie-Optionen

1&1 hat zum Monatswechsel neue Angebote fr ihre DSL-Kunden gestartet.
Neukunden erhalten in Juni in den beiden hheren Tarifen bis zu 4
SIM-Karten, um auch unterwegs surfen und telefonieren zu knnen. Fr
alle Kunden gibt es zudem jetzt zwei Auslandsoptionen, mit denen sie
Inklusiv-Minuten fr Anrufe in ausgewhlte Lnder erhalten.

Bis zu 4 SIM-Karten fr DSL-Kunden inklusve

Wer in Juni 2014 bei 1&1 eines der DSL Tarife Doppel-Flat 16.000 oder
Doppel-Flat 50.000 bucht, kann dazu auf Wunsch bis zu 4 SIM-Karten
erhalten. Die zugehrige Handy-Flat beinhaltet eine Flatrate zum
Telefonieren ins deutsche Festnetz sowie eine Flatrate fr Anrufe zu
allen 1&1 Mobilfunkkunden und 100 MB ungedrosseltes Datenvolumen fr
mobiles Internet-Surfen mit bis zu 7,2 MBit/s. Regulr ist bei 1&1 DSL
Angeboten nur eine solche SIM-Karte im Grundpreis des DSL-Paketes
enthalten.

Fr jede SIM-Karte werden zustzlich 9,60 Euro einmalig fr die
Aktivierung berechnet. Das Angebot mit den Grundgebhr-freien
SIM-Karten gilt bei Abschluss eine DSL-Vertrages mit einer
Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Kunden knnen auch DSL-Pakete von 1&1
ohne Mindestlaufzeit buchen.

Die DSL-Tarife Doppel-Flat 16.000 oder Doppel-Flat 50.000 kosten
whrend der Mindestlaufzeit von 24 Monaten jeweils 29,99 Euro pro
Monat. Danach steigt der Grundpreis auf 34,95 Euro bzw. 39,95 Euro pro
Monat. Die Pakete beinhalten einen DSL-Anschluss mit bis zu bis zu
16.000 kBit/s bzw. 50.000 kBit/s im Download und 1.024 kBit/s bzw.
10.000 kBit/s im Upload. Weiterhin ist eine Telefon-Flat fr Anrufe ins
deutsche Festnetz enthalten. Ebenfalls als Aktionsangebot in Juni
erhalten Neukunden zudem als ISDN-Komfort genannte Funktionen ohne
Aufpreis: 10 Rufnummern mit einem Anrufbeantworter im Netz fr jede
Rufnummer, Makeln, Halten und Anklopfen sowie Konferenz-Schaltung mit
bis zu vier Teilnehmern. Regulr kostet diese Option 2,99 Euro im
Monat.

Neue Option fr Anrufe ins Ausland

Fr Nutzer, die von einem 1&1 Anschluss aus viel ins Ausland
telefonieren, bietet das Unternehmen zwei Tarif-Optionen an. Mit
FreeCall 25 und FreeCall 50 erhalten Kunden bis zu 1.000
Inklusiv-Minuten fr Anrufe in auslndische Festnetze.

Die Option FreeCall 25 kostet 4,99 Euro pro Monat und beinhaltet
1.000 Minuten fr Anrufe in das Festnetz der folgenden 25 Lndern:
Andorra, Australien, Belgien, Dnemark, Frankreich, Griechenland,
Grobritannien, Irland, Italien, Kanada (auch Mobilfunk),
Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Norwegen, sterreich,
Polen, Portugal, San Marino, Schweden, Schweiz, Spanien, Tschechien,
USA (auch Mobilfunk), Vatikanstadt.

Bei der Option FreeCall 50 fr 9,95 Euro monatlich gelten die 1.000
Inklusiv-Minuten fr Anrufe in insgesamt 50 Lnder: Andorra,
Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Chile, China,
Dnemark, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland,
Grobritannien, Hong Kong, Irland, Island, Israel, Italien, Japan,
Kanada (auch Mobilfunk), Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg,
Malaysia, Monaco, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, sterreich, Polen,
Portugal, Puerto Rico (auch Mobilfunk), Rumnien, Russland, San Marino,
Schweden, Schweiz, Singapur, Slowenien, Spanien, Taiwan, Thailand,
Tschechien, Trkei, Ungarn, USA (auch Mobilfunk), Venezuela, Zypern.

