Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 25/2008

+-=================================================================-+
| www.tarif4you.de                               Newsletter 25/2008 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                       22. Juni 2008 |
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Top-Themen in dieser Ausgabe:
+++ Neue Preise fr Inlandsgesprche +++ Abrechnungsfehler bei
Call-by-Call und Internet-Zugngen +++ T-Mobile gibt neue Tarife fr
iPhone 3G bekannt +++ Neue Handys von Nokia und Sony Ericsson +++
Preissenkungen bei Mobilfunk-Discountern +++ und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - Sparruf Click & Talk: Telefonieren von Webseiten aus
  - 01074: Abrechnungsfehler bei Gesprchen ins Ausland
  - Call-by-Call: Neue Preise fr Gesprche am Wochenende

INTERNET
  - avivo: Abrechnungsfehler bei Internet-by-Call

MOBILFUNK
  - o2: Neue Preise fr Gesprche und Internet im Ausland
  - T-Mobile gibt Tarife fr iPhone 3G bekannt
  - Nokia stellt zwei neue Eseries Gerte vor
  - callmobile: Neue Aktion fr Mobilfunk-Neukunden
  - Sony Ericsson C905: Handy mit 8,1-Megapixel-Kamera
  - Ortel Mobile: Preissenkung fr Anrufe mit dem Handy
  - blauworld: Tarifsenkung und mehr Gratisminuten

SONSTIGES
  - Studie: Internet auf dem Handy wird wenig genutzt
---------------------------------------------------------------------



+-=================================================================-+

 Mit FONIC gnstig mobil telefonieren:

 + 9 Cent pro Min./SMS in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze!*
 + SIM-Karte einmalig 9,95 EUR*
 + Keine Vertragsbindung. Keine Grundgebhr. Kein Mindestumsatz.

 + 10 EUR Bonus fr alle Online-Bestellungen
   mit Aktivierung bis 30.06.2008*.

  Jetzt bestellen: http://go.tarif4you.de/go.php?p=fonic


* Weitere Tarifdetails und Preise auf der Anbieter-Webseite
+-===================================================== ANZEIGE ===-+



FESTNETZ

>> Sparruf Click & Talk: Telefonieren von Webseiten aus

In letzter Zeit sind sie immer hufiger auf verschiedenen
Internetseiten zu finden - Buttons, ber die Besucher telefonieren
kann. So werden zum Beispiel bei PeterZahlt.de kostenlose
Verbindungen zwischen zwei Rufnummern angeboten. Auf Internet-Seiten
einiger Telefonverzeichnisse knnen Kunden kostenlos das angezeigte
Unternehmen anrufen. Nun sollen solche Buttons auch auf privaten
Homepages ihre Platz finden. Das bietet das Heilderberger Unternehmen
Sparruf mit seinem neuen Service Click & Talk an.       

Ab sofort kann sich jeder Internet-Nutzer auf seiner Website, in
seinem Community-Profil oder seinen Lieblings-Blogs einen Click&Talk
Button einrichten. ber diesen Button kann er sich per Mausklick 
anrufen lassen. Fr den Button werden der entsprechende HTML-Code
fr Einbindung in Webseiten und ein Link fr E-Mail angeboten. Der
Web-Nutzer, der diesen Button anklickt, wird via Sparruf mit dem
Inhaber des Buttons verbunden. Fr den Anrufer ist der Service
kostenlos. Der Angerufene bezahlt drei Cent pro Minute, wenn ihn
der Anruf im Festnetz erreicht. Fr Verbindungen zu einem
Mobiltelefon fallen 15 Cent pro Minute an.

Wenn der Angerufene eine Flatrate fr Verbindungen ins Festnetz hat,
knnen beide Gesprchspartner auf diesem Weg sogar komplett kostenlos
telefonieren: Klickt jemand den Button an, ruft Sparruf den
gewnschten Teilnehmer von einer Festnetznummer aus an. Er lehnt
diesen Anruf ab und ruft die angezeigte Sparruf-Festnetznummer
zurck. Danach wird die Verbindung hergestellt - der Anrufer merkt
davon nichts, der Angerufene spart so die Weiterleitungsgebhren
des Sparruf-Dienstes.

