Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 43/2011

+-=================================================================-+
 www.tarif4you.de ~ Newsletter 43/2011 ~ 30. Oktober 2011 
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Telefonkunden drfen sich bald ber mehr Rechte freuen: Der Bundestag
hat am Donnerstag die nderung des Telekommunikationsgesetzes (TKG)
verabschiedet. Einige der Neuerungen sind kostenlose Warteschleifen
bei Servicerufnummern, Preisansage bei Call-by-Call Verbindungen und
schnellerer Welchsel des Anschluss-Anbieters. Alle Einzelheiten zu
den Neuerungen finden Sie in diesem Newsletter.

Die Themen in dieser Ausgabe:

  - 01074: Anrufe in 10 Lnder fr 0,90 Cent mit Tarifgarantie
  - Call-by-Call: Neue Preisgarantien im November
  - Germany by Call: Neuer Schmalband-Tarif fr 0,1 Cent
  - Gigaset klagt AVM wegen Patentverletzung an
  - Tele2: Neue Internet- und Telefonpaket ber Mobilfunk
  - AVM Fritz!Box Fon WLAN 7330 ab sofort erhltlich
  - Telekom: Android Apps per Handyrechnung bezahlen
  - Huawei bringt ein 7-Zoll Honeycomb Tablet nach Deutschland
  - Samsung Galaxy Note ab sofort erhltlich
  - blauworld: Gnstiger in die Trkei und nach Asien telefonieren
  - BASE bietet Minuten-Paket fr Anrufe ins Ausland an
  - Bundesnetzagentur geht gegen Fax-Spam vor
  - Bundestag beschliet neues Telekommunikationsgesetz

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------



FESTNETZ

>> 01074: Anrufe in 10 Lnder fr 0,90 Cent mit Tarifgarantie

Der Call-by-Call Anbieter 01074tellfon hat am Donnerstag, den 27.
Oktober 2011, eine neue Aktion fr Anrufe ins Ausland gestartet. Rund
um Halloween sollen Nutzer der Vor-Vorwahl 01074 fr 0,9 Cent/Minute
billig ins Festnetz ausgewhlter Lnder telefonieren knnen. Dieser
gnstiger Minutenpreis gilt fr Anrufe in das Festnetz von Australien,
Belgien, Grobritannien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Polen,
Schweden, Schweiz und Ungarn. Die Preise werden garantiert und gelten
bis einschlielich Mittwoch, den 9. November 2011. In die
Mobilfunknetze der Lnder gelten weiterhin bisherige Preise. Nach
Ablauf der Aktion telefonieren Kunden ber die 01074 wieder zu
bisherigen (hheren) Preisen. Aktuelle Call-by-Call Tarife finden Sie
in unseren Tarifbersichten. Anrufe ber die Vor-Vorwahl 01074 werden
im Minutentakt ber die Rechnung der Deutschen Telekom abgerechnet.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Call-by-Call: Neue Preisgarantien im November

Fr den kommenden neuen monat haben einige Call-by-Call Anbieter ihre
Preisgarantien fr Anrufe in deutsche Netze verlngert oder leicht
angepasst. Wir haben alle aktuellen Preisgarantien fr Sie
zusammengefasst:

Bei Sparcall (01028) sollen bis zum 30.11.2011 alle Anrufe ins deutsche
Festnetz (Orts- und Ferngesprche) montags bis freitags zwischen 00 und
19 Uhr nicht mehr als 1,59 Cent/Minute kosten. Noch bis zum 31.10.2011
gilt montags bis freitags zwischen 07 und 19 Uhr eine Preisgarantie von
1,45 Cent/Minute fr Ortsgesprche und 1,65 Cent/Minute fr
Ferngesprche ins deutsche Festnetz.


Die 010 033 hat ihre bestehende Preisgarantie bis Ende November 2011
verlngert. Der Anbieter verspricht, dass Kunden montags bis freitags
zwischen 07 und 09 Uhr sowie von 18 bis 19 Uhr nicht mehr als 1,49 Cent
pro Minute fr Anrufe ins deutsche Festnetz zahlen werden.

Bei 01088 sollen Kunden bis einschlielich 30.11.2011 fr maximal
1,38 Cent/Minute rund um die Uhr ins gleiche Ortsnetz telefonieren.
Fr Ferngesprche ins deutsche Festnetz sollen montags bis freitags von
00 bis 18 Uhr sowie am Wochenende von 0 bis 19 Uhr maximal 1,38 Cent
pro Minute verlangt werden.


