Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 14/2005

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de                                 Newsletter 14/2005 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                        10. April 2005 |
+-===================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseren Newsletters!

Zum Anfang des neuen Monats haben mehrere TK-Unternehmen neue Angebote
fr Telefonie und Internet-Zugang gestartet. So gibt es zahlreiche
neue Tarife und Aktionen fr schnellen Internetzugang mit DSL, neue
Preise fr Telefonanschlsse bei regionalen Anbietern und ein neues
Prepaid-Angebot fr Mobilfunk-Nutzer. Dies und mehr finden Sie in
diesem Newsletter.

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - EWE TEL: Neue Preise fr Telefonanschlsse und DSL
  - Siemens: Schnurlos-Telefon nur zum Telefonieren
  - OneTel: Neue Preisnderungen bei Inlandsgesprchen
  - Meine T-Com: Tefonanschluss online selbst verwalten

INTERNET
  - dus.net bietet Minutenpakete fr Voice over IP an
  - justDSL bietet Prepaid-Tarife fr DSL-Zugang an
  - 1&1: Keine Fernaufschaltgebhr fr Flatrates mehr
  - Smart79: Preiserhhung beim Internetzugang Surfen+
  - Tiscali verlngert Aktionen fr DSL-Einsteiger
  - GMX bietet jetzt auch eine echte DSL-Flatrate an
  - AOL: Echte Flatrates ohne Volumen-Beschrnkungen
  - Arcor: Videotelefonie mit Arcor-@Call gestartet

MOBILFUNK
  - Neuer Prepaid-Mobilfunktarif von Schwarzfunk
  - E-Plus: Free & Easy Guthaben auch bei der Post
  - Nokia 8800: Elegantes Handy fr Business-Nutzer

SONSTIGES
  - 83 Prozent der Deutschen kennen Internet-Telefonie
  - Statistik: Telefonpreise auch im Mrz 2005 stabil
  - Kommunen sollen sich am DSL-Ausbau beteiligen

-----------------------------------------------------------------------


+-===================================================================-+

 Motorola V3 Razr Black Edition
 mit einem original T-Mobile Relax Tarif schon ab 49,95 Euro!*

 Schlank, schlanker, Razr: Nur 1,4 cm dick ist das neue aufklappbare
 Motorola V3, so breit wie eine Kreditkarte und ganze 10 cm lang. Zwei
 Farbdisplays sind perfekt in die edle Aluminiumschale eingepasst.
 Die innovative Tastatur besteht aus vernickeltem Kupfer. VGA-Kamera,
 Bluetooth, Spiele, polyphone Klingeltne und vieles mehr machen das
 V3 Razr zum absoluten Design- und Technik-Highlight.     

 Ihr exkluiver Online-Vorteil:
 Kein Bereitstellungspreis in allen Tarifen!*
 
 http://go.tarif4you.de/go.php?s=TMobileAngebot

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> EWE TEL: Neue Preise fr Telefonanschlsse und DSL

Wie angekndigt, hat EWE TEL nun zum 01. April 2005 die monatlichen
Preise fr Telefonanschlusse gesenkt, sowie die Bandbreite der
DSL-Anschlsse erhht und die TArife fr den schnellen Internetzugang
angepasst.   

So kostet beispielsweise der ISDN profi-Anschluss 22 Euro,
den Analog profi-Anschluss gibt es bereits fr 13,30 Euro (vorher
beide 25 Euro). Der DSL-Anschluss kostet 16,90 Euro (EWE TEL DSL 2000)
bzw. 24,90 Euro (EWE TEL DSL 4000). Der Standard-DSL-Anschluss mit bis
zu 2 MBit/s Downloadgeschwindigkeit kostet weitere 16,90 Euro/Monat.
Fr bis zu 4 MBit/s schnellen Anschluss werden 24,90 Euro/Monat
berechnet. Einmalige Anschlusspreise betragen 40,- Euro bei Telefon-
anschlssen bzw. 79,- Euro bei DSL und entfallen bei einer Bestellung
bis zum 30.04.2005.

Neben der Einfhrung des Hallo-Nachbar-Tarifes, der kostenlose
Gesprche zwischen allen EWE TEL-Kunden ermglicht, wurden auch einige
Preise fr Telefonate in die Mobilfunknetze und zu mehreren
Auslandszielen gesenkt. So kostet ein Gesprch in die Mobilfunknetze
von T-Mobile und Vodafone kostet 23,5 Cent/Minute, in die Netze von
E-Plus und o2 - 25,5 Cent.     

Deutlich im Preis gesenkt worden sind die DSL-Onlinetarife. Unter
anderem wurde das Angebot an Tarifen mit Freikontingenten um zwei
Varianten mit Freivolumina von 1 bzw. 3 Gigabyte (GB) erweitert. Der
monatliche Grundpreis betrgt Null euro fr 1 GB Inklusivvolumen und
5,90 Euro fr 3 GB. Auerdem werrden Tarife mit bis zu 10 GB
Inklusivvolumen angeboten, mit dem Grundprei von bis zu 14,50 Euro.   