Der Dienst steht allen registrierten Sparruf-Kunden zur Verfgung.
Die Registrierung ist kostenlos und kann unter der Rufnummer
0355 4949 000 erfolgen.

- Sparruf: http://go.tarif4you.de/go.php?p=SparRuf

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01074: Abrechnungsfehler bei Gesprchen ins Ausland

Die 01074 tellfon GmbH hatte zum Start der Fussball-EM Aktionspreise
fr Anrufe ins Ausland eingefhrt. Gesprche ins Festnetz aller
Teilnehmerlnder sollten seit Samstag, den 07.06.2008, fr einen bis
zwei Cent pro Minute mglich sein. Der Anbieter hat die Aktionspreise
bis zum 29. Juni 2008 garantiert. Leider wird bei 01074 keine
Tarifansage geschaltet, so dass die Kunden sich nur auf Ankndigungen
des Anbieter verlassen knnen. Wer bereits die Telekom-Rechnung mit
Gesprchen am 07.06. erhalten hat, wird jedoch feststellen, dass
01074 an diesem Tag einfach die davor geltende Preise berechnet hat,
die teilweise deutlich hher liegen, als die Aktionspreise.         

Auf Nachfrage von tarif4you.de besttigte 01074 ein Abrechnungsfehler
im System: Smtliche Verbindungen am 07. und am 08.06.2008 wurden zu
alten Konditionen abgerechnet, so das Unternehmen. Damit wren nicht
nur Auslandsgesprche sondern auch angekndigte Aktionspreise fr
Anrufe ins deutsche Festnetz und in deutsche Mobilfunknetze
betroffen. Erst ab Montag, den 09.06.2008 sollen alle Gesprche laut
01074 korrekt berechnet worden sein. Der Anbieter bedauert den
Vorfall sehr und habe die Gutschriften fr die betroffenen Kunden
bereits veranlasst. Diese erscheinen - je nach Abrechnungslauf - auf
der nchstmglichen Rechnung der Deutschen Telekom.

- 01074: http://www.tarif4you.de/anbieter/01074.html

- 01074 EM-Aktion: http://www.tarif4you.de/news/n15044.html

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Call-by-Call: Neue Preise fr Gesprche am Wochenende

Arcor hat zu Freitag, den 20. Juni, die Preise fr Anrufe ber seine
Call-by-Call Vorwahl 01070 gendert. Damit telefonieren
Telekom-Kunden jetzt gnstiger am Wochenende ins deutsche Festnetz:
Ortsgesprche kosten samstags und sonntags rund um die Uhr 0,85
Cent/Min und Ferngesprche ins deutsche Festnetz - 0,77 Cent/Min.
Auhc werktags wurden die Preise in den Abendstunden leicht gesenkt:
Montags bis freitags zwischen 19 und 21 Uhr kosten Ortsgesprche
0,92 Cent/Min und Ferngesprche ins deutsche Festnetz 0,73 Cent/Min.
Dafr werden Ortsgesprche ab 21 Uhr teurer - hier berechnet Arcor
nun 1,45 Cent/Min statt bisher 0,82 Cent/Min.

Neue Minutenpreise gitbt es zm Wochenende auch bei Tele2 unter der
Vorwahl 01013. Ferngesprche ins deutsche Festnetz kosten hier am
Wochenende 0,73 Cent/Min rund um die Uhr. Werktags kosten Gesprche
ins deutsche Festnetz 0,70 Cent/Min von 19 bis 21 Uhr und 0,91
Cent/Min von 21 bis 24 Uhr. Fr Ortsgesprche werden am Wochenende
unverndert 0,89 Cent/Min berechnet und werktags 21-24 Uhr - 0,79
Cent/Min.      

Beide Anbieter knnen ohne Anmeldung von einem Festnetz-Anschluss
der Deutschen Telekom genutzt werden. Eine Tarifansage wird nicht
angeboten. Tele2 garantiert allerdings, dass die Preis ein der
Nebenzeit (Mo-Fr 19-07 Uhr sowie am Wochenende rund um die Uhr)
nicht mehr als 0,98 Cent/Min kosten.

