BASE: Neue Allnet-Flat Tarife mit LTE ohne Datenautomatik

Neue Tarife für neue Kunden ab 9,99 Euro

05. Juli 2016

Telefónica erweckt die Marke BASE neu zum Leben. Ab sofort sind über www.base.de komplett neue Angebote für Neukunden verfügbar. Wie geben einen Überblick über die neuen Tarife.

Mit dem neuen BASE-Angebot setzt Telefónica Deutschland die Neuordnung seines Markenportfolios fort. Die neue Marke ist ein reines Online-Angebot und richtet sich »an netzaffine und preisbewusste Neukunden«. BASE setzt dabei auf einen einfachen Bestellprozess mit »nur zwei Klicks« sowie Service und Beratung ausschließlich über digitale Kanäle wie Selfcare-Bereich, Live Chat sowie Facebook und Twitter. Bestandskunden von BASE und E-Plus werden bereits seit Februar von O2 betreut.

Neue BASE Allnet-Flatrate Tarife ab Juli 2016
Neue BASE Tarife ab Juli 2016 (Screenshot: base.de)

Vier neue BASE Tarife

Neukunden finden bei BASE aktuell vier Flatrate-Tarife. Das kleinste Angebot »BASE Light« beinhaltet eine Telefonie-Flatrate in alle deutschen Netze sowie 2 GB Datenvolumen. Neukunden zahlen hier in den ersten 24 Monaten 9,99 Euro/Monat. Danach werden 14,99 Euro monatlich berechnet. Der Tarif »BASE Pure« bietet mit 3 GB mehr Datenvolumen für mobiles Internet-Surfen und ebenfalls eine Telefonie-Flatrate. Bei diesem Tarif werden jeweils 5 Euro mehr im Monat berechnet, also 14,99 Euro in den ersten zwei Jahren und 19,99 Euro monatlich danach.

Der neue Tarif »BASE Plus« beinhaltet eine Allnet-Flatrate für Telefonie und SMS in alle deutschen Netze. Dazu kommen 4 GB Datenvolumen. Bei diesem Tarif berechnet der Anbieter 19,99 Euro/Monat während der ersten 24 Monate und 24,99 Euro/Monat danach.

Der größte Tarif »BASE Pro« kostet 24,99 Euro/Monat während der Mindestvertragslaufzeit bzw. 29,99 Euro/Monat danach. Dafür erhalten Kunden Flatrates zum Telefonieren und Simsen in alle deutschen Netze sowie 5 GB Datenvolumen. Außerdem gilt in diesem Tarif eine EU-Roaming-Flat für 38 Länder. Diese enthält alle Standard-Gespräche, die innerhalb der 28 EU-Mitgliedstaaten sowie weiteren Ländern wie Island, Norwegen, Schweiz, Lichtenstein, Andorra, Isle of Man, Gibraltar oder San Marino angenommen werden. Auch sind mit der Flatrate alle abgehenden Gesprächen nach Deutschland und alle Gespräche innerhalb eines Teilnehmerlandes abgedeckt. Zudem erlaubt die EU Roaming Flat die Nutzung des im Tarif oder im zugebuchten Surf-Upgrade enthaltenen Datenvolumens auch in den Teilnehmerländern, maximal jedoch bis zu einer Datenmenge von 1 GB pro Kalendermonat und mit maximal 1 MBit/s. Bei den anderen Tarifen lässt sich die EU-Roaming-Flat für 4,99 Euro/Monat hinzu buchen.

Innerhalb Deutschlands surfen BASE-Kunde mit bis zu 21,6 MBit/s über das LTE-Netz von Telefónica. Dabei kommen die Tarife ohne die so genannte Datenautomatik aus. Nach Verbrauch des im Tarif enthaltenen Datenvolumens wird die maximale Down- und Uploadgeschwindigkeit bis zum Ende des laufenden Abrechnungszeitraums auf bis zu 64 kBit/s reduziert.

Wer mehr Datenvolumen benötigt, kann wahlweise ein Surf-Upgrade (gültig für die Dauer der Tariflaufzeit) oder einen »Daten-Snack« (gültig innerhalb eines Abrechnungszyklus) buchen. Je nach Basis-Tarif sind Pakete mit 200 MB, 500 MB oder 2 GB Datenvolumen ab 1,99 Euro monatlich bzw. ab 2,99 Euro einmalig erhältlich.

 
+++ Anzeige +++