Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 49/2004

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de                                 Newsletter 49/2004 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                     05. Dezember 2004 |
+-===================================================================-+

Willkommen zu unserem heutigen Newsletter!

Kurz vor Jahresende locken viele DSL-Anbieter neue Kunden mit
attraktiven Einsteiger-Aktionen: Keine Einrichtungsgebhr fr einen
neuen DSL-Anschluss sowie WLAN-Router ab 0,- Euro sind derzeit gang
und gbe. Eine Auflistung der neuen und verlngerten Aktionen finden
Sie in diesem Newsletter.

Auerdem in dieser Ausgabe:
+++ Viele neue Call-by-Call Preise +++ Neue Internet-by-Call und
DSL-Tarife +++ Nikolaus-Aktion mit Gratis-SMS bei Vodafone +++
SMS-Versand von Telefonzellen aus +++ und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - Tele2: Gnstige Ortsgesprche bis Ende Januar 2005
  - Viele neue Minutenpreise fr Inlandsferngesprche
  - Neue gnstige Minutenpreise fr Anrufe zu Handys
  - T-Com senkt Preise fr Anrufe in Mobilfunknetze
  - fon4u: Preissenkungen und neue Taktung bei 01053

INTERNET
  - freenet: iPhone mit verbesserter VoIP-Software
  - Avego: Internet-by-Call Tarife mit Preisgarantie
  - Arcor: Kein Einrichtungspreis bis Ende des Jahres
  - Tiscali: DSL-Flatrate mit VoIP zum Pauschalpreis
  - GMX: DSL-Wechsleraktion mit 100 Euro Startguthaben
  - meOme und 01019 mit neuen Internet-by-Call Preisen
  - Neue und verlngerte DSL-Aktionen im Dezember
  - justDSL: Neuer Anbieter mit reinen Breitband-Zugang

MOBILFUNK
  - Tangens: Neuer Pay to Call-Handy-Tarif gestartet
  - o2 will Anfang 2006 i-mode in Deutschland anbieten
  - E-Plus bietet Samsungs erstes i-mode Handy S341i an
  - Vodafone schenkt seinen Kunden zu Nikolaus 1.000 SMS

SONSTIGES
  - Statistik: Telefonieren war im November 2004 gnstiger
  - RegTP setzt maximalen Preis fr Rufnummermitnahme
  - T-Com: SMS-Versand von ffentlichen Telefonen aus
  - Verbot fr Telekom-Telefone mit Call-by-Call-Sperre

-----------------------------------------------------------------------

+-==================== Das Weihnachtsgewinnspiel ====================-+

 24 Trchen und jede Menge toller Preise warten auf Sie.
 Hinter jedem Trchen verbirgt sich ein attraktiver Preis,
 der gewonnen werden will...
 Also: Trchen ffnen, mitspielen. Glck haben, und gewinnen!

 Jetzt mitmachen: http://www.tarif4you.de/xmas/

 Wir wnschen Ihnen viel Spa beim Trchenffnen
 und wunderschne Feiertage!
 
+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> Tele2: Gnstige Ortsgesprche bis Ende Januar 2005

Tele2 verlngert seine Aktion fr gnstige Ortsgesprche ber die
Vorwahl 01013. Noch bis mindestens Ende Januar 2005 sollen Anrufe
ins eigene Ortsnetz montags bis freitags von 19 bis 07 Uhr sowie am
Wochenende und Feiertagen rund um die Uhr gnstige 0,98 Cent/Minute
kosten. Fr Ortnetzgesprche an Werktagen von 07 bis 19 Uhr bietet
Tele2 weiterhin den vergleichsweise teuren Tarif von 3,09 Cent/Min.
Abrechnung erfolgt wie immer im Minutentakt.



>> Viele neue Minutenpreise fr Inlandsferngesprche

Wie eigentlich jede Woche, gab es auch in den Vergangenen Tagen viele
Preisnderungen fr Anrufe ins deutsche Festnetz. Hier ist eine kurze
Zusammenfassung der neuen Preise.

01066:
Montags bis Freitags von 09 bis 18 Uhr werden 1,99 Cent/Min und in
der restlichen Zeit sowie am Wochenende ganztgig - 2,7 Cent/Min
berechnet. Damit wird der gnstige Tarif von 1,28 Cent/Min werktags
von 16 bis 18 Uhr gestrichen.

callandoFon/01075:
In der Businesstime, also Mo-Fr 09-12 Uhr und 16-18 Uhr, werden
gnstige 1,29 Cent/Min fr Anrufe ins deutsche Festnetz berechnet.
Samstags und sonntags von 12 bis 19 Uhr werden 0,99 Cent/Min fllig.
In der restlichen Zeit fallen teure 3,79 Cent/Min an.

01015/Maestro:
Seit Mittwoch, den 01.12.2004, werden montags bis freitags von 16 bis
18 Uhr gnstige 1,2 Cent/Minute berechnet. Andere Minutenpreise
blieben unverndert.