- Arcor 01070: http://www.tarif4you.de/anbieter/01070.html
- Tele2 01013: http://www.tarif4you.de/anbieter/01013.html

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-=================================================================-+

 Aktuelle Call-by-Call Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz:

 Ortsgesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
 Ferngesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

 Inlandstarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz und in deutsche
 Mobilfunknetze in einer praktischen Tagesbersicht zum Drucken:
 http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

+-=================================================================-+








INTERNET

>> avivo: Abrechnungsfehler bei Internet-by-Call

Wie der Internet-Provider avivo am Donnerstag mitteilte, wurden
Verbindungen am 06. und 07. Mai 2008 in vier Internet-by-Call Tarifen
der Marke Germany by Call falsch abgerechnet. Betroffen sind die
Tarife Challenger (Einwahlnummer: 0191 934 06), Enterprise
(Einwahlnummer: 0191 934 07), Columbia (Einwahlnummer: 0191 934 08)
und Discovery (Einwahlnummer: 0191 934 09).     

avivo hatte zum 06.05.2008 Preisnderungen bei den betroffenen
Tarifen angekndigt. Aufgrund einer verspteten nderung der
Tarifdaten im Abrechnungssystem wurden an den zwei Tagen jedoch
weiterhin die alten Preise berechnet. Da bei der Preisnderung
gnstige und teure Zeiten vertaushct werden sollten, fhrte dies
dazu, dass Kunden, die sich ber die oben genannten Rufnummern zu
den eigentlich gnstigen Zeiten eingewhlt hatten, nicht zu
0,02 Cent/Minute sondern zu 11,90 Cent/Minute abgerechnet wurden.

Wie der internet-Provider weiter mitteilt, wurde der Fehler vom
Abrechnungspartner Verizon bemerkt, so dass Verbindungen ab
08.05.2008 wieder korrekt abgerechnet wurden. Weiterhin verspricht
avivo allen betroffenen Kunden eine automatische Gutschrift zu
erstellen und die zuviel berechneten Betrge ber die nchste
Telefonrechnung zu erstatten.     

- Germany by Call: http://go.tarif4you.de/go.php?p=GermanyByCall

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-=================================================================-+

 www.united-domains.de - Die ganze Welt der Domains.

 Juni-Aktion: .EU-Domains fr je nur EUR 1,-/Jahr!

 Jetzt registrieren: http://go.tarif4you.de/go.php?p=UnitedDomains

+-===================================================== ANZEIGE ===-+



MOBILFUNK

>> o2: Neue Preise fr Gesprche und Internet im Ausland

Telefnica o2 Germany bietet ab Juli 2008 neue Preise GEsprche im
europischen Ausland an. Auerdem wird ein neuer Tagestarif fr
Datenroaming eingefhrt.

Ab 1. Juli erweitert o2 die My Europe Top Option fr Vertragskunden
von derzeit 19 Lndern auf die gesamte Weltzone 1. Diese umfasst alle
Lnder der EU sowie weitere Lnder, wie beispielsweise Kroatien und
die Schweiz. Im monatlichen Optionspreis von acht Euro sind 100
Minuten fr ankommende Gesprche enthalten. Abgehende Gesprche
kosten mit 39 Cent pro Minute 32 Prozent weniger als im Standardtarif
fr Auslandsgesprche. Die SMS kostet 29 Cent und ist somit zehn Cent
gnstiger wie zuvor.       

Bereits ab 23. Juni beschrnkt bietet o2 fr mobile Datennutzung im
Urlaubsland einen neuen Tarif an. Fr 15 Euro knnen Kunden einen Tag
lang surfen und dabei bis zu 50 MB Daten herunterladen. Fr jede
weitere 10 KB werden zwei Cent berechnet. Das Datenvolumen kann in
allen verfgbaren GPRS, EDGE, UMTS und HSDPA-Datennetzen in der
Weltzone 1 genutzt werden. Wichtig: Der Tarif gilt fr alle
Privatkunden mit einem Laufzeitvertrag automatisch. Wer also im
Urlaub auch nur kurz ins Internet kommt, muss fr diesen einen Tag
15 Euro zahlen.

Prepaid-Kunden knnen ab Juli das Roaming SMS-Pack fr o2 LOOP
whlen. Es enthlt 20 SMS fr einmalig fnf Euro. Damit kostet eine
SMS 25 statt 39 Cent. Das Pack gilt einen Monat ab Buchung innerhalb
der Lndergruppe 1 und kann per SMS mit einem Buchungscode bestellt
werden.    

