Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 25/2012

+-=================================================================-+
 www.tarif4you.de ~ Newsletter 25/2012 ~ 24. Juni 2012
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Die Themen in dieser Ausgabe:

  - 01074tellfon: Auslandsgesprche mit Tarifgarantie ab 0,80 Cent
  - Panasonic stellt neue SIP Multi-Cell-DECT-Lsungen vor
  - Samsung C3780: Einsteiger-Handy mit optischen Trackpad
  - Yourflat: Neue Allnet-Flat bei crash-tarife.de
  - o2 Kunden knnen BlackBerry Apps per Handy-Rechnung bezahlen
  - o2 mit LTE 4G fr unterwegs startet am 3. Juli
  - BNetzA legt Ablauf fr Mobilfunknummern-Protierung fest
  - Neue Sperre soll vor App-Kostenfallen schtzen

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------



>> 01074tellfon: Auslandsgesprche mit Tarifgarantie ab 0,80 Cent

Der Call-by-Call Anbieter 01074tellfon startete in dieser Woche wieder
eine neue Aktion fr Anrufe ins Ausland. Seit Mittwoch, den 20. Mai
2012, telefonieren kunden ber die Vor-Vorwahl 01074 fr 0,80 Cent pro
Minute ins Festnetz von 7 Lndern. Dieser Minutenpreis gilt fr Anrufe
nach Frankreich, Griechenland, Grobritannien, Italien, Portugal,
Schweden und Spanien. Weiterhin werden Telefonate nach Kroatien und
Tschechien fr 1,0 Cent/Minute angeboten.

Die Aktionspreise gelten bis einschlielich Sonntag, den 1. Juli 2012,
tglich rund um die Uhr und werden fr den Aktionszeitraum garantiert.
Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt (60/60) ber die Rechnung der
Deutschen Telekom. 

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Panasonic stellt neue SIP Multi-Cell-DECT-Lsungen vor

Panasonic hat ihre neue SIP Multi-Cell-DECT-Lsungen der KX-UDT-Serie
vorgestellt, die sich an Unternehmen richten. Die neue Gerteserie
besteht aus einer Basisstation und zwei verschiedenen Handsets, die
sich laut Hersteller problemlos in die vorhandene Infrastruktur eines
Unternehmensnetzwerks integrieren sollen. Die Basisstation kann an die
bestehende IT-Infrastruktur angebunden werden, die Mobilteile
kommunizieren als Schnurlostelefone via DECT mit der Basisstation. Das
Basis-Handset KX-UDT111 soll sich laut Panasonic fr die Zentrale, zum
Beispiel in Behrden oder Bildungseinrichtungen, eignen. Das
hherwertige Gert KX-UDT121 verfgt zustzlich ber Vibrationsalarm
und Bluetooth und soll zum Beispiel Einzelhandel oder das Gastgewerbe
adressieren. Beide Gerte sollen gute Klangqualitt sowie verstrkte
Rauschunterdrckung und verbesserten Schutz gegen Funkstrungen bieten.
Die Gerte der KX-UDT-Serie sollen ab Juli 2012 erhltlich sein.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-=================================================================-+

 Aktuelle Call-by-Call Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz:
 Ortsgesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
 Ferngesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

 Preise fr Telefonate ins deutsche Festnetz und in deutsche
 Mobilfunknetze als praktische Tagesbersicht zum Ausdrucken:
 http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

 Aktuelle Top-Preise fr Gesprche ins Ausland:
 http://www.tarif4you.de/tarife/ausland.html

+-=================================================================-+



>> Samsung C3780: Einsteiger-Handy mit optischen Trackpad

Neben all den neuen Smartphones und Tablets werden immer noch
klassische Handys gebaut. So hat Samsung das neue Mobiltelefon
Samsung C3780 vorgestellt, welches ohne Android und ohne Touchscreen
auskommt. Das so genannte Feature-Phone in der Bartype-Bauweise wird
ber die Tastatur und ein optisches Trackpad bedient. ber dieses
berhrungsempfindliches Feld unterhalb des 2,4-Zoll groen Bildschirms
knnen Nutzer zum Beispiel mit einem Fingerstreich durch das
Navigationsmen blttern. Zu weiteren Funktionen zhlen unter anderem
Zugriff auf soziale Netzwerke sowie Applikationen fr verschiedene
Instant Messaging-Dienste, welche die aktuellsten Postings, Tweets
und Chats direkt auf das Handy bringen. Fr den Internetzugang werden
GPRS und EDGE untersttzt, jedoch kein UMTS und kein WLAN. Das neue
Mobiltelefon soll rund 140 Euro kosten.

