Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 27/2014

+-=================================================================-+
www.tarif4you.de ~ Newsletter 27/2014 ~ 06. Juli 2014
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Die Themen in dieser Ausgabe:

 - 01083: Auslandstelefonate mit Tarifgarantie ab 0,80 Cent pro Minute
 - Allview kndigt zwei Windows Phone 8.1 Smartphones an
 - Preisrutsch bei Daten-Roaming in der EU ab 1. Juli
 - Vodafone bietet LTE fr Prepaid-Kunden
 - Aldi Talk mit mehr Inklusiv-Minuten und Datenvolumen fr EU-Reisen
 - 1&1 startet Mobilfunkangebot im E-Netz
 - congstar startet WeekPass fr mobiles Surfen im EU-Ausland
 - Samsung Galaxy S5 mini offiziell vorgestellt
 - HTC bringt Dual-SIM Version des HTC One M8 in den Handel
 - EU Genehmigt die bernahme von E-Plus durch Telefnica
 - Telekom fordert Abgabe von Frequenzen nach E-Plus bernahme
 - helloMobil: Zwei Smartphone-Ttarife am Wochenende gnstiger
 - Doro PhoneEasy 508: Einfach-Mobiltelefon fr unter 40 Euro

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------
Folgen Sie tarif4you.de auch bei Twitter und Google+:
https://twitter.com/tarif4you und https://google.com/+tarif4you
---------------------------------------------------------------------



>> 01083: Auslandstelefonate mit Tarifgarantie ab 0,80 Cent pro Minute

Der Call-by-Call Anbieter 01083 hat am Mittwoch, den 02. Juli 2014,
eine neue Preis-Aktion fr Telefongesprche ins Ausland gestartet.
Telekom-Kunden telefonieren dann ins Festnetz der sechs ausgewhlter
Lnder sowie ins Mobilfunknetz der USA fr 0,80 Cent/Minute. Telefonate
ins Festnetz zwei weiterer Lnder sind fr 1,20 Cent/Minute mglich.

Hier ist eine bersicht der Lnder und Preise fr Telefonate whrend
der 01083-Aktion: 
* 0,80 Cent/Minute fr Anrufe ins Festnetz von Argentinien, Belgien,
Frankreich, Niederlande, Schweiz sowie Fest- und Mobilfunknetze
in den USA,
* 1,20 Cent/Minute fr Anrufe ins Festnetz in Brasilien, Kolumbien.

Die Preisaktion gilt bis einschlielich Sonntag 13. Juli 2014. Die
genannten Minutenpreise gelten in dieser Zeit tglich rund um die Uhr.
Weiterhin gilt eine Preisgarantie fr den gesamten Zeitraum der Aktion.
Die Abrechnung erfolgt, wie blich, im Minutentakt (60/60) ber die
Rechnung der Deutschen Telekom.



+-=================================================================-+

Aktuelle Call-by-Call Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz:
Ortsgesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
Ferngesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

Preise fr Telefongesprchee ins deutsche Festnetz und in deutsche
Mobilfunknetze als praktische Tagesbersicht zum Ausdrucken:
http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

Aktuelle Top-Preise fr Gesprche ins Ausland:
http://www.tarif4you.de/tarife/ausland.html

+-=================================================================-+


>> Allview kndigt zwei Windows Phone 8.1 Smartphones an

Der Rumnische Hersteller Allview hat jetzt Smartphones mit dem Windows
Phone 8.1 Betriebssystem angekndigt. Auch ein Tablet mit Windows 8.1
soll demnchst auf den Markt kommen. Bisher hat Allview vor allem
gnstige Android Gerte auch auf dem deutschen Markt angeboten. Mit den
neuen Smartphones Impera I und Impera S sowie dem Tablet Impera i8 will
der rumnische Hersteller in Kooperation mit Microsoft alternative
Gerte fr Mrkte anbieten, in denen das Windows Betriebssystem auf den
Smartphones immer populrer wird.

