Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 32/2004

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de                                 Newsletter 32/2004 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                       08. August 2004 |
+-===================================================================-+

Willkommen zu unserem heutigen Newsletter!

Top-Themen dieser Ausgabe:
+++ Preisnderungen fr Ferngesprche und Mobilfunknetze +++ MMS im
Festnetz offiziell gestartet +++ Neue einheitliche Internet-by-Call
Tarife +++ DSL-Sonderangebote und neue Tiefstpreise +++ Siemens stellt
Business-Handy mit Volltastatur vor +++ und noch vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne sonnige Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - 01024: Gnstige Preise fr Anrufe in Mobilfunknetze
  - freenet: Call-by-Call ber 01019 zum Teil gnstiger
  - T-Com: Offizieller Start von MMS im Festnetz
  - OneTel: Neue Preselection-Tarife mit Freiminuten
  - HanseNet: Einrichtungsentgelt fr Alice sparen
  - Callax: Neue Call-by-Call Tarife fr Ferngesprche
  - Hhere Auslandstarife bei Telekommunikation mit 01039

INTERNET
  - T-Com + T-Online = Kein Einrichtungspreis fr T-DSL
  - NetCologne: Neue Preise und Konditionen bei NetDSL
  - QSC: Neue Sonderaktion fr Q-DSL home im August
  - Claranet bietet SDSL-Flatrate mit 4 MBit/s an
  - Faventia: Einheitlicher Preis fr Internet-by-Call
  - freenet.de: Tarifnderungen bei DSL und Schmalband
  - meOme fhrt zwei neue Schmalband-Tarife ein
  - dump:net: Neuer Internet-by-Call Tarif fr 0,89 Cent
  - Tiscali: DSL-Flatrate kostet weiterhin 15,90 Euro

MOBILFUNK
  - T-Mobile: Gnsitgere SMS-Preise fr Prepaid-Kunden
  - Siemens SK65: Neue Business-Handy mit Volltastatur
  - Studie: MMS-Nachrichten id Deutschland viel zu teuer
  - Vodafone: Minutenpakete auch fr die Zweitkarte
  - mobilcom testet Push-to-Talk-Dienste frs Handy

SONSTIGES
  - Statistik: 52 Prozent der Deutschen sind online
  - ISIS: Citycarrier schtzt seine Kunden vor Inverssuche

-----------------------------------------------------------------------


+-===================================================================-+

 AKTION: Kostenlos Surfen und Telefonieren mit Arcor-ISDN!
 + 30,- EUR Startguthaben
 + Einrichtungspreis geschenkt (statt 24,95 EUR)
 + 120 Freiminuten jeden Monat

 http://go.tarif4you.de/go.php?s=ArcorISDN

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> 01024: Gnstige Preise fr Anrufe in Mobilfunknetze

Die 01024 Telefondienste GmbH senkte Anfang der vergangenen Woche
erneut den Preis fr Call-by-Call-Gesprche in deutsche Mobilfunknetze
ber die Vorwahl 01024. Jetzt zahlt der Kunde nur noch 16,20 Cent/Min
fr Anrufe in die Netze von D1 und D2. Damit ist 01024 der gnstigster
Anibeter fr Anrufe in diese Mobilfunknetze. Die Gesprche in das Netz
von E-Plus und o2 bleiben mit 19,90 Cent/Minute bestehen. Die Tarife
gelten rund um die Uhr an jedem Tag der Woche. Die Abrechnung erfolgt
im 60/60-Takt. 



>> freenet: Call-by-Call ber 01019 zum Teil gnstiger

freenet senkt zum 03. August 2004 den Preis fr Call-by-Call
Ferngesprche an Werktagen mit der Call-by-Call Vorwahl 01019. Zudem
ndern sich einige Zeitzonen. So zahlen Kunden fr Ferngesprche ins
deutsche Festnetz nun werktags zwischen 09 und 18 Uhr derzeit gnstige
1,8 Cent/Minute, statt bisher 1,98 Cent. Zwischen 21 und 24 Uhr werden
jetzt 1,10 statt bisher 1,14 Cent pro Minute berechnet. Andere
Minutenpreise bleiben unverndert: Von 0 bis 09 und von 18 bis 19 Uhr
werden 1,14 Cent/Minute berechnet. Zwischen 19 und 21 Uhr werden
unverhltnismig teure 4,49 Cent/Minute fllig.

Mit diesen nderungen wird die Vorwahl 01019 tagsber zwischen 09 und
18 Uhr und abends ab 21 Uhr eine der gnstigsten fr Ferngesprche in
deutsche Festnetz. Tagsber machen noch vier 0190-0-Ableger von Callax
mit 1,8 Cent/Minute Konkurrenz. Abends berechnet BT Ignite ber 01090
ebenfallt 1,1 Cent/Minute. Alle Tarife fr Gesprche ins deutsche
Festnetz finden Sie in unserer Tarifbersicht unter
http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html .



>> T-Com: Offizieller Start von MMS im Festnetz

Ab sofort knnen T-Com Kunden digitale Fotos, animierte Grafiken,
Texte, Musik- und Sprachnachrichten oder auch Klingeltne auch ber
das Festnetz verschicken und empfangen. Dabei knnen MMS-Nachrichten
mit einem Datenvolumen von bis zu 500 Kilobyte (kB) bertragen werden.