Wer mit 010088 telefoniert, soll bis einschlielich 30.11.2011 folgende
Maximalpreise zahlen: Nationale Gesprche kosten rund um die Uhr
maximal 1,99 Cent/Minute, und Gesprche in die deutschen Mobilfunknetze
kosten rund um die Uhr maximal 6,88 Cent/Minute.  

01069 garantiert nun bis einschlielich 30.11.2011 folgende
Maximalpreise: Nationale Gesprche kosten rund um die Uhr maximal
1,68 Cent/Minute, und Gesprche in die deutschen Mobilfunknetze
kosten rund um die Uhr maximal 6,88 Cent/Minute.

Bei 01041 (Tellina) gelten noch bis zum 31.12.2011 noch folgende
Preisgarantien: Anrufe ins deutsche Festnetz sollen nicht ber
1,69 Cent/Minute kosten; frs Telefonieren in deutsche Mobilfunknetze
sollen Kunden nicht mehr als 3,9 Cent/Minute zahlen.

Alle diese Anbieter rechnen Anrufe in deutsche Netze im Minutentakt
(60/60) ab. Alle aktuellen Tarife finden Sie wie immer in unserer
Tarifbersicht unter www.tarif4you.de/tarife/ .

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-=================================================================-+

 Aktuelle Call-by-Call Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz:
 Ortsgesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
 Ferngesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

 Preise fr Telefonate ins deutsche Festnetz und in deutsche
 Mobilfunknetze als praktische Tagesbersicht zum Ausdrucken:
 http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

 Aktuelle Top-Preise fr Gesprche ins Ausland:
 http://www.tarif4you.de/tarife/ausland.html

+-=================================================================-+



INTERNET

>> Germany by Call: Neuer Schmalband-Tarif fr 0,1 Cent

Der Internetprovider avivo nderte zu Dienstag, den 25. Oktober 2011,
die Preise bei seinem Internet-by-Call Dienst Germany by Call.
Zum einen wird der Schmalband-Internetzugang im Tarif Atlantis
(Einwahlnummer 019193709) knftig fr 0,1 Cent/Minute tglich rund
um die Uhr angeboten. Abrechnung erfolgt in diesem Tarif im
Sekundentakt; Benutzername und Passwort fr die Einwahl knnen
beliebig gewhlt werden.

Weiterhin wird der Tarif Columbia (Einwahlnummer 019193408) gendert.
Hier surfen Kunden mit analogem Modem oder via ISDN montags bis
freitags von 21 bis 23 Uhr fr 0,1 Cent/Minute im Internet. In der
restlichen Zeit sowie am gesamten Wochenende werden teure 14,9
Cent/Minute verlangt. Auch in diesem Tarif erfolgt die Abrechnung
im Sekundentakt.

Bei beiden Tarifen erfolgt die Abrechnung ber die Rechnung der
Deutschen Telekom AG. Alle Preise sind inklusive gltiger MwSt.

- Germany by Call: http://tarif4you.de/goto/p/GermanyByCall

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Gigaset klagt AVM wegen Patentverletzung an

Die Mnchener Gigaset Communications GmbH hat beim Landgericht
Dsseldorf eine Klage gegen den Berliner Fritz!Box Hersteller AVM
eingereicht. Nach berzeugung von Gigaset verletze AVM mit mehreren
Produkten der FRITZ!-Produktreihe ein grundlegendes Gigaset-Patent,
so das Unternehmen in ihrer Mitteilung am Montag. Zu den betroffenen
Gerten sollen Produkte der Reihen FRITZ!Box und FRITZ!Fon gehren,
die nach dem DECT-Standard arbeiten. Gigaset begehrt mit dieser Klage
eine Unterlassung der Nutzung seiner Technologie und strebt
insbesondere die Vernichtung der produzierten Erzeugnisse.