- o2: http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-Mobile gibt Tarife fr iPhone 3G bekannt

T-Mobile hat am vergangenen Montag die Preise bekannt gegeben,
zu denen das Apple iPhone 3G ab dem 11. Juli 2008 beim
Mobilfunkbetreiber erhltlich sein wird. Knftig bietet T-Mobile
vier Complete-Tarife in Verbindung mit dem iPhone an. Das neue
Gert wird zusammen mit einem 24-Monate-Vertrag je nach Modell und
Tarif fr zwischen einen und rund 250 Euro kosten.
   
In Verbindung mit dem Einsteigertarif Complete S (29,- Euro/Monat,
50 Inklusivminuten) kostet das iPhone 3G in der 8 GB Variante 169,95
Euro. Das 16 GB Modell soll mit diesem Tarif 249,95 Euro kosten. In
diesem Tarif bekommen Kunden bei Bestellung bis zum 30.09.2008 500 MB
monatlichen Datenvolumen fr mobile Internet-Nutung. Wer spter
bucht, soll nur 100 MB monatlich bekommen. Jede weitere Megabyte (MB)
soll 49 Cent kosten.      

In Verbindung mit dem Tarif Complete M (49,- Euro/Monat) wird das
iPhone 3G in der 8 GB-Variante fr 59,95 Euro erhltlich sein, die
16 GB Variiante soll hier 149,95 Euro kosten. In den beiden grten
Tarifen L (69,- Euro/Monat) und XL (89,- Euro/Monat) soll iPhone 3G
8 GB fr nur noch einen Euro zu haben sein, das 16 GB Modell - fr
39,95 Euro bzw. 19,95 Euro.     

In diesen Tarifen bekommen Kunden neben bis zu 1.000 Inklusivminuten
fr Gesprche in alle deutsche Netze (100 bei Complete M, 200 bei
Complete L und 1.000 bei Complete XL) auch einen Kontingent an
Inklusiv-SMS. Je nach Tarif gibt es monatlich 40 bzw. 150 bzw.
300 Kurznachrichten gratis. Weiterhin knnen Kunden mit diesen
drei Tarifen zeitlich unbegrenzt via UMTS im Internet surfen.
Wer allerdings viel Daten bertrgt, muss mit Drosselung der
Geschwindigkeit rechnen: Ab einem Datenvolumen von 300 MB (Complete
M), 1 GB (Complete L) oder 5 GB (Complete XL) pro Monat wird die
Bandbreite im jeweiligen Monat auf maximal 64 kBit/s (Download) und
16 kBit/s (Upload) beschrnkt. MultiSIM-Nutzer sollen zudem den
Datentarif auch in anderen Endgerten nutzen knnen.           

Fr Bestandskunden, die bereits ein Apple iPhone in Verbindung mit
einem Complete-Vertrag von T-Mobile besitzen, soll es einen
Upgrade-Prozess geben, der den Bezug eines iPhone 3G vor Ablauf der
Vertragslaufzeit ermglichen soll. Die Einzelheiten und Konditionen
fr den Upgrade-Prozess will T-Mobile rechtzeitig vor dem
Verkaufsstart bekannt geben.     

- T-Mobile: http://go.tarif4you.de/go.php?s=TMobile

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Nokia stellt zwei neue Eseries Gerte vor

Mit dem Nokia E71 und dem Nokia E66 stellte Nokia am vergangenen
Montag zwei neue, besonders fr die Nutzung von E-Mails optimierte
Gerte der Nokia Eseries vor. Beide Gerte bieten Zugriff auf
verschiedene Mitteilungsfunktionen, darunter Microsoft Exchange.
Zudem erhalten Kunden Zugriff auf E-Mails, Kontaktdaten, den Kalender
und Aufgaben. Zustzlich kann der Kunde E-Mail-Anhnge wie Word-,
Excel-, Powerpoint- oder PDF-Dateien direkt auf sein mobiles Gert
herunterladen. Auerdem untersttzen die Gerte E-Mail-Konten von
Internetdienstanbietern wie Google Mail, Yahoo! Mail und Hotmail.
Ebenso werden die Nokia Intellisync Wireless Email-Lsung und
E-Mail-Lsungen von Fremdanbietern untersttzt.          