Der Versand von MMS-Nachrichten kostet 39 Cent pro Nachricht beim
Versand zu einem Festnetz-Anschluss in Deutschland (bis 100 kB) bzw.
beim Versand zu deutschen Mobilfunknetzen (bis 30 kB). Wer mehr als
100 kB groe MMS-Nachrichten ins Festnetz versenden mchte, zahlt 69
Cent. Bei ber 30 kB groen MMS-Nachrichten in deutsche Mobilfunknetze
weden 99 Cent je MMS berechnet.

Wer MMS und SMS im Festnetz vom analogen T-Net Anschluss nutzt, muss
darauf achten, dass das Leistungsmerkmal Rufnummernanzeige (CLIP) frei
geschaltet ist. Auerdem wird ein MMS-fhiges Telefongert bentigt.
Zum Start des neuen Dienstes MMS im Festnetz hat T-Com gleichzeitig
ihr Angebot um zwei MMS-fhige schnurlose Festnetztelefone erweitert.
Das T-Sinus 721 MMS als ISDN-Telefon gibt es zum Preis von 229,99 Euro
und das T-Sinus 711 MMS fr analoge T-Net Anschlsse zum Preis von
199,99 Euro. Besondere Ausstattungsmerkmale sind neben polyphonen
Klingeltnen und Babyphon-Funktionalitt ein Farbdisplay und eine
integrierte Kamera (Auflsung 352x288 Pixel). Die selbst gemachten
Bilder knnen auch als so genannte Picture Clips im Telefonbuch zur
optischen Darstellung von Namenseintrgen gespeichert werden.

Und mit der ISDN-Telekommunikationsanlage Teledat C 120X und einem
ab Herbst erhltlichen Adapter knnen Nutzer abgespeicherte
Multimedia-Nachrichten via Bluetooth-Funktechnik schnurlos an ein
handelsbliches TV-Gert ber den mitgelieferten Bluetooth-Adapter
bertragen.    

Bereits jetzt knnen multimediale Botschaften auch als Postkarte
zugestellt und auch auf einer Internetseite betrachtet werden. T-Com
will das Angebot rund um MMS im Festnetz um weitere Informations-
und Unterhaltungsdienste erweitern und auch weitere MMS-fhige
Festnetzgerte anbieten.

Aktuelle Informationen zu MMS im Festnetz sind ber die kostenfreie
Rufnummer 0800 330 4747 oder ber die Internetseite www.t-com.de/mms
erhltlich.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TCom
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> OneTel: Neue Preselection-Tarife mit Freiminuten

OneTel bietet ab sofort drei neue Preselection-Tarifmodelle fr
Privatkunden an: OneTel Basic, OneTel Classic und OneTel Weekend.
Unabhngig vom gewhlten Tarifmodell erhalten Kunden 5 Prozent Rabatt
auf Gesprche zu zwei nationalen Wunschrufnummern oder auf Gesprche
in ein Land Ihrer Wahl. Auerdem gibt es in den hheren Tarifen
weitere Rabatte.

Die Minutenpreise sind in allen drei Tarifen gleich: Fr Ortsgesprche
werden 2,6 Cent/Min. zur Hauptzeit (Mo-Fr, 08-20 Uhr) bzw. 2,0
Cent/Minute in der restlichen Nebenzeit berechnet. Fr Ferngesprche
ins deutsche Festnetz fallen 3,4 bzw. 2,4 Cent/Minute an. Anrufe in
Mobilfunknetze kosten zwischen 23,0 und 25,9 Cent/Minute, je nach Netz
und Tageszeit. Auslandsgesprche gibt es ab 2,8 Cent/Minute. Da sind
Call-by-Call-Tarife von OneTel ber die Vorwahl 01086 zum Teil
deutlich gnstiger.

Der Basic-Tarif hat keine Vertragslaufzeit, keine Grundgebhr und
keinen Mindestumsatz. Im Classic-Tarif werden 4,90 Euro/Monat
Mindestumsatz berechnet. Auerdem betrgt die Vertragslaufzeit 12
Monate. Dafr bekommt man 500 Freiminuten pro Jahr, was knapp 41
Freiminuten im Monat bedeutet. Im Tarif Weekend sind Gesprche im
nationalen Festnetz an Wochenenden und bundeseinheitlichen Feiertagen
komplett kostenlos, hnlich wie im XXL-Tarif der T-Com. Dafr ist
allerdings eine Grundgebhr von 8,90 Euro/Monat zu zahlen, bei einer
zweijhriger Vertragslaufzeit.

- http://www.tarif4you.de/anbieter/onetel.php
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> HanseNet: Einrichtungsentgelt fr Alice sparen

Alle Neukunden, die sich jetzt fr den Vollanschluss des Hamburger
Telekommunikationsanbieters HanseNet Alice (DSL und Telefonanschluss)
oder fr HanseNet allFon (nur Telefonanschluss) entscheiden, sparen
das Einrichtungsentgelt in Hhe von bis zu 159,90 Euro. Wer sich fr
Alice Super 3000 entscheidet, spart zudem die erste Grundgebhr von
bis zu 61,90 Euro fr die flat-Variante und 41,90 Euro fr die
time-Variante. Damit setzt der regionale Anbieter seine bisherige
Aktionen bis zum 31. August 2004 fort.

Auerdem wurden zwei weitere Aktionen gestartet: Wer die Option
bestCall bestellt, spart die ersten drei Monatsgebhren in Hhe von
insgesamt 11,70 Euro. Wer die Option Talk4free whlt, dem wird ein
monatliches Entgelt erlassen, also 24,90 Euro. Auch diese Aktionen
sind bis zum 31. August 2004 befristet.