Laut AVM soll es sich um eine Patentverletzung innerhalb des
herstellerbergreifenden Standards fr schnurlose Telefone DECT-GAP
handeln. Dabei gehe es insbesondere um herstellerspezifische
Protokolle, die mittels DECT ausgefhrt werden knnen. Mit solchen
Protokollen lassen sich beispielsweise Sondermeldungen wie Softkeys
oder Einstellung der Landessprache auf ein DECT-Mobilteil bertragen.
AVM weist [...] den Vorwurf der Patentverletzung entschieden zurck
und erwartet nach eigener Mitteilung aus der Klage keine Konsequenzen.
Gigaset bersehe, so der Berliner Hersteller, dass der DECT-Standard
die herstellerspezifischen Protokolle in jeglicher Form ausdrcklich
seit 1996 vorsieht.

- Gigaset: http://tarif4you.de/goto/a/Gigaset
- AVM: http://tarif4you.de/goto/a/AVM

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Tele2: Neue Internet- und Telefonpaket ber Mobilfunk

Tele2 hat neue Internet- und Telefonie-Pakete eingefhrt, die auf Basis
eine Mobilfunkanschlusses arbeiten. Mit den neuen Web & Phone Paketen
bekommen Kunden Breitband-Internetzugang ber UMTS-Mobilfunknetz mit
bis zu 7,2 MBit/s Download-Geschwindigkeit sowie je nach Paket gnstige
Telefongesprche bzw. eine Flatrate fr Anrufe ins deutsche Festnetz.
Die Angebote richten sich an Nutzer, die an ihrem Wohnort nicht ans
DSL-Netz angeschlossen sind bzw. nur eine 1.000er oder 2.000er
DSL-Leitung nutzen knnen jedoch ber eine gute Mobilfunkversorgung
verfgen. Ein Telekom-Anschluss ist fr die Nutzung neuer Tele2-Angebot
nicht notwendig.

Drei neue Tarife fr mobilen Breitbandzugang

Im neuen Angebot sind drei Web & Phone Tarife enthalten: Web & Phone
Klassik, Komfort und Premium. Die Tarife kosten zwischen 19,95 Euro
und 27,95 Euro pro Monat. Sofern ein Kunde keine neue Telefonnummer
wnscht, kann er seine bisherige Rufnummer bernehmen. Auerdem wird
die erforderliche Hardware - die so genannte Tele2 Box fr den
Anschluss von Telefonen und Computern - fr einmalig 9,95 Euro
Versandkosten und sonst kostenfrei fr die Dauer des Vertrages zur
Verfgung gestellt.

Im Basistarif Web & Phone Klassik fr 19,95 Euro/Monat erhalten Kunden
500 MB Inklusivvolumen fr den Internetzugang und knnen ab 1
Cent/Minute ins deutsche Festnetz telefonieren. Dieser Preis gilt fr
Anrufe ins gleiche Ortsnetz (Ortsgesprche) tglich von 00 bis 07 Uhr
und 19-24 Uhr. In der restlichen Zeit kosten Ortsgesprche 4,5
Cent/Minute. Fr Anrufe ins restliche deutsche Festnetz
(Inlandsferngesprche) werden tglich rund um die Uhr 4,5 Cent/Minute
berechnet. Anrufe in deutsche Mobilfunknetze kosten (bei allen drei
Tarifen) 25 Cent/Minute.        

Im Tarif Web & Phone Komfort werden monatlich 24,95 Euro berechnet.
Dafr sind 1 GB Datenvolumen sowie eine Flatrate fr Anrufe ins
deutsche Festnetz im Tarif enthalten. Der Web & Phone Premium Tarif
kostet 27,95 Euro/Monat und beinhaltet 20 GB Datenvolumen und ist
sonst mit dem Komfort-Tarif identisch.

Einschrnkungen beim Internetzugang und Telefonie

Da die neuen Tarife ber Mobilfunk realisiert werden, gelten hier
einige Einschrnkungen, die im Festnetz-Bereich teilweise nicht
vorhanden sind. So ist das Inklusivvolumen beim Internetzugang auch
als solches zu verstehen: Nach Verbrauch des jeweiligen Inklusiv-
volumens werden in allen drei Tarifen 99 Cent fr jede weitere
Gigabyte berechnet. Hinzu kommt die von Mobilfunk-Internettarifen
bekannte Geschwindigkeitsdrosselung: Ab 10 GB Datenverbrauch wird
der Zugang auf maximal 64 kBit/s gedrosselt.

