Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 15/2005

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de Newsletter 15/2005 |
| Ihr persnlicher Tarifberater17. April 2005 |
+-===================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseren Newsletters!

Viele nderungen bei Call-by-Call Gesprchen ins deutsche Festnetz und
ein neues Top-DSL-Angebot sind die Top-Themen in dieser Woche. Anrufe
ins Festnetz sind jetzt ab gnstigen 0,75 Cent pro Minute mglich.
Und wer mit DSL-Highspeed gnstig surfen mchte, kann jetzt zwischen
zwei Angeboten whlen: Die neue DSL-Flatrate von Tiscali unterbietet
mit 8,90 Euro/Monat das Angebot von 1&1 um einen Euro.
Mehr dazu und vieles mehr lesen Sie in diesem Newsletter.

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
- freenet startet drei neue Preselection-Tarife
- callando: Neue Preise fr Call-by-Call ber 01075
- 01081: Preiserhhungen fr einige Auslandsziele
- freenet.de schaltet VoIP-by-Call Dienst wieder ab
- Neue Inlandstarife bei Arcor, Ventelo und OneTel

INTERNET
- 1click2surf: Neue Preise fr DSL und Schmalband
- Tiscali: Bundesweite DSL-Flatrate fr 8,90 Euro
- Aakus: Preisnderungen bei 1net4you und Avego
- QSC: DSL-Versuchung fr Q-DSL home Neukunden

MOBILFUNK
- Tchibo bietet kostenlose Handy-Prepaid-Karte an
- Vodafone: Neue Aktion mit kostenlosen SMS und MMS
- SIMply: Handy-Gesprche ab 1 Cent pro Minute

SONSTIGES
- Bundestag verhandelt neue TK-Kundenschutzregelungen
- Regulierungsbehrde: Weitere Frequenzen fr Mobilfunk

-----------------------------------------------------------------------


+-===================================================================-+

 Top-DSL-Angebot fr Einsteiger und Wechsler - 1&1 DSL Flatrate

 + Nur 6,99 Euro/Monat* in 22 Grostdten
 + Nur 9,99 Euro/Monat* in vielen Anschlussbereichen
 + Gleicher Preis fr alle Geschwindigkeiten
 + Kein Bereitstellungspreis fr DSL-2.048 und 3.072 Anschluss

 + Auf Wunsch: Telefon-Flatrate fr nur 9,99 Euro/Monat!*
 + 1&1 Surf&Phone Box als DSL-Modem, Router und TK-Anlage ab 0,- EUR*

 + DSL-Wechsler surfen drei Monate ohne Flatrate-Grundgebhr!*

 Jetzt durchstarten:
 http://go.tarif4you.de/go.php?s=1u1dsl

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> freenet startet drei neue Preselection-Tarife

Die Hamburger freenet bietet ab sofort ber die Marke freenetPhone
drei neue Preselection-Tarife fr Privatkunden an.

Neben einer sehr einfachen und bersichtlichen Tarifstruktur bei
allen drei freenetPhone Tarifen profitieren jetzt alle Kunden von
Freiminuten-Paketen: Im Tarif freenetPhone 15 gibt es 15 Freiminuten
monatlich fr Ortsgesprche, ohne Grundgebhr und ohne Mindestumsatz.
Bei freenetPhone 30 sind sogar 30 Freiminuten im Monat fr Anrufe
ins gleiche Ortsnetz inklusive. Allerdings wird in diesem Tarif ein
Mindestumsatz von 2,99 Euro monatlich verlangt.

Gegen einer Grundgebhr von 2,99 Euro/Monat bekommen Kunden mit
freenetPhone 150 ganze 150 Freiminuten, die neben Ortsgesprchen
auch fr Ferngesprche ins deutsche Festnetz gelten. Das entspricht
rechnerisch rund 2 Cent pro Minute. 

Nach Ablauf der Freiminuten werden allerdings deutlich teurere
Minutenpreise fllig. Fr Ortsgesprche werden in der Hauptzeit
(Mo-Fr 07-19 Uhr) 3,0 Cent/Minute und sonst 1,5 Cent/Minute berechnet.
Fr Ferngesprche ins deutsche Festnetz fallen in der Hauptzeit teure
5,0 Cent/Min bei den Tarifen freenetPhone 15 und freenetPhone 30
bzw. 4,5 Cent/Min bei freenetPhone 150. In der Nebenzeit werden
fr Ferngesprche bei allen drei Tarifen 2,5 Cent/Minute
berechnet.

