blueSIP bietet bundesweit Rufnummern an

Außerdem neue Features und Preise

07. Februar 2006
Der Münchner Business SIP-Provider blueSIP bietet ab dem 06. Februar 2006 die Vergabe von Rufnummern aus allen deutschen Ortsnetzen. Für die Zuteilung erhebt blueSIP eine Zuteilungsgebühr von 20,30 Euro für drei Rufnummern, die für Internet-Telefonie (VoIP) genutzt werden können. Zusätzlich wird eine einmalige Pauschale berechnet, je nach Ortsnetzkennzahl (ONKZ): Bei zweistelligen ONKZs wird keine Gebühr erhoben, bei dreistelligen - 22,04 Euro, bei vier- oder mehrstelligen - 33,64 Euro.

Die bei blueSIP geschaltete Rufnummern werden ENUM Einträge vorgenommen, wodurch Teilnehmer unter dieser Rufnummer sofort und weltweit per VoIP auch ohne sogenannten «Netzzusammenschaltung» erreichbar sind. Die Verwaltung der ENUM Einträge erfolgt über das blueSIP Service Portal direkt durch den Kunden. Eine Eintragung der zugeteilten und portierten Rufnummern in Telefonverzeichnisse kann auf Wunsch auch erfolgen.

Als zusätzliche, für blueSIP Premium Kunden kostenlos nutzbare Leistungsmerkmale, bietet blueSIP ab sofort Callback, Callthrough und Fax2mail an. Mit Callback erhalten Sie einen Rückruf und können mit den günstigen blueSIP Tarifen ebenso telefonieren wie bei Callthrough, bei dem sie eine direkte Verbindung aufbauen können. Bei Fax2mail werden eingehende Faxmitteilungen als TIFF- oder PDF-Dateien an festgelegte E-Mail-Adressen des blueSIP Nutzers weitergeleitet. außerdem hat blueSIP den Preis für Anrufe in deutsche Mobilfunknetze auf 19,60 Cent/Minute gesenkt.

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++