Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 39/2009

+-=================================================================-+
| www.tarif4you.de                               Newsletter 39/2009 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                  27. September 2009 |
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Top-Themen in dieser Newsletter-Ausgabe:
+++ Call-by-Call Preisaktionen und Tarifgarantien +++ Preisnderungen
fr Internet-by-Call +++ Neue Gerte und Dienste fr Mobilfunknutzer
+++ und vieles mehr... 

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - 01024: Telefonieren ins Ausland ab 0,9 Cent pro Minute
  - Tele2 verlngert Preisgarantie fr Call-by-Call Gesprche
  - 01078: Aktionspreise fr Auslandsgesprche

INTERNET
  - Neue Internet-by-Call Tarife bei Dumpnet und Dial24
  - Filiago: Neue Volumentarife fr Internet via Satellit

MOBILFUNK
  - Sony-Ericsson MH907: Headset mit Bewegungssteuerung
  - Mit Cheap Calls billig mobil ins Ausland telefonieren
  - Palm Pre ab Oktober fr 481 Euro exklusiv bei o2
  - Vodafone 360: Neue Dienste im Social Networking

SONSTIGES
  - Netzagentur geht gegen Massenanrufe durch Dialer vor
  
---------------------------------------------------------------------



FESTNETZ

>> 01024: Telefonieren ins Ausland ab 0,9 Cent pro Minute

Der Call-by-Call Anbieter 01024 startet ab Dienstag, den 22.
September, eine Sonderaktion fr Anrufe ins deutsche Festnetz und
in 15 ausgewhlte Lnder. Telekom-Kunden telefonieren dann mit
der Vor-Vorwahl 01024 fr 0,90 Cent/Minute rund um die Uhr in
das Festnetz von Australien, Frankreich, Italien, Niederlande,
sterreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien, Kanada und
USA. Bei Anrufen nach Kanada und in die USA werden 0,90 Cent/Minute
auch fr Anrufe in Mobilfunknetze dieser Lnder berechnet. Weiterhin
knnen Kunden fr 1,0 Cent/Minute ins Festnetz von Belgien, Irland
und Luxemburg telefonieren. Fr Ferngesprche ins deutsche Festnetz
werden whrend der Aktion werktags zwischen 12 und 14 Uhr 1,30
Cent/Minute und 19-21 Uhr 0,84 Cent/Minute berechnet.           

Fr alle diese Preise gilt eine Tarifgarantie bis einschlielich
6. Oktober 2009. Alle Gesprche ber die Vor-Vorwahl 01024 werden
im Minutentakt (60/60 Takt) ber die Anschlussrechnung der
Deutschen Telekom abgerechnet.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Tele2 verlngert Preisgarantie fr Call-by-Call Gesprche

Tele2 verlngert erneut die Preisgarantie fr Call-by-Call Gesprche
ber die Vor-Vorwahl 01013. Kunden zahlen bis zum 31. Dezember 2009
bei Orts- und Ferngesprchen ins deutsche Festnetz tglich zwischen
19 und 07 Uhr maximal 0,98 Cent pro Minute. Eine Preiserhhung wird
es in diesem Zeitraum nicht geben, verspricht der Anbieter. Dafr ist
ein hufiger Preiswechsel unterhalb dieser Preisgrenze aus
Erfahrungen der letzten Monate zu erwarten. In der Hauptzeit bleibt
es bei 01013 vergleichsweise teuer: Zwischen 07 und 19 Uhr werden fr
Ortsgesprche 4,50 Cent/Minute und fr Inlandsferngesprche 8,95
Cent/Minute berechnet - auch am Wochenende. Abrechnung erfolgt, wie
blich, im Minutentakt (60/60 Takt) ber die Anschlussrechnung der
Deutschen Telekom.           