Zum Vergleich: Bei Call-by-Call mit der freenet-Vorwahl 01019 werden
derzeit von 00 bis 12 Uhr 1,5 Cent/Minute und sonst 2,5 Cent/Minute
berechnet, sowohl fr Orts- als auch fr Ferngesprche. Und bei
mehreren Call-by-Call Anbietern telefoniert man abends sogar fr
weniger als einen Cent pro Minute.

Anrufe in deutsche Mobilfunknetze kosten bei den neuen
frenetPhone-Angeboten rund um die Uhr 23,0 Cent/Minute. Anrufe ins
Ausland gibt es ab 12,3 Cent/Minute. Bei den meisten europischen
Lndern entsprechen dann die Preise dem Standard-Tarif der T-Com.

Kunden, die sich fr einen der neuen Tarife entscheiden, mssen auch
die Vertragslaufzeit beachten. Bei den Tarifen mit 30 und 150
Freiminuten betrgt diese ganze 12 Monate. Nur der kleinste Tarif mit
15 Freiminuten hat keine Vertragslaufzeit und kann jederzeit gekndigt
werden.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> callando: Neue Preise fr Call-by-Call ber 01075

Die callando Telecom GmbH nderte zu Donnerstag, den 14.04.2005,
die Konditionen fr den Call-by-Call Dienst ber die Vorwahl 01075.

Fr Anrufe ins deutsche Festnetz werden nun tglich von 21 bis 11 Uhr
und von 14 bis 16 Uhr 1,49 Cent/Minute berechnet. In der restlichen
Zeit fallen vergleichsweise teure 5,79 Cent/Minute an. Damit wird es
vor allem zwischen 18 und 20 Uhr deutlich teurer, denn bisher wurden
zu dieser Zeit 1,0 Cent/Minute berechnet, nun sind es 5,79 Cent.
Vormittags wird es dagegen gnstiger. Anrufe ins deutsche Festnetz
werden im Minutentakt abgerechnet. 

Auch bei Anrufen in deutsche Mobilfunknetze hat sich einiges gendert.
Tglich von 08 bis 18 Uhr werden hier 15,9 Cent/Minute berechnet und
in der restlichen Zeit - 13,4 Cent/Minute. Abrechnung erfolgt hier im
4-Minuten-Takt. 

Die neuen Preise bei 01075 sind nicht die gnstigsten. Die komplette
bersicht fr Ferngesprche bzw. fr Anrufe in deutsche Mobilfunknetze
finden Sie unter Tarife.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01081: Preiserhhungen fr einige Auslandsziele

Seit Mitte Mrz bot die 01081 Telecom AG gnstige Minutenpreise ab
nur einem Cent fr Anrufe in einige Lnder. Nun hat der Call-by-Call
Anbieter fr Freitag, den 15.04.2005, neue hhere Preise fr diese
Lnder angekndigt: Fr Anrufe nach Frankreich, Irland, Israel,
Neuseeland, Norwegen, Schweden und in die Schweiz werden nun 1,5 Cent
pro Minute berechnet. Weitere Preisnderungen:
Thailand (Festnetz) - 3,5 Cent/Min, Thailand (Mobil) - 8,5 Cent/Min,
Trkei - 10 Cent/Minute. Alle diese Tarife gelten rund um die Uhr und
werden im Minutentakt abgerechnet.



>> freenet.de schaltet VoIP-by-Call Dienst wieder ab

Nur knapp drei Wochen konnte freenet.de den ersten Voice over IP
Call-by-Call Dienst 01924online anbieten. Nun musste der Dienst,
der Telefonie bers Internet angeboten hat, wieder abgeschaltet
werden. Die 01924online Dienste sind leider nicht mehr verfgbar,
heit es jetzt auf der Internetseite des Dienstes. Der Grund: Die
Regulierungsbehrde fr Telekommunikation und Post (RegTP) sah im
freenet-Angebot einen Versto gegen Zuteilungsregeln fr
Rufnummerndienste, denn bei 01924 handelt es sich um eine
Internet-Einwahlnummer, die fr Telefonie-Dienste nicht
zugelassen ist.

- http://www.tarif4you.de/news/n12415.html
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Neue Inlandstarife bei Arcor, Ventelo und OneTel

Gleich mehrere Call-by-Call anbieter haben zum Wochenende ihre PReise
fr Arnufe ins deutsche Festnetz gendert.

