Gigaset stellt CL660 und CL660A vor

DECT-Telefone mit großen Tasten und Farb-Display

27. Januar 2017

Zwei weitere neue Schnurlostelefone aus dem Hause Gigaset: Ab Ende März 2017 sollen die Modelle CL660 und CL660A erhältlich sein. Die neuen Telefone sollen an das CL660HX anknüpfen und das Angebot der für Router basierten Schnurlostelefone erweitern. Wir fassen zusammen, was die neuen Geräte bieten.

Gigaset CL660A

Nach der Vorstellung des Gigaset SL350 im Handyformat vor wenigen Tagen hat Gigaset ein weiteres Schnurlostelefon mit einem Farb-Display angekündigt. Die CL660 und CL660A sind zwei analoge Geräte mit und ohne Anrufbeantworter. Die Geräte werden über ein 2,4-Zoll großes TFT-Display bzw. eine Vier-Achsen-Menütaste unter dem Bildschirm. Außerdem soll die Bedienung durch vergleichsweise große mechanische Tasten einfacher sein. Durch die Kompakte Form soll das Gerät zudem gut in der Hand liegen.

Typisch für die Gigaset-Telefone bieten auch CL660 und CL660A einen Freisprech-Modus an. Das Adressbuch hat Platz für bis zu 400 Kontakten mit je drei Rufnummern. Dabei können die Daten mit Google Kontakten, Windows- oder Outlook-Kontakten sowie Apple Mac Adressbüchern (inklusive iCloud) synchronisiert werden. Die Verbindung mit Computern ist über einen Mini-USB-Anschluss möglich. Dann kann die für PCs und Macs verfügbare Software Gigaset QuickSync für den Austausch der Adressdaten und auch der zugeordneten Bilder sorgen. Weiterhin sind die Modelle der Gigaset CL660-Reihe mit der ECO DECT Technologie ausgestattet. Damit sind die Telefone strahlungsfrei im Standby-Betrieb.

Die neuen Modelle Gigaset CL660 und CL660A sollen ab Ende März 2017 erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 69,99 Euro für das CL660 und bei 79,99 Euro für CL660A (mit Anrufbeantworter).

 
+++ Anzeige +++