Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 26/2013

+-=================================================================-+
www.tarif4you.de ~ Newsletter 26/2013 ~ 30. Juni 2013
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Ab dem 01.07.2013 sinken die Preise fr mobiles Telefonieren im
Ausland. Dann sinken die Preisobergrenzen in EU-Roaming-Tarif.
Auerdem haben viele Mobilfunkanbieter neue Tarif-Pakete fr
Telefonie und Internet-Surfen im Ausland angekndigt. Mehr dazu
lesen Sie in diesem Newsletter.


ROAMING-Special
 - Telefonieren und Surfen im Ausland ab 1. Juli billiger
 - o2: Anrufe, SMS und Daten im EU-Ausland ab 1. Juli gnstiger
 - Telekom: Eine Woche kostenlos mobil surfen im EU-Ausland
 - Vodafone: Roaming-Tagespass fr Telefonie, SMS und Daten

Weitere News und Themen:

 - Grundig D790A: Ein Schnurlostelefon im ungewhnlichen Design
 - yourfone bietet MTV Music powered by Rhapsody Streaming an
 - DeutschlandSIM Gold: Smartphone-Tarif fr Nutzer ab 50
 - Sony Xperia Z Ultra: 6,4-Zoll Smartphone offiziell vorgestellt
 - Tele2 startet zwei Allnet-Flatrate Mobilfunk-Tarife ab 9,95 Euro
 - Vodafone Smart: Zwei neue Smartphone-Tarife ab 8. Juli
 - yourfone.de startet Allnet-Flatrate fr Geschftskunden
 - otelo: Neuer Smartphone-Tarif mit 200 Einheiten fr Telefonie und SMS
 - Lebara: Neue Paket-Optionen zum Telefonieren ins Ausland
 - Telekom: Mehr Datenvolumen und Geschwindigkeit bei Xtra Triple
 - Bundesnetzagentur: Neue TAL-Entgelte ab 1. Juli 2013
 - EU-Kommission verlangt niedrigere Mobilfunktarife in Deutschland
 - BITKOM lehnt Mobilfunk-Preisdiktat aus Brssel ab

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------
Folgen Sie tarif4you.de auch bei Twitter und Google+:
https://twitter.com/tarif4you und https://google.com/+tarif4you
---------------------------------------------------------------------



>> Telefonieren und Surfen im Ausland ab 1. Juli billiger

Pnktlich zur Urlaubszeit wird das mobile Telefonieren und Surfen im
Ausland gnstiger. zum 1. Juli 2013 sinken die Preise fr Reisende
innerhalb der Europische Union. Wer aus einem EU-Land nach Deutschland
oder innerhalb der EU telefoniert, zahlt maximal 24 Cent pro Minute
zzgl. MwSt. Fr einen eingehenden Anruf drfen laut der
EU-Roaming-Verordnung knftig nur noch 7 Cent pro Minute (netto)
verlangt werden. Fr deutsche Nutzer bedeutet dies, dass in den
entsprechenden Tarifen nicht mehr als 28,56 Cent bzw. 8,33 Cent pro
Minute inkl. MwSt berechnet werden drfen.

Auch Versand von SMS und das Surfen im Internet mit einem Mobiltelefon
wird im Urlaub gnstiger. Fr Textnachrichten werden maximal 8 Cent
netto bzw. 9,52 Cent inkl. MwSt berechnet. Wer am Strand seine E-Mails
mit dem Smartphone lesen oder Fotos ber soziale Netzwerke teilen
mchte, zahlt ab 01.07.2013 fr die Datenbertragung maximal 45 Cent
netto bzw. 53,55 Cent inkl. MwSt fr jede Megabyte (MB). Bisher wurden
fr mobiles Internet im EU-Ausland bis zu 70 Cent netto bzw. 83,3 Cent
inkl. MwSt berechnet.

Das Europische Parlament hat im vergangenen Jahr die entsprechenden
Preisobergrenzen beschlossen. Und im kommenden Jahr sollen die Preise
erneut fallen. brigens, gelten die EU-Roaming-Preise knftig auch in
Kroatien, da das Land ab 1. Juli der EU beitritt.

Parallel zur EU-Regulierung haben die Mobilfunkanbieter auch eigene
Reisetarife geschaffen. Je nach eigener Nutzung knnen diese auch

gnstiger ausfallen, als die von der EU regulierten Preise. hier lohnt
sich vor der Auslandsreise ein Vergleich der Preise und ggf. die
Buchung eines anderen Auslandstarifes bzw. eine Tarifoption.



>> o2: Anrufe, SMS und Daten im EU-Ausland ab 1. Juli gnstiger

Der Tag rckt nher - ab kommenden Montag, den 1. Juli 2013, mssen
Mobilfunkanbieter die Preise fr Telefonie und Daten im EU-Ausland
wieder senken. Dies sieht die entsprechende Roaming-Verordnung vor.
E-Plus und Vodafone haben die neue Romaing-Preise bekannt gegeben
(wir berichteten). Nun zieht auch Telefnica nach und hat die
Preissenkung zum 01.07.2013 angekndigt.