Sind die Inklusiv-Minuten verbraucht, werden fr Anrufe in das Festnetz
dieser Lnder abweichend von der regulren Preisliste 3 Cent pro Minute
berechnet. Ausnahmen sind USA (1,9 Cent/Min), Kanada (9 Cent/Min) und
Puerto Rico (9 Cent/Min). Anrufe in die Mobilfunknetze der genannten
Lnder kosten bei Buchung einer der Option 25 Cent/Minute. Diese beiden
Telefonie-Optionen knnen zu allen 1&1 DSL-Vertrgen hinzu gebucht
werden.

- 1&1 DSL: http://tarif4you.de/goto/s/1u1DSL



>> Kabel Deutschland erweitert WLAN-Hotspot-Angebot fr Business-Kunden

Kabel Deutschland erweitert sein WLAN-Hotspot-Angebot fr
Business-Kunden. Mit dem neuen Paket WLAN-Hotspot Business Premium
knnen Unternehmen ihren Besuchern einen schnellen drahtlosen
Internet-Zugang anbieten. Dabei fllt die automatische Trennung der
Verbindung nach 30 Minuten weg und die Unternehmen knnen eine bessere
Hardware fr den WLAN HotSpot nutzen. aktuell kann das Angebot 10
Wochen lang kostenfrei getestet werden.

Das WLAN-Hotspot Business Angebot von Kabel Deutschland richtet sich an
Unternehmen mit Publikumsverkehr wie Cafs, Restaurants, Hotels,
Einzelhndler oder auch Touristeninformationen, Brgermter und
Arztpraxen. Neuerdings knnen die unternehmen zwischen zwei
WLAN-Hotspot-Produkten whlen. Beide Varianten enthalten einen
Internet-Anschluss mit der vor Ort maximal verfgbaren Geschwindigkeit
von bis zu 100 MBit/s im Download ber ein Breitband-Anschluss von
Kabel Deutschland. Die Nutzer sollen dabei einen Internetzugang via
WLAN mit bis zu 8 MBit/s Download- und bis zu 2 MBit/s
Upload-Geschwindigkeit erhalten.

Zwei WLAN-Hotspot Business Pakete zur Wahl

Bei dem WLAN-Hotspot Business sind ein Kabelmodem und ein
professioneller Access-Point zur Nutzung inklusive, ber den der fr
Gste oder Kunden kostenfreie WLAN-Zugang realisiert wird. Die
Bereitstellung und Installation des Anschlusses ist kostenfrei. Das
Basis-Angebot WLAN Hotspot Business kostet 29,90 Euro netto (35,58
Euro inklusive MwSt.) monatlich. Der Internet-Zugang per WLAN wird nach
30 Minuten Surf-Zeit automatisch getrennt. Eine sofortige Wiedereinwahl
ist mglich. Fr die Einwahl mssen die Nutzer dabei keine persnlichen
Daten angeben.

Bei dem neuen WLAN-Hotspot Business Premium (39,90 Euro netto im
Monat bzw. 47,48 Euro inklusive MwSt.) entfllt zustzlich die
automatische Trennung der Internet-Verbindung bei den Nutzern nach 30
Minuten Surf-Zeit. Auerdem ist im Paket auf Wunsch ein WLAN-Repeater
fr eine grere Reichweite des WLAN-Hotspots inklusive (statt
monatlich 4,90 Euro netto bzw. 5,83 Euro inklusive MwSt. bei
WLAN-Hotspot Business). Weiterhin steht eine spezielle
Geschftskunden-Hotline fr Fragen zum WLAN-Hotspot Business rund um
die Uhr kostenfrei zur Verfgung.

Den WLAN-Hotspot Business erhalten Neukunden fr 3 Monate kostenfrei,
erst ab dem vierten Monat fllt der regulre Preis an. Im Rahmen der
Zufriedenheitsgarantie knnen Neukunden bei Nichtgefallen in den ersten
zehn Wochen Kndigen. Die Mindestvertragslaufzeit betrgt bei beiden
Angeboten 24 Monate. Geschftskunden von Kabel Deutschland, die
zustzlich einen Internet & Telefon Business 100-Vertrag am Telefon
abschlieen, erhalten den WLAN-Hotspot Business Premium 24 Monate lang
gratis, verspricht das Unternehmen auf seiner Website.