Talkline ID/01050:
Ab Montag, den 06. Dezember 2004 hebt der Call-by-Call Anbieter
seine Minutentarife fr Gesprche am spten Abend an. Montags bis
freitags zwischen 21 und 24 Uhr kostet die Gesprchsminute dann 1,99
Cent. Bisher wurden zu dieser Zeit gnstige 0,84 Cent/Min berechnet.
Andere Minutenpreise bleiben vorerst unverndert.

01038:
Fr Ortsgesprche werden seit Samstag, den 04.12.2004, gnstige
0,96 Cent/Minute an allen Wochentagen rund um die Uhr berechnet.
Ortsgesprche ber die Vorwahl 01038 sind nach Angaben des Anbieters
in etwa 80% der deutschen Ortsnetze mglich.
Bei Ferngesprchen werden Montags bis Freitags werden von 18-08 Uhr
2,88 Cent/Min statt bisher 2,48 Cent/Min berechnet. Am Wochenende
steigt der Minutenpreis von bisher 0,75 Cent auf immer noch gnstige
0,96 Cent.

Bei maxTEL (0190.084) werden fr Anrufe zu deutschen Handys 15,4 Cent
pro Minuten rund um die Uhr fllig.

Ach bei 01071 werden einheitlich 15,4 Cent/Minute fr alle Handy-Netze
berechnet.

Alle hier genannten Anbieter rechnen Anrufe ins deutsche Festnetz im
Minutentakt ab.



>> Neue gnstige Minutenpreise fr Anrufe zu Handys

smart79 senkte zum Mittwoch, den 01.12.2004 seinen Preis fr Gesprche
in die nationalen Mobilfunknetze. Der Call-by-Call Anbieter mit der
Vorwahl 0190-079 berechnet dann rund um die Uhr gnstige 15,4 Cent pro
Minute. Abrechnung erfolgt im Minutentakt. 

Noch gnstiger wird es bei 01056: Zum 01. Dezember sinkt der Preis fr
Anrufe in alle deutsche Mobilfunketze montags bis freitags von 08 bis
18 Uhr auf 13,2 Cent/Minute. In der restlichen Zeit bleibt es bei 14,5
Cent/Minute. Allerdings erfolgt die Abrechnung dieser Gesprche bei
01056 im etwas ungnstigen 4-Minuten-Takt.

Bei 01066 kosten Anrufe in die Netze von T-Mobile und Vodafone jetzt
15,49 Cent/Minute. Fr Anrufe in die Netze von E-Plus und o2 werden
18,99 Cent/Minute fllig.

callandoFon berechnet ber die Vorwahl 01075 fr Anrufe in alle
deutsche Mobilfunknetze 19,99 Cent/Minute rund um die Uhr.

Auch bei 01038 gibt es nderungen bei Anrufen in deutsche
Mobilfunknetze. Werktags werden von 07 bis 22 Uhr 15,4 Cent/Min und
sonst 18,4 Cent/Min berechnet. Am Wochenende bleibt der Minutenpreis
von 15,5 Cent unverndert.

Bie auf 01056 rechnen alle anderen hier genannten Anbieter Gesprche in
deutsche Mobilfunknetze im Minutentakt an.



>> T-Com senkt Preise fr Anrufe in Mobilfunknetze

Die Deutsche Telekom / T-Com senkt zum 15.12.2004 die Preise fr
Verbindungen aus ihrem Festnetz in die vier deutschen Mobilfunknetze.
Damit gibt T-Com die in Verhandlungen mit den Mobilfunkbetreibern
erzielten Senkungen der Terminierungsentgelte an die Festnetz-Kunden
weiter, so das Unternehmen.    

Im Standardtarif gelten dann folgende Konditionen: Fr Verbindungen
in die Mobilfunknetze von T-Mobile (D1) und Vodafone (D2) werden ab
diesem Zeitpunkt 23,2 Cent/Minute statt bisher 24,6 Cent berechnet.
Fr Verbindungen in die Mobilfunknetze von E-Plus und o2 Germany
sinkt der Preis von derzeit 29,2 Cent auf 25,7 Cent pro Minute.

Fr die Spartarife T-Net xxl und T-ISDN xxl oder bei T-Net- und
T-ISDN-Anschlssen in Verbindung mit dem zustzlichen Spezialtarif
AktivPlus xxl gelten folgende Konditionen: Fr Verbindungen in die
Mobilfunknetze von T-Mobile (D1) und Vodafone (D2) werden 17,9 Cent
je angefangene Minute statt bisher 20 Cent berechnet. Fr Verbindungen
in die Mobilfunknetze von E-Plus und o2 Germany sinkt der Preis von
derzeit 24,6 Cent auf 19,9 Cent je angefangene Minute.    



>> fon4u: Preissenkungen und neue Taktung bei 01053

Zum Samstag, den 04.12.2004, senkte der Call-by-Call Anbieter fon4U
mit der Vorwahl 01053 seine Minutenpreise fr Anrufe in 70 Auslands-
ziele. Dazu gehren unter anderem diese Lnder (Preise in Cent/Min):

Albanien - 10,3; Bolivien - 7,1; Chile - 1,7; Indien (Mobil) - 10,9;
Kamerun - 16,9; Monaco - 3,9; Namibia - 9,2; Sdafrika - 5,2;
Tunesien (Mobil) - 18,3; Weirussland (Mobil) - 18,6.