Vertragskunden zahlen im EU-Ausland fr ausgehende Gesprche nach
Deutschland und andere EU-Lnder 28,56 Cent pro Minute statt bisher
34 Cent. Eingehende Anrufe sinken von 9 auf 8,33 Cent pro Minute, fr
SMS fallen 9,52 Cent statt 10 Cent an. Wer mit dem Tarif Mobiles
Internet Ausland im Internet surfen mchte, zahlt in der EU knftig
53,55 Cent pro Megabyte statt 83 Cent. Die Preise verstehen sich
inklusive MwSt und gelten automatisch fr Kunden der EU-regulierten
Roaming-Tarife. 

Auslands-Tarife auerhalb der EU-Regulierung

Telefnica bietet neben dem Weltzonen-Tarif mit EU-regulierten Preisen
auch andere Tarife fr mobile Telefonie im Ausland an. Mit der
Reise-Option telefonieren o2-Vertragskunden im EU-Ausland fr 75 Cent
pro Gesprch plus 19 Cent pro Minute. Wer im Urlaub angerufen wird,
zahlt 75 Cent pro Gesprch. Diese reichen fr die ersten 60 Minuten;
danach werden 15 Cent/Minute fllig.

Datentarife in und Auerhalb der EU

Frs das mobile Intenet-Surfen im europischen Ausland bietet o2 das
Smartphone Day Pack EU an. Fr eine Tagespauschale von 1,99 Euro knnen
Kunden 25 MB Datenvolumen nutzen. Haben sie die Datenmenge des Packs
aufgebraucht und bentigen an diesem Tag mehr Datenvolumen, knnen
Kunden weitere 25 MB buchen. Das manuelle Nachbuchen soll fr bessere
Kostenkontrolle sorgen.

Bei Nutzern der Tarife o2 Blue all in L oder o2 Blue all in XL sind 7
bzw. 14 Tage Internetzugang innerhalb der EU pro Jahr im Tarif
enthalten. Allerdings wird die Geschwindigkeit ab einer Datennutzung
von 25 MB pro Kalendertag auf maximal 2 kBit/s gedrosselt.

Auerhalb der EU wird Data Pack World angeboten. Dieser gilt unter
anderem in der Trkei, den USA, Kanada und in beliebten Reiselndern
wie Thailand und gypten. Bei der Ankunft in diesen Lndern erhalten
Kunden automatisch eine SMS. Um das Daten-Paket zu buchen, mssen die
Kunden auf diese SMS antworten. Dann erhalten Sie 6 MB Datenvolumen fr
24 Stunden fr 11,99 Euro. Wenn das Datenvolumen aufgebraucht ist,
kommt eine weitere Kurznachricht, um das nchste Paket zu bestellen.
Die maximale Surf-Geschwindigkeit betrgt 1 MBit/s, abhngig vom
jeweiligen auslndischen Netzbetreiber.

Fr Geschftskunden gelten im Ausland weiterhin die bereits im April
eingefhrte EU+ Travel Option.

- o2: http://tarif4you.de/goto/s/o2



>> Telekom: Eine Woche kostenlos mobil surfen im EU-Ausland

Bei den Preissenkungen fr mobile Telefonie im Ausland hat bisher nur
die Deutsche Telekom gefehlt. Nun hat auch der Bonner Konzern die
Preise ab dem 01.07.2013 bekannt gegeben. Bei Telefonie werden nur die
EU-Vorgaben umgesetzt. Dafr hat das Unternehmen einige nderungen an
seinen Daten-Tarife fr das Ausland gendert.

Die Telekom senkt den Preis fr den Tageszugang Travel & Surf Day Pass
M zum 1. Juli auf 2,95 Euro. In diesem Preis sind 50 MB Datenvolumen im
EU-Ausland enthalten. Wer das Volumen aufgebraucht hat, kann den
Tagespass beliebig oft nachkaufen, so die Telekom. Die gleiche
Preissenkung hat die Telekom-Tochter congstar bereits vor einigen Tagen
bekannt gegeben.

Fr lngere Auslandsaufenthalte gibt es den Travel & Surf Wochenpass
mit knftig 150 MB statt bisher 100 MB Datenvolumen. Der Grundpreis
bleibt unverndert bei 14,95 Euro. Vertragskunden der Telekom knnen
zudem im Aktionszeitraum vom 1. Juli bis 30. September einen Travel &
Surf Wochenpass gratis nutzen. Das bedeutet eine Woche mobiles Internet
im Ausland kostenlos.

- Telekom: http://tarif4you.de/goto/s/TelekomMobilfunk



>> Vodafone: Roaming-Tagespass fr Telefonie, SMS und Daten

Vodafone hat ein neues Roaming-Angebot fr Reisen im EU-Ausland
gestartet. Mit dem ReisePaket Plus erhalten Vertragskunden ein Paket
fr mobiles Telefonieren, Simsen und Internet-Surfen im EU-Ausland fr
3 Euro am Tag. In diesem Preis sind, je nach Tarif, jeweils 50 oder 100
Telefonie-Minuten, SMS und Datenvolumen enthalten.

Wird das ReisePaket Plus zu einem Red-Tarif gebucht, erhalten Kunden
damit tglich 100 Minuten fr ein- und abgehende Gesprche, 100 SMS und
100 MB fr den mobilen Datenzugang. Wer einen anderen Laufzeit-Tarif
hat, erhlt 50 Minuten, 50 SMS und 50 MB am Tag.