- WLAN-Hotspot Business:
 http://tarif4you.de/goto/s/KabelDeutschlandWLANBusiness



>> Surfgiganten und Platinsurf mit neuen Internet-by-Call Preisen

Der Hamburger Internetanbieter 1click2 hat fr Mittwoch, den
11.06.2014, wieder neue Internet-by-Call Tarife fr Schmalbandsurfer
angekndigt. Die nderungen betreffen, wie bisher schon jeden Monat,
die Angebote der Marken Surfgiganten und Platinsurf.


Neue Internet-by-Call Tarife bei Surfgiganten

* billo 11 (019193195): tglich rund um die Uhr: 0,39 Cent/Minute
ohne Einwahlgebhr;

* balu 11 (019193287): tglich rund um die Uhr 0,29 Cent/Minute
plus 9,99 Cent pro Einwahl;

* Yin 11 (019193296): Mo-Fr 10-23 Uhr 0,30 Cent/Minute, sonst sowie
am Wochenende rund um die Uhr 19,99 Cent/Minute, ohne Einwahlgebhr;

* Yang 11 (019193420): Wochenende 10-23 Uhr: 0,30 Cent/Minute, sonst
sowie Mo-Fr rund um die Uhr 19,99 Cent/Minute, ohne Einwahlgebhr; 

* Harold 11 (019193424): Mo-Fr 10-23 Uhr 0,19 Cent/Minute, sonst sowie
am Wochenende rund um die Uhr 19,99 Cent/Minute plus 9,99 Cent pro Einwahl; 

* Maude 11 (019193427): Wochenende 10-23 Uhr: 0,19 Cent/Minute, sonst
sowie Mo-Fr rund um die Uhr 19,99 Cent/Minute plus 9,99 Cent pro Einwahl; 

* rotate 11 (019193445): tglich 09-12 Uhr, 15-18 Uhr und 21-24 Uhr:
0,20 Cent/Minute, sonst 9,99 Cent/Minute, ohne Einwahlgebhr; 

* alternate 11 (019193761): tglich 06-09 Uhr, 12-15 Uhr, 18-21 Uhr:
0,20 Cent/Minute, sonst 9,99 Cent/Minute, ohne Einwahlgebhr; 

* ring 5 (019193763): tglich 09-12 Uhr, 15-18 Uhr, 21-24 Uhr:
0,18 Cent/Minute, sonst 9,99 Cent/Minute, plus 9,99 Cent pro Einwahl;

* circle 5 (019193769): tglich 06-09 Uhr, 12-15 Uhr, 18-21 Uhr:
0,18 Cent/Minute, sonst 9,99 Cent/Minute, plus 9,99 pro Einwahl.


Neue Internet-by-Call Tarife bei Platinsurf
* safer 11 (019193768): tglich rund um die Uhr 0,33 Cent/Minute
plus 9,99 Cent pro Einwahl; Preisgarantie vom 11.06. bis 11.07.2014;

* securer 11 (019193775): tglich rund um die Uhr 0,43 Cent/Minute,
ohne Einwahlgebhr; Preisgarantie vom 11.06. bis 11.07.2014; 

* Changer 11 (019193778): Mo-Fr 00-08 Uhr, 18-21 Uhr sowie Wochenende
08-18 Uhr und 21-24 Uhr: 0,38 Cent/Minute, sonst 9,99 Cent/Minute;
Preisgarantie vom 11.06. bis 11.07.2014;  

* Charger 11 (019193767): Mo-Fr 08-18 Uhr und 21-24 Uhr sowie
Wochenende 00-08 Uhr und 18-21 Uhr: 0,38 Cent/Minute, sonst
9,99 Cent/Minute, Preisgarantie vom 11.06. bis 11.07.2014;


Preiserhhungen fr bisherige Tarife

ltere Tarife mit den folgenden Einwahlnummern und Tarifnamen werden
ab dem 11.06.2014 wie folgt abgerechnet:

* 019193772 (securer 10), 019193178 (billo 10), 019193289 (Yin 10),
019193339 (Yang 10), 019193443 (rotate 10), 019193448 (alternate 10)
einheitlich mit 19,99 Cent/Minute  

* 019193765 (safer 10), 019193288 (balu 10), 019193423 (Harold 10),
019193426 (Maude 10), 019193760 (ring 4), 019193766 (circle 4)
einheitlich mit 19,99 Cent/Minute und einer Einwahlgebhr von 9,99 Cent