Alice umfasst sowohl den schnellen Internetzugang mit bis zu 3000
Kilobit pro Sekunde (kbit/s), als auch die DSL-Grundgebhr und einen
Analog- oder ISDN-Telefonanschluss und kostet ab 21,90 Euro monatlich.
Eine Mindestlaufzeit gibt es nicht. Mit der Option Talk4free fr
24,90 Euro monatlich knnen Kunden ohne weiteren Gebhren ins deutsche
Festnetz telefonieren - eine echte Telefonie-Flatrate also.
Bei bestCall kosten alle Gesprche ins deutsche Festnetz einheitlich
12 Cent, gegen 3,90 Euro extra Grundpreis im Monat. Auerdem knnen
bei allen HanseNet-Telefonanschlssen kostenlose Telefongesprche zu
anderen HanseNet-Kunden gefhrt werden.

- http://www.tarif4you.de/anbieter/hansenet.php
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Callax: Neue Call-by-Call Tarife fr Ferngesprche

Call-by-Call Anbieter Callax hat zum Samstag, den 07.08.2004, neue
Preise fr Anrufe ins deutsche Festnetz ber die Vorwahl 01077
eingefhrt. Ab sofort zahlen Nutzer des anmeldefreien Dienstes
1,4 Cent/Minute fr Inlnadsferngesprche am Wochenende, statt
bisher 1,3 Cent. Auch werktags wird es leicht teurer: Montags bis
freitags zwischen 09 und 19 Uhr werden jetzt 2,2 statt bisher 1,9
Cent/Minute berechnet. Von 19 bis 09 Uhr sind es weiterhin 2,7 Cent.
Anrufe ins deutsche Festnetz werden bei 01077 im Minutentakt
abgerechnet. Der aktuelle Minutenpreis wird vor jedem Gesprch
kostenlos angesagt. 
  


>> Hhere Auslandstarife bei Telekommunikation mit 01039

Call-by-Call Anbieter Telekommunikation mit 01039 nderte zum
Samstag, den 07.08.2004, einige seine Preise fr Anurfe ins Ausland.
Dabei werden die Preise fr Call-by-Call Gesprche ber die Vorwahl
01039 zum Teil deutlich erhht.

So werden nun 5,9 Cent/Minute fr Anrufe nach Belgien, Dnemark,
Frankreich, Grobritannien, Italien, Niederlande, sterreich,
Schweden, Schweiz und Spanien berechnet. Weitere Preisnderungen:
Griechenland - 12,8; Grobritannien (Mobil) - 25,0;
sterreich (Mobil) - 25,0; Polen - 16,9; Polen (Mobil) - 25,0;
Portugal - 9,9. Damit haben sich die Preise zum Teil mehr als
vervierfacht. 

Alle diese Preise gelten an allen Wochentagen rund um die Uhr.
Abrechnung erfolgt im Minutentakt ber die Rechnung der Deutschen
Telekom. Soweit nichts anderes vermerkt, gelten die Preise fr Anrufe
ins Festnetz des jeweiligen Landes.   



INTERNET

>> T-Com + T-Online = Kein Einrichtungspreis fr T-DSL

T-Online und T-Com bieten ab sofort allen T-DSL-Neukunden den
gnstigen Einstieg ins Breitband-Internet: Bis zum 30. September 2004
wird keine Einrichtungsgebhr (99,95 Euro) bei Neubestellung eines
T-DSL Anschlusses berechnet.

Das Aktionsangebot gilt allerdings nur bei gleichzeitiger Bestellung
eines T-Online DSL-Zugangstarifs mit einem Grundpreis ab 9,95 Euro im
Monat und einer Vertragslaufzeit von mindestens 12 Monaten.
Im T-Online Tarif dsl 1500 MB mit 1500 MB Inklusivvolumen wird der
monatliche Grundpreis von 9,95 Euro im ersten Monat voll erstattet.
Auerdem bekommen Kunden ein DSL-Modem von T-Com gratis.

Zudem knnen Kunden, die das T-DSL Komplettpaket bis zum 12. September
buchen, das T-Online Sicherheitspaket mit Personal Firewall, Viren-
und Dialerschutz sechs Monate kostenlos nutzen und bekommen zustzlich
einen Gutschein ber zehn Freistunden fr das Surfen an allen HotSpots
von T-Mobile oder T-Com.    

Insgesamt sollen neue T-Online Kunden mit dieser Aktion ca. 199,- Euro
sparen, so die Anbieter. Zu haben ist dieses Aktionsangebot in jedem
T-Punkt, telefonisch unter 0800 33 09000, im Internet oder im
Fachhandel.  

Das Angebot scheint eine Reaktion auf die aktuellen Aktionen anderer
Provider zu sein. So bieten etwa 1&1 und Arcor ihre DSL-Anschlsse auch
ohne Bereitstellungskosten an.  

- T-Online: http://go.tarif4you.de/go.php?a=TOnline
- T-Com: http://go.tarif4you.de/go.php?a=TCom
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> NetCologne: Neue Preise und Konditionen bei NetDSL

Die Klner NetCologne GmbH hat zum 01. August ihre DSL-Tarifstruktur
gendert und ihre DSL-Onlinepreise deutlich gesenkt. Die neue Struktur
sieht verschiedene zeit- und volumenabhngige Tarife sowie
Flatrate-Tarife vor.   