Die Preise gelten rund um die Uhr und sind zeitlich nicht befristet.

Eine weitere nderung war nur am Rande der Mitteilung des Anbieters zu
erkennen: Die Abrechnung erfolgt ab Samstag, den 04.12., dann wie
folgt: Die erste Gesprchsminute wird minutengenau abgerechnet, danach
erfolgt die Abrechnung im 4-Minutentakt. Bisher wurde die erste Minute
im 1-Sekunden-Takt abgerechnet, was vor allem fr kurze Gesprche sehr
vorteilhaft war.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



INTERNET

>> freenet: iPhone mit verbesserter VoIP-Software

Die freenet.de AG bietet ab sofort eine neue Version ihres
Software-Telefons iPhone an. freenet iPhone Kunden erhalten mit dieser
Version automatisch eine Benachrichtigung ber neue E-Mails und neue
Faxe in ihrem freenet.de E-Mail-Office.

Neu eingegangene E-Mails und Faxe, die sonst ber das freenet.de
E-Mail-Office abrufbar sind, werden jetzt auch im Display der neuen
freenet iPhone Software angezeigt. Die Software funktioniert mit den
Betriebssystemen Windows 2000 oder Windows XP.

Mit dieser Software-Version fr das Voice-over-IP-Angebot des Hamburger
Unternehmens wachsen Telefonie und die klassische Internetwelt nher
zusammen, so der Anbieter.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=iPhone



>> Avego: Internet-by-Call Tarife mit Preisgarantie

Ab dem 1.12.2004 startet Avego zwei neue Tarife fr die Internet-
-Einwahl mit Modem oder ISDN. Das besondere an den S-Klasse
genannten Tarifen ist die garantierte Mindestlaufzeit, innerhalb
derer keine Preiserhhung stattfindet.

Die Tarifgarantie gilt unter der Voraussetzung, dass sich innerhalb
des jeweils angegebenen Garantiezeitraums weder die Mehrwertsteuer
noch die Interkonnektgebhren erhht werden oder andere, den
Einkaufspreis verndernde regulatorische Manahmen eintreten, so das
Unternehmen. Vor Ablauf der jeweils garantierten Zeit sollen mgliche
nderungen rechtzeitig kommuniziert werden.

Zum Start des neuen Angebotes gibt es zwei Tarife: Bei S1 werden ber
die Einwahlnummer 019351908 rund um die Uhr 0,89 Cent/Min berechnet.
Im zweiten Tarif, der logischerweise S2 heit, werden montags bis
freitags von 08 bis 18 Uhr 0,63 Cent/Min und sonst 2,99 Cent/Min
berechnet. Die Einwahlnummer hier ist die 019351900. Benutzername
ist bei beiden Tarifen avego, Passwort - online.

Bei beiden Tarifen wir keine Einwahlgenr berechnet. Die Abrechnung
erfolgt jeweils im Minutentakt. Die Tarifgarantie gilt fr beide
Tarife zunchst bis zum 31.12.2005.

Ein hnliches Tarifmodell mit Preisgarantie hat auch avivo Mitte
November eingefhrt.

- Avego: http://go.tarif4you.de/go.php?p=avego



>> Arcor: Kein Einrichtungspreis bis Ende des Jahres

Arcor verlangt weiterhin keine Einrichtungspreise fr DSL und ISDN.
Wer sich bis Ende des Jahres fr einen DSL- oder ISDN-Anschluss von
Arcor entscheidet, wechselt kostenfrei.

Einen Arocor-ISDN-Anschluss gibt es mit Arcor-DSL und 1.000 MB Frei-
volumen fr insgesamt ab 29,95 Euro/Monat, je nach DSL-Anschluss mit
bis zu 1-, 2- oder 3- Megabit pro Sekunde (Downstream).
Eine DSL-Flatrate kostet 9,95 Euro extra. Fr eine zustlziche
Monats-Pauschale 19,95 Euro/Monat telefonieren ARcor-ISDN-Kunden
beliebig viele Orts- und Ferngesprche im deutschen Festnetz.     

Wer bis 31. Dezember 2004 einen Arcor-DSL-Vertrag abschliet, spart
den Einrichtungspreis von 99,95 Euro und bekommt kostenlos ein
DSL-Modem (UVP des Herstellers 99,95 Euro). Mit dem Kombigert
DSL-WLAN-Modem 100 fr 29,95 Euro (UVP 249,95) spart man sogar
220 Euro. Darin enthalten sind ein WLAN-DSL-Modem mit integrierter
Firewall und ein 4-Port-Router. DSL-Einsteiger erhalten eine
Software, mit der sie ein WLAN-Modem einfach konfigurieren knnen.

Eine andere November-Aktion wird allerdings nicht verlngert. So ist
es nur noch bis zum 30.11.2004 mglich, Arcor-DSL mit 2 MBit/s ohne
Aufpreis von 5,- Euro/Monat zum 1-MBit/s-Anschluss zu bekommen, wenn
man gleichzeitig Telefon-Flatrate und DSL-Flatrate bestellt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Arcor



>> Tiscali: DSL-Flatrate mit VoIP zum Pauschalpreis

Ab dem 1. Dezember 2004 bietet Tiscali als erster Internet Service
Provider in Deutschland eine DSL-Flatrate inklusive Voice-Flatrate an.