Neu sind auch DSL- Tarife mit Tarifautomatik. Das bedeutet: Der Tarif
wird - je nach bertragenem Datenvolumen bzw. Onlinezeit - gestaffelt
abgerechnet. Der Maximalpreis von 99 Euro (bei den zeitbasierten
Tarifen) bzw. 59,90 Euro (bei den volumenbasierten Tarifen) sorgt
dabei fr Kostenkontrolle.    

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=EWETEL
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Siemens: Schnurlos-Telefon nur zum Telefonieren

Beim neuen Gigaset A120 hat sich Siemens Communications aufs
Wesentliche konzentriert: Das Telefon ist einfach in der Handhabung
und bietet alles, was man zum schnurlosen Telefonieren zu Hause
bentigt, verspricht der Hersteller. 

Im eingebauten Rufnummernspeicher finden bis zu 20 Eintrge Platz,
und mit der praktischen Wiederwahlfunktion stehen die fnf zuletzt
gewhlten Nummern per Tastendruck zur Verfgung. Die CLIP-Funktion
zeigt den Namen oder die Telefonnummer des Anrufers im Display des
Mobilteils. Bis zu 30 verpasste Anrufe listet das Gigaset A120
bersichtlich mit Datum und Uhrzeit auf. Per Tastendruck kann man
dann bequem zurckrufen. Ferner stehen zehn unterschiedliche, in
der Lautstrke regulierbare Klingeltne zur Auswahl.

Am Display des Mobilteils werden sowohl die Dauer des letzten
Telefonats als auch der Batteriestand angezeigt. Im Stand-By-Modus
zeigt das Schnurlostelefon zudem die aktuelle Uhrzeit. Das Gigaset
A120 ist ab April 2005 in der Farbe dunkelblau zu einem empfohlenen
Verkaufspreis von 29,95 Euro im Handel erhltlich.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=SiemensMobile
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> OneTel: Neue Preisnderungen bei Inlandsgesprchen

Und wieder ndert OneTel die Preise fr Anrufe ins deutsche Festnetz
und verschiebt dabei das gnstige Zeitfenster. Ab Freitag, den 08.04.,
werden fr Anrufe ber die Call-by-Call Vorwahl 01086 in der Zeit von
22 bis 23 Uhr 0,76 Cent/Minute fr nationale Festnetzgesprche
berechnet. Dieser Minutenpreis gilt auerdem von 00 bis 08 Uhr.    

Auch zwischen 12 und 13 Uhr kann zuknftig fr nur noch 1,68 Cent pro
Minute telefoniert werden. Gleicher Preis wird auch von 09 bis 11 Uhr
und von 14 bis 16 Uhr berechnet. In der restlichen Zeit fallen 2,89
Cent/Minute an. Diese Preise gelten tglich sowohl fr Orts- als auch
fr Ferngesprche.   

Bisher hat OneTel zwischen 12 und 13 Uhr 2,89 Cent/Minute berechnet,
ebenso wie von 22 bis 23 Uhr. Allerdings fllt mit dieser
Preisnderung das gnstige Zeitfenster zwischen 21 und 22 Uhr
(0,74 Cent/Minute) weg.

Auch einige anderen Call-by-Cal Anbieter haben ihre Preise fr Anrufe
ins deutsche Festnetz zu bestimmten Zeiten gendert. Eine aktuelle
Tarifbersicht fr Ortsgesprche finden Sie unter
http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html und
fr Ferngesrpche ins deutsche Festnetz unter:
http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Meine T-Com: Tefonanschluss online selbst verwalten

Die T-Com mach Verwaltung eigener Telefonanschlusse online mglich -
mit dem neuen persnlichen Bereich Meine T-Com. Wer ihn nutzen
mchte, kann sich unter http://www.t-com.de/meine_tcom registrieren.
Das persnliche Passwort trifft aus Sicherheitsgrnden per Post ein.
Nur mit diesem Passwort lsst sich der Onlineservice im vollen Umfang
aufrufen, der seinem Nutzer rund um die Uhr Zugriff auf die eigenen
Kunden- und Anschlussdaten sowie auf verschiedene Services und
Informationen rund um den eigenen Anschluss gestattet.       

Unter der Rubrik Mein Anschluss kann der T-Com Kunde seine Daten
zum Telefonanschluss einsehen, ndern und erweitern. Auf Wunsch
werden auch Vorschlge fr passende Anschlussvarianten, Optionen und
Internet-Angebote gemacht. Ein neuer Tarif kann zum Beispiel einfach
per Mausklick bestellt werden. Auch die Leistungsmerkmale des
Anschlusses lassen sich online konfigurieren. Wer zum Beispiel
auch unterwegs immer und berall unter seiner Festnetz-Rufnummer
erreichbar bleiben mchte, kann unter Anschlusseinstellungen
die Anrufweiterschaltung aktivieren. Sogar eine beauftragte
Rufnummernsperre lsst sich einrichten. Dann werden Anrufe von den
eingetragenen Anschlssen nicht mehr zum Anschluss durchgestellt.     