Einsteiger knnen fr null Euro zwischen zwei Tarifvarianten whlen:
Time 10 bietet pro Monat zehn Stunden lang gebhrenfreies Surfen und
Volume 1 bietet ein Gigabyte Datenvolumen ohne Berechnung und ohne
zeitliche Begrenzung. Fr 7,90 Euro monatliche Grundgebhr sind bei
Time 30 30 Onlinestunden enthalten. Volume 5 bietet fr den selben
Preis fnf Gigabyte als Datenkontingent. In den Time-Tarifen wird jede
Zusatzminute mit 1 Cent abgerechnet. Bei den Volume-Tarifen hingegen
kostet jedes zustzliche Megabyte 1 Cent.       

Auch die Flat-Tarife wurden gesenkt. Bei den verschiedenen
Download-Varianten (bis zu 4 MBit/s) bringt das eine Ersparnis von bis
zu 20 Prozent im Vergleich zu den alten Tarifen. So kostet Flat 1M
(bis 1 MBit/s bzw. 128 kBit/s Down- bzw. Upload) nun 19,90 Euro statt
bisher 25 Euro. Fr Flat 2M (bis 2 MBit/s bzw. 192 kBit/s) werden
jetzt 34,90 Euro statt 40 Euro pro Monat und fr die Flat 4M - 44,90
statt 55 Euro pro Monat berechnet.

Kombinierbar sind die Tarife mit verschiedenen DSL-Anschlssen, die
mit einem analogen Telefonanschluss fr 29,90 Euro/Monat oder einem
ISDN-Telefonanschluss fr 34,90 Euro/Monat angeboten werden. In beiden
fllen werden 50 Euro Einrichtungsgebhr berechnet.   

Alle NetCologne-Bestandskunden profitieren automatisch von den neuen
Tarifen. Neukunden haben die Mglichkeit, einen NetDSL-Tarif von
NetCologne drei Monate kostenlos zu testen. Danach werden die
Standard-Preise fr den gewhlten Tarif berechnet.
Die Aktion DSL zum Nulltarif gilt ausschlielich fr Privatkunden
und luft bis zum 30. September 2004.

- http://www.tarif4you.de/anbieter/netcologne.php
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> QSC: Neue Sonderaktion fr Q-DSL home im August

Die Klner QSC AG startet im Olympia-Monat die sportliche
Neukundenaktion Hellas Wahnsinn fr seine Q-DSL home Zugnge. Fr
alle Q-DSL home Produkte betrgt der einmalige Aktivierungspreis nur
55 Euro (statt 159, 99 oder 59 Euro). Zudem zahlen alle Neukunden im
ersten Nutzungsmonat nur 25 Euro Grundpreis (statt 139, 59 oder 29
Euro) und knnen so bei der Aktion eine Ersparnis bis zu 218 Euro 
erzielen.      

Ab dem zweiten Nutzungsmonat erfolgt die Berechnung des monatlichen
Einstiegspreises gem derzeit gltiger Preisliste fr das jeweilige
Produkt. Der monatliche Grundpreis fr Q-DSL home2300 Volumen,
inklusive 1.000 MB Freivolumen, liegt bei 29 Euro. Darber hinaus
verbrauchtes Datenvolumen wird mit 1,3 Cent/MB bzw. ab 10.000 MB mit
0,9 Cent/MB berechnet. Die Q-DSL home2300 Flatrate kostet 139 Euro.
Der monatliche Preis fr die Q-DSL home Flatrate mit der
Geschwindigkeit von 1024/512 kBit/s (Down-/Upload) betrgt 59 Euro.

Voraussetzung fr das Aktionsangebot Hellas Wahnsinn ist vom 04. bis
22.08.2004 die Onlinebestellung der Q-DSL home Produkte im Normaltarif
mit 12 bzw. 24 Monaten Vertragslaufzeit. Ein DSL-Modem wird kostenlos
whrend der Vertragslaufzeit zur Verfgung gestellt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=QDSLhome
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Claranet bietet SDSL-Flatrate mit 4 MBit/s an

Der Internet Service Provider Claranet bietet ab sofort seinen
symmetrischen Internetanschluss clara sDSL 4M premium in 200 Stdten
in Deutschland an. Der Aktionspreis fr die 4 MBit/s schnelle
Internetstandleitung betrgt 890,- Euro (zzgl. MwSt.) pro Monat bei
jhrlicher Zahlungsweise und gilt bis 31. August. Bei einer
monatlichen Zahlungsweise werden 990,- Euro (zzgl. MwSt.) pro Monat
berechnet. Zustzlich werden einmalig 990,- Euro zzgl. MwSt. fr die
Einrichtung des Zuganges berechnet. Zeit- oder Volumenabhngige Kosten
fallen nicht an. Die Vertragslaufzeit betrgt 36 Monate.

Im Leistungsumfang des symmetrischen Zuganges auf Basis der
SDSL-Technologie sind umfangreiche Premium-Leistungen wie spamVir
protect zum Schutz vor unterwnschten und virenverseuchten E-Mails
sowie implizites Mail Relaying inklusive. Auch ein SDSL-Router mit
Ethernetanschluss inklusive Installation ist im Preis inklusive.
Auerdem garantiert Claranet eine absolut konstante Erreichbarkeit.
24/7-Support rundet das Aktionsangebot von Claranet ab.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=claranet
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Faventia: Einheitlicher Preis fr Internet-by-Call