Bei der Telefonie steht ein Sprachkanal zur Verfgung. Wie auch bei
Anrufen mit einem Mobiltelefon muss auch bei Gesprchen in das gleiche
Ortsnetz die Ortsnetzvorwahl vor der jeweiligen Rufnummer gewhlt
werden. Call-by-Call, Internet-by-Call oder Pre-Selection sowie
Anschluss eines Telefaxgertes sind laut Tele2 nicht mglich. In
der Festnetz-Flatrate bei den Tarifen Komfort und Premium sind
Sonderrufnummern sowie Datenverbindungen nicht enthalten.

Die neuen Web & Phone Angebote werden im Vodafone Netz realisiert.
Die Tarife haben je eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten und
verlngern sich automatisch um weitere 12 Monate wenn nicht mindestens
2 Monate vor Vertragsende gekndigt wird.

- Tele2: http://tarif4you.de/goto/s/Tele2

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> AVM Fritz!Box Fon WLAN 7330 ab sofort erhltlich

Etwas spter als geplant bringt AVM die auf der CeBIT 2011 vorgestellte
FRITZ!Box Fon WLAN 7330 jetzt auf den Markt. Das neue Modell richtet
sich insbesondere an Heimnetz-Einsteiger und vereint einen ADSL-Modem
mit komfortabler Telefonanlage, die sowohl eine Basisstation fr
Schnurlostelefone als auch Fax und Anrufbeantworter bietet. Mit Hilfe
des integrierten Media-Server und der Netzwerkspeicherfunktionalitt
(NAS  Network Attached Storage), stehen Multimedia-Inhalte, wie Musik,
Filme oder Fotos fr nahezu jedes Endgert im Netzwerk zur Verfgung.
So knnen beispielsweise Urlaubsfotos und Hochzeitsvideos ohne Probleme
auch auf dem neuen Fernseher angeschaut oder die Musik von der
Festplatte auf der Stereoanlage gehrt werden.

Fr den Anschluss von Computern und anderen netzwerkfhigen Gerten
bietet die FRITZ!Box Fon WLAN 7330 WLAN 802.11 N Anschluss sowie
Gigabit- bzw. Fast-Ethernet-Anschluss an. Auf der Telefonie-Seite
bietet die neue FRITZ!Box eine integrierte Telefonanlage fr Internet
und analoges Festnetz ber eine DECT-Basisstation fr bis zu sechs
Schnurlostelefone und Anschlussmglichkeiten fr ein analoges Telefon
oder Fax. Anrufbeantworter und Faxempfang sind ebenfalls bereits in der
FRITZ!Box 7330 integriert. Zu den Funktionen gehren auch WLAN
Gastzugang, Kindersicherung, verschlsselter Fernzugriff (VPN),
Anruffilter und Rufumleitungen. Zu weiteren Anschlussmglichkeiten
gehren zwei USB-Anschlsse, ber welche zum Beispiel Drucker,
Festplatten und andere Gerte in das Heimnetzwerk eingebunden werden
knnen.            

AVM bietet eine Herstellergarantie von 5 Jahren. Der von AVM empfohlene
Verkaufspreis der neuen FRITZ!Box Fon WLAN 7330 liegt bei 149 Euro.

- AVM: http://tarif4you.de/goto/a/AVM


- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



MOBILFUNK

>> Telekom: Android Apps per Handyrechnung bezahlen

Mobilfunkkunden der Deutschen Telekom knnen ab sofort kostenpflichtige
Apps aus dem Android Market ber ihre monatliche Mobilfunkrechnung oder
ber ihr Prepaid-Guthaben bezahlen. Das teilte das Unternehmen am
Montag mit. Den Telekom-Kunden wird im Android-Market dann das
Mobilfunk-Konto als Bezahlverfahren angeboten. Bisher wurde nur die
Bezahlung mit einer Kreditkarte mglich. Auch Kunden, die bereits Apps
im Android Market mit einer Kreditkarte bezahlt haben, sollen die
Zahlungsart ndern knnen. Fr Telekom-Kunden entstehen durch die
Abrechnung ber das Mobilfunkkonto keine Zusatzkosten. Die Telekom
plant die Einfhrung dieses Service nach eigenen angaben auch fr
andere App Markets.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Huawei bringt ein 7-Zoll Honeycomb Tablet nach Deutschland

Huawei hat ein neues Tablet vorgestellt, das demnchst in Deutschland
erhltlich sein soll. Das Huawei MediaPad hat ein 7-Zoll (17,8cm)
Touchscreen und arbeitet mit dem Android-Betriebssystem 3.2 Honeycomb.
Ein Highlight des neuen Tablets ist das Display des 395 Gramm leichten
MediaPads, welches neben der Standardauflsung von 1.076 x 600 Pixel
auch einen HD-Mode mit 1.280 x 800 Pixel liefert. Zur weiteren
Ausstattung gehren ein 1,2 GHz Dual Core Prozessor sowie 8 GB interner
Speicher, welcher sich mit einer microSD Speicherkarte um bis zu 32 GB
erweitern lsst. Das Huawei MediaPad soll ab Ende November 2011 zu
einem Preis von 399 Euro erhltlich sein.