Neben E-Mail- und Organizer-Funktionen untersttzen das Nokia E71 und
das Nokia E66 schnellen Internetzugriff ber HSDPA (bis 3,6 MBit/s),
UMTS und WLAN, GPS-Funktionen mit Untersttzung fr A-GPS und Nokia
Maps zur Nutzung von Navigationsfunktionen. Beide Gerte untersttzen
zudem Bluetooth 2.0 mit A2DP stereo audio. Sowohl das Nokia E71 als
auch das Nokia E66 untersttzen direkt mobile VPNs (virtuelles
privates Netz). Weiterhin bieten beide Gerte einen Musik-Player,
Untersttzung fr bis zu 8 GB groe Speicherkarten und eine
3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus.        

Das Nokia E71 verfgt ber ein Gehuse aus Edelstahl und eine
vollstndige QWERTZ-Tastatur. Der 2,36-Zoll Display bietet eine
Auflsung von 320x240 Pixel und bis zu 16 Mio. Farben. Die
Slider-Variante E66 mit Standard-Tastatur zum Aufschieben hat mit
2,4-Zoll einen leicht greren Display, der sonst gleiche
Eigenschaften hat. Ein Sensor in E66 sorgt fr das automatische
Ausrichten der Displayanzeige beim Drehen des Gertes. Dieser Sensor
ermglicht es laut Nokia auch, das Gert durch einfaches Herumdrehen
stumm zu schalten.        

Das 114 x 57 x 10 mm groe und 126 Gramm schwere E71 soll eine
Akku-Laufzeit von bis zu 20 Tage in Standby und bis zu 10,5 Stunden
im Dauergesprch bieten. Das etwas kleinere E66 (107 x 49 x 13 mmm
121 Gramm) soll bis zu 14 Tage in Standby und bis zu 7,5 Stunden im
Gesprch halten. Beide Gerte sollen voraussichtlich ab Juli
erhltlich sein. Das Nokia E71, wie auch das Nokia E66, sollen
ohne Steuern und Mobilfunkvertrag circa 350 Euro kosten.

- Nokia: http://go.tarif4you.de/go.php?a=Nokia

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> callmobile: Neue Aktion fr Mobilfunk-Neukunden

Kaum ist eine Aktion zu Ende, startet der Mobilfunkdiscounter
callmobile eine neue. Wer ab 17. bis zum 30. Juni zu callmobile
wechselt, bekommt beim Tarif clever3 den Starterpaket fr fnf
Euro, inklusive zehn Euro Gesprchsguthaben. Den Tarif clever9
erhalten Neukunden fr 9,95 Euro. auch hier gibt es zehn Euro
Startguthaben. Unverndert gilt: Wer seine alte Rufnummer mitnimmt,
wird jeweils mit weiteren zehn Euro Guthaben belohnt.      

Der Tarif clever3 ermglicht Gesprche zu anderen callmobile-Kunden
fr drei Cent pro Minute. Anrufe in andere deutsche Netze kosten
13 Cent/Minute. Fr eine SMS werden 12 Cent berechnet. Mit clever9
reden und simsen die Kunden fr neun Cent pro Minute bzw. pro
Kurznachricht in alle deutschen Netze rund um die Uhr.    

callmobile bietet seine Prepaid-Dienste im Netz von T-Mobile an. Zu
beachten ist, dass callmobile gem eigenen AGB ein Nutzungsaufkommen
von sechs Euro ber einen Zeitraum von drei Monaten voraussetzt. Wer
weniger telefoniert, wird ein Euro zur Deckung der Kosten fr die
Kontopflege berechnet. Die Prfung und Berechnung erfolgt jeden
Monat neu fr die dem Monat vorangehenden drei Monate.     

- callmobile: http://go.tarif4you.de/go.php?p=callmobile

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Sony Ericsson C905: Handy mit 8,1-Megapixel-Kamera

Sony Ericsson hat am heutigen Dienstag fnf neue Handys vorgestellt.
Mit dem C905 wird das erste Cyber-shot-Handy mit 8,1 Megapixel
Kamera gezeigt. Weiterhin neu im Angebot sind ein Gaming-Handy mit
Bewegungssensor, ein preisgnstiges Kamera-Handy und Modelle,
mit denen man einfach telefonieren kann.