Internet-Provider Faventia ndert seinen Tarif timesurf und fhrt
damit einen einheitlichen Minutenpreis fr schmalbandigen
Internet-Tarif ein. Rund um die Uhr fallen jetzt 0,89 Cent/Minute an.
Aberechnet wird im kundenfreundlichen Skundentakt ab. Der Tarif
verlangt eine Anmeldung ber die Webseite des Anbieters. Auerdem
knnen Kunden online im Kundencenter ihren Einzelverbindungsnachweis
abrufen. Fr Bestandskunden wird der Tarif rckwirkend zum 01.08.2004
automatisch angepasst.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=faventia



>> freenet.de: Tarifnderungen bei DSL und Schmalband

Hamburger Internetprovider freenet.de hat einige nderungen in seiner
Tarifstruktur vorgenommen. So wurde der Einsteiger-DSL-Tarif
start_1GB gestrichen - dieser wird Neukunden ab sofort nicht mehr
angeboten. Bestandskunden knnen weiterhin fr 2,90 Euro/Monat 20
Online-Stunden und 1 Gigabyte Datenvolumen nutzen. Bei Mehrverbrauch
zahlen Kunden 1,0 Cent/Minute und (!) 1,0 Cent pro Megabyte.

Neukunden knnen stattdessen den free_1GB Tarif nutzen. Hier werden 1
Gigabyte Datenvolumen und 20 Online-Stunden im monat gratis angeboten.
Nach Verbrauch beider Guthaben werden sowohl 1,1 Cent pro Minute als
auch pro Megabyte berechnet.   

Auch fr Schmalband-Nutzer ndert sich im August einiges:
Der StandardTarif, der standardmig bis zur Freischaltung von einem
der anmeldepflichtigen freenet Schmalband-Tarife gilt, kostet nun 2,99
Cent/Min, statt vorher 2,505 Cent/Minute. Dieser Minutenpreis gilt rund
um die Uhr. Die Einwahlrufnummer fr den StandardTarif lautet 01929.

Auch der Tarif Super Call-by-Call wurde zum Anfang August gendert:
Dieser Schmalband-Tarif kostet nun von 22 bis 08 Uhr 1,09 Cent/Minute
(bisher schon ab 20 Uhr), von 21 bis 22 Uhr 0,99 Cent/Minute (bisher
von 18 bis 20 Uhr) und in der Zeit zwischen 08 und 21 Uhr 1,45
Cent/Minute (bisher bis 18 Uhr).    

Fr diese Schmalband-Tarife ist keine Freischaltung erforderlich. Es
gibt keine Vertragsbindung, keinen Mindestumsatz und keine Grund- und
Einwahlgebhr. Beide Schmalband-Tarife werden im im 60-Sekunden-Takt
abgerechnet.   

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=freenetDSL
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> meOme fhrt zwei neue Schmalband-Tarife ein

meOme, eine Tochter der freenet.de AG, fhrt zwei neue Tarife ein und
ndert drei Tarife, zum Teil inklusive der Zeitzone. Ab sofort neu sind
die Schmalband-Tarife superN8 sowie 2x-treme.

Mit superN8 surfen Nutzer fr recht gnstige 0,80 Cent/Minute
zwischen 0 und 08 Uhr. In der restlichen Zeit werden nicht mehr so
attraktive 2,99 Cent/Minute berechnet. Abrechnung erfolgt im
Minutentakt, ohne Einwahlgebhr.   

Mit 2x-treme ist Internet-Surfen ab 0,22 Cent/Minute mglich. Dieser
Minutenpreis gilt von 03 bis 06, 09 bis 13, 16 bis 18 und von 21 bis
23 Uhr. In der restlichen Zeit werden 0,89 Cent pro Minute berechnet.
Dazu kommt eine Einwahlgebhr von 9,9 Cent. Abrechnung erfolgt im
Minutentakt.    

Zeitgleich mit der Einfhrung dieser neuen Tarife ndern sich die
Preise von aktiv9, x-treme und mega24. Bei aktive9 werdne
jetzt zwischen 18 und 21 Uhr 2,49 Cent/Minute und zwischen 21 und
24 Uhr 0,61 Cent/Minute ohne Einwahlgebhr berechnet. Bei mega24
gelten jetzt folgende Tarifzeiten: Von 18 bis 21 Uhr werden 0,61 Cent
und von 21 bis 18 Uhr - 1,39 Cent pro Minute im Minutentakt ohne
Einwahlgebhr berechnet.

Beim Tarif x-treme fallen jetzt 0,22 Cent/Minute von 06 bis 09, von
13 bis 16, von 18 bis 21 und von 23 bis 03 Uhr an. In der restlichen
Zeit werden 0,79 Cent/Minute fllig. Zustzlich werden 9,9 Cent pro
Einwahl berechnet. Kombiniert man diesen Tarif mit dem neuen
2x-treme, ist Internet-Surfen rund um die Uhr fr 0,22 Cent/Minute
zzgl. Einwahlgebhr mglich.     

Die Abrechnung erfolgt in allen Tarifen im Minutentakt. Einwahldaten
finden Interessenten auf den Internet-Seiten des Anbieters.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=meOme



>> dump:net: Neuer Internet-by-Call Tarif fr 0,89 Cent

Einheitliche Internet-by-Call Preise sind voll im Trend. Noch ein
Anbieter hat seinen bisherigen Tarif gendert und bietet jetzt ein
Rund-um-die-Uhr Preis fr Schmalband-Internetzugang an. Mit dump:net
SURF surfen Kunden fr 0,89 Cent/Minute im Internet - rund um die
Uhr und ohne Einwahlgebhr. Abrechnung erfolgt im Minutentakt. Die
Einwahlnummer fr den neuen Tarif ist 019193167. Als Benutzername
und Passwort muss jeweils internet eingegeben werden.

Die Einwahl ber die bisherige Einwahlnummer 019193156 ist auch
weiterhin zu unvernderten Konditionen mglich. Hier werden von 21
bis 09 und 0,89 Cent und von 09 bis 21 Uhr - 1,99 Cent pro Minute
zzgl. 4,99 Cent pro Einwahl berechnet. Dafr gilt eine sekundengenaue
Abrechnung.    



>> Tiscali: DSL-Flatrate kostet weiterhin 15,90 Euro

Internet-Provider Tiscali hat seinen Aktionspreis fr die DSL-Flatrate
fr T-DSL 1000 dauerhaft bernommen. Damit kostet der bis zu 1.024
kBit/s schneller Internetzugang jetzt 15,90 Euro. Zustzliche zeit-
oder volumenabhngige Kosten fallen nicht an.   

Die Mindestvertragslaufzeit betrgt sechs Monate. Dabei haben Kunden
Sonderkndigungsrecht im ersten Monat bei Unzufriedenheit. Wer eine
einmonatige Vertragslaufzeit haben will, zahlt fr diese
Standard-Flatrate 19,90 Euro/Monat.   

Zu beachten ist, dass Tiscali die Geschwindigkeiten bei Nutzung von
Tauschbrsen einschrnkt. Auf der internet-Seite des Anbieters ist
dazu zu lesen: Um bei Tiscali DSL Flat Standard ausgezeichnete
bertragungsgeschwindigkeiten bei allen Standarddiensten zu
gewhrleisten, behlt Tiscali sich vor, andere Dienste (insbesondere
Filesharing) in ihrer maximalen bertragungsgeschwindigkeit
einzuschrnken. Wer damit leben will, bekommt dafr einen sehr
billigen Pauschaltarif.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=Tiscali
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



MOBILFUNK

>> T-Mobile: Gnsitgere SMS-Preise fr Prepaid-Kunden

T-Mobile Kunden im Tarif XtraOne knnen beim SMS-Versand jetzt einiges
sparen: Wer die Option XtraSMS Spa߻ bucht, zahlt ab sofort nur noch
15 Cent fr die ersten vier im Laufe eines Tages verschickten
Kurzmitteilungen. Bisher waren dafr pro SMS 19 Cent fllig. Ab der
fnften SMS kostet jede verschickte Kurzmitteilung sogar nur noch 10
Cent statt  bisher 14 Cent. Gegenber dem Standardpreis fr eine
XtraSMS von 19 Cent entspricht das einer Einsparung von knapp 50 
Prozent. Das Angebot fr XtraSMS Spa߻ gilt in der Zeit vom
01. August bis 31. Dezember 2004.

Die genannten Preise gelten fr den Versand von SMS im Inland in alle
deutschen Mobilfunknetze. Ausgenommen sind die XtraSMS-Sonderdienste
wie Xtra MultiMessage und XtraSMS-Servicedienste. Die Einrichtung von
XtraSMS Spa߻ ist bei der erstmaligen Buchung des Tarifs XtraOne
kostenlos. Die Option XtraSMS Spa߻ lsst sich im Tarif XtraOne
alternativ zur Option XtraNummer Eins buchen, mit der Kunden
gnstiger zu einer ausgewhlten Nummer telefonieren knnen.      

Der Wechsel zwischen den Optionen XtraNummer Eins und XtraSMS Spa߻
ist fr den Zeitraum der Aktion kostenlos. Fr einen Wechsel aus den
Tarifen XtraPlus oder XtraGo zu XtraOne werden einmalig 4,95 Euro
berechnet. Kunden knnen ihre Tarifoption beziehungsweise ihren Tarif
via Servicemanager unter der im Inland kostenlosen Kurzwahl 2020
ndern lassen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=TMobile
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Siemens SK65: Neue Business-Handy mit Volltastatur

Mit dem SK65 stellte Siemens mobile am Montag ein Handy fr den
Business User vor. Das Triband-Handy untersttzt auch BlackBerry-
-Dienste und kann so erhaltene E-Mails mit dem Push-Verfahren
automatisch auf dem Handy anzeigen. Ein weiterer Highlight des SK65
ist die Tastatur. Dreht man die Handyrckseite um 90 Grad, kommt
eine vollwertige Tastatur mit 37 Tasten zum Vorschein, mit der man
einfacher lngere Texte, wie E-Mails, schreiben kann. Wird sie nicht
mehr gebraucht, verschwindet sie mit einem Dreh.

Das High-Tech-Handy hat ein groes TFT-Display mit 132x176 Pixel
sowie 65.565 Farben und wartet mit einem vollwertigen Adressbuch fr
bis zu 2.000 Eintrge auf. Fr weitere persnliche Daten und eigene
Java-Anwendungen stehen bis zu 30 MB freien internenen Speicher zur
Verfgung (von 64 MB insgesamt). Zu weiteren Features gehren GPRS,
WAP 2.0, polyphone Klingeltne und MMS-Funktionalitt.
Der Funkstandard Bluetooth rundet die komfortable Ausstattung des SK65
ab. Auf eine integrierte Kamera hat der Hersteller verzichtet, was fr
Geschftskunden sogar von Vorteil ist. Das 144 Gramm schwere SK65 hat
eine Gesprchszeit von sechs Stunden und eine Bereitschaftszeit von bis
zu 250 Stunden. 

Siemens bietet das SK65 in unterschiedlichen Funktionsvarianten an.
Die Standard-Version ist ab November 2004 erhltlich. Sie erlaubt einen
manuellen Transfer der E-Mails von einem E-Mail-Konto zum SK65.
Auerdem sollen Varianten mit BlackBerry Web Client und BlackBerry
Enterprise Server-Funktionalitt angeboten werden. Die Preise fr das
Siemens SK65 wurden noch nicht bekannt gegeben.

Mehr zu diesem Handy: http://www.tarif4you.de/news/n11645.html

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=ICMobile
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Studie: MMS-Nachrichten id Deutschland viel zu teuer

Die deutschen Telekommunikationsunternehmen verderben sich das
Geschft mit dem SMS-Nachfolger MMS. berhhte Preise schrecken die
Verbraucher ab. Zudem sind noch zu wenige MMS-fhige Endgerte in
Kundenhnden, so dass Netzwerkeffekte ausbleiben. Die Folge: Statt der
erwarteten groen Umstze rangiert der Dienst beim Nutzer unter ferner
Liefen. So verschickten die 26 Millionen deutschen Kunden von T-Mobile
in 2003 mehr als 11 Milliarden SMS. Die MMS brachte es nur auf einen
Bruchteil von 10,8 Millionen.

Eine deutliche Senkung der Tarife sei notwendig, wenn sich ein
hnlicher Erfolg wie bei der SMS wiederholen soll, so eine aktuelle
Markteinschtzung der Mummert Consulting AG. 

Zwar hat Mummert Consulting noch nicht mit den aktuell gltigen
Aktions-MMS-Preisen von 39 Cent fr alle Netze und Gren gerechnet,
sondern mit durchschnittlich 81 Cent pro MMS-Nachricht. Trotzdem steht
fest: Die Multimedia Message ist einer der teuersten Datendienste in
Deutschland. So reicht ein bertragungsvolumen von einem Megabyte fr
etwa 30 MMS bis 30 Kilobyte Gre. Mit einme Preis von 39 Cent pro MMS
zahlen Kunden fr das Megabyte knapp 12 Euro. Bei der bertragung der
gleichen Menge an Daten per GPRS zahlt er deutlich weniger. So
berechnet beispielsweise E-Plus seinen Kunden dafr nur etwa drei
Euro. Und auch im Europavergleich mssen deutsche Mobilfunkkunden
beim MMS-Versand besonders tief in die Tasche greifen.

Auch Handy-Portal Jamba! ist mit den aktuellen MMS-Preisen wenig
zufrieden und appelliert an die Netzbetreiber, die MMS-Tarife dauerhaft
zu senken. Befristete Sonderpreise seien zwar ein Schritt in die
richtige Richtung, reichten jedoch nicht aus, um den Multimedia
Messages zum wirklichen Durchbruch zu verhelfen. Gerade im Hinblick
auf den kommenden Mobilfunkstandard UMTS ist MMS hervorragend geeignet,
die Nutzer an die neuen multimedialen Mglichkeiten heranzufhren,
sind sowohl Experten bei Mummert als auch bei Jamba! der Meinung.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Vodafone: Minutenpakete auch fr die Zweitkarte

Vodafone bietet zu seinen MinutenPaketen nun auch eine ZweitKarte an.
Fr sechs Euro im Monat erhalten alle Vodafone-Vertragskunden  
unabhngig vom gewhlten Tarif  auf Wunsch eine weitere SIM-Karte mit
monatlich 20 Inklusivminuten fr Anrufe ins deutsche Vodafone-Netz und
ins deutsche Festnetz. Das Angebot ist zunchst zeitlich befristet bis
zum 31.10.2004.     

Ist das Minutenvolumen verbraucht, werden 50 Cent/Min fr Telefonate
ins nationales Festnetz und ins deutsche Vodafone-Netz und 60 Cent/Min
fr Anrufe in andere Netze berechnet. Der SMS-Preis liegt bei 20 Cent.

Die Gesprche der Vodafone-ZweitKarte werden bersichtlich in einem
eigenen Abschnitt auf der Rechnung der Hauptkarte ausgewiesen.
Wahlweise knnen auch die Tarifoptionen HappyWochende und HappyAbend
fr die ZweitKarte gebucht werden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Vodafone
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> mobilcom startet Push-to-Talk-Dienst frs Handy

mobilcom bereitet nach eigenen Angaben als erster Anbieter den Start
der Push-to-Talk-Dienste in Deutschland vor. In einem breit angelegten
so genannten Friendly-User-Test prfen derzeit 200 Handynutzer den
neuen Walkie-Talkie-artigen Mobilfunkdienst auf Herz und Nieren.

Mit dem neuen Dienst soll es unter anderem mglich sein, schon vor
dem Senden einer Kurznachricht zu wissen, ob das Empfngerhandy
eingeschaltet ist. Auerdem lassen sich mit dem neuen Mobilfunkdienst
gleich mehrere Empfnger sofort erreichen.  

Ein Druck auf die Sprechtaste reicht aus, um eine Nachricht
aufzuzeichnen. In einer Kontakt-Liste, die hnliche einer Kontaktliste
eines Instan-Messaging-Dienstes ist, knnen ein odere mehrere
Empfnger fr die Nachricht ausgewhlt und per Tastendruck mit dem
aufgesprochenen Text benachrichtigt werden. Ein Blick aufs Display
zeigt bereits vor dem Abschicken, ob die gewnschten Adressaten auch
gerade ihr Handy eingeschaltet haben.      

Auf Wunsch lsst sich die Sprachnachricht um Texte, spter auch um
Bilder und Videosequenzen ergnzen. Der Empfnger einer solchen
Nachricht sieht sofort, wer zur adressierten Gruppe gehrt und kann
mit einem Tastendruck seine Antwort allen Beteiligten bermitteln.

Bei der technischen Infrastruktur fr Push-to-Talk arbeitet mobilcom
mit dem Quickborner Datenkommunikationsanbieter IC3S AG und mit dessen
Partner, dem amerikanischen Push-to-Talk-Spezialisten fastmobile,
zusammen. Die eingesetzte Linux-basierte Serverlsung fastchat soll
maximale Kompatibilitt mit Handys verschiedenster Hersteller
garantieren. Im Test kommt zunchst das Nokia 6600 mit spezieller
Software zum Einsatz. Weitere Endgerte, die mit
Symbian-Betriebssystemen arbeiten, lassen sich laut mobilcom
problemlos fr den Dienst einsetzen. Auch mit speziellen
Push-to-Talk-Handys soll sich die technische Plattform knftig gut
verstehen. 

Mit dem offiziellen Start der Push-to-Talk-Dienste rechnen IC3S und
mobilcom bei erfolgreichem Friendly-User-Test im vierten Quartal 2004.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=mobilcom
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



SONSTIGES


>> Statistik: 52 Prozent der Deutschen sind online

38 Millionen Menschen waren im ersten Quartal 2003 in Deutschland
online, das sind 52% der Bevlkerung ab zehn Jahren, meldet das
Statistische Bundesamt. Ein Jahr zuvor waren es noch 46%. Im
europischen Vergleich liegt Deutschland damit im Mittelfeld. Whrend
in Dnemark oder Schweden jeweils ber 70% aller Menschen ber 16
Jahren das Internet nutzen, sind es in Italien 29% und Spanien 37%, in
Griechenland 16%. Dies zeigt die europische Umfrage zur Nutzung von
Informations- und Kommunikationstechnologien in privaten Haushalten
2003, deren Ergebnisse das Statistische Bundesamt bekannt gegeben hat.

Bei der Internetnutzung gibt es immer noch einen leichten Vorsprung
der Mnner: Im ersten Quartal 2003 waren 56% der Mnner und 47% der
Frauen online. Dabei sind es berwiegend die lteren Frauen, die sich
beim Internet zurckhalten. Bei den jngeren Altersgruppen nutzen zum
Teil sogar mehr Frauen als Mnner das Internet. Gegenwrtig ist das
Internet, mehr als der PC, eine Technologie fr junge Erwachsene: Von
den 15- bis 24-Jhrigen nutzen etwa 84% das Internet, von den ber
65-Jhrigen - 11%. Je lter die Befragten waren, desto seltener nutzen
sie PC oder Internet.       

Jngere Leute nutzen das Internet eher als Freizeitbeschftigung,
beispielsweise zum Chatten oder Herunterladen von Spielen und Musik.
Fr ltere Menschen spielen vor allem die Suche nach Informationen
oder das Bestellen von Waren eine bedeutsame Rolle. Die Kommunikation
ber E-Mail wird hingegen ber alle Altersgruppen gleichermaen
ausgebt. Auch die Internetauftritte der ffentlichen Verwaltung
(E-Government) erfahren ein zunehmendes Interesse der
Internetnutzer/-innen. 40 Prozent von ihnen hat im ersten Quartal 2003
die Seiten einer Behrde aufgerufen, um sich dort zu informieren.

Der Zugang zum Internet erfolgte 2003 nach wie vor fast ausschlielich
(98%) ber den PC. 17% der Internet nutzenden Haushalte verfgen dabei
ber eine so genannte Breitbandverbindung, zum Beispiel einen
DSL-Anschluss.   



>> ISIS: Citycarrier schtzt seine Kunden vor Inverssuche

Der Dsseldorfer Regionalanbieter ISIS will seine Kunden vor der mit
dem neuen Telekommunikationsgesetz (TKG) erlaubten Inverssuche
schtzen. Invers, also umgekehrt zur sonstigen Auskunft, bei der zu
einem bekannten Namen die dazu gehrige Telefonnummer heraus gegeben
wird, drfen dem Auskunft Suchenden nun zu einer bereits bekannten
Nummer Name, Anschrift und Beruf genannt werden, wenn dafr bereits
ein Telefonbucheintrag besteht.

Whrend die Deutsche Telekom mit ihrem Auskunftsdienst von dieser
Mglichkeit generell Gebrauch machen will und nur dann die Auskunft
verweigert, wenn der Kunde dies ausdrcklich untersagt, geht ISIS den
nach eigener Auffassung kundenfreundlicheren Weg und gibt nur dann
weiterfhrende Daten fr Auskunftsdienste frei, wenn der Kunde dies
gestattet. Hierzu wurde der aktuellen Telefonrechnung ein Flyer
beigelegt, auf dem der Wunsch zur Datenweitergabe geuert werden
kann.

Nach Ansicht des Citycarriers sollten die Kunden - wenn nicht anders
gewnscht - vorsorglich davor geschtzt werden, dass die Anschrift
bekannt wird, wenn sie beispielsweise in einer Kleinanzeige arglos
die Telefonnummer abdrucken lassen. In solchen Fllen will der
Annoncierende in aller Regel keine Adresse preisgeben, so ISIS.

- http://www.tarif4you.de/anbieter/isis.php
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/


----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 15.08.2004

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2004, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+