1&1 DSL: Bis zu 4 SIM-Karten und neue Telefonie-Optionen

Juni-Angebote für Neu- und Bestandskunden

05. Juni 2014

1&1 hat zum Monatswechsel neue Angebote für ihre DSL-Kunden gestartet. Neukunden erhalten in Juni in den beiden höheren Tarifen bis zu 4 SIM-Karten, um auch unterwegs surfen und telefonieren zu können. Für alle Kunden gibt es zudem jetzt zwei Auslandsoptionen, mit denen sie Inklusiv-Minuten für Anrufe in ausgewählte Länder erhalten.

Bis zu 4 SIM-Karten für DSL-Kunden inklusve

4 SIM-Karten ohne Aufpreis für 1und1 DSL

Wer in Juni 2014 bei 1&1 eines der DSL Tarife »Doppel-Flat 16.000« oder »Doppel-Flat 50.000« bucht, kann dazu auf Wunsch bis zu 4 SIM-Karten erhalten. Die zugehörige Handy-Flat beinhaltet eine Flatrate zum Telefonieren ins deutsche Festnetz sowie eine Flatrate für Anrufe zu allen 1&1 Mobilfunkkunden und 100 MB ungedrosseltes Datenvolumen für mobiles Internet-Surfen mit bis zu 7,2 MBit/s. Regulär ist bei 1&1 DSL Angeboten nur eine solche SIM-Karte im Grundpreis des DSL-Paketes enthalten.

Für jede SIM-Karte werden zusätzlich 9,60 Euro einmalig für die Aktivierung berechnet. Das Angebot mit den Grundgebühr-freien SIM-Karten gilt bei Abschluss eine DSL-Vertrages mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Kunden können auch DSL-Pakete von 1&1 ohne Mindestlaufzeit buchen.

Die DSL-Tarife »Doppel-Flat 16.000« oder »Doppel-Flat 50.000« kosten während der Mindestlaufzeit von 24 Monaten jeweils 29,99 Euro pro Monat. Danach steigt der Grundpreis auf 34,95 Euro bzw. 39,95 Euro pro Monat. Die Pakete beinhalten einen DSL-Anschluss mit bis zu bis zu 16.000 kBit/s bzw. 50.000 kBit/s im Download und 1.024 kBit/s bzw. 10.000 kBit/s im Upload. Weiterhin ist eine Telefon-Flat für Anrufe ins deutsche Festnetz enthalten. Ebenfalls als Aktionsangebot in Juni erhalten Neukunden zudem als »ISDN-Komfort« genannte Funktionen ohne Aufpreis: 10 Rufnummern mit einem Anrufbeantworter im Netz für jede Rufnummer, Makeln, Halten und Anklopfen sowie Konferenz-Schaltung mit bis zu vier Teilnehmern. Regulär kostet diese Option 2,99 Euro im Monat.

Neue Option für Anrufe ins Ausland

Telefonie-Optionen FreeCall 25 und FreeCall 50

Für Nutzer, die von einem 1&1 Anschluss aus viel ins Ausland telefonieren, bietet das Unternehmen zwei Tarif-Optionen an. Mit »FreeCall 25« und »FreeCall 50« erhalten Kunden bis zu 1.000 Inklusiv-Minuten für Anrufe in ausländische Festnetze.

Die Option »FreeCall 25« kostet 4,99 Euro pro Monat und beinhaltet 1.000 Minuten für Anrufe in das Festnetz der folgenden 25 Ländern: Andorra, Australien, Belgien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kanada (auch Mobilfunk), Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, San Marino, Schweden, Schweiz, Spanien, Tschechien, USA (auch Mobilfunk), Vatikanstadt.

Bei der Option »FreeCall 50« für 9,95 Euro monatlich gelten die 1.000 Inklusiv-Minuten für Anrufe in insgesamt 50 Länder: Andorra, Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Chile, China, Dänemark, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Großbritannien, Hong Kong, Irland, Island, Israel, Italien, Japan, Kanada (auch Mobilfunk), Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malaysia, Monaco, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Puerto Rico (auch Mobilfunk), Rumänien, Russland, San Marino, Schweden, Schweiz, Singapur, Slowenien, Spanien, Taiwan, Thailand, Tschechien, Türkei, Ungarn, USA (auch Mobilfunk), Venezuela, Zypern.

Sind die Inklusiv-Minuten verbraucht, werden für Anrufe in das Festnetz dieser Länder abweichend von der regulären Preisliste 3 Cent pro Minute berechnet. Ausnahmen sind USA (1,9 Cent/Min), Kanada (9 Cent/Min) und Puerto Rico (9 Cent/Min). Anrufe in die Mobilfunknetze der genannten Länder kosten bei Buchung einer der Option 25 Cent/Minute. Diese beiden Telefonie-Optionen können zu allen 1&1 DSL-Verträgen hinzu gebucht werden.

 
+++ Anzeige +++