Alle Details zu den neuen Windows Phone Smartphones und Tablet von
Allview lesen Sie in unserer Meldung unter:
http://www.tarif4you.de/news/n18269.html



>> Preisrutsch bei Daten-Roaming in der EU ab 1. Juli

Ab dem 1. Juli senkt die EU die Preisobergrenzen fr Mobilfunknutzung.
Dabei fllt der Preis fr das Herunterladen von Daten um mehr als die
Hlfte. Auch Anrufe ber Lndergrenzen sowie SMS-Versand im EU-Ausland
wird gnstiger. wie haben die wichtigsten Informationen zu den neuen
Preisen fr Sie zusammengefasst.

Planmig zum 01.07.2014 sinken die Roaming-Preise fr Handy-Nutzung
innerhalb der EU. Fr den Download von Daten wird die Preisgrenze mehr
als halbiert: statt 45 Cent drfen knftig maximal 20 Cent pro Megabyte
(MB) berechnet werden, jeweils zzgl. Mehrwertsteuer. Fr deutsche
Nutzer bedeutet dies, dass ab Juli maximal 23,80 Cent pro MB statt
bisher 53,55 Cent pro MB innerhalb der EU berechnet werden. Dabei muss
die Abrechnung pro Kilobyte (1 kB) erfolgen. Fr Telefongesprche in
die EU-Lnder werden maximal 19 Cent/Minute netto bzw. 22,61
Cent/Minute inkl. MwSt fllig. Fr eingehende Gesprche werden maximal
5 Cent netto bzw. 5,95 Cent inkl. MwSt pro Gesprchs-Minute erlaubt.
Fr den SMS-Versand aus dem EU-Ausland drfen die Anbieter knftig
maximal 6 Cent netto bzw. 7,14 Cent inkl. MwSt berechnen.

In unserer News-Meldung findne Sie eine bersicht mit den bisherigen
und neuen Roaming-Preisen: http://www.tarif4you.de/news/n18270.html

Roaming-Gebhen sollen demnchst ganz wegfallen

Neelie Kroes, fr die Digitale Agenda zustndige Vizeprsidentin der
Kommission, erklrte hierzu: Diese deutliche Senkung der
Datenroaming-Preise wird sich in diesem Sommer fr uns alle sprbar
auswirken. Aber das ist noch nicht alles: Warum sollten wir berhaupt
auf einem Binnenmarkt Roamingaufschlge bezahlen? sie hofft, dass noch
bis Ende dieses Jahres eine Einigung ber die vollstndige Abschaffung
der Roaming-Gebhren erzielt werden kann. Die EU-Kommission hat 2013
einen Vorschlag vorgelegt, der unter anderem die vollstndige
Abschaffung der Roaming-Gebhren und einen besseren Verbraucherschutz
fr Mobilfunk- und Breitbandnutzer vorsieht. Sie hofft nun auf eine
Einigung zwischen den Ministern der Mitgliedstaaten und den
europischen Abgeordneten zum Ende dieses Jahres.

Tipps fr die Handy-Nutzung im Ausland

Bis es soweit ist, sollen die Mobilfunknutzer bei ihren Reisen in der
EU noch einiges beachten. So sind die Mobilfunkanbieter verpflichtet,
einen Tarif mit den von der EU vorgeschriebenen Obergrenzen anzubieten.
Sie haben jedoch auch andere Roaming-Tarife und Optionen im Angebot.
Diese sehen zum Teil eine Grundgebhr vor oder ein einmaliges Entgelt
fr den Verbindungsaufbau, welches zustzlich zu den Minutenpreisen
anfllt und vor allem Kurzgesprche verteuert. vor der Reise sollten
die Nutzer sich also ber die bei ihrem Tarif voreingestellte Option
informieren und diese ggf. ndern, falls sie zur persnlichen
Mobilfunknutzung nicht passt.

Bei Datenroaming gibt es zustzlich eine von der EU vorgeschriebene
Regelung, die eine Kostenexplosion verhindern soll. Die
Mobilfunkanbieter informieren ihre Kunden, in der Regel per SMS, wenn
Kosten von 50 Euro erreicht sind. Bei 60 Euro muss der Anbieter die
Verbindung sogar automatisch trennen. Die Nutzer knnen diese Sperre
allerdings aktiv aufheben oder von gleich hhere oder niedrigere
Grenzwerte setzen. Dennoch empfiehlt es sich, bei den modernen
Smartphones die Einstellungen zu prfen, damit die Gerte beim
Auslandsaufenthalt nicht selbstndig immer wieder Daten aus dem Netz
bertragen.