Tiscali DSL Flat Surf & Phone ermglicht Kunden das Surfen sowie das
Telefonieren ins deutsche Festnetz zum monatlichen Pauschalpreis von
28,80 Euro. Auerdem wird eine Aktivierungsgebhr von 29,90 Euro
fllig. Diese entfllt fr DSL-Neueinsteiger bei Bestellung bis zum
31.12.2004. Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es bei diesem Angebot
nicht.     

Gesprche in Mobilfunknetze (23,9 Cent/Min) und ins Ausland (ab
4,9 Cent/Min) werden separat und minutengenau abgerechnet. Das
Telefonieren ist sowohl per Voice-over-IP (VoIP) ber das Internet
als auch ber das Festnetz mglich. Dazu wird ein normales Telefon
an die im Angebot enthaltene Fritz!Box Fon von AVM angeschlossen.
Verbindungen zu Sonder- und Notrufnummern werden durch eine
entsprechende Einstellung der Fritz!Box Fon ausschlielich ber
den normalen Telefonanschluss gefhrt.

Die Fritz!Box Fon, die auch von anderen DSL-Anbieter fr deren
VoIP-Angebote bereitgestellt wird, ist ein DSL-Modem, Router mit
Firewall und eine Mini-TK-Anlage in einem. Es bietet zwei Anschlsse
fr analoge Telefone und Anrufbeantworter sowie je ein USB- und
LAN-Anschluss fr die Verbindung zum PC. Die Box wird kostenlos zu
Tiscali DSL Flat Surf & Phone angeboten. Allerdings berechnet
Tiscali einmalig 14,18 Euro fr Porto und Versand per Nachnahme.

Auerdem im Angebot enthalten sind bis zu 60 E-Mail-Adressen,
6 E-Mail-Boxen mit jeweils 20 MB Speicherplatz, bis zu 120 MB
Speicherplatz fr die eigene Homepage sowie ein Jahr lang Norton
Internet Security. Fr die Norton Internet Security werden nach
Ablauf der 12 Monate 4,95 Euro/Monat als Abonnement berechnet.
Der Dienst ist allerdings jederzeit im Kundencenter kndbar.

Die DSL-Flatrate basiert auf einem T-DSL 1000 Anschluss von T-Com,
durch den weitere Kosten von 16,99 Euro/Monat entstehen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=Tiscali



>> GMX: DSL-Wechsleraktion mit 100 Euro Startguthaben

Neben der laufenden Aktion fr Neueinsteiger, startet GMX jetzt eine
Aktion fr sogenannte Wechsler. Wer einen GMX DSL Internetzugangstarif
neu bestellt und seinen T-DSL-Anschluss behlt, erhlt ein
Startguthaben von 100 Euro. Das Startguthaben kann innerhalb der
ersten drei Monate versurft werden.

Das Angebot gilt bei Bestellung der Tarife DSL_2000 (2.000 MB Frei-
volumen) und DSL_30h (30 Freistunden) fr jeweils 3,99 Euro/Monat,
DSL_5000 (5.000 MB Freivolumen) und DSL_80h (80 Freistunden) fr
jeweils 9,99 Euro/Monat sowie fr die DSL_FlexiFlat (bis 10.000 MB
Freivolumen bzw. ab 10.000 MB Freivolumen) fr 14,99 Euro/Monat bzw.
34,99 Euro/Monat. 

Auerdem werden als Zusatzoptionen kostenlose Hardware und
Internet-Telefonie angeboten: Ab dem Tarif GMX DSL_5000 beinhaltet das
Wechslerpaket einen kostenlosen WLAN-Router, die FRITZ!Box SL WLAN von
AVM. Unabhngig vom gewhlten DSL-Zugangstarif gibt es auf Wunsch die
FRITZ!Box SL WLAN mit eingebautem Phoneboard fr Internet-Telefonie
zum Aufpreis von 29,90 Euro. Damit wird auch Internet-Telefonie
(Voice over IP, VoIP) mglich.

Fr Gesprche innerhalb des GMX VoIP-Netzes (zu anderen GMX-VoIP
Nutzern und zu 1&1-VoIP-Nutzern) fallen keine Kosten an. Fr Gesprche
ins deutsche Festnetz wird rund um die Uhr 1,0 Cent/Minute berechnet,
Auslandsgesprche kosten ab 4,9 Cent pro Minute. 

Das Angebot gilt nur fr Kunden, die in den letzten drei Monaten keine
GMX DSL-Kunden waren. Die Mindestvertragslaufzeit betrgt 12 Monate.
Voraussetzung fr die Nutzung der GMX DSL-Tarife ist ein bestehender
T-DSL-Anschluss der Deutschen Telekom / T-Com.   

