Vodafone bietet DSL Router wieder auch zum Kauf an

Wahl zwischen Miete und Kauf - Fritz!Box 7430 für einmalig 79,90 Euro erhältlich

08. Mai 2017

Vodafone will DSL-Router wieder zum Kauf anbieten. Aktuell können Neukunden beim Abschluss eines Vodafone DSL Tarifes ein Router nur mieten. Ab dem 09. Mai 2017 gibt es wieder die Möglichkeit, zwischen dem Mietmodell und dem Kaufmodell zu wählen, teilte der Anbieter mit.

Vodafone

Beim neu eingeführten Kaufmodell zahlen Kunden dann nur einmalig einen Festpreis anstelle der monatlich zu leistenden Router-Miete. Der Router geht dann sofort in den Besitz des Kunden über und muss dementsprechend nach Ende der Vertragslaufzeit nicht zurückgeschickt werden. Wie bei Mietgeräten ist auch bei Kaufgeräten ein 1:1-Tausch möglich, sollte der Router innerhalb der Garantiezeit von 24 Monaten nicht mehr funktionieren, erklärt Vodafone. Auch Bestandskunden können sich bei Bedarf einer neuen Hardware zwischen einer Miet- oder Kauf-Hardware entscheiden, so Vodafone weiter.

Die Kaufpreise der Router sollen in Verbindung mit dem Abschluss eines Vodafone DSL-Tarifs deutlich günstiger als im Elektrofachhandel sein. Zur Auswahl stehen die EasyBox 804 für einmalig 39,90 Euro, die FRITZ!Box 7430 für 79,90 Euro und das Topmodell FRITZ!Box 7490 für 139,90 Euro. Zum Vergleich: Im Freien Handel kostet der Router ab rund 190 Euro. Die Geräte sind weiterhin auch zur Miete erhältlich. Beim Topmodell, der FRITZ!Box 7490, ist beim Mietpreis von 4,99 Euro im Monat der Komfort-Anschluss mit zwei Leitungen und bis zu zehn Rufnummern bereits inklusive.

Bild: Vodafone

 
+++ Anzeige +++