Arcor hat einheitliche Tarife am Wochenende eingefhrt: Orts- und
Ferngesprche ber die Vorwahl 01070 kosten jetzt Samstags und
Sonntags rund um die Uhr 0,99 Cent/Minute.
An Werktagen kann man zwischen 07 und 08 Uhr bereits fr 0,75 Cent
pro Gesprchsminute Ferngesprche fhren. Fr Ortsgesprche werden zu
dieser Zeit 0,94 Cent/Minute berechnet. Abends zwischen 19 und 07 Uhr
kosten Ferngesprche ber die 01070 nur noch 0,78 Cent/Minute und fr
Ortsgesprche werden 0,99 Cent/Minute berechnet. Die Minutenpreise
tagsber sind unverndert teuer geblieben: 4,5 Cent/Miute fr
Ortsgepsrche bzw. 9,2 Cent/Minute fr Ferngesprche werktags
zwischen 08 und 19 Uhr.

Auch Ventelo hat eine Tarifnderung angekndigt. Diese ist allerdings
nur fr eine Woche befristet: Vom Samstag, den 16.04., und bis
einschlielich Freitag, den 22.04.2005, werden tglich zwischen 21 und
08 Uhr sowie am Wochenende rund um die Uhr gnstige 0,75 Cent/Minute
fr Ferngesprche ins deutsche Festnetz ber die Call-by-Call Vorwahl
01040 berechnet. Auch bei Ventelo gilt der Minutentakt fr Anrufe ins
deutsche Festnetz.

Neue Preise fr Inlandsgesprche gibt es auch bei OneTel.
Fr Orts- und Ferngespche ins deutsche Festnetz werden nun ber die
Vorwahl 01086 tglich von 09 bis 11 Uhr, von 12 bis 13 Uhr und von 14
bis 16 Uhr 1,45 Cent/Minute berechnet, statt bisher 1,68 Cent.
Zwischen 18 Und 19 Uhr fllt der Minutenpreis auf 0,76 Cent. Gleicher
Minutenpreis gilt auch von 00 bis 08 Uhr. In der restlichen Zeit
werden vergleichsweise teure 2,89 Cent/Minute berechnet. Damit fllt
das gnstige Zeitfenster von 22 bis 23 Uhr mit bisher 0,76 Cent weg.

Bei Anrufe in deutsche Mobilfunknetze sind die Preise fr Anrufe ber
die Vorwahl 01086 gestiegen: Fr Arnufe in die Netze von T-Mobile (D1)
und Vodafone (D2) werden jetzt 16,9 Cent/Minute berechnet, statt
bisher 15,5 Cent. Die Preise fr Anrufe in die Netze von E-Plus und o2
bleiben unverndert bei 20,3 Cent/Minute.

Auerdem wurde bei OneTel der Minutepreis fr Anrufe nach Russland
(Festnetz und Mobilfunk) auf gnstige 3,3 Cent gesenkt.

Weitere Preisnderungen gab es bei Callax/01077, 01030 und 01029:

Bei 01029 werden jetzt tglich von 00 bis 07 Uhr und von 22 bis 23 Uhr
gnstige 0,75 Cent/Minute fr Anrufe ins deutsche Festnetz (auer
Ortsgesprchen) berechnet. Gleicher Minutenpreis fllt bei 01058
tglich von 07 bis 08 Uhr an. 

Bei 01030 werden 0,75 Cent/Minute Samstags und Sonntags von 08 bis 09
Uhr und von 21 bis 22 Uhr berechnet.

01077 berechnet denselben Minutenpreis tglich von 23 bis 24 Uhr sowie
Samstags und Sonntags von 17 bis 18 Uhr.

Alle genannten Preise werden im Minutentakt abgerechnet.

Eine aktuelle Tarifbersicht fr Ferngesprche ins deutsche Festnetz
finden Sie unter http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



INTERNET

>> 1click2surf: Neue Preise fr DSL und Schmalband

Der Hamburger Internet Provider 1click2surf senkt in seinen Volumen-
und Zeittarifen rckwirkend zum 01.04.2005 die DSL-Preise. Zustzlich
wird die DSL-Angebotspalette um zwei weitere Volumentarife click 500
und click 8000 sowie um einen zustzlichen Zeittarif click 80
erweitert.    

Der neue click 500 Tarif bietet 512 Megabyte (MB) Inklusivvolumen
im Monat fr 0,75 Euro Grundgebhr; beim Click 8000 sind es 8.192 MB
fr 11,75 Euro. Die bisherigen Tarife mit 1.024 MB, 2.048 MB und 5.120
MB werden fr entsprechend 1,75 Euro bzw. 2,75 Euro bzw. 6,75 Euro im
Monat angeboten.    

Bei nicht mehr ganz so populren Zeittarifen werden 20, 50 oder 80
Freistunden im Monat angeboten, fr entsprechend 2,75 Euro bzw. 6,75
Euro bzw. 11,75 Euro.  