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=GMXdsl



>> meOme und 01019 mit neuen Internet-by-Call Preisen

Die meOme AG hat nderungen im Bereich ihrer Schmalband-Tarife in
der Nacht zum 02. Dezember 2004 bekannt gegeben. Demnach Werden bei
den Tarifen smart24, smart9 sowie aktiv12 die Preise gesenkt, die
Zeitzonen bleiben unverndert. Beim Tarif super9 gibt es eine Preis-
und Zeitzonennderung. Fr die Tarife aktiv9 und x-treme gelten
Preis- und Einwahlentgeltsenkungen und genderte Zeitstrukturen.

nderungen gibt es auch bei 01019.net, und zwar bei so gut wie allen
Tarifen.

Alle Details finden Sie unter:
http://www.tarif4you.de/news/n12034.html

- meOme: http://go.tarif4you.de/go.php?a=meOme
- 01019.net: http://go.tarif4you.de/go.php?a=01019net



>> Neue und verlngerte DSL-Aktionen im Dezember

So gut wie alle DSL-Provider haben ihre bisherigen DSL-Aktionen bis
mindestens Ende des Jahres verlngert. Einige haben es bereits vor
Wochen bekannt gegeben, andere kndigen attraktive Aktionen fr
DSL-Neueinsteiger erst jetzt an. Hier ist eine Zusammenfassung der
in den letzten Tagen eingefhrten DSL-Angebote fr Neukunden.

Der Hamburger Internet Provider 1click2surf verlngert sein
DSL-Erffungs-Angebot bis zum 31.12.2004. 1click2.dsl bietet den
Kunden hier in seinen Volumentarifen jeweils eine dreimonatige
Grundgebhrenbefreiung bei einer Gesamtvertragslaufzeit von 6 Monaten
an. DSL-Neueinsteiger knnen zustzlich bei einer T-DSL-Anschluss-
bestellung ber 1click2.dsl zwischen zwei Modems fr jeweils 0 Euro
(zzgl. 9,90 Euro Versandkosten) whlen. Das bisherige Angebot, welches
sich ausschlielich an DSL-Neueinsteiger richtete, wird im Dezember
allerdings nicht mehr angeboten. 

Bei QSC wird die Q-DSL: Start frei!-Aktion bis zum Jahresende
verlngert. Whrend der Aktion erlsst QSC die Bereitstellungspreise
fr die Produkte Q-DSLpro und Q-DSLmax. Diese Produkte richten sich
an Geschftskunden.

Ganz neu fr Privatkunden ist die Vario-Flat von flat2surf. Wer
weniger als 3 GB Daten im Monat bertrgt, zahlt 6,95 Euro. Zwischen
3 und 10 GB werden 16,95 Euro berechnet. Ab 10 GB Datenvolumen fallen
26,95 Euro an. Hinzu kommt eine einmalige Einrichtungsgebhr von
29,95 Euro. Die Mindestlaufzeit des Vertrages betrgt drei Monate.
Das Angebot kann mit jedem T-DSL-Anschluss oder 1XDSL- oder jedem
anderen Resale-DSL-Anschluss genutzt werden, so der Anbieter.

Weitere Einsteiger-Aktionen, bei denen neue DSL-Anschlsse ohne
Einrichtungsgebhr sowie gnstige DSL-Hardware ab 0,- Euro angeboten
werden, gibt es bei 1&1, freenet, T-Online, Arcor, GMX und Lycos.

Links zu den Angeboten:
- 1click2surf: http://go.tarif4you.de/go.php?a=1click2surf
- QSC: http://go.tarif4you.de/go.php?a=QSC
- flat2surf: http://go.tarif4you.de/go.php?a=flat2surf
- 1&1.DSL: http://go.tarif4you.de/go.php?s=1und1DSL
- freenetDSL: http://go.tarif4you.de/go.php?s=freenetDSL
- T-Online-Angebot: http://go.tarif4you.de/go.php?p=TOnlineDSLAktion
- Arcor: http://go.tarif4you.de/go.php?s=Arcor
- GMX.DSL: http://go.tarif4you.de/go.php?p=GMXdsl
- Lycos: http://go.tarif4you.de/go.php?p=LycosDSL



>> justDSL: Neuer Anbieter mit reinen Breitband-Zugang

Ein neuer Provider startet ab sofort mit gnstigen DSL-Zugngen. Bei
justDSL ist der Name das Programm. Es werden nur reine Zugnge, ohne
subventionierter Hardware und ohne weiteren Extras, wie E-Mail
Adressen oder Homepage angeboten.

Im Angebot gibt es drei reine Flatrates, ohne Zeit- und
Volumenbeschrnkung, ab 15,90 Euro im Monat. Dieser Grundpreis gilt
fr eine Flatrate am T-DSL-1000 Anschluss der T-Com bei einer
Vertragslaufzeit von sechs Monaten. Wer einen T-DSL-2000 Anschluss
hat, zahlt fr den Internet-Zugang einen Pauschalpreis von 19,90 Euro
pro Monat. Die Flatrate fr T-DSL-3000-Anschluss kostet 21,90 Euro
pro Monat.

Wer sich nicht so lange an den Anbieter binden mchte kann noch die
Vertragslaufzeit von drei oder nur einem Monat whlen. Dann werden 1,-
bzw. 2,- Euro pro Monat mehr fr die Flatrate berechnet. Auerdem
knnen Kunden bei T-DSL-2000 bzw. T-DSL-3000 die Uploadgeschwindigkeit
auf bis zu 384 kBit/s bzw. 512 kBit/s erhhen. Auf jedem Fall wird
keine Einrichtungsgebhr erhoben.     

