CeBIT

Siemens stellt vier neue GSM-Handys CeBIT vor

Multimedia, Push-to-Talk und schönes Design

09. März 2005
Auf der diesjährigen CeBIT stellt Siemens Communications vier neue Handys für GSM Netze vor: Das Outdoor-Modell M75, Multimedia-Alleskönner CX75, das Klapp-Handy CF75 und das schicke Frauen-Handy CL75.

Siemens M75 Wer beruflich oder in der Freizeit draußen unterwegs ist, findet im Siemens M75 einen ebenso robusten wie vielseitigen Begleiter. Das besondere Siemens Protection System schützt das Handy mit einem stabilen Metallrahmen und Gummielementen gegen Spritzwasser, Staub und Stöße. Besonders empfindliche Stellen wie die eingebaute Kamera und die Anschlussstecker für Akku sowie Außenantenne werden zudem mit abnehmbaren Gummidichtungen geschützt. Trotz seiner Robustheit wiegt das M75 nur 110 Gramm und hat die Maße von 110 x 52 x 20 mm.

Der Nachfolger des M65 hat eine 1,3-Megapixel-Digitalkamera, ein Farbdisplay mit 132 x 176 Pixle Auflösung und bis zu 262.000 Farben sowie einen Media-Player zur Wiedergabe von Fotos, Videos und Musik in den Formaten MP3, AAC oder AAC+. Zu weiteren Funktionen gehören MMS, E-Mail, Push-To-Talk-Funktion, GPRS, Java-Unterstützung, Infrarot- und Bluetooth-Schnittstellen.

Das Triband-Handy bietet Akku-Laufzeiten von bis zu 250 Stunden (Standby) und bis zu 300 Minuten im Gespräch. Das M75 ist ab Juni 2005 in den Farben «Vulkanschwarz» und «Safarigrün» erhältlich. Der Preis wurde nicht genannt.

Siemens CX75 Unter der metallisch glänzenden Gehäuseoberfläche von CX75 verbirgt sich eine 1,3-Megapixel-Digitalkamera mit Videofunktion. Fotos, Filme und Handyspiele kommen auf dem 132 x 176 Pixel großen Farbdisplay mit bis zu 262.000 Farben bestens zur Geltung. Mit Push-to-Talk, MMS und SMS steht die ganze Bandbreite mobiler Kommunikation zur Verfügung.

Das CX75 bestizt einen vollwertigen Organizer für Termine, Aufgaben und Kontakte. Via USB-Datenkabel oder drahtlos über Bluetooth oder Infrarot lassen sich Kalender, Adressbuch und Aufgabenliste mit MS-Outlook und Lotus Notes synchronisieren. Auch Musik im MP3- und im AAC(+) -Format kann man mit dem neuen Triband-Handy über das «Headset Stereo HHS-700» genießen. Um alle Daten zu speichern, hat das CX75 einen Steckplatz für wechselbare Multimedia-Karten eingebaut.

Das CX75 soll im mittleren Preissegment liegen und ab Juni 2005 in den Farben «Titan Grey» (Graumetallic) und «Sand Silver» (Beigesilber) erhältlich sein.

Siemens CF75 Das Klapp-Handy CF75 hat neben einem 128 x 160 Pixel großen Innen-Display mit bis zu 65.536 Farben und einer VGA-Digitalkamera mit aufsteckbarem Blitz sind auch MMS, E-Mail, Push-and-Talk sowie Handyspiele an Bord. Auf der Außenseite des nur 9,4 cm langen und weniger als 5 cm breiten Gehäuses ist ein zweite Farbdisplay zu sehen.

Die Bedienung durch eine 5-Wege-Wippe führt durch die übersichtlich aufgebauten Menüs, und mit zahlreichen Schnellzugriffstasten kommt man direkt zu den am häufigsten gebrauchten Funktionen. Zu weiteren Funktionen zählen Terminerinnerung, eine Freisprechfuntkion und natürlich Java MIDP 2.0 sowie 3D-Java-Spiele.

Das CF75 ist ab Juli 2005 zunächst in der Farbe «Ocean Blue» erhältlich.

Eine weitere Siemens-Neuheit ist das CL75, das Siemens als Mobiltelefon für die anspruchsvolle und modebewusste Frau vorstellt. Das schicke Klapp-Handy verbindet weibliche Eleganz mit moderner Mulitmedia-Ausstattung und bietet mit MMS, GPRS, Push-to-Talk und Instant Messaging. Siemens CL75

Mit seiner ovalen Gehäuseform und dem attraktiven Design-Mix aus bunten Blumenmustern und Chromelementen wird das schicke Mobiltelefon zum modischen Accessoire. Das Handy ist sogar ein praktischer Taschenspiegel für unterwegs: Ist das Innendisplay nicht per Tastendruck aktiviert, dient es als Spiegel. Nur 87 x 44 x 23 mm groß und 90 Gramm leicht soll das CL75 in jede Handtasche passen.

Auch technisch zeigt sich das Triband-Handy auf der Höhe der Zeit: Mit der eingebauten VGA-Digitalkamera mit vierfachem Zoom lassen sich sogar kurze Videofilme aufnehmen, die auf dem großen Innendisplay (262.000 Farben, 128 x 160 Pixel) brillant zur Geltung kommen. Bei Selbstportraits dient das Außendisplay Sucher. Für Fotos, Videofilme, aber auch Textnachrichten, Adressen und Termine steht ein 11 MB großer Datenspeicher zur Verfügung.

Das CL75 liegt im mittleren Preissegment und soll ab dem 2. Quartal 2005 zunächst in der Farbvariante «Silk Flower red» (rot) mit Blumendekor sowie in einer weiteren Farb-/Mustervariante erhältlich sein. Zwei weitere Designvarianten sowie eine limitierte Sonderedition sind geplant.
 
+++ Anzeige +++