Die 1click2dsl Volumentarife sind mit allen T-DSL-Anschlussbandbreiten
nutzbar. Die Zeittarife sind nur mit den Anschlussbandbreiten T-DSL
348 und 1000 nutzbar. Bei Volumen- bzw. Zeitberschreitung werden 1,2
Cent pro MB bzw. pro Minute in Rechnung gestellt.   

Alle Bestandskunden in den Standardtarifen von 1click2dsl werden
automatisch rckwirkend zum 01.04.2005 auf die neuen Konditionen
umgestellt, so der Anbieter.

Auerdem hat 1click2surf seine Ja!- und Mach-
Schmalband-Aktionstarife gesenkt.

In Ja!-Tarifen werden in den gnstigen Zeitfenstern 0,64 Cent/Minute
berechnet. Dieser Preis gilt bei Ja! 1 werktags von 12 bis 15 und
von 21 bis 24 Uhr, bei Ja! 2 von 06 bis 09 Uhr und von 15 bis 18 Uhr
und bei Ja! 3 von 09 bis 12 und von 18 bis 21 Uhr. Auerhalb der
genannten Zeitfenster werden die Verbindungen mit jeweils 2,99
Cent/Minute berechnet. Eine Einwahlgebhr wird in diesen Tarifen nicht
erhoben.      

Bei Mach-Tarifen werden sogar 0,34 Cent/Minute zu gnstigen Zeiten
berechnet. Bei Mach 1 ist es von werktags von 12 bis 15 und von 21
bis 24 Uhr, bei Mach 2 von 06 bis 09 und von 15 bis 18 Uhr und bei
Mach 4 von 09 bis 12 und von 18 bis 21 Uhr. Auerhalb der genannten
Zeitfenster werden die Verbindungen mit jeweils 2,99 Cent/Minute
berechnet. Bei den Mach-Tarifen fllt zustzlich eine Einwahlgebhr
von 9,78 Cent an.      

Die Abrechnung erfolgt in allen Tarifen ber die Telefonrechnung der
Deutschen Telekom AG im Minutentakt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=1click2surf
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Tiscali: Bundesweite DSL-Flatrate fr 8,90 Euro

Seit dem 14. April 2005 bietet der Internet Service Provider Tiscali
die Tiscali DSL Flat fr 8,90 Euro pro Monat an. Diese einheitliche,
im gesamten Bundesgebiet verfgbare Flatrate ist im monatlichen Tarif
fr alle DSL-Bandbreiten 1000, 2000 und 3000 identisch. Das Angebot
gilt zunchst befristet bis zum 01. Mai 2005. Tiscali stellt fr den
Zeitraum der zweiwchigen Aktion die Vermarktung aller anderen
DSL-Produkte ein. 

Einsteiger, die einen DSL-Zugang von Tiscali erhalten, haben eine
Kndigungsfrist von einem Monat. Fr einen Tiscali-DSL-Anschluss mit
bis zu 1.024 kBit/s wird fr Neukunden ein monatlicher Betrag von
16,99 Euro berechnet; die Bereitstellungsgebhr liegt bei 49,95 Euro.
Bei den schnelleren Leitungen mit bis zu 2.048 kBit/s fr 19,99 Euro
monatlich und bis zu 3.072 kBit/s fr 24,99 Euro monatlich entfllt
die Bereitstellungsgebhr.      

DSL-Wechsler behalten ihren T-DSL-Anschluss und knnen einfach in den
neuen Tarif wechseln. Die Freischaltung soll innerhalb weniger Stunden
erfolgen. Auch hier gilt eine Kndigungsfrist von einem Monat.  

DSL-Neueinsteiger bekommen bei Tiscali ein DSL-Modem fr 0 Euro oder
einen WLAN-Router fr 19,90 Euro. Wechsler zahlen fr den WLAN-Router
39,90 Euro.  

Zur Tiscali DSL Flat wird optional eine Telefon-Flatrate fr 8,90 Euro
angeboten, die bentigte Telefon-Hardware AVM kostet 8,90 Euro fr
DSL-Neukunden und 29,90 Euro fr Wechsler.  

Kommentar: Das neue DSL-Angebot von Tiscali ist sicherlich eine
Antwort auf die aktuelle Flatrate von 1&1. Bei Tiscali zahlen die
Kunden sogar jeweils einen Euro im Monat weniger bei der DSL- und
Telefon-Flatrate. Nur in 22 Stdten ist 1&1 mit der City-Flat fr
6,99 Euro monatlich noch gnstiger. Zu beachten ist allerdings,
dass Tiscali ausdrcklich die bertragungsgeschwindigkeit bei
bestimmten Diensten, insbesondere Filesharing, einschrnkt.
Bei 1&1 DSL Angeboten gibt es diese Beschrnkung nicht.