Auch als persnliche Nachrichtenzentrale ist der Bereich Meine T-Com
gut ausgerstet: Individuelle MMS-Kurznachrichten knnen mit Bild und
Ton zusammengestellt und versendet werden. Am Festnetzanschluss
empfangene MMS lassen sich online mit Rufnummer und PIN von berall
aus aufrufen und ansehen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TCom
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



INTERNET

>> dus.net bietet Minutenpakete fr Voice over IP an

Internet-Dienstleister dus.net will Internet-Telefonie mit neuen
Minutenpaketen attraktiver machen. Die so genannten privat select
Pakete erlauben dem Privatkunden von dus.net monatlich ein
Minutenkontingent zu erwerben und damit gnstiger ber das Internet
zu telefonieren.

Zur Auswahl stehen je nach Zielnetz Pakete mit 500, 1.000 und 2.000
Minuten. So kostet die Minute des Paketes Deutschalnd Festnetz 2000
(17,80 Euro) nur 0,89 Cent/Min. Im Paket sind 2.000 Minuten fr Anrufe
ins deutsche Festnetz enthalten. Auch ein Paket mit 1.000 Minuten wird
fr 9,90 Euro/Monat angeboten. Auerdem gibt es 500er Pakete fr
Anurfe in deutsche Mobilfunknetze, die jeweils 109,95 Euro kosten und
somit rechnerischen Minutenpreis von 21,99 Cent fr Anrufe in D1/D2
oder E-Plus/o2 Netze bieten.       

Der Clou: Minutenkontingente knnen auch fr Gesprche ins Ausland
zu gnstigen Preisen gebucht werden. So gibt es fr viele ausgewhlte
Lnder Pakete mit 1.000 Inklusivminuten, wobei der rechnerische
Minutenpreis dann zum Beispiel in das Festnetz der USA 1,59 Cent
betrgt, Italien - 1,74 Cent.    

Die Abrechnung der Pakete erfolgt sekundengenau. Die Pakete knnen
nach erfolgter Freischaltung eines DUStel Tarifes im Kundenbereich
gebucht werden. Einmal bestellt ist das Paket genau einen Monat
gltig. Ist das Paket von der Laufzeit oder vom Minutenkontingent
her aufgebraucht gelten die Minutenpreise des Standardtarifes.
Nichtverbrauchte Minuten verfallen am Ende der Laufzeit. Eine
automatische Verlngerung des Paketes findet nicht statt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=dusnet
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> justDSL bietet Prepaid-Tarife fr DSL-Zugang an

Internetprovider justDSL fhrt ab sofort Prepaid-Tarife fr den
DSL-Zugang ein. Das Prinzip gleicht dem aus der Handywelt und wird
nun auch fr T-DSL Kunden angeboten.

Der Kunde kauft ein Volumenpaket mit zum Beispiel 5 oder 10 Gigabyte
und kann dieses nach Belieben versurfen. Danach wird der Zugang
automatisch deaktiviert. Es gibt keine Vertragslaufzeiten, keine
Anmelde- oder Einwahlgebhren, kein Kndigen, keine Bindung. Der
Prepaid Zugang kann jederzeit durch Aufladen des Guthabens
reaktiviert werden.

Angeboten werden Pakete mit 5 GB, 10,5 GB, 33 GB, 57,5 GB und 120 GB
fr entsprechend 10 bzw. 20 bzw. 60 bzw. 100 bzw. 200 Euro. Wie auch
fr alle Kunden, stellt justDSL einen echtzeit Volumenzhler auf der
Homepage zur Verfgung.   

Eine weitere Neuerung ist die Mglichkeit, bei einem Volumentarif den
sogenannten Flatrate-Upgrade zu buchen. Damit werden nach Verbrauch
des Inklusivvolumens keine 0,79 Cent pro Megabyte mehr berechnet.
Stattdessen kann der Kunde gegen einen zustzlichen Pauschalpreis
ohne Volumenbeschrnkung im Internet surfen. Dieser Preis hngt von
der gewnschten Bandbreite ab, mit der man nach dem verbrauchten
Inklusivvolumen surfen mchte, und betrgt 0,99 Euro bei 64 kBit/s,
3,99 Euro bei 128 kBit/s, 6,99 Euro bei 256 kBit/s und 9,99 Euro bei
512 kBit/s. Upload-Geschwindigkeit ist im ersten fall 64 kBit/s und
sonst immer 128 kBit/s. Bestandskunden knnen Flatrate-Upgrade im
Kundenmen zum Anfang des nchsten Monats bestellen. Bei
Neuanmeldungen kann das Flat-Upgrade direkt mitbestellt werden.       