Sollten die Inklusivleistungen schon vor Ablauf des Tages aufgebraucht
sein, erhalten die Kunden eine Info-SMS mit den dann geltenden
Folgekosten. Bis zur Aktivierung eines neuen Paketes werden Telefonie,
SMS und Internet zu 20 Cent pro Minute bzw. Textnachricht bzw. Megabyte
(MB) abgerechnet. Mit Beginn des nchsten Tages wird automatisch ein
neues Tagespaket aktiviert, so Vodafone. dies soll allerdings erst dann
der Fall sein, wenn die Kunden sich noch im EU-Ausland befinden.

Das ReisePaket Plus kann im gesamten EU-Ausland und zustzlich in der
Schweiz, der Trkei, sowie in Island, Liechtenstein und Norwegen
genutzt werden.

Das neue Paket ist seit dem 27. Juni 2013 verfgbar. Gleichzeitig
entfallen fr alle Neukunden die in den Tarifen Red S/M/L bis dahin
bereits enthaltenen ReisePakete Data: Die ReisePakete Data Europa
werden eingestellt; die ReisePakete Data Welt sind nach wie vor
buchbar.

- Vodafone: http://tarif4you.de/goto/s/Vodafone



+-=================================================================-+

Aktuelle Call-by-Call Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz:
Ortsgesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
Ferngesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

Preise fr Telefongesprchee ins deutsche Festnetz und in deutsche
Mobilfunknetze als praktische Tagesbersicht zum Ausdrucken:
http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

Aktuelle Top-Preise fr Gesprche ins Ausland:
http://www.tarif4you.de/tarife/ausland.html

Preisgarantien fr Call-by-Call Gesprche:
http://www.tarif4you.de/tarife/preisgarantie.html

+-=================================================================-+



>> Grundig D790A: Ein Schnurlostelefon im ungewhnlichen Design

Sagemcom hat ein neue Schnurlostelefon unter der Marke Grundig
vorgestellt. Das D790A fllt vor allem durch sein Design auf und wird
als ein modisches Wohnaccessoire positioniert. Technisch entspricht
es einem blichen DECT-Telefon.   

Das Mobilteil des Grundig D790A kommt in einem futuristischen gebogenen
Design und erinnert etwas an eine Banane. Auf der Rckseite des
Mobilteils signalisiert eine Anzeige eingehende Anrufe. Sonst bietet
das Telefon eine flache Tastatur mit Sensortasten und
Hintergrundbeleuchtung, ein Telefonbuch mit Speicherplatz fr 150
Kontakte und eine Freisprechfunktion am Mobilteil. ber der Tastatur
befindet sich ein monochromes Display.      

Die Ladestation ist unabhngig von der Basisstation, so dass die Basis
nher am Telefonanschluss und das Telefon selbst beliebig im Haus oder
Wohnung platziert werden kann. Der Akku soll bis zu 10 Stunden
Dauergesprch und bis zu 120 Stunden Standby-Zeit ermglichen. Auch ein
Anrufbeantworter mit Fernabfrage, Gesprchsaufzeichnung und
Raumberwachungsfunktion ist integriert.

Das Grundig D790A ist ab sofort in den Farben Schwarz oder Bronze fr
79,90 Euro erhltlich. 

- Sagemcom: http://tarif4you.de/goto/a/Sagemcom



>> yourfone bietet MTV Music powered by Rhapsody Streaming an

Der Mobilfunk-Discounter yourfone.de bietet seinen Kunden ab sofort
eine Music Flat von MTV Music powered by Rhapsody und dazu mehr
ungedrosseltes Datenvolumen an. Ein hnliches Angebot hat im April
auch die E-Plus Marke BASE eingefhrt.

MTV Music powered by Rhapsody ist ein Music-Streaming-Dienst, mit dem
die Nutzer Musik und Hrbcher ber das Internet - per WLAN oder
Mobilfunknetz - hren knnen. Der Zugriff auf die Inhalte kann per
Smartphone oder Tablet (iOS und Android) erfolgen.

Der Musik-Dienst selbst ist kostenlos. yourfone-Kunden knnen ihn
allerdings nur in Verbindung mit den neuen Daten-Upgrade-Paketen
buchen. Fr 10 Euro monatlich gibt es jetzt auch 2 GB Daten-Paket ohne
Drosselung. Fr 15 Euro im Monat erhalten yourfone-Kunden 5 GB
Datenvolumen, welches sie ber das Mobilfunknetz mit bis zu 7,2 MBit/s
bertragen knnen. Die Musik-Flatrate ist in den beiden Paketen
automatisch enthalten.

Weiterhin wird ein Sicherheitspaket von Kaspersky zu den beiden
Datenvolumen-Upgrades angeboten. Im 5-GB-Paket ist die Kaspersky ONE
Universal Security bereits enthalten. Nutzer des 2-GB-Paketes knne die
Schutzsoftware fr 2 Euro/Monat zustzlich buchen.

Analog zu den bisherigen Zusatzoptionen kann das Upgrade ber den
Kundenservice oder den persnlichen Onlinebereich hinzu gebucht werden.
Bestandskunden des Daten Upgrade 5GB erhalten die Music Flat, sowie das
Security Paket bereits inklusive, so yourfone.

