Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 39/2003

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de Newsletter 39/2003 |
| Ihr persnlicher Tarifberater28. September 2003 |
+-===================================================================-+

Willkommen zu unserem heutigen Newsletter!

Call-by-Call Tarife ndern sich bekanntlich oft. So auch in dieser
Woche, in der vor allem viele Tarife fr Inlandsgesprche gendert
wurden. Whrend einige bisher gnstige Anbieter ihre Minutenpreise
angehoben haben, sorgen andere mit gnstigen Aktionspreisen fr
weiterhin gnstige Ferngesprche. Mehr dazu lesen Sie in diesem
Newsletter.

Auerdem in dieser Ausgabe:
+++ Viele neue Preise fr Auslandsgesprche +++ Gnstige DSL-Aktion
fr kleine Unternehmen +++ Wochenend-Flatrate fr ISDN-Kunden bei
1&1 geplant +++ Neue Handys von Siemens und Nokia +++ Datenbank mit
registrierten Dialer online +++ und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
- HanseNet: Aktionen fr Privat- und Geschftskunden
- 01015/Maestro senkt Tarife fr Anrufe ins Ausland
- Ventelo senkt Preise fr Anrufe in sechs Lnder
- DeTeWe: Marktstart fr ein neues ISDN-DECT-Telefon
- OneTel ndert mehrere Preise fr Anrufe ins Ausland
- Junior Telecom macht Ferngesprche tagsber teurer
- star79: Preisaktion fr nationale Ferngesprche
- 01015: Neue Preisnderungen fr Anrufe ins Ausland
- Diverse Preisnderungen bei mehreren 01058-Reseller
- HanseNet: Einheitspreise fr Orts- und Ferngesprche

INTERNET
- GMX MediaCenter: Online-Archiv fr Fotos und Daten
- dataHighways SoHo: 2 Mbit DSL-Flatrate fr 79 Euro
- 1&1 bietet ihren XXL-Kunden Wochenend-Flatrate an
- Stiftung Warentest hat 18 Internet-Anbieter getestet

MOBILFUNK
- Talkline Live: Foto-Handys zu Schnppchenpreisen
- Vodafone: Einheitliche Datentarife in ganz Europa
- Siemens: Zwei neue Einsteigerhandys mit Farbdisplay
- Nokia 7600: Neues Foto-Handy der dritten Generation
- o2 bringt Multicard im Oktober auf den Markt

SONSTIGES
- VATM: Regulierung verteuert Internetnutzung via DSL
- RegTP: Dialer-Datenbank bers Internet erreichbar

-----------------------------------------------------------------------


+-===================================================================-+

 Jetzt kabellos Highspeed surfen mit DSL-Tarifen ab 6,90 EUR/Mon*!

 Alle, die sich jetzt fr den Einstieg in T-DSL mit 1&1 entscheiden,
 erhalten einen WLAN-Router fr nur 49,90 EUR* anstatt 250 EUR
 (UVP des Herstellers)! Und das mit supergnstigen Zeit- und
 Volumentarifen schon ab 6,90 EUR/Monat*!

 Jetzt sparen: http://www.hobbyseller.de/dsl/

 Wieder im Angebot: USB-Speicher-Uhr mit 32 MB mobilen Datenspeicher
 kostenlos fr jeden neuen 1&1.DSL-Nutzer!

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> HanseNet: Aktionen fr Privat- und Geschftskunden

Die Hamburger Telekommunikationsgesellschaft HanseNet geht auf
Kundensuche und startet mit umfassenden Aktionen in den Herbst.
Neben einigen Aktionen, die verlngert werden, gibt es auch neue
Sparmglichkeiten.

Neue Privat- und Geschftskunden, die sich bis zum 02. November 2003
anmelden, genieen den Erlass des kompletten Einrichtungsentgeltes.
Auerdem sparen sie einmalig eine Monatsgebhr. Diese Aktionen gelten
fr alle Speed-Anschlsse, also Direktanschlsse mit DSL-Internet-
Zugang, sowie HanseNet Komplett, also Telefonie mit der Mglichkeit,
sich ins Internet einzuwhlen.

Sowohl bestehende Privat- als auch Geschftskunden knnen sich
ebenfalls freuen, denn die aktuelle Aktion Kunden werben Kunden
luft noch bis Ende des Jahres weiter: Private Direktkunden von
HanseNet knnen sparen, indem sie erfolgreich neue Speed-Komplett-
-Kunden werben. Geschftskunden, die entweder HanseNet Speed-Office
basic oder HanseNet Speed-Office plus nutzen, knnen neue Kunden
fr diese Produkte werben. Fr jeden erfolgreich geworbenen Neukunden
erhlt der Werbende knapp 60 Euro. Bis zu fnf neue Kunden knnen
geworben werden. Das Sparpotential liegt somit bei fast 300 Euro.
Und der Geworbene profitiert noch bis Anfang November vom Erlass
des Einrichtungsentgeltes und einer monatlichen Grundgebhr.

Auch Call-by-Call-Kunden knnen sparen: Fr sie werden die Telefonate
in Haupt- und Nebenzeit deutlich gnstiger. Ab Montag, den 29.09.2003,
kosten alle Telefonate in der Hauptzeit einheitlich 2,44 Cent/Minute
(brutto). Zu diesem Minutenpreis knnen Call-by-Call-Kunden mit der
Vorwahl 01041 werktags von 08 bis 18 Uhr telefonieren, egal, ob sie
Orts-, Nah- oder nationale Ferngesprche fhren. Der Preis fr
deutschlandweite Ferngesprche wurde von 6,99 Cent auf 2,44 Cent pro
Minute gesenkt. In der Nebenzeit werden fr Orts- und Nahgesprche
bis 20 Kilometer 1,44 Cent/Minute berechnet, fr deutschlandweite
Gesprche - 1,74 Cent/Minute. Die Vorwahl 01041 ist nur regional in
Hamburg und Umgebung verfgbar.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=HanseNet
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01015/Maestro senkt Tarife fr Anrufe ins Ausland

Call-by-Call Anbieter 01015/Maestro senkte zum Freitag, den 26.09.2003,
einige seine Tarife fr Anrufe ins auslnd. Wer dann die Vorwahl 01015
vor dem Gesprch whlt, zahlt folgende Minutenpreise fr Anrufe ins
Festnetz des jeweiligen Landes (Preise in Cent/Minute):

Brasilien - 6; Kirgistan - 10; Polen - 3,5; Rumnien - 8;
Russland - 4; Sdafrika - 5; Ungarn - 4.

Zum 01. Oktober 2003 werden auch einige Preise bei 01015/Maestro leicht
erhht:

Australien (Mobil) - 17; Belgien - 2,9; Grobritannien - 2,5;
Japan - 3,9; Luxemburg - 3,5; Mazedonien (Mobil) - 27;
Neuseeland - 3,5; sterreich - 2,9.

Alle diese Preise sind inkl. MwSt. und gelten an allen Wochentagen
rund um die Uhr. Abrechnung erfolgt im Minutentakt ber die Rechnung
der Deutschen Telekom.



>> Ventelo senkt Preise fr Anrufe in sechs Lnder

Ventelo senkt zum Donnerstag, den 25.09.2003., einige Call-by-Call
fr Anrufe ins Ausland. Dann werden ber die Vorwahl 01040 folgende
Minutenpreise berechnet (in Cent):

Argentinien (Mobil) - 6,3
Marokko - 21,1
Moldau - 9,7
Polen - 4,2
Russland, Moskau - 3,2
Russland, St.Petersburg - 3,2
Ukraine - 11,1

Alle diese Preise gelten rund um die Uhr und werden im Minutentakt
abgerechnet.



>> DeTeWe: Marktstart fr ein neues ISDN-DECT-Telefon

DeTeWe schickt sein jngstes Mitglied der Familie schurloser
ISDN-DECT-Telefone, das BeeTel 440i, auf den Markt. Highlights des
neuen schurlosen Telefons sind die Freisprechfunktion, der Empfang
und Versand von SMS-Nachrichten im Festnetz und die Provider-Taste,
unter der bis zu 10 Vorwahlen unterschiedlicher Netzbetreiber
gespeichert werden knnen. Dait wird auch Call-by-Call Nutzung um
einiges einfacher.

Das BeeTel 440i ist ein ISDN-DECT-Telefon mit einfacher Benutzer-
fhrung und einer gehobenen Leistungsausstattung fr den Home- und
Small-Office-Bereich, so der Hersteller. Das interne Telefonbuch ist
mit bis zu 50 Eintrgen gerade fr diese Bereiche optimal. Es gibt
neun Kurzwahl-Speicherpltze, Anrufliste mit 20 Speicherpltzen aus
der direkt zurckgerufen werden kann und zehnfache Wahlwiederholung.
Netbetreiber-Vorwahlen, die unter der Provider-Taste gespeichert sind,
und Rufnummern aus dem Telefonbuch knnen miteinander verkettet und
anschlieend angewhlt werden.

An der Basisstation des BeeTel 440i sind bis zu fnf Mobilteile
anmeldbar. Jedes Mobilteil kann wiederum an bis zu fnf Basisstationen
registriert werden. Ein individuell einstellbarer Anruffilter
ermglicht es, bis zu zehn vorher eingestellte Rufnummern bevorzugt
anzunehmen oder abzuweisen. Auerdem kann das Telefon gezielt mit MSN
(Mehrfachrufnummern) belegt werden. Fr die einzelnen Rufnummern ist
dann eine individuelle Gebhrenerfassung oder auch die Zuordnung
bestimmter Klingeltne programmierbar. Stummschaltung, Paging-Taste
fr die Mobilteilsuche, dreizeiliges beleuchtetes LCD-Display sowie
dreistufige Regelung der Lautsprecher- und Hrerlautstrke
vervollstndigen die Ausstattungsliste des BeeTel 440i.

Auch untersttzt das BeeTel 440i smtliche ISDN-Leistungsmerkmale,
sofern sie vom Netzbetreiber angeboten werden. Dazu gehren CLIP-
-Funktion, Rckruf bei Besetzt, Anklopfen, Makeln, Dreierkonferenz
und Rufumleitung. Als Zubehr fr Internetsurfer ist eine USB DECT
Box erhltlich, die an der Basisstation eingebucht wird.

Als Akku-Laufzeiten gibt der Hesteller bis zu 200 Stunden im Stand-by
und bis zu 20 Stunden Gesprchszeit an. Das BeeTel 440i ist ab sofort
im Fachhandel fr 129,90 Euro (UVP) erhltlich.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=DeTeWe
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> OneTel ndert mehrere Preise fr Anrufe ins Ausland

Ab dem 27. September knnen OneTel Kunden noch gnstiger ber
01086 by Call (ohne Anmeldung) und 01086 PREMIUM Call (mit
Anmeldung) ber die Vorwahl 01086 zum Beispiel nach Spanien,
Portugal und Argentinien sowie in die Trkei telefonieren. Bei
insgesamt rund 81 internationalen Destinationen hat das Unternehmen
die Preise gesenkt. Gleichzeitig werden die Preise fr rund 45
auslndische Ziele leicht erhht.

Gesprche nach Argentinien werden ab dem 27. September 49,2% gnstiger
und kosten somit 4,34 Cent pro Minute in der Hauptzeit anstatt bisher
8,54 Cent/Min. Auch das Telefonieren nach Spanien wird deutlich
gnstiger: Hier senkt OneTel den Preis von bisher 3,64 Cent/Min auf
2,93 Cent/Min. Weitere Ersparnisse gelten fr Gesprche in die Trkei
(-17,7% auf 12,3 Cent/Min), nach Portugal (- 12,8 % auf 3,74 Cent/Min),
Israel (-11,2% auf 4,44 Cent/Min) und Chile (-10,7% auf 3,34 Cent/Min).
Alle diese Preise gelten in der sogenannten Hauptzeit werktags zwischen
07 und 19 Uhr.

Preiserhhungen betreffen unter anderem diese Lnder:
Griechenland - 6,35 Cent/Min (rund um die Uhr), Sdafrika - 8,34 Cent
pro Minute (rund um die Uhr), Taiwan - 4,44 Cent/Min (rund um die Uhr),
Litauen - 12,74 Cent/Min (rund um die Uhr), Frankreich - 2,84 Cent/Min
in der Nebenzeit, Tschechien - 3,54 Cent/Min in der Nebenzeit.

Alle Preise sind inkl. MwSt. Abrechnung erfolgt im Minutentakt.



>> Junior Telecom macht Ferngesprche tagsber teurer

Call-by-Call Anbieter Junior Telecom nderte zum Freitag, den 26.09.,
seinen Tarif fr nationale Ferngesrpche. Wer die Vorwahl 0190-051 vor
dem Gesprch whlt, zahlt knftig in der Hauptzeit, also werktags
zwischen 09 und 18 Uhr, nun 2,3 Cent/Minute. Bisher hat der Anbieter
in dieser Zeit gnstige 2,1 Cent pro Minute berechnet. In der brigen
Zeit bleibt es bei vergleichsweise teureren 2,6 Cent/Minute. Trotz
der Preiserhhung bleibt Junior Telecom derzeit der gnstigste
Call-by-Call Anbieter fr Festnetzgesprche auerhalb des eigenen
Ortsnetzes in der genannten Zeit.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> star79: Preisaktion fr nationale Ferngesprche

Call-by-Call Anbieter star79 startete am Samstag, den 27.09., einen
Aktionstarif fr Anrufe ins nationale Festnetz. Orts- und Fern-
gesprche ber die Vorwahl 01079 kosten nun tglich zwischen 18 und
08 Uhr sowie am Wochenende und bundeseinheitlichen Feiertagen rund
um die Uhr gnstige 1,69 Cent/Minute. Diese Aktionstarife gelten vom
29.09. bis einschlielich 10.10.2003. Ab dem 11.10.03 gelten dann
wieder die blichen Tarife, also 2,19 Cent/Minute in den genannten
Zeiten.
Der neue Minutenpreis wird zumindest zwischen 18 und 20 Uhr sowie
zwischen 07 und 08 Uhr der gnstigste sein. Auch Samstags ist die
Preisfhrerschaft zwischen 07 und 20 Uhr gegeben. star79 rechnet
alle Gesprche im Minutentakt ab.



>> Diverse Preisnderungen bei mehreren 01058-Reseller

Mehrere Call-by-Call Anbieter aus dem Hause 01058/Callax haben neue
Preise fr In- und Auslandsgesprche angekndigt. So ndert zum
Beispiel Fonfux komplett seine Tarifstruktur fr Inlandsgesprche
ber 0190-037 und berechnet nun 2,3 Cent pro Minute fr Orts- und
Ferngesprche an allen Wochentagen rund um die Uhr. Insbesondere in
den Abendstunden ist das eine deutliche Preiserhhung. Tagsber wird
es allerdings etwas gnstiger. Fonfux rechnet im Minutentakt ab.

Bei Centel steigt der Minutenpreis fr Ortsgesprche ber die
0900-5310 auf 1,5 Cent/Minute rund um die Uhr. Bisher wurden 0,9 Cent
berechnet. Centel rechnet diese Gesprche im 4-Minuten-Takt ab.

Auerdem gibt es einige Preisaktionen und dauerhafte Tarifsenkungen
fr Anrufe ins Ausland (Preise in Cent/Minute):

01058 Telecom (Vorwahl 01058):
Argentinien - 6; Dnemark - 3; Frankreich - 3.

Callax (Vorwahl 01077):
Dnemark - 3,4; Brasilien - 6; Dominikanische Republik - 11,5;
Kirgistan - 10; Sri Lanka - 20; Sdafrika - 7; Thailand - 10.

Phonecraft (Vorwahl 0190-087): Polen - 3,5; Rumnien - 8.

Fonfux (Vorwahl 0190-037):
Russland - 5,5; Russland, St.Petersburg - 2,7; Russland (Mobil) - 5,7.

Alle diese Auslandstarife gelten an allen Wochentagen rund um die Uhr
und werden im Minutentakt abgerechnet.



INTERNET

>> GMX MediaCenter: Online-Archiv fr Fotos und Daten

Der E-Mail- und Messaging-Spezialist GMX stellt knftig allen
FreeMail-Kunden sowie den Nutzern der Premium-Dienste eine
multifunktionale Online-Festplatte mit Speicherplatz zwischen 10
und 1.000 MB zur Verfgung. Der virtuelle Speicher ist direkt an
das Mail-System jedes GMX Postfachs angeschlossen und bietet viele
Spezialfunktionen rund um das Thema Digitalfotografie. Zu den
Highlights gehrt die automatische Bildskalierung und die Mglichkeit,
Bilderformate zu konvertieren.

Das GMX MediaCenter stellt eine erweiterte, modernisierte Version des
im November 2002 eingefhrten Digital File Store DFS dar. Der bisher
im Tarif GMX TopMail enthaltene Online-Datenspeicher wird nun allen
Mitgliedern zur Verfgung gestellt. Nutzer des TopMail-Tarifs erhalten
im Rahmen des Relaunchs den vierfachen Speicherplatz. Das MediaCenter
ist ab sofort fr alle Tarife ohne Aufpreis verfgbar. Der
Funktionsumfang ist fr alle Tarife identisch.

In seinem persnlichen GMX MediaCenter kann jedes GMX Mitglied
beliebig viele Fotoalben anlegen, Diashows zusammen stellen und
per E-Mail versenden sowie Bilder und Texte per Gastzugang anderen
Anwendern zugnglich machen. Einzelne Bilder knnen als Foto-Abzge
bestellt oder auch als MMS auf ein Foto-Handy zum Preis von 0,49 Euro
pro MMS oder kostenlos per E-Mail als individueller Multimedia-Gru
versandt werden.

Hinter dem GMX MediaCenter steht ein komplexes File Sharing-System,
das den Austausch von Dateien einfach per E-Mail ermglicht. Auerdem
beinhaltet GMX MediaCenter eine virtuelle Festplatte, auf der Daten
und Attachments gespeichert werden knnen. Neben den Zugriff ber die
Web-Oberflche, untersttzt das GMX MediaCenter den Zugang auch via
WebDAV-Protokoll. WebDAV ist ein offener Standard und wird von
Microsoft seit Windows 98SE unter dem Namen Webordner untersttzt.
Der Nutzer kann sein MediaCenter dadurch zum Beispiel direkt ber den
Windows Explorer ansprechen, Dateien per Drag & Drop up- und downloaden
und auch mit lokalen Applikationen seine Dateien direkt bearbeiten.
Auch MAC OS und Linux Anwendern steht dieser Direktzugriff offen, so
das Unternehmen.

- GMX.de: http://go.tarif4you.de/go.php?a=GMX
- GMX TopMail: http://go.tarif4you.de/go.php?s=GMXtop

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> dataHighways SoHo: 2 Mbit DSL-Flatrate fr 79 Euro

broadnet mediascape erffnet mit der neuen Produktreihe dataHighways
SoHo ab sofort auch kleinen Firmen, Freiberuflern und Selbstndigen
einen gnstigen Einstieg in die professionelle Breitbandkommunikation.
In Rahmen einer Einfhrungsaktion bis zum 31. Oktober 2003 wird ein
2 MBit/s schneller ADSL-Zugang zum Pauschal-Tarif von 79 Euro pro
Monat angeboten. Im Up-Stream erreicht die Flatrate bis zu 192 kBit/s.
Die einmalige Einrichtungsgebhr betrgt 149 Euro bei einer
12-monatigen Vertragslaufzeit. 

dataHighways SoHo gibt es - neben dem zeitlich begrenzten Angebot
mit 2 MBit/s - in zwei Varianten: 768 kBit/s down- und 128 kBit/s 
upstream sowie 1,5 MBit/s down- und 192 kBit/s upstream. Dank der 
ADSL-Breitbandtechnik, die broadnet mediascape auf der eigenen 
Infrastruktur bereitstellt, ist fr dataHighways SoHo kein T-DSL 
Anschluss notwendig. Alle Tarife sind fr Mehrplatznutzung
konzipiert, so dass mehrere Mitarbeiter gleichzeitig das Internet
nutzen knnen.

Mit dataHighways SoHo erhalten Kunden 10 POP3-Accounts sowie 50
E-Mail-Adressen inklusive Virenschutz. Der bentigte Router wird von
broadnet mediascape vorkonfiguriert und ohne zustzliche Kosten fr
die Dauer der Vertragslaufzeit zur Verfgung gestellt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=broadnet



>> 1&1 bietet ihren XXL-Kunden Wochenend-Flatrate an

1&1 Internet AG wird ab dem 01. Oktober ihren Kunden, die den neuen
XXL-Tarif der Deutschen Telekom bestellen, eine Wochenend-Flatrate
fr den Internetzugang anbieten. Der neue Weekend-Tarif von 1&1
kostet 9,95 Euro monatlichen Grundpreis und hat eine Vertragslaufzeit
von 6 Monaten. Samstags, sonntags und an bundeseinheitlichen
Feiertagen ist der Internetzugang ber Einwahlnummern des Unternehmens
gratis. Sonst werden 1,45 Cent pro Online-Minute berechnet. Wer 55 Cent
mehr im Monat zahlt, bekommt auch eine eigene .de-Domain dazu. Mit den
eigenen Einwahlnummern umgeht 1&1 auch die Sperre seitens der
Deutschen Telekom, die im neuen xxl-Tarif keinen Gratis-Internetzugang
erlaubt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=XXL

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Stiftung Warentest hat 18 Internet-Anbieter getestet

Die Stiftung Warentest hat 18 berregionale Internet-Provider mit
Analog-/ISDN-Zugngen unter die Lupe genommen. Geprft und bewertet
wurden technische Gren, wie Geschwindigkeit und Ping-Zeiten und
auch Beratung und Hilfsbereitschaft der Hotline. Bei Anbieter mit
Anmeldung wurde auch die Anmelde-Prozedur bewertet.

Alle getestete Anbieter sind sehr gut erreichbar, so die Tester.
Geschwindigkeitsprobleme tauchen meistens bei Datentransfer von
Servern in den USA. Online-Spieler, die noch mit Schmalband-Zugngen
im Netz unterwegs sind, brauchen kurze Reaktionszeiten (Ping). Diese
Zeit gibt an, wie lange ein gesendetes Datenpaket braucht, um wieder
zum ursprnglichen Rechner zurckzukehren. Sehr gute Bewertugnen gab
es hier bei vielen Provider, unter anderem bei VR-Web, 1&1, duell.net,
GMX, ActivePP, freenet.de, T-Online, Arcor, Compuserve und
absolventen.net. Freenet schaffte es brigens als einziger Provider,
sehr gut bei technischen Leistungen insgesamt zu bekommen.

Den Kundenservice hat Stiftung Warentest mit unterschiedlichen
Anfragen per E-Mail und Telefon getestet. Dabei stellte sich heraus,
dass E-Mail Service teilweise katastrophal ist. Zwar war die Qualitt
der eingetroffenen Antworten meist sehr gut, doch viele Provider haben
E-Mail Anfragen einfach unbeantwortet gelassen. Compuserve und Tiscali
haben whrend des Testes keine einzige E-Mail beantwortet. Arcor, AOL,
MSN, freenet.de und T-Online haben maximal jede zweite E-Mail
beantwortet. Kleinere Anbieter, wie NGI, VR-Web, ActivePP und ByCall24
gaben kompetente Antworten per E-Mail innerhalb weniger Stunden.

Auerdem hat Stifftung Warentest auch Preise de den Internet-Zugang
vergliechen. Dabei hat man drei Nutzerprofile - von Wenignutzer mit
10 Online-Stunden im Monat ber Normalnutzer (25 Stunden) bis zu
Vielnutzer (50 Stunden) - erstellt. Fr Wenignutzer ist freenet.de
mit 6,55 Euro im Monat am gnstigsten. Auch fr Normalnutzer ist
freenet.de laut Warentest mit 14,85 Euro preislich die beste Wahl.
Vielnutzer sind bei T-Online im Surftime60-Tarif fr 27,95 Euro
besser aufgehoben, so die Tester. Bei den Berechnungen wurden nicht
nur die Minutenpreise, sondern auch Grundgebhren und Mindestumstze
anteilig bercksichtigt.

Die gesamte Test-bersicht finden Sie in der aktuellen Ausgabe der
Zeitschrift test (10/2003) oder im Internet.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=providertest
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



MOBILFUNK

>> Talkline Live: Foto-Handys zu Schnppchenpreisen

Ab sofort macht Talkline seinen Neukunden ein einmaliges Schnppchen-
-Angebot: Bei Abschluss des Tarifes Talkline LIVE haben die Kunden
die Wahl zwischen insgesamt vier Foto-Handys wie zum Beispiel das
Nokia 3650 oder das Samsung V200 zu einem Preis von nur einem Euro.
Zum gleichen Preis sind bis zum 31. Oktober 2003 auch Siemens ST 55,
Samsung P400, Panasonic GD87 und Sharp GX20 erhltlich. Das Angebot
gilt fr T-D1 oder Vodafone D2 Netze.

Die monatliche Grundgebhr fr fr den Aktionstarif liegt bei 11,95
Euro. Zustzlich wird ein monatlicher Mindestumsat von 5 Euro
berechnet. Die Mindestvertragslaufzeit betrgt 24 Monate. Nach
18 Monaten hat man die Mglichkeit, in einen anderen Tarif zu
wechseln.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Talkline
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Vodafone: Einheitliche Datentarife in ganz Europa

Die Kosten fr die mobile Datenkommunikation werden fr Vodafone-
-Kunden bei Reisen  egal ob geschftlich oder privat  in Westeuropa
transparenter und in vielen Fllen gleichzeitig auch billiger. Ab dem
27. November gelten in allen westeuropischen Vodafone- und Vodafone-
-Partnernetzen einheitliche Preise.

In den Tarifoptionen MobileData M/L/XL sowie BusinessData M/L/XL/XXL
kosten 100 Kilobyte Datenversand knftig nur noch 0,59 Euro. Hinzu
kommen einmalige Verbindungskosten von 0,40 Euro. Auch Kunden im
GPRS-by-Call profitieren von den neuen Tarifen, denn die Nutzung
des Vodafone live!-Portals im Ausland wird ebenfalls erheblich
gnstiger: Der Preis pro 10 KB wird zum 27.11. von 0,39/10 KB Euro
auf 0,29/10 KB Euro gesenkt. Die Online-Gebhr von neun Cent pro
Stunde und je Verbindung bleibt unverndert. GPRS-by-Call-Kunden,
die auerhalb des Vodafone live!-Portals surfen, zahlen weiterhin
0,39 Euro fr zehn Kilobyte.

Bisher waren die Preise fr den mobilen Internetzugang in allen
Lndern meist unterschiedlich  abhngig von den jeweiligen Kosten
des auslndischen Netzbetreibers. Die neuen, einfacheren Tarife
gelten in den wichtigsten westeuropischen Vodafone- und Vodafone-
-Partnernetzen: Grobritannien (Vodafone), Niederlande (Vodafone),
Finnland (Radiolinja), sterreich (Mobilkom), Italien (Vodafone),
Spanien (Vodafone), Dnemark (TDC), Schweden (Vodafone), Irland
(Vodafone), Frankreich (SFR), Belgien (Proximus), Griechenland
(Vodafone), Portugal (Vodafone), Schweiz (Swisscom). Die GPRS-Nutzung
ist fr Vodafone-Kunden bis Ende September in ber 30 Lndern mglich.

Auch in Vodafone-Netzen auerhalb Westeuropas und in Nicht-Vodafone-
-Netzen wird die Datennutzung billiger: Das bisherige Terminierungs-
entgelt von 1,16 Euro pro Megabyte entfllt. Damit setzt sich der
Preis fr die mobile Datennutzung in diesen Lndern nur aus dem Preis
des auslndischen Netzbetreibers zuzglich eines Bearbeitungsauf-
schlages von 25 Prozent und einer Onlinegebhr von 0,09 Euro pro
Stunde und pro Verbindung zusammen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Vodafone
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Siemens: Zwei neue Einsteigerhandys mit Farbdisplay


Siemens hat am Donnerstag zwei neue Handys fr den Einsteiger-Markt
vorgestellt. Beide Gerte verfgen ber ein Farb-Display und knnen
als Tri-Band-Handys auch in den USA genutzt werden.

Das A60 hat einen fnfzeiligen Display mit 101x80 Pixel Auflsung,
4096 Farben und weier Hintergrundbeleuchtung. 16-stimmige polyphone
Klingeltne, EMS-Untersttzung und WAP 1.2.1 gehren ebenfalls zur
Ausstattung des neuen Handys. Auderdem beherrscht das 85 Gramm
leichtes A60 auch GPRS-Datenbertragung (Klasse 8). Mit austauschbaren
CLIPit Oberschalen kann man das Handy etwas personalisieren.
Das 110 x 47 x 23 mm kleines A60 hlt laut Hersteller bis zu 5 Stunden
im Gesprch und bis zu 250 Stunden im Standy-by Modus. Das A60 soll im
Oktober 2003 in Europa verfgbar sein. Der voraussichtlicher Preis
wurde nicht genannt.

Das neue C62 verfgt ebenfalls ber ein Farbdisplay mit 4096 Farben.
Allerdings ist diese etwas grer, als bei A60: 128 x 128 Pixel und
kann bis zu sieben Text-Zeilen anzeigen. Das Tri-Band-Handy
untersttzt GPRS (Klasse 4) und kann neben SMS und EMS auch Multimedia
Messages (MMS) senden und empfangen. Mit einer optional erhltlichen
aufsteckbaren Kamera knnen auch Fotos selbst gemacht werden. Auerdem
knnen auch eigene Sprachnachrichten aufgenommen und per MMS versendet
werden. Zum weiteren Funktionsumfang gehren Kalender, Taschenrechner,
Wecker, 16-stimmige polyphone Klingeltne, Calling Images und
Hintergrundbilder. Das C62 wiegt 62 Gramm und soll in drei farben
eagle white, pigeon blue and cherry red ab Oktober 2003 verfgbar
sein.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=ICMobile
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Nokia 7600: Neues Foto-Handy der dritten Generation

Auf der 100% Design-Messe in London kndigte Nokia am Donnerstag
das Nokia 7600 Mobiltelefon an. Das GSM/UMTS-Gert vereint
futuristisches Design mit umfassenden mobilen Video- und Foto-
-Funktionen. Das Nokia 7600 Mobiltelefon ist ein Dual-Mode
(E)GSM 900/1800 und UMTS (WCDMA) Gert und wird voraussichtlich
im Verlauf des vierten Quartals 2003 in Europa, Afrika, dem Nahen
Osten und im asiatisch-pazifischen Raum erhltlich sein.


Mit dem Nokia 7600 kann der Nutzer Videos mit Ton und Fotos aufnehmen
und per Multimedia-Mitteilung oder E-Mail versenden und empfangen.
Aufgenommene Fotos haben eine Auflsung von bis zu 640 x 480 Pixel
(VGA) und 16,7 Millionen Farben und die Videoclips knnen jeweils bis
zu 2,5 Minuten lang sein. Alle Bilder werden auf einem groen Display
mit 65.536 Farben angezeigt. Darber hinaus integriert das Nokia 7600
einen hochwertigen Music Player fr MP3- und AAC-Dateien.
Der integrierte XHTML-Browser ermglicht den Zugriff auf aufwndig
gestaltete mobile Internetinhalte. Auerdem untersttzt das Nokia 7600
polyphone (mehrstimmige) Klingeltne, Java-Programme und Daten-
bertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 384 KBit/s in UMTS-Netzen.

Das Nokia 7600 ermglicht Sprechzeiten von bis zu 4 Stunden in
GSM-Netzen und von bis zu 2,9 Stunden in UMTS-Netzen. Die Stand-by
Zeit betrgt sowohl in GSM- als auch in UMTS-Netzen bis zu 12,5 Tage.
Mit einem Gewicht von 123 Gramm und Abmessungen von 87 x 78 x 18,6 mm
gehrt das Nokia 7600 zu den leichtesten und kompaktesten
Mobiltelefonen fr GSM- und UMTS-Netze.

Aufgrund des exklusiven Designs des Nokia 7600 Mobiltelefons wird es
eine limitierte Auflage von 1.000 Gerten in speziellen Verkaufs-
paketen geben, die nur in ausgewhlten Lifestyle-Shops in Europa 
darunter Conran Shop (London), Asplunds (Stockholm), Colette (Paris),
Corso Como 10 (Mailand), Vincon (Barcelona), Quartier 206 (Berlin)
und Wittgenstein (Mnchen)  angeboten werden, teilte der Hersteller
mit.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Nokia
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> o2 bringt Multicard im Oktober auf den Markt

o2 Germany bietet ab dem 01. Oktober 2003 den Service o2 Multicard
an, mit dem mehrere mobile Gerte unter einer Rufnummer erreichbar
sind. Bis zu drei SIM-Karten kann der Kunde einsetzen, Geschftskunden
mit einem Rahmenvertrag sogar bis zu sechs Karten. Die o2 Multicard
Gerte knnen gleichzeitig eingeschaltet sein und es ist beispielsweise
mglich, zur gleichen Zeit mit einem Endgert zu telefonieren und mit
einem anderen Datendienste ber WAP oder GPRS zu nutzen.

Die Multicard kommt zum Einsatz, sobald der Kunde mehrere mobile
Gerte, beispielsweise ein Handy, einen Xda und ein Autotelefon nutzen
mchte. In der Standardeinstellung geht ein Gesprch zunchst auf das
Autotelefon. Ist es ausgeschaltet, erreicht der Anruf das Handy. Ist
auch dieses auer Betrieb, erfolgt eine automatische Weiterleitung
zum PDA. Die Einstellungen kann der Kunde im Internet komfortabel
verwalten, aber auch direkt am Handy ndern. So kann er auch
festlegen, welches Gert MMS- und SMS-Nachrichten empfangen soll.

Der Kunde zahlt einmalig fr jede zustzliche SIM-Karte 24,95 Euro.
Es fallen keine monatlichen Kosten an. Neukunden erhalten die
Multicard in den o2 Shops, bei Fachhndlern und online, Bestandskunden
in o2 Shops, online oder ber die Kundenbetreuung. Die Gerte fragen
die gleiche Mailbox ab und der Kunde erhlt eine Rechnung fr alle
eingesetzten Karten.

Auerdem bietet o2 Germany ab dem 20. Oktober 2003 die Abrechnung von
WLAN-Verbindugnen ber die Mobilfunkrechnung an. Dann knnen Kunden
von o2 Wireless LAN bequem, ohne zustzliche Registrierung oder den
Kauf eines Vouchers, an ber 200 Hotspots nutzen. Dazu gehren unter
anderem der Flughafen Berlin Tegel und Hotels der Hilton- sowie
Kempinski-Gruppe.

Um sich ins WLAN einzubuchen, gibt ein Vertragskunde von O2 auf der
Startseite seine Mobilfunknummer ein. Anschlieend erhlt er per SMS
ein Passwort auf sein Handy. Mit diesem Passwort kann der Kunde
beliebig lange im Internet surfen. Je angefangene halbe Stunde zahlt
er 3,95 Euro.

Bereits seit Mrz diesen Jahres bietet o2 die Nutzung von WLAN per
Voucher an. Fr einen Voucher mit 30 Minuten Zugangszeit sind 5 Euro
zu zahlen, fr einen mit 120 Minuten 10 Euro. Noch im November wird
es mglich sein, online im Hotspot einen elektronischen Voucher zu
erwerben und diesen per VISA- oder Mastercard zu bezahlen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-===================================================================-+

 Schluss mit den teuren Handygesprchen!
 Nutzen Sie ab sofort die gnstigen Comnet Calling Cards
 und telefonieren Sie bei jedem Telefonat im In- und Ausland
 bis zu 80% gnstiger! (Empfohlen von der Zeitschrift CAPITAL)

 Hier klicken und sparen...
 http://go.tarif4you.de/go.php?p=comnetCC

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



SONSTIGES

>> VATM: Regulierung verteuert Internetnutzung via DSL

Erhebliche Verzerrungen auf den Telekommunikations- und Internetmrkten
befrchten die im Verband der Anbieter von Telekommunikations- und
Mehrwertdiensten (VATM) organisierten Telekommunikationsunternehmen
durch die neueste Entscheidung der Regulierungsbehrde fr
Telekommunikation und Post (RegTP).

Die DSL-Vorleistungspreise (T-DSL.ZISP, Zufhrung des Onlineverkehrs
von T-DSL-Nutzern fr Internet-Service- Betreiber mit eigener
Plattform), die die Wettbewerber an die Telekom zu zahlen haben,
werden erhht. Leistungen, die bis vor kurzem noch im T-DSL-Endkunden-
paket der Telekom enthalten waren, sollen nun den Wettbewerbern in
Rechnung gestellt werden. Dies entschied die Behrde am 19.09.2003.

Wir halten diese Tarifgenehmigung fr eine unzulssige Preiserhhung
im Breitbandbereich und fr regulierungspolitisch verfehlt. Sie droht
nicht nur den gerade beginnenden Wettbewerb bei den breitbandigen
Internetdiensten im Keim zu ersticken, sondern stellt auch eine
verdeckte Preiserhhung fr den Endkunden dar. Dieser bekommt bei
unvernderten Preisen weniger Leistung, erklrt Jrgen Grtzner,
Geschftsfhrer des VATM. Weiterhin werden auch Preiserhhungen bei
betroffenen Internet-Service-Provider befrchtet. Gerade haben
Unternehmen begonnen, der Deutschen Telekom im Breitbandbereich
ernsthaft Konkurrenz zu machen. Mit dieser Entscheidung wird es den
Unternehmen erschwert, eigene Produkte und Dienste, wie zum Beispiel
Flatrate-Tarife anzubieten, fhrt Jrgen Grtzner weiter aus.

- VATM: http://go.tarif4you.de/go.php?a=VATM
- RegTP: http://go.tarif4you.de/go.php?a=RegTP
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> RegTP: Dialer-Datenbank bers Internet erreichbar

Die Regulierungsbehrde fr Telekommunikation und Post (RegTP)
hlt ab sofort einen zustzlichen Verbraucherdienst zum Schutz
vor rechtswidrigen Dialern (Einwhlprogrammen) bereit. Auf der
Internetseite der RegTP finden die Verbraucher nun eine Datenbank,
die smtliche registrierten Dialer beinhaltet.

Diese Datenbank, in der nach Angaben der Behrde aktuell 4051 Dialer
registriert sind, ist eine weitere Manahme der RegTP im Zusammenhang
mit dem am 15. August 2003 in Kraft getretenen Gesetz zur Bekmpfung
des Missbrauchs von (0)190er/(0)900er Mehrwertdiensterufnummern.
Dieses Serviceangebot der Regulierungsbehrde ermglicht es dem
Verbraucher, selbst zu berprfen, ob ein Dialer registriert ist
und ob somit berhaupt eine Zahlungsverpflichtung durch die
Inanspruchnahme dieses Dialers besteht, sagte Matthias Kurth,
Prsident der RegTP.

Da unter einer Mehrwertdiensterufnummer, so Kurth, in der
Regel eine groe Anzahl an Dialern betrieben wird, knnen bei
der Datenbankabfrage zustzlich zu der Rufnummer auch noch die
Versionsnummer des Dialerprogramms und dessen Hashwert vom Verbraucher
eingegeben werden, um die Suchergebnisse zu optimieren. Der Hashwert
ist eine Art digitaler Fingerabdruck, der es ermglicht, eine Datei
eindeutig zu kennzeichnen und minimale Vernderungen dieser Datei zu
berprfen. Durch einen Vergleich des Dialer-Hashwerts mit dem Wert,
der in der Datenbank der RegTP gespeichert ist, kann jeder Verbraucher
feststellen, ob der Dialer - wie gesetzlich vorgeschrieben -
registriert ist. Ein Programm, mit dem sich der Hashwert eines
Dialers ermitteln lsst, hlt die RegTP auf ihrer Webseite zum
Download bereit. Die Versionsnummer ist ersichtlich beim Aufruf des
Dialerprogramms.

Im Suchergebnis werden neben der Versionsnummer und dem Hashwert
auch das Adressierungsmerkmal (wie zum Beispiel die im Dialer
verankerte Internetadresse), der Dateiname und vor allem der
Inhalteanbieter angezeigt. Durch die Nennung des Inhalteanbieters
wird dem Verbraucher auf einfachstem Weg die Mglichkeit erffnet,
dessen Namen und die ladungsfhige Anschrift zu erfahren. Dies war
in der Vergangenheit oftmals sehr schwierig, sagte Prsident
Matthias Kurth.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=DialerDB
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/


----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 05.10.2003

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
|                      mailto:info@tarif4you.de                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 2003, tarif4you.de , Dsseldorf                      |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+