Huawei MediaPad: Technische Daten
* Android 3.2 Honeycomb
* 7-Zoll (17,8cm) LCD Display, 1280x800 Pixeln Auflsung
* 190 x 124 x 10,5mm groes Gehuse, 395 Gramm Gewicht
* 1,2 GHz Dual Core Prozessor
* 5 Megapixel-Autofokus-Kamera, 1,3 Megapixel Kamera vorne
* WLAN (802.11 b/g/n), Bluetooth 2.1, GPS/A-GPS
* 3,5mm Stereo Audio-Anschluss
* 4.100 mAh Li-Polymer Akku, bis zu 6 Stunden Laufzeit

- Huawei: http://tarif4you.de/goto/a/Huawei

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Samsung Galaxy Note ab sofort erhltlich

Das Samsung Galaxy Note Smartphone ist ab sofort in Deutschland
erhltlich. Das teilte der Hersteller jetzt mit. Das Android-Gert
vereint Vorteile eines Smartphones und Tablets: Das 5,29-Zoll (13,44cm)
groe HD Super AMOLED-Display lsst sich sowohl mit dem Finger als auch
mit dem integrierten Stift, von Samsung S Pen genannt, bedienen.
Angetrieben wird das Galaxy Note von einem 1,4 GHz Dual-Core-Prozessor
und nutzt als Betriebssystem Android 2.3. Dank seiner Gre eignet sich
das Gert sowohl zum Bcher-Lesen als auch als ein digitaler
Notizenblock. Entsprechend bietet das Galaxy Note auch eine S-Memo App
fr handschriftliche Notizen und Skizzen mit dem Stift sowie einen
S-Planner mit einem Kalender und einer To-Do-Liste. Fr eine schnelle
Internetverbindung sorgen HSPA+ mit bis zu 21 MBit/s sowie WLAN im
n-Standard. Auerdem ist das Samsung Galaxy Note mit 16 GB
Speicherplatz ausgestattet und kann per microSD-Karte um bis zu 32 GB
erweitert werden. Das neue Smartphone ist ab sofort zum empfohlenen
Verkaufspreis von 699 Euro in Deutschland erhltlich. Bei diversen
Online-Hndlern ist das Smartphone bereits deutlich gnstiger zu haben.

Technische Daten des Samsung Galaxy Note
* Android 2.3 Smartphone
* 1,4 GHz Dual Core Prozessor
* 5,29-Zoll (13,44 cm) Touchscreen, Super AMOLED-Technologie, 1280x800 Pixel
* Bedienung ber Stift- und Fingereingabe mglich
* 8,0 Megapixel-Kamera mit Fotolicht; 2,0 Megapixel-Frontkamera
* 16 GB interner Speicher, microSD-Steckplatz (bis zu 32 GB)
* HSPA+ (bis zu 21 MBit/s Download, 5,76 Mbit/s Upload), UMTS, EDGE, GPRS
* WLAN 802.11 a/b/g/n, Bluetooth v3.0, USB 2.0, GPS
* 147 x 83 x 9,65 mm; 178 Gramm
* Li-Ion Akku, 2.500 mAh


- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> blauworld: Gnstiger in die Trkei und nach Asien telefonieren

Der Mobilfunkanbieter blauworld.de senkt die Preise fr Anrufe ins
Ausland. Vom 1. November bis 31. Dezember 2011 telefonieren Kunden von
blauworld gnstiger in mehrere Lnder, darunter in die Trkei,
Thailand, China, Indien und Vietnam. Insgesamt sind billigere Gesprche
in 9 Lndern mglich.    

