Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 40/2004

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de                                 Newsletter 40/2004 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                      03. Oktober 2004 |
+-===================================================================-+

Willkommen zu unserem heutigen Newsletter!

Top-Themen dieser Ausgabe:
+++ Viele neue Angebote fr Festnetz-Telefonie +++ freenet bietet
eigene DSL-Anschlsse an +++ Flatrate mit bis zu 5 MBit/s bei ish +++
Prepaid-Handys bei Tchibo +++ und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine gute Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - 01071: Ferngesprche tagsber jetzt fr unter 1 Cent
  - The Phone House steigt ins Festnetzgeschft ein
  - 01071: Schluss mit Auslandsgesprchen fr 1 Cent
  - Preissenkungen fr Anrufe ins deutsche Festnetz
  - T-Com fhrt Komfort-Pakete mit enjoy-Option ein
  - 11883 Telecom GmbH startet mit Rckwrts-Auskunft
  - Tele2: Orts- und Ferngesprche jetzt ab 0,99 Cent
  - 01051 Telecom: Neue Minutenpreise fr Ortsgesprche
  - BeeTel510: DECT-Telefon mit Farbdisplay und WAP

INTERNET
  - DNS:NET GmbH startet DSL zum Mitnehmen in Berlin
  - Tiscali: Einsteiger-Angebot mit gratis WLAN-Router
  - HanseNet: Mit Alice drahtlos im Internet surfen
  - Neue Surfdirect-Internet-by-Call Tarife bei News.de
  - freenet.de startet mit eigenen DSL-Anschlssen
  - ish bietet Kabel-Flatrate mit bis zu 5 MBit/s an
  - Avivo: Internet-by-Call ab 0,91 Cent im Sekundentakt

MOBILFUNK
  - E-Plus bietet neues i-mode Handy NEC N410i an
  - E-Plus: i-mode Portal jetzt mit neuen Services
  - Tchibo startet mit eigenen Mobilfunk-Angeboten
  - T-Mobile: Walkie-Talkie Gesprche mit dem Handy

SONSTIGES
  - Umfrage: Viele Kinder surfen alleine im Internet
  - RegTP: Entscheidung ber Zugangspreise zu DSL
  - Statistik: Telefonieren war im September gnstiger

-----------------------------------------------------------------------


+-===================================================================-+

 DSL-Spar-Aktion:
 Wenn Sie jetzt zu GMX wechseln, sparen Sie bis zu 188,92 EUR*

 + SIEMENS WLAN-Router: 0,- EUR* (UVP: 149,95 EUR)
 + DSL Premiumtarife 3 Monate ohne Grundgebhr*
  (z.B. DSL_8000 mit 38,97 EUR Ersparnis)

 Jetzt sparen: http://go.tarif4you.de/go.php?p=GMXdsl
 
+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> 01071: Ferngesprche tagsber jetzt fr unter 1 Cent

Der Preiskampf zwischen 01071 und 01047 um den gnstigsten
Minutenpreis fr Ferngesprche ins Festnetz ging Anfang der letzten
Woche weiter. Jetzt haben die Anbieter schon die Grenze von einem Cent
pro Minute unterschritten und bieten Anrufe ins deutsche Festnetz fr
0,89 Cent/Minute an. Dieser Minutenpreis gilt Montags bis Freitags
zwischen 09 und 18 Uhr ber die beiden Call-by-Call Vorwahlen 01071 und
01047. In der restlichen Zeit werden inzwischen bei beiden Anbietern
2,5 Cent/Minute berechnet. Abrechnung erfolgt im Minutentakt ber die
Rechnung der Deutschen Telekom. Der aktuelle Minutenpreis wird vor
jedem Gesprch kostenlos angesagt. 



>> The Phone House steigt ins Festnetzgeschft ein

Ab 01. Oktober 2004 bietet der Mobilfunk Service Provider The Phone
House ein eigenes Festnetzprodukt an. Das Preselection-Produkt trgt
den Namen TalkTalk. Der grte Vorteil: Mit dem neuen Tarif
telefonieren alle TalkTalk-Kunden untereinander im Festnetz kostenlos -
rund um die Uhr.    

The Phone House bietet mit Talk80 und Talk160 zwei Tarife an.
Mit Talk80 erhlt der Kunde 80 Inklusiv-Minuten pro Monat zu einem
Paketpreis von 2,50 Euro. Rechnerisch ergibt sich hier ein Minuten-
preis von 3,1 Cent. Das Paketangebot Talk160 beinhaltet pro Monat
160 Inklusiv-Minuten fr 4,00 Euro. Hier sinkt der rechnerische
Minutenpreis auf 2,5 Cent. Auerdem knnen Kunden zu fnf frei
whlbaren Festnetznummern fr 0,9 Cent/Minute telefonieren. Auerhalb
der Inklusivminuten zahlen Kunden 3 Cent/Minute fr Anrufe ins
nationale Festnetz in der Hauptzeit (Mo-Fr 08-20 Uhr) und 2 Cent/Min
in der restlichen Nebenzeit. Anrufe in deutsche Mobilfunknetze kosten
20,5 Cent/Minute (D1 und D2) bzw. 22,5 Cent/Minute (E-Plus, o2).
Auslandsgeprche gibt es ab 6 Cent pro Minute.           