Fr Einsteiger und Gelegenheitssurfer wird zustzlich ein DSL-by-Call
Tarif angeboten. Hier gibt es 100 MB Freivolumen monatlich bei einer
Vertragslaufzeit von einem Monat und 0,00 Euro Grundgebhr. Dieser
Tarif steht fr alle T-DSL-Varianten zur Verfgung. Jede weitere
Megabyte, ber die 100-MB-Grenze hinaus, kostet gnstige 0,29 Cent.    

Voraussetzung fr die Nutzung von justDSL ist ein T-DSL-Anschluss
der T-Com (ab 16,99 Euro/Monat zzgl. Einrichtungsgebhr bei
T-DSL-Neuanschluss und Selbstmontage von 99,95 Euro).  

Es sind keine Aktionstarife, sondern dauerhafte und verlssliche
Konditionen, so er Anbieter. Diese seien durch sehr groe
Abnahmevolumina und uerst gnstige Z-ISP-Einkaufskonditionen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=justDSL



+-===================================================================-+

 1&1 DSL: DSL-Anschluss und Zugang aus einer Hand!

 + Mit den gnstigen 1&1 DSL-Volumentarifen surfen,
   ohne auf die Uhr zu schauen!

 + Kein Bereitstellungspreis fr den DSL-Anschluss -
   99,95 EUR* sparen!

 + 0,- EUR* statt 149,- EUR fr den WLAN-Router -
   zum kabellosen Surfen im Internet!

 DSL-Einsteiger sparen damit bis zu 248,95 EUR*!

 Weitere Informationen und Online-Bestellung unter:
 http://go.tarif4you.de/go.php?s=1und1DSL

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



MOBILFUNK

>> Tangens: Neuer Pay to Call-Handy-Tarif gestartet

Mobilfunkserviceprovider Tangens erweitert mit dem Tarif
Pay to Call 50 seine Produktreihe der Mobilfunktarife,
die ohne Bonittsberprfung vermarktet werden.

Der Pay to Call 50 richtet sich an Kunden, die Ihr Handy vor allem
im privaten Umfeld nutzen. Bei einem Grundpreis von 9,95 Euro/Monat
telefoniert der Kunde fr 35 Cent/Min in der Hauptzeit (Mo-Fr 07-18
Uhr) und fr 29 Cent/Min sonst. Diese Preise gelten fr Anrufe ins
deutsche Festnetz, zu allen deutschen Handy-Netzen und zur Mailbox.
Abrechnung erfolgt im 60/1-Takt. Der Tarif wird, wie bei Tangens
blich, nur im D1-Netz angeboten.      

Bei Pay to Call 50 knnen Kunden hchtens 50 Euro im Monat
verbrauchen. Bevor diese Volumengrenze erreicht wird, erhlt der Kunde
von Tangens kostenlos eine SMS. Kostenfallen wie 0190er Rufnummern,
Abo-Dienste und Roaming-Gesprche sind fr diese Kunden gesperrt.

Ein weiterer Unterschied zu den anderen Pay to Call Tarifen: Der
Kunde muss in diesem Tarif keine Kaution bei Tangens hinterlegen.
Bei Pay to Call 100 betrgt die Kaution zum Beispiel 200,- Euro.
Es gibt auch keinen Mindestumsatz. Dafr wird bei Pay to Call 50
ungewhnlich hoher Anschlusspreis von einmalig 99,- Euro berechnet.

Zum Vertrag bietet der Serviceprovider auch subventionierte Handys von
Nokia, Siemens, Samsung und Motorola an.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Tangens



>> o2 will Anfang 2006 i-mode in Deutschland anbieten

mmo2 und der japanische Mobilfunkbetreiber NTT DoCoMo unterzeichneten
am Dienstag eine Vereinbarung zur Einfhrung der i-mode Technologie in
Grobritannien, Deutschland und Irland. Der mobile Internet-Service
wird bereits in einigen Lndern Europas von KPN erfolgreich angeboten.
Der Internet-Service soll knftig auch den 22 Millionen Kunden von
mmo2 per GPRS und UMTS zur Verfgung stehen.

Deutsche mmo2-Tochter o2 Germany will den i-mode basierten Service
voraussichtlich im ersten Halbjahr 2006 in Deutschland einfhren.
Die Servicepalette von i-mode ist heute schon mit ber 6.100 Content-
-Angeboten umfassend: 3-D-Spiele, Online Shopping, E-Mail, Videoclips
zu Filmen und Sportereignissen, Online-Banking, Ticket-Reservierung
und Restaurant-Empfehlungen. Neben den bestehenden Content-
-Partnerschaften will o2 auch eigene Angebote entwickeln.

Die Kooperation von mmo2 und NTT DoCoMo umfasst auerdem die Auswahl
von Herstellern, die attraktive Handys in hoher Stckzahl zu
wettbewerbsfhigen Preisen liefern knnen. Hierzu zhlen derzeit
unter anderem NEC, Panasonic, Siemens, Motorola und Samsung, so o2
in einer Mitteilung.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2



>> E-Plus bietet Samsungs erstes i-mode Handy S341i an

Ab sofort bietet auch Samsung Handys fr mobilen Mutimedia-Dienst
i-mode an. Mit dem Samsung S341i stellt E-Plus das erste i-mode Gert
des koreanischen Herstellers vor.