Alle bisherigen Tarife bleiben auch erhalten. Realisiert werden die
Zugnge ber den Backbone der Terralink GmbH.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=justDSL
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 1&1: Keine Fernaufschaltgebhr fr Flatrates mehr

Knapp eine Woche nach dem Start des neuen DSL-Angebotes hat 1&1 das
Angebot wieder erweitert. Die neuen 1&1 DSL Tarife sind ab sofort
berall dort verfgbar, woch auch die T-Com ihr T-DSL Anschluss
anbietet.   

Die neue 1&1 City-Flat zum Preis von 6,99 Euro pro Monat ist weiterhin
in 22 deutschen Grostdten, erhltlich. In allen brigen Anschluss-
bereichen ist nun die 1&1 Deutschland-Flat verfgbar, auch dort, wo
bisher nur ein Volumentarif angeboten hat. Weitere Kosten wie die
zuvor angekndigte Fernaufschaltgebhren fallen nicht an.

Kunden, die in den letzten Tagen bereits bestellt hatten, kommen
automatisch in den Genuss der aktuellen Tarife. Wer also schon ein
Volumentarif bzw. die Flatrate mit der Fernaufschaltgebhr bestellt
hat, bekommt automatisch die gnstigere Deutschland-Flatrate. 

Beide Tarife sind ohne Einschrnkung nutzbar - sie werden weder
durch Geschwindigkeits-Reduzierungen noch durch Portdrosselung
eingeschrnkt. Und: Die 1&1 DSL-Flatrates knnen mit DSL-Anschlssen
aller Geschwindigkeiten genutzt werden.   

Eine weitere nderung: Die einmalige Bereitstellungsgebhr fr ein
neues DSL-1.024-Anschluss wird wieder auf 99,95 Euro erhht. Die bis
zu 2.048 kBit/s und bis zu 3.072 kBit/s schnelle Anschlsse werden
weiterhin ohne einmaligen Einrichtungskosten bereitgestellt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=1u1dsl
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Smart79: Preiserhhung beim Internetzugang Surfen+

smart79 hat zum Dienstag, den den 05.04.2005 die Preise fr Internet-
zugang mit dem Tarif smart79 surfen plus gendert. Nun betrgt der
Minutenpreis rund um die Uhr 4,9 Cent. zustzlich werden 9,9 Cent pro
Einwahl berechnet. Damit ist dieser Tarif alles andere als gnstig
geworden. Bisher hat der Anbieter in diesem Tarif in der Nebenzeit und
am Wochenende 0,87 Cent/Minute zzgl 6,9 Cent pro Einwahl berechnet.

Ein anderer Anbieter aus dem Hause QSC/Ventelo - star79 - hat zum
Samstag, den 09.04.2005 einen neuen Internet-by-Call-Dienst surf1
gestartet. Das Tarifmodell sieht drei Zeitfenster vor, die jeweils von
tglich gelten. Von 00 bis 09 Uhr werden 0,55 Cent/Minute berechnet.
Tagsber von 09 bis 18 Uhr fallen 0,53 Cent/Minute an und abends von
18 bis 24 Uhr sind es sogar 0,46 Cent/Minute.   Die Abrechnung erfolgt
im Minutentakt. Eine Einwahlgebhr wird in diesem Tarif nicht erhoben.
Der Dienst ist unter der Einwahlnummer 0192195 123 zu erreichen. Das
Login lautet star79 und das Kennwort surfen (beide ohne
Einfhrungsstriche).

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/

Ein Tarifrechner mit aktuell gnstigen Internet-by-Call Tarifen finden
Sie hier: http://www.tarif4you.de/tarife/online.html



>> Tiscali verlngert Aktionen fr DSL-Einsteiger

Bereits seit Mitte Mrz 2005 bietet Tiscali DSL-Anschlsse als
DSL-Resale unter eigenem Namen an. Nach den guten Erfahrungen des
dreiwchigen Probebetriebs startet Tiscali ab April 2005 mit dem
Resale-Anschluss fr alle Einsteiger, teilte das Unternehmen jetzt
mit. Damit erhalten jetzt Tiscali-DSL-Kunden den DSL-Anschluss und
den DSL-Zugang aus einer Hand.

Fr DSL-Einsteiger bleibt die Bereitstellungsgebhr fr DSL flat
1000 bei 49,95 Euro, bei DSL flat 2000 erstattet Tiscali weiterhin
die volle Bereitstellungsgebhr. Gleichzeitig verlngert Tiscali die
WLAN-Wochen fr DSL-Einsteiger: Bis zum 14. April 2005 verschenkt
Tiscali WLAN-Router im Wert von je 249,- Euro an DSL-Einsteiger.
Das Angebot gilt bereits beim Abschluss des gnstigsten DSL-Tarifs
inklusive 2 GB Freivolumen fr 4,90 Euro im Monat, sowie bei allen
weiteren DSL-Volumen- und DSL-Flat-Tarifen.       