- yourfone: http://tarif4you.de/goto/p/yourfone



>> DeutschlandSIM Gold: Smartphone-Tarif fr Nutzer ab 50

Viele Mobilfunkanbieter machen Sonderangebote fr jngere Leute wie
Schler und Studenten. Besondere Tarife fr ltere Mobilfunknutzer sind
eher selten, obwohl diese Zielgruppe mit den Jahren immer grer wird.
Von DeutschlandSIM kommt jetzt ein neuer Smartphone-Tarif, der speziell
auf die Nutzer ab 50 ausgerichtet ist und ausschlielich fr diese
Altersgruppe zur Verfgung steht.

Der DeutschlandSIM Gold Tarif richtet sich an 50plus-Nutzer, die laut
Anbieter vor allem an Telefonie und nur gelegentlich am mobilen
Internet und SMS interessiert sind. Daher bietet der neue Tarif fr
14,95 Euro monatlich eine Allnet-Flat zum Telefonieren in alle
deutschen Netze sowie eine Internet-Flatrate mit nur 50 MB
ungedrosseltes Datenvolumen. Nach Verbrauch des Inklusiv-Volumens
geht es kostenlos bis zum Monatsende in GPRS-Geschwindigkeit weiter.
Fr den SMS-Versand werden 15 Cent berechnet.

Der neue Tarif wird wahlweise im o2 oder Vodafone Netz angeboten.
Es gibt keine lange Vertragslaufzeit - der Tarif kann 30 Tage zum
Monatsende gekndigt werden. Bei Fragen steht den Kunden eine Hotline
unter einer Ortsnetzrufnummer zur Verfgung, die in Rahmen der
Telefonie-Flatrate auch kostenlos angerufen werden kann.

- DeutschlandSIM Gold: http://tarif4you.de/goto/p/DeutschlandSIMGold




>> Sony Xperia Z Ultra: 6,4-Zoll Smartphone offiziell vorgestellt

Sony hat ein neues Android Gert unter dem Namen Xperia Z Ultra
vorgestellt. Mit seinem 6,44-Zoll Display gehrt es zu den so genannten
Phablets, also einem Zwischenschritt zwischen einem Smartphone und
einem Tablet. Zum Telefonieren wird ein Bluetooth-Headset genutzt,
damit das groe Gert nicht ans Ohr gehalten werden muss. Wie auch
andere Xperia Z Gerte, ist auch das neue Xperia Z Ultra zudem wasser-
und stabugeschtzt.

Alle Details, technische Daten, Preise und Verfgbarkeit des neuen
Sony Xperia Z Ultra finden Sie in unserer News-Meldung:
http://www.tarif4you.de/news/n17689.html



>> Tele2 startet zwei Allnet-Flatrate Mobilfunk-Tarife ab 9,95 Euro

Tele2 war bisher in Deutschland vor allem durch das Call-by-Call
Angebot ber 01013 und DSL-Anschlsse bekannt. Nun startet der
Dsseldorfer Anbieter auch ein Mobilfunkangebot in Deutschland. Zum
Start werden zwei so genannte Allnet-Flatrate Tarife im E-Plus Netz
angeboten.

Die neue Allnet Flat bietet Telefonie in alle deutschen Netze zum
Pauschalpreis an. Im ersten Jahr werden 9,95 Euro pro Monat berechnet.
Danach fallen 14,95 Euro monatlich an. Die Mindestvertragslaufzeit
betrgt 24 Monate. Fr weitere 5 Euro im Monat kann auf Wunsch eine
SMS-Flatrate bestellt werden. Sonst kosten Kurznachrichten 9 Cent je
SMS. Der mobile Internetzugang wird in diesem Tarif mit vergleichsweise
teuren 99 Cent pro Megabyte (MB) im 10-kB-Takt berechnet.

Fr entsprechend 5 Euro mehr im Monat, also 14,95 Euro im ersten Jahr
und 19,95 Euro danach, kann die Allnet Flat mit Internet-Flat bei Tele2
gebucht werden. Diese beinhaltet zustzlich zu Telefonie-Flatrates ins
deutsche Festnetz und alle deutschen Mobilfunknetze 500 MB Datenvolumen
mit bis zu 7,2 MBit/s. Fr den SMS-Versand gelten auch in diesem Tarif
9 Cent je Kurznachricht oder optional 5 Euro im Monat fr die
SMS-Flatrate.

Die beiden neuen Tarife knnen ab sofort gebucht werden. Bei der
Online-Bestellung entfllt auch die einmalige Anschlussgebhr von 19,95
Euro. zum Start der neuen Tarife hat Tele2 auch eine Werbekampagne mit
Lothar Matthus als Markenbotschafter gestartet.

- Tele2 Allnet Flatrates: http://tarif4you.de/goto/s/Tele2AllnetFlat



>> Vodafone Smart: Zwei neue Smartphone-Tarife ab 8. Juli

Am vergangenen Montag hat Vodafone bereits einen neuen Allnet-Tarif fr
Smartphone-Nutzer gestartet (wir berichteten). Nun hat der Dsseldorfer
Mobilfunkanbieter weitere nderungen bei seinen Smartphone-Tarife
angekndigt. So soll ab Anfang Juli der schnelle mobile Internetzugang 
via LTE in allen Red Smartphone-Tarifen kostenlos enthalten sein.
Auerdem startet Vodafone zwei neue Smartphone-Tarife ab 10 Euro
monatlich.