* 019193777 (Changer 10), 019193210 (Charger 10) einheitlich mit
9,99 Cent/Minute

* 019193237 (discus 1), 019193441 (atlas 1), 019193442 (axis 1)
einheitlich mit 20,00 Cent/Minute

Alle Tarife sind mit jedem Analog- oder ISDN/Universal-Anschluss der
Deutschen Telekom AG nutzbar. Bei ISDN ist auch Kanalbndelung zu
entsprechend doppelten mglich. Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt.
Abgerechnet wird ber die Telefonrechnung der Deutschen Telekom AG.
Eine Anmeldung ist fr die genannten Tarife nicht erforderlich. Es
fallen keine Grundgebhren oder Mindestumsatz an.

- Surfgiganten: http://tarif4you.de/goto/a/surfgiganten
- Platinsurf: http://tarif4you.de/goto/a/Platinsurf



>> Samsung Z: Erstes Smartphone mit Tizen Betriebssystem

Samsung hat mit dem Samsung Z sein erstes Smartphone vorgestellt, das
mit dem Betriebssystem Tizen luft. Das Gert mit einem
4,8-Zoll-display und einem Quad-Core-Prozessor soll im dritten Quartal
2014 erhltlich sein.

Im Inneren des neuen Smartphones arbeitet ein 2,3 GHz Quad-Core
Prozessor, der auf 2 GB Arbeitsspeicher zurckgreifen kann. Der interne
Speicher ist 16 GB gro und kann mit microSD Speicherkarten erweitert
werden. Das Display hat eine Auflsung von nur 720 x 1.280 Pixel; das
Super AMOLED Display soll fr eine gute Darstellung sorgen. Bei den
Kameras erhalten Nutzer des Samsung Z Smartphones eine 8-MP-Kamera auf
der Rckseite sowie eine 2,1-MP-Frontkamera. Zur weiteren Technik
gehren die Untersttzung fr LTE Cat.4 sowie WLAN (802.11 a/b/g/n),
GPS, GLONAS, Bluetooth 4.0, NFC und Infrarot-Sender. Die Kapazitt des
Akku gibt Samsung mit 2.600 mAh an. Gleichzeitig ist das Gert mit 136
Gramm und Abmessungen von 138,2 x 69,8 x 8,5 mm recht leicht und
kompakt.

Als Betriebssystem setzt Samsung bei diesem Smartphone auf Tizen. Das
Open-Source-Betriebssystem, welches auf Linux basiert, kommt auch in
einigen Smartwatches zum Einsatz und soll knftig auch in weiteren
Gerten des Herstellers, etwa Smart-TVs genutzt werden. Das neue
Smartphone soll auf Tizen optimiert sein. So soll das Gert schneller
starten und Multi-Tasking mitbringen. 2D und 3D Darstellung, ruckfreies
Scrolling und bessere Rendering-Performance fr den Web-Browser gehren
ebenso dazu wie ein Ultra Power Saving Modus, welches die Akku-Laufzeit
verlngern soll. Weiterhin bringt das Samsung Z Smartphone einen
Fingerprint-Sensor mit, welches mit dem Galaxy S5 eingefhrt wurde.

Das Samsung Z soll im 3. Quartal 2014 in den Farben Schwarz und Gold
erhltlich sein. Zunchst soll das neue Smartphone in Russland
verkauft werden; andere Lnder sollen folgen. zum Preis machte Samsung
noch keine Angaben. Das Samsung Z soll diese Woche auf der Tizen
Entwicklerkonferenz in San Francisco gezeigt werden.

- Samsung: http://tarif4you.de/goto/a/Samsung



>> Sony stellt Xperia T3 Smartphone vor

Sony hat ein neues schmales Smartphone Xperia T3 vorgestellt. Das Gert
richtet sich an Nutzer, die mit ihrem Smartphone auffallen wollen, denn
bei einem 5,3-Zoll Display ist das Gehuse des Xperia T3 nur 3
Millimeter dick. Optisch lehnt sich das neue Smartphone an das
bekannte Xperia-Design an und kommt mit einem Metlalrahmen um das
Gehuse.

