Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 42/2007

+-=================================================================-+
| www.tarif4you.de                               Newsletter 42/2007 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                    21. Oktober 2007 |
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Top-Themen in dieser Ausgabe:
+++ Neue Call-by-Call Preise fr Festnetz und Handy-Anrufe +++
Preisnderungen bei Internet-by-Call +++ Neue DSL-Angebote +++
BILD startet Prepaid-Mobilfunk-Angebot mit 10 Cent/Min +++ Mit
Freunden und Familie zum Pauschalpreis telefonieren bei Vodafone +++
und vieles mehr... 

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - Arcor und Tele2: Gnstigere Call-by-Call Preise in der Nebenzeit
  - 3U Telecom startet neuen Service 0180 Callthrough
  - 010-090 und 01052: Neue Preise fr Mobilfunkgesprche
  - Alice: Jetzt kostenfreie telefonische Strungsannahme

INTERNET
  - avivo: Tarifnderungen bei knUUt und Surf2Go
  - M-net: Knftig 100 MBit/s fr Internetzugang in Mnchen
  - Dasrtliche: Von der Webseite kostenlos anrufen
  - freenet: Spar-Option fr Gesprche in die Trkei
  - o2: SHDSL Internet-Zugang jetzt fr 135 Euro im Monat
  - 1&1: Neue Fritz!Box Fon WLAN 7270 jetzt erhltlich

MOBILFUNK
  - callmobile verschenkt 10 Euro an Neukunden
  - Vodafone: Zum Pauschalpreis untereinander telefonieren
  - Sagem my850C: Elegantes Klapp-Handy mit Videotelefonie
  - BILDmobil: 10 Cent/Minute in alle deutsche Netze
  - Neue Selbstverpflichtung zu Jugendschutz bei Handys
  - Nokia N810: Internet Tablet mit vollstndiger Tastatur
  - blau.de: 999 VIP-Rufnummern fr Neukunden

SONSTIGES
  - Immer mehr Unternehmen telefonieren ber das Internet
---------------------------------------------------------------------



+-=================================================================-+

 ARCOR dreht den Preis runter

 All-Inklusiv-Paket:
 + Endlos surfen und telefonieren ins deutsche Festnetz
 + Alle Grundgebhren zum Surfen und Telefonieren
 + Kein Telekom-Anschluss notwendig!

 Nur bis zum 31.10.2007:
 Statt 34,95 EUR* jetzt fr 29,95 EUR* monatlich!

 Jetz bestellen: http://go.tarif4you.de/go.php?s=ArcorAngebot

+-===================================================== ANZEIGE ===-+



FESTNETZ

>> Arcor und Tele2: Gnstigere Call-by-Call Preise in der Nebenzeit

Mit der Arcor Call-by-Call Vorwahl 01070 telefonieren Kunden
seit Donnerstag, den 18. Oktober 2007, in der Nebenzeit gnstiger:
1,4 Cent kostet die Telefonminute zwischen 19 und 24 Uhr im Ortnetz.
Bei Ferngesprchen ins deutsche Festnetz gilt der gleiche
Minutenpreis zwischen 21 Uhr und Mitternacht. Samstags und
sonntags kostet im Ortsnetz die Gesprchsminute knftig 0,85 Cent.
Ferngesprche ins nationale Festnetz werden mit 0,97 Cent pro Minute
abgerechnet. Andere Preise bleiben unverndert. Abrechnung erfolgt
wie gewohnt im Minutentakt.

nderungen bei Call-by-Call Tarifen gibt es auch bie Tele2. Der
Anbieter mit der Call-by-Call Vorwahl 01013 ndert seine Tarife
fr Orts- und Ferngesprche zum Samstag, den 20.10.2007.
Ortsgesprche kosten jetzt montags bis freitags zwischen 19 und
07 Uhr 0,63 Cent pro Minute. Am Wochenende und an bundesweiten
Feiertagen zahlen die 01013-Nutzer fr Ortsgesprche 0,82 Cent/Min.
Bei den Ferngesprchen ins deutsche Festnetz werden am Wochenende und
an bundesweiten Feiertagen 0,96 CEnt/Min rund um die Uhr berechnet.
Zudem wird bis Ende Oktober fr Ferngesprche, die wochentags von 19
bis 07 Uhr gefhrt werden, nicht mehr als 0,65 Cent pro Minute
berechnet, verspricht der Anbieter.

- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 3U Telecom startet neuen Service 0180 Callthrough

Die 3U Telecom AG startet ab sofort einen neuen Service. ber
0180-Nummern knnen Kunden zu festen Preisen zu nahezu allen
Zielen telefonieren, indem Sie lediglich die jeweilige Zugangsnummer
(0180 101 1078, 0180 303 1078 oder 0180 505 1078) whlen und im
Anschluss daran die gewnschte Zielrufnummer eingeben.

Ntzlich ist dieses Callthrough-Verfahren vor allem fr Kunden,
die bei einem alternativen Vollanschluss-Anbieter sind. Diese knnen
in der Regel kein Call-by-Call ber 5- oder 6-stellige
Netzbetreiberkennzahlen nutzen. Somit bietet dieser Service eine
einfache, kostengnstige und transparente Alternative. Aber auch
Kunden mit einem Telekom-Anschluss knnen mit dieser Lsung sparen.
Die Preise liegen zwischen 3,9 Cent/Min fr die Einwahl 0180 101 1078
und 14 Cent/Min fr die Einwahl ber 0180 505 1078 aus dem deutschen
Festnetz. Gesprche ber die Einwahl 0180 303 1078 kosten 9 Cent/Min
aus dem deutschen Festnetz.         

Die Einwahlnummer 0180 101 1078 verbindet zum Beispiel in die meisten
europischen Lnder sowie nach Argentinien, Brasilien, China, Japan,
Kanada, Russland, Taiwan, Trkei und in die USA.
ber die 0180 303 1078 lassen sich Gesprche zum Beispiel nach Costa
Rica, Indien, Peru oder Sdafrika fhren.

Der Service ist auch vom Mobiltelefon verfgbar. Hier gelten jedoch
die vom jeweiligen Mobilfunknetzbetreiber und Mobilfunktarif des
Kunden vorgegebene Preise, die gegebenenfalls von den Preisen aus dem
deutschen Festnetz abweichen knnen. Die Abrechnung erfolgt einfach
ber die Telefonrechnung des Festnetzanschluss- oder
Mobilfunknetzbetreibers. Eine Anmeldung fr diesen Service ist
nicht erforderlich.

Wichtig: Die angegebenen Kosten entstehen bereits nach der
Tarifansage vor Eingabe der Zielrufnummer, unabhngig davon, ob eine
Verbindung mit der Zielrufnummer hergestellt werden kann, und werden
vom Anschlussnetzbetreiber in Rechnung gestellt. Abweichend hiervon
entstehen die Kosten bei Einwahl aus den Mobilfunknetzen bereits mit
Beginn der Ansage, so 3U.     

- http://www.tarif4you.de/anbieter/01078.html
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 010-090 und 01052: Neue Preise fr Mobilfunkgesprche

Gleich mehrere nderungen bei Call-by-Call Tarifen gibt es fr Anrufe
in deutsche Mobilfunknetze. Dabei werden, wie immer, einige Anbieter
gnstiger, andere bisher gnstige Anbieter erhhen dagegen die
Preise.   

01052 berechnet aktuell 7,99 Cent/Min im Minutentakt (60/60-Takt)
fr Anrufe in deutsche Mobilfunknetze. Dagegen stellte 010-090 die
Abrechnung der Gesprche zu Handys am Freitag, den 19.10.2007, auf
ungnstigeren 5-Minuten-Takt um. Auch der Minutenpreis wurde bei
010-090 auf aktuell 22,9 Cent angehoben.

Bei 010-017 schwankte der Minutenpreis fr Anrufe zu Handys wie immer
zwischen sehr gnstig Anfang der Woche und teuer zum Wochenende. Seit
Samstag, den 20.10.2007, werden hier 14,5 Cent/Minute berechnet.

First Telecom hat eine Preisoffensive angekndigt. Seit Samstag,
den 20.10.2007, kosten Anrufe in deutsche Mobilfunknetze ber die
Vor-Vorwahl 01099 rund um die Uhr 13,5 Cent pro Minute. Dabei soll
der Anbieter diese Gesprche im gnstigen Sekundentakt (1/1-Takt)
abrechnen. Damit wird die 01099 vor allem fr kurze Gesprche zu
Handys interessant. Bisher wurden diese Gesprche noch mit 15
Cent/Min und im weniger gnstigen 60/180-Takt abgerechnet.

Alle aktuellen Call-by-Call Preise fr Anrufe in deutsche
Mobilfunknetze finden Sie wie immer in unserer Tarifbersicht:
http://www.tarif4you.de/tarife/mobil.html

- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Alice: Jetzt kostenfreie telefonische Strungsannahme

Ab sofort bietet Alice zustzlich zu der Service-Hotline eine
kostenfreie Telefonnummer zur Strungsannahme an. Die Telefonnummer
0800 52 51 378 wurde speziell fr die Meldung von Strungen des
Telefonanschlusses eingerichtet, heit es in der Mittelung von
Alice. Die Nummer soll ? wie alle Alice Servicerufnummern - rund
um die Uhr zu erreichen sein, so das Unternehmen.

Fr allgemeine Fragen rund um ihren Alice Anschluss, Adressnderungen
oder Produktwechsel steht den Kunden weiterhin die Alice Lounge im
Internet sowie die telefonische Kundenbetreuung unter 01805 56 56
(14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz) und per Kurzwahl von
Alice Mobile unter 5 56 56 (14 Cent/Minute aus dem Alice
Mobilfunknetz) zur Verfgung. Fr Neukunden-Informationen ist
weiterhin die kostenlose Rufnummer 0800 411 0 411 geschaltet.

Erst im Mai 2007 hat HanseNet die Service-Hotline von Alice auf eine
kostenpflichtige 01805er Rufnummer umgestellt. Dabei waren vor allem
Strungsmeldungen problematisch. Funktioniert der Anschluss nicht,
ist nur ein Anruf vom Handy aus mglich. Hier kostet der Anruf zu
einer 0180-5-Runfummer jedoch oft deutlich mehr, als 14 Cent.    

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Alice
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



INTERNET

>> avivo: Tarifnderungen bei knUUt und Surf2Go

Der Internetprovider avivo nderte zum Montag, den 15. Oktober 2007,
einige Tarife bie seinen Internet-by-Call Marken knUUt und Surf2Go. 

Im Tarif knUUt Spar 1 (Einwahlnummer: 0191 933 94) werden werktags
08-10 Uhr und 17-19 Uhr 0,16 Cent/Min. Im Tarif knUUt Spar 2
(Einwahlnummer: 0191 933 95) werden die gnstigen 0,16 Cent/Min
werktags 12-15 Uhr und 19-21 Uhr berechnet. Beim Tarif knUUt Spar 3
(Einwahlnummer: 0191 933 96) gilt dieser Minutenpreis werktags 15-17
Uhr und 21-23 Uhr. In der jeweils restlichen Zeit werden 8,88 Cent
pro Minute berechnet. Die Abrechnung erfolgt sekundengenau. Eine
Einwahlgebhr wird in diesen Tarifn nicht berechnet. Benutzername
und Passwort fr die Einwahl ist jeweils: knuut.

Neuerungen gibt es auch bei der Marke Surf2go. In den Tarifen
Surf2Go Surf 1 (Einwahlnummer: 0191 642 83) und Surf2Go Surf 2
(Einwahlnummer: 0191 642 84) werden abwechselnd in zwei Stunden
kurzen Zeitfenstern 0,026 Cent/Min bzw. 5,88 Cent/Min fr den
Internetzugang im Minutentakt berechnet. Zustzlich fallen in beiden
Tarifen 5,88 Cent Einwahlgebhr pro Verbindung an. Benutzername und
Kennwort fr die Einwahl sind in diesen Tarifen beliebig whlbar.      

- knUUt: http://go.tarif4you.de/go.php?a=knUUt
- Surf2Go: http://go.tarif4you.de/go.php?p=Surf2Go
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> M-net: Knftig 100 MBit/s fr Internetzugang in Mnchen

Die Stadtwerke Mnchen und der regionale Telekommunikationsanbieter
M-net Telekommunikations GmbH planen den Aufbau eines neuen
Glasfaser-Hochleistungsnetzes fr die Stadt Mnchen. Die
Netz-Offensive Mnchen sieht eine direkte Anbindung von Mnchener
Immobilien mit einem Glasfaseranschluss vor, der im ersten Schritt
eine Internetanbindung von 100 MBit/s pro Haushalt ermglichen soll.

Im Rahmen eines Piloten sollen in den nchsten Wochen 63 Gebude mit
insgesamt 567 Wohneinheiten der Immobiliengesellschaft GEWOFAG im
Stadtteil Neuhausen erschlossen werden. Im Jahr 2008 plant die M-net
im Rahmen der Netz-Offensive Mnchen insgesamt 10.000 Gebude mit
rund 110.000 Wohneinheiten an die neue Infrastruktur anzuschlieen.
Bis zum Jahr 2011 ist die Erschlieung von Immobilien vorgesehen, die
etwa 60 Prozent des Mnchener Wohnungsbestandes darstellen, teilte
das Unternehmen mit.       

Fr den Zugang in das Hochgeschwindigkeitsnetz hat die M-net das neue
Produkt Maxi Deluxe entwickelt. Die Version Maxi Deluxe 100.000
soll eine Geschwindigkeit von 100 MBit/s liefern und beinhaltet einen
Telefon- und Internetanschluss mit einer Doppel-Flatrate.   

- M-net: http://localhost/anbieter/m-net.html
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Dasrtliche: Von der Webseite kostenlos anrufen

Ab sofort gibt es unter www.dasoertliche.de die Mglichkeit,
Gewerbetreibende kostenlos anzurufen. Dazu muss lediglich der
Gewerbetreibende in dem Onlineverzeichnis gesucht werden und schon
kann ber den Gratis Anrufen Button die Verbindung hergestellt
werden. Der Service ist fr alle Nutzer von www.dasoertliche.de
kostenfrei, eine Registrierung oder die Installation einer speziellen
Software sind nicht notwendig.      

Die Nutzung dieses neuen Services ist denkbar einfach. Mit dem
Anklicken des Gratis Anrufen Button wird ein kleines Fenster im
Web-Browser geffnet. In diesem Fenster muss der Nutzer seine eigene
Rufnummer eingeben und schon kann er den Anruf mit einem Mausklick
auf einen Button starten. Das hinter diesem Angebot liegende System
ruft den Nutzer dann zunchst selbst auf der angegebenenen
Festnetznummer an. Wird das Telefonat entgegen genommen, wird auch
die Verbindung zum Gesprchspartner hergestellt. Dabei wird keine
spezielle VoIP-Hardware oder Software bentigt.        

Die Finanzierung dieses Angebotes soll durch Werbeeinblendungen
erfolgen, die whrend des Telefonats auf der Website gezeigt werden.
Diese beeinflussen das Gesprch jedoch in keiner Weise. Das Gesprch
kann lngstens 30 Minuten gefhrt werden, so der Anbieter. Dann wird
die Verbindung automatisch getrennt. Sollte danach dennoch weiterer
Gesprchsbedarf bestehen, kann die Funktion erneut genutzt und die
gewnschte Nummer erneut angewhlt werden.      

Gewerbetreibenden bietet sich zudem die Mglichkeit, die Funktionen
des Gratis Anrufen Button zu erweitern. Beispielsweise um
zustzlich Anrufe vom oder auf das Handy oder eine automatische
Rufumleitungen zu ermglichen.   

- http://www.dasoertliche.de/
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> freenet: Spar-Option fr Gesprche in die Trkei

freenet macht Gesprche fr freenetKomplett-Kunden zu Bekannten
oder Verwandten in der Trkei gnstiger. Mit der Tarif-Option
freeTalk 1000 Trkei bekommen Kunden ab sofort fr nur 9,95 Euro
pro Monat 1.000 Freiminuten fr Telefonate in das trkische Festnetz.
Das entspricht bei voller Ausnutzung einem rechnerischen Minutenpreis
von 0,995 Cent. Die Freiminuten gelten unabhngig vom jeweiligen
Wochentag und von der Uhrzeit und sind nicht auf den Folgemonat
bertragbar.       

Die Tarifoption ist buchbar fr alle freenetKomplett-Anschlsse in
Verbindung mit einer DSL Doppelflat (ab Euro 34,95 monatlich) oder
mit der DSL Telefonflat (ab Euro 29,95 monatlich). Die Tarifoption
ist ab sofort in allen mobilcom-freenet Shops, bei den
Fachhandelspartnern und telefonisch ber die Hotline erhltlich und
gilt sowohl fr Neukunden als auch fr Bestandskunden im Tarif
freenetKomplett. Bestandskunden knnen bequem online ber das
Kundencenter in diesen Tarif wechseln. Bei einem Tarifwechsel
verlngert sich die Mindestvertragslaufzeit um weitere 24 Monate.
    
- http://go.tarif4you.de/go.php?s=freenetDSL
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> o2: SHDSL Internet-Zugang jetzt fr 135 Euro im Monat

o2 Germany gestaltet sein Angebot o2 Business DSL neu und senkt
ab sofort die monatliche Grundgebhr fr den symmetrischen
Internetzugang SHDSL auf einen monatlichen Nettopreis von 135 Euro
(160,65 Euro inkl. MwSt). Unternehmen, die gleichzeitig o2 Business
DSL ? egal ob ein ADSL2+ oder SHDSL-Paket ?und einen
Mobilfunkrahmenvertrag nutzen, profitieren von zustzlichen Rabatten.     

Der symmetrische Internet-Zugang SHDSL eignet sich vor allem fr
Unternehmen, die mit Partnern und Kunden groe Dateien austauschen.
Das SHDSL-Angebot von o2 umfasst einen Anschluss mit einem Down- bzw.
Upstream von 2,3 MBit/s, eine monatliche DSL Flatrate, eine feste
IP-Adresse und den Router.    

In Verbindung mit einem Mobilfunkrahmenvertrag gewhrt o2 zustzliche
Rabatte. Je nachdem, welche Vertragslaufzeit der Kunde whlt, kostet
dann das SHDSL-Paket bei einer Dauer von 12 Monaten 129 Euro netto
(153,51 Euro brutto), bei 24 Monaten 119 Euro netto (141,61 Euro
brutto) und bei 36 Monaten 109 Euro netto (129,71 Euro brutto).
Fr Unternehmen, die ihren Vertrag noch bis zum 31. Dezember 2007
abschlieen, entfallen zudem die einmaligen SHDSL-Bereitstellungs-
kosten in Hhe von maximal 199 Euro netto (236,81 Euro brutto).

Unternehmen, die sich bei o2 fr einen Internetzugang auf Basis von
ADSL2+ entscheiden, profitieren ebenfalls von einem Kombivorteil bei
gleichzeitiger Nutzung eines Mobilfunkrahmenvertrages. Sie erhalten
die DSL-Flatrate gratis, statt sonst 9 Euro netto (10,71 Euro brutto)
im Monat. ADSL2+ bietet o2 fr Unternehmen mit drei Downstream-
Mglichkeiten an: 4, 8 oder 16 MBit/s und einen Upstream von
512 MBit/s bis zu 1,024 MBit/s. Ab 19 Euro (22,61 Euro inkl. MwSt)
monatlich beinhaltet das ADSL2+-Angebot einen Router und eine feste
IP-Adresse.        

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 1&1: Neue Fritz!Box Fon WLAN 7270 jetzt erhltlich

Die Fritz!Box Fon WLAN 7270 des Berliner Herstellers AVM kommt jetzt
in den Handel. Das neue Gert ist derzeit beim Internetprovider 1&1
fr Neukunden erhltlich und kostet zusammen mit einem DSL-Vertrag
49,99 Euro. Das Kombi-Gert wird unter dem Namen 1&1 Surf & Phone Box
WLAN N angeboten und vereint DSL-Modem, Voice-over-IP Telefonanlage,
WLAN-Router, DECT-Basisstation und Mediaserver in einem.     

Das Highlight der neuen Box ist die Untersttzung des neuen
WLAN-Funkstandards IEEE 802.11n (Draft 2.0) mit brutto bis zu 300
MBit/s und die MIMO Mehrantennentechnik (drei Antennen) fr nochmals
verbesserte bertragung von Daten, Sprache und Video. Die
WLAN-Sicherheit ist ab Werk dank aktivierter WPA-Verschlsselung
gewhrleistet. Mit dem WLAN-Eco-Mode lsst sich auerdem die
Funkleistung whrend der Nutzung deutlich reduzieren. Darber hinaus
kann man den WLAN-Funk mit einer Nachtschaltung und auch per Schalter
an- und ausschalten.        

Verbessert hat der Hersteller auch die Anschlussmglichkeiten fr
Endgerte. ber TAE-Buchsen lassen sich zwei analoge vorhandene
Telefone jetzt auch ohne bei anderen Fritz!Box-Modellen notwendigen
Adapter einsetzen. Schnurloses Telefonieren ermglicht die neu
integrierte DECT-Basisstation, an der sich bis zu fnf Mobilteile
anschlieen lassen. ber den internen ISDN S0-Anschluss erhalten
auerdem bis zu acht ISDN-Telefone oder eine TK-Anlage Zugang zu VoIP
und Festnetz.       

Die neue Box ist fr die erste Phase des neuen DECT-Standards CAT-iq
vorbereitet, welcher durch Einsatz von mehr Bandbreite beim Senden
eine bessere Sprachqualitt bietet. Zum anderen liefert sie bei der
Internettelefonie mit HD-Telefonie (High Definition) zustzlich
bessere Sprachqualitt. Der integrierte Musikserver ermglicht es,
dass die Musik auch bei ausgeschaltetem Computer im gesamten Netzwerk
hrbar wird. An die 1&1 Surf & Phone Box WLAN N angeschlossene
Festplatten lassen sich unter Windows komfortabel wie eine lokale
Festplatte bedienen. Von unterwegs ist ein Zugriff per FTP mglich.

Erhltlich ist die 1&1 Surf & Phone Box WLAN N derzeit nur fr
Neukunden, die einen 1&1-DSL-Anschluss mit bis zu 16.000 MBit/s
bestellen. Der Preis liegt dann bei 49,99 Euro plus 9,60 Euro
Versandkosten. Fr Neukunden, die einen Anschluss mit niedrigeren
Bandbreiten bestellen, ist die Box (noch) nicht verfgbar. Auch
Bestandskunden knnen die neue Fritz!Box noch nicht bestellen.

- 1&1: http://go.tarif4you.de/go.php?a=1und1
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



MOBILFUNK

>> callmobile verschenkt 10 Euro an Neukunden

Der Mobilfunkdiscounter callmobile startet ab sofort eine neue Aktion
fr Neukunden. Wer zwischen 16. und 25. Oktober 2007 einen Starterset
online bestellt, zahlt nur noch 10,- Euro dafr. Neben einer neuen
SIM-Karte mit einer neuen Rufnummer bekommen Neukunden dafr 20 Euro
Startguthaben. wer seine bisherige Rufnummer zu callmobile portiert,
bekommt weitere 10 Euro Guthaben.     

Das Guthaben kann mit dem Tarif clever & frei vertelefoniert
werden. Gesprche mit anderen callmobile-Kunden kosten 4 Cent/Min,
Anrufe in andere deutsche Netze und ins Festnetz - 14 Cent/Min.
Abrechnung erfolgt im Minutentakt (60/60-Takt). Fr eine SMS in
deutsche Netze berechnet callmobile 12 Cent.    

Wenigtelefonierer sollten beachten: Gem der eigenen AGB setzt
callmobile ein Nutzungsaufkommen von 6,- Euro ber einen Zeitraum
von 3 Monaten voraus. Bleibt der Umsatz auf dem Konto ber diesen
Zeitraum darunter, wird eine Administrationsgebhr in Hhe von
einem Euro berechnet.    

- callmobile: http://go.tarif4you.de/go.php?p=callmobile
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Vodafone: Zum Pauschalpreis untereinander telefonieren

Der Mobilfunkanbieter Vodadonfe fhrt neue Angebote fr Familien ein.
Mit der neuen Tarifoption Vodafone HappyFamily sollen bis zu fnf
Familienmitglieder oder Freunde gnstiger untereinander telefonieren
knnen.   

Die HappyFamily-Option ist ab 5,95 Euro monatlichem Basispreis
erhltlich. Dafr knnen Familienmitglieder oder Freunde im deutshen
Vodafone-Netz unbegrenzt untereinander telefonieren. Das gilt auch
fr CallYa Prepaid-Karten von Vodafone. Der Basispreis von 5,95
Euro/Monat gilt fr zwei HappyFamily-Mitglieder. Fr je 2,95 Euro
monatlich knnen weitere Mitglieder hinzu kommen.

Maximal sind bis zu fnf HappyFamily-Mitglieder mglich. Somit
bietet HappyFamily fr 14,80 Euro im Monat unbegrenzte Telefonie
fr bis zu fnf Personen untereinander.

Ein Vertragspartner bernimmt dabei den monatlichen Paketpreis.
Fr die Mitglieder einer HappyFamily-Gruppe ist die Nutzung dann
kostenlos. Vodafone HappyFamily ist zu einem Vodafone-Mobilfunk-
vertrag mit Mindestlaufzeit buchbar. CallYa-Kunden knnen nur als
Teilnehmer die Familien-Flatrate nutzen.

Vodafone-Kunden mit einem Laufzeitvertrag knnen laut Unternehmen
maximal drei HappyFamily-Gruppen buchen und zustzlich in drei
weiteren HappyFamily-Gruppen als Teilnehmer aufgenommen werden.
Damit kann ein Vodafone-Vertragskunde maximal mit bis zu 12 Personen
aus selbst eingerichteten Gruppen und weiteren 12 Personen aus
anderen HappyFamily-Gruppen kostenlos telefonieren, entsprechendes
Grundgebhr vorausgesetzt.           

- Vodafone: http://go.tarif4you.de/go.php?s=Vodafone
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Sagem my850C: Elegantes Klapp-Handy mit Videotelefonie

Mit dem my850C will Sagem Mobiles Ende Oktober ein kompaktes
Klapp-Handy mit UMTS-Untersttzung auf den Mobilfunkmarkt bringen.
Auf der Frontseite ist das Gert mit einem Display und drei
Music-Player-Tasten ausgestattet. Neben der Mglichkeit Musik
herunter zu laden und sie anzuhren, soll das Handy eine Funktion
zur Video-Telefonie bieten. Ebenso knnen Besitzer des Sagem my850C
mobiles Fernsehen am QVGA-Bildschirm mit einer Auflsung von
240 x 320 Pixel nutzen, so der Hersteller. Zur weiteren
Multimedia-Austattung gehrt eine 2-Mega-Pixel-Kamera mit
4-fach digitalem Zoom fr Fotos und Videos.

Das my850C besitzt fr den Datentransfer auch eine Bluetooth- und
eine USB-Schnittstelle sowie eine microSD-Speicherweiterung, die bis
zu 2 Gigabyte Daten fasst. Das Mobiltelefon soll nur 90 Gramm wiegen
und 96 x 49 x 16 Millimeter klein sein. Das Klapp-Handy soll bis zu
300 Stunden im stand-by und bis zu 240 Minuten im Gesprch halten.
Der Preis soll bei 269 Euro liegen.     

- Sagem: http://go.tarif4you.de/go.php?a=Sagem
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> BILDmobil: 10 Cent/Minute in alle deutsche Netze

Die Bild-Zeitung geht mit einem eigenen Prepaid-Discounttarif fr
Handy-Gesprche an den Start. Mit BILDmobil telefonieren Kunden fr
10 Cent pro Minute in alle deutschen Mobilfunknetze und ins deutsche
Festnetz. Dabei werden keine Grundgebhr und kein Mindestumsatz
fllig. Die Abrechnung der Gesprche erfolgt im Minutentakt
(60/60-Takt).     

Abrufen der eigenen Mailbox ist fr BILDmobil-Kunden kostenlos. Eine
SMS in deutschen Mobilfunknetze kostet 14 Cent, ins deutsche Festnetz
- 19 Cent. MMS-Versand kostet im Inland 39 Cent.

Als Extra-Dienst bietet BILDmobil seinen Kunden die Mglichkeit,
kostenlos per WAP die News aus dem Bild-Mobilportal zu lesen. Andere
WAP-Portale und mobiles Internet sind fr 35 Cent pro Megabyte im
10-KB-Takt nutzbar.   

Das Starterset von BILDmobil kostet 9,95 Euro und enthlt 5,- Euro
Gesprchsguthaben. Erhltlich ist das Starterset mit der neuen
SIM-Karte online und bei Zeitungs- und Zeitschriftenhndlern.
Guthaben-Aufladung ist online mglich, mit einem Betrag zwischen
10 und 195 Euro, der per Kreditkarte, Lastschrift oder berweisung
gezahlt werden kann, und per Guthabenkarte, die im Handel fr 10
oder 20 Euro gekauft werden kann.

Realisiert wird der Dienst im Moiblfunknetz von Vodafone.

- BILDmobil: http://go.tarif4you.de/go.php?p=BILDmobil
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/

Eine bersicht ber aktuelle Prepaid-Discount-Angebote
finden Sie in unserem Ratgeber:
http://www.tarif4you.de/ratgeber/prepaid-discounter.html 



>> Neue Selbstverpflichtung zu Jugendschutz bei Handys

Die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia Diensteanbieter e.V. (FSM)
und die Mobilfunkanbieter debitel, E-Plus, Mobilcom, Talkline,
T-Mobile, o2 und Vodafone haben am heutigen Mittwoch nach intensiven
Verhandlungen mit den Jugendministerien der Lnder, vertreten durch
das Land Rheinland-Pfalz, eine freiwillige Selbstverpflichtung zu
mehr Jugendschutz im Mobilfunkbereich vorgestellt. Das teilte FSM
e.V. mit. Mit dieser Selbstverpflichtung sollen Kinder und
Jugendliche vor jugendgefhrdenden Inhalten geschtzt werden,
die mit internetfhigen Handys verschickt und empfangen werden.

Das umzusetzende Manahmenpaket beinhaltet konkrete Vorgaben zur
Verbesserung des Jugendmedienschutzes im Bereich des Mobilfunks.
Neben klaren Bestimmungen zur Informationsvermittlung hinsichtlich
Kinder- und Jugendangeboten sollen auch eine kostenfreie Hotline
unter einer gemeinsamen Rufnummer sowie das Anbieten einer optionalen
Internet-Sperre umgesetzt werden. Auch die Eltern sollen ber die
Gefahren der Nutzung von Handys durch die Anbieter verstrkt
aufgeklrt werden. Darber hinaus stellen die angebotenen
Mglichkeiten, den Zugang zum Internet und das Empfangen und Senden
von multimedialen Bildern an den Handys ihrer Kinder zu sperren.

Die freiwillige Selbstverpflichtung zu einem verbesserten
Jugendschutz im Mobilfunk ist das Ergebnis von Verhandlungen mit den
Jugendministerien der Lnder und des Runden Tisches zum Thema
Jugendschutz und Prvention im Internet und Mobilfunk, der sich im
Frhsommer 2006 auf Initiative des rheinland-pflzischen Bildungs-
und Jugendministeriums konstituiert hatte.

- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Nokia N810: Internet Tablet mit vollstndiger Tastatur

Nokia stellte am Mittwoch das Nokia N810 Internet Tablet vor. Das
neue Gert aus der Nseries ist in erster Linie darauf ausgerichtet,
mobilen Internetkommunikation zu ermglichen. Zum Funktionsumfang
gehrne unter anderem WLAN (802.11 b/g), ein integrierter
GPS-Empfnger, ein Media-Player und Untersttzung fr
Internet-Telefone. Fr bequemeres Arbeiten soll die vollstndige
Tastatur zum Aufschieben und der Touchscreen sorgen. Letzteres hat
eine Displaydiagonale von 10,5 cm (4,13 Zoll) und eine Auflsung von
800 x 480 Pixel.

Das Nokia N810 Internet Tablet soll ab Mitte November fr
voraussichtlich 449 Euro (inkl. Steuern) erhltlich sein.

Weitere Details zum neuen nokia N810:
http://www.tarif4you.de/news/n14571.html


- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> blau.de: 999 VIP-Rufnummern fr Neukunden

Wie die blau Mobilfunk GmbH bekannt gegeben hat, werden ab dem
22.10.2007 um 10 Uhr insgesamt 999 sogenannte VIP-Rufnummern fr
blau.de-Neukunden zur Verfgung gestellt. Unter www.blau.de kann
sich dann jeder Besteller eines Startpaketes ohne Zusatzkosten
seine VIP-Wunschnummer aussuchen. Diese Rufnummern zeichnen sich
durch besonders leicht zu merkende Zahlenfolgen aus, wie zum Beispiel
0177-5526600 oder 01577-3993000. Die Interessenten sollten allerdings
schnell sein: Die 999 VIP-Rufnummern sind laut blau.de eine
limitierte Aktion und stehen nur zur Verfgung, solange der Vorrat 
reicht.         

Bei der Rufnummern-Auswahl unter www.blau.de werden dem Besteller
immer neun verschiedene Nummern zur Auswahl angezeigt. Neben den
999 VIP-Rufnummern befinden sich auch normale Rufnummern im
blau.de-Kontingent, welche Neukunden weiterhin zur Auswahl stehen.
Falls dem Besteller also keine der neun zufllig angezeigten
Zahlenkombinationen auf Anhieb zusagt, kann er sich einfach neun
weitere anzeigen lassen, bis er die fr ihn ideale Rufnummer
gefunden hat. Oder er prft ber die Rufnummern-Suchoption direkt
nach, ob eine bestimmte Nummernkombination wie zum Beispiel sein
Geburtsdatum oder sein Hochzeitstag verfgbar sind.

Auch andere Mobilfunk-Discounter bieten sogenannte VIP-rufnummern
an. Zum Beispiel bei simyo heit eine solche Rufnummer
Top-Rufnummer und wird mit einmalig 20 Euro in Rechnung gestellt.

Seit dem 01.10.2007 bietet blau.de eine optionale Handy-Flatrate an,
mit der Kunden fr nur 15 Euro 30 Tage lang kostenlos ins deutsche
Festnetz und innerhalb der blau.de-Community telefonieren knnen.
Ohne Flatrate gilt weiterhin der Minutenpreis von 15 Cent rund um
die Uhr in alle deutschen Netze. SMS kosten einheitlich 10 Cent und
mobile Datenbertragung via UMTS oder GPRS - 24 Cent pro Megabyte.
Untereinander und zu Kunden von debitel-light telefonieren
blau.de-Kunden fr fnf Cent pro Minute. Es gibt keine
Vertragsbindung, kein Mindestumsatz, keine Grundgebhr.        

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=blau-de
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



+-=================================================================-+

 simply direct Aktion:
 Starterset fr 0,- EUR ab 22.10 bis 28.10.2007!
 Zustzlich gibt es noch 5,- EUR Startguthaben!

 simply-Kunden telefonieren fr 4 Cent/Min untereinander und
 fr 14 Cent/Min in andere deutsche Netze! SMS fr 14 Cent.
 
 Keine Vertragsbindung, kein Mindestverbrauch, keine Grundgebhr.

 Jetzt online bestellen:
 http://go.tarif4you.de/go.php?p=simply-direct
 
+-===================================================== ANZEIGE ===-+



SONSTIGES

>> Immer mehr Unternehmen telefonieren ber das Internet

Voice over IP (VoIP) ist weiter auf dem Vormarsch: Fr mehr als zwei
Drittel der Fach- und Fhrungskrfte der Telekommunikationsbranche
hat das Telefonieren via Internet als Telekommunikationsdienst
bereits heute eine deutlich grere Bedeutung als das klassische
Telefonieren. Das ist das Ergebniss der aktuellen Studie TELCO Trend
von Steria Mummert Consulting in Kooperation mit TeleTalk.     

Laut der Studie setzen 68,5 Prozent der Unternehmen VoIP fr das
Telefonieren ins Festnetz ein. Analoge oder ISDN-Anschlsse werden
dagegen seltener, sind aber immer noch wesentlicher Teil der
Produktpalette. Mit 41 Prozent rangiert dieses Segment auf Rang
zwei der drei wichtigsten Telefondienstleistungen.

Das grte Ertragspotenzial verspricht laut Studie-Autoren weiterhin
das Geschft mit DSL-Anschlssen. Fr 70,8 Prozent der befragten
Entscheider ist das Breitbandinternet die wichtigste Technologie.
Verglichen mit anderen bertragungsstandards holt VoIP allerdings
weiter auf. Das Telefonieren ber das Internet hat inzwischen einen
annhernd gleich groen Stellenwert wie der Mobilfunkstandard UMTS.
Mehr als jeder dritte befragte Entscheider stuft VoIP als eine der
Top-3-Technologien bei der bertragung von Daten und Sprache ein.
Vor einem Jahr waren es nur gut 20 Prozent.

Hinter VoIP und der klassischen Festnetztelefonie gewinnt auch
das Internetfernsehen (IPTV) zunehmend an Bedeutung fr die
Telekommunikationsbranche: Rund 20 Prozent der Befragten zhlen
IPTV zu den wichtigsten Telekommunikationsdiensten. Das Online-TV
profitiert vor allem von der hohen Verbreitung breitbandiger
Internetzugnge. Fernsehen ber das Internet wird somit in Zukunft
weitere Marktanteile gewinnen, sind Studie-Autoren berzeugt.      

Darber hinaus gehen immer mehr Kommunikationsanbieter dazu ber,
unterschiedliche Telekommunikationsdienstleistungen aus einer Hand
anzubieten. Um Synergien zu nutzen und die Produktpalette zu
erweitern, setzen Entscheider zunehmend auf Triple Play oder sogar
Quadruple Play, also Fernsehen, Telefon, Mobilfunk und Internet
aus einer Hand.

- Steria Mummert Consulting: http://go.tarif4you.de/go.php?a=mummert
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/




----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 28. Oktober 2007.

+-=================================================================-+
| Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder   |
| jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert   |
| hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im   |
| Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                    |
+-=================================================================-+
|       Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:        |
|                     http://www.tarif4you.de/                      |
+-=================================================================-+
| Copyright (C) 1998-2007, tarif4you.de , Dsseldorf                |
| Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters     |
| ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.   |
+-=================================================================-+
| Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter |
| wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr    |
| die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.          |
+-=================================================================-+