Vodafone Smart S und Smart M ab 10 Euro pro Monat

Am 8. juli 2013 will Vodafone zwei neue Smartphone-Tarife im niedrigen
Preissegment starten. Der Tarif Smart S fr monatlich 9,99 Euro soll
neben einer Internet-Flat mit 200 MB Inklusivvolumen bei maximal
7,2 MBit/s auch ein SMS-Paket mit 200 Textnachrichten in alle deutschen
Netze bieten. Zustzlich erhlt der Tarif 50 Telefonie-Minuten in alle
deutschen Mobilfunknetze und das deutsche Festnetz. Jede weitere
Gesprchsminute kostet 29 Cent.

Zu einem Basispreis von 19,99 Euro pro Monat erhalten Kunden im Tarif
Smart M einen Internet-Zugang mit 300 MB Datenvolumen und bis zu
7,2 MBit/s bertragungsgeschwindigkeit und eine SMS-Flat in alle
deutschen Netze. Ebenfalls zum Paket gehren 300 Sprachminuten pro
Monat fr Anrufe in alle deutschen Netze. Auch hier werden fr jede
weitere Minute 29 Cent berechnet.

Vernderungen bei Red-Tarifen

Ebenfalls ab 8. Juli setzt Vodafone seinen kleinsten Red-Tarif neu auf.
Der Red S enthlt knftig Telefonie- und SMS-Flatrate in alle deutschen
Netze. Fr die mobile Internetnutzung wird das ungedrosselte
Datenvolumen von 200 auf 500 MB pro Monat angehoben. Je nach
Verfgbarkeit sollen nun bertragungsgeschwindigkeiten von bis zu
21,6 MBit/s zur Verfgung stehen. Der monatliche Basispreis soll ohne
Hardware knftig bei 39,99 Euro liegen, was 10 Euro mehr ist, als
bisher.

Eine weitere nderung bei den Red-Tarifen im Juli: Ab dem 8. Juli
sind alle Red-Tarife fr das LTE-Netz von Vodafone ohne Aufpreis
freigeschaltet. Mit einer Aktion bis Ende August erhalten Neukunden,
die ein Red-Tarif buchen, in den ersten 12 Monaten 50 Prozent mehr
ungedrosseltes Datenvolumen.

Vodafone Allnet: Telefonie-, SMS- und Internet-Flat fr 30 Euro

Wie bereits berichtet, hat Vodafone am Montag den Aktionstarif Vodafone
Allnet neu aufgelegt. Fr 29,99 Euro im Monat erhalten Kunden jetzt
Telefonie- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Fr den mobilen
Internet-Zugang stehen 200 MB Datenvolumen mit einer maximalen
bertragungsgeschwindigkeit von bis zu 7,2 MBit/s zur Verfgung. Die
Mindestvertragslaufzeit betrgt 24 Monate. Bei einer Online-Bestellung
erhalten Kunden zudem in den ersten 12 Monaten 10 Prozent Rabatt.

- Vodafone: http://tarif4you.de/goto/s/Vodafone



>> yourfone.de startet Allnet-Flatrate fr Geschftskunden

Die meisten Mobilfunkdsicounter bieten ihre Allnet-Flatrates nur fr
Privatkunden an. Geschftskunden erhalten Flatrate-Tarife meistens nur
fr den Mobilfunknetzbetreibern oder greren Service-Providern. Nun
startet der E-Plus Discounter yourfone.de einen Tarif fr
Geschftskunden.

In der Allnet Flat Business fr monatlich nur 15,90 Euro netto (18,92
Euro inkl. MwSt) ist eine Telefonie-Flatrate in alle deutschen Netze
sowie eine Daten-Flatrate enthalten. Die ersten 500 MB pro Monat gibt
es mit Highspeed-Volumen bis zu 7,2 MBit/s. Die Abfrage der Mailbox ist
kostenlos, SMS werden mit 8 Cent netto (9,52 Cent inkl. MwSt) pro SMS
berechnet. Der Tarif hat eine Vertragslaufzeit von 24 Monate.

Telefonie-, Daten- und SMS-Flat fr 18,92 Euro mit 36 Monaten Laufzeit

Alternativ knnen Geschftskunden den Flatrate-Tarif auch mit 36
Monaten Laufzeit buchen. Dann ist im gleichen Grundpreis von 15,90 Euro
netto (18,92 Euro inkl. MwSt) im Monat zustzlich die SMS-Flatrate in
alle deutschen Netze enthalten. diese Tarifvariante wird unter dem
Namen Allnet Flat Business SMS angeboten.

Als Optionen knnen Kunden zum Allnet Flat Business Tarif eine
SMS-Flatrate fr 4,00 Euro netto im Monat (4,76 Euro inkl. MwSt) dazu
buchen. Zu den beiden Tarifen kann mehr ungedrosseltes Datenvolumen
gebucht werden: 1 GB fr 4,00 Euro netto (4,76 Euro inkl. MwSt) oder
5 GB fr 10,00 Euro netto (11,90 Euro inkl. MwSt). Zustzlich ist ein
Auslandspaket mit 200 Gesprchsminuten aus Deutschland in die Lnder
der EU, Rest-Europa und Nordamerika fr monatlich 9,00 Euro netto
(10,71 Euro inkl. MwSt) erhltlich.

