Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 38/2005

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de Newsletter 38/2005 |
| Ihr persnlicher Tarifberater25. September 2005 |
+-===================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseren Newsletters!

Top-Themen in dieser Ausgabe:
+++ Viele neue Call-by-Call Preise fr Anrufe ins Festnetz +++ Neue
gnstige Internet-by-Call Tarife +++ Neue Handy-Discount-Angebote von
mobilcom und Tchibo +++ und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - GoYellow: Gratis-Anrufe zu Unternehmen in Deutschland
  - OneTel: Preissenkungen fr Anrufe ins deutsche Festnetz
  - Viele neue Call-by-Call Preise fr Festnetzgesprche
  - osnatel startet im Oktober DSL-Flatrate ab 4,90 Euro

INTERNET
  - ActiviNet: Gnstigere Preise fr Internet-by-Call
  - Opera-Browser jetzt kostenlos und werbefrei
  - Cityweb.de: Neue Preise fr DSL-Breitbandzugnge
  - smart86: Internet-by-Call ab 0,23 Cent pro Minute
  - 1click2surf: Neue nderungen in den Grnen Tarifen
  - flat2surf: Pauschaltarife fr Schmalband-Internet

MOBILFUNK
  - Talkline: Office-Tarife werden gnstiger
  - Mobilfunkanbieter easyMobile.de startet in Deutschland
  - IPdrum: Kostenlose Skype Gesprche mit dem Handy
  - Vodafone testet ab sofort UMTS-Bescheluniger HSDPA
  - klarmobil: Neuer Mobilfunk-Discounter von mobilcom
  - Tchibo und o2 starten mit einem Vertragsangebot
  - T-Mobile verkauft HSDPA-fhige Datenkarte frs Laptop

SONSTIGES
  - VATM: Regulierer muss Breitband-Internet-Preise senken
  - Abschaltung der (0)190er Rufnummern zum Jahresende
  - Rcknahme von Dialerregistrierungen rechtmig

-----------------------------------------------------------------------



+-===================================================================-+

 o2 Genion Flatrate

 + Fr 0 Cent/Min. mobil telefonieren - rund um die Uhr*
 + Sooft und solange Sie wollen aus der Homezone
 ins deutsche Festnetz und ins Netz von o2 Germany telefonieren
 + Fr nur 9,99 EUR/Monat zustzlich*
 + Jetzt 3 Monate Genion-Flatrate gratis!*

 Nur bei Online-Bestellung:
 + Jeden Monat bis zu 100 Frei-SMS!*

 Jetzt bestellen: http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> GoYellow: Gratis-Anrufe zu Unternehmen in Deutschland

Ab sofort sind alle bei der Internet-Auskunft GoYellow eingetragenen
Unternehmen in Deutschland kostenlos telefonisch erreichbar. Dafr
bietet der Dienstleister unter der Internet-Adresse www.GoYellow.de
ein Formular an, in dem man das Unternehmen und die eigene
Telefonnummer angeben kann. GoYellow verbindet dann kostenlos mit
der gewnschten Firma.

Laut GoYellow spielt es keine Rolle, ob der Anrufer aus dem Festnetz
oder vom Mobiltelefon aus telefonieren mchte. Die Telefonnummer wird
nicht weitergegeben. Er wird sofort gebhrenfrei mit dem gewhlten
Unternehmen verbunden und das Gesprch kann bis zu 30 Minuten dauern.

Fr die Gewerbetreibenden in Deutschland bietet der neue Service der
Internet-Auskunft GoYellow die Chance, potenzielle Kunden in einem
persnlichen Gesprch zu informieren und beraten zu knnen. Auch fr
die Unternehmer fallen keine Kosten an.   

Unter www.GoYellow.de sind nach Angaben des Anbieter etwa 33 Millionen
Privatpersonen und Unternehmen in ganz Deutschland eingetragen. Firmen
und Freiberufler knnen ihre Leistungen und Produkte, ffnungszeiten
und Sonderaktionen ausfhrlich darstellen und jederzeit selbst
aktualisieren. GoYellow liefert dazu die Anfahrtsbeschreibung und
jetzt auch noch die kostenlose Telefonverbindung.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=GoYellow
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/
 


>> OneTel: Preissenkungen fr Anrufe ins deutsche Festnetz

Seit Mittwoch, den 21.09.2005, senkt der Telekommunikationsanbieter
OneTel die Preise fr Call-by-Call Telefonate mit der Vorwahl 01086
ins deutsche Festnetz und in die D1- und D2 Netze.

Zu vielen Zeiten fallen dann die Minutenpreise: So werden von 00 bis
07 Uhr 0,69 Cent/Minute fr Orts- und Ferngesprche berechnet. Von 07
bis 08 Uhr steigt allerdings der Minutenpreis von bisher 0,7 Cent auf
nun 2,1 Cent. Dieser Tarif gilt tglich von 07 bis 13 Uhr, womit es
auch von 11 bis 13 Uhr etwas teurer wird. Von 13 bis 18 Uhr bleibt es
dann bei 1,8 Cent/Minute. In der restlichen Zeit beht der Anbieter
den Minutenpreis von 2,5 Cent.      

Sparen knnen Nutzer des anmeldefreien Call-by-Call Dienstes auch bei
Anrufen vom deutschen Festnetz aus in die Mobilfunknetze von T-Mobile
(D1) und Vodafone (D2). OneTel rechnet diese Gepsrche jetzt mit 14,0
Cent pro Minute (D1) bzw. 14,6 Cent pro Minute (D2) rund um die Uhr ab
und ist damit einer der gnstigsten Anbieter fr Anrufe in diese
Netze.     

Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt.
 