Technische Daten des Samsung C3780
* 2,4-Zoll TFT-Display, 240 x 320 Pixeln Auflsung
* 3-Megapixel-Kamera
* 250 MHz Prozesor
* 35 MB internen Speicher; microSD Speicherkarten-Slot
* GSM, GPRS, EDGE
* USB 2.0; 3,5 mm Stereo-Kopfhrerbuchse; Bluetooth
* 1.000 mAh Akku
* Gesprchszeit: bis 690 Minuten; Standby: bis 660 Stunden
* 117,7 x 49 x 12,3 mm; 82 Gramm

- Samsung: http://tarif4you.de/goto/a/Samsung

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Yourflat: Neue Allnet-Flat bei crash-tarife.de

Der Mobilfunkanbieter mobilcom-debitel startet ber die Plattform
crash-tarife ein neue All-Net-Flatrate. Der Tarif Yourflat kostet 19,80
Euro im Monat und wird im E-Plus Netz angeboten. Im Grundpreis
enthalten sind eine Flatrate zum Telefonieren ins deutsche Festnetz und
in alle deutsche Mobilfunknetze sowie eine Handy-Internet-Flat mit 500
MB ungedrosselten Datenvolumen. Fr eine SMS werden 9 Cent berechnet.
Die Mindestvertragslaufzeit fr diesen Tarif betrgt 24 Monate.

Der neue Tarif von mobilcom-debitel gleicht im Prinzip dem All-Net-Flat
Angebot der E-Plus Marke Yourfone. Allerdings knnen Kunden bei
Yourflat keine Tarifoptionen wie SMS-Flatrate oder mehr ungedrosselten
Detenvolumen buchen. Weiterhin verlangt mobilcom-debitel beim neuen
Angebot einen einmaligen Anschlusspreis von 29,90 Euro, welcher nicht,
wie bei crash-tarife sonst blich, erstattet wird. blich ist dafr,
dass der neue Tarif nur kurze Zeit und in begrenzter Anzahl angeboten
wird.

Auch wenn der Yourflat 10 Cent gnstiger im Monat ist, als andere
All-Net-Flatrate Angebote im E-Plus Netz, hat dieser sonst keine
Vorteile. Bei yourfone, simyo oder blau.de knnen Kunden zustzliche
Optionen buchen und zahlen auch 10 Euro weniger als Anschlusspreis; bei
simyo entfllt dieser bei einer Buchung bis zum 27.06.2012 sogar
komplett. Einen Vergleich der aktuellen Alle-Netze-Flatrate Tarife
finden Sie in unserer All-Net-Flatrates bersicht.

- Yourflat bei crash-tarife: http://tarif4you.de/goto/p/crash

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Aktuelle All-Net-Flat Angebote im Vergleich:
http://www.tarif4you.de/allnetflat/
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



>> o2 Kunden knnen BlackBerry Apps per Handy-Rechnung bezahlen

Nachdem Telefnica Germany die Bezahlung von Android Apps aus dem
Google Play Store per Handy-Rechnung ermglicht hat, sollen jetzt auch
BlackBerry Apps bequem gekauft weden knnen. Wie der
Mobilfunknetzbetreiber mitteilte, knnen o2 Vertragskunden in
Deutschland ihre Einkufe in der BlackBerry App World ab sofort direkt
ber ihre Mobilfunkrechnung bezahlen. Neben den Applikationen fr
BlackBerry Smartphones lassen sich auch so genannte In-App-Kufe ber
die Handy-Rechnung begleichen. Damit knnen Nutzer digitale Gter
kaufen, ohne eine App zwischendurch verlassen zu mssen.