- yourfone: http://tarif4you.de/goto/p/yourfone



+-=================================================================-+

Aktuelle Allnet Flatrate-Angebote im Vergleich:
http://www.tarif4you.de/allnetflat/

+-===================================================== ANZEIGE ===-+



>> otelo: Neuer Smartphone-Tarif mit 200 Einheiten fr Telefonie und SMS

Der Vodafone-Discounter otelo hat seinen Smartphone-Tarif gendert.
Neukunden erhalten jetzt zum Preis von 9,99 Euro im Monat den
Smartphone L Tarif. Dieser beinhaltet weiterhin 200 MB Datenvolumen
mit bis zu 7,2 MBit/s fr den mobilen Internetzugang. Neu sind 200
Frei-Einheiten, die fr Gesprchsminuten und SMS verwendet werden
knnen. Der bisherige Smartphone-Tarif beinhaltete 3.000 SMS im Monat,
jede Telefonie-Minute wurde extra berechnet.

Die Einheiten knnen fr Gesprche ins deutsche Festnetz und in alle
deutschen Mobilfunknetze sowie fr Standard-SMS in alle deutschen
Mobilfunknetze genutzt werden. Jede weitere Telefonie-Minute und jede
weitere SMS werden mit 9 Cent abgerechnet. Bei Gesprchen gilt der
60/60-Takt (Minutentakt). Beim mobilen Internetzugang wird die
Geschwindigkeit nach Verbrauch von 200 MB im Monat auf maximal 64
kBit/s gedrosselt.

Der neue Tarif wird als eine Option zum Prepaid-Tarif von otelo
angeboten und kann monatlich gekndigt werden. Ohne Kndigung
verlngert sich die Smartphone L Option automatisch, sofern genug
Guthaben auf dem Prepaid-Konto ist.

Neue EU-Reise-Option ab 8. Juli

Ab 8. Juli will otelo neue Roaming-Option fr Reisen innerhalb der EU
anbieten. Mit der EU-Reise-Option 50 erhlt der Kunde fr 5,99 Euro
eine Woche lang bis zu 50 Minuten fr abgehende Standard-Gesprche
innerhalb der EU. Die EU-Reise-Option Daten 50 MB bietet fr ebenfalls
5,99 Euro eine Woche lang 50 MB fr mobiles Surfen in allen
EU-Roaming-Lndern. Beide Optionen enden, wenn die Inklusivleistung
verbraucht ist bzw. sptestens nach Ablauf von einer Woche. Die
Optionen verlngern sich nicht automatisch, knnen aber jederzeit nach
Ablauf oder Verbrauch erneut gebucht werden, so der Mobilfunkanbieter.

- otelo: http://tarif4you.de/goto/p/otelo




>> Lebara: Neue Paket-Optionen zum Telefonieren ins Ausland

Der Mobilfunk Lebara Mobile hat zwei neue Tarif-Optionen fr
Auslandsgesprche mit dem Handy gestartet. Die Komplett L und Komplett
XL Pakete enthalten Inklusiv-Minuten zum Telefonieren in deutsche und
auslndische Netze sowie Datenvolumen fr mobiles Internet innerhalb
Deutschlands.

Das Komplett L Paket kostet monatlich 14,90 Euro. Darin enthalten sind
jeweils 100 Minuten fr internationale Anrufe in Fest- und
Mobilfunknetze von 40 Lndern, darunter nahezu alle EU-Lnder sowie die
USA und Kanada. Die Vollstndige Lnderliste bietet Lebara auf ihrer
Internetseite. Zustzlich erhalten Kunden in diesem Paket 100 Minuten
fr Anrufe in alle deutschen Netze. Telefongesprche innerhalb des
Lebara-Netzes sind kostenlos. Weiterhin stehen den Kunden 200 MB
Datenvolumen fr mobiles Internet-Surfen zur Verfgung.

Im greren Paket Komplett XL fr 24,90 Euro monatlich erhalten Kunden
300 Minuten zum Telefonieren in auslndische Netze, 200 Minuten in alle
deutschen Netze und unbegrenztes Telefonieren mit anderen Lebara
Mobile-Kunden. auch in diesem Tarif sind 200 MB Datenvolumen fr die
Nutzung innerhalb Deutschlands enthalten.

Die beiden neuen Komplett Pakete knnen zum Lebara Prepaid-Tarif
gebucht werden. Dafr mssen Kunden eine SMS mit dem Text KOMPLETTL
bzw. KOMPLETTXL an die Kurzwahl 84343 senden. Die beiden Optionen haben
eine Laufzeit von 30 Tagen und verlngern sich automatisch, wenn sie
nicht gekndigt werden. Auerhalb der Inklusiv-Minuten gelten die
Standard-Preise von Lebara Mobile.

- Lebara Mobile: http://tarif4you.de/goto/p/Lebara



>> Telekom: Mehr Datenvolumen und Geschwindigkeit bei Xtra Triple

Die Deutsche Telekom will kommende Woche den Prepaid-Tarif Xtra Triple
aufwerten. Der Tarif beinhaltet Flatrates zum Telefonieren und Simsen
innerhalb des Telekom-Mobilfunknetzes sowie eine Surf-Flatrate fr
insgesamt 9,95 Euro im Monat. Ab Montag, den 01.07.2013, soll das
Inklusivvolumen der Surf-Flat auf 200 MB verdoppelt werden. Ab
Donnerstag, den 04.07.2013, will die Telekom zudem die maximal
Geschwindigkeit von bisher 7,2 MBit/s auf 8 MBit/s erhhen. Dies geht
aus einer Hndler-Information des Bonner Unternehmens hervor. Die
nderungen sollen sowohl fr Neu- als auch fr Bestandskunden gelten.

Mit Xtra Triple erhalten Kunden einen Prepaid-Tarif, in dem drei
Flatrates - zum Telefonieren und Simsen ins deutsche
Telekom-Mobilfunknetze sowie fr das mobile Internet-Surfen - enthalten
sind. Der monatliche Grundpreis liegt bei 9,95 Euro. Anrufe ins
deutsche Festnetz und in andere deutschen Mobilfunknetze kosten 15
Cent/Minute; fr Anrufe zur eigenen Mailbox werden 29 Cent/Minute
verlangt. Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt (60/60).
Kurznachrichten in andere deutsche Mobilfunknetze kosten 15 Cent. Beim
mobilen Surfen sind aktuell 100 MB bzw. ab kommender Woche 200 MB ohne
Drosselung inklusive.

Als SIM-only Lsung ist Xtra Triple fr einmalig 9,95 Euro erhltlich.
Das Starterpaket beinhaltet 10 Euro Startguthaben und ist damit
rechnerisch kostenlos. auerdem werden weitere 5 Euro Guthaben gewhrt,
die allerdings nur 30 Tage nach der Karten-Aktivierung gelten und
danach verfallen. Wer den Prepaid-Tarif zusammen mit einem
Mobiltelefon, wie Samsung Galaxy Fame, kauft, zahlt fr das Paket
einmalig 139,95 Euro. Hier entfllt der Optionspreis im ersten Monat.

- Xtra Triple: http://tarif4you.de/goto/s/TelekomXtraTriple



>> Bundesnetzagentur: Neue TAL-Entgelte ab 1. Juli 2013

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat am Mittwoch ihre endgltige
Entgeltgenehmigung fr den Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung (TAL),
der so genannten letzten Meile, der Telekom Deutschland GmbH bekannt
gegeben. Die Regulierer haben die Ende Mrz vorgeschlagenen Entgelte
besttigt.

Demnach gilt ab dem 1. Juli 2013 ein Entgelt in Hhe von 10,19 Euro
(netto) monatlich fr die Anmietung der TAL am Hauptverteiler (HVt)
durch Wettbewerber. Bisher werden dafr 10,08 Euro (netto) im Monat
berechnet. Fr den Zugang zur TAL an einem Kabelverzweiger (KVz) mssen
Wettbewerber knftig 6,79 Euro an die Telekom zahlen; bisher waren es
7,17 Euro. Die Genehmigung der neuen Entgelte ist bis zum 30. Juni 2016
befristet.

Nach der Verffentlichung der Entgeltvorschlge wurde ein nationales
Konsultationsverfahren durchgefhrt und der Entgeltvorschlag der
EU-Kommission zur Stellungnahme bersandt. Dieses Verfahren ist nun
abgeschlossen. Die EU-Kommission habe keine ernsthaften Bedenken gegen
die vorgeschlagenen TAL-berlassungsentgelte geuert, so die
Bundesnetzagentur. Damit knnen die neuen Entgelte nun pnktlich mit
dem Ablauf der bisherigen Entgelte am 1. Juli 2013 in Kraft treten.

Die Erhhung der TAL-Entgelte am HVt ist uerst kritisch fr den
weiteren Breitbandausbau in Deutschland, kritisiert BREKO-Verband die
neuen Entgelte. Stephan Albers, Geschftsfhrer des Verbandes, ergnzt:
Jede Erhhung bedeutet ein Dmpfer fr die Investitionsbereitschaft
der City- und Regional-Carrier. Da ntzt auch nichts der im Gegenzug
reduzierte Netto-Mietpreis am Kabelverzweiger (KVz), der von der BNetzA
vorgeschlagen wurde  von 7,17 Euro auf 6,79 Euro. Denn um von der
Absenkung profitieren zu knnen, damit Glasfaser am KVz gelegt werden
knnen, mssen die Investitionsmittel zunchst am HVt verdient werden.
Und die HVt-TAL ist ein wesentliches Invest und htte entsprechend
gesenkt werden mssen. Nach BREKO-Berechnungen kann das Entgelt am
Hauptverteiler bei maximal 7,20 Euro (netto) liegen.

- Bundesnetzagentur: http://tarif4you.de/goto/a/Bundesnetzagentur



>> EU-Kommission verlangt niedrigere Mobilfunktarife in Deutschland

Die Europische Kommission ist der Meinung, dass Mobilfunk-Preise
in Deutschland zu hoch sind. Insbesondere seien Mobilfunk-
Terminierungsentgelte (Mobile Termination Rates, MTR) hierzulande um
ber 80 Prozent hher als in den meisten anderen Mitgliedstaaten.
Die EU-Kommission habe daher die deutsche Bundesnetzagentur (BNetzA)
aufgefordert, ihre Plne fr die Mobilfunk-Zustellungsentgelte zu
ndern oder zurckzunehmen. 

