1&1 bietet VoIP-Flatrate ein Jahr kostenlos an

Nur für Neukunden mit zwei Jahren Vertragslaufzeit

31. Oktober 2005
Mit dem Jahresend-Special will 1&1 Internet AG den Umstieg auf DSL-Telefonie noch attraktiver machen. Wer bis 31. Dezember 2005 einen neuen DSL-Anschluss mit 1&1 Phone Flat beim Provider beauftragt oder mit seiner bestehenden DSL-Leitung zu 1&1 wechselt, bekommt die Internet-Telefonie-Flatrate gratis dazu. Damit sind Telefongespräche über das Internet (Voice over IP, VoIP) ins deutsche Festnetz rund um die Uhr kostenlos möglich. Das Angebot gilt allerdings nur in Kombination mit einem 1&1 DSL-Tarif mit 24 Monaten Laufzeit.

1&1 bietet seinen Kunden DSL-Anschlüsse mit bis zu 6.016 kBit/s Download-Geschwindigkeit an. Damit werden laut Provider bis zu vier gleichzeitige Telefongespräche möglich. Vorhandene Telefone lassen sich ebenso weiter nutzen wie die bestehende Rufnummer. Zusätzlich stellt 1&1 seinen Kunden bis zu vier zusätzliche Ortsnetz-Rufnummern ohne Mehrkosten zur Verfügung.

Mit dem neuen Angebot sparen Neukunden 9,99 Euro monatlichen Grundpreis für die Phone Flat. Der Kunde muss allerdings mindestens 16,99 Euro/Monat für den DSL-Anschluss und 4,99 Euro für die DSL-City-Flatrate zahlen. Bei einer Vertragslaufzeit von zwei Jahren ist das Angebot allerdings recht gut. Wer nur eine DSL-Deutschland-Flatrate für 9,99 Euro/Monat bekommen kann, sollte vor allem auf die lange Vertragslaufzeit achten: Die Preise für den DSL-Internetzugang können noch weiter fallen.

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Partner-Links (Affiliate-Links) verwendet, die Nutzer auf Websites Dritter führen. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält tarif4you.de unter Umständen eine Provision. Für den Besteller entstehen keine Mehrkosten. Sie können diese Produkte/Dienste auch direkt beim jeweiligen Anbieter oder woanders kaufen. Die hier integrierten Werbelinks sind nur ein Vorschlag und stellen weitere Informationen zur Verfügung. Die Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Sie kostenlos anbieten können. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++