Um den Zahlungsvorgang per Rechnung abzusichern, wird vor einem Kauf
das BlackBerry ID Passwort abgefragt. Danach kann der Kauf besttigt
und die App heruntergeladen werden. Bisher konnten BlackBerry Nutzer
nur per Kreditkarte oder Paypal im AppStore bezahlen.

Der Kauf von Apps gehrt heute so selbstverstndlich zum Smartphone,
wie das Telefonieren oder im Internet surfen, sagt Michiel van Eldik,
Managing Director Wholesale & Partner Management, Telefnica Germany.
Mit der Einbindung der BlackBerry App World in unser mobiles
Bezahlsystem machen wir das Leben unser Kunden in der digitalen Welt
nun noch ein Stck einfacher. Erst Ende Mai 2012 hat der
Mobilfunknetzbetreiber die Bezahlung im Google Play Store via
Handy-Rechnung gestartet.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> o2 mit LTE 4G fr unterwegs startet am 3. Juli

Die Telefnica Germany hat den Starttermin und die Preise fr ihre
LTE-Dienste bekannt gegeben. Der Startschuss fr o2 LTE 4G soll am 3.
Juli 2012 zunchst in Nrnberg und Dresden fallen; in Krze sollen
dann auch Mnchen und Leipzig folgen. Bis Ende des Jahres will
Telefnica das schnelle Netz deutschlandweit in ber 200 Stdten und
Gemeinden anbieten, darunter im Ruhrgebiet sowie in Hamburg, Hannover,
Berlin, Leipzig, und Frankfurt.

Surf-Tarife fr o2 LTE 4G

Die bisherigen Surf-Flats o2 Go ermglichen knftig auch die Nutzung
des LTE-Netzes, so der Mobilfunkanbieter. Zu den Paketpreisen von
14,99 Euro bzw. 24,99 Euro bzw. 34,99 Euro monatlich bekommen Kunden
ein Highspeed-Datenvolumen von 1 GB bzw. 5 GB bzw. 7,5 GB, den sie
entsprechend mit bis zu 3,6 MBit/s, 7,2 MBit/s oder 21,1 MBit/s nutzen
knnen. Neu kommt auch ein o2 Go XXL Paket dazu, welches fr 44,99 Euro
monatlich 10 GB Datenvolumen mit bis zu 50 MBit/s bieten soll.

Die bestehenden o2 Blue Tarife M und L fr Smartphone-Kunden knnen per
Surf Upgrade auf den neuen Mobilfunkstandard angehoben werden. Fr
insgesamt 49,98 Euro monatlich bekommen Kunden im o2 Blue M Tarif dann
eine Alle-Netze-Flatrate fr Telefonie sowie 1 GB Datenvolumen, das
mit bis zu 21,1 MBit/s via LTE bertragen werden kann. Fr 10 Euro
mehr, also 59,98 Euro/Monat, gibt es 3 GB ungedrosselten Datenvolumen.

Im o2 Blue L Tarif mit Surf-Upgrade knnen Kunden fr insgesamt
69,98 Euro/Monat mit bis zu 50 MBit/s mobil im Internet surfen,
bei 3 GB ungedrosselten Datenvolumen. Die Tarife sind mit und ohne
Vertragslaufzeit buchbar; bei 24-Monate-Laufzeit ist auch eine
SMS-Flatrate in alle Netze inklusive.

LTE Hardware

Zum Start von o2 LTE 4G will Telefnica ihren Kunden die LTE-fhigen
Smartphones HTC ONE XL und das LG True HD LTE sowie den O2 LTE 4G
Surfstick von ZTE anbieten. Bei den Tablets soll das Asus Transformer
300 mit LTE angeboten werden.

LTE Tarife fr Geschftskunden

Neben Privatkunden knnen auch Geschftskunden von o2 ab dem 3. Juli
das LTE Netz nutzen. Alle bisherigen Datentarife des
Geschftskundenbereiches lassen sich knftig auch mit LTE nutzen, so
der Mobilfunknetzbetreiber. Fr die mobile LTE-Nutzung mit einem
Notebook oder Tablet wird die o2 Surf Flat empfohlen, die bisher in
drei Stufen von M bis XL verfgbar ist. Sie lassen sich ab Juli auch
mit LTE nutzen, ohne dass sich Preise oder Konditionen ndern. Bei den
Alt-Tarifen wie o2 Business Data oder der o2 Laptop Flat S soll das
gleiche gelten - die Tarife bieten dann nur den schnelleren
Internetzugang, ohne zustzlichen Kosten, so o2.