Das Gert im Slider-Format, bei dem sich das Display nach oben
schieben lsst und dabei die Tastatur freigibt, bietet als
auflligstes Merkmal eine drehbare digitale Video- und Fotokamera
mit maximal VGA-Auflsung (640x480 Pixel).

Weitere Highlights sind das 176 x 220 Pixel groe Farbdisplay mit
262.000 Farben, Triband-Funktionalitt (GSM 900/1.800/1.900 MHz) und
64-stimmig-polyphone Klingeltne. Geschossene Fotos verschickt das
Triband-Handy per MMS oder als E-Mail (i-mode Mail). GPRS (Klasse 10)
sorgt dabei fr eine schnelle bertragung der Daten. Das S341i kann
auerdem E-Mails ber den Dienst i-mode Mail mit bis zu 4.000 Zeichen
versenden.      

Das S341i ist Java-fhig und kann somit Programme aus dem i-mode
Portal herunter laden und ausfhren, zum Beispiel Nachrichtenticker
oder Handy-Spiele. Weiterhin bietet das 105 GRamm leichtes Handset
ein internes Telefonbuch fr bis zu 250 Eintrge. Das Akku bietet
eine Bereitschaftszeit von bis zu 200 Stunden und eine Gesprchszeit
von bis zu 210 Minuten.

Das Samsung S341i kostet in den E-Plus Shops 149,90 Euro zusammen mit
einem Mobilfunkvertrag. Der i-mode Neukunde kann dabei zwischen zwei
Tarifen whlen. Im Datenpaket S erhlt er monatlich ein i-mode GPRS
Guthaben in Hhe von 500 kB zu einem Preis von 5 Euro bei einer
24-monatigen Mindestlaufzeit. Alternativ kann der Kunde i-mode by
Call whlen. Hierbei fllt weder eine monatliche Grundgebhr noch
ein Mindestumsatz an. Berechnet werden 2 Cent pro Kilobyte (kB).

- Samsung: http://go.tarif4you.de/go.php?a=Samsung
- E-Plus: http://go.tarif4you.de/go.php?s=EPlus



>> Vodafone schenkt seinen Kunden zu Nikolaus 1.000 SMS

Vodafone macht seinen Kunden zu Nikolaus einen besonderen Geschenk.
Am Nikolaus-Tag, dem 06. Dezember, knnen alle Vertrags- und Prepaid-
Kunden des Dsseldorfer Mobilfunkunternehmens sowie Kunden von
Partnerunternehmen rund um die Uhr netzintern bis zu 1.000 SMS
kostenlos verschicken. Das entspricht einem Gegenwert von bis zu
190 Euro.

Wer an der Aktion teilnehmen mchte, muss sich telefonisch unter 22093
kostenlos anmelden. Zu beachten ist, dass die Aktion auf 1,6 Millionen
Teilnehmer begrenzt ist, worauf Vodafone in einer Mitteilung
hingewiesen hat. Das Angebot gilt am 6. Dezember 2004 den ganzen Tag, 
von 0 bis 24 Uhr, Sondernummern und Premium-SMS sind ausgenommen.    

Vodafone warnt allerdings gleichzeitig, dass bei der Aktion doch zu
Abrechnungen kommen kann. Kunden mit Laufzeitvertrgen werden die
versendeten SMS mit der nchsten in einigen Fllen mit der
bernchsten Rechnung gutgeschrieben, so das Unternehmen.
CallYa-Kunden sollen die Gutschrift nach etwa fnf Arbeitstagen
auf ihrem Guthaben-Konto erhalten.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Vodafone



SONSTIGES


>> Statistik: Telefonieren war im November 2004 gnstiger

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes lagen die Preise fr
Telekommunikationsdienstleistungen aus Sicht der privaten Haushalte
im November 2004 im Vergleich zum November 2003 um 1,7% niedriger.
Gegenber dem Vormonat blieb der Gesamtindex unverndert.   

Der Preisindex fr Telefondienstleistungen im Festnetz lag im November
2004 um 1,5% unter dem Vorjahresniveau. Die Anschluss- und
Grundgebhren erhhten sich um 0,5%. Dagegen verbilligten sich
Ortsgesprche um 2,2%, Inlandsferngesprche um 6,5%, Gesprche vom
Festnetz in die Mobilfunknetze um 0,3% und Auslandsgesprche um 1,1%.
  
Gegenber dem Vormonat erhhten sich die Preise fr das Telefonieren
im Festnetz um 0,1%. Whrend die Preise fr Ortsgesprche um 0,2%
gesunken sind, verteuerten sich die Inlandsferngesprche um 0,9%. Die
Anschluss- und Grundgebhren, die Preise fr Gesprche vom Festnetz
in die Mobilfunknetze sowie fr Auslandsgesprche blieben im Vergleich
zum Vormonat stabil.

