O2 Prepaid: Mehr Datenvolumen in Prepaid-Tarifen

Ab März inklusive EU-Roaming und neuer Abrechnungszeitraum

23. Februar 2017

O2 hat zum 1. März 2017 neue Tarife für Prepaid-Kunden angekündigt. Der Basis-Tarif bleibt unverändert; in den Smartphone-Tarifen erhalten Kunden künftig mehr Datenvolumen. Damit wird mobiles Surfen im In- und EU-Ausland für O2 Prepaid-Kunden noch attraktiver, so der Anbieter. Zu beachten ist der geänderte Abrechnungszeitraum, der künftig vier Wochen statt einen Monat beträgt.

o2 Prepaid

Beim O2 Prepaid Smart erhalten Kunden statt bislang 750 MB künftig 1 GB Highspeed-Volumen mit LTE-Speed von bis zu 21,6 MBit/s inklusive. Außerdem sind eine Flatrate für Gespräche und SMS innerhalb des O2 Mobilfunknetzes sowie 200 Einheiten für SMS und Telefonie in alle deutschen Netze im Tarif enthalten. Dafür werden 9,99 Euro berechnet.

Der O2 Prepaid All-in kostet mit 1,5 GB Highspeed-Datenvolumen 19,99 Euro. In diesem Tarif erhalten Kunden auch je eine Flatrate für Telefonie und SMS in alle deutschen Netze.

Zu beachten ist der geänderte Abrechnungszeitraum: Es gibt keinen klassischen Abrechnungsmonat mehr. In beiden Smartphone-Tarifen erfolgt die Abrechnung bei o2 künftig nach 28 Tagen.

Im O2 Prepaid Basistarif telefonieren und simsen Kunden auch weiterhin für 9 Cent pro Minute und SMS. Aus diesem Grundtarif können Nutzer jederzeit flexibel in die neuen Smartphone-Tarife O2 Prepaid Smart oder O2 Prepaid All-in wechseln. Hier sind die künftigen o2 Prepaid-Tarife im Überblick:

O2 Prepaid Tariftabelle gültig ab 1. März 2017
O2 Prepaid Tariftabelle gültig ab 1. März 2017 (Bild: Telefónica)

EU Roaming inklusive

Zusätzlich ist im O2 Prepaid Smart und im O2 Prepaid All-in das EU-Roaming für Daten, Telefonie und SMS inklusive. Die enthaltenen Einheiten für SMS und Telefonie sowie das Datenvolumen können Kunden auch im EU-Ausland nutzen. Damit setzt Telefónica Deutschland bei O2 Prepaid bereits zum 1. März die EU-Roaming-Anforderungen um, die Mitte Juni 2017 verpflichtend für alle Mobilfunkanbieter in Kraft treten.

Datenautomatik in Prepaid-Tarifen

Neu bei den künftigen Prepaid-Tarifen ist auch eine Datenautomatik. Das schreibt Telefónica in der offiziellen Mitteilung:

Sollte das enthaltene Datenvolumen einmal nicht ausreichen, erhalten O2 Prepaid-Kunden auch künftig automatisch bis zu dreimal im Monat günstig und bequem weiteres Datenvolumen. Voraussetzung ist, dass sich genug Guthaben auf ihrem Prepaid-Konto befindet. Beim O2 Prepaid Smart gibt es bis zu drei 100 MB-Datensnacks für je 2 Euro, beim O2 Prepaid All-in bis zu dreimal 250 MB für je 3 Euro.

Wer dauerhaft mehr Datenvolumen möchte, kann ab 1. April 2017 folgende Data Packs zu ihrem O2 Prepaid Tarif hinzubuchen:

  • Data Pack S: 150 MB für 2,99 Euro
  • Data Pack M: 500 MB für 5,99 Euro
  • Data Pack L: 1 GB für 9,99 Euro
  • Data Pack XL: 2 GB für 19,99 Euro

Alle Data Packs haben eine Laufzeit von vier Wochen und können auch im EU-Ausland verwendet werden. Ist ausreichend Guthaben vorhanden, verlängern sich die Packs automatisch. Wer sich ab 1. März für die Aufladung über SEPA-Lastschrift entscheidet, erhält zudem für die erste Aufladung (ab 10 Euro) 100 MB geschenkt.

 
+++ Anzeige +++