- Tiscali: http://go.tarif4you.de/go.php?p=TiscaliDSL
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Aakus: Preisnderungen bei 1net4you und Avego

Zum Freitag, den 15.04.2005, ndert Internetprovider Aakus die Preise
fr Schmalband-Internetzugang ber die Dienste Avego und 1net4you.
Dann gelten folgende Tarife:  

Bei Avego I (entspricht 1net4you fun) werden ber die
Einwahlnummer 019351906 Montags bis Freitags von 18 bis 23 Uhr sowie
Samstags und Sonntags von 08 bis 23 Uhr 0,62 Cent/Minute berechnet.
Ausserhalb dieser Zeiten fallen 3,99 Cent/Minute an.   

Bei Avego II (entspricht 1net4you by day) werden ber die
Einwahlnummer 019351905 werktags von 08 bis 18 Uhr 0,62 Cent/Minute
berechnet, sonst - 3,99 Cent.  

Beim Avego III (entspricht 1net4you by night) mit der
Einwahlnummer 019351907 werden tglich von 23 bis 08 Uhr 0,62
Cent/Minute und ausserhalb dieser Zeit 3,99 Cent/Minute berechnet.  

In allen drei Tarifen wird keine Einwahlgebhr berechnet.
Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt.

- Avego: http://go.tarif4you.de/go.php?p=avego
- 1net4you: http://go.tarif4you.de/go.php?p=1net4you



>> QSC: DSL-Versuchung fr Q-DSL home Neukunden

Die QSC AG fhrt Q-DSL home Neukunden vom 18.04., 09 Uhr, bis 30.
April 2005, 24 Uhr, in DSL-Versuchung. Bei Online-Bestellung von
Q-DSL home mit bis zu 1.536 bzw. 2.560 kbit/s Gesamtbandbreite
erhalten Neukunden in den ersten drei Nutzungsmonaten eine Flatrate
ohne Limit fr 39 bzw. 49 Euro, statt 59 bzw. 89 Euro zum Testen.    

Der Aktivierungspreis fr den Einstieg in Q-DSL home betrgt bei der
DSL-Versuchung 59 Euro. Wird die jeweilige Q-DSL home Flatrate nicht
zum Ende der drei Testmonate gekndigt, verlngert sich der Vertrag
um 21 Monate. Ab dem vierten Nutzungsmonat erfolgt die Berechnung
des monatlichen Preises fr das jeweilige Flexi-Flat Produkt gem
Verbrauch und derzeit gltiger Preisliste.     

Darber hinaus werden die Startaktion und das Wunschtermin-Angebot
bis zum 30.04.2005, 24 Uhr, verlngert. Im Rahmen der Startaktion
entfllt bei allen Q-DSL home Produkten bei Onlinebestellung der
Aktivierungspreis. Neukunden sparen so bis zu 99 Euro. Zudem kann mit
dem Wunschtermin-Angebot der Aktivierungstermin fr das ausgewhltes
Q-DSL home Produkt bei der Bestellung selbst festgelegt werden. Die
Aktivierung kann dann bis zu 200 Tage nach dem Bestelltermin erfolgen.

Die Bestellung der Kombination Startaktion und Wunschtermin
erfolgt ber ein auf www.q-dsl-home.de zur Verfgung gestelltes
pdf-Formular, das ausgefllt per Fax oder Post an die QSC AG gesendet
wird. Die Aktion DSL-Versuchung kann nicht mit der Startaktion und
dem Wunschtermin-Angebot sowie anderen Sonderkonditionen kombiniert
werden.     

Q-DSL home ist in ber 70 deutschen Stdten in zwei Produktvarianten
mit bis zu 1.536 oder 2.560 kbit/s Gesamtbandbreite und jeweils drei
verschiedenen Bandbreitenoptionen verfgbar. Einmal tglich kann
kostenlos die Bandbreitenoption gendert werden: Q-DSL home 1536
Kunden whlen einfach zwischen einem Download/Upload von bis zu
1.024/512 kbit/s, 768/768 kbit/s oder 512/1.024 kbit/s. Q-DSL home
2560 bietet die Option bis zu 2.048/512 kbit/s, 1536/1.024 kbit/s oder
512/2.048 kbit/s im Down- und Upload. Q-DSL home 1536 bzw. 2560 gibt
es in Verbindung mit der Startaktion als Flexi-Flatrates ab 39 bzw.
49 Euro monatlich inklusive 20.000 MB. Bei mehr als 20.000 MB
Verbrauch betrgt der monatliche Preis 59 bzw. 89 Euro pro Monat.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=QDSLhome
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