Quellen: Mitteilung der EU Kommission sowie der VZ NRW

Weitere Informationen zu den Roaming-Preisen haben wir fr Sie auf
folgender Seite zusammengestellt:
http://www.tarif4you.de/ratgeber/roaming-preise.html



>> Vodafone bietet LTE fr Prepaid-Kunden

Vor einigen Wochen hat Vodafone neue CallYa-Tarife angekndigt.
Diese sollen ab dem 02. Juli 2014 gelten und richten sich vor allem
an Smartphone-Nutzer, da sie auch Datenvolumen fr den mobilen
Internetzugang beinhalten. Nun hat Vodafone ein weiteres Detail
bekannt gegeben: Zum ersten Mal sollen Prepaid-Kunden auch LTE-Netz
nutzen knnen. Wir haben fr Sie zusammengefasst, welche Optionen und
Leistungen Sie bei den neuen Prepaid-Tarifen von Vodafone bekommen.

Die drei neuen CallYa Smartphone-Tarife bieten bereits in der
Basis-Ausstattung jeweils 250 MB mit bis zu 14,4 MBit/s. Fr die
LTE-Nutzung wird ein zustzlicher Aufpreis berechnet. Dafr bekommen
Kunden auch zustzliches ungedrosseltes Datenvolumen.

Fr 10 Euro extra erhalten CallYa Smartphone Kunden zustzlich 500 MB
und knnen so die insgesamt 750 MB Datenvolumen mit bis zu 21,6 MBit/s
ber das Vodafone-LTE-Netz bertragen. Fr 15 Euro pro Monat gibt es 1
GB Extra-Datenvolumen. Auch diese knnen mit maximal 21,6 MBit/s ber
das LTE-Netz genutzt werden.

Im gnstigsten Fall mssen also CallYa Nutzer 20 Euro pro Monat zahlen,
um den Smartphone Basic-Tarif mit LTE zu erhalten. In diesem Paket sind
750 MB Datenvolumen sowie einer Telefonie-Flatrate ins deutsche
Vodafone-Netz sowie SMS-Flat in alle deutschen Netze enthalten.

Weiterhin knnen Kunden zu den neuen CallYa Tarifen auch zustzliche
Optionen buchen knnen. Fr 5 Euro monatlich gibt es weitere 250 MB als
ungedrosseltes Datenvolumen. Auerdem werden verschiedene
Telefonie-Optionen angeboten: Fr 4,99 Euro gibt es 100
Telefonie-Minuten und fr 14,99 Euro 500 Telefonie-Minuten in alle
deutschen Netze. Eine Festnetz-Flat kostet 9,99 Euro/Monat. Fr eine
Telefonie-Allnet-Flat als Option werden zustzlich 20,00 Euro fllig.
Allerdings knnen Kunden dann auch gleich zum neuen CallYa Smartphone
Allnet Flat Tarif fr 25 Euro/Monat greifen.

- Vodafone CallYa: http://tarif4you.de/goto/s/CallYa



>> Aldi Talk mit mehr Inklusiv-Minuten und Datenvolumen fr EU-Reisen

Aldi Talk hat das Volumen seiner EU-Pakete wieder erweitert. In dem
neuen EU Sprachpaket sind ab sofort 150 Telefonie-Minuten und im
EU-Internetpaket 150 MB Datenvolumen enthalten. Zuletzt hatte Aldi Talk
die beiden Pakete im Mrz auf jeweils 120 Einheiten erweitert.

Mit den beiden EU Paketen erhalten Aldi Talk Nutzer Telefonie-Minuten
und Datenvolumen fr die Nutzung in den EU-Lndern. Die Pakete
beinhalten entsprechend 150 Minuten zum Telefonieren im EU-Ausland in
alle EU-Lnder und auch nach Deutschland oder 150 MB Datenvolumen fr
mobiles Internet. Die beiden Pakete kosten jeweils 4,99 Euro fr 7 Tage
und werden nicht automatisch verlngert. Sind die Inklusiv-Einheiten
aufgebraucht oder die 7 Tage vorbei, knnen die Kunden jedoch die
Pakete bei Bedarf wieder nachbuchen.