Alle Gesprche werden im Minutentakt abgerechnet. Die Mindest-
vertragslaufzeit und Kndigungsfrist betragen jeweils einen
Monat. Die von der T-Com einmalige erhobene 5,11 Euro fr die
Umstellung des Preselection-Anbieters werden von The Phone House
erstattet.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=PhoneHouse



>> 01071: Schluss mit Auslandsgesprchen fr 1 Cent

Langsam zieht die 01071 Telecom die Preise fr Anrufe ins Ausland nach
oben. Die gnstigen 1-Cent-Minutenpreise lassen sich eben nicht lange
halten und so berechnet der Anbieter ab sofort unter anderem folgende
Minutenpreise (in Cent):

Australien - 2; Belgien - 1,9; Bosnien-Herzegowina - 15,5; Chile - 2;
China - 3; Dnemark - 1,9; Estland - 2; Finnland - 2; Kanada - 1,9;
Frankreich - 1,9; Griechenland- 1,9; Grossbritannien - 1,9;
Irland - 2; Israel - 3; Italien - 1,9; Japan - 2; Mexiko - 2;
Neuseeland - 2; Niederlande - 1,9; Norwegen - 2; sterreich - 1,9;
Polen - 2,5; Portugal - 2; Schweden - 1,9; Schweiz - 1,9;
Slowakei - 2; Slowenien - 2; Spanien - 1,9; Tschechien - 2;
Ungarn - 2; USA - 1,9.

Alle diese Preise gelten an allen Wochentagen rund um die Uhr.
Abrechnung erfolgt im Minutentakt ber die Rechnung der Deutschen
Telekom.

Update: Auch einige Anbieter aus dem Hause Callax haben ihre Preise
fr Anrufe in diese und einige andere Lnder gendert. Alle neuen
Preise finden Sie wie immer in unseren Tarifbersichten oder ber
den Tarifrechner auf der Startseite von www.tarif4you.de .



>> Preissenkungen fr Anrufe ins deutsche Festnetz

Whrend 01071 und 01047 erstmal bei 0,89 Cent/Minute fr Ferngesprche
in der Hauptzeit stehen geblieben sind, versuchen andere Anbieter ihr
Glck zu anderen Tageszeiten. So hat callandoFON zum Donnerstag, den
30.09., eine Preissenkung fr Anrufe ins deutsche Festnetz zwischen 21
und 24 Uhr angekndigt: Werktags werden zu dieser Zeit 0,99 Cent/Minute
ber die Vorwahl 01075 berechnet. Das ist derzeit der gnstigste
Minutenpreis fr Ferngesprche ins Festnetz zu dieser Tageszeit,
allerdings im Vergleich zu 1,0 Cent/Minute bei 01070 zur gleichen Zeit
wenig gnstiger als bisher. Auerdem werden jetzt tagsber von 09 bis
18 Uhr 3,79 Cent/Minute berechnet, was eine deutliche Preiserhhung von
1,79 Cent/Minute bedeutet.          

Auch andere Anbieter gaben neue Preise bekannt: 01066 berechnet jetzt
werktags von 09 bis 18 Uhr 1,63 Cent/Minute fr Anrufe ins Festnetz.

Callax senkt den Minutenpreis fr Ferngesprche ins Festnetz ber die
Vorwahl 01077 werktags von 12 bis 18 Uhr auf 1,6 Cent.

Talkline ID erhht zum Freitag, den 01.10., seinen bisher sehr
gnstigen Minutenpreis ber die Vorwahl 01050: Zwischen 18 und 21 Uhr
werden statt 0,98 dann 1,59 Cent/Minute berechnet.

Alle hier genannten Minutenpreise werden im Minutentakt ber die
Rechnung der Deutschen Telekom abgerechnet. Eine bersicht der
aktuellen Call-by-Call Tarifen fr Ferngesprche finden Sie wie
immer in unserer Tarifbersicht:
http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespaeche.html



>> T-Com fhrt Komfort-Pakete mit enjoy-Option ein

Ab 01. Oktober bietet T-Com den Optionstarif enjoy auch als Paket mit
einem analogen T-Net bzw. einem T-ISDN Anschluss an. Im Pakt enthalten
sind Komfort-Leistungsmerkmale Rufnummernanzeige, Rckruf bei Besetzt,
Anklopfen, Rckfrage-Makeln, Dreierkonferenz, Anrufweiterschaltung und
die T-NetBox.    

Mit enjoy-Option knnen T-Com-Kunden fr 12 Cent pro Stunde ins
deutsche Festnetz telefonieren - egal zu welcher Tageszeit. Anrufe zu
Mobilfunk- und Sonderrufnummern sowie Onlineverbindungen sind
ausgenommen und werden zu blichen Preisen berechnet.

T-Net enjoy kostet monatlich 20,95 Euro, T-ISDN enjoy kostet monatlich
29,94 Euro. Der Wechsel von einem T-Net-Anschluss zu T-Net enjoy bzw.
von einem T-ISDN Anschluss zu T-ISDN enjoy ist kostenlos und kann im
Internet unter www.t-com.de/tarife, im T-Punkt oder ber die
kostenfreie Rufnummer 0800 330 1000 beauftragt werden.    

Bisher wurde enjoy nur als Zusatzoption fr 4,68 Euro/Monat angeboten.
Damit kostete ein analoger T-Net Anschluss mit der enjoy-Option ab
20,34 Euro monatlich. Fr ein T-ISDN-Anschluss mit enjoy-Option werden
28,28 Euro fllig. Damit zahlen T-Net-Kunden fr die zustzlichen
Dienste im neuen Paket 0,61 Euro/Monat Aufpreis, T-ISDN-Kunden - 1,66
Euro Aufpreis im Vergleich zum Grundpreis ohne Features.     



>> 11883 Telecom GmbH startet mit Rckwrts-Auskunft

Ab dem 04. Oktober 2004 bietet Auskunftsdienstleister 11883 Telecom
die sogenannte Rckwrts-Auskunft an. Damit knenn Nutzer mittels
Rufnummer der zugehrige Name ermittelt.

Die 11883 Rckwrts-Auskunft funktioniert wie jede normale Telefon-
-Auskunft, sagt Christian Roschitz, Geschftsfhrer des Unternehmens.
Statt Namen und Adresse gibt der Anrufer der Telefonistin Nummer und
Vorwahl, zu der er Namen und Anschrift wissen will. Im Nu erhlt er
die zur Nummer gehrigen Daten, vorausgesetzt der Inhaber des
Telefonanschlusses hat der Herausgabe seiner Nummer zugestimmt.