Im November 2012 hat die BNetzA neue Entgelte fr Mobilfunkterminierung
festgelegt. Ab Dezember 2012 erhalten die vier Mobilfunknetzbetreiber
fr ein eingehendes Gesprch aus einem anderen Netze 1,85 Cent/Minute
netto. Im Dezember 2013 soll dieses Entgelt auf 1,79 Cent (netto)
sinken.

Die EU-Kommission kam nach einer dreimonatigen Untersuchung durch das
das GEREK, das Gremium europischer Regulierungsstellen fr
elektronische Kommunikation, zum Schluss, dass diese Entgelte zu hoch
seien. auerdem htte die deutsche Bundesnetzagentur nicht die von der
EU empfohlene Berechnungsmethode fr MTR angewendet.

Die vorgeschlagenen Tarife entsprchen auch nicht den Grundstzen und
Zielen des EU-Telekommunikationsrechts, so die EU-Kommission weiter.
Demnach mssen die Mitgliedstaaten den Wettbewerb und die Entwicklung
des Binnenmarktes frdern und die Interessen der Verbraucher schtzen.
Abgesehen davon, dass die deutschen Verbraucher berhhte Preise
zahlen, wrden nach dem Vorschlag der BNetzA auch deutsche
Mobilfunkbetreiber gegenber auslndischen Betreibern bevorzugt und
damit Hindernisse im Binnenmarkt geschaffen.

Die deutsche Regulierungsbehrde wurde jetzt aufgefordert, ihre
Vorschlge entweder zurckzuziehen oder zu ndern, um sie mit dem von
der Kommission empfohlenen Ansatz in Einklang zu bringen. Sollte die
BNetzA dieser Empfehlung nicht nachkommen, will die Kommission
geeignete rechtliche Schritte in Betracht ziehen.

Die Schaffung eines Telekom-Binnenmarkts und der Verbraucherschutz
sind absolut vorrangig. Fast alle Mitgliedstaaten legen inzwischen ihre
Mobilfunkpreise auf koordinierte Weise zum grtmglichen Nutzen fr
die Verbraucher und den Wettbewerb fest, und hiervon sollte es
nirgendwo Ausnahmen geben, so die fr die digitale Agenda zustndige
Kommissionsvizeprsidentin Neelie Kroes.



>> BITKOM lehnt Mobilfunk-Preisdiktat aus Brssel ab

Der Hightech-Verband BITKOM hat die Forderung der EU-Kommission nach
einer Senkung der Mobilfunktarife in Deutschland scharf zurckgewiesen.
Nach Ansicht des Verbandes wrden damit vorrangig Preise fr
Verbraucher sinken. Den Mobilfunkunternehmen wrden jedoch jedoch
Mittel fr den Netzausbau fehlen.

Bei der Forderung an die Bundesnetzagentur, fr niedrigere
Mobilfunk-Zustellungsentgelte zu sorgen, wird vordergrndig
verbraucherpolitisch argumentiert. Einer kurzfristigen Senkung von
Preisen stehen aber langfristig negative Folgen gegenber, sagt
BITKOM-Hauptgeschftsfhrer Dr. Bernhard Rohleder. Der Aufbau
superschneller Internetzugnge und intelligenter Netze lasse sich
vor dem Hintergrund solcher versuchter Preisdiktate aus Brssel kaum
finanzieren. Die Folge wre zwangslufig, dass dringend bentigte
Mittel fr den Breitband-Ausbau fehlen, so Rohleder.

Weiterhin verweist BITKOM darauf, dass mobiles Telefonieren in
Deutschland immer billiger wird. So htten die Deutschen 2006 noch
insgesamt 57 Milliarden Minuten mit ihrem Handy telefoniert; der Umsatz
mit mobilen Sprachdiensten lag bei 16,8 Milliarden Euro. In diesem Jahr
erwartet der Verband mit voraussichtlich 113 Milliarden Minuten fast
doppelt so viel Volumen, allerdings bei 11,6 Milliarden Euro Umsatz.
Dem sinkenden Umsatz stellt BITKOM die Milliarden gegenber, die
Mobilfunkbetreiber in die Netze investieren wollen. So seien allein fr
den LTE-Ausbau bis 2015 rund acht bis zehn Milliarden Euro geplant.

Hintergrund fr den Konflikt zwischen der Bundesnetzagentur und der
EU-Kommission ist die Entscheidung der deutschen Regulierungsbehrde,
bei der Berechnung der Terminierungsentgelte auch weiterhin die
sogenannten Gemeinkosten zu bercksichtigen. Dazu zhlen unter anderem
auch die Investitionen fr den Aufbau und Erhalt der Breitbandnetze.
Dieser Ansatz der Bundesnetzagentur werde von der Europischen
Kommission aber in Frage gestellt, da sie den nationalen
Regulierungsbehrden empfohlen hat, Gemeinkosten knftig zu ignorieren.

- BITKOM: http://tarif4you.de/goto/a/BITKOM




----------

Das war es fr diese Woche.
Unser Newsletter macht eine Pause. Die nchste Ausgabe mit den
interessantesten News rund um Telefonie, Internet-Surfen und Mobilfunk
erscheint in zwei Wochen am 14. Juli 2013.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder
jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert
hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im
Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:
http://www.tarif4you.de/
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Copyright (C) 1998-2013, tarif4you.de , Dsseldorf
Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist
hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter
wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr
die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~