Die zeitlich begrenzte Preisaktion gilt fr Anrufe in die Trkei, nach
Thailand, China, Indien, Indonesien, Pakistan, Sri Lanka, Vietnam und
Hong Kong. Dabei werden die gleichen Aktionspreise sowohl fr Anrufe
ins Festnetz als auch in Mobilfunknetze der Aktionslnder berechnet.
Die Kunden telefonieren im Aktionszeitraum 1.11. bis 31.12.
beispielsweise fr 6 Cent pro Minute in die Trkei oder nach Vietnam,
Pakistan und Thailand. Fr Anrufe nach China, Hong Kong und Indien
werden 3 Cent pro Minute berechne und Gesprche nach Indonesien und Sri
Lanka sollen 9 Cent pro Minute kosten. Nach Aktionsende gelten dann
wieder die Standard-Tarife von bis zu 16 Cent pro Minute fr Anrufe in
diese Lnder. Die einmalige Verbindungsgebhr fr jedes aus Deutschland
ins Ausland abgehende Gesprch betrgt unverndert 15 Cent und gilt
auch fr Anrufe in Aktionslnder.

blauworld Kunden telefonieren ohne Vertragsbindung, Mindestumsatz und
Grundgebhr von Deutschland aus ab 4,9 Cent pro Minute in ber 220
Lnder mit ihrem Handy. Innerdeutsche Verbindungen und SMS kosten
einheitlich 15 Cent pro Minute in alle Netze; ebenso jede SMS ins
auslndische Netz. Gesprche von blauworld zu blauworld werden mit
5 Cent pro Minute abgerechnet. Die einmalige Verbindungsgebhr fr
jedes ins Ausland abgehende Gesprch betrgt 15 Cent.

Das blauworld-Startpaket mit SIM-Karte ist online, in allen E-Plus- und
Base-Shops, im Lebensmitteleinzelhandel und in vielen Call-Shops fr
9,90 Euro erhltlich. Jeder Neukunde erhlt beim Startpaket-Kauf 10
Euro Guthaben: 7,50 Euro Startguthaben sofort bei Aktivierung der
SIM-Karte und weitere 2,50 Euro bei der ersten Guthaben-Aufladung.

- blauworld: http://tarif4you.de/goto/p/blauworld

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> BASE bietet Minuten-Paket fr Anrufe ins Ausland an

Die E-Plus Flatrate-Marke BASE fhrt im November eine neue Tarifoption
fr Anrufe ins Ausland ein. Mein Base Kunden bekommen mit der
Auslands-Flat 400 fr 10 Euro/Monat bis zu 400 Minuten zum Telefonieren
ins Festnetz von sieben europischen Lndern: Polen, Trkei, Russland,
Italien, Griechenland, Spanien und Portugal.

Die Inklusivminuten knnen flexibel fr Anrufe in diese Lnder genutzt
werden. Die Gesprche werden im Minutentakt abgerechnet. Fr Gesprche
in diese Lnder auerhalb der Option gelten die blichen Mein BASE
Auslandspreise, zum Beispiel 39 Cent/Minute zzgl. 75 Cent pro Gesprch
fr Anrufe in die Reisevorteil-Lnder und Rest Europa/Nordamerika.
Anrufe in die Mobilfunknetze der 9 Lnder sowie zu Sondernummern und
(Mehrwert-)Diensten sind von den Inklusivminuten ausgeschlossen. Nicht
genutzte Inklusiveinheiten verfallen am Monatsende.

Die neue Option kann ohne Zusatzkosten monatlich gebucht oder wieder
abgewhlt werden und ist in den Grundtarifen Mein BASE, Mein BASE ADAC
und BASE Professional verfgbar. Auerdem lsst sich die Auslands-Flat
400 Option mit allen anderen Mein BASE Optionen kombinieren und zhlt
auch im Rahmen der aktuellen 3 fr 2 Aktion, bei der Neukunden bei
drei gebuchten Flatrates die gnstigste drei Monate lang kostenlos
nutzen.

- BASE: http://tarif4you.de/goto/p/base

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



SONSTIGES

>> Bundesnetzagentur geht gegen Fax-Spam vor

Die Bundesnetzagentur ist jetzt gegen als Swiss Money Report bekannte
Spam-Faxe vorgegangen. Wie die Behrde am Dienstag mitteilte, wurden
alle deutschen Netzbetreiber aufgefordert, soweit es ihnen technisch
mglich ist, eingehende Verbindungen sowie die Erreichbarkeit von
insgesamt sechs auf den Faxen angegebenen auslndischen Rufnummern zu
unterbinden. Diese netzseitige Sperrung soll die Verbraucher vor einer
massiven Belstigung durch derartige Werbefaxe mit Auslandsbezug
schtzen, so Prsident der Bundesnetzagentur Matthias Kurth.