Die Preise fr das Mobiltelefonieren lagen im November 2004 um 1,8%
unter dem Niveau des entsprechenden Vorjahresmonats. Gegenber dem
Vormonat fielen die Preise um 0,1%.  

Die Internet-Nutzung verbilligte sich im November 2004 gegenber
November 2003 um 3,4%. Im Vergleich zum Vormonat sanken die Preise
um 0,2%.



>> RegTP setzt maximalen Preis fr Rufnummermitnahme

Die Regulierungsbehrde fr Telekommunikation und Post (RegTP) hat
die Preisobergrenze fr eine Rufnummernmitnahme im Mobilfunk bei
29,95 Euro festgelegt. Das teile die Behrde am Mittwoch mit.

Anlass fr diesen Beschluss war eine Beschwerde ber das Portierungs-
entgelt zweier Service-Provider, die bei einem Wechsel zu einem
anderen Unternehmen von ihren Kunden 116,00 Euro (inkl. MwSt)
verlangten. In einem nachtrglichen Entgeltregulierungsverfahren
hat die zustndige Beschlusskammer festgestellt, dass dieses Entgelt
nicht den Mastben des  28 Telekommunikationsgesetz entspricht.

Die Beanstandung erfolgte anhand eines berschlgigen Vergleichs
mit den im In- und Ausland erhobenen Entgelten, die in keinem Fall
29,95 Euro berstiegen. Diese Preisobergrenze wird ab sofort auch
in diesen Fllen gelten.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=RegTP
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-Com: SMS-Versand von ffentlichen Telefonen aus

T-Com erweitert den Service an seinen ffentlichen Telefonen:
Ab sofort kann von allen ca. 14.000 Telestationen eine SMS zu
Anschlssen im Festnetz, Mobilfunk und zu Faxgerten verschickt
werden. Damit stehen nun insgesamt 40.000 ffentliche Telefone
fr diesen Dienst zur Verfgung, so das Unternehmen.

Die Bedienung soll sehr einfach sein: Hrer abnehmen, Telefonkarte
oder Mnze eingeben, den Button SMS drcken und den Anweisungen
auf dem Display folgen. Bei Zahlung mit Mnzen oder Telefonkarte
kostet das Versenden einer SMS 30 Cent.

Die rund 14.000 schlanken Edelstahlsulen ermglichen wahlweise mit
Mnzgeld, Telefonkarte, Geldkarte, Kreditkarte oder CallingCard zu
bezahlen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TCom
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Verbot fr Telekom-Telefone mit Call-by-Call-Sperre

Die Regulierungsbehrde fr Telekommunikation und Post (RegTP) hat
der Deutschen Telekom AG (DTAG) im Wege einer vorlufigen Anordnung
untersagt, seine Festnetztelefone T-Sinus 711 Net (analog) und
T-Sinus 721 Net (ISDN) zu verkaufen.   

Hintergrund der Entscheidung sind mehrere Beschwerden von
Wettbewerbern, weil beide Gerte die T-Com Netzwahl 01033 automatisch
vor jedem Gesprch whlen und so die Nutzung von Call-by-Call und
Preselection verhindern.   

Nach Auffassung der zustndigen Beschlusskammer stellt die
Einschrnkung der Call-by-Call- und Preselection-Mglichkeit durch
den Verkauf der Endgerte T-Sinus 711 Net und T-Sinus 721 Net eine
missbruchliche Beeintrchtigung der Wettbewerbsmglichkeiten sowohl
von Verbindungsnetzbetreibern als auch von Teilnehmernetzbetreibern
dar.     

Bei Ihrer Eil-Entscheidung habe die Behrde bercksichtigt, dass die
DTAG weitere Endgerte mit Call-by-call- und Preselection-Sperre in
den Markt bringen knnte. Damit knnten Kufer dieser Gerte auf
ungewisse Zeit Call-by-Call- und Preselection-Angebote anderer
Anbieter nicht mehr nutzen. Den Wettbewerbern ginge somit ein
betrchtliches Kundenpotential verloren. Damit schloss RegTP der
Argumentation der Wettbewerber an.

Anfang November hat der Verband der Anbieter von Telekommunikations-
und Mehrwertdiensten e.V. (VATM) ein schnelles Eingreifen der
Regulierungsbehrde gegen solcher Endgerte gefordert. Fr die bereits
verkauften Telefone fordert der VATM jetzt, dass Kunden unverzglich
der Code bereitgestellt wird, um die Voreinstellung dauerhaft
ausschalten und die gnstigen Wettbewerbsangebote wieder nutzen zu
knnen. 

Hintergrund: Die Deutsche Telekom hat ab Mitte Oktober je einen
schnurlosen Telefon fr analoge und ISDN-Anschlusse angeboten, bei
dem die Vorwahl 01033 der DTAG automatisch mitgewhlt wurde. Beide
Gerte wurde fr rund 50,- Euro weniger angeboten, als gleiche Modelle
ohne dieser Einschrnkung.
Mehr dazu: http://localhost/news/newsms/n11958.html

- RegTP: http://go.tarif4you.de/go.php?a=RegTP
- VATM: http://go.tarif4you.de/go.php?a=VATM

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 12.12.2004

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2004, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+