Mit dem C905 Cyber-shot-Handy stellt der Hersteller sein erstes Handy
mit einer 8,1 Megapixel Kamera vor. Das Handy in Silder-Bauform soll
damit Konkurrenz den blichen Kompaktkameras machen. Neben der hohen
Auflsung bietet die Handy-Kamera auch Kontrastkorrektur, Autofokus,
Bildstabilisator und automatische Gesichtserkennung. Der Blitz
verbirgt sich zusammen mir der Linse hinter einer aufschiebbaren
Metallklappe, die in geschlossenem Zustand vor Staub und
Fingerabdrcken schtzt. Zum Speichern von bilder legt Sony Ericsson
eine 2 GB Memory Stick Micro (M2) Speicherkarte bei. Mit Hilfe des
im Lieferumfang enthaltenen USB-Adapters knnen die Fotos auch den
Computer berspielt werden. Weiterhin untersttzt das C905
Cyber-shot-Handy Datenbertragung per HSDPA sowie EDGE und WLAN.
Zudem verfgt das Cyber-shot-Handy ber den DLNA-Standard, der es
ermglicht, die Bilder direkt ber ein drahtloses Netzwerk an ein
Endgert, z. B. einen Fernseher oder einen Computer, zu schicken
und diese dort zu betrachten. Die Bilder knnen auch auf dem 2,4
Zoll-Display angezeigt werden. Das Gert soll voraussichtlich ab
dem 4. Quartal 2008 erhltlich sein. Die unverbindliche
Preisempfehlung soll ohne Vertrag bei 589,- Euro liegen.

Mit dem F305 stellt Sony Ericsson ein neues Handy vor, das komplett
auf Spiele ausgerichtet ist. Mit dem Gert will der Hersteller ganz
gezielt eine junge Zielgruppe ansprechen. Das Lieblingsspiel lsst
sich mit einem Klick starten. Vorinstalliert sind die Spiele
Bowling, Bass Fishing und Jockey. Die Steuerung erfolgt
entweder im Horizontalmodus ber Kontrolltasten oder mit dem
eingebauten Bewegungssensor. Der Akku soll im Spielmodus fr bis
zu acht Stunden aureichen. Neben den reinen Speile-Funktionen bietet
das F305 auch eine 2,0-Megapixel-Kamera sowie einen Mediaplayer.
Das F305 ist ein Quad-Band EDGE-Handy und soll voraussichtlich ab
dem dritten Quartal 2008 erhltlich sein. Die unverbindliche
Preisempfehlung (ohne Vertrag) liegt bei 179,- Euro.

Mit dem S302 bringt Sony Ericsson ein weiteres Handy mit
Kamerafunktion auf den Markt. Das S302 ist laut Hersteller fr
diejenigen gedacht, die schickes Design und diverse Funktionalitten
eines Handys zu einem gnstigen Preis haben wollen. Das Gert hat
eine hochglanz-Oberflche und ist im klassischen Format gehalten.
Die integrierte 2,0-Megapixel-Kamera mit Fotolicht und der
PhotoFix-Bildoptimierung soll fr gute Bilder sorgen. Diese knnen
entweder im 20 MB fassenden internen Speicher oder alternativ auf
einem Memory Stick Micro gespeichert werden. Auerdem knnen die
Bilder via Bluetooth an andere Gerte verschickt werden. Das Sony
Ericsson S302 ist ein Quad-Band EDGE-Handy und wird voraussichtlich
ab dem vierten Quartal 2008 in den Farben Crystal Blue und Thunder
Grey angeboten. Der Preis soll (ohne Vertrag) bei 159,- Euro liegen.