MOBILFUNK

>> Tchibo bietet kostenlose Handy-Prepaid-Karte an

Bereits seit Oktober 2004 bietet Kaffee-Spezialist Tchibo zusammen mit
o2 gnstige Handy-Prepaid-Karten fr Wenigtelefonierer an. Bei der
aktuellen Aktion knnen Kunden nun sogar kostenlos eine entsprechende
Karte holen: Eine Tchibo SIM Karte kostet ab kommenden dienstag, den
19. April und bis zum 03. Mai 2005 19,95 Euro und enthlt 20,00 Euro
Startguthaben.Standardmig enthllt die Karte nur 10,- Euro Guthaben.

Mit dem Tchibo-Tarif zahlen Kunden rund um die Uhr fr Telefonate in
alle deutschen Netze 35 Cent pro Minute. Das Abrufen der Mailbox ist
kostenlos. SMS kosten 19 Cent pro Nachricht. Fr alle, die noch ein
Handy bentigen, bietet Tchibo drei TCM Handy-Modelle zu dem gnstigen
Einheitstarif an: ein Kompakthandy mit blauer Display-Beleuchtung
(49,95 Euro), ein silberfarbenes Klapphandy mit Farbdisplay (89,95
Euro) sowie ein Fotohandy mit Freisprecheinrichtung (99,00 Euro).
Das Angebot ist ein fester Bestandteil im Dauersortiment Tchibos.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Tchibo



>> Vodafone: Neue Aktion mit kostenlosen SMS und MMS

Zum Tanz in den Mai startet Vodafone die nunmehr dritte Gratis-Aktion:
Am 30. April 2005 knnen alle Vodafone-Kunden und Kunden vieler
Partnerunternehmen bis zu 1.000 SMS oder MMS netzintern versenden.
Wer teilnehmen mchte, muss sich kostenlos unter der Kurzwahl 22 0 93
registrieren.    

Mit der Gratis-Aktion zum Tanz in den Mai setzt Vodafone die
erfolgreiche Promotionserie fort, die bereits zu Nikolaus im
vergangenen Jahr und zum Valentinstag 2005 von ber einer Million
Kunden genutzt wurde. Neu ist, dass die Vodafone-Vertrags- oder
CallYa-Kunden dieses Mal nicht nur SMS, sondern auch MMS Botschaften
kostenlos versenden knnen, die normalerweise mit 0,39 Euro pro MMS 
berechnet werden. Und das heit: Am 30. April 2005 von 0 bis 24 Uhr
drfen innerhalb des deutschen Vodafone-Netzes in der Summe bis
maximal 1.000 Text- und Bildnachrichten gratis verschickt werden.
Ausgenommen von der Gratis-Aktion sind Sondernummern und Premium-SMS
bzw. Premium-MMS.

Zu beachten: Kunden mit Laufzeitvertrgen werden die versendeten SMS
und MMS zunchst berechnet und mit der nchsten, sptestens mit der
bernchsten Rechnung wieder gutgeschrieben. Bei CallYa-Kunden
werden die Kosten fr die verschickten SMS oder MMS zunchst vom
Kartenguthaben abgebucht, die Wiedergutschrift erfolgt innerhalb
der nchsten fnf Tage auf dem CallYa-Konto, so das Unternehmen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Vodafone
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> SIMply: Handy-Gesprche ab 1 Cent pro Minute

SIMply, eine neue Marke der Drillisch AG, bietet ab sofort
Mobiltelefonie zu besonders gnstigen Preisen und Konditionen: Es
gibt keine Mindestvertragslaufzeit, keine monatliche Grundgebhr,
kein Mindestumsatz, und das Aufladen des Gesprchsguthabens entfllt
auch.

Alle Gesprche ins deutsche Festnetz (ohne Sonderrufnummern, Daten und
Rufumleitungen), netzinterne Gesprche und Verbindungen zur Mailbox 
kosten an jedem Tag rund um die Uhr 29 Cent pro Minute. Fr Gesprche
in andere deutsche Mobilfunknetze werden immer nur 39 Cent pro Minute
berechnet. Eine SMS in alle deutsche Handy-Netze kostet 15 Cent beim
Versand ber die SMS-Zentrale mit der Nummer +491710760322. Die
Abrechnung der Gesprche erfolgt im 60/10-Takt. SIMply wird fr das
Mobilfunknetz von T-Mobile angeboten.       