Auerdem will o2 Business ab August eine neue Daten-Flatrate starten.
Fr 39 Euro netto (46,41 Euro inkl. MwSt) soll die o2 Surf Flat XXL
mobilen Internetzugang mit bis zu 50 MBit/s bieten; erst ab 15 GB pro
Monat soll dieser auf 64 kBit/s gedrosselt werden.Weiterhin soll ab
Ende August der Tarif o2 on Business berarbeitet werden. Die
7-fach-Flatrate fr Sprache und Daten gibt es dann in vier Gren und
sie ist ebenfalls fr LTE verwendbar: Beim o2 on Business XL soll LTE
schon dabei sein, bei den Tarifstufen M und L soll sich die hhere
Geschwindigkeit fr 5 Euro netto (5,95 Euro inkl. MwSt) dazu buchen
lassen.

- o2: http://tarif4you.de/goto/s/o2

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> BNetzA legt Ablauf fr Mobilfunknummern-Protierung fest

Nach dem neuen Telekommunikationsgesetz (TKG) knnen Handynutzer ihre
Rufnummer bereits vor dem Vertragsende zu einem anderen Anbieter
portieren. Damit kann die bisherige Rufnummer bereits mit einem neuen
Vertrag genutzt werden, whrend der alte Vertrag noch weiter luft.
Bezahlt muss dieser allerdings weiterhin. Die Bundesnetzagentur hat nun
ein Verfahren fr eine solche Rufnummerportierung festgelegt.

Das festgelegte Verfahren fr die Portierung der Mobilfunkrufnummern
vor Vertragsende gilt vorerst bis zum 10.12.2012 und wurde in der
Verfgung Nr. 31/2012 von der Bundesnetzagentur verffentlicht. Das
Verfahren sieht vor, dass die Kunden die Portierung der Rufnummer beim
neuen Anbieter beantragen mssen. Der neue Anbieter hat den Kunden
darauf hinzuweisen, dass sein bisheriger Vertrag trotz der
Rufnummerprotierung weiter luft und dass der Kunde sich beim
bisherigen Vertragspartner telefonisch ber die anfallende Kosten
informieren kann.

Im nchsten Schritt starten die beiden Mobilfunkanbieter die
Rufnummerportierung. Dabei muss der bisherige Anbieter den Kunden ber
die Rahmenbedingungen der Portierung aus laufenden Vertrag informieren
und sein Einverstndnis dazu einholen. Erst danach wird die Rufnummer
fr die Portierung vorbereitet und der neue Anbieter darber
informiert. Nun kann der neue Anbieter die eigentliche
Portierungsanfrage stellen und erhlt das Portierungsdatum besttigt.

Zu beachten ist dabei, dass die Bundesnetzagentur keine Fristen fr den
neuen Prozess festgelegt hat. Wie lange die Portierung also dauern
kann, steht nicht fest. Das Gesetz verlangt lediglich, dass beim
Anbieterwechsel der Dienst fr den Kunden nicht lnger als einen
Kalendertag unterbrochen werden darf.

Weiterhin zu beachten ist, dass Mobilfunkkunden im Fall einer
Nummernportierung eine neue Rufnummer fr den bisherigen Vertrag
bekommen knnen, der ja weiter bestehen bleibt. In diesem Fall hat die
Bundesnetzagentur festgelegt, dass die Kunden gleich oder besser
gestellt werden mssen. Damit soll verhindert werden, dass der Kunde
durch die Schaltung einer neuen Rufnummer gleich einen neuen Vertrag
mit schlechteren Konditionen bekommt.