Kunden, die von einem anderen Provider zu Tiscali wechseln, knnen
ihren bestehenden Anschluss beibehalten, so dass keine zustzlichen
Kosten und Verpflichtungen entstehen. Diese Kunden erhalten weiterhin
ein Wechsel-Geld in Hhe von 100 Euro. Dieses kann bei allen
Tiscali-DSL-Flatrates und DSL-Volumentarifen eingesetzt werden, gilt
allerdings nur fr die ersten drei Monate. Und: Das Angebot gilt
ausschlielich fr DSL-Nutzer, die innerhalb der letzten drei Monate
keine Tiscali-DSL-Kunden waren.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=TiscaliDSL
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> GMX bietet jetzt auch eine echte DSL-Flatrate an

Ab sofort bietet GMX eine echte DSL-Flatrate an. GMX DSL-Kunden
knnen mit diesem neuen Tarif ihren DSL-Anschluss vllig unlimitiert
nutzen, so der Anbieter. Es gibt keine Beschrnkungen bei Zeit oder
Datenvolumen und auch keine Staffelung, wie bei einer FlexiFlat.
Auerdem verzichtet GMX auf Geschwindigkeitsreduzierungen und
Portdrosselung, wie dies im Markt derzeit teilweise der Fall ist.     

Die neue Flatrate kostet zusammen mit einem GMX-DSL-Anschluss
29,99 Euro monatlich bei bis zu 1.024 kBit/s Downloadgeschwindigkeit
und 32,99 Euro monatlich bei bis zu 2.048 kBit/s. Das Angebot gilt
so fr alle Neukunden, die einen GMX-DSL Anschluss gleichzeit mit
bestellen.

Fr DSL-Wechsler, die weiterhin ihren bestehenden T-DSL der T-Com
nutzen, kostet die neue Flatrate 14,99 Euro (bis 1.024 kBit/s) bzw.
24,99 Euro (bis 2.048 kBit/s). Hinzu kommen dann noch die Kosten fr
ein T-DSL-Anschluss: 16,99 Euro/Monat fr T-DSL-1000 bzw. 19,99 Euro
im Monat fr T-DSL-2000.

Auch bei bisherigen DSL-Tarifen hat GMX einiges gendert. Weiterhin
unverndert angeboten werden die Volumentarife DSL_1000, DSL_2000
und DSL_5000. Die bisher angebotenen Zeittarife sowie die FlexiFlat
entfallen komplett. Bestandskunden in diesen Tarifen knnen diese
weiterhin nutzen.    

Nutzer eines GMX DSL-Tarifs knnen optional ber die DSL-Datenleitung
mit Voice over IP (VoIP) telefonieren. Netzinterne Gesprche zu
anderen GMX-DSL-Kunden sowie zu 1&1- und Schlund+Partner-VoIP-Nutzern
sind kostenlos. Fr Gesprche ins deutsche Festnetz wird rund um die
Uhr ein Cent pro Minute berechnet, Auslandsgesprche kosten ab 1,9
Cent pro Minute. Gesprche in die deutschen Mobilfunknetze kosten ab
22,9 Cent pro Minute.      

DSL-Neueinsteiger und Wechsler erhalten DSL-Modem AVM FRITZ!Box
oder dem WLAN-Router AVM FRITZ!Box SL WLAN fr ab 0,- Euro zu ihrer
Bestellung dazu. DSL-Wechsler bekommen zustzlich ein Startguthaben
von 100 Euro, das innerhalb der ersten drei Monate versurft werden
kann.    

Bei allen GMX DSL-Paketen ist Mehrplatznutzung erlaubt. Voraussetzung
fr GMX DSL ist ein Telefonanschluss der T-Com. Fr Neueinsteiger mit
2.048 kBit/s Anschluss fllt keine Einrichtungsgebhr an. Bei
Neueinsteigern mit 1.024 kBit/s Anschluss betrgt die einmalige
Einrichtungsgebhr 49,95 Euro. Die Mindestvertragslaufzeit bei den
DSL-Komplett-Paketen betrgt zwlf Monate, genauso wie bei Wechsler.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=GMXdsl
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> AOL: Echte Flatrates ohne Volumen-Beschrnkungen

AOL bietet ab sofort fr alle DSL-Geschwindigkeiten echte Flatrates
ohne Einschrnkungen an. Damit wird die Tarifstruktur vereinfacht,
denn die Volumenbeschrnkung der bisherigen Fair Flats fllt jetzt
weg.   

Bereits fr 19,90 Euro im Monat knnen DSL-User mit der
AOL DSL Flat 1 Mbit monatlich so lange surfen und so viel aus dem
Netz herunterladen wie sie mchten. Fr DSL-Neukunden, die mit der
2 MBit/s oder der schnellen 3 MBit/s Leitung online gehen, kostet die
Flatrate jeweils 29,90 bzw. 39,90 Euro im Monat. Die drei neuen Tarife
knnen von allen AOL DSL-Neukunden unter der Mindestvoraussetzung
eines 12-Monatsvertrages mit AOL ab sofort gebucht werden.