Auch ohne Buchung der EU-Pakete telefonieren Aldi Talk Kunden EU-weit
zu gnstigen Heimatpreisen. Fr Gesprche aus der EU zu anderen Aldi
Talk Nutzern werden, wie im Inland, 3 Cent pro Minute berechnet. Fr
Gesprche aus dem EU-Ausland in alle anderen EU Netze fallen 11 Cent
pro Minute an. Eingehende Anrufe in EU-Lndern sind kostenlos. Fr
Anrufe aus EU-Lndern in die restliche Welt sowie aus Nicht-EU-Lndern
nach Deutschland und auch fr auerhalb der EU eingehende Gesprche
werden unverndert 99 Cent pro Minute fllig. Interessant dabei ist
auch, dass bei Aldi Talk auch alle Gesprche von und in die Schweiz zu
den EU-Preisen berechnet werden.

- Aldi Talk: http://tarif4you.de/goto/p/AldiTalk



>> 1&1 startet Mobilfunkangebot im E-Netz

1&1 hat ein neues Mobilfunkangebot im E-Plus Netz gestartet. Alle
Tarife gibt es damit in zwei Netzen; neben E-Plus sind 1&1 Mobilfunk
Angebote weiterhin auch im Vodafone-Netz erhltlich.

Kunden von 1&1 knnen also Ab sofort zwischen den zwei Netzen whlen.
Alle bisherigen Angebote sollen in beiden Netzen verfgbar sein und zum
gleichen Preis angeboten werden. Dies gilt fr All-Net-Flat Tarife fr
Smartphones, die Daten-Flat-Tarife fr Tablets und Notebooks sowie das
komplette Hardware-Angebot, erklrte das Unternehmen.

Wie immer beim Start der neuen Tarife gibt es auch hier ein
Einfhrungsangebot. So zahlen neue 1&1 Kunden, die sich jetzt fr ein
Tarif im E-Plus Nez entscheiden, in den ersten 12 monaten bis zu 5 Euro
weniger Grundgebhr, als fr die vergleichbaren Tarife im Vodafone-
Netz. So ist beispielsweise die All-Net-Flat Basic jetzt fr monatlich
14,99 Euro (in den ersten 12 Monaten und 19,99 Euro/Monat danach)
erhltlich. 

Weiterhin gilt in allen Tarifen im E-Plus Netz standardmig die
Geschwindigkeit von bis zu 42 MBit/s fr mobiles Internet, entsprechend
der Highspeed fr Jedermann Aktion des Mobilfunknetzbetreibers. In
ausgewhlten Regionen ermglicht das E-Plus Netz darber hinaus dank
LTE-Technologie Geschwindigkeiten von 50 MBit/s.

- 1&1 Mobilfunk: http://tarif4you.de/goto/s/1und1Mobile



>> congstar startet WeekPass fr mobiles Surfen im EU-Ausland

Der Mobilfunk-Anbieter congstar bietet ab 1. Juli 2014 fr seine Pre-
und Postpaid-Kunden einen neuen WeekPass an. Mit der Tarif-Option
erhalten Smartphone-Nutzer Datenvolumen-Paket fr den mobilen
Internetzugang im EU-Ausland.

Fr die Nutzung innerhalb der Lnderzone 1 (EU und Schweiz) kostet
der WeekPass 9,90 Euro. Er beinhaltet ein Datenvolumen von 100 MB
und ist acht Tage gltig. Die Abrechnung erfolgt nach der sogenannten
Parkuhr-Logik, erklrt der Anbieter: Ab dem Buchungszeitpunkt ist
das Surfen mit dem Smartphone fr einen Zeitraum von acht mal
24 Stunden mglich, unabhngig vom Wechsel des Kalendertages.