Hintergrund zum Swiss Money Report

Der Swiss Money Report ist ein Fax-Newsletter mit
Brseninformationen. Inhalt der Werbefaxe ist nach Angaben der
Bundesnetzagentur stets eine Kaufempfehlung fr eine bestimmte Aktie,
zu der angeblich ein Kursanstieg erwartet wird. Nach den der
Bundesnetzagentur vorliegenden Beschwerden wird dieser Fax-Newsletter
mehrmals pro Woche versendet. Als Kontaktrufnummern sind stets
auslndische Rufnummern angegeben. Zudem enthalten die Werbefaxe den
Hinweis auf die Mglichkeit zur Abmeldung des Fax-Newsletters per
E-Mail bzw. im Internet.

Nach den Angaben der betroffenen Verbraucher hat die Rcksendung eines
Faxes an eine der Kontaktrufnummern sowie die Versendung einer E-Mail
mit der Angabe, keine weiteren Faxe erhalten zu wollen, keinen Erfolg
gebracht. Der Fax-Newsletter wurde weiterhin in hoher Stckzahl
zugesandt. Da dies hufig zur Nachtzeit geschah, wurden insbesondere
Verbraucher, die nur eine Leitung fr Telefon und Faxgert nutzen,
durch das Klingeln massiv belstigt.

Sperrung von auslndischen Rufnummern bei deutschen Netzbetreibern

Die Vorschriften des Telekommunikationsgesetzes (TKG) ermglichen der
Bundesnetzagentur in erster Linie ein Einschreiten bei rechtswidrig
genutzten nationalen Rufnummern. Hier kann die Bundesnetzagentur unter
anderem gegenber dem Netzbetreiber, in dessen Netz diese Rufnummer
geschaltet ist, die Abschaltung der Rufnummer anordnen. Gegenber
auslndischen Netzbetreibern ist dies jedoch nicht mglich.

Auch in Zusammenarbeit mit verschiedenen auslndischen
Regulierungsbehrden konnte weder der Urheber ermittelt noch die
massenhafte Versendung der unverlangten Werbefaxe unterbunden werden,
so die Bundesnetzagentur. Daher wurde im Rahmen eines Musterverfahrens
die Sperrung der von den Rufnummern eingehenden und der zu diesen
Rufnummern ausgehenden Verbindungen angeordnet. Vorausgegangen war eine
Untersuchung, ob eine solche Anordnung technisch umsetzbar ist. Nach
Angaben der Bundesnetzagentur habe die Mehrheit der Netzbetreiber
sowohl die eingehenden Verbindungen von den bekannten auslndischen
Rufnummern als auch deren Erreichbarkeit unterbunden.

Quelle: Mitteilung der Bundesnetzagentur.

- http://tarif4you.de/goto/a/Bundesnetzagentur

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Bundestag beschliet neues Telekommunikationsgesetz

Der Bundestag hat am Donnerstag die Novelle des
Telekommunikationsgesetzes (TKG) verabschiedet. Im neuen Gesetz,
welches nach einer Zustimmung im Bundesrat zum 1. Mrz 2012 in Kraft
treten soll, sind unter anderem viele Verbesserungen fr Verbraucher
enthalten. So sollen hotline-Warteschleifen knftig kostenlos sein, fr
Call by Call soll es knftig immer eine Tarifansage geben und der
Wechsel eines Telefon- oder DSL-Anschlusses soll schnell erfolgen. Wir
haben die aus Verbrauchersicht wichstigsten Neuregelungen fr Sie
zusammengefasst.

Kostenlose Warteschleifen

Mit dem neuen Telekommunikationsgesetz sollen Telefonkunden besser vor
teuren Warteschleifen bei Servicerufnummern geschtzt werden. So sollen
die Warteschleifen nach einem bergangszeitraum von einem Jahr nach
Inkrafttreten des Gesetzes komplett kostenlos sein. Dies soll zumindest
fr die so genannten Servicerufnummern gelten. Bei Hotlines, die ber
eine herkmmliche Ortsnetzrufnummer oder Mobilfunknummer erreichbar
sind sowie bei pauschal pro Gesprch abgerechneten Hotlines ist die
Berechnung der Wartezeit weiterhin erlaubt. Auerdem muss der Anrufer
ber die Kosten und die voraussichtliche Wartezeit informiert werden.
Gleiche Regelungen sollen auch fr die Wartezeit bei einer
Weiterleitung zu einem anderen Gesprchspartner gelten, wobei hier die
technische Umsetzung problematisch sein kann.