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01078: Aktionspreise fr Auslandsgesprche

Der Marburger Telekommunikationsanbieter 3U TELECOM GmbH hat fr den
komennden Montag, den 28. September, neue PReis efr Anrufe ins
Ausland ber seine Call-by-Call Vorwahl 01078 angekndigt. Im
Aktionszeitraum bis Freitag, den 02. Oktober 2009, 18:00 Uhr, sollten
Anrufe zu ausgewhlten Zielen deutlich gnstiger sein. Hier sind die
neuen Preise in berblick (Angaben in Cent/Minute):

Australien (Mobilfunk) - 9,9; Belgien - 1,9;
Bosnien-Herzegowina - 9,9; China - 1,9; Dnemark - 1,9;
Griechenland - 1,9; Grobritannien (Mobilfunk) - 14,9; Indien - 1,9;
Iran - 9,9; Israel (Mobilfunk) - 9,9; Italien (Mobilfunk) - 14,9;
Kanada (Festnetz und Mobilfunk) - 1,9; Marokko - 9,9;
Neuseeland - 1,9; Niederlande (Mobilfunk) - 14,9; Norwegen - 1,9;
Polen (Mobilfunk) - 14,9; Portugal - 1,9; Rumnien - 2,9;
Russland - 4,9; Schweden - 1,9; Schweiz (Mobilfunk) - 14,9;
Serbien und Montenegro - 9,9; Spanien (Mobilfunk) - 14,9;
Trkei - 1,9; Ukraine - 9,9; Ungarn (Mobilfunk) - 14,9;
Vietnam (Mobilfunk) - 4,9.

Nach der Aktion sollen wieder die bisherigen Preise fr Anrufe zu
diesen Auslandszielen gelten. Diese liegen bei 29,9 bis 75,0 Cent pro
Minute. Die Gesprche ber die Vor-Vorwahl 01078 werden im
Minutentakt (60/60 Takt) ber die Anschlussrechnung der Deutschen
Telekom abgerechnet.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-=================================================================-+

 Aktuelle Call-by-Call Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz:
 Ortsgesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
 Ferngesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

 Preise fr Anrufe ins deutsche Festnetz und in deutsche
 Mobilfunknetze als praktische Tagesbersicht zum Ausdrucken:
 http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

 Aktuelle Top-Preise fr Gesprche ins Ausland:
 http://www.tarif4you.de/tarife/ausland.html
 
+-=================================================================-+



INTERNET

>> Neue Internet-by-Call Tarife bei Dumpnet und Dial24

Der Internetprovider creatos ndert zu Freitag, den 25.09.2009, die
Preise bei seinen Internet-by-Call Marken Dumpnet.de und Dial24.de.
Die nderungen betreffen bei Dumpnet.de die Tarife MAERZ, JULY,
SUPER09 und DUMP09, sowie bei Dial24.de die Tarife DIALTP4,
DIALSUMMERFUN und DIALSUMMERSUN.

In den Tarifen MAERZ, JULY und SUPER09 von Dumpnet.de werden knftig
teure 9,99 Cent/Minute tglich rund um die Uhr berechnet. Im Tarif
DUMP09 werden in jeweils zwei Stunden kurzen Zeitfenstern gnstige
0,09 Cent/Minute und sonst teure 10,9 Cent/Minute berechnet. Die
Abrechnung erfolgt in allen Tarifen im weniger attraktiven
2-Minuten-Takt (120/120 Takt) und ohne Verbindungsgebhr. Die
Einwahlnummer fr alle Dumpnet-Tarife ist 0192 820 27, der gewhlte
Tarif wird durch den bei der Einwahl eingegebenen Benutzernamen
bestimmt.        

Bei Dial24.de werden im Tarif DIALSUMMERFUN ab dem 25.09.2009 tglich
rund um die Uhr 0,20 Cent/Minute im Sekundentakt (1/1 Takt)
berechnet. Im Tarif DIALSUMMERSUN werden 0,15 Cent/Minute, ebenfalls
rund um die Uhr, fllig, allerdings im 2-Minuten-Takt (120/120 Takt).
Weiterhin wird der Tarif DIALTP4 aus der Vermarktung genommen und
knftig mit 9,99 Cent/Minute rund um die Uhr im 2-Minuten-Takt
abgerechnet. Diese Tarife gelten alle ber die Einwahlnummer
0192 820 29; der Tarif wird durch den Benutzernamen bestimmt.

Der Schmalband-Internetzugang ber diese Tarife wird ber die
Anschlussrechnung der Deutschen Telekom abgerechnet. Genaue
Einwahldaten finden sich auf den Internetseiten der jeweiligen
Marken.   

- Dumpnet: http://tarif4you.de/goto/p/dumpnet
- Dial24: http://tarif4you.de/goto/p/dial24

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Filiago: Neue Volumentarife fr Internet via Satellit

Wer keinen herkmmlichen DSL-Anschluss bekommt, kann dennoch
schnelles Internet nutzen - via Satellit. Fr diese Kundengruppe
hat Filiago das bestehende Tarifangebot um Volumentarife erweitert.
Das Prinzip dabei: Der Nutzer kauft ein Volumenpaket, welches dann
monatlich abgesurft werden kann. Sollte es einmal zu gesteigertem
Bedarf kommen, ist ein Zukauf von weiteren Datenmengen jederzeit
mglich. Der Volumentarif ist mit 2,0 GB Inklusivvolumen fr eine
Bandbreite von bis zu 1.024 kBit/s fr 29,95 Euro monatlich und fr
eine Bandbreite von bis zu 2.048 kBit/s fr 39,95 Euro monatlich
erhltlich. Weitere 1 GB Pakete knnen fr 9,50 bzw. 11,00 Euro
erworben werden.

Des Weiteren wird ab sofort die Option Freezone angeboten. Diese
Option ist vor allem fr nachtaktive Vielsurfer und Anwender
interessant, die nachts groe Datenpakete bertragen. Das in der
Zeit von 00.00 bis 06.00 Uhr morgens verbrauchte Datenvolumen wird
bei der Volumenberechnung nicht bercksichtigt. Die Option Freezone
kostet monatlich bei einer Bandbreite von bis zu 1.024 kBit/s
8,00 Euro, bei 2.048 kBit/s - 10,00 Euro.

Auerdem hat Filiago die Uploadgeschwindigkeit fr die Tarife ab
2.048 kBit/s Downloadgeschwindigkeit erhht. Sie betrgt jetzt
256 kBit/s. Dieses kostenfreie Upgrade erfolgt automatisch fr
alle Kunden dieser Tarife, so der Anbieter.

Neukunden zahlen einmalig 99,95 Euro fr die Einrichtung. Die
erforderliche Hardware wird fr einmalig 299,95 Euro bereitgestellt.
Alternativ knnen Kunden monatlich 5 Euro fr die Hardware whrend
der gesamten Vertragslaufzeit zuzahlen.   

- http://tarif4you.de/goto/a/Filiago

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



MOBILFUNK

>> Sony-Ericsson MH907: Headset mit Bewegungssteuerung

Sony Ericsson hat mit dem MH907 ein Headset fr Mobiltelefone
vorgestellt, das sich ber Beweung steuern lsst. Das Einstecken der
Ohrhrer gengt, um die Musik spielen zu lassen. Sind die aus dem
Ohr, stoppt die Musik ganz von selbst. Auf die gleiche Art und Weise
knnen Telefonate angenommen und beendet werden. Damit muss das
Mobiltelefon nicht mehr zur Bedienung in die Handy genommen werden.
Kommt whrend der Musik-Wiedergabe ein Anruf rein, reicht es fr den
Nutzer, einen der beiden Kopfhrer kurz herauszunehmen und wieder
einzustecken, um das Telefonat anzunehmen. Um die Bedienung zu
demonstrieren, hat Sony Ericsson eine Comicfigur geschaffen, die in
einem animierten Film die Technologie mit einem Augenzwinkern
erklrt. Das Video ist zu sehen auf:
www.sonyericsson.com/putyourearsincontrol. Das Sony Ericsson MH907
soll zu Beginn des vierten Quartals in den Farben Gelb/Wei und Titan
Chrome erhltlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei
49,- Euro.               

- Sony Ericsson: http://tarif4you.de/goto/a/SonyEricsson

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Mit Cheap Calls billig mobil ins Ausland telefonieren

Die PeterPays AG ist bereits lnger durch die werbefinanzierte
Telefongesprche ber die PeterZahlt.de Plattform bekannt. Nun bietet
das Unternehmen gnstige Gesprche ins Ausland fr iPhone-Nutzer an.
Dafr wird eine Cheap Calls genannte Software im iPhone AppStore
kostenlos bereitgestellt. Damit knen T-Mobile Kunden fr 29
Cent/Minute in ber 40 ausgewhlte Lnder telefonieren. Die Anrufe
ber Cheap Calls werden komplett durch die Kosten fr die Verbindung
zu der Sonderrufnummer finanziert, eine Aufladung von
Prepaid-Guthaben ist nicht notwendig.

Zu den Lndern, die ber Cheap Calls erreicht werden knnen zhlen
die meisten europischen Lnder sowie Ziele wie zum Beispiel
Argentinien, Australien, Japan, Malaysia, Neuseeland, Sdafrika,
Sdkore und Thailand. Auch Telefonate nach Kanada, in die USA, oder
nach China, Indien, Russland und Singapur sind zum selben Tarif und
auch in die Mobilfunknetze mglich. Eine komplette Lderliste findet
sich auf der Homepage des Anbieters.

Die Einwahl erfolgt ber eine 0137-Rufnummer, die nach Angaben des
Anbieters fr Kunden mit einem T-Mobile iPhone-Tarif fr 29
Cent/Minute erreichbar ist. iPhone-Nutzer, die keinen
T-Mobile-Vertrag haben, sollten sich zuvor bei ihrem
Mobilfunkanbieter ber die Preise fr Anrufe zu Sonderrufnummer
informieren.

- Cheap Calls: http://tarif4you.de/goto/p/CheapCalls

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Palm Pre ab Oktober fr 481 Euro exklusiv bei o2

Wie bereits angekndigt, will Telefnica o2 Germany das Palm Pre
Smartphone in Deutschland auf den Mark bringen. Nun ist es offiziell:
Das Gert soll ab dem 13. Oktober 2009 exklusiv bei o2 erhltlich
sein. Der Mobilfunknetzbetreiber bietet das Palm Pre bei freier
Vertragswahl ber o2 My Handy an. Dabei leistet der Kunde ein Euro
Anzahlung und begleicht die Restsumme in 24 Monatsraten zu je 20
Euro. Der Gesamtpreis ohne Mobilfunkvertrag liegt damit bei 481 Euro.
Auch Nicht-o2-Kunden knnen das Smartphone bestellen. Das Palm Pre
wird in den o2 Shops, online unter www.o2online.de sowie bei allen
o2 Fachhandelspartnern angeboten.

Palm Pre ist das erste Mobiltelefon, das auf dem Betriebssystem Palm
webOS basiert. Das Gert bietet Daten-Synchronisation, ermglicht
Multitasking und verfgt ber eine herausziehbare vollstndige QWERTZ
Tastatur, einen Touchscreen, Messaging-Anwendungen sowie GPS, HSDPA
und sichere WLAN-Verbindungen. Fr o2-Kunden empfiehlt der
Netzbetreiber die Zubuchung der Handy-Surfflatrate fr 10 Euro im
Monat, um das Internet mobil mit dem neuen Smartphone nutzen zu
knnen. Damit surfen Kunden bis zu einem Volumen von 200 MB mit einer
Geschwindigkeit bis zu 7,2 MBit/s (HSDPA) mobil im Internet.
Anschlieend wird diese auf ISDN-Niveau reduziert.         

- o2: http://tarif4you.de/goto/s/o2
- Ankndgung fr Palm Pre: http://www.tarif4you.de/news/n15646.html

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Vodafone 360: Neue Dienste im Social Networking

Vodafone hat mit Vodafone 360 eine neue Plattform vorgestellt, die
die Kommunikation einzelner Nutzer ber verschiedene Kanle unter
einer gemeinsamen Oberflche im Mobiltelefon zusammenfassen soll.
Herzstck der neuen Services sind Soziale Netzwerke und Dienste, in
dieser Plattform People genannt: Das integrierte Adressbuch
speichert sowohl normale Handy-Kontakte und synchronisiert die Daten
auch aus Facebook, Windows Live und Google Mail. Nutzer knnen zudem
direkt auf ihrem Handy sehen, ob ihre Freunde online sind, Fotos und
Tipps mit ihnen tauschen und per Chat mit ihnen Kontakt aufnehmen.

Applikationen und Dienste

Darber hinaus steht Kunden ein integrierter Shop mit einer Auswahl
an Inhalten wie Musik, Videos, Klingeltnen und kostenlosen
Applikationen zur Verfgung. Entsprechende Kooperationen wurden unter
anderem mit Deutscher Bahn, Deutsche Post, BILD, Sixt und StudiVZ
geschlossen, deren Dienste per Applikation auf Vodafone 360 zur
Verfgung stehen. So kann der Kunde zum Beispiel mit der Applikation
der Deutschen Bahn ber die Funktion Meine nchste Bahn bis zu vier
Lieblingsstrecken einrichten. Die Anzeige zeigt die nchsten
Verbindungen der Strecke, von welchem Gleis der Zug jeweils abfhrt
und ob er pnktlich ist.

Zum Start von Vodafone 360 hat der Kunde zunchst direkten Zugriff
auf redaktionelle Inhalte und Services von BILD. Mittelfristig
berlegen sich die Anbieter, ausgewhlte Premiuminhalte ber ein
Bezahlsystem abzurechnen. Mit der Applikation der Deutschen Post
lassen sich beispielsweise Postleitzahlen und Filialen finden und
digitale Briefmarken per SMS bestellen. Die geplante Sixt-Applikation
soll neben einer Stationssuche und Buchungsmglichkeiten zustzlich
noch einen Vodafone Rabatt auf ausgewhlte Fahrzeuge bieten.

Handys fr Vodafone 360

Das Vodafone 360 angebot soll auf ber 100 beliebten Handymodellen
sowie dem PC verfgbar, so der Netzbetreiber. Zum Start werden zwei
Handys angeboten, die speziell von Samsung fr Vodafone gebaut
wurden. Das Vodafone 360 H1, das mit verschiedenen Tarifen angeboten
wird, bietet einen 3,5-Zoll-OLED-Touchscreen, 16 GB internen
Speicher, WLAN, HSDPA, eine Gesprchszeit von bis zu 10 Stunden und
eine 5-Megapixel-Kamera. In Krze soll ein zweites Samsung Handy -
Vodafone 360 M1 - folgen. Dieser soll unter anderem ein
3,2-Zoll-TFT-Touchscreen mit 16 Millionen Farben, 1 GB erweiterbarer
interner Speicher, HSDPA, integriertes GPS, Push-E-Mail, Audio- und
Video-Playback, und 3-Megapixel-Kamera bieten. Zum Marktstart sollen
auerdem Nokia S60 Handys mit vorinstalliertem Vodafone 360 angeboten
werden.

Start der Dienste Ende Oktober 2009

Die Einfhrung von Vodafone 360 im deutschen Markt ist fr Ende
Oktober 2009 vorgesehen. Auf die Markteinfhrung in Deutschland,
Griechenland, Irland, Italien, den Niederlanden, Portugal, Spanien
und Grobritannien sollen 2010 Markteinfhrungen in Indien,
Neuseeland, Rumnien, Trkei und Sdafrika folgen. In Frankreich wird
das Servicepaket durch SFR und in Russland durch MTS eingefhrt.

- Vodafone: http://tarif4you.de/goto/a/Vodafone

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



SONSTIGES

>> Netzagentur geht gegen Massenanrufe durch Dialer vor

Zum Schutz der Verbraucher vor massenhaften, belstigenden
Telefonanrufen hat die Bundesnetzagentur die Abschaltung von sieben
Rufnummern verschiedener Unternehmen angeordnet. Damit reagiert die
Bundesnetzagentur auf zahlreiche Beschwerden, in denen sich
vornehmlich Verbraucher ber wiederholte tgliche Anrufe beklagten,
so die Bonner Behrde. Das Telefon klingelte in diesen Fllen oft
nur wenige Male und nach dem Abnehmen meldete sich niemand.

Ermittlungen der Bundesnetzagentur haben ergeben, dass die
unerwnschten sowie belstigenden Telefonanrufe auf den Einsatz eines
sogenannten Predictive Dialers zurckzufhren sind. Bei einem
Predictive Dialer handelt es sich um ein Whlprogramm, das
berwiegend bei Callcentern eingesetzt wird. Die Software whlt nach
zuvor festgelegten Kriterien zahlreiche Rufnummern gleichzeitig an,
oftmals bereits whrend sich der Callcenter-Mitarbeiter noch in einem
Gesprch befindet. Hierbei wird die Rufnummer des Callcenters
bermittelt, die in der Regel jedoch nicht zurckgerufen werden kann.
Sobald der erste Angerufene das Gesprch entgegennimmt, werden die
Anrufe zu den anderen Teilnehmern abgebrochen, um diese zu einem
spteren Zeitpunkt erneut anzuwhlen. Der Einsatz eines Predictive
Dialers soll insbesondere die Auslastung der Callcenter-Mitarbeiter
optimieren und bernimmt die zeitaufwendige Aufgabe des Whlens.

Die ungebremste Automatisierung geht hier zu Lasten der Angerufenen.
Die Vielzahl der Telefonanrufe, bei einzelnen Verbrauchern etwa mit
70 Anrufen pro Tag, fhrt zu einer unzumutbaren Belstigung und
bedeutet einen massiven Eingriff in die Privatsphre der Betroffenen.
Einen Wettbewerbsvorsprung durch Belstigung zu erzielen, ist nicht
hinnehmbar, sagte Matthias Kurth, Prsident der Bundesnetzagentur.
Ich appelliere zugleich an die Unternehmen, bei den Bemhungen um
Effizienzsteigerungen nicht den Verbraucher aus dem Blick zu
verlieren.

Die belstigenden Telefonanrufe mithilfe eines Predictive Dialers
stellen eine rechtswidrige Nummernnutzung dar, so die
Bundesnetzagentur. Nach  67 Abs. 1 Telekommunikationsgesetz (TKG)
kann die Bundesnetzagentur bei der gesicherten Kenntnis von der
rechtswidrigen Nutzung einer Rufnummer die Abschaltung dieser Nummer
gegenber dem Netzbetreiber anordnen. Erschwerend kommt in den
vorliegenden Fllen hinzu, dass die Angerufenen zudem im Vorfeld
nicht in den Erhalt von Werbeanrufen durch die jeweiligen Unternehmen
eingewilligt haben. Dies widerspricht den gesetzlichen Regelungen,
die eine ausdrckliche vorherige Einwilligung in den Erhalt von
Werbeanrufen vorsehen.

Wie die Bundesnetzagentur weiter mitteilt, liegen bereits zu weiteren
Rufnummern Beschwerden ber belstigende Telefonanrufe vor, die
ebenfalls auf die Verwendung eines derartigen Whlprogramms
zurckzufhren sind. Entsprechende Ermittlungen seien bereits
eingeleitet und die Bundesnetzagentur beabsichtigt, weitere Manahmen
zu ergreifen.

- http://tarif4you.de/goto/a/Bundesnetzagentur

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/




----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 04. Oktober 2009.

+-=================================================================-+
| Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder   |
| jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert   |
| hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im   |
| Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                    |
+-=================================================================-+
|       Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:        |
|                     http://www.tarif4you.de/                      |
+-=================================================================-+
| Copyright (C) 1998-2009, tarif4you.de , Dsseldorf                |
| Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters     |
| ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.   |
+-=================================================================-+
| Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter |
| wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr    |
| die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.          |
+-=================================================================-+