Unverndert knnen congstar-Kunden in der Lnderzone 1 auch einen
DayPass fr 24 Stunden buchen: Fr 2,90 Euro gibt es dann 50 MB
Datenvolumen. In der Lnderzone 2 (Europa und Nordamerika) kostet
der DayPass 14,90 Euro und beinhaltet 10 MB Datenvolumen.

Passend zum Start der neuen Preisobergrenzen fr Roaming hat congstar
auch seine Roaming-Gebhren in der EU zum 1. Juli gesenkt. congstar
Kunden zahlen fr ankommende Gesprche der Lnderzone 1 jetzt 5 Cent
pro Minute, abgehende Gesprche knnen fr 22 Cent pro Minute gefhrt
werden. Auch die Versandkosten einer SMS reduzieren sich auf 7 Cent.
Pro Megabyte Datenbertragung fallen 23 Cent an. Zustzlich gibt fr
die Datenbertragung im Ausland jetzt auch fr Prepaid-Kunden eine
Hinweis-SMS, dass bei einem Datenverbrauch in Hhe von 59 Euro (bei
Postpaid 59,50 Euro) die mobile Datenbertragung unterbrochen wird.

- congstar: http://tarif4you.de/goto/p/congstar



>> Samsung Galaxy S5 mini offiziell vorgestellt

Samsung hat das Galaxy S5 mini Smartphone vorgestellt. Das neue Gert
teilt den Namen und das Design mit dem Ende Februar vorgestellten
Galaxy S5 und bringt auch einige der Funktionen des groen Bruders.
Dennoch hat das 4,5-Zoll kleine Smartphone, wie die meisten
mini-Modelle, eine leicht abgespeckte technische Ausstattung. Wir
zeigen, was das neue Samsung-Smartphone bietet.

Das neue Galaxy S5 mini kommt mit einem 4,5-Zoll Display und wird
damit etwas handlicher, als das 5,1-Zoll groe Top-Modell von Samsung.
Das Super AMOLED Display bietet allerdings nur eine Auflsung von
720 x 1.280 Pixel. Im Inneren des Smartphones arbeitet ein nicht nher
genannter Quad-Core Prozessor mit 1,4 GHz sowie 1,5 GB RAM. Zustzlich
gibt es 16 GB internen Speicher und einen microSD Slot, der bis zu
64 GB groe Speicherkarten aufnehmen kann.

Das Gehuse des Galaxy S5 mini kommt im gleichen Design, wie das des
greren Modells, und ist auch staub- und wassergeschtzt. Weiterhin
bietet das neue Smartphone den Fingerabdruckscanner und einen
Pulsmesser sowie Ultra Power Saving Mode und die Untersttzung von
neuen Samsung Wearable Gerte. Als Betriebssystem wird Android 4.4
(KitKat) vorinstalliert.

Das Samsung Galaxy S5 mini soll in den Farben Charcoal Black, Shimmery
White, Electric Blue und Copper Gold angeboten werden. Zunchst soll
das Smartphone bereits in Juli in Russland erhltlich sein. Spter soll
das Gert auch in anderen Lndern auf den Markt kommen. In Deutschland
wird das Galaxy S5 mini in August zu einer Preisempfehlung von 449 Euro
erwartet.

Samsung Galaxy S5 mini - technische Daten
* 4,5-Zoll Super AMOLED Display, 720 x 1.280 Pixel
* Quad Core Prozessor, 1,4 GHz, 1,5 GB RAM
* 16 GB internen Speicher, microSD Slot (bis 64 GB)
* LTE Cat.4 (bis 150 MBit/s Download, bis 50 MBit/s Uplaod)
* UMTS/HSPA+ (bis 42,2 MBit/s Download)
* WLAN (802.11 a/b/g/n), NFC, Bluetooth 4.0 LE,
* USB 2.0, A-GPS, Glonass, Infrarot-Sender
* 8,0-MP-Hauptkaumera mit LED Blitz, 2,1-MP-Frontkamera
* Fingerprint Sensor, Pulsmesser
* Staub- und Wasser-geschtztes Gehuse nach IP67
* 131,1 x 64,8 x 9,1mm; 120 Gramm
* 2.100 mAh Akku, Ultra Power Saving Modus
* Android 4.4 (KitKat) Betriebssystem



>> HTC bringt Dual-SIM Version des HTC One M8 in den Handel

HTC hat eine Dual-SIM-Variante seines aktuellen Top-Smartphones
HTC One (M8) angekndigt. Das neue Gert bietet einen zustzlichen
SIM-Steckplatz, so dass die Nutzer zwei Mobilfunktarife mit dem
Smartphone nutzen knnen.

Durch den Einsatz einer zweiten SIM-Karte knnen Smartphone-Nutzer zum
Beispiel zwei unterschiedliche Vertrge fr private und geschftliche
Nutzung mit einem Smartphone nutzen. Auerdem knnen Touristen und
Geschftsreisende damit im Ausland gnstige lokale Mobilfunktarife fr
Telefonie und Datenpakete nutzen, ohne dass sie ein zweites
Mobiltelefon bentigen.

Bis auf die Dual-SIM Funktionalitt unterscheidet sich die neue
Variaten nicht von dem bereits bekannten HTC One (M8). Das
Unibody-Gehuse, BoomSound mit beiden Frontlautsprecher und die Duo
Kamera sind auch im neuen Mobiltelefon vorhanden. Fr alle, die
unterwegs arbeiten mchten, bietet das HTC One (M8) Dual SIM auerdem
die HTC Sense 6 Benutzeroberflche mit integrierter Untersttzung fr
Microsoft Exchange und Office und ist kompatibel mit anderen
Microsoft-Anwendungen wie Office 365 und Lync Instant Messaging.
Auerdem untersttzt das HTC One (M8) Dual SIM Unternehmensfunktionen
wie integrierte Verschlsselung, sichere Verbindungen, sichere
Passwrter, Remote-Datenlschung und flexible Mobile Device Management
(MDM)-Lsungen.

Das HTC One (M8) Dual SIM soll bereits ab der kommenden Woche (KW28) in
Deutschland, sterreich und der Schweiz zu einem Preis von 679,- Euro
bzw. 799,- CHF (Preisempfehlung) in der Farbe Gunmetal Grey erhltlich
sein. In Deutschland wird das Gert in den Mrkten von Media Mark und
Saturn und in sterreich und der Schweiz im freien Fachhandel
angeboten, so HTC.

- HTC: http://tarif4you.de/goto/a/HTC



>> EU Genehmigt die bernahme von E-Plus durch Telefnica

Die Europische Kommission hat die geplante bernahme von E-Plus durch
Telefnica Deutschland genehmigt. Die Genehmigung gilt allerdings nur,
wenn die Telefnica sich an eine Reihe von Verpflichtungen hlt.

Die Kommission hatte Bedenken, dass der Zusammenschluss des dritt- und
des viertgrten Mobilnetzbetreibers in Deutschland zu weniger
Wettbewerb fhren wrde. Es knnten Anreize, einen aggressiven
Wettbewerb zu betreiben, abnehmen, sowohl beim neuen Mobilfunkanbieter
als auch bei anderen Netzbetreibern, wie die Deutsche Telekom und
Vodafone. Um diese Bedenken auszurumen, hat sich Telefnica
Deutschland bereit erklrt, ein Paket an Auflagen zu erfllen.

Alle Details zu den Verpflichtungen von Telefnica lesen Sie auf
unserer Website unter:
http://www.tarif4you.de/news/n18278.html


Wir haben jetzt den wichtigsten Meilenstein auf unserem Weg erreicht,
die Transaktion abzuschlieen, sagt Markus Haas, CSO Telefnica
Deutschland Holding AG. Das neue Unternehmen wird erhebliche Gren-
und Effizienzvorteile erzielen. Diese ermglichen es uns, den Markt mit
innovativen Produkten und Services sowie herausragender
Kundenzufriedenheit noch strker herauszufordern, fgte Rachel Empey,
CFO Telefnica Deutschland Holding AG, hinzu. Telefnica Deutschland
will sich auch knftig auf das Geschft mit mobilen Daten fokussieren.

Nach der Bekanntgabe der Entscheidung der EU-Kommission wurden auch
weitere Details zum neuen Unternehmen bekannt gegeben. So hat der
Aufsichtsrat der Telefnica Deutschland Holding AG in seiner Sitzung am
Mittwoch beschlossen, Thorsten Dirks (CEO von E-Plus) als knftigen
Vorstandsvorsitzenden zu benennen. Weitere Vorstandsmitglieder sind
Markus Haas, der als COO fr das gemeinsame operative Geschft
zustndig sein wird, und Rachel Empey, die als CFO Finanzen und
Strategie verantworten soll. Dieser Vorstand soll das Unternehmen nach
dem Zusammenschluss, der im dritten Quartal erwartet wird, leiten. Sitz
des Unternehmens bleibt Mnchen. ber die weitere Entwicklung der
Standorte will Telefnica in der Zeit nach Vollzug des Erwerbs
entschieden.



>> Telekom fordert Abgabe von Frequenzen nach E-Plus bernahme

Die Deutsche Telekom sieht den Zusammenschluss von E-Plus und
Telefnica insgesamt positiv an. Allerdings hat das Unternehmen
Bedenken bei den Auflagen, die die EU fr die bernahme gemacht hat,
und fordert ein Eingreifen der Bundesnetzagentur bei der
Frequenzvergabe.

Fr Niek Jan van Damme, Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG und
Sprecher der Geschftsfhrung Telekom Deutschland GmbH sei der
Konsolidierungsschritt grundstzlich eine gute Nachricht. Wir brauchen
im zersplitterten europischen Markt noch deutlich mehr Konsolidierung.
Breitbandnetze zu bauen und zu betreiben, kostet Milliarden, so der
Telekom-Chef. Allerdings kritisiert er die Auflagen der EU-Kommission.

Telekom Deutschland Chef sieht nach dem Zusammenschluss der beiden
Unternehmen ein massives Ungleichgewicht bei Frequenzen oberhalb von 1
GHz. Telefnica habe im 1800 MHz- und 2,1 GHz-Bereich (UMTS-Band)
Zugriff auf mehr als 60 Prozent der Gesamtressourcen. Insoweit sei ein
Eingreifen der Bundesnetzagentur dringend geboten, schreibt van Damme.
Er hlt die Abgabe von mindestens 2x15 MHz im 1800 MHz-Band sowie von
2x15 MHz im 2,1 GHz-Bereich fr notwendig.

Weiterhin kritisiert Telekom-Chef, die Auflagen wrden gezielt Anbieter
ohne eigene Netzinfrastruktur strken. Dies sei ein vllig falsches
Signal. Der Fokus der Wettbewerbshter solle nicht darauf liegen,
Anbieter ohne eigene Infrastruktur zu strken, sondern den Netzausbau
voranzutreiben. Aus unserer Sicht sollte sich die Beurteilung von
Konsolidierungsvorhaben ... nicht ausschlielich auf potenzielle
Auswirkungen fr Preise konzentrieren. Mindestens genauso wichtig sind
Netz- und Servicequalitt, so Niek Jan van Damme. Ohne gute Verbindung
ist selbst der billigste Tarif kein Schnppchen.

Telefnica will unter anderem anderen Unternehmen ein Paket mit 2.1 und
2.6 GHz Frequenzen, Basisstationen, der Mglichkeit des nationalen
Roamings sowie passiver Mitbenutzung von Mobilfunkstandorten anbieten.
Zustzlich werden bestehende Vertrge mit Service Providern bis in das
Jahr 2025 verlngert und der Wechsel zu einem anderen Gastnetzbetreiber
erleichtert.



>> helloMobil: Zwei Smartphone-Ttarife am Wochenende gnstiger

Zum Wochenende bietet der Mobilfunk-Discounter helloMobil gleich zwei
Smartphone-Tarife zu einem gnstigeren Preis an. Wer im Aktionszeitraum
bis Montag, den 07.07.2014 10:00 Uhr, einen der beiden Tarife bucht,
spart whrend der gesamten Nutzungszeit bis zu 20 Prozent bei der
Grundgebhr, verspricht der Anbieter.

Mit dem All-in 500 plus-Tarif bekommen Kunden 250 Freiminuten zum
Telefonieren und 250 Frei-SMS in alle deutschen Netze. Jede weitere
Telefonie-Minute und SMS kosten jeweils 15 Cent. Dazu gibt es 500 MB
ungedrosseltes Datenvolumen. Der Tarif kostet bei Buchung whrend der
Aktion 7,95 Euro pro Monat statt regulr 9,95 Euro und ist monatlich
kndbar.

Fr fnf Euro mehr erhalten Kunden den Flat XS 500 plus. Hier ist
eine Flatrate zum Telefonieren in alle deutschen Netze im Grundpreis
enthalten. Dazu kommen 500 MB Datenvolumen. Fr den SMS-Versand werden
9 Cent je Kurznachricht berechnet. Wer diesen Tarif im Aktionszeitraum
bucht, zahl monatlich 12,95 Euro statt regulr 14,95 Euro.

Beide Tarife werden im o2-Netz angeboten und haben eine Mindestlaufzeit
von einem Monat. Damit sind die Tarife auch flexible kndbar. Der
Aktionspreis bleibt so lange gltig, wie der Tarif genutzt wird, so
helloMobil. Bei Bestellung werden bei beiden Tarifen einmalig 19,95
Euro als Anschlusspreis gerechnet.

- helloMobil: http://tarif4you.de/goto/p/helloMobil



>> Doro PhoneEasy 508: Einfach-Mobiltelefon fr unter 40 Euro

Mit dem Doro PhoneEasy 508 kommt ein neues Mobiltelefon mit
vereinfachter Bedienung auf den Markt. Der Hersteller hat das Handy
bereits Ende Februar vorgestellt. Nun ist es auch im Handel in
Deutschland erhltlich.

Das Doro PhoneEasy 508 ist ein kompaktes (118x53x13mm, 81 Gramm)
Triband-Mobitlelefon mit einem Farbdisplay und der typischen
Notruftaste auf der Rckseite. Das Telefon im klassischen Barren-Format
bietet ein 35 x 28 mm groes Display, welches eine Auflsung von 128 x
160 Pixel liefert. Dank groer Schrift sollen die wichtigsten
Informationen und das Men leicht ablesbar sein. Weiterhin sollen die
abgesetzten und abgerundeten Tasten eine einfache Bedienung
ermglichen.

Fr Komfort sorgen auch Bluetooth-Schnittstelle, zwei Direktwahltasten,
eine Notruftaste, Platz fr bis 100 Telefonbucheintrge, Wecker und
Kalender mit Erinnerungsfunktion und Rechner. Dank Vibrationsklingelton
und SMS-Alarmmitteilungen sowie extra lauten Klingeltnen (>83dB)
sollen Nutzer selbst in lauten Umgebungen keine Anrufe und
Textmitteilungen verpassen. Kurznachrichten knnen brigens auch
diktiert werden - das Telefon bietet auch eine Worterkennung-Funktion.
Als eine weitere Zusatzfunktion bringt das Mobiltelefon eine
Taschenlampe mit.

Der 800 mAh Li-ionen Akku soll bis zu 14 Stunden Telefonieren
ermglichen; die Standby-Zeit betrgt nach Hersteller-Angaben bis zu
370 Stunden. ber die OTA Programmierung (Over-the-Air) ist es
mglich, Funktionen wie zum Beispiel die Notrufeinstellungen oder die
Kontaktliste von einem zweiten, dafr autorisierten Mobiltelefon aus
der Ferne zu programmieren.

Preis und Verfgbarkeit

Das Doro PhoneEasy 508 ist ab sofort in den Farben Wei und Graphite
inklusive einer Ladestation erhltlich. Die Preisempfehlung des
Herstellers liegt bei 39,99 Euro. Bei verschiedenen Online-Hndlern ist
das Mobiltelefon bereits gnstiger zu haben.



----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 13. Juli 2014.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder
jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert
hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im
Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:
http://www.tarif4you.de/
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Copyright (C) 1998-2014, tarif4you.de , Dsseldorf
Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist
hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter
wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr
die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~