Wechsel des Telefonanbieters innerhalb eines Tages

Auch beim Telefonanbieterwechsel gibt es fr die Kunden positive
Vernderungen: Die Umschaltung auf den neuen Anbieter muss knftig
innerhalb eines Kalendertages erfolgen. Kommt es dabei zu Problemen,
muss der alte Anbieter dafr sorgen, dass die Versorgung des Kunden
weiterhin gewhrleistet ist. Allerdings sind im Gesetz keine Sanktionen
vorgesehen, fr den Fall dass die Anbieter sich nicht an diese Regelung
halten.

Keine neue Anschluss-Mindestlaufzeit beim Umzug

Auch beim Umzug haben Kudnen knftig mehr Rechte. So sollen die alten
Telefon- und Internet-Anschlsse knftig mitgenommen werden, ohne dass
dessen Mindestlaufzeit von vorne beginnt. Kann der Anbieter den
gleichen Anschluss zu gleichen Bedingungen am neuen Wohnort nicht
anbieten, kann der Kunde den Vertrag mit einer Frist von drei Monaten
auerordentlich kndigen. Wird der Anschluss am neuen Wohnort
fotgefhrt, kann der Anbieter die Kosten des Umzuges berechnen; diese
drfen allerdings nicht hher sein, als die Schlatung eines neuen
Anschlusses.

Eine weitere Neuerung betrifft die Mobilfunkkunden. So knnen
Handynutzer ihre Rufnummer knftig bereits vor dem Vertragsende zu
einem anderen Anbieter portieren. Allerdings wird damit der bisherige
Vertrag nicht beendet, so dass die bisherige Rufnummer zwar bereits
beim neuen Anbieter genutzt werden kann, der Kunde jedoch eine Zeit
lang zwei Vertrge gleichzeitig zahlen muss.

Tarifansage bei Call by Call Gesprchen

Bei Call-by-Call mssen alle Anbieter knftig eine Tarifansage vor dem
Gesprch schalten. Bisher geschieht dies nur auf freiwilliger Basis.
Welche Anbieter aktuell eine Tarifansage schalten, ist zum Beispiel in
unserer Tarifansage bersicht zu sehen. Auch bei Internet-by-Call
Verbindungen soll eine Preisinformation geschaltet werden. Da hier
keine Ansage mglich ist, wird hier auf die Darstellung des Preises im
Internetbrowser zurckgegriffen.

Sperrung von Rufnummern und Diensten

Mit einer weiteren nderung des Gesetzes sollen Kunden knftig
bestimmte Runfummernbereiche nicht fr Anrufe aus dem Festnetz sonderna
uch aus den Mobilfunknetzen sperren knnen. Weiterhin sollen
Mobilfunkkunden knftig die Bezahlfunktion bei Handys sperren lassen,
indem sie bei ihrem Netzbetreiber eine Sperrung fr die Identifizierung
des Mobilfunkanschlusses verlangen. Bisher ist es im so genannten
WAP-Billing Verfahren mglich, Dienstleistungen ber die
Mobilfunkrechnung abzurechnen, welche beim Internetzugang mit dem Handy
genutzt werden knnen. Knftig soll dies kostenlos beim
Mobilfunkanbieter gesperrt werden knnen.


Das neue Telekommunikationsgesetz (TKG) wurde am Donnerstag im
Bundestag durch die Koalition verabschiedet; die Opposition stimmte
dagegen. Damit das neue Gesetz wie vorgesehen am 1. Mrz 2012 in Kraft
treten kann, muss es noch das Bundesrat passieren. Da die Regierung
hier keine Mehrheit hat, muss damit gerechnet werden, dass es noch
einige nderungen im Gesetz geben kann.


- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 06. November 2011.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder
jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert
hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im
Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:
http://www.tarif4you.de/
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Copyright (C) 1998-2011, tarif4you.de , Dsseldorf
Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist
hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter
wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr
die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~