Das der Nutzer mit einem Mobiltleefon auch einfach nur telefonieren
kann, zeigt Sony Ericsson mit seinen beidne Einsteiger-Gerten J132
und dem K330. Das J132 ist ein Handy, das ausschlielich auf die
Kernfunktionen Telefonie und Nachrichten ausgelegt ist. Zur
Unterhaltung verfgt das J132 ber ein UKW-Radio mit RDS. Das K330
bietet darber hinaus noch einige Zusatzfunktionen, wie
beispielsweise eine Bluetooth-Schnittstelle, die den Austausch von
Daten ermglicht, und die eingebaute VGA-Kamera. Zudem bietet das
Gert Speicherplatz fr 1.000 Kontakte und 450 SMS und untersttzt
Datenbertragung via GPRS. Zudem ist bei K330 eine LED-Leuchte
integriert, die als Taschenlampe genutzt werden kann. Das J132 und
das K330 sind Dual-Band-Handys und voraussichtlich ab dem 3. Quartal
2008 erhltlich. Die unverbindliche Preisempfehlung (ohne Vertrag)
des J132 liegt bei 49,- Euro; das K330 ist voraussichtlich fr 79,-
Euro (ohne Vertrag) erhltlich.              

- Sony Ericsson: http://go.tarif4you.de/go.php?a=SonyEricsson

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Ortel Mobile: Preissenkung fr Anrufe mit dem Handy

Ab dem 1. Juli 2008 senkt der Prepaid-Mobilfunkanbieter fr gnstige
Auslandstelefonie Ortel Mobile seine Minutenpreise fr Anrufe in
deutsche Netze. Knftig kosten Gesprche in alle deutschen Netze
statt 19 nur noch 15 Cent - sowohl ins Mobilfunk- als auch ins
Festnetz. Gleichzeitig soll der Einstieg in die Ortel Mobile-Welt
gnstiger werden. Ab Juli kostet das Startpaket mit der
Prepaid-SIM-Karte nur noch 9,95 statt 12,95 Euro. Im Paket enthalten
ist weiterhin ein Startguthaben von zehn Euro. Ortel Mobile ist vor
allem fr gnstigere Auslandsgesprche mit dem Handy bekannt.
Gesprche ins ausland kosten ab fnf Cent pro Minute; hinzu kommen
15 Cent Verbindungsgebh pro Gesprch. Alle Gesprche werden im
Minutentakt abgerechnet.

- Ortel Mobile: http://go.tarif4you.de/go.php?p=OrtelMobile

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> blauworld: Tarifsenkung und mehr Gratisminuten

Neben Ortel Mobile senkt auch blauworld zum 1. Juli 2008 den Tarif
fr nationale Gesprche. Auerdem werden blauworld-Kunden bei jeder
Guthaben-Aufladung mit Gratisminuten belohnt.

Wie die blau Mobilfunk GmbH bekannt gegeben hat, telefonieren Kunden
von blauworld ab 1. Juli 2008 in alle deutsche Netze fr 15 Cent pro
Minute statt bisher 19 Cent. Die Tarifsenkung gilt sowohl fr
bestehende als auch fr neue blauworld-Kunden. SMS kosten einheitlich
nach Deutschland oder ins Ausland unverndert 15 Cent. Internationale
Handy-Gesprche aus Deutschland sind ab 5 Cent pro Minute mglich, so
zum Beispiel nach Polen und China. hinzu kommen 15 Cent
Verbindungsgebhr pro Anruf.       

Ebenfalls ab 1. Juli werden Guthaben-Aufladungen bereits ab zehn Euro
mit 20 Gratisminuten belohnt, die Kunden netzintern fr Gesprche von
blauworld zu blauworld nutzen knnen. Das Bonusguthaben gilt jeweils
30 Tage lang ab der Aufladung. Ab 15 Euro Aufladung erhalten Kunden
wie bisher 30 Gratisminuten und ab 30 Euro Aufladung 60 Gratisminuten.

Das blauworld-Startpaket ist zum Preis von 19,95 Euro inklusive zehn
Euro Startguthaben erhltlich. Das Guthabenkonto kann sowohl mit
Karten von blauworld, als auch mit Karten von E-Plus Free&Easy
aufgeladen werden.

- blauworld: http://go.tarif4you.de/go.php?p=blauworld

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-=================================================================-+

 Die Flatrate-Sensation: BASE Web Edition - nur 10,- EUR/Monat*!