>> Viele neue Call-by-Call Preise fr Festnetzgesprche

Mehrere Call-by-Call Anbieter haben vergangene Woche neue Preise fr
Anrufe ins deutsche Festnetz angekndigt bzw. ihre bisherige Preise
gendert. Leider nicht immer zum Vorteil fr die Nutzer. Wir haben alle
nderungen der letzten Tage fr Sie zusammengestellt:

Die 01026 Telecom berechnet tglich von 09 bis 18 Uhr 1,3 Cent/Minute
und in der restlichen Zeit 1,6 Cent/Minute fr Ferngesprche ins
deutsche Festnetz.

Bei 01035 Telecom werden gleich mehrere Tarifzonen eingefhrt:
Werktags von 00 bis 20 Uhr werden 1,6 Cent/Minute und von 20 bis 23
Uhr gnstige 0,9 Cent/Minute berechnet. In der Stunde von 23 bis 24
Uhr werden 1,2 Cent/Minute berechnet. Am Wochenende fallen rund um die
Uhr 1,7 Cent/Minute an.    

nderungen gibt es auch bei Callax ber die Vorwahl 01077:
Ferngesprche ins Festnetz werktags von 00 bis 13 Uhr und von 18 bis
24 Uhr teure 2,6 Cent/Minute fllig. Von 17 bis 17 Uhr betrgt er
aktuelle Minutenpreis 1,9 Cent. Zwischendurch, also von 13 bis 14 Uhr
und von 17 bis 18 Uhr betrgt der Minutenpreis 1,3 Cent. 

01029 berechnet jetzt von 00 bis 11 Uhr, von 12 bis 19 Uhr und von 20
bis 24 Uhr teure 2,5 Cent/Minute. In den gnstigen Zeitfenstern gelten
1,3 bzw. 1,0 Cent/Minute. Auch am Wochenende wird es ab 20 Uhr mit 2,5
Cent/Minute nicht gerade gnstig. Tglich werden bei 01029 von 19 bis
20 Uhr 0,98 Cent/Minute berechnet.
Bei 01030 gilt eine hnliche Tarifstruktur werktags wie bei 01029, nur
dass die gnstigen Zeitfenstern eine Stunde spter liegen. Zustzlich
werden von 18 bis 19 Uhr 0,98 Cent/Minute berechnet.

01059 berechnet jetzt wieder rund um die Uhr 2,67 Cent/Minute fr
Ferngesprche ins deutsche Festnetz.

Neue Tarife gibt es ab sofort auch bei 01038. Der Call-by-Call
Anbieter senkte die Preise fr Ferngesprche und berechnet nun
werktags von 18 bis 21 Uhr 0,98 Cent/Minute und von 21 bis 24 Uhr
0,96 Cent/Minute. Gnstiger Minutenpreis wurde auch fr Ferngesprche
am Wochenende angekndigt: Es sollen 0,98 Cent/Minute rund um die Uhr
berechnet werden. Auch Ortsgesprche am Wochenende mit 01038 sollen
mit 0,93 Cent/Minute gnstiger werden.      

Neuerungen fr Ortsgesprche hat auch 01058 angekndigt. Seit Freitag,
den 23.09.2005, werden tglich von 20 bis 24 Uhr 0,93 Cent/Minute und
in der restlichen Zeit 1,8 Cent/Minute berechnet. Das bedeutet eine
Preiserhhung in den Morgenstunden bis 08 Uhr von bisher 0,9
Cent/Minute um das zweifache.    


Alle hier genannten Tarife werden im Minutentakt ber die Rechnung der
Deutschen Telekom abgerechnet.
 


>> osnatel startet im Oktober DSL-Flatrate ab 4,90 Euro

Zum Herbst bietet der regionale Anbieter osnatel neue Pauschalangebote
fr DSL-Zugang und Telefonie an. Sowohl Bestands- als auch Neukunden
knnen in den Genuss der neuen Vorteile kommen.  

DSL Nutzer profitieren ab Oktober gleich doppelt. Zum einen handelt
es sich bei der osnatel DSL Flat um eine echte Flatrate ohne Zeit-
und Volumenbeschrnkung. Die DSL Flat gibt es schon ab 4,90 Euro (DSL
Turbo 4000 Anschluss) im Monat. Fr 2 MBit/s und 6 MBit/s schnelle
Anschlsse kostet die DSL-Flatrate 9,90 Euro. Zum anderen bekommen
osnatel DSL Nutzer einen ISDN-Telefonanschluss zum Preis eines
analogen Anschlusses. Somit zahlen sie 19,90 Euro monatlich und
sparen fnf Euro monatlich.

Fr Vieltelefonierer bietet osnatel jetzt eine Telefon-Flatrate an.
Fr einen Festpreis von 19,90 Euro im Monat telefonieren sie so oft
und solange sie wollen ins deutsche Festnetz. Alternativ gibt es mit
der Option Hallo Deutschland gegen einem monatlichen Grundpreis von
4,90 Euro fr 1,5 Cent/Minute ins deutsche Festnetz zu telefonieren.
Aber auch fr Mobilfunkverbindungen gibt es jetzt eine Spar-Option:
Hallo Mobil senkt fr einen monatlichen Festpreis von 3,90 Euro die
Verbindungsentgelte von 24 auf auf 19 Cent/Minute.       

osnatel Anschlsse sind in Ortsnetzen des Raumes Osnabrck und Kreises
Steinfurt verfgbar.

- http://www.tarif4you.de/anbieter/osnatel.php
 


INTERNET

>> ActiviNet: Gnstigere Preise fr Internet-by-Call

Internet-Provider ActiviNet senkt zum mittwoch, den 21.09.2005,
die Preise in zwei seinen Internet-by-Call Tarifen. Schmalband-Nutzer
knnen dann zu gnstigen Zeiten fr 0,21 Cent/Minute ohne
Einwahlgebhr mit dem Modem oder ber ISDN im Internet surfen.

Der gnstiger Minutenpreis gilt beim Tarif Activi-Time1
(Einwahlnummer 0191 661 14) tglich von 06 bis 09 Uhr und von 12 bis
15 Uhr. Im Tarif Activi-Time1 (Einwahlnummer 0191 661 18) wird der
gleiche Preis von 09 bis 12 Uhr und von 18 bis 21 Uhr berechnet. Bei
Activi-Time3 (Einwahlnummer 0191 661 19) werden 0,21 Cent/Minute
tglich von 15 bis 18 Uhr und von 21 bis 24 Uhr berechnet.     

Durch Kombination aller drei Tarife ist es mglich, von 06 bis 24 Uhr
zum gnstigen Minutenpreis von 0,21 Cent im Internet zu surfen. Eine
Einwahlgebhr wird in keinem der drei Tarife berechnet. In der jeweils
restlichen Zeit werden 2,99 Cent/Minute fllig. Abrechnung erfolgt
immer im Minutentakt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=ActiviNet



>> Opera-Browser jetzt kostenlos und werbefrei

Die norwegische Firma Opera Software hat jetzt Werbebanner und
Lizenzgebhren aus ihrem Web-Browser dauerhaft entfernt. Der
werbefreie, vollwertige Opera-Browser kann ab sofort online
heruntergeladen werden.   

Das Beseitigen von Werbebannern und Lizenzgebhren soll fr viele neue
Benutzer ein Anreiz sein, die Geschwindigkeit, Sicherheit und
unschlagbare Benutzerfreundlichkeit des Opera-Browsers auszuprobieren,
so Jon S. von Tetzchner, Geschftsfhrer bei Opera Software. Bis jetzt
konnte man Opera mit Werbebanner kostenlos herunterladen. Der Benutzer
hatte dann die Mglichkeit, durch das Zahlen einer
Registrierungsgebhr von bis zu knapp 40 Euro, die Werbebanner
auszublenden und Support zu erhalten.       

Die erste komplett kostenlose Opera Version ist die 8.50. Auch wenn
der Versionsprung von zuletzt 8.02 gro zu sein scheint, wurden nur
einige Details verbessert. So wurden zwei Sicherheitslcken
geschlossen, ber die ein Angreifer Dateien auf ein fremdes System
htte schleusen knnen. auerdem soll die neue Version noch stabiler
funktionieren. Die wichtigste nderung bleibt die erwhnte Entfernung
von Werbeeinblendungen und Registrierungsfunktionen.      

Opera Browser-Suite ist in 20 Sprachen verfgbar und hat eine
Download-Gre von weniger als 4 Megabyte. Der Nutzer bekommt einen
vollwertigen Web-Browser mit Browser-Tabs, PopUp Blocker,
Phishing-Schutz-Funktionen, Small-Screen-Rendering, einen E-Mail
Client, einen RSS-Reader IRC Chat und Notiz-Funktion. Zur einfachen
Steuerung bieten sich neben Tastatur auch Mouse Gestures und optional
auch Sprachsteuerung. Zudem lsst sich das Aussehen des Programms
leicht an eigene Wnsche mit Skins und beliebiger Buttons-Anordnung
anpassen.        

Opera Browser fr mobile Endgerte wie Handys und PDAs werden
weiterhin gegen Bezalhung angeboten.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Opera



>> Cityweb.de: Neue Preise fr DSL-Breitbandzugnge

Cityweb.de, der Internet-Provider der WAZ Mediengruppe, ndert das
Produktspektrum seiner DSL-Zugnge und fhrt ab sofort mit Cityweb
DSL-by-Call und Cityweb DSL 3000 zwei neue Tarife fr
Breitband-Internetzugang ein.   

Bei Cityweb DSL-by-Call kostet jedes Megabyte (MB) 0,99 Cent. Zur
Einfhrung des Tarifs erlsst Cityweb zudem bis zum 31. Oktober 2005
die einmalige Einrichtungsgebhr in Hhe von 2,99 Euro. Mit diesem
Tarif bietet der Internetprovider der WAZ Mediengruppe erstmals einen
DSL-Tarif ohne monatliche Grundgebhr fr flexibles Surfvergngen.
Ebenfalls neu ist der Tarif Cityweb DSL 3000. Fr 3,49 Euro
Grundgebhr pro Monat sind 3000 MB Surfvolumen inklusive. Beide Tarife
werden ohne Zeitbegrenzung angeboten. Bei beiden Tarifen werden fnf
E-Mail Adressen mit Spamfilter angeboten.        

Die bestehenden DSL-Volumentarife Cityweb-Start, Cityweb-Family und
Cityweb-Komfort, werden nicht mehr vermarktet. Alle weiteren Tarife
bleiben unverndert. Grundvoraussetzung fr die Nutzung aller Cityweb
DSL Tarife ist ein bestehender T-DSL Anschluss der T-Com, durch den
weitere Kosten entstehen.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> smart86: Internet-by-Call ab 0,23 Cent pro Minute

Ventelo-Marke smart86 fhrt ab sofort einen neuen Internet-by-Call
Dienst ein. Der neue Tarif smart86 surfen ermglicht Internetzugang
mit einem analogen Modem oder ber ISDN fr 0,29 Cent/Minute von 00
bis 07 Uhr und fr 0,23 Cent/Minute in der restlichen Zeit. Eine
Einwahlgebhr wird nicht erhoben. Die Einwahlnummer ist 0192 195 132,
Benutzername smart86, Passwort surfen. Die Abrechnung erfolgt im
Minutentakt.      

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 1click2surf: Neue nderungen in den Grnen Tarifen

Der Hamburger Internet-Provider 1click2surf senkt zum Donnerstag, dem
22.09.2005 die Preise der Schmalband-Tarife der Aktionsreihe Grn.
Die genderten Tarifdaten im Einzelnen:

Tarif Grn 1 (Einwahlnummer 0191 932 08): Wochentags von 05 bis 08
Uhr und von 20 bis 23 Uhr - 0,78 Cent/Minute ohne Einwahlgebhr.

Tarif Grn 2 (Einwahlnummer 0191 932 11): Wochentags von 05 bis 08
Uhr und von 20 bis 23 Uhr - 0,77 Cent/Minute zzgl. 4,99 Cent pro
Einwahl.  

Tarif Grn 3 (Einwahlnummer 0191 931 10): Wochentags von 09 bis 12
Uhr und von 16 bis 19 Uhr - 0,77 Cent/Minute zzgl. 4,99 Cent pro
Einwahl.  

Tarif Grn 4 (Einwahlnummer 0191 932 06): Am Wochenende und
Feiertagen von 08 bis 12 Uhr und von 16 bis 20 Uhr - 0,77 Cent/Minute
zzgl. 4,99 Cent Einwahlgebhr.  

Tarif Grn 5 (Einwahlnummer 0191 931 09): Am Wochenende und
Feiertagen von 12 bis 16 Uhr - 0,77 Cent/Minute zzgl. 4,99 Cent pro
Einwahl.  

Tarif Grn 6 (Einwahlnummer 0191 932 07): Am Wochenende und
Feiertagen von 20 bis 24 Uhr - 0,77 Cent/Minute zzgl. 4,99 Cent pro
Einwahl.  

Tarif Grn 7 (Einwahlnummer 0191 931 12): Am Wochenende und
Feiertagen von 12 bis 16 Uhr - 0,78 Cent/Minute ohne Einwahlgebhr.

Tarif Grn 8 (Einwahlnummer 0191 931 11): Am Wochenende und
Feiertagen von 08 bis 12 Uhr und von 16 bis 20 Uhr - 0,78 Cent/Minute
ohne Einwahlgebhr.  

Tarif Grn 9 (Einwahlnummer 0191 931 97): Am Wochenende und
bundeseinheitlichen Feiertagen von 20 bis 24 Uhr - 0,78 Cent/Minute
ohne Einwahlgebhr.  

Auerhalb der genannten Zeitfenster werden die Verbindungen mit
jeweils 1,5 Cent/Minute berechnet. Benutzername und Kennwort sind in
allen Tarifen frei whlbar. Die Abrechnung erfolgt in allen Tarifen
im Minutentakt ber die Telefonrechnung der Deutschen Telekom AG.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=1click2surf
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> flat2surf: Pauschaltarife fr Schmalband-Internet

Internet-Anbieter flat2surf bietet ab sofort in Rahmen einer
Sonderaktion Internet-Zugang mit einem analogen Modem oder ISDN zu
Pauschalpreisen an. Dabei werden in zwei Tarifen zu bestimmten Zeiten
keine Minutenpreise sondern nur eine Einwahlgebhr von knapp 10 Cent
berechnet. Die Aktion gilt bis zum 01. Oktober 2005.    

Diese Aktion gilt im Tarif flat 2 surf by call 1 von 15 bis 18 Uhr
und im Tarif flat 2 surf by call 2 von 18 bis 24 Uhr. Bei voller
Ausnutzung der Zeitfenster ergibt sich so ein rechnerischer
Minutenpreis von knapp 0,6 Cent pro Minute. Im zweiten Fall betrgt
der rechnerischer Minutenpreis sogar nur knapp 0,3 Cent.

Ab dem 02.10.2005 gelten wieder die aktuellen Konditionen auf diesen
Tarifen. Der Minutenpreis betrgt dann zwischen 0,02 und 9,9 Cent bei
einer Einwahlgebhr von 9,99 Cent.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=flat2surf
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/
 


+-===================================================================-+

 STRATO FlatrateCity - echte DSL-Flatrate fr nur 4,99 Euro/Monat!*

 + NEU: Jetzt in 50 Stdten verfgbar!*
 + Jetzt mit bis zu 6.016 kBit/s Heighspeed!
 + Internet-Teleofnie inklusive!

 Hier klicken und Verfgbarkeit prfen:
 http://go.tarif4you.de/go.php?s=StratoDSL

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



MOBILFUNK

>> Talkline: Office-Tarife werden gnstiger

Der Mobilfunk Service Provider Talkline bietet ab sofort seine
drei Office-Tarife zu gnstigeren Konditionen an: keine monatliche
Grundgebhr, gesenkter Mindestgesprchsumsatz und freie Wahl
zwischen drei Sparoptionen. Auerdem erhlt der Kunde bei Abschluss
eines Office M/XL-Vertrages ein Motorola A780 fr null Euro oder
einen Nokia 9300 Communicator fr 99,95 Euro.

Talkline will mehr Unternehmenskunden gewinnen. Deshalb haben wir zum
01. September unsere Office-Tarife noch einmal verbessert, erlutert
Sren Lindgaard, Leiter Produktmanagement bei Talkline. Die Talkline
Office-Tarife S, M und XL sind fr die Netze von T-Mobile, Vodafone
und E-Plus verfgbar und wurden speziell auf die Bedrfnisse von
Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Firmenkunden zugeschnitten. Zu
den Neuerungen gehrt unter anderem gesunkener Mindestumsatz. Ganz
neu ist, dass auch SMS auf den Mindestumsatz angerechnet werden.

Wenigtelefonierer zahlen im Talkline Office S Tarif 15 Euro (netto,
17,40 Euro brutto) Mindestgesprchsumsatz pro Monat und telefonieren
beispielsweise bei E-Plus rund um die Uhr fr 2,59 Cent pro Minute
(netto, 3 Cent brutto) ins nationale Festnetz. Gesprche ins
Mobilfunknetz beginnen bei 25 Cent pro Minute (netto, 29 Cent brutto).
Der Office M Tarif wiederum ist besonders gnstig ab einem monatlichen
Verbrauch von circa 120 Minuten. Der Mindestumsatz betrgt hierbei 30
Euro (netto, 34,80 Euro brutto), dafr kann man bereits fr 20 Cent
pro Minute (netto, 23,2 Cent brutto) ins Mobilfunknetz telefonieren.
Wer monatlich circa 200 Minuten abtelefoniert, kann mit dem Office XL
Tarif bei einem Mindestgesprchsumsatz von 50 Euro (netto, 58 Euro
brutto) und Minutenpreisen von zwlf Cent (netto, 13,92 Cent brutto)
fr nationale Festnetz-Gesprche sparen.            

Gegen eine monatliche Grundgebhr von drei Euro (netto, 3,48 Euro
brutto) hat der Kunde zustzlich die Wahl zwischen drei
Tarif-Optionen, mit denen die Minutenpreise noch einmal reduziert
werden knnen. In der Option Ortsgesprche werden Gesprche im
jeweiligen Ortsbereich, in dem sich der Talkline-Kunde gerade
befindet, auf durchgngig sieben Cent pro Minute reduziert (netto,
8,12 Cent brutto). Mit den Tarif-Optionen Netzinterne Gesprche
und Netzbergreifende Gesprche spart man bei Telefonaten innerhalb
seines Mobilfunknetzes oder bei netzbergreifenden Gesprchen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Talkline
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Mobilfunkanbieter easyMobile.de startet in Deutschland

Nach dem Start in England will der neue Mobilfunkanbieter
easyMobile.de auch in Deutschland und den Niederlanden starten.
Geplant ist ein Mobilfunk-Discount-Angebot, das eine Mischung aus
Qualitt, Service und gnstigen Tarifen anbieten soll.   

Das neue Dienst soll in Deutschland, wie bereits auch in
Grobritannien, ber das Netz von T-Mobile angeboten werden. Das
neue Produkt, das bisher noch keinen genauen Namen hat, soll ber das
Internet erhltlich sein und, hnlich wie hierzulande bereits bekannte
Angebote wie simyo, ohne Vertrge also als Prepaid angeboten werden.
Auch auf gnstige Handys fr die Kunden mchte der Anbieter
verzichten. Stattdessen soll es einen ausgezeichneten Kundenservice
geben. Genaue Angaben zu den Preisen und zu dem Angebot wurden noch
nicht gemacht.        

easyMobile.de ist ein Joint Venture zwischen dem dnischen
Telekommunikationsunternehmen TDC und TIH Invest A/S, welches von
Frank Rasmussen (CEO of easyMobile.de und Grnder von Telmore) gefhrt
wird. TDC ist in Deutschland bereits mit den Service-Provider Talkline
vertreten. easyMobile soll neben Grobritannien, Duetschland und den
Niederlanden in insgesamt bis zu zehn weiteren europischen Lndern
eingefhrt werden.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> IPdrum: Kostenlose Skype Gesprche mit dem Handy

Der norwegische Hersteller IPdrum hat seine Lsung vorgestellt, um mit
dem Handy gnstig ber Voice over IP (VoIP) zu telefonieren. IPdrum
Mobile Skype Cabel verbindet VoIP-Dienst Skype mit einem mobilen
Telefon und ermglicht damit kostenloses weltweites Telefonieren,
so der Anbieter. Dazu ist allerdings ein geeignetes Mobilfunkvertrag
von Vorteil, der kostenlose Gesprche zu vordefinierten Nummern
ermglicht, notwendig. Sonst telefonieren Kunden zu internationalen
Zielen im Ortstarif.       

Das IPdrum Mobile Skype Cabel verbindet ein altes schnurloses
Mobil-Telefon, das dann als Basistelefon arbeitet, mit den USB- und
Sound-Karten-Ports am Computer. Wenn die Software dann installiert
ist, fungiert das alte Telefon als ein Gateway/Brcke fr die
Skype-Anwendung und ermglicht es dem Anwender, Gesprche an ein
Handy weiter zu leiten. Genauso kann ein Anwender einen Aufruf mit
Hilfe von Skype ttigen und zum Beispiel andere Skype-Nutzer dann
kostenlos anrufen.

Damit das Versprechen mit kostenlosen Telefonaten tatschlich gilt,
muss der Kunde einen Mobilfunkvertrag haben, der kostenlose Gesprche
zu ausgewhlten Rufnummern ermglicht. Das wre zum Beispiel der
Geschftskundentarif Family & Company von E-Plus, der fr 2,50 Euro
monatlich kostenlose Gesprche zu maximal fnf Rufnummern ermglicht.
Auf jedem Fall ist fr die Nutzung von IPdrum Mobile Skype Cabel
auch ein zweites Handy notwendig, das zum Beispiel zu Hause als
Gateway mit dem Computer verbunden ist. Mit dem eigentlichen Handy
ruft man dieses Gert dann an. Auch eine Internet-Flatrate wre dann
fr Skype-Verbindungen ber das Internet nicht verkehrt. 

Die notwendige Software kostet 69,95 US-Dollar zzgl. Mehrwertsteuer
und untersttzt derzeit nur Windows XP als Betriebssystem. Als
Basistelefone werden nur Nokia und Sony Ericsson Gerte untersttzt.
Knftig soll es auch mit anderen Betriebssystemen und Handys anderer
Hersteller mglich sein, den Dienst zu nutzen. Die Lsung kann ab
sofort online unter www.ipdrum.com und via ausgesuchten Distributoren
bestellt werden.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Vodafone testet ab sofort UMTS-Bescheluniger HSDPA

Vodafone startet ab sofort HSDPA-Tests fr Unternehmenskunden
im Einkaufszentrum CentrO in Oberhausen. Mit High Speed Downlink Paket
Access (HSDPA) wird die schnelle mobile Datenbertragung ber das
UMTS-Netz nochmals beschleunigt. 

Ausgewhlte Geschftskunden knnen ab sofort im Rahmen des Tests mit
einem Notebook mit HSDPA-Datenkarte bis zu vier Mal schneller als mit
UMTS mobil im Internet und Intranet surfen. Die Testkunden im CentrO
Oberhausen erhalten eine spezielle Datenkarte fr das Notebook. Damit
knnen beispielsweise Shopleiter unabhngig von Ladenlokal und
Festnetzverbindungen mit ihrem Notebook die aktuellen E-Mails
bearbeiten oder Online Bestellungen abgeben. Zu den ersten Nutzern
zhlt auch das CentrO Management. Zudem werden im CentrO Oberhausen
neue Grobildschirme per HSDPA mit neuen Werbeclips versorgt.        

Vodafone arbeitet bereits seit lngerem gemeinsam mit
Systemherstellern und den Herstellern von Datenkarten intensiv
zusammen, um einfache Bedienbarkeit und hohe Qualitt von HSDPA
sicherzustellen. Ab der ersten Jahreshlfte 2006 will Vodafone
sein HSDPA-Netz kommerziell seinen Kunden ffnen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Vodafone
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> klarmobil: Neuer Mobilfunk-Discounter von mobilcom

Unter der Marke klarmobil.de wirbt mobilcom in dem hart umkmpften
Discount-Mobilfunksegment um neue Kunden. Angeboten wird ein
Einheitstarif mit 18 Cent pro Minute in alle Netze, das im T-Mobile
Netz realisiert wird. klarmobil.de wird ausschlielich online oder
via Hotline vermarktet.

Im Unterschied zum immer gerne zum Vergleich genommenen simyo-Angebot
bietet klarmobil.de keinen Prepaid- sondern einen Postpaid-Tarif an.
Damit wird also ein Handy-Vertrag abgeschlossen und die Abrechnung
erfolgt mit der Rechnung. Jedoch fallen weder Grundgebhr noch
Mindestumsatz an.    

Handytelefonate werden fr 18 Cent rund um die Uhr in alle deutschen
Netze angeboten. SMS-Kurznachrichten kosten 13 Cent. Abgerechnet wird
im 60/10-Takt. Anders als bei vielen anderen Discount-Angeboten werden
auch Anrufe zur eigenen Mailbox mit 18 Cent pro Minute berechnet.   

Interessant ist fr den Kunden die Mglichkeit, seine derzeitige
Telefonnummer mitzunehmen. Das wird bei den meisten Mitbewerbern nicht
angeboten. Dafr werden bei klarmobil einmalig 24,95 Euro berechnet.
Bei bestellung fllt ein einmaliger Anschlusspreis von 19,95 Euro.
Bei Bestellung bis zum 31.10.2005 werden Neukunden zudem 10 Euro
Gesprchsguthaben gutgeschrieben.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=klarmobil

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Tchibo und o2 starten mit einem Vertragsangebot

Am 04. Oktober 2005 ist es genau ein Jahr, als Tchibo mobil mit einem
Prepaid-Angebot im o2-Netz gestartet ist. In dieser Zeit hat der
Anbieter nach eigenen Angaben etwa 435.000 Kunden gewinnen knnen.
Pnktlich zum Geburtstag erweitert Tchibo mobil das Angebot um einen
Vertragstarif. Mit diesem Schritt will sich das Joint Venture von
Tchibo und o2 als Full Service Anbieter im Mobilfunkbereich etabliert,
der Prepaid- und Laufzeitvertragstarife mit Handys anbietet.

Der neue Laufzeitvertragstarif folgt demselben Prinzip wie das
Prepaid-Angebot – einfach, transparent und gnstig: Rund um die
Uhr
zahlen Vertragskunden 15 Cent pro Minute in alle deutschen Netze,
ebenfalls 15 Cent fr eine SMS. Untereinander telefonieren Tchibo
Kunden fr 5 Cent pro Minute. Kunden, die sich fr ein
subventioniertes Handy entscheiden, zahlen derzeit 1 Euro fr das
Handy bei einer monatlichen Grundgebhr von 9,95 Euro fr den Tarif.
Die Grundgebhr bei Vertragsabschluss ohne gleichzeitigen Kauf eines
Handys kostet monatlich 5,95 Euro. Die Anschlussgebhr betrgt 19,95
Euro, die Vertragslaufzeit 24 Monate. Als Startangebot wird bis
30.11.2005 den Kunden die Anschlussgebhr und 3 Monate Grundgebhr
erlassen.           

Neben dem Vertragstarif wird Tchibo weiterhin seine Prepaid-Pakete
anbieten. In diesem Segment wurde der Tarif Anfang September auf 25
Cent pro Minute gesenkt. Auch hier zahlt die Tchibo Community
untereinander nur 5 Cent pro Minute. Dies gilt auch fr Gesprche
zwischen Tchibo Prepaid- und Postpaid-Kunden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Tchibo
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-Mobile verkauft HSDPA-fhige Datenkarte frs Laptop

Nachdem T-Mobile vor kurzem das HSDPA-Testnetz in Betrieb genommen
hat, bietet das Unternehmen nun ein Endgert fr das mobile
Hochgeschwindigkeitsnetz HSDPA (High Speed Downlink Packet Access),
das im gesamten UMTS-Netz bertragungsgeschwindigkeiten wie ber DSL
ermglicht.    

Die Laptop-Karte Mobile DSL Card 1800 ist ab dem 26. September 2005
im Internetshop von T-Mobile erhltlich. Ab dem 24. September 2005
prsentiert T-Mobile die Karte in den T-Punkten am Berliner Ku-damm
und auf dem Bonner T-Mobile Campus.   

Die Karte wird mit einem 24-monatigen Laufzeitvertrag im Tarif
DataConnect Exlusive fr 79,95 Euro (brutto) angeboten. In Verbindung
mit diesem Tarif erhalten Kunden die Option Data Time 6000 fr drei
Monate kostenlos und haben so die Mglichkeit, die Mobile DSL Card und
alle T-Mobile Netze bis zu 100 Stunden pro Monat kostenfrei zu nutzen.
Das Angebot gilt bis zum 31.10.2005.     

Zur CeBIT 2006 will T-Mobile den Startschuss fr das kommerzielle
Angebot von Highspeed-UMTS geben. Ab Frhjahr 2006 sollen T-Mobile
Kunden dann mit Bandbreiten von bis zu 1,8 Megabit pro Sekunde via
Highspeed UMTS im Intranet arbeiten, im Internet recherchieren,
E-Mails bertragen und Dateien downloaden. Als Quadband-Gert kann
die Karte brigens auch in Teilen der USA fr den mobilen Datenempfang
und -versand genutzt werden.

Bereits in diesen Tagen testen ausgewhlte T-Mobile-Kunden, darunter
die Deutsche Bahn AG, an verschiedenen Standorten die Mglichkeiten
und Vorteile des T-Mobile Highspeed-UMTS Netzes und sichern sich damit
den frhen Zugang zur neuesten Technologie. Fr alle anderen T-Mobile
Kunden gilt: berall dort, wo T-Mobile Deutschland bereits
UMTS-Versorgung bietet, wird das ab dem Frhjahr 2006 Highspeed-UMTS
verfgbar sein. Bis dahin ermglicht die Karte nur den mobile
Internet-Zugang via UMTS und GPRS.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=TMobile
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/
 


SONSTIGES

>> VATM: Regulierer muss Breitband-Internet-Preise senken

Der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten
(VATM) erwartet im Zuge des anhaltenden Preiskampfes der
DSL-Nutzungsentgelte eine weiterhin hohe Nachfrage nach breitbandigen
Internetdiensten. Voraussetzung ist allerdings, dass die
Vorleistungspreise der Deutschen Telekom fr die breitbandige
Vorleistung ZISP (Zufhrung zum ISP) deutlich sinken und nicht
–
wie aktuell von der Deutschen Telekom AG (DTAG) gefordert - um mehr
als das Dreifache steigen.

Der deutliche Preiswettbewerb im Bereich der DSL-Flatrates hat seit
Beginn des Jahres 2005 den Kunden um durchschnittlich 15 bis 20 Euro
pro Monat entlastet, rechnet Jrgen Grtzner, Geschftsfhrer des
VATM, vor, whrend anhaltend steigende Preise fr andere
Versorgungsgter wie etwa Gas, Strom und Minerall den Verbraucher
seit Monaten stark belasten. Steigende Nutzungsentgelte fr
bandbreiten-intensivere Anwendungen lieen sich daher kaum noch
abbilden und wrden die Akzeptanz der neuen Nutzungsformen im
Internet – etwa bei VoIP, Music Downloads, Video on Demand,
E-Learning oder der Online-Steuerklrung – behindern.

Gerade fr bandbreiten-intensive Produkte bentigt der Markt
Planungssicherheit und mglichst niedrige effiziente
Vorleistungspreise. Sie bieten die Plattform, um strker
nutzungsfrdernde Flatrate-Modelle weiter zu entwickeln und zu
vermarkten, die auf der Basis von sprach- und datenintegrierten
Anwendungen dem Verbraucher in Form von hherer Angebotsvielfalt,
innovativen Produkten und bezahlbaren Preisen Vorteile bringen,
fhrt Grtzner aus.

Bis zum 31. Oktober 2005 muss die Bundesnetzagentur (BNetzA) ber neue
Vorleistungspreise der Deutschen Telekom entscheiden, die fr nahezu
alle alternativen Angebote der Wettbewerber im DSL-Privatkundensegment
ausschlaggebend sind. Angesichts der Forderung der Deutschen Telekom,
die nutzungsabhngigen Preise fr die breitbandige Zugangsleistung
ZISP von derzeit 0,52 Euro auf 1,5625 Euro pro genutzter Bandbreite
(10 kBit/s) anzuheben, befrchtet der VATM berhhte Entgelte, die
eine verstrkte Entwicklung der Breitbandnutzung in Deutschland
abschwchen wrde.

- VATM: http://go.tarif4you.de/go.php?a=VATM
- BNetzA: http://go.tarif4you.de/go.php?a=Bundesnetzagentur



>> Abschaltung der (0)190er Rufnummern zum Jahresende

Die Bundesnetzagentur hat entschieden, die Frist fr die Abschaltung
der (0)190er Rufnummern nicht zu verlngern. Wie bereits im Jahr 2001
festgelegt, mssen die Nummern zum Jahresende 2005 abgeschaltet
werden.   

Um den bergang zu den (0)900er Rufnummern zu erleichtern, hat
die Bundesnetzagentur am heutigen Donnerstag verfgt, dass auf den
(0)190er Rufnummern in der ersten Jahreshlfte 2006 eine Bandansage
von zwanzig Sekunden laufen darf, in der auf eine Ersatzrufnummer
und den Preis fr deren Anruf hingewiesen wird. Die Bandansage selbst
muss kostenlos sein.

Dies ist das Ergebnis einer Anhrung, die die Bundesnetzagentur
durchgefhrt hat, nachdem einige Marktbeteiligte gebeten hatten,
die Abschaltung auszusetzen. Der Wunsch wurde damit begrndet, die
im Jahr 2001 als Ersatz bereitgestellten (0)900er Rufnummern seien
aufgrund des Abrechnungsverfahrens bei diesen Nummern nicht aus allen
Netzen erreichbar. Die Anhrung hat ergeben, dass die Erreichbarkeit 
bei entsprechenden Bemhungen realisierbar ist, auch wenn der
verbleibende Zeitraum durch die bislang zgerliche Vorbereitung
seitens der Marktbeteiligten knapp geworden ist.

Der Wechsel auf die (0)900er Rufnummern soll fr die Verbraucher
mehrere Vorteile haben. An der ersten Ziffer nach der (0)900 kann die
Art des Dienstes erkannt werden. Die 1 steht fr Information, die
3 fr Unterhaltung und die 5 fr Dienste fr Erwachsene. Durch
diese Systematik lassen sich bestimmte Inhalte gezielt sperren.    

Jeder Dienst kann individuell bepreist werden. Der Preis muss in der
Werbung angegeben und bei einem Anruf kostenlos angesagt werden.
Auerdem ist der Preis aus allen Festnetzen gleich. Bei aktuellen
(0)190er Nummern ist der Preis an der ersten Ziffer nach 0190 -
1 bis 8 - direkt erkennbar.

Im Gegensatz zu den (0)190er Rufnummern gibt es keine sogenannte
Kettenzuteilungen. Damit ist es mit den neuen (0)900er Nummern
nicht mehr mglich, dass ein Unternehmen die Rufnummer an ein anderes
Unternehmen weitervermietet, die es dann ebnfalls weitervermieten
kann. Der Zuteilungsnehmer kann ber die Homepage der
Bundesnetzagentur und Nummernverwaltung ermittelt werden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Bundesnetzagentur
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Rcknahme von Dialerregistrierungen rechtmig

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Nordrhein-Westfalen hat die Rcknahme
von Dialerregistrierungen durch die Bundesnetzagentur als rechtmig
besttigt und damit die vorausgegangene Rechtsprechung des
Verwaltungsgerichts (VG) Kln bekrftigt. Das teilte die
Bundesnetzagentur mit.    

Mit seiner Entscheidung hat sich das OVG erstmals mit der Problematik
der Rcknahme von Dialerregistrierungen befasst. In der Sache hatte
sich ein Dialeranbieter gegen die Rechtmigkeit der Rcknahme von
Dialerregistrierungen auf der Basis von Stichproben gewandt.   

Mageblicher Grund fr die Rcknahme der Registrierungen durch die
Bundesnetzagentur war das Fehlen einer sogenannten Wegsurfsperre.
Fehlt die Wegsurfsperre, werden die Verbindungen zur extratarifierten
Mehrwertdiensterufnummer des Dialers weiter aufrechterhalten, selbst
wenn anschlieend kostenfreie oder niedriger bepreiste Internetseiten
besucht werden. Zum Schutz der Verbraucher ist dies nach den von der
Bundesnetzagentur festgelegten Mindestanforderungen fr Dialer nicht
erlaubt. Dies ist vom OVG ausdrcklich besttigt worden.       

Das Gericht hat darber hinaus klar ausgefhrt, dass das Gesetz sowie
die hierzu ergangenen Verfgungen der Bundesnetzagentur insbesondere
dem Verbraucherschutz, aber auch dem Schutz der serisen
Dialer-Hersteller und Mehrwertdienste-Anbieter dienen. Der Prsident
der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, erklrte dazu: Grundlage der
erfolgreichen Ttigkeit der Bundesnetzagentur auf dem Gebiet der
Missbrauchsverfolgung bei Dialern sind insbesondere die intensive und
gezielte Ermittlungsarbeit der Behrde sowie die przise juristische
Durchsetzung unserer Positionen vor Gericht durch die hausinterne
Prozessfhrung.         

In der Konsequenz bedeuten die Entscheidungen des OVG, dass der
Dialer-Hersteller seine Programme inhaltlich prfen und die
Rechtskonformitt in den bemngelten Punkten bei allen Dialern
nachweisen muss. Demgegenber mssen weder die Bundesnetzagentur
noch das Gericht nachweisen, dass die Rechtskonformitt fr alle
mit gleicher Wirkungsweise beschriebenen Dialer nicht mehr vorliegt.
Die Bundesnetzagentur ist nach den Entscheidungen des OVG auch nicht
verpflichtet, dem Dialeranbieter Nachbesserungsmglichkeiten fr die
bemngelten Punkte zu geben.        

Im Ergebnis sind damit alle gegen die Bundesnetzagentur bisher von
Dialeranbietern angestrengten Gerichtsverfahren erfolglos geblieben.
Betroffen von diesen Entscheidungen sind 26.641 Dialer. Diese Dialer
gelten als niemals registriert. Es besteht keine Zahlungspflicht fr
Verbindungen, die ber diese Dialer zustande gekommen sind, so die
Bundesnetzagentur.     

Die Entscheidungen (AZ: 13 A 1453/05; 13 A 1454/05) sind unanfechtbar
und damit rechtskrftig.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Bundesnetzagentur
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 02.10.2005

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2005, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters      |
|  ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+