Voraussetzung fr diese Angebote ist ein T-DSL Anschluss der T-Com.
Wer noch keinen T-DSL Anschluss hat, kann einen gleich bei AOL mit
bestellen. AOL-DSL-Neukunden bekommen die T-DSL-Einrichtungsgebhr
von 99,95 Euro bar auf das Konto. Zustzlich ist die entsprechende
Hardware fr die Nutzung von DSL kostenlos – zur Auswahl stehen
ein
AVM Fritz! DSL-Modem und bei Beauftragung eines 2 oder 3 Mbit
DSL-Zuganges ein Zyxel WLAN Router.      

Das Angebot fr die Rckerstattung der T-DSL-Einrichtungsgebhr gilt
bis zum 30. April 2005 fr alle DSL-Neukunden, die ihre DSL-Leitung
ber AOL bestellen und sich fr einen der folgenden Tarife
entscheiden: AOL Time 40 und Time 100, AOL DSL 5.000 und 10.000
oder jede AOL Flatrate mit 12-monatiger Mindestlaufzeit. Nutzer,
die bereits T-DSL haben und zu AOL wechseln, erhalten einen Acer WLAN
Router und das AOL Sicherheitspaket kostenlos sowie 650 Freistunden
im ersten Monat.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=AOL
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Arcor: Videotelefonie mit Arcor-@Call gestartet

Arcor ermglicht ab sofort auch Videotelefonate mit dem
Internet-Telefon-Service Arcor-@Call. Fr die Nutzung des auf
der CeBIT vorgestellten Dienstes ist eine spezielle Software
notwendig. Diese kann nach der Anmeldung zu Arcor-@Call kostenlos
unter www.call.arcor.de heruntergeladen werden. Fr eine hochwertige
Videobertragung empfiehlt Arcor ein Breitbandanschluss.

Frs Telefonieren ber das Internet mit @Call reicht ein PC oder
Laptop. Fr Gesprche gengt ein Headset, fr Videotelefonate ist
zustzlich eine PC-Kamera ntig.

Wer bei Arcor ein elektronisches Postfach mit dem Mailservice PIA
nutzt, kann fr Internettelefonate die kostenfreie Variante
Arcor-@Call online verwenden. Hierbei wird die Verbindung von PC zu PC
zwischen Arcor-@Call Kunden hergestellt. Statt einer Rufnummer whlt
man bei Arcor-@Call online die E-Mail-Adresse oder Rufnummer von
Arcor-@Call plus Teilnehmern.     

Arcor-ISDN/DSL-Kunden erhalten auf Wunsch mit Arcor-@Call plus fr
2,95 Euro monatlich eine extra Rufnummer fr Telefonate aus und in das
Festnetz. Abgehende Verbindungen zu Arcor-Anschlssen sind kostenfrei.
Gesprche zu anderen Festnetz- oder Mobilfunkanschlssen werden wie
normale Telefonate berechnet. Bis zu 100 Freiminuten ins deutsche
Festnetz sind im Monatspreis inklusive. Auch unterwegs kann die
Arcor-@Call Nummer mit dem Laptop als mobiler Telefonanschluss
verwendet werden, lediglich eine Internetverbindung ist ntig.       

Bei Telefonaten ins deutsche Festnetz mit Arcor-@Call plus werden je
nach Tageszeit zwischen 2,0 und 3,5 Cent/Minute berechnet. Anrufe in
deutsche Mobilfunknetze kosten 23,9 Cent/Minute.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Arcor
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



MOBILFUNK

>> Neuer Prepaid-Mobilfunktarif von Schwarzfunk

Schwarzfunk, die neue Jugendmarke fr Mobilfunk von uboot.com, geht
mit einem preisbrechenden Prepaid-Tarif, attraktiven Handybundles
und kostenlosen Internetmehrwertdiensten in die Offensive.

Das neue Angebot ermglicht Anrufe ins eigene Netz, also zu anderen
Schwarzfunk-Nutzern undauch zu E-Plus Kunden fr 25 Cent/Minute rund
um die Uhr. Anrufe in alle anderen deutsche Netze, inklusive deutsches
Festnetz, kosten 35 Cent/Minute. SMS-Versand kostet 12 Cent ins eigene
Netz (Schwarzfunk und E-Plus) und 15 Cent in die Fremdnetze.
Mailbox-Abfrage ist kostenlo. Es gibt keine Grundgebhr und kein
Mindestumsatz.      

Mit diesem Angebot schlgt Schwarzfunk den gnstigen Tarif ohne
monatliche Fixkosten von Tchibo. Der Schwarzfunk-Tarif ist, mit sonst
hnlicher Tarifstruktur, bei Gesprchen innerhalb der Schwarzfunk
Community und bei Gesprchen zu E-Plus um 10 Cent pro Minute
gnstiger. Die SMS in Fremdnetze sind gegenber dem Tchibo-Tarif und
anderen vergleichbaren Tarifen 4 Cent gnstiger, die SMS in die eigene
Community und in das E-Plus Netz sogar um ganze 7 Cent.      

Wer noch ein neues Handy sucht, bekommt bei Schwarzfunk ein
Einsteiger-Gert schon ab rund 50 Euro dazu. Ob mit Handy oder ohne -
bei jedem Schwarzfunk-Paket sind 10 Euro Startguthaben inklusive.
Auerdem bietet Schwarzfunk einige Mehrwertdienste im Paket mit dem
Mobilfunk-Prepaid-Tarif an: Als Schwarzfunker erhlt man kostenlos das
inside uboot package und ist somit Premium Mitglied bei der
Internet- und SMS-Community uboot.com. Als Premium Mitglied kann man
auf uboot.com kostenlose Web-SMS versenden, sich kostenlos auf eigenen
Club-Pages selber darstellen, gratis eigene Fotosgalleries erstellen
und mit anderen Mitgliedern kommunizieren.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=Schwarzfunk
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> E-Plus: Free & Easy Guthaben auch bei der Post

Ab sofort bietet auch E-Plus Aufladung von Free & Easy Prepaid-Karten
bei der Deutschen Post an. Im Rahmen einer Kooperation ist es seit
dem 21. Mrz 2005 mglich, das Guthaben in ber 9.000 Filialen der
Deutschen Post aufzuladen.   

Der Kunde muss lediglich seine Handynummer zweimal in das PIN-Pad
eintippen und besttigen. Die Bezahlung erfolgt bar, per EC- oder
GeldKarte direkt in der Postfiliale. Das Guthaben wird sofort
automatisch auf das Guthabenkonto des Teilnehmers gebucht und kann
gleich auch genutzt werden.    

Die Kunden knnen sich in den Postfilialen pro Ladevorgang wahlweise
15, 30 oder 50 Euro gutschreiben lassen.

Auch o2 hat letzte Woche einen hnliichen Dienst fr eigene
Prepaid-Kunden eingefhrt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=EPlus
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Nokia 8800: Elegantes Handy fr Business-Nutzer

Nokia hat am heutigen Donnerstag das neue Nokia 8800 Mobiltelefon
vorgestellt. In einem schlanken Edelstahl-Gehuse, das sich
aufschieben lsst, verbirgt das Nokia 8800 unverwechselbare Details,
wie die exklusiv dafr komponierten Klingel- und Signaltnen des
Komponisten Ryuichi Sakamoto.    

Ziel der Designer und Entwickler von Nokia war es, Form und Funktion
ausgewogen zu einem wirklich modernen Mobiltelefon zu verbinden, so
der Hersteller. Das Edelstahl gibt dem Nokia 8800 seine Festigkeit
und Widerstandsfhigkeit whrend die Elemente aus Kunstharz seine
harmonischen Eigenschaften unterstreichen.    

Inspiriert von ungewhnlichen Quellen wurden fr das Nokia 8800
moderne Uhrmacher-Techniken verwendet, wie etwa den Metallspritzguss,
fr die Funktionstasten. Ein speziell verstrktes Glas, wie es fr
Luxusuhren verwendet wird, soll zustzliche Hrte und Kratzfestigkeit
fr das vordere Display bieten.    

Zu den technischen Merkmalen gehren etwa eine SVGA-Kamer mit
0,5 Megapixel Auflsung und ein TFT-Farbdisplay mit 262.144 Farben bei
einer Auflsung von 208x208 Pixeln. Auerdem Untersttzt das 134 Gramm
leichte und 107 x 45 x 15,0 - 16,5 mm kleines Triband-Handy GPRS
(Klasse 8) sowie EDGE und auch Java MIDP 2.0 Anwendungen. Zu weiteren
Funktioen gehren ein Video- und Musik-Player (AAC, MP3), UKW-Radio
und eine Freisprechfunktion. Fr Verbindungen zu anderen Gerten ist
eine Bluetooth-Schnittstelle vorhanden. 50 Megabyte internen Speicher,
E-Mail Client, Multimedia-Nachrichten (MMS) und ein XHTML-Browser ber
TCP/IP runden die Ausstattung ab. Der Akku soll bis zu 8 Tage Stand-by
und bis zu 3 Stunden Gesprchszeit ermglichen.   

Mit der Auslieferung des Nokia 8800 Mobiltelefons wird voraussichtlich
im zweiten Quartal 2005 begonnen. Der empfohlene Verkaufspreis wird
ohne MwSt. und ohne Mobilfunkvertrag bei ca. 750 Euro liegen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Nokia
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



SONSTIGES

>> 83 Prozent der Deutschen kennen Internet-Telefonie

Die Internet-Telefonie in Deutschland steht vor dem Durchbruch:
Bereits 83 Prozent der Deutschen kennen den neuen Telekommunikations-
standard. Nahezu die Hlfte (44 Prozent) zeigt sich begeistert von den
Einsatzmglichkeiten dieser Technologie, 14 Prozent wollen Voice over
IP (VoIP) in den nchsten 12 Monaten nutzen. So lauten die zentralen
Ergebnisse der Studie Voipen - Internet-Telefonie in Deutschland von
Roland Berger Market Research. 

Vor allem niedrige Preise locken die Konsumenten zum Internet-Telefon:
77 Prozent lassen sich von gnstigen Gesprchen ins klassische
Festnetz berzeugen, 75 Prozent durch kostenlose Gesprche im Netz
eines Anbieters. Auch Zusatzfunktionen machen das Voipen aus
Verbrauchersicht attraktiv: 74 Prozent schtzen es besonders, die
eigene Internet-Rufnummer weltweit verwenden zu knnen, 69 Prozent
heben hervor, das Telefonieren mit Office-Anwendungen verbinden zu
knnen.       

Die hohe Bekanntheit von VoIP lsst sich der Studie zufolge vor allem
auf Mund-zu-Mund-Propaganda im Bekanntenkreis (bei 40 Prozent aller
Befragten) sowie die Berichterstattung in Fernsehen (25 Prozent) und
Printmedien (22 Prozent) zurckfhren. Insbesondere die fhrenden
Internet-Service-Provider AOL, T-Online und Arcor kommen aus Sicht der
Konsumenten derzeit als Anbieter von Internet-Telefonie in Frage, so
die Studie. Allerdings fallen die aktuell beworbenen Serviceprodukte
von VoIP-Anbieter noch vergleichsweise wenig auf.       

Im Rahmen der Studie befragte Roland Berger Market Research im Mrz
2005 telefonisch 500 reprsentativ ausgewhlte Privatpersonen zwischen
16 und 60 Jahren.  

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Statistik: Telefonpreise auch im Mrz 2005 stabil

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes lagen die Preise fr
Telekommunikationsdienstleistungen aus Sicht der privaten Haushalte
im Mrz 2005 im Vergleich zum Mrz 2004 um 0,8% niedriger. Gegenber
dem Februar 2005 blieb der Gesamtindex unverndert. Allerdings kam es
in Teilbereichen zu gegenlufigen Entwicklungen.

Im Vergleich zum Mrz 2004 lag der Preisindex fr Telefon-
dienstleistungen im Festnetz im Mrz 2005 um 0,5% niedriger.
Die Anschluss- und Grundgebhren erhhten sich um 0,3%. Dagegen
verbilligten sich Ortsgesprche um 0,7%, Inlandsferngesprche um 0,6%
und Gesprche vom Festnetz in die Mobilfunknetze um 4,3%. Die Preise
fr Auslandsgesprche blieben im Mrz 2005 auf dem Niveau des
Vorjahresmonats.      

Gegenber dem Februar 2005 blieb das Preisniveau fr das Telefonieren
im Festnetz insgesamt unverndert. Whrend die Preise fr
Ortsgesprche und Inlandsferngesprche um 0,1% bzw. 0,2% sanken,
stiegen die Preise fr Gesprchevom Festnetz in die Mobilfunknetze
um 0,4%. Die Anschluss- und Grundgebhren sowie die Preise fr
Auslandsgesprche blieben stabil.     

Die Preise fr das Mobiltelefonieren lagen im Mrz 2005 um 1,1% unter
dem Niveau des entsprechenden Vorjahresmonats.

Die Internet-Nutzung verbilligte sich im Mrz 2005 gegenber Mrz 2004
um 2,2%. Gegenber dem Vormonat blieben die Preise fr das
Mobiltelefonieren und die Internet-Nutzung unverndert.  



>> Kommunen sollen sich am DSL-Ausbau beteiligen

Geht es nach T-Com-Chef Walter Raizner, sollen Kommunen und Gemeinden
den teuren Ausbau des DSL-Netzes fr schnelle Internetanschlsse
mitfinanzieren. Im Gegenzug verspricht er, den Ausbau in
strukturschwachen Regionen zu beschleunigen. Das geht aus einem
internen Mustervertrag hervor, der der WirtschaftsWoche vorliegt
und den T-Com, die Festnetztochter der Deutschen Telekom, derzeit mit
Kommunen verhandelt.      

Neben finanzieller Frderung und Sachleistungen wie den Aushub von
Kabelgrben, sollen sich Kommunen und Gemeinden verpflichten, auch die
Akquisition von Kunden fr das DSL-Netz der T-Com zu bernehmen. Die
Gemeinden sollen fr jede neu erschlossene DSL-Region mindestens 250
T-DSL-Kunden gewinnen. Sollte der Wert nicht erreicht werden, zahlt
die Gemeinde einen Investitionskostenzuschuss fr jeden zu diesem
Zeitpunkt an der Zahl 250 fehlenden Kunden an T-Com, zitiert die
WirtschaftsWoche das Vertragsentwurf.       

Solche Plne sind allerdings auf schrfste Kritik gestoen. Der eco
Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. (eco) bezeichnet das
Gebaren der T-Com als ein Schlag ins Gesicht des freien und fairen
Wettbewerbs. eco-Geschftsfhrer Harald Summa erklrt: Andere
Anbieter investieren in der Regel bei Neuerschlieungen einen
erheblichen Anteil des Umsatzes wieder in den weiteren Ