Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 39/2013

+-=================================================================-+
www.tarif4you.de ~ Newsletter 39/2013 ~ 29. September 2013
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Die Themen in dieser Ausgabe:

- 01050: Auslandsgesprche ab garantierten 0,80 Cent pro Minute
- Deutsche Bahn: 30 Minuten kostenloser WLAN-Zugang an Bahnhfen
- klarmobil: AllNet-Starter fr ComputerBild Leser 3 Monate kostenlos
- congstar startet Prepaid-Tarife fr Smartphone-Nutzer
- congstar SpeedOn Option fr 4,90 Euro ab Oktober
- Samsung Galaxy Smartphones mit regionaler SIM-Sperre
- Statistik: Deutsche verbringen 60 Stunden im Jahr am Telefon

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------
Folgen Sie tarif4you.de auch bei Twitter und Google+:
https://twitter.com/tarif4you und https://google.com/+tarif4you
---------------------------------------------------------------------



>> 01050: Auslandsgesprche ab garantierten 0,80 Cent pro Minute

01050.com hat fr Mittwoch, den 25. September, eine neue Call-by-Call
Aktion angekndigt. Telefongesprche mit der Vorwahl 01050 kosten dann
in vier ausgewhlte Lnder 0,80 Cent pro Minute. Sechs weitere Lnder
sind fr 1,20 Cent/Minute zu erreichen.

Der Preis von 0,80 Cent/Minute gilt whrend der Aktion fr Anrufe in
das Festnetz folgender Lnder: Australien, Belgien, Italien und
Luxemburg. Fr 1,20 Cent/Minute telefonieren Telekom-Kunden in das
Festnetz in Chile, Japan, Russland, Schweiz, Slowenien und Trkei. Fr
Anrufe in die Mobilfunknetze dieser Lnder werden andere (hhere)
Preise berechnet.

Die Tarifaktion gilt bis einschlielich 9. Oktober 2013. Die
Aktionspreise gelten in diesem Zeitraum tglich rund um die Uhr und
werden auch fr die Dauer der Aktion garantiert. Die Abrechnung erfolgt
im Minutentakt (60/60) ber die Rechnung der Deutschen Telekom.



+-=================================================================-+

Aktuelle Call-by-Call Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz:
Ortsgesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
Ferngesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

Preise fr Telefongesprchee ins deutsche Festnetz und in deutsche
Mobilfunknetze als praktische Tagesbersicht zum Ausdrucken:
http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

Aktuelle Top-Preise fr Gesprche ins Ausland:
http://www.tarif4you.de/tarife/ausland.html

Aktuelle Preisgarantien fr Call-by-Call Gesprche:
http://www.tarif4you.de/tarife/preisgarantie.html

+-=================================================================-+


>> Deutsche Bahn: 30 Minuten kostenloser WLAN-Zugang an Bahnhfen

Gute Nachrichten fr Pendler: Die Deutsche Bahn bietet jetzt tglich
30 Minuten kostenfreien Internetzugang via WLAN an Bahnhfen an. Das
gab das Unternehmen am Dienstag bekannt. Wer also noch schnell die
E-Mails prfen mchte, bevor der Zug kommt, kann dies jetzt kostenlos
machen und gleichzeitig auch das Datenvolumen des mobilen Daten-Tarifes
schonen.

Die Bahn bietet zusammen mit der Deutschen Telekom in ber 100
Bahnhfen den drahtlosen Internetzugang an. Allerdings wurde dieser
bisher gleich von Anfang an berechnet. Nun sind 30 Minuten pro Tag
kostenlos.

Um das kostenlose WLAN-Angebot zu nutzen mssen die Nutzer sich
einfach mit dem Telekom-WLAN-Netz am Bahnhof mit dem Laptop, Tablet
oder Smartphone verbinden. Nach der Eingabe einer beliebigen
Internet-Adresse im Browser erscheint das HotSpot-Portal des
WLAN-Bahnhofs. Hier muss die eigene Handy-Nummmer eingegeben werden,
auf die ein Zugangscode per SMS geschickt wird. Dieser Code muss
dann im HotSpot-Portal eingegeben werden. Danach stehen 30 Minuten
zum drahtlosen Surfen bereit.

Nach Ablauf der 30 kostenlosen Minuten wird der Kunde automatisch
ausgeloggt. Danach werden am selben Tag die Standard-Tarife der Telekom
fr die Nutzung von WLAN-Hotspots berechnet. Ein Tagespass kostet
beispielsweise 4,95 Euro. Telekom-Kunden erhalten in verschiedenen
Festnetz und Mobilfunk-Tarifen auch Freiminuten bzw. Flatrates fr
die Nutzung der WLAN-Hotspots.

Die Telekom WLAN-HotSpots sollen groe Teile der ffentlichen Bereiche
der Bahnhfe abdecken, etwa im Umfeld von ffentlichen Telefonen und
die Wartebereiche. Zustzlich zu den groen Knotenbahnhfen sind nun
auch mittelgroe Stationen sowie einige stark genutzte S-Bahnhfe mit
WLAN versorgt. Die Deutsche Bahn listet die WLAN-Bahnhfe unter
www.bahn.de/wlan auf.



>> klarmobil: AllNet-Starter fr ComputerBild Leser 3 Monate kostenlos

Der Mobilfunk-Discounter klarmobil hat eine neue Aktion fr die Leser
der ComputerBild gestartet. Diese knnen den AllNet-Starter Tarif drei
Monate gratis nutzen. Fr die weitere Nutzung des Tarifes gelten dann
auch besondere Konditionen.

Beim Aktionsangebot von klarmobil erhalten ComputerBild-Leser den
AllNet-Starter Tarif fr drei Monate gratis. Wer das Angebot jetzt
bucht, kann den Tarif auch sptestens eine Woche vor dem Ablauf der
drei Monate kndigen. Wird das Angebot weiter genutzt, verlngert sich
der Vertrag um 21 Monate und es werden fallen 7,95 Euro pro Monat
berechnet. Regulr wrde der Tarif 9,95 Euro im Monat kosten. Zudem ist
auch das Startpaket komplett kostenlos. Es fllt lediglich eine
Versandgebhr von einem Euro an.

Beim AllNet-Starter Tarif erhalten Kunden monatlich 200 Frei-Minuten,
200 Frei-SMS und 200 MB fr mobiles Internet. Weitere Telefongesprche
ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Handynetze kosten ab der
201. Minute 9 Cent/Minute. Fr SMS-Versand werden ab der 201.
Kurznachricht ebenfalls 9 Cent/SMS berechnet. Die Abfrage der eigenen
Mailbox ist kostenlos.

- klarmobil: http://tarif4you.de/goto/p/klarmobil



>> congstar startet Prepaid-Tarife fr Smartphone-Nutzer

Der Prepaid-Discounter congstar erweitert sein Angebot um zwei
Smartphone-Tarife. In den neuen Prepaid Smart S und Smart M Tarifen
werden Inklusiv-Minuten und -SMS in alle deutschen Netze sowie
Datenvolumen fr mobiles Internet angeboten. Auerdem bietet congstar
jetzt auch einen Prepaid-Tarif fr Tablet-PC Nutzer an.

Neue Prepaid Smart S und Smart M Tarife

Der neue congstar Prepaid Smart S Tarif kostet 6,99 Euro pro 30 Tage.
In diesem Preis sind 50 Telefonie-Minuten und 50 SMS enthalten.
Auerdem knnen Nutzer dieses Tarifen bis 100 MB Datenvolumen mit
bis zu 7,2 MBit/s ber das mobile Internet bertragen.

Im Prepaid Smart M Tarif sind 100 Minuten frs Telefonieren und 100 SMS
in alle deutschen Netze enthalten. Auerdem sind im Grundpreis von
9,99 Euro pro 30 Tage auch 200 MB Datenvolumen inklusive. Ist das
Datenvolumen aufgebraucht, wird die Bandbreite fr beide Pakete auf
GPRS-Geschwindigkeit (64 kBit/s Downlink, 16 kBit/s Uplink) reduziert
und Kunden knnen weiterhin innerhalb Deutschlands mobil surfen, ohne
dass zustzliche Kosten anfallen.

Weitere Telefonie-Minuten und SMS kosten jeweils 9 Cent. Nach Ablauf
des Abrechnungszeitraums von 30 Tagen verlngern sich die neuen
Prepaid-Smart-Tarife automatisch, sofern ausreichend Guthaben auf
dem Prepaid-Konto vorhanden ist. Eine neue Prepaid SIM-Karte fr die
Smart-Tarife kostet einmalig 9,99 Euro und beinhaltet 10 Euro
Startguthaben.

Prepaid-Tarif fr Tablet-PCs

Neben Smartphone-Tarifen bietet congstar jetzt auch einen Prepaid-Tarif
fr Kunden an, die gerne gelegentlich mobil mit dem Tablet-PC unterwegs
sind und mobil surfen. Die Prepaid SIM-Karte kostet, wie blich,
einmalig 9,99 Euro und beinhaltet neben 10 Euro Startguthaben eine
voreingestellte Internet-Tagesflat mit 500 MB ungedrosseltes
Datenvolumen fr 2,49 Euro. Unterschiedliche Flatrates und
Tarifoptionen knnen flexibel zu- und wieder abgebucht werden.
Die Vermarktung erfolgt ber die Telekom Shops und im Fachhandel.

- congstar: http://tarif4you.de/goto/p/congstar



>> congstar: SpeedOn Option fr 4,90 Euro ab Oktober

Der Telekom-Discounter congstar wird ab Oktober die Mglichkeit
anbieten, zustzliches Highspeed-Datenvolumen nachzubuchen. Nutzer
eines Datentarifes knnen so nach Verbrauch des enthaltenen
ungedrosselten Traffics bei Bedarf wieder mit mit bis zu 7,2 MBit/s
mobil surfen. Das hat der Discounter offiziell angekndigt. Die neue
SpeedOn Option kostet 4,90 Euro pro Buchung und bietet, je nach Tarif,
100 MB, 200 MB oder 500 MB ungedrosseltes Datenvolumen.

Regulr wird nach Erreichen des im jeweiligen Tarif enthaltenen
Datenvolumens die Surf-Geschwindigkeit auf maximal 64 kBit/s im
Download und 16 kBit/s im upload reduziert. Eine SMS informiert
darber, dass das Datenvolumen verbraucht ist und die Geschwindigkeit
reduziert wird. Ab dem 1. Oktober knnen congstar-Kunden in diesem Fall
weiteres Datenvolumen fr die Nutzung mit bis zu 7,2 MBit/s nachbuchen.
Dafr mssen die Kunden eine SMS mit dem Text Speed an die Kurzwahl
7277 senden.

consgstar-Kunden erhalten damit, je nach Tarif, zwischen 100 MB und 500
MB zustzliches highspeed-Datenvolumen, welches bis Ende des jeweiligen
Kalendermonats genutzt werden kann. Bei Bedarf kann das zustzliche
Datenvolumen auch mehrmals im Monat dazu gebucht werden.

Die SpeedOn Option fr 4,90 Euro pro Buchung bietet beim Tarif congstar
Smart S zustzliche 100 MB Datenvolumen. In den Tarifen Surf Flat 500,
Smart M, Smart 100, Allnet Flat S, Allnet Flat M und bei Buchung einer
Surf Flat Option 200 oder Surf Flat Option 500 im congstar 9 Cent Tarif
werden bei jeder Buchung der neuen Option 200 MB Datenvolumen
freigeschaltet. Nutzer der congstar-Tarife Surf Flat 1000, Surf Flat
3000, Allnet Flat L und der Surf Flat Option 1000 oder Surf Flat Option
3000 Optionen erhalten mit SpeedOn 500 MB zustzliches Datenvolumen.

Die neue Datenoption soll zunchst nur fr congstar-Vertragskunden
gelten. Der Anbieter hat allerdings angekndigt, dass die SpeedOn
Option in wenigen Wochen auch fr Prepaid-Kunden erhltlich sein
wird.

- congstar: http://tarif4you.de/goto/p/congstar



>> Samsung Galaxy Smartphones mit regionaler SIM-Sperre

Das neue Top-Smartphone Samsung Galaxy Note 3 wird gerade an die ersten
Kufer ausgeliefert und die neue Verpackung wirft Fragen auf. So ist
auf dieser ein Aufkleber zu finden, der auf eine regionale Beschrnkung
des Gertes hinweist. Demnach soll das Smartphone nur mit einer
SIM-Karte aus einem der aufgelisteten europischen Lnder nutzbar sein.
Auch weitere neue Smartphones von Samsung sollen von der regionalen
SIM-Sperre betroffen sein. Allerdings bezieht sich diese Sperre nur auf
die Mglichkeit, das Gert bei Erstnutzung zu aktivieren. Wir fassen
alle aktuellen Informationen zu diesem Thema zusammen.

Die ersten Gerte mit dem Hinweis-Aufkleber sind in England
aufgetaucht. So hat der Hndler Clove ein seinem Blog ber die
SIM-Einschrnkung berichtet und gleich auch ein Foto von dem Aufkleber
verffentlicht. Dem Text nach - Dieses Produkt ist nur kompatibel mit
der SIM-Karte eines europischen Netzbetreibers - sollen die neuen fr
Europa bestimmten Samsung Smartphones auch nur mit einer europischen
SIM-Karte arbeiten knnen. Fr Reisende wrde dies bedeuten, dass sie
zum Beispiel in den USA keine einheimische Mobilfunkkarte im neuen
Smartphone einsetzen knnen. Technisch gesehen knnte das Smartphone
jedoch auch in anderen Lndern funktionieren.

auch die in Deutschland ausgelieferten Samsung Smartphones sind von
dieser regionalen Beschrnkung betroffen. Wie das Blog AllAboutSamsung
berichtet, seien neben dem Galaxy Note 3 auch die Modelle Galaxy S III,
Galaxy Note II und Galaxy S4 mini sowie das Galaxy S4 davon betroffen.
In einem ersten Statement hat Samsung die regionale Begrenzung auch
besttigt. Betroffen seien aufgezhlte Samsung Modelle, welche ab Ende
Juli 2013 produziert wurden. Die Gerte sollen allerdings auch
weiterhin via Roaming-Dienst gegen entsprechende Roaming-Gebhren ihres
Mobilfunkanbieters auf der ganzen Welt genutzt werden knnen.

Gleichzeitig hat Samsung auch einen Weg genannt, wie die Gerte auch
mit auereuropischen SIM-Karten genutzt werden knnen: Sollte ein in
der Europischen Union erworbenes und bislang noch nicht in Betrieb
genommenes Gert im Ausland erstmals aktiviert werden, knnen Nutzer
bei lokalen Samsung Servicepartnern ihr Gert fr die Region kostenlos
freischalten lassen. Diese Erklrung hat allerdings weitere Fragen
aufgeworfen, so dass Samsung hierzu weitere Informationen nachgeliefert
hat. So betrifft die Sperre nur die Lnder, in denen die Smartphones
zum ersten Mal aktiviert werden. Wurde ein in Europa gekauftes
Smartphone einmal aktiviert, also zum ersten Mal mit einer europischen
SIM-Karte in Betrieb genommen, knnen danach auch alle anderen
SIM-Karten auch aus anderen Lndern eingesetzt werden. Kurzum: Die
Aufregung nach den ersten Meldung zur SIM-Sperre sind umsonst.

Zusammengefasst lsst sich folgende festhalten:

* Samsung liefert ab sofort seine Smartphones mit einer regionalen
SIM-Karten-Sperre aus.

* Nach einer Erstaktivierung kann das Smartphone uneingeschrnkt mit
SIM-Karten anderer Mobilfunkanbieter genutzt werden.

* Wird ein Smartphone in Europa (zum Beispiel in Deutschland) gekauft
und hier auch aktiviert, kann es danach mit allen SIM-Karten weltweit
genutzt werden.

* Wird ein Smartphone auerhalb Europas, zum Beispiel in den USA oder
in Russland gekauft und dort aktiviert, kann es danach mit allen
SIM-Karten weltweit (auch in Deutschland) genutzt werden.

* Wer ein neues Samsung Smartphones in den USA kauft, es dort nicht
aktiviert und zum ersten Mal in Deutschland einschaltet, muss das
Smartphone zunchst ber Samsung Service kostenfrei freischalten
lassen.

Kommentar

Die meisten Kunden werden die neue SIM-Sperre wohl kaum bemerken, da
sie das Gert in der Regel im eigenen Land kaufen und auch aktivieren.
Betroffen sind also zunchst nur Gerte die aus Europa exportiert oder
nach Europa importiert werden. Mit der manuellen Freischaltung kann
Samsung allerdings auch kontrollieren, wie viele Gerte so ber die
Lndergrenzen gehen. Auch wenn es jetzt eine Entwarnung gibt bleibt
nach dieser eher stillen Aktion von Samsung ein fader Beigeschmack und
die Frage, ob so eine SIM-Sperre knftig nicht doch noch strikter
eingefhrt wird. Denn weiterhin offen bleibt die Frage, warum Samsung
eine solche Sperre berhaupt eingebaut hat.

- Samsung: http://tarif4you.de/goto/a/Samsung



>> Statistik: Deutsche verbringen 60 Stunden im Jahr am Telefon

Die Deutschen verbrachten im vergangenen Jahr durchschnittlich knapp 60
Stunden am Telefon. Dabei telefonieren sie meist ber das Festnetz:
Etwa 60 Prozent der Gesprchszeit entfalle auf Festnetz-Anschlsse.
Das berichtet der Hightech-Verband BITKOM auf Basis von Daten der
Bundesnetzagentur.

Die Gesamtzahl aller Telefonminuten sank im vergangenen Jahr um knapp
1 Prozent auf 288 Milliarden Minuten. Dabei hat die Zahl der
Festnetzminuten um knapp 3 Prozent auf 178 Milliarden abgenommen. Im
Mobilfunk wuchs die Gesprchszeit hingegen um rund 2,5 Prozent auf 110
Milliarden Minuten. Damit machen die Handy-Gesprche inzwischen fast
40 Prozent aller Gesprchsminuten aus, 2008 waren es erst 30 Prozent.
Dank stark gefallener Preise und gnstiger Flatrates wrden sich die
meisten Verbraucher keine Gedanken mehr machen, ob sie per Handy oder
Festnetz telefonieren, erklrt BITKOM diese Entwicklung.

Die Zahl der Festnetztelefon-Anschlsse sank 2012 in Deutschland laut
Bundesnetzagentur leicht von 38 auf 37,7 Millionen. Dabei hat die
Nutzung klassischer Telefon- und Schmalbandnetze wie analoge Anschlsse
oder ISDN weiter abgenommen. Stattdessen wrden immer mehr Verbraucher
sich fr das Telefonieren ber DSL- oder Kabelfernsehnetze sowie
IP-basierte Telefondienste entscheiden. Auch die Zahl der
Mobilfunkvertrge ist im gleichen Zeitraum erstmals leicht gesunken:
von 114 auf rund 113 Millionen. Grund dafr ist allerdings eine
bereinigte Statistik: Einige SIM-Karten, die lngere Zeit inaktiv
waren, sind ausgebucht worden. Laut einer reprsentativen Umfrage im
BITKOM-Auftrag haben 87 Prozent aller Deutschen ab 14 Jahre mindestens
ein Handy.

- BITKOM: http://tarif4you.de/goto/a/BITKOM


----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 06. Oktober 2013.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder
jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert
hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im
Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:
http://www.tarif4you.de/
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Copyright (C) 1998-2013, tarif4you.de , Dsseldorf
Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist
hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter
wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr
die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~