Im Inneren des Xperia T3 arbeitet ein 1,4 GHz Quad-Core Prozessor, der
von 1 GB RAM untersttzt wird. Der interne Speicher ist 8 GB gro und
kann mit microSD Speicherkarten erweitert werden. Das Display bietet,
trotz seiner Gre, eine Auflsung von nur 720 x 1.280 Pixeln bei
277 ppi. Die Bild-Qualitt des Triluminos Display soll dank Bravia
Engine 2 dennoch entsprechend gut sein. Fr Fotos bringt das neue
Smartphone eine 8-MP-Kamera mit Exmor RS for mobile Sensor mit sowie
Apps, um die Bilder zu bearbeiten und in sozialen Netzwerken zu teilen.

Zu den weiteren Highlights gehrt die LTE-Untersttzung, Stamina-Mode
fr die lngere Akku-Laufzeit und Xperia-Transfer, um die Daten wie
Kontakte, Fotos, Lesezeichen, Apps, Musik und Nachrichten von anderen
Android- oder iOS-Smartphones auf Xperia T3 zu bertragen.

Das neue Xperia T3 soll in drei Fraben (White, Black und Purple) ab
Ende Juli 2014 erhltlich sein. Einen Preis nannte Sony noch nicht.

Technische Daten des Sony Xperia T3
* 5,3-Zoll, (720 x 1.280 Pixel) Triluminos Display, Bravia Engine 2
* 8-MP-Kamera mit Exmor RS for mobile Sensor, Image-Stabilisator
* 1.4 GHz Quad-Core, Qualcomm Snapdragon
* 1 GB RAM, 8 GB Speicher, microSD Slot (bis 32 GB)
* WLAN, Bluetooth 4.0, NFC, aGPS, DLNA, Miracast
* GSM GPRS/EDGE (2G), UMTS HSPA (3G), LTE (4G)
* Google Android 4.4 (Kitkat)
* 2.500 mAh Akku, Stamina Modus, bis 688 Stunden Standby
* 150,7 x 77 x 7 mm; 148 Gramm



>> Vodafone: 100 MB fr jedes Tor der deutschen Elf

In wenigen Tagen beginnt die Fussball-WM in Brasilien. Der
Mobilfunkanbieter Vodafone will seine Kunden fr die Tore der deutsche
Elf mit zustzlichem Datenvolumen fr mobiles Internetsurfen belohnen:
Fr jedes erzielte Tor der Deutschen schenkt Vodafone registrierten
Kunden 100 MB Datenvolumen im Vodafone Netz. Bei 16 Toren, wie 2010,
bedeutet dies 1.600 MB Datenvolumen.

Teilnehmen knnen alle Vertragskunden in den Smartphone-Tarifen
Vodafone Red, Black und SuperFlat Internet sowie in den Datentarifen
MobileInternet Flat 21,6 und hherwertig. CallYa-Kunden knnen sich
ebenfalls anmelden, so Vodafone. Registrierte Vertragskunden erhalten
das erspielte Datenkontingent zum Ende der WM in den Monaten August,
September und Oktober jeweils in voller Hhe. Prepaid-Kunden erhalten
das Extra-Volumen fr bis zu 3 Aufladungen von mindestens 25 Euro, wenn
diese im Zeitraum vom 01. August bis 31. Oktober 2014 durchgefhrt
wurden. Das Datenvolumen kann jeweils unmittelbar nach Aufladung fr
einen Monat genutzt werden.

Das Angebot gilt allerdings nur ber die MobileTV+, welche im Android
Play Store und bei iTunes zur Verfgung steht. Alternativ kann die App
ber eine kostenlose SMS mit TV an 55555 heruntergeladen werden. Die
Kunden mssen diese lediglich installieren und die MobileTV WochenFlat
hinzubuchen, schreibt Vodafone. Gleichzeitig erklrt der
Mobilfunkanbieter, dass die MobileTV WochenFlat bei Buchung bis zum
13.07.2014 in den ersten beiden Monaten kostenlos ist. Im Anschluss
daran fallen 1,49 Euro pro Woche an. Die WochenFlat kann wchentlich
gekndigt werden. Innerhalb der App ist im Zeitraum vom 06. Juni bis
13. Juli 2014 ebenfalls die Registrierung fr die Aktion 100 MB pro
Tor mglich - auch ohne die Vodafone TV WochenFlat zu buchen.