 + unbegrenzt zu BASE und E-Plus telefonieren
 + unbegrenzt ins Festnetz telefonieren
 + kostenlose Online Rechnung
 
 BASE Web Edition gibt es nur im Internet und nur bis 30.06.2008:
 
 http://go.tarif4you.de/go.php?p=BASEweb


* Gesprche in andere Handy-Netze und zur Mailbox 29 Cent/Min,
SMS-Versand 29 Cent/SMS; Einmaliger Anschlusspreis 25 EUR;
24 Monate Mindestvertragslaufzeit; Taktung 60/60. Weitere Details
finden Sie auf der Internetseite zum Angebot.
+-===================================================== ANZEIGE ===-+



SONSTIGES

>> Studie: Internet auf dem Handy wird wenig genutzt

Viele Gerte, wenige Nutzer: Nur drei Millionen Internetnutzer gehen
auch per Handy ins Netz, obwohl bereits knapp 26 Millionen ein
internetfhiges Mobiltelefon besitzen. Den meisten Nutzern reicht der
PC, denn dieser Weg ins Web erscheint ihnen gnstiger und
komfortabler. Das ist das Ergenis der Studie Mobile Web Watch 2008
des Beratungsunternehmens Accenture.     

79 Prozent der Befragten gaben an, dass der PC ihnen ausreichen
wrde, um ins Netz zu gehen. Fr viele der Befragten ist das mobile
Internet einfach zu unbequem und schwierig zu bedienen: 39 Prozent
der Nutzer empfinden Online-Angebote auf Handy-Displays als zu klein
und zu unbersichtlich dargestellt. 22 Prozent halten die Navigation
auf Internetseiten per Mobiltelefon fr zu kompliziert. Auch Kosten
spielen eine wichtige Rolle: 71 Prozent finden die Kosten fr mobile
Datenverbindungen zu hoch.       

Wer das mobile Internet nutzt, konzentriert sich mehr auf klassische
Online-Dienste, die zudem wenig Verbindungszeit und Datenvolumen
kosten: E-Mail (54 Prozent), Nachrichten aus Politik, Wirtschaft,
Sport und Gesellschaft (44 Prozent) sowie Wetterinformationen
(32 Prozent). Dabei geht jeder dritte befragte Kunde hchstens in
Ausnahmefllen mobil ins Internet (36 Prozent).     

Dementsprechend werden daten- und zeitintensieve Dienste noch wenig
genutzt: Nur 13 Prozent der Nutzer laden per Handy Musik aus dem
Netz, neun Prozent laden Videos und besuchen auerdem soziale
Netzwerkplattformen wie Facebook und StudiVZ. Ausnahme sind die
jungen Kunden: Jeder vierte 14- bis 19-Jhrige nutzt Musik- und
Videodownloads sowie Social Networks. Auch Handy-TV soll es den
Umfrage-Ergebnissen nach schwer haben: Nur 17 Prozent der Befragten
wrden es nutzen.       

Das Internet hat zum Sprung auf das Handy angesetzt, sagt Dr.
Nikolaus Mohr, Geschftsfhrer im Bereich Communications & High Tech
bei Accenture. Aber boomen wird es erst, wenn der Verbraucher mehr
bekommt als herkmmliches Internet ber sein Mobiltelefon.   

Besser kommen bei den Kunden andere Dienste an: 70 Prozent aller
befragten Internetnutzer wrden ihr Handy auch als Navigationsgert
verwenden. Fr 42 Prozent wre es ein Mehrwert, wenn es ihnen
anzeigte, wo unterwegs interessante Geschfte, Gaststtten oder
Veranstaltungen zu finden sind. Mobile Bezahldienste finden ebenfalls
Anklang: 35 Prozent der Befragten wrden ihr Mobiltelefon wie eine
Geld- oder Kreditkarte nutzen und jeder vierte wrde Online-Banking
per Handy betreiben (24 Prozent).       

Befragt wurden 2.043 Personen eines reprsentativen Online-Panels des
Marktforschungsinstituts Forsa in Deutschland. 

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/




----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 29. Juni 2008.

+-=================================================================-+
| Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder   |
| jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert   |
| hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im   |
| Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                    |
+-=================================================================-+
|       Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:        |
|                     http://www.tarif4you.de/                      |
+-=================================================================-+
| Copyright (C) 1998-2008, tarif4you.de , Dsseldorf                |
| Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters     |
| ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.   |
+-=================================================================-+
| Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter |
| wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr    |
| die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.          |
+-=================================================================-+