Der Service soll etwa dann interessant sein, wenn man von einer
unbekannten Rufnummer angerufen wird. Erscheint eine solche Rufnummer
auf dem Telefon-Display, kann man so zuerst herausfinden, wem diese
gehrt, bevor man zurckruft. So lieen sich zum Beispiel unerwnschte
Kosten von mehreren Euro, wie sie durch Lockanrufe entstehen,
vermeiden, so das Unternehmen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=11883



>> Tele2: Orts- und Ferngesprche jetzt ab 0,99 Cent

Die Einfhrungsaktion fr Anrufe ins eigene Ortsnetz ist bei Tele2
jetzt nach ber einem Jahr abgelaufen. Dafr hat der Anbieter mit der
Call-by-Call Vorwahl 01013 einfach eine Aktion, die vorerst bis zum
31.10.2004 gilt und Ortsgepsrche fr 0,99 Cent/Min in der Nebenzeit
erlaubt. Die ebenzeit gilt bei Ortsgesprchen ber 01013 montags bis
freitags von 19 bis 07 Uhr sowie am Wochenende und Feiertagen rund um
die Uhr. In der Hauptzeit (werktags, 07-19 Uhr) werden weiterhin 3,09
Cent/Minut4e berechnet.       

Auch bei Ferngesprchen ber 01013 ndern sich ab sofort die Preise:
Ebenfalls als Aktionspreis bis zum 31.10.2004 werden zwischen 21 und
07 Uhr 0,99 Cent/Minute fr Anrufe ins deutsche Festnetz berechnet.
Fr Anrufe auerhalb des eigenen Ortsnetzes zwischen 19 und 21 Uhr
werden werktags 1,48 Cent/Minute und von 07 bis 19 Uhr - unverndert
4,6 Cent/Minute berechnet. Am Wochenende und Feiertagen fallen hier
1,7 Cent/Minute an.

Abrechnung erfolgt wie immer im Minutentakt.



>> 01051 Telecom: Neue Minutenpreise fr Ortsgesprche

Einheitliche Minutenpreise fr Anrufe ins eigene Ortsnetz mit der
Call-by-Call Vorwahl 01051 sind zu Ende. Ab Montag, den 04. Oktober,
fhrt der Anbieter eine Aufteilung in Haupt- und Nebenzeit ein und
macht Anrufe tagsber teurer. Montags bis freitags von 07 bis 19 Uhr
werden dann 1,8 Cent/Minute fr Ortsgesprche berechnet. In der
restlichen Zeit bleibt es bei 1,5 Cent/Minute. Abrechnung erfolgt
weiterhin im Minutentakt. Die kostenlose Tarifansage informiert auch
weiterhin vor jeder Verbindung noch einmal ber den aktuellen
Gesprchstarif.        



>> BeeTel510: DECT-Telefon mit Farbdisplay und WAP

DeTeWe hat in den vergangenen Tagen ein schnurloses Telefon fr
analoge Anschlsse vorgestellt. Das BeeTel 510 bietet neben
Standard-Features, einige innovative Leistungs- und Ausstattungs-
merkmale. An erster Stelle ist das groe, grafikfhige Farbdisplay zu
nennen. Mit 128x160 Pixel und mehr als 65.000 Farben ist es speziell
auf die Darstellung von MMS-Nachrichten und WAP-Services vorbereitet.
Das BeeTel 510 kann SMS- und MMS-Nachrichten im Festnetz empfangen und
weiterleiten, soweit der Dienst vom Netzbetreiber angeboten wird. Ein
besonderes Highlight des Telefons ist der integrierte WAP-Browser, mit
dem die Nutzer von BeeTel 510 einen Zugang zum Internet ganz ohne PC
nutzen sollen. 

Auerdem verfgt es ber eine Call-by-Call-Taste, unter der bis zu 10
Netzbetreiber gespeichert werden knnen, einen Headset-Anschluss fr
noch komfortableres, schnurloses Telefonieren und es kann in seinem
Telefonbuch bis zu 200 Eintrge speichern. Wenn zu einem Eintrag neben
der Rufnummer auch noch ein Bild gespeichert ist, kann die Funktion
Picture Clip aktiviert werden. Dann wird bei einem Anruf von dieser
Nummer das gespeicherte Bild angezeit. Auerdem lassen sich jedem
Telefonbucheintrrag eigene Klingeltne einstellen; 30 polyphone
Melodien stehen zur Auswahl. Weitere Komfort-Funktionen: neuen
Kurzwahltasten, Anrufliste fr letzte 30 Gesprche und
Wahlwiederholung, sowie eine Gesprchsdaueranzeige, Datum- und
Uhrzeitanzeige und ein programmierbarer Wecker.           

Das BeeTel 510 wird voraussichtlich im vierten Quartal 2004 zu einem
empfohlenen Endverbraucherpreis von 169,90 Euro inkl. Mwst. im Handel
erhltlich sein.  

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=DeTeWe



INTERNET

>> DNS:NET GmbH startet DSL zum Mitnehmen in Berlin

Der Berliner Internet Service Provider DNS:NET GmbH startet die
Vermarktung von PortableDSL - DSL zum Mitnehmen - in Berlin-Mitte.
PortableDSL ist ein drahtloser, breitbandiger Internetzugang auf Basis
der Funktechnologie TD-CDMA (Time Division-Code Division Multiple
Access), die fr Datenbertragung optimiert ist.    

PortableDSL-Nutzer knnen mit einem externen Funkmodem, das an den
Laptop angeschlossen wird, berall im aktuellen Versorgungsgebiet
online sein. Das PortableDSL-Netz wird von der Stuttgarter AIRDATA AG
betrieben, die nach der erfolgreichen Vorstellung von PortableDSL in
Stuttgart krzlich die erste Funkstation in Berlin live geschaltet
hat. Von diesem Standort aus wird Berlin-Mitte im Umkreis von ca.
einem Kilometer abgedeckt; in hher gelegenen Stockwerken sind auch
Verbindungen in grerer Entfernung zum Alexanderplatz mglich.
Weitere Funkstationen seien in Planung, so der Betreiber.

Wie in Stuttgart wird PortableDSL auch in Berlin mit zwei
Flatrate-Tarifen angeboten: Der Tarif FLAT:PRO mit bis zu 1 MBit/s
Downstream und 128 kBit/s Upstream kostet 19,95 Euro zzgl. 24,95 Euro
monatlicher Anschlussgebhr. FLAT:BASIC mit bis zu 128 kBit/s
Downstream und 64 kBit/s Upstream kostet 9,95 Euro zzgl. 14,95 Euro
monatlicher Anschlussgebhr. Hinzu kommen jeweils eine einmalige
Aktivierungsgebhr von 99,00 Euro sowie der Kaufpreis des Funkmodems
in Hhe von 149,00 Euro. (Alle Preisangaben sind inkl. MwSt.)

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=dns-net



>> Tiscali: Einsteiger-Angebot mit gratis WLAN-Router

Der Kampf um neue DSL-Kunden geht weiter: Fast jeder Anbieter versucht
mit Erlass der DSL-Einrichtungsgebhr, Gutschriften oder gnstiger
DSL-Hardware die Kunden fr sich zu gewinnen. Internetprovider Tiscali
hat jetzt auch ein neues Angebot gestartet, der speziell Kunden, die
noch kein DSL haben, ansprechen soll.

DSL-Einsteiger erhalten bei Tiscali die Flat Standard DSL-Flatrate
fr 15,90 Euro monatlich. Die Mindestvertragslaufzeit fr den Tarif
betrgt zwlf Monate. Bei gleichzeitiger Bestellung eines neuen
T-DSL-Anschlusses ber Tiscali erhalten Flat-Neukunden zustzlich den
WLAN-Router Prestige 660HW-67 von Zyxel kostenlos dazu. Das Kombigert
ist Router und DSL Modem in einem und ermglicht kabelloses Surfen mit
bis zu 54 MBit/s (802.11g-Standard). Eine Firewall ist standardmig
integriert.       

brigens: Auch Neukunden mit einem anderen Tiscali-DSL-Tarif, als die
Flatrate, knnen den Router bestellen - fr 29,90 Euro. Fr
DSL-Wechsler werden 69,90 Euro bei Bestellung eines Tiscali DSL-Tarifs
fr den DSL-Router berechnet. Passende WLANAdapter gibt es bei Tiscali
fr 49,90 Euro. Bei Bestellung der Hardware werden zustzlich 14,18
Euro fr Porto, Nachnahme und Verpackung berechnet.     

Tiscali DSL Flat Standard bietet Internetzugang mit bis zu 1024 kBit/s
an und basiert auf dem T-DSL 1000 Anschluss der T-Com, fr den weitere
Kosten anfallen (16,99 Euro/Monat plus 99,95 Euro einmalig bei
Einrichtung). Fr Nutzer von Internet-Tauschbrsen wichtig: Tiscali
behlt sich vor, ausgewhlte Internet-Dienste, insbesondere
Filesharing, in ihrer maximalen bertragungsgeschwindigkeit
einzuschrnken.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=TiscaliWLAN



>> HanseNet: Mit Alice drahtlos im Internet surfen

Ab dem 30. September knnen Alice- und HanseNet
Speed-Komplett-Kunden des Regionalanbieters HanseNet auch drahtlos
ins Internet: mit der neuen Option Web-to-Go!. Grundlage ist die
WLAN-Technologie, mit der Privatkunden jetzt ab 4,90 Euro monatlich
kabellos - innerhalb eines Gebudes etwa 30 Meter und auerhalb bis
zu 300 Metern von ihrem Anschluss entfernt - surfen knnen.

Die Grundgebhr umfasst die WLAN-Basis-Station. Darber hinaus knnen
Kunden eine passende Gegenstelle, beispielsweise eine PCMCIA-Karte
oder einen USB-Adapter fr jeweils 1,90 Euro monatlich mieten. Die
zur Verfgung gestellte Hardware arbeitet auf dem aktuellen Standard
IEEE 802.11g (bis zu 54 MBit/s) und ist mit dem lteren Standard
IEEE 802.11b (bis zu 11 MBit/s) abwrts kompatibel. Vorteil des
Mietmodells fr den Kunden: Werden die Gerte fr die Dauer des
Vertragsverhltnisses von HanseNet bereitgestellt, werden sie bei
Defekt ausgetauscht.        

Neu- und Bestandskunden knnen die neue Option online oder telefonisch
unter 0800 - 411 0 411 bestellen. Kunden, die sich bis zum 31. Oktober
2004 fr Web-to-Go! anmelden, wird das monatliche Entgelt drei Monate
lang erlassen - eine Ersparnis von bis zu 26,10 Euro.

- http://www.tarif4you.de/anbieter/hansenet.php



>> Neue Surfdirect-Internet-by-Call Tarife bei News.de

Das Internet-by-Call Surfdirect von News.de wurde zum 30. September
gendert. Jetzt kann man zwischen den Tarifen Surfdirect GO,
SD 1&1 und SD 2&2 whlen.

Mit Surfdirect GO, bekommen Internetnutzer einen Tarif ohne
Einwahlgebhr und ohne Mindestumsatz mit recht bersichtlichen
Tarifstruktur: Montags bis Freitags werden zwischen 23 und 09 Uhr
0,54 Cent/Minute berechnet. Zwischen 09 und 23 Uhr fallen bei diesem
Tarif teure 1,98 Cent/Minute an. Am gesamten Wochenende werden 0,67
Cent/Minute berechnet. Die Einwahlnummer fr dieses Angebot ist
019364733. Als Benutzername muss go@surfdirect eingegeben werden.

Bei SD 1&1 wird es etwas unbersichtlicher: Tglich von 00 bis 01
Uhr, 02 bis 03, 04 bis 05, 06 bis 07, 08 bis 09, und so weiter im
Eine-Stunde-Rithmus bis von 22 bis 23 Uhr gnstige 0,5 Cent/Minute
berechnet. In der restlichen Zeit fallen 2,5 Cent/Minute an. Bei SD
2&2 gilt die gleiche Preisstruktur nur zu umgekehrten Tageszeiten.
Die Einwahldaten: Bei SD 1&1 sollen 1und1@surfdirect als Passwort
ber die Einwahlnummer 019364737 benutzt werden. Bei SD 2&2 ist es
2und2@surfdirect ber die 019364738.       

Das Passwort ist bei allen drei Tarifen internet. Alle drei Tarife
werden im Minutentakt und ohne Einwahlgebhr ber die Rechnung der
Deutschen Telekom abgerechnet.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=Surfdirect



>> freenet.de startet mit eigenen DSL-Anschlssen

Nach Arcor und 1&1 startet nun auch freenet.de mit der Vermarktung
eigener DSL-Anschlsse auf Basis der T-DSL von T-Com. Bei diesen
Resale-Angeboten profitieren DSL-Neukunden und Wechsler von einigen
Vergnstigungen und knnen gnstig DSL-Hardware erwerben.

Im Rahmen der aktuellen zeitlich befristeten Aktion, muss der Kunde
kein Bereitstellungsentgelt fr den neuen freenet-DSL-Anschluss
zahlen. Gegener eines herkmmlichen T-DSL Anschlusses von T-Com
lassen sich so 99,95 Euro sparen. Auerdem bekommen freenet
DSL-Anschlusskunden einen DSL 2000 Anschluss zum Preis von DSL 1000 -
16,99 Euro/Monat. Das heit: Doppelte Anschlussgeschwindigkeit zum
gleichen Preis. 

Auch bei DSL-3000 Anschluss von freenet wird derzeit derzeit keine
Einrichtungsgebhr berechnet. Auerdem liegt der monatliche Grundpreis
mit 23,90 Euro leicht unter dem von T-Com (24,99 euro/Monat). Wer den
DSL-1000-Anschluss haben will, muss bei freenet einmalig 99,90 Euro
zahlen.

Als kostenlose Hardware-Angebote stehen freenetDSL-Neukunden das Modem
FRITZ!Box SL USB/LAN oder der WLAN-Router Siemens SE 515 zur Auswahl.
Bei gleichzeitiger Bestellung des DSL Plus-Paketes (2,90 Euro/Monat)
knnen freenetDSL-Kunden auch die FRITZ!Box Fon freenet edition fr
0 Euro bestellen. Damit knnen Sie ber das Internet (Voice over IP)
telefonieren und bekommen 100 Freiminuten ins deutsche Festnetz sowie
eine eigene Rufnummer. 

DSL-Wechsler, die einen neuen Anbieter suchen, lockt das Hamburger
Unternehmen mit zwei Angeboten: Nutzer, die einen der freenetDSL Tarife
fun_2GB (5,90 Euro monatlich), power_5GB (9,90 Euro monatlich) oder
flexi inkl. 15 GB (12,90 Euro monatlich) bestellen, knnen sich
entweder fr sechs Monate grundgebhrenfreies Surfen oder fr gnstige
Hardware-Angebote entscheiden: Es stehen der WLAN-Router Siemens SE505
fr 29,90 Euro oder in Verbindung mit dem DSL Plus-Paket (2,90 Euro
monatlich) die kostenlose FRITZ!Box Fon ata zur Auswahl.

Bestandskunden knnen selbstverstndlich ihren bisherigen T-DSL
Anschluss der T-Com behalten und weiterhin DSL-Tarife und weitere
Angebote von freenet nutzen. Auch Wechsler behalten ihren T-DSL
Anschluss ohne Vernderung. Wechsler, die ihren T-DSL Anschluss 
kndigen, knnen sofort einen freenetDSL Anschluss bestellen. Dann
ist aber in jedem Fall ein erneuter Einrichtungspreis von 99,90 Euro
bei freenet zu zahlen. Ein Bandbreiten-Wechsel ist zurzeit nicht
mglich. Von T-DSL bekannte Optionen wie Fastpath oder erhhter
Upstream werden zurzeit nicht angeboten.

Die Aktionen fr Einsteiger und Wechsler gelten jeweils nur bis zum
31.10.2004. Voraussetzung ist die gleichzeitige Bestellung eines
freenetDSL Anschlusses fr DSL-Einsteiger bzw. eines freenetDSL
Tarifs fun, power oder flexi fr Wechsler. Die Mindestvertragslaufzeit
fr freenetDSL-Tarife etrgt 12 Monate. Danach wird der Vertrag
automatisch um weitere 12 Monate verlngert, wenn keine Kndigung
mindestens zwei Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit erfolgt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=freenetDSL



>> ish bietet Kabel-Flatrate mit bis zu 5 MBit/s an

Kabelnetzbetreiber ish bietet seinen Kunden ab sofort einen neuen
Internetanschluss mit 5 MBit/s im Download und 512 kBit/s im Upload
an. Mit ish Internet flat pro surfen Kunden fr 74,90 Euro pauschal
im Monat  ohne zustzliche Anschlussgebhren oder Hardwarekosten.
Das entsprechende Kabelmodem gibt es inklusive.

Da ish-Kunden ber das TV-Kabel surfen, bleibt die Telefonleitung
immer frei. Auch tckische 0190-Dialer haben keine Chance, da keine
Verbindung zur Telefonleitung besteht, so der Netzbetreiber. Alle
ntigen Installationsarbeiten wie der Anschluss des Kabel-Modems und
das Aufspielen eventuell bentigter Software fhrt der ish-Mitarbeiter
vor Ort aus. Die einmalige Installationsgebhr betrgt 99,90 Euro.     

Der neue Internettarif ergnzt die bisherigen Angebote ish Internet
flat und ish Internet flat plus mit entsprechend 256/128 kBit/s
(Download/Upload) fr 19,90 Euro/Monat bzw. 2 MBit/s im Download und
512 kbit/s im Upload fr 44,90 Euro.   

Auerdem will ish bald auch mit einem Telefonanschluss anbieten. Den
Tarif ish Internet flat wird es in Krze zusammen mit Telefon fr
29,90 Euro im Monat geben. Bei ish Internet pro wird ein Telefon-
anschluss sogar ohne weitere Grundgebhr enthalten sein. ish Internet
flat plus im Paket mit Telefon ist fr 49,90 Euro im Monat erhltlich.
Dazu kommen jeweils die Gesprchsgebhren.

Im Oktober diesen Jahres lockt ish neue Kunden auerdem mit
vergnstigten Einstiegspreisen: Fr die Tarife flat plus und flat pro
entfllt die komplette Installationsgebhr von 99,90 Euro; fr den
flat-Tarif reduziert sie sich auf 49,90 Euro.

ish Internet ist in Nordrhein-Westfalen nach Angaben des Unternehmens
fr etwa 1,1 Millionen Kabelhaushalte im Raum Dsseldorf, in Kln,
Dortmund und Bochum verfgbar. Ab November wird es auch in Bonn
erhltlich sein. Genaue Verfgbarkeit kann online oder ber Kunden
Service Center unter 01805/050 020 (12 Cent/Min aus dem Festnetz)
berprft werden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=ish



>> Avivo: Internet-by-Call ab 0,91 Cent im Sekundentakt

Internetprovider avivo senkt Tarife bei seiner Internet-by-Call Marke
Access by Call: Ab sofort werden be Tarifen Daytime, Freetime und
Nighttime zu bestimmten Tageszeiten gnstige 0,91 Cent/Minute fr den
Internetzugang berechnet - im Sekundentakt und ohne Einwahlgebhr. Bei
Daytime gilt dieser Minutenpreis werktags von 08 bis 18 Uhr. Bei
Freetime werden 0,91 Cent/Minute werktags zwischen 18 und 23 Uhr sowie
am Wochenende von 08 bis 23 Uhr berechnet. Bei Nighttime fllt dieser
Minutenpreis tglich zwischen 23 und 08 Uhr an. Zu restlichen Zeiten
werden jeweils teure 1,99 Cent/Minute berechnet.        

Bei einer anderen avivo-Marke - Germany by Call - gibt es dagegen eine
Preiserhhung. Im Tarif Easy! werden jetzt ber die Einwahlnummer
0193 74 00 598 rund um die Uhr teure 2,99 Cent/Minute berechnet. Die
bisher erhobene Einwahlgebhr von 9,90 Cent entfllt. Dieser Tarif
wird im Minutentakt Telekom AG abgerechnet.

Alle Zugangsdaten zu diesen und anderen Tarifen finden Sie auf
jeweiligen Angebotsseiten.

- Access by Call: http://go.tarif4you.de/go.php?p=accessbycall
- Germany by Call: http://go.tarif4you.de/go.php?p=germanybycall



MOBILFUNK

>> E-Plus bietet neues i-mode Handy NEC N410i an

Aufbauend auf den Erfolg des Vorgngermodells N400i prsentiert NEC
sein neues i-mode Handy. Das jngste Modell N410i verfgt ber eine
Megapixel-Kamera und wird zunchst an E-Plus in Deutschland und an
KPN in den Niederlanden ausgeliefert.

Das silberne Klapp-Gehuse des N410i beherbergt ein innovatives
Mobilfunkgert mit den neuesten unverzichtbaren Features, so der
Hersteller. Ausgestattet mit einer integrierten 1.3-Megapixel-Kamera
mit 3x-Digitalzoom und LED-Nachtleuchte, ermglicht das Mobiltelefon
den Nutzern qualitativ hochwertige Fotos zu machen. Es verfgt zudem
ber ein 240 x 320 Pixel groes Display mit 65.536 Farben, das nicht
nur Bilder, sondern auch MPEG4 Filme zeigt. Auf der Auenseite
informiert das Zweitdisplay auf 108 x 80 farbigen Bildpunkten ber
Anrufe, Mitteilungen oder die Uhrzeit. Aufgenommene Bilder und Videos
knnen an andere i-mode Handys ber i-mode-Mail verschickt werden
oder an andere Handys ber MMS bzw. als herkmmliche E-Mail.

Sounds gibt das GPRS-Gert mit 64 Stimmen wieder. Auerdem versteht
das N410i die Programmiersprache Java und kann somit auch die Spiele
und Entertainment-Anwendungen, die aus dem i-mode Portal herunter
geladen werden knnen, wieder geben. Das Tri-Band Handy verfgt
auerdem ber 25 MB internen Speicher, ein Telefonbuch fr 500
Nummern, Kalender, eine To-Do-Liste, Uhr und Wecker, Taschenrechner,
Whrungsumrechner sowie eine Notizblock-Funktion.

Das N410i soll in Deutschland bei E-Plus 179,90 Euro mit Vertrag
kosten.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=EPlus



>> E-Plus: i-mode Portal jetzt mit neuen Services

E-Plus rstet sein mobiles Unterhaltungsportal i-mode weiter auf. So
informiert das i-mode Handy ab sofort auf einen Blick ber die
angefallenen Kosten. Zum einen per i-mode Cost Control:
Dieser Dienst fhrt die Kosten detailliert nach Paketpreis,
Nutzungsvolumen auerhalb des Datenpakets sowie Abo- und Eventpreisen
auf. Kunden mit Datenpaket knnen darber hinaus abfragen, wie viel
von ihrem Inklusivvolumen noch brig ist.

Mit i-mode Cost Control Mail dagegen wird der Kunde automatisch per
Mail ber seine Kosten informiert. Es bleibt die Wahl zwischen einer
wchentlichen Information sowie Benachrichtigung bei Erreichen
vorgegebener Kilobyte-Grenzen bzw. wenn das Inklusivvolumen des
Datenpakets aufgebraucht ist. Dieser Service ist kostenlos, es wird
lediglich wie blich der entstehende Datentransfer abgerechnet.     

Zustzlich steht neuerdings ein Online E-Mail Adressbuch zur
Verfgung. Damit haben nun auch Kunden mit i-mode Browser kompatiblen
Endgerten wie dem Nokia 6220 oder dem Sony Ericsson Z1010 die
Mglichkeit, E-Mail Adressen einfach online abzuspeichern und Mails
mittels des Adressbuches zu erstellen.

Neuigkeiten gibt es auch fr Besitzer eines i-mode Browser kompatiblen
UMTS-Handys. Diese sehen im Hauptmen nun automatisch den Link
Videos. Dahinter verbirgt sich ein spezielles Men, das alle Content
Partner mit Video-Angeboten und auf einen Blick prsentiert. Bislang
waren diese ausschlielich in den jeweiligen Rubriken zu finden.   

Auch die Funktion Easy Index sorgt fr schnelleres Auffinden einzelner
Angebote der i-mode Content Partner: Neben einem alphabetischen
Katalog gibt es u.a. eine direkte Suche nach Java Games, Java
Diensten, Klingeltnen, Videos oder Location Based Services.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=EPlus



>> Tchibo startet mit eigenen Mobilfunk-Angeboten

Kafee-Spezialist Tchibo hat jetzt ein Joint Venture mit o2 Germany
gegrndet und verkauft ab Oktober 2004 eigene Handy-Angebote als
Tchibo Mobilfunk GmbH & Co. KG. Die ersten Produkte sollen ab dem
04. Oktober im Handel erhltlich sein. Der Tarif ist einfach und
gnstig: Nationale Gesprche sowohl ins Fest- als auch in alle
Mobilfunknetze kosten rund um die Uhr nur 35 Cent pro Minute. Zudem
knnen Kunden ihre Mobilbox kostenlos abfragen. Abrechnung erfolgt
im 60/1-Takt. SMS-Versand wird mit blichen 19 Cent pro Nachricht
berechnet. Fr Versand einer MMS-Nachricht (bis 300 kB) werden 39 Cent
fllig. 

Bei dem Tarif gibt es keine Grundgebhr - abgerechnet wird auf
Guthaben-Basis (Prepaid). Zum Start bietet Tchibo Mobilfunk drei TCM
Handy-Modelle an: ein Kompakt-Handy (39,95 Euro), ein Klapp-Handy
(79,95 Euro) und ein Foto-Handy (129,95 Euro). Das Kompakt Handy ist
ein klassisches, einfach zu bedienendes Handy mit einigen Extras, wie
zum Beispiel einer integrierten Freisprecheinrichtung. Das Klapp-Handy
zeichnet sich insbesondere durch sein Design aus, und das Foto-Handy
besitzt eine integrierte Digital-Kamera. Alle drei Handys sind mit
mehrstimmigen polyphonen) Klingeltnen und Vibrationsalarm
ausgestattet.         

Fr Anwender, die bereits ein Handy besitzen, bietet Tchibo Mobilfunk
eine SIM-Karte zum Preis von 19,95 EUR an. Alle Kunden erhalten
darber hinaus ein Startguthaben von 10 Euro. Das Angebot ist ein
fester Bestandteil im Dauersortiment Tchibos und wird permanent
weiterentwickelt werden, so das Unternehmen.

Das Tchibo Mobilfunk Paket mit vorausbezahltem Guthaben ist in
allen Tchibo Filialen, im Internet unter www.tchibo.de sowie bei
ausgewhlten Tchibo Fachhandelspartnern oder telefonisch
unter 01805 - 80 90 (12 Cent/Min.) erhltlich.



>> T-Mobile: Walkie-Talkie Gesprche mit dem Handy

Mit nur einem Tastendruck sind bers Handy knftig nicht nur der beste
Freund sondern gleich die ganze Clique sofort erreichbar - direkt und
ohne Anwahl der einzelnen Telefonnummern. Push to Talk heit der
neue Service, den T-Mobile auf der Jugendmesse YOU 2004 in Berlin
prsentierte. Wird die entsprechende Taste auf Handy gedrckt, knnen
alle Freunde, die auf Empfang sind, die Stimme des Anrufers hren.
Der neue Service soll noch vor Jahresende fr T-Mobile Kunden
verfgbar sein. Erstes Handy mit Push to Talk-Funktion im T-Mobile
Angebot ist das Nokia 5140.

Bei Push to Talk wird entweder eine ganze, vorher definierte Gruppe
oder auch ein einzelner Gesprchspartner angefunkt. Die Auswahl
der Teilnehmer erfolgt dabei ber das Telefonbuch des Handys. Die
Gruppenmitglieder entscheiden, ob sie ihr Push to Talk Handy auf
Empfang schalten oder nicht. ber eine Statusabfrage lsst sich
erkennen, welches Gruppenmitglied gerade online ist. hnlich wie
beim Walkie-Talkie kann bei Push to Talk immer nur ein Teilnehmer
sprechen, whrend die anderen zuhren.

Technische Basis fr die bertragung ist die GPRS-Technologie (General
Packet Radio Service) im T-Mobile Netz. Im Gegensatz zum herkmmlichen
Walkie-Talkie mit begrenzter Reichweite funktioniert Push to Talk im
gesamten T-Mobile Netz sowie in den Netzen der GPRS-Roaming-Partner
von T-Mobile und ist damit auch im Ausland verfgbar.

Einzelheiten zum Vermarktungsstart von Push to Talk und zu den Preisen
werden zu einem spteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Vor allem die
Preise sind sehr interessant, denn bei GPRS wird ja nach Datenmenge
abgerechnet und bei einem Gesprch knnen viele Daten flieen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=TMobile



SONSTIGES

>> Umfrage: Viele Kinder surfen alleine im Internet

87 Prozent der Kinder surfen ohne Begleitung der Eltern im Internet.
Dies ergab eine Umfrage von Super RTL unter 1051 Kindern und
Jugendlichen bis 16 Jahre. Nur die Internetsurfer unter sieben Jahren
werden in den meisten Familien (78 Prozent) noch von den Eltern ins
World Wide Web begleitet.    

Die Hlfte aller Befragten wird weder durch die Eltern noch durch
Filtersoftware bei der Auswahl der Internetseiten beschrnkt.
Lediglich 20 Prozent aller Eltern nutzen Filter, um unliebsame
Websites von der Nutzung durch den Nachwuchs auszuschlieen.

Fr knapp ein Drittel aller Kinder stellen die Eltern feste Regeln
zur Internetnutzung auf. Auf die Einhaltung wird vor allem bei den
Vorschulkindern streng geachtet (83 Prozent), bei den lteren Kindern
finden Kontrollen eher sporadisch statt.   

Den Weg in das World Wide Web finden 87,6 Prozent aller Surfer vom
heimischen PC. Schulcomputer oder Internetcafs spielen in diesem
Zusammenhang keine groe Rolle.  



>> RegTP: Entscheidung ber Zugangspreise zu DSL

Die Regulierungsbehrde fr Telekommunikation und Post (RegTP) hat
am Donnerstag ber die zuknftigen Vorleistungs-Preise der Deutschen
Telekom im Markt fr Breitband-Internet entschieden und eine Senkung
der nutzungsabhngigen Entgelte angeordnet.   

Demnach werden die Entgelte fr T-DSL ZISP (Zufhrung zum ISP) von
0,6325 Euro auf 0,52 Euro je Kapazittseinheit von 10 kbit/s gesenkt.
Damit wurde etwa ein Drittel der von der Deutschen Telekom AG (DTAG)
beantragten 1,55 Euro je 10 kbit/s genehmigt.   

Die Entscheidung ist ein wichtiges Signal fr den Ausbau und das
Wachstum des Breitbandmarkts in Deutschland, so Matthias Kurth,
Prsident der Reg TP. Die von verschiedenen Wettbewerbern
befrchtete deutliche Anhebung der Vorleistungspreise fr
breitbandige Internetdienste wurde nicht genehmigt.

Gleichzeitig wurden mit der ausgesprochenen Genehmigung die einmaligen
und einmal jhrlich flligen Entgelte fr die berlassung der ZISP-
Zugnge in den drei Bandbreiten von 34, 155 und 622 Mbit/s festgelegt.
Hier kam es sowohl zu Absenkungen als auch zu Steigerungen. 

Diese Entscheidung ist ein Schritt in die richtige Richtung auf dem
Weg zu mehr Wettbewerb. Um die Gesamtauswirkungen fr die
Wettbewerbsentwicklung abschtzen zu knnen, sind aber die teilweise
erhhten Einmalentgelte mit in die Bewertung einzubeziehen erklrt
Jrgen Grtzner, Geschftsfhrer des Verbandes der Anbieter von
Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e.V. (VATM).     

Mit Hilfe des Vorprodukts T-DSL-ZISP erhalten
Internet-Service-Provider (ISP) die Mglichkeit, den T-DSL-Kunden
Internet-Dienstleistungen ber die eigene Plattform anzubieten.
T-DSL-ZISP stellt das hierfr erforderliche Bindeglied zwischen den
T-DSL-Anschlssen und den Internet-Plattformen der Wettbewerber dar.
Das gilt sowohl fr Angebote in Kombination mit T-DSL als auch mit
Resale von DSL-Anschlssen. Damit handelt es sich um die wichtigste
derzeit verfgbare breitbandige Zusammenschaltungsleistung.

- RegTP: http://go.tarif4you.de/go.php?a=RegTP



>> Statistik: Telefonieren war im September gnstiger

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes lagen die Preise fr
Telekommunikationsdienstleistungen aus Sicht der privaten Haushalte
im September 2004 im Vergleich zum September 2003 um 1,8% niedriger.
Gegenber dem Vormonat sank der Gesamtindex um 0,1%. Bei dem starken
Rckgang gegenber September 2003 ist zu beachten, dass es von August
2003 auf September 2003 einen Preisanstieg um 1,7% gab.     

Der Preisindex fr Telefondienstleistungen im Festnetz lag im
September 2004 um 1,8% unter dem Vorjahresniveau. Die Anschluss-
und Grundgebhren erhhten sich um 0,5%. Dagegen verbilligten sich
Ortsgesprche um 2,3%, Inlandsferngesprche um 8,6%, Gesprche vom
Festnetz in die Mobilfunknetze um 0,2% und Auslandsgesprche um 1,1%.   

Gegenber dem Vormonat blieben die Preise fr das Telefonieren im
Festnetz nahezu stabil. Whrend die Anschluss- und Grundgebhren,
die Preise fr Ortsgesprche und fr Gesprche vom Festnetz in die
Mobilfunknetze sowie fr Auslandsgesprche unverndert blieben,
verbilligten sich Inlandsferngesprche von August 2004 auf September
2004 um 0,2%.     

Die Preise fr das Mobiltelefonieren lagen im September 2004 um 1,5%
unter dem Niveau des entsprechenden Vorjahresmonats. Gegenber dem
Vormonat fielen die Preise um 0,2%.

Die Internet-Nutzung verbilligte sich im September 2004 gegenber
September 2003 um 3,2%. Im Vergleich zum Vormonat sanken die Preise
um 0,2%.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 10.10.2004

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2004, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+