- Vodafone: http://tarif4you.de/goto/s/Vodafone



>> BASE: Keine Internet-Flatrate in neuen Smartphone-Tarifen

E-Plus hat bei ihrer Marke BASE zum 1. Juni neue Tarife eingefhrt. Der
Mobilfunkanbieter hat dabei die Drosselung beim mobilen Internetzugang
gestrichen und stattdessen festes Datenvolumen eingefhrt. Der Hacken
dabei: Ist das Volumen aufgebraucht, greift die so genannte
Daten-Automatik und es wird automatisch zustzliches
kostenpflichtiges Datenvolumen nachgebucht.

Bisher war in allen Mobilfunktarifen eine Drosselung der
Geschwindigkeit beim Erreichen der Volumengrenze enthalten. Damit
konnten die Kunden ohne zustzliche Kosten jedoch mit deutlich
langsamer weiter mobil im Internet surfen. Da zumindest die Kosten
unverndert bleiben, werden diese Tarifmodelle auch als Flatrate
bezeichnet. Auch wenn diese Bezeichnung bei vielen Nutzern auf wenig
Gegenliebe stt und auch von den Verbraucherschtzern kritisiert wird.
Nun vermarktet BASE ihre neuen Tarife als reine Volumen-Tarife und
streicht die Bezeichnung als Flatrate. Gleichzeitig wurde allerdings
die Daten-Automatik eingefhrt.

Die Daten-Automatik ist in allen neuen BASE-Tarifen fr Privatkunden
enthalten (Buchung ab Juni 2014) und lsst sich auch nicht
deaktivieren. Sobald das im jeweiligen Tarif enthaltende Datenvolumen
in einem Kalendermonat komplett verbraucht zu 100% ausgeschpft ist,
erweitert die Daten-Automatik das Datenvolumen - je nach Tarif - um
jeweils weitere 50 MB oder 100 MB fr den laufenden Monat automatisch.
Dafr werden allerdings auch automatisch 1,50 Euro bzw. 2,00 Euro
berechnet. Die Daten-Automatik soll allerdings maximal drei mal
innerhalb eines Monats greifen. Damit knnen Nutzer, die einmal mehr
Datenvolumen verbrauchen, auch automatisch bis zu 4,50 Euro bzw. bis zu
6 Euro zustzlich im Monat zahlen.

Erst nachdem die Daten-Automatik drei Mal das Datenvolumen erweitert
hat werden Datenverbindungen auf GPRS-Geschwindigkeit (56 kBit/s)
gedrosselt und sind dann ohne weitere Kosten mglich. Kunden sollen
ber jede Erweiterung per SMS informiert werden.

Die Daten-Automatik hat auch eine weitere Funktion: Wird das maximale
zustzliche Volumen der Daten-Automatik, also das dreimalige Nachbuchen
des zustzlichen Datenvolumens, in drei aufeinanderfolgenden Monaten
vollumfnglich ausgeschpft, werden die Kunden automatisch in die
nchsthhere Datenoption hochgestufft. Dabei werden natrlich auch die
fr die hhere Datenoption geltenden Preise berechnet. Auch ber dieses
automatisches Upgrade sollen die Kunden per SMS informiert werden.

Zu beachten ist dabei auch, dass Kunden in den neuen Tarifen, welche
zeitweise mehr Datenvolumen nutzen mchten oder mssen, automatisch auf
eine hhere und teurere Datenoption hochgestufft werden. Diese hat
allerdings auch eine Mindestvertragslaufzeit, so dass die Kunden dann
lnger an einen hheren Preis gebunden sind, als der ursprnglich
abgeschlossene Vertrag.

- BASE: http://tarif4you.de/goto/p/base



>> winSIM: Allnet-Flat mit Roaming-Paket fr 17,95 Euro

Die Mobilfunkmarke winSIM bietet ihr Smartphone-Tarif Flat M 500 EU
an diesem Wochenende zu einem gnstigeren Preis an. Fr 17,95 Euro
monatlich erhalten Neukunden eine Allnet-Flatrate innerhalb
Deutschlands sowie Inklusiv-Minuten, -SMS und Datenvolumen fr die
Nutzung in der EU.

Mit der winSIM Flat M 500 EU erhalten Kunden im Inland eine
Telefonie-Flatrate und eine SMS-Flatrate in alle deutschen Netze
sowie 500 MB ungedrosseltes Datenvolumen mit bis zu 7,2 MBit/s.
Fr die Reisen in die EU-Lnder beinhaltet der Tarif zustzlich
100 Frei-Minuten und 100 Frei-SMS sowie 100 MB Daten-Volumen.

Die 100 Telefonie-Minuten und 100 SMS knnen fr auch fr Anrufe und
Kurznachrichten von Deutschland aus in die EU-Lnder, von einem EU-Land
nach Deutschland, zwischen EU-Lndern oder auch fr ankommende
Gesprche im EU-Ausland verwendet werden.

Sind die EU-Inklsuiv-Minute und -SMS aufgebraucht kostet jede weitere
Minute und SMS 6 Cent. Fr jede weitere Megabyte (MB) Datenvolumen im
EU-Ausland werden 15 Cent berechnet. Dabei sollen die Kosten zustzlich
begrenzt werden: Hat der Kunde 30 MB und somit 4,50 Euro versurft, sind
die nchsten 70 MB kostenfrei, erklrt der Mobilfunkanbieter. Somit
kosten zustzliche 100 MB Datenvolumen im EU-Ausland nicht mehr als
4,50 Euro.

Der winSIM Flat M 500 EU wird aktuell fr Neukunden fr 17,95 Euro pro
Monat angeboten. Dieser Preis gilt bei Buchung des Tarifes im
Aktionszeitraum von Freitag, 06.06. 10 Uhr und bis zum kommenden
Dienstag, 10.06.2014 18 Uhr. Der Tarif hat keine Mindestlaufzeit und
kann monatlich gekndigt werden. Der Aktionspreis gilt fr die neuen
Kunden fr die gesamte Nutzungszeit des Tarifes. Regulr kostet der
Flat M 500 EU Tarif bei winSIM 19,95 Euro monatlich. Der Startpaket
kostet einmalig 19,95 Euro.

- winSIM: http://tarif4you.de/goto/p/winSIM



>> simply: Allnet-Flatrate mit 1 GB Datenvolumen fr 14,95 Euro

Der Mobilfunk-Anbieter simply bietet zu Pfingsten eine seiner
Smartphone-Flatrate zum Aktionspreis an. ber das Wochenende knnen
Neukunden Allnet-Flatrate Flat XM 1000 plus fr dauerhaft 14,95 Euro
pro Monat bestellen, statt regulr 19,95 Euro monatlich.

Die Drillisch-Marke simply setzt die Aktionen der Discountern aus dem
vergangenen Monat fort und bietet ber das Wochenende einen
Allnet-Flatrate Tarif zum reduzierten Grundpreis an. Ab heutigem
Freitag 18:00 Uhr und bis zum kommenden Dienstag (10.06.2014) 10:00 Uhr
knnen Neukunden den Tarif Flat XM 1000 plus fr 14,95 Euro pro Monat
sichern. Der Tarif im o2-Netz beinhaltet eine Flatrate zum Telefonieren
in alle deutschen Netze, eine SMS-Flatrate sowie 1 GB ungedrosseltes
Datenvolumen, welche mit bis zu 14,4 MBit/s genutzt werden knnen.

Nach Verbrauch des 1 GB Datenvolumens wird der Zugang auf GPRS-Niveau
gedrosselt (max. 64 kBit/s). Auf Wunsch knnen Kunden das ungedrosselte
Datenvolumen auf 2 GB erhhen - gegen 9,95 Euro Aufpreis im Monat. In
der Kombination mit diesem Volumen-Upgrade wre diese Kombination sogar
um 5 Cent pro Monat gnstiger als der Flat XM 2000 plus Tarif von
simply, welcher von Anfang an 2 GB Datenvolumen und sonst identische
Leistung fr regulr 24,95 Euro pro Monat bietet.

Der Grundpreis von 14,95 Euro gilt dauerhaft fr die gesamte Nutzung
des Flat XM 1000 plus Tarifes, sofern dieser im Aktionszeitraum
bestellt wird. Regulr fallen 5 Euro mehr pro Monat an. Die Flat XM
1000 plus hat eine Mindestlaufzeit von einem Monat und ist somit recht
flexibel.

Die Flatrates des Flat XM 1000 plus Tarifes gelten nur fr die Nutzung
in Deutschland. Wer sein Smartphone auch auf Reisen im EU-Ausland
nutzen mchte, kann zudem eine der neuen Romaing-Optionen hinzu buchen,
welche Drillisch fr alle seine Marken im April eingefhrt hat.

Mit der EU Light Option fr 1,20 Euro pro Monat knnen Kunden fr 6
Cent pro Minute, SMS und Megabyte (MB) im EU-Ausland telefonieren,
simsen und mobil im Internet surfen. Mit der EU 100 Option fr 4,50
Euro/Monat erhalten Kunden 100 Inklusiv-Einheiten fr Telefonie und
SMS. Auerdem bietet Drillisch zwei Optionen fr mobiles Internet im
EU-Ausland an.

- simply: http://tarif4you.de/goto/p/simply



>> Vodafone verffentlicht Transparenzbericht

Vodafone hat einen ersten Transparenzbericht verffentlicht. Darin
zeigt das Unternehmen, in welchen Lndern der Provider welche
Ausknften den lokalen Behrden gibt. Mit seinem Bericht will Vodafone
fr mehr Transparenz zu einem Thema sorgen, ber das Beteiligte in
manchen Lndern dieser Welt nicht einmal ffentlich sprechen drfen,
schreibt das Unternehmen. Denn das Bericht zeigt auch, dass neben der
blichen zugriffen auf Kundendaten nach einem Gerichtsbeschluss die
Behrden in einigen Lndern auch direkten Zugriff auf alle Daten haben.

In dem ersten Transparenzbericht hat Vodafone die Abhr-Situation in
allen 29 Staaten zusammengefasst, in denen das Konzern ttig ist.
Fazit: In der Regel ist Vodafone gesetzlich verpflichtet,
Regierungsstellen Kundendaten herauszugeben und Abhrmglichkeiten zu
bieten. In den meisten Lndern jedoch erst nach legitimierter Anordnung
 so auch in Deutschland.

Hierzulande hat Vodafone nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr
23.582 Anfragen zur berwachung von Anschlssen erhalten. Dabei hat das
Unternehmen in 51.824 Fllen so genannte Verkehrsdatenstze an die
Behrden weitergeleitet. Weiterhin wurden 28.642 Mal die Bestandsdaten
von Teilnehmern abgefragt. Namen der Inhaber von IP-Adressen seien in
keinem Fall angefordert worden. Einen hnlichen Bericht fr Deutschland
hat auch die Deutsche Telekom Anfang Mai verffentlicht.

In einigen Lndern der Welt haben lokale Behrden jedoch auch direkten
und ungehinderten Zugriff auf die dort gefhrten Gesprche und den
dortigen Datenverkehr aller Provider des jeweiligen Landes, erklrt
Vodafone. Das heit, dass vor dem Anzapfen eines Telefons keine
Befugnis vorgelegt wird. Der Netzbetreiber bekommt somit auch nicht
mit, wenn Kunden abgehrt werden. Allerdings sagt Vodafone nicht,
welche Lnder mit solchen Methoden arbeiten.

Insgesamt schildert Vodafone die Situation in den folgenden Lndern, in
denen das Unternehmen aktiv ist: gypten, Albanien, Australien,
Belgien, Dem. Rep. Kongo, Deutschland, Fidschi, Frankreich, Ghana,
Griechenland, Grobritannien, Indien, Irland, Italien, Katar, Kenia,
Lesotho, Malta, Mosambik, Niederlande, Neuseeland, Portugal, Rumnien,
Spanien, Sdafrika, Tansania, Tschechische Republik, Trkei, Ungarn.
Dabei werden die rechtlichen Situation in den einzelnen Lndern,
zugehrige Gesetze und Verfahren erlutert. In einigen der Lnder darf
Vodafone allerdings keine Hintergrundinformationen ber Abhrmanahmen
preisgeben.

Mit dieser Verffentlichung will Vodafone ein Mehr an Transparenz
schaffen und zu einem ffentlichen Diskurs ber die Transparenz und
Gesetzgebung in den jeweiligen Lndern anregen. Der
Telekommunikationsanbieter erklrt, dass die Privatsphre ein hohes Gut
und ein Teil der Menschenrechte sei. gleichzeitig weist Vodafone darauf
hin, dass das Unternehmen verpflichtet sei, sich an die Gesetze der
Lnder zu halten, in denen es ttig ist. Dazu gehre in einigen Lndern
auch, Behrden ber Kunden zu informieren und Dienste auf Verlangen zu
blockieren oder einzuschrnken.



----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 15. Juni 2014.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder
jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert
hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im
Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:
http://www.tarif4you.de/
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Copyright (C) 1998-2014, tarif4you.de , Dsseldorf
Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist
hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter
wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr
die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~