- Bundesnetzagentur: http://tarif4you.de/goto/a/Bundesnetzagentur

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Neue Sperre soll vor App-Kostenfallen schtzen

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gibt auf eigener
Internet-Seite Tipps, wie Smartphone- und Tablet-Besitzer sich vor so
genannten App-Abzocke schtzen knnen. Es ist in der Vergangenheit
bereits fter passiert, dass Nutzer auf einen Banner in einer App
geklickt und damit gleich ein kostenpflichtiges Abo abgeschlossen
haben. Und auch der von den Mobilfunkanbietern verlangte
Besttigungsprozess lsst sich mit wenigen Klicks durchlaufen und der
Nutzer muss dann zahlen.

Kassiert wird in solchen Fllen ber die monatliche Mobilfunkrechnung.
Technisch wird es durch das so genannte WAP-Billing-Verfahren mglich.
Dieses Verfahren soll das unkomplizierte Bezahlen per Smartphone
ermglichen, da keine Konto- oder Kreditkartendaten angegeben werden
mssen. Dabei wird im speziellen Verfahren die Rufnummer des Nutzers
automatisch bermittelt. Damit lsst sich dann ein Zahlungsvorgang beim
Mobilfunkanbieter auslsen.

Wie die Verbraucherschtzer hinweisen, knnen Nutzer nach dem neuen
Telekommunikationsgesetz die Abrechnung derartiger Dienste ber die
Mobilfunkrechnung unterbinden. Dazu sollten Verbraucher ihren
Mobilfunkanbieter auffordern, die Identifizierung Ihres Anschlusses
fr die Inanspruchnahme oder Abrechnung solcher Dienste kostenfrei
zu sperren. Einen entsprechenden Musterbrief stellt die
Verbraucherzentrale auf ihrer Internetseite bereit. 

Zu beachten ist dabei, dass diese Sperre dann nicht nur Abzocker
aussperrt, sonder auch andere Dienste unmglich macht, wie etwa die
mobile Buchung von Fahrkarten. Wer nicht gnzlich auf solche Dienste
verzichten mchte, sollte sich daher bei seinem Mobilfunkanbieter
informieren, ob eine Teilsperrung eingerichtet werden kann, die nur
bestimmte Leistungen wie Abos, Erotikdienste oder bestimmte
Drittanbieter betrifft, erklrt die Verbraucherzentrale.

Als einen weiteren Tipp empfiehlt die Verbraucherzentrale, zumindest zu
Hause ber das WLAN im Internet zu surfen. Denn diese App-Abzocke
funktioniere nur bei Gerten, die per eingelegter SIM-Karte eine
Verbindung zum Mobilfunknetz aufbauen. Daher der Rat der
Verbraucherschtzer: Das Smartphone sollte so eingestellt sein, dass
es zu Hause automatisch vom Mobilfunknetz in das heimische Netzwerk
wechselt. Besitzer von Tablets sind nicht betroffen, sofern ihr Gert
keine SIM-Karte enthlt. Bei den Gerten mit einer SIM-Karte sollen
Nutzer dennoch aufpassen: Es gibt zugelassene Verfahren, mit denen die
Rufnummer auch beim Surfen via WLAN erkannt werden kann, etwa wenn im
Besttigungsablauf ein kurzer kostenloser Anruf an den Bezahlanbieter
gettigt wird, so dass dieser ber diesen Weg an die Rufnummer kommt.

Wer bereits eine Rechnung fr unerwnschte Dienste erhalten hat, kann
und soll den entsprechenden Rechnungsposten beanstanden. Die Beschwerde
ist an den Anbieter zu richten, dessen Forderung bestritten wird. ber
dessen Identitt muss der Rechnungssteller, also der Mobilfunkanbieter,
informieren, so die Verbraucherzentrale. ber den Mobilfunkanbieter
knnen die Kunden auch die berweisung des strittigen Betrags stoppen
oder die bereits eingezogene Lastschrift zurckholen. Auch hierzu
bietet die Verbraucherzentrale einen Musterbrief an.

- Verbraucherzentrale NRW: http://tarif4you.de/goto/a/VZNRW

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 01. Juli 2012.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder
jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert
hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im
Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:
http://www.tarif4you.de/
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Copyright (C) 1998-2012, tarif4you.de , Dsseldorf
Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist
hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter
wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr
die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~