Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 35/2005

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de Newsletter 35/2005 |
| Ihr persnlicher Tarifberater04. September 2005 |
+-===================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseren Newsletters!

Top-Themen in dieser Ausgabe:
+++ Comnet stellt Preselection-Angebot ein +++ Telefonie-Flatrate fr
Auslandsgesprche bei Alice +++ Neue schnelle Internetzugnge bei
Arcor, Tropolys und Kabel BW +++ E-Plus startet UMTS-Flatrate fr
mobilen Internet-Zugang +++ CallYa OpenEnd: 39 Cent pro Gesprch +++
Neue Handys und Festnetz-Telefone auf der IFA +++ und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne sonnige Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - 11886: Neue Telefonauskunft fr 29 Cent pro Minute
  - Comnet hat Preselection und Call-by-Call eingstellt
  - 01056 Professional: Preselection mit Sekundentakt
  - Alice: Telefonie-Flatrate fr Auslandsgesprche
  - Viele Preisnderungen fr Anrufe ins Festnetz
  - IFA: Siemens stellt zwei neue Schnurlos-Telefone vor

INTERNET
  - Neue und genderte Internet-by-Call Angebote
  - 3U Telecom schaltet VoIP-Netz mit Web.de zusammen
  - Q-DSL home flatflat: DSL- und VoIP-Flatrate in einem
  - IFA: T-Online stellt neue Zugangssoftware 6.0 vor
  - IFA: T-Com plant 50 MBit/s Zugnge in 50 Stdten
  - Tropolys: 6 MBit/s Anschlsse bei City-Carriern
  - Kabel BW: Internetzugang 20 MBit/s ber TV-Kabel
  - Arcor startet mit ADSL2+ und bis zu 16 MBit/s

MOBILFUNK
  - Vodafone Zuhause als Option zum Laufzeitvertrag
  - T-Mobile startet Vermarktung des MDA Pro Smartphones
  - Talkline: 25 kostenlose Handys zum 9,9-Cent-Tarif
  - o2: E-Mail-Pack fr Neukunden zwei Jahre kostenlos
  - CallYa-OpenEnd: Ab der 2. Minute gratis telefonieren
  - E-Plus: UMTS-Flatrate fr mobiles Internet und VoIP
  - Mit Mobile@home zu Hause gnstig mobil telefonieren
  - Philips stellt neue Handys mit Megapixel-Kamera vor

SONSTIGES
  - Arcor jetzt mit einer Million Anschlusskunden
  - Studie: Fernseher wird vom Internet nicht verdrngt

-----------------------------------------------------------------------



+-===================================================================-+

 Preissturz: 1&1 DSL City-FLAT nur noch 4,99 EUR/Monat*!
 Highspeed Surfen und Downloaden ohne Limit mit bis zu 6.016 kbit/s*.
 Den WLAN-Router mit modernster AVM-Technik gibt es fr 0,- EUR* dazu.
 Aktion: DSL-Wechsler sparen 3 Monate Flatrate-Grundgebhr*!
 Mehr Infos: http://go.tarif4you.de/go.php?s=1u1dsl

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> 11886: Neue Telefonauskunft fr 29 Cent pro Minute

Die Varetis AG startet ab sofort eine Telefon-Auskunft unter der
Rufnummer 11 8 86. Hier gibt es Telefonnummern und Adressen fr
nur 0,29 Euro pro Minute. Der Unterschied zum bisher gnstigsten
Angebot mit 43,9 Cent - die Auskunft unter 11 8 86 basiert auf einem
vollautomatischen Sprachsystem. Dafr soll es keine Wartezeiten geben.

ber die neue Billigauskunft 11886 lassen sich rund 30 Millionen
private und gewerbliche Telefonnummern und Adressen in ganz
Deutschland abfragen, so Varetis AG, die auch die Internet-Auskunft
GoYellow betreibt. Die Rufnummer 11886 ist sowohl aus dem Festnetz
der Deutschen Telekom als auch aus allen deutschen Mobilfunknetzen
erreichbar. Der gnstige Minutenpreis von 29 Cent gilt allerdings
nur fr Anrufe aus dem Festnetz der Deutschen Telekom.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/
  


>> Comnet hat Preselection und Call-by-Call eingstellt

Der Ratinger Anbieter Comnet Communication & Networking hat am 30.
August 2005 seine Festnetz-Dienste bis auf weiteres eingestellt.
Betroffen seien alle Call-by-Call- und Preslection-Kunden von Comnet.
CallingCard-Dienste, die von der Comnet Calling Card GmbH angeboten
werden, seien davon nicht betroffen.    

Kunden, deren E-Mail-Adresse bei comnet bekannt ist, erhielten eine
Mitteilung ber Abschaltung der Diesnte. Laut dieser und einer
weiteren E-Mail soll Comnet Calling Card GmbH alle comnet Kunden auf
Wunsch bernehmen und ihnen die gleichen Konditionen anbieten, wie
sie bisher hatten. Genaues war allerdings nicht noch zu erfahren.

Comnet-Kunden knnen allerdings - wie bisher auch - ber andere
Call-by-Call-Anbieter telefonieren oder bei Preselection auf comnet
ihren Telefonanschluss ber die kostenlose T-Com-Hotline 0800-3301000
zurckstellen lassen. Erst danach ist brigens auch die Wahl eines
neuen Preselection-Anbieters mglich.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=comnet
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/
  


>> 01056 Professional: Preselection mit Sekundentakt

PM2 Telecommunication bietet ab dem 09.09.2005 einen neuen
Preselection-Tarif 01056 Professional an. Anmeldungen sind bereits
mglich. Bis zum 09.09.2005 werden Gesprche zu den Konditionen des
Call-by-Call Tarifes von 01056 abgerechnet. 

Mit Gltigkeit des neuen Tarifs 01056 Professional ab 09. September
werden dann Gesprche zu allen Zielen sekundengenau abgerechnet:
Ferngesprche innerhalb Deutschlands kosten Montags bis Freitags von
08 bis 18 Uhr 3,0 Cent, und sonst 2,5 Cent pro Minute. Ortsgesprche
werden nicht angeboten. Fr Gesprche in alle deutschen Handynetze
fallen 22,8 Cent/Min an. Gesprche ins Ausland sind ab 1,99 Cent/Min
mglich. Zum Vergleich: Beim abgeschalteten Comnet-Angebot (s.o.)
wurden 2,9 Cent/Min ins deutsche Festnetz und 22,9 Cent/Min in
Handy-Netze berechnet. 

Wie schon bei Call-by-Call ber die Vorwahl 01056 gibt es auch im
neuen Preselection-Tarif einen Sonderpreis fr Gesprche zu
sipgate-Anschlssen: Anrufe zu VoIP-Anschlssen werden hier mit 1,5
Cent/Min rund um die Uhr ebenfalls sekundengenau abgerechnet.

Interessenten knnen den Anmeldeformular jetzt auf der Website des
Anbieters herunterladen, ausfllen, unterschreiben und per Fax an
die kostenlose Rufnummer 0800 8560850 schicken.

Der Tarif 01056 Professional setzt zur Zeit die Preselection voraus.
Hierzu ist lediglich das Auftragsformular fr die Deutsche Telekom
erforderlich. Fr die Kunden entstehen keine Grundgebhren,
Mindestumstze und auch keine Vertragslaufzeiten und Kndigungs-
fristen, so der Anbieter. Die Abrechnung erfolgt ber die Rechnung der
Deutsche Telekom AG. In Krze soll 01056 Professional auch fr das
Call-by-Call Verfahren zur Verfgung stehen. Hierzu wird die vorherige
Registrierung der verwendeten Rufnummern erforderlich sein.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/
  


>> Alice: Telefonie-Flatrate fr Auslandsgesprche

Eine Flatrate fr Anrufe ins deutsche Festnetz ist nichts neues mehr -
viele Anbieter haben einen solchen Pauschaltarif im Angebot. Wer
hufig Nummern auerhalb Deutschlands anwhlt, muss allerdings am
Monatsende eine nicht selten hohe Rechnung zahlen. An diese Kunden
richtet sich das neue Angebot von HanseNet. Unter der Marke Alice
bietet der regionale Anbieter eine Telefon-Flatrate an, die auch
Anrufe ins Ausland beinhaltet.

Mit Talk4Free Europa telefonieren Alice-Kunden ab sofort fr
19,90 Euro im Monat unbegrenzt ins europische Festnetz. Das Angebot
richtet sich an Kunden mit einem Alice Super 2000 oder Alice Super
6000 Produkt.

Die Tarifoption Talk4Free Europa umfasst Anrufe ins gesamte
europische Festnetz. Dazu zhlen beispielsweise Lnder wie
Frankreich, Irland, Kroatien und auch Trkei und Russland. Auch
Gesprche ins deutsche Festnetz sind in dieser Tarifoption inklusive.

Gleichzeitig wird der Preis der bereits bekannten Tarif-Option
Talk4Free Deutschland von bisher 19,90 Euro auf nun 9,90 Euro
gesenkt. Damit knnen Alice-Kunden zu einem sehr gnstigen Preis
unbegrenzt City- und Ferngesprche im deutschen Festnetz fhren.   

Auch fr Internet-Surfer hat Alice gute Nachrichten: Ab Oktober
startet ein ADSL2+ Angebot. Mit der Deluxe genannten Option wird
es erstmals mglich sein, eine 18 MBit/s schnelle Leitung zu bekommen.
Fr das Alice-Produkt inklusive der Option Deluxe zahlt der Kunde
eine einmalige Einrichtungsgebhr von 99,90 Euro sowie eine
Grundgebhr von 49,90 Euro pro Monat. Damit kostet der 18 MBit-Tarif
inklusive Telefonanschluss monatlich genauso viel wie das 6
MBit-Produkt Alice Super 6000 flat.       

Seit 2005 ist Alice-DSL auer in Hamburg auch in Berlin, Dortmund,
Essen, Frankfurt/M., Karlsruhe, Lbeck, Mlheim/Oberhausen, Mnchen,
Offenbach, Rostock, Solingen, Stuttgart und Wuppertal verfgbar.
Alice-Angebot von HanseNet zhlt derzeit rund 377.000 Kunden. Ein
wichtiger Aspekt fr viele Verbraucher laut Anbieter: Alice-Kunden
untereinander telefonieren kostenlos.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=HanseNet
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/
  


>> Viele Preisnderungen fr Anrufe ins Festnetz

Mehrere Call-by-Call Anbieter haben im Laufe der letzen Woche erneut
ihre Preise fr Anrufe ins deutsche Festnetz gendert. Hier ist eine
Zusammenfassung aller nderungen:

010012 Telecom berechnet werktags von 08 bis 09 Uhr und von 18 bis 20
Uhr 1,39 Cent/Min. Von 09 bis 18 Uhr sinkt der Minutenpreis auf 2,39
Cent. Allerdings gibt es in dieser Zeit auch gnstigere Anbieter. Am
Wochenende werden 1,39 Cent/Min von 10 bis 12 Uhr und von 18 bis 20
Uhr berechnet. Von 08 bis 10 Uhr und von 12 bis 18 Uhr fallen am
Wochenende 2,39 Cent/Min an. Von 20 bis 08 Uhr werden an allen
Wochentagen teure 3,85 Cent/Min fllig.

01038 berechnet jetzt fr Ferngesprche ins deutsche Festnetz an allen
Wochentagen rund um die Uhr 3,88 Cent/Min, auch am Wochenende. Bei
Ortsgesprchen ber die Vorwahl 01038 werden jetzt 3,88 Cent/Min
werktags von 18 bis 08 Uhr sowie unverndert am gesamten Wochenende
berechnet.

Bei callandoFON kosten Ferngesprche ins deutsche Festnetz ber die
Vorwahl 01075 jetzt tglich von 11 bis 14 Uhr sowie von 18 bis 09 Uhr
1,69 Cent/Min. In der restlichen Zeit fallen teure 5,79 Cent/Min an.

01026 berechnet jetzt in der Nebenzeit tglich von 20 bis 10 Uhr 1,1
Cent/Min fr Ferngesprche ins deutsche Festentz. Von 10 bis 20 Uhr
werden 1,4 Cent/Min berechnet.

01029 berechnet jetzt am Wochenende von 00 bis 19 Uhr 1,39 Cent/Min.
Die bisher gnstigen 1,19 Cent/Min werden nur noch von 19 bis 20 Uhr
am Wochenende berechnet. Von 20 bis 24 Uhr bleibt es bei 2,5 Cent/Min.

01058 Telecom erhht den Minutenpreis fr Ortsgesprche werktags von
20 bis 07 Uhr auf 0,97 Cent. Trotz der Preiserhhung bleibt es der
gnstigste Minutenpreis. 

Callax hat den Minutenpreis fr Ferngesprche ber die Vorwahl 01077
werktags von 11 bis 14 Uhr und von 16 bis 18 Uhr in 1,7 Cent gendert.

Alle genannten Preise werden im Minutentakt abgerechnet.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> IFA: Siemens stellt zwei neue Schnurlos-Telefone vor

Auf der IFA 2005 in Berlin hat Siemens zwei neue komfortable
schnurlose Telefone vorgestellt. Die neuen Gigaset-Gerte S450/S455,
C450/C455 und CX450isdn bieten viel Komfort jeweils mit Farbdisplay,
groem Telefonbuch, Freisprechfunktion und ermglichen ber den extra
erhltlichen Gigaset M34 USB PC Adapter auch Internet-Telefonie (Voice
over IP, VoIP).

Mehr zu den neuen Gerten lesen Sie unter:
http://www.tarif4you.de/news/n12880.html
  


INTERNET

>> Neue und genderte Internet-by-Call Angebote

In der vergangenen Woche hat es wieder Bewegung auf dem Markt fr
Schmalband-Internetzugnge gegeben. Einige Anibeter haben neue
Angebote gestartet, andere - ihre bisherige Angebote gendert.

Unter der Marke ActiviNet meldet sich Platinum Communications GmbH
zurck auf dem Markt fr Internet-by-Call Zugnge. Angeboten werden
sieben Tarife fr den Schmalband-Internetzugang ber analoges Modem
oder ISDN. Zum Heghlight gehrt der Tarif Activi-Time mit einem
Minutenpreis von 0,25 Cent rund um die Uhr ohne Einwahlgebhr.
Infos zu anderen Angeboten finden Sie auf der Internetseite des
Anbieters: http://go.tarif4you.de/go.php?a=ActiviNet


Zum 01.09. und zum 15.09.2005 hat akus die Preise fr einige
Internet-by-Call Tarife bei seiner Marke Avego gendert:
Im Tarif Avego S1 (Einwahlnummer: 0193 51 908) werden rund um die
Uhr 0,87 Cent/Min im Minutentakt aberechnet. Fr diesen Tarif gilt
ein Tarifgarantie bis 31.12.2005.  
ber die bereits bekannten Einwahlnummern 0193 51 903 und 0192 56 254
Werden jetzt zwei neue Tarife angeboten. Noch bis zum 15.09.2005
fallen hier rund um die Uhr 3,99 Cent/Min zzgl. 9,9 Cent pro Einwahl
an. Ab dem 15.09. werden zu gnstigen Zeiten 0,6 Cent/Minute ohne
Einwahlgebhr fllig sein. Details zu neuen Tarifzeiten lesen Sie
unter: http://www.tarif4you.de/news/n12858.html


Zum 01. September hat auch meOme die Zeitzonen fr Internet-by-Call
Zugnge gendert. Betroffen sind Tarife smart24, aktiv12, 2x-treme,
smart9, superN8 sowie mega24, also so gut wie alle Tarife. Negativ
auffallend ist dabei, dass bisher gnstige und teure Tarifzeiten
einfach vertauscht wurden. Nutzer, die sich nicht ber die neuen
Preise informiert haben, zahlen jetzt zum Beispiel bei smart9
zwischen 20 und 23 Uhr statt bisherigen 0,02 Cent/Min nun 2,99 Cent
pro Minute zzgl. 8,79 Cent pro Einwahl. hnliche Vernderungen gelten
auch fr andere Tarife. So sind bse berraschungen bei der nchsten
Abrechnung vorprogrammiert.
Alle neuen meOme-Preise finden Sie auf der Internetseite des
Anbieters: http://go.tarif4you.de/go.php?a=meOme


Abrechnung erfolgt bei allen Tarifen im Minutentakt.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 3U Telecom schaltet VoIP-Netz mit Web.de zusammen

Der Marburger Telekommunikationsspezialist 3U Telecom schaltet sein
Voice-over-IP-Netz mit inode.at und Web.de zusammen. Fr die Kunden
der drei Unternehmen bedeutet das jetzt, dass sie miteinander
kostenlos via Internet telefonieren. Bisher waren nur Anrufe zu
anderen 3U VoIP-Kunden kostenlos.

Damit das Telefonieren ber das Internet richtig Spa macht, ergnzt
3U sein Hardware-Angebot um attraktive Zusatzgerte. Neu im Angebot
sind elmeg IP290 VoIP-Telefon fr 139,90 Euro, das USB-Headset
DSP-100 von Plantronics fr 59,90 Euro und die Logitech Quickcam
Communicate Plus fr 49,90 Euro.

3U bietet Internet-Telefonie (Voice-over-IP, VoIP) zusammen mit seinen
DSL-Anschlssen an. Die technische Plattform fr die IP basierte
Sprachdienste stellt die Tochtergesellschaft Lambdanet Communications
Deutschland AG zur Verfgung.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=3utelecom
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Q-DSL home flatflat: DSL- und VoIP-Flatrate in einem

Mit dem neuen Produkt Q-DSL home flatflat knnen ab sofort die
Kunden der QSC AG zum monatlichen Festpreis von 59 Euro surfen und
telefonieren. Denn das neue Angebot beinhaltet eine echte Telefonie-
-Flatrate mit Vioce-over-IP (VoIP) fr Gesprche ins deutsche Festnetz
und darber hinaus eine echte DSL-Flatrate mit bis zu 2.048 kBit/s
symmetrisch fr Up- und Download. 

Q-DSL home flatflat ist in ber 70 deutschen Stdten mit bis
zu 2.048 kBit/s im Down-/Upload und jeweils drei verschiedenen
Bandbreitenoptionen verfgbar. Einmal tglich kann kostenlos
die Bandbreitenoption gendert werden: bis zu 2.048/512 kBit/s,
1.536/1.024 kBit/s oder 512/2.048 kBit/s im Down- und Upload
stehen zur Auswahl.

Auch gibt es bei Q-DSL home flatflat keine Portdrosselung oder
regelmige Zwangstrennung. Neben einem Hostingpaket zur Erstellung
der eigenen Homepage ist fr Kunden auch die netzbasierte
Sicherheitslsung Security privat sowie ein DSL-Modem whrend der
Vertragslaufzeit inklusive.

Die Internettelefonie-Lsung IPfonie privat ist hierbei inklusive.
Gesprche ins deutsche Festnetz sind bei Q-DSL home flatflat
gebhrenfrei, ebenso wie alle Telefonate zu anderen IPfonie
privat-Kunden. Verbindungen in die deutschen Mobilfunknetze berechnet
QSC mit 19,9 Cent/Min, Auslandsgesprche sind ab 3,6 Cent/Min mglich.
Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt. 

Mit dieser Doppelflatrate erhalten Nutzer somit ein Komplettpaket aus
SDSL und IP-Telefonie fr insgesamt nur 59 Euro. Darber hinaus sparen
Kunden bei der Onlinebestellung von Q-DSL home flatflat bis zum
16.10.2005, 24 Uhr, den Aktivierungspreis von 59 Euro. Ein weiterer
Vorteil von diesem Angebot: Ein herkmmlicher Telefonanschluss ist
laut QSC keine Voraussetzung fr Q-DSL home flatflat.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=QDSLhome
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> IFA: T-Online stellt neue Zugangssoftware 6.0 vor

Pnktlich zur 45. Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin
prsentiert T-Online den Nachfolger seiner Internet-Zugangssoftware.
Neu eingebunden sind speziell fr DSL-Kunden interessante
Breitbandapplikationen wie das T-Online Internet Telefon 6.0, der
T-Online DSL-Manager 6.0 und das T-Online Info-Cockpit 6.0. Letzteres
bietet ein so genanntes Sidebar – ein Fenster, in dem ber
variable
Mini-Programme (Plugins) individuell Informationen bereitgestellt
werden. Die neue TV-zertifizierte Installation soll in vier Schritten
abgeschlossen sein, ohne Neustart des Rechners. Auch das T-Online
Banking Software wurde in der neuen Version 6.0 vorgestellt.

Voraussetzung fr die Verwendung der neuen T-Online 6.0 software ist
das Betriebssystem Windows XP. Fr Kunden, die (noch) nicht ber
Windows XP verfgen, ist auf der CD neben der neuen Zugangssoftware
auch die bisherige T-Online Software 5.0 abrufbar. T-Online Kunden
erhalten T-Online 6.0 kostenlos in jedem T-Punkt und als Autoupdate
der T-Online Software 5.0 per Download.

Mehr zu der neuen Zugangssoftware von T-Online lesen Sie unter:
http://www.tarif4you.de/news/n12870.html



>> IFA: T-Com plant 50 MBit/s Zugnge in 50 Stdten

Zur IFA 2005 hat T-Com einige knftige Produkte und Dienste
vorgestellt. So sollen bis 2007 die 50 grten Stdte in Deutschland
mit Highspeed-Breitband-Anschlssen versorgt werden. Den Kunden
erffnen sich damit Geschwindigkeiten von bis zu 50 Megabit pro
Sekunde. Bereits bis Mitte 2006 werden die ersten Stdte an das
neue Highspeed-Glasfasernetz angeschlossen sein.

Auch die Konvergenz zwischen Festnetz und Mobilkommunikation ist aus
Sicht der Kunden ein wichtiger und interessanter Trend. Hier will
T-Com mit Dual Phone ein neues Gert auf den Markt bringen, das fr
alle interessant ist, die weiterhin die Vorteile eines Festnetz-
anschlusses nutzen wollen, und zugleich mehr Mobilitt mchten - ohne
das Gert wechseln zu mssen. Damit sollen Telefongesprche zu Hause
und auch an einem WLAN-Hotspot - etwa am Flughafen - ber das Festnetz
mglich sein und zudem auch noch mobil ber die bewhrte GSM-Technik -
mit einem Gert. Neben der Nutzungskomfort soll auch die Abrechnung
komfortabel ber eine Rechnung erfolgen. 

Eine weitere Idee ist die Erweiterung der T-Box zu einem einheitlichen
Anrufbeantworter fr Anrufe zur Fest- oder Mobilfunknummer -
unabhngig vom Mobilfunkanbieter. T-Com Kunden brauchen somit nur noch
einen Anrufbeantworter statt zwei abzuhren - und dies auch noch
kostenlos.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TCom
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Tropolys: 6 MBit/s Anschlsse bei City-Carriern

Ab sofort bieten die 14 Stadtnetzbetreiber des bundesweit ttigen
Tropolys-Verbundes schnelle ADSL-Internet-Zugnge mit Geschwindig-
keiten von bis zu 6 MBit/s Downstream und bis zu 576 Kbit/s Upstream
an. Das Angebot ist mit einer Telefonie-Flatrate ins deutsche Festnetz
kombiniert. Die passende Highspeed-Flatrate gigafon 6000 plus wird
fr 2,95 Euro monatlich angeboten und enthlt keine Zeit- oder
Volumeneinschrnkungen. 

Alle Neukunden, die sich bis zum 31.10.2005 fr das 6 MBit/s-Angebot
von Tropolys entscheiden, telefonieren zwei Jahre lang rund um die Uhr
kostenlos ins deutsche Festnetz. Zustzlich entfallen die einmaligen
Preise zur Bereitstellung des DSL- sowie des ISDN-Anschlusses. Die
entsprechende Hardware liefert Tropolys kostenlos mit.

Die Carrier des Tropolys-Verbundes sind hauptschlich in
Nordrhein-Westfalen, in der Rhein-Main-Region und im Saarland sowie
im Osten Deutschlands angesiedelt. Die Angebote gibt es in ber 50
Stdten, in denen die Tropolys-Unternehmen vertreten sind. Folgende
Carrier bieten die Sonderaktion an: citykom (Mnster), cne (Essen),
meocom (Oberhausen), telebel (Wuppertal), telelev (Leverkusen),
hukom (Hanau), maineotk (Frankfurt), mainzkom (Mainz), pulsaar
(Saarbrcken), chemtel (Chemnitz), ddkom (Dresden), jetz (Jena)
und tnp (Potsdam).

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Tropolys
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Kabel BW: Internetzugang 20 MBit/s ber TV-Kabel

Der baden-wrttembergische Kabelnetzbetreiber Kabel BW bietet rund
einer Million seiner TV-Kabelnetz-Kunden ab sofort einen Internet-
zugang mit bis zu 20 MBit/s an. Damit knnen beispielsweise bers
Internet 5 TV Sender im normalen digitalen Standard oder sogar 2
HDTV-Sender gleichzeitig gesehen werden. Die passende Internet-
Flatrate fr bis zu 20 MBit/s kostet 189,90 Euro/Monat, ohne Volumen-
und Zeitbegrenzung.  

Gleichzeitig senkt Kabel BW ab 01.09.2005 die Kabel Internet Preise
um bis 37 Prozent. So kostet Kabel Internet 2.000 mit einer
Downstream-Geschwindigkeit von 2 MBit/s beispielsweise jetzt nur noch
29,90 Euro (bisher 39,90 Euro). Kabel Internet 6.000 wird mit 49,90
Euro sogar um 30 Euro gnstiger. Die ISDN-schnelle Kabel Internet 64
Flatrate kostet weiterhin 9,90 Euro.

Bei allen Kabel Internet Flatrates, auch bei Kabel Internet 64, ist
mindestens ein vollwertiger Telefonanschluss bereits inklusive. Damit
wird ein zustzlicher Telefonanschluss berflssig. Alle Kabel BW
Kunden telefonieren untereinander kostenlos. Alle weiteren deutschen
Festnetztarife liegen nach Angaben des Anbieters mindestens 25% unter
denen des T-Net-Standard-Tarifs der Telekom.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=KabelBW
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Arcor startet mit ADSL2+ und bis zu 16 MBit/s

Arcor startet ab sofort im frnkischen Coburg einen Pilot-Projekt mit
der neuen Internet-Zugangstechnik ADSL2+. Damit steigt die Surf-
geschwindigkeit auf bis zu 16 MBit/s. Herkmmliche DSL-Anbindungen
erreichen derzeit bis zu 6 MBit/s.

ADSL2+ ist eine Weiterentwicklung der bisherigen DSL-Technik. Die
hheren Bandbreiten und damit auch hheres Tempo beim Downloaden
werden durch eine Erweiterung des Frequenzbereichs im bestehenden
Telefonkupferkabel erreicht. Arcor bietet Empfangsgeschwindigkeiten
von bis zu 16 MBit/s im Download und bis zu 800 kBit/s im Upstream.
Die hheren Geschwindigkeiten eignen sich besonders gut fr Download
von Videos und Online-Fernsehen, auch im neuen, hochauflsenden
HDTV-Format.       

Beim Umstieg auf die zweite DSL-Generation knnen die Kunden ihren
Anschluss und die bisherigen Gerte weiter nutzen. Lediglich das
DSL-Modem muss gegen ein ADSL2+-fhiges Gert ausgetauscht werden.

Nach erfolgreichem Pilot-Abschluss will Arcor die zweite
DSL-Generation auch in anderen Stdten realisieren.

- http://localhost/go.tarif4you.de/go.php?s=Arcor
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/
  


MOBILFUNK

>> Vodafone Zuhause als Option zum Laufzeitvertrag

Vodafone Zuhause kommt am 24. Oktober 2005 als Option auf den Markt.
Kunden mit bestehendem Laufzeitvertrag buchen die Tarifoption
Zuhause dann einfach hinzu. Damit telefonieren sie in dem von ihnen 
selbst gewhlten Zuhause-Bereich zum Zuhause-Tarif. Bisher wurde
zuhase als eigenstndiger Tarif angeboten - auerhalb des
Zuhause-Bereiches brauchte man einen weiteren Mobilfunk-Vertrag.

Im Vodafone Zuhause-Bereich ist der Kunde unter seiner neuen
Festnetznummer erreichbar. Die Vorwahl des Anschlusses entspricht bei
der Festnetznummer, wie meistens im Festnetz blich, der
Privatadresse. So erhlt der Kunde in Abhngigkeit von seinem
ausgewhlten Zuhause-Bereich beispielsweise 0211 fr Dsseldorf oder
030 fr Berlin als Vorwahl seiner Festnetznummer. Unter
www.vodafone.de lsst sich der ungefhre Umfang des Zuhause-Bereichs
ermitteln, der einen Radius von bis zu zwei Kilometern erreichen kann.

Vodafone Zuhause kostet als Option zu einem Vertrag mit Minutenpaket
20 Euro/Monat und enthlt 1.000 Gesprchsminuten ins deutsche
Festnetz. In allen weiteren Tarifen kostet Vodafone Zuhause frs Handy
25 Euro. Die Mindestlaufzeit betrgt drei Monate.   

Bereits jetzt bietet Vodafone mit Zuhause Web einen gnstiger
Datentarif fr das Internetsurfen zuhause via UMTS an, hnlich dem o2
Surf@home. In Krze soll zudem die Vodafone Talk&Web-Box auf den Markt
kommen, die sowohl Telefonieren als auch Internet-Surfen am heimischen
PC ermglicht.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Vodafone
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-Mobile startet Vermarktung des MDA Pro Smartphones

T-Mobile Deutschland vermarktet ab dem 01. September 2005 den
Smartphone MDA Pro. Das Gert basiert auf dem Betriebssystem Windows
Mobile 5.0 und vereint die drei Technologien W-LAN (Wireless Local
Area Network), UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) und
GPRS (General Packet Radio Service). Zu den Heighlights des neuen
Gertes gehren eine Volltastatur, groes TFT-Bildschirm, Office-
Software und Mgleichkeit von Videotelefonie ber UMTS-Netz.

Mehr zu dem neuen MDA Pro, bisher als MDA IV bekannt, lesen Sie unter:
http://www.tarif4you.de/news/n12855.html



>> Talkline: 25 kostenlose Handys zum 9,9-Cent-Tarif

Talkline hat das Angebot fr sein 9,9 Cent-Tarif erweitert. Ab
sofort gibt es bei Abschluss des Tarifes nicht mehr nur das Nokia
6230i gratis dazu, sondern auch diverse andere Top-Handys.

Zu den neuen Gratis-Handys in Verbindung mit dem 9,9 Cent-Tarif
gehren jetzt neben Nokia 6230i unter anderem auch Nokia N-Gage QD,
Siemens M75, Samsung SGH-E330, Motorola E398, T-Mobile SDA oder das
Sony Ericsson K700i, sowie viele weitere Gerte von Nokia und Siemens.
Gegen bezahlung sind zudem Motorola RAZR V3 fr 39,95 Euro,
SonyEricsson W800i fr 179 Euro oder SonyEricsson K750i fr 49 Euro
zu haben.

Beim 9,9 Cent-Tarif liegt der einheitliche Minutenpreis in alle
nationalen Fest- und Mobilfunknetze rund um die Uhr bei umgerechnet
9,9 Cent. Eigentlich wird hier ein Minutenpaket mit 200 Freiminuten
fr 19,80 Euro angeboten. Bei voller Ausnutzung des Paketes ergibt
sich der genannte Minutenpreis. Die SMS werden mit 19 Cent berechnet.
Die Taktung liegt bei 60/1. Telefoniert der Kunde mehr als die 200
Freiminuten, werden pro weitere Gesprchsminute 39 Cent in alle
nationale Fest- und Mobilfunknetze fllig. Talkline bietet den 9,9
Cent-Tarif in den Mobilfunknetzen von T-Mobile, Vodafone und E-Plus
an.         

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Talkline



>> o2: E-Mail-Pack fr Neukunden zwei Jahre kostenlos

Ein attraktives Angebot mach Mobilfunknetzbetreiber o2 Germany allen
Neukunden, die per Handy auch gerne E-Mails lesen und Empfangen.
Neukunden, die im Zeitraum von 01. bis 19. September 2005 im o2
Onlineshop einen 24-Monatsvertrag in den Tarifen o2 Active Online
und o2 Genion Online zu den bekannten Konditionen abschlieen,
erhalten das E-Mail-Pack fr die Dauer von 24 Monaten kostenlos und
sparen so monatlich 2,95 Euro. Darber hinaus profitieren Kunden im
Onlineshop von bis zu 2.400 Frei SMS monatlich.       

Mit dem E-Mail-Pack knnen Kunden unterwegs per Handy E-Mails ber
den E-Mail Account von o2 Germany und von bis zu drei weiteren E-Mail
Anbietern empfangen, lesen und gleich beantworten. Kostenlose
SMS-Benachrichtigungen ber neu eingehende E-Mails mit Absender,
Betreff, Link zum Posteingang sowie Textanfang der E-Mail (innerhalb
eines Umfangs bis 160 Zeichen) sind inklusive. Zeiten und Hufigkeit
der Benachrichtigung sind frei whlbar. Auch die GPRS
Verbindungskosten zum WAP E-Mail Dienst auf dem o2 Active Portal sind
mit dem E-Mail-Pack abgedeckt.        

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> CallYa-OpenEnd: Ab der 2. Minute gratis telefonieren

Vodafone startet am 15. September 2005 eine neue Tarifoption fr seine
Prepaid-Kunden. Mit CallYa-OpenEnd zahlen angemeldte CallYa-Kunden
vom 15. September 2005 bis einschlielich 31. Januar 2006 nur noch 39
Cent fr die erste Gesprchsminute ins deutsche Vodafone-Netz und ins
Festnetz. Ab der zweiten Minute ist das Gesprch kostenlos.

Auerdem wird im Rahmen der CallYa-OpenEnd-Aktion der Minutenpreis
fr Anrufe in andere Mobilfunknetze auf einheitlich 39 Cent gesenkt.
SMS und Auslandsgesprche werden nach dem herkmmlichen CallYa-Basic
Tarif berechnet. Der kleine Wermutstropfen: Um diesen Aktionstarif zu
nutzen, mssen im Aktionszeitraum 1,50 Euro monatlich Grundgebhr
bezahlt werden. Bei Buchung mitten im Monat wird der Preis anteilig
berechnet, so Vodafone.      

Neu- und Bestandskunden mit einem CallYa-Tarif knnen ganz einfach
mitmachen, indem Sie zur Registrierung von Ihrem CallYa-Handy die
kostenlose Kurzwahlnummer 22044 anrufen. Wer teilnehmen mchte, kann
frhestens am 15. September, sptestens am 15. November 2005
einsteigen. Ab 01. Februar 2006 werden die teilnehmenden Kunden wieder
auf ihren Ursprungstarif umgestellt. Alle CallYa-Kunden werden dann
darber per SMS informiert.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Vodafone
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> E-Plus: UMTS-Flatrate fr mobiles Internet und VoIP

Mobilfunknetzbetreiber E-Plus hat auf der IFA 2005 in Berlin eine
Daten-Flatrate fr Internetzugang per UMTS angekndigt. Die E-Plus
Online Flat soll Internet-Surfen ohne Zeit- und Volumenbeschrnkung
deutschlandweit mobil zum monatlichen Festpreis von 39,95 Euro
ermglichen.    

Wer die UMTS Notebook Card an seinem mobilen Rechner nutzen mchte,
bucht den E-Plus Online Flat Tarif. Zur E-Plus Online Flat erhlt
der Kunde dann eine SIM-Karte fr 10 Euro monatlich; macht insgesamt
49,95 Euro pro Monat. Die UMTS Notebook Card gibt es kostenfrei dazu.

Statt Notebook Card kann auch jedes E-Plus UMTS Handy als Modem
dienen. USB-Kabel und entsprechende Software werden mit den Handys
geliefert. So kann der Kunde surfen und dank UMTS gleichzeitig auch
telefonieren. Dafr muss er die E-Plus Online Flat lediglich als
Option zu einem E-Plus Sprachvertrag hinzubuchen. Beide Angebote,
E-Plus Online Flat Tarif und E-Plus Online Flat, sind in E-Plus
Shops und im Online-Shop erhltlich.      

Ein weiterer Grund zur Freude fr mobile Internet-Surfer: E-Plus
kooperiert jetzt mit Skype, dem Anbieter, der unter anderem weltweit
gnstige Telefonate ber das Internet ermglicht. Alle Kunden der
E-Plus Online Flat erhalten gratis den Skype Starterpack. Das Paket
enthlt Kpfhrer mit Mikrophon und Software fr Windows. Diese
installiert der Kunde auf dem Rechner und geht per UMTS online. Dank
Skype kann er dann ber das Internet kostenfrei mit anderen
Skype-Teilnehmern telefonieren, weltweit und rund um die Uhr.
Lediglich fr Gesprche aus der Skype-Community in andere Netze
fllt ein Verbindungspreis an. Nutzung anderer VoIP-Angebote soll
nicht mglich sein.

Die E-Plus Online Flat ist zunchst bis zum 31.12.2005

- http://go.tarfi4you.de/go.php?a=EPlus
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Mit Mobile@home zu Hause gnstig mobil telefonieren

T-Mobile will bald ein Angebot frs Telefonieren mit Mobiltelefonen zu
Hause anbieten. hnlich wie mit o2 Genion und Vodafone Zuhause
sollen T-Mobile Kunden mit Mobile@home in ihrem Haus und einem Umkreis
von bis zu zwei Kilometern komfortabel auf dem Handy unter einer
Festnetzrufnummer von T-Mobile erreichbar sein und mit dem Handy zum
gnstigen Paketpreis ins Festnetz anrufen. Das neue Produkt will
T-Mobile voraussichtlich im ersten Quartal 2006 anbieten.

Zustzlich wird T-Mobile ber eine so genannte Internet-Box den
mobilen Zugang zum Netz fr zu Hause und frs Bro anbieten.

Profitieren knnen Kunden auerdem von einem Paket, dass gleich zwei
Flatrates beinhaltet: die Option Call XXL Local fr das Festnetz von
T-Com und die Option Relax Local fr das mobile Telefonieren. Das neue
Doppel-Flat-Angebot bekommt der Kunde ab Oktober fr den Preis von
9,95 Euro. Das heit: Nutzer knnen mit dem Handy im Inland in zwei
Vorwahlbereiche und bers Festnetz ins eigene Ortsnetz unbegrenzt und
ohne weitere Kosten telefonieren.      

Auch mobile Datenbertragungen sollen schneller werden. In Berlin,
Bonn, Dsseldorf und Stuttgart hat T-Mobile sein HSDPA-Testnetz
erfolgreich in Betrieb. Das deutsche Testnetz soll in Krze um
Standorte in Hamburg, Hannover und Nrnberg erweitert werden.
Entscheidender Vorteil der HSDPA-Technologie: Sie steigert die
verfgbare Bandbreite bei der Datenbertragung im UMTS-Netz im ersten
Schritt von derzeit 384 kBit/s auf bis zu 1,8 MBit/s. Knftig sollen
auch bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde mglich sein. Der Startschuss fr
die kommerzielle Nutzung von Highspeed-UMTS soll zur CeBIT 2006
fallen. 

Mehr dazu lesen Sie unter: http://www.tarif4you.de/news/n12875.html



>> Philips stellt neue Handys mit Megapixel-Kamera vor

Philips prsentiert auf der IFA 2005 in Berlin drei neue
GSM-Mobiltelefone: ein Modell fr Einsteiger, ein Musik-Handy mit
MP3-Player, Digitalkamera und Videorecorder sowie ein Highend-Handy
fr Business-Anwender, das mit extrem langer Batterielebensdauer und
ppig bemessenem Speicher aufwartet.

Mehr ber die neuen Gerte Xenium 9@9e, Philips 960 und 160 lesen Sie
unter: http://www.tarif4you.de/news/n12879.html



SONSTIGES

>> Arcor jetzt mit einer Million Anschlusskunden

Das Frankfurter Telekommunikationsunternehmen Arcor hat den
1-millionsten Anschlusskunden ans Netz genommen. Mit einfachen,
transparenten Tarifen haben wir die Verbraucher berzeugt,
erklrt Arcor-Chef Harald Stber das Wachstum des Unternehmens.

Ein Pluspunkt fr alle Arcor-ISDN-Kunden: sie telefonieren
untereinander kostenlos. Wer also mit seinem Anschluss komplett
zu Arcor wechselt, kann jetzt mit einer Million Menschen gebhrenfrei
telefonieren. Ein weiterer Arcor-Pluspunkt: Mit einer Telefon-
-Flatrate, die auf Wunsch zu jedem Arcor-ISDN Anschluss bestellbar
ist, telefonieren Kunden so oft und so lange sie mchten quer durch
Deutschland ins Festnetz. Harald Stber: Die Monatspauschale wird
hervorragend angenommen. Jeder zweite unserer Kunden entscheidet sich
fr den Festpreis. Der Arcor-ISDN-Anschluss kostet 19,95 Euro pro
Monat. Die Telefonie-Flatrate gibt es ab 14,95 Euro.

Auch bei DSL-Anschlssen ist Arcor nach eigenen Angaben sehr
erfolgreich. Das Unternehmen zhlte im Juni 2005 runs 740.000
DSL-Anschluss-Kunden. Zu den Highspeed-Internetzugngen mit bis
zu 6 MBit/s bietet der Frankfurter Festnetzcarrier Flatrates
fr unbegrenztes Surfen fr 4,95 Euro monatlich an.

Arcor ISDN- und DSL-Anschlsse gibt es in 300 Stdten und Gemeinden.
Im laufenden Geschftsjahr sollen weitere 60 Ortsnetze erschlossen
werden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Arcor
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Studie: Fernseher wird vom Internet nicht verdrngt

Laut einer aktuellen Studie, die der eco Verband der deutschen
Internetwirtschaft im Vorfeld der Internationalen Funkausstellung
(IFA) in Berlin vorgestellt hat, wird das Fernsehen auch in Zukunft
nicht durch das Internet verdrngt werden.   

Nach Einschtzung einer Expertenbefragung im Rahmen des
Studienprojekts Internet-Agenda 2015 sind 81 Prozent der Fachleute
fest davon berzeugt, dass die meisten Bundesbrger auch in zehn
Jahren die TV-Kanle noch per Satellit oder Kabel beziehen werden und
nicht etwa ber das Internet. Allerdings wird das heutige Fernsehgert
bis dahin in vielen Haushalten von einer sogenannten Multimedia Home
Plattform (MHP) mit Internetzugang abgelst werden, ist sich die
Mehrzahl der Experten (52 Prozent) sicher.       

Immerhin ein knappes Viertel (24 Prozent) sind berzeugt, dass doch
der PC mit Internetanschluss im Jahr 2015 das wichtigste Empfangsgert
frs Fernsehprogramm sein wird. Dem von der Mobilfunkbranche viel
beschworenen Handy-TV rumen 20 Prozent der Fachleute eingeschrnkte
Verbreitungschancen ein, etwa fr Nachrichten und Sportbertragungen.

Whrend das Fernsehen vom Internet grtenteils verschont bleibt,
werden andere Medien davon umso strker betroffen sein, heit es in
der eco-Agenda. Das Downloaden von Musik wird sich demnach bis 2015
auf die Filmindustrie ausgebreitet haben: 81 Prozent der Fachleute
vertreten die Auffassung, dass sich die Verbraucher in zehn Jahren
sowohl Musik- als auch Filmtitel berwiegend ber das Internet ins
Haus holen werden. Der Ladenverkauf von CDs und DVDs soll bis dahin
weitgehend verschwunden sein, meinen 90 Prozent der Experten. Dennoch
kann die Industrie aufatmen: 72 Prozent prognostizieren, dass sich
knftig die meisten Konsumenten ihre Musik- und Filmwnsche mit
legalen Downloads erfllen, fr die sie bezahlen. Der Anteil der
Underground-Tauschbrsen soll in zehn Jahren bei unter 20 Prozent
liegen.            
  
- http://go.tarif4you.de/go.php?a=ecoVerband

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 11.09.2005

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2005, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters      |
|  ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+