Ein besonderes Highlight ist die SIMply-HappyHour - Samstags und
Sonntags zwischen 20 und 21 Uhr telefonieren Kunden mit SIMply fr
nur 1,0 Cent pro Minute ins deutsche Festnetz (ohne Sonderrufnummern,
Daten und Rufumleitungen).   

Mobilfunkkunden, die bereits ein Handy besitzen, erwerben fr die
einmalige Anschlussgebhr von 24,95 Euro eine SIM-Karte
(Mobilfunkzugang). Die Bestellung erfolgt online. Der Vertrag und die
SIM-Karte werden per Post zugestellt. Sobald die Karte versandt wurde,
erhlt der Kunde eine E-Mail, in der er ber seine Mobilfunkrufnummer
informiert wird. Die Freischaltung der Karte sowie die Verwaltung der
Kundendaten und die Einsicht seiner Online-Rechnung, ber die per SMS
informiert wird, nimmt der Kunden nach Erhalt der Karte eigenstndig
unter www.SIMply-card.de vor.        

Fr viele Nutzer sicherlich auch interessant: Der Vertrag wird fr
unbestimmte Zeit geschlossen. Der Kunde hat das Recht, den Vertrag
jederzeit schriftlich unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen
zum Monatsende zu kndigen.

SIMply wird vom Service-Provider Victorvox AG, einer 100-prozentige
Tochtergesellschaft der Drillisch AG, angeboten.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=SIMply
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-===================================================================-+

 Nokia 6230 mit vielen Extras - fr 0,00 Euro!*

 + Integrierte Digicam, Farbdisplay 65K-Farben
 + Video-Player, MP3-Player, Radio
 + Bluetooth, GPRS, HSCSD, PC-Datensynchronisation

 Zustzlich erhalten Sie:
 + Bis Jahresende keine Grundgebhr, nur mit Talkline Easy Tarif.
 + Zustzlich beinhaltet der Tarif 360 Frei-SMS (15 SMS/Monat)
 + Cyberhome DVD-Player CH-DVD 452
 + und mehr...

 http://go.tarif4you.de/go.php?p=tiefpreishandysAngebot

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



SONSTIGES

>> Bundestag verhandelt neue TK-Kundenschutzregelungen

Durch neue nderungen des Telekommunikationsgesetzes soll Kundenschutz
ausgeweitet werden. Am Freitag began die erste Lesung des Gesetz-
Entwurfes. In den kommenden Monaten wird sich dann entscheiden, ob die
Regelungen - etwa beim Angebot und Vertragsabschluss von Premium SMS,
Preisansagen von TK-Diensten oder zur Kostenkontrolle - fr einen
verlsslichen und effizienten Verbraucherschutz sorgen knnen.

Zu den mglichen nderungen gehren etwa verbindliche Vorgaben fr
Preisangaben, die in der Werbung noch deutlicher als bisher
gekennzeichnet sein mssen. Auch Preisansagen bei hherpreisigen
Diensten – etwa am Ende des Gesprchs bzw. der Ansage der beim
Televoting hufig eingesetzten 0137-er Nummern oder bei der
Weitervermittlung von Auskunftsdiensten – sollen nach Ansicht
von VATM zu einer noch umfassenderen Verbraucherinformation beitragen.

Wichtig ist auch Beschrnkung bzw. Verbot falscher Absenderkennungen,
womit missbruchlichen Lock-Anrufen und -SMS Einhalt geboten wird.
Bei Abo-Diensten soll das am Markt bereits praktizierte
Hand-Shake-Verfahren in Form einer zustzlichen Besttigungs-SMS
die Transparenz ber Vertragspartner und -abschluss erhhen.

Man sollte daebei allerdings nicht bertreiben: VATM warnt vor
der geforderten Ausweitung des Hand-Shake-Verfahrens auf normale
SMS-Dienste, zum Beispiel fr Fahrkarten, Kinokarten oder
Parkgebhren per Handy: Dies wrde die Entwicklung innovativer
Dienste ohne Missbrauchspotential von vornherein beschrnken.

Ein Teil des Gesetzentwurfes fhre auerdem zu einem vlligen
Ausufern brokratischer Detailregelungen. Statt die groen
notwendigen Wirtschaftsreformen in Deutschland endlich anzupacken,
kmmern wir uns mit deutscher Grndlichkeit um vermeintliche
Verbraucherschutzfragen wie etwa die gesetzliche Zwangspreisansage
vor Call-by-Call-Gesprchen bei Preisen von rund 1,5 Cent pro Minute.
Dabei hat der Kunde doch heute schon die Mglichkeit, genau diejenigen
Anbieter im Markt auszuwhlen, die auch ohne gesetzgeberischen Zwang
ihren Kunden Preisansagen anbieten, meint Jrgen Grtzner,
Geschftsfhrer des VATM.

