Vodafone erwartet neuen Anrufrekord zu Silvester

Zahlen zur Smartphone-Nutzung an den Weihnachtsfeiertagen

30. Dezember 2015

Vodafone Deutschland erwartet für die Silvesternacht einen neuen Anruf-Rekord in seinem Mobilfunknetz. Grundlage für diese Prognose sind die Erfahrungen aus dem letzten Jahr, aktuelle Werte zu Weihnachten 2015 – neuer Spitzenwert an Heiligabend mit mehr als 58 Millionen Telefonaten – und eine Studie des Branchenverbandes BITKOM: Demnach ist für acht von zehn Deutschen der Anruf das bevorzugte Mittel der Wahl, um den Liebsten ein glückliches neues Jahr zu wünschen (wir berichteten).

Vodafone Logos

Im vergangenen Jahr verzeichnete Vodafone in der Neujahrsnacht bis drei Uhr morgens nach eigenen Angaben 27 Millionen Anrufe im eigenen Mobilfunknetz und damit 70 Prozent mehr als an einem üblichen Werktag. Diese Rekordmarke dürfte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag übertroffen werden, meint das Unternehmen. Der Grund: Immer mehr Menschen besitzen ein Smartphone, haben Flatrate-Verträge und teilen ihre Erlebnisse über soziale Netzwerke. Bereits zu Weihnachten hat dieser Trend zu einer gesteigerten Datennutzung und vermehrten Anrufen geführt, so Vodafone.

Telefonieren Surfen unterm Tannenbaum – neue Rekordzahlen bei der mobilen Nutzung

Die Deutschen bestellten Freunden und Verwandten die Weihnachtsgrüße auch in diesem Jahr gerne klassisch per Telefonanruf. Vodafone zählte im eigenen Mobilfunknetz allein an Heiligabend mehr als 58 Mio. Anrufe. Das sind nochmal rund eine halbe Million mehr als im Vorjahr, so der Mobilfunkanbieter. Zwar liegt das Anrufaufkommen an normalen Werktagen um ein weiteres Drittel höher, das dürfte aber vor allem an beruflichen Telefonaten liegen, die zu Weihnachten entfallen. Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag strömten jeweils mehr als 40 Millionen Anrufe durch Vodafones Mobilfunknetz.

Auch bei der Mobilen Datennutzung soll es neue Rekordzahlen gegeben haben. Rund 610 Mio. Megabytes (MB) gingen am 24. Dezember durch Vodafones Mobilfunknetz. Damit wurde der Rekord aus dem Vorjahr noch einmal um 40 Prozent gesteigert, so der Anbieter. Interessant: Der Wert ist vergleichbar mit der mobilen Datennutzung an herkömmlichen Werktagen, so Vodafone. Und das, obwohl die mobile Datennutzung für Arbeitszwecke entfällt. Auch an den beiden Weihnachtsfeiertagen surften die Deutschen viel und verbrauchten in Vodafones Mobilfunknetz jeweils mehr als 600 Mio. Megabytes.

Trotz Triumphzug der Messenger-Dienste – die Kurznachricht in 160 Zeichen lässt sich noch lange nicht unterkriegen. Zwar ging die Anzahl versandter SMS auch im Jahr 2015 etwas zurück. Dennoch: Vodafone Kunden verschickten an Heiligabend fast 13 Millionen Kurznachrichten.

Dass Smartphones ein beliebtes Geschenk zu Weihnachten sein werden, war bereits im Vorfeld abzusehen. Vodafone nannte zwar keine Zahlen zur SIM-Freischaltung an den Feiertagen. Allerdings haben nach Angaben des Mobilfunkanbieters viele Kunden nach der Bescherung zwischen 20 und 22 Uhr wegen der Freischaltung ihrer neuen SIM-Karte in den Call Centern angerufen. Die Schlager unter dem Weihnachtsbaum waren bei den Smartphones die iPhones 6 und 6s, dicht gefolgt von der Samsung S6 Familie. Bei den Tablets war im vorweihnachtlichen Geschäft bei Vodafone das Samsung Galaxy Tab A 9,7 Zoll am gefragtesten.

Bild: Vodafone

 
+++ Anzeige +++