Selbst dort, wo, wie zum Beispiel beim beliebten Televoting, die
Preise bekannt sind und schon heute eine zustzliche Tarifansage am
Ende des Gesprches erfolgt, streiten Verbraucherschtzer nun dafr,
dass jeder Kunde bei jedem Gesprch zwangsweise vorab die immer
gleiche Tarifansage anhren muss. Das stellt Verbraucherschutz auf
den Kopf, kostet Kunden und Unternehmen Zeit und Geld und wird von
Kunden mit Sicherheit als Belstigung empfunden werden, meint Jrgen
Grtzner. Wir setzen daher das grte Vertrauen in die Fraktionen
des Deutschen Bundestages, Verbraucherschutz zu frdern, ohne
kundenfreundliche Geschftsmodelle mit einer berbordenden
Gesetzgebungsflut zu belasten.          

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=VATM
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Regulierungsbehrde: Weitere Frequenzen fr Mobilfunk

Wir sind in der Lage, trotz der vorhandenen guten Versorgung des
Mobilfunks mit Frequenzen zustzlich 10 MHz fr GSM zu mobilisieren,
sagte der Prsident der Regulierungsbehrde fr Telekommunikation
und Post (RegTP), Matthias Kurth. Damit werden wir den kommerziellen
Bedrfnissen des Mobilfunks, aber auch den wachsenden
Kundenbedrfnissen und der nach wie vor steigenden Nachfrage gerecht.

Nach Verhandlungen mit dem militrischen Bedarfstrger konnte die
RegTP erreichen, dass das Bundesministerium der Verteidigung (BMVg)
auf die weitere militrische Nutzung der Erweiterungsbnder im
GSM-Bereich (E-GSM-Bnder) verzichtet. Dieses frei gewordene Spektrum
im Bereich von 880-890/925-935 MHz (10 MHz gepaart) soll als weiteres
Spektrum dem digitalen zellularen Mobilfunk zur Verfgung gestellt
werden.      

Dieses Spektrum im Bereich 900 MHz ist insbesondere fr den
GSM-Netzausbau in lndlichen Regionen von groer Bedeutung, sagte
Matthias Kurth. Im Gegensatz zu vielen anderen europischen Staaten
unterlagen die E-GSM-Bnder in Deutschland bislang einer militrischen
Nutzung. Mit dem nunmehr erklrten Verzicht ist der Weg frei, diese
Frequenzen auch in Deutschland dem digitalen zellularen Mobilfunk zur
Verfgung zu stellen.      

Die RegTP beabsichtigt daher, die entsprechenden Frequenznutzungsplne
unmittelbar zu aktualisieren und im ehemals militrisch belegten
Bereich eine knftige Nutzbarkeit fr digitalen zellularen Mobilfunk
vorzusehen. Die Frequenznutzungsplne sollen im Mai zur Kommentierung
gestellt werden, so Kurth. Es ist geplant, ber die Nutzung der
E-GSM-Bnder bis Ende 2005 zu befinden.     

Zeitgleich mit der Anhrung zum Konzept der Bereitstellung der
E-GSM-Bnder fr den Mobilfunk soll auch das Thema UMTS erneut
aufgegriffen werden. Aufgrund der Rckgabe der UMTS-Frequenzen
durch Mobilcom Ende 2003 und des Nichtaufbaus eines UMTS-Netzes durch
Quam sollen interessierte Kreise zur knftigen Nutzung der Frequenzen
im sogenannten UMTS-Kernband (1900 – 2170 MHz) angehrt werden.

Gleichzeitig soll auch die knftige Nutzbarkeit des sogenannten
UMTS-Erweiterungsbandes (2500 – 2690 MHz) zum Gegenstand der
Anhrung
gemacht werden. Die sogenannten UMTS-Erweiterungsbnder sollen nach
Stand internationaler Harmonisierung zum 1. Januar 2008 fr
UMTS/IMT-2000-Mobilfunk genutzt werden knnen. Es sind daher erste
Szenarien zu Vergabemglichkeiten weiterer UMTS-Frequenzen zu
entwickeln, erklrte Kurth.      

Um dem Markt einen vollstndigen und zeitnahen berblick ber
anstehende Vergabemglichkeiten fr den Mobilfunk zu geben, hat
sich die RegTP entschlossen, die Anhrung zu den UMTS-Kern- und
-Erweiterungsbndern zeitgleich mit der Anhrung zu E-GSM in das
Amtsblatt zu bringen.    

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=RegTP
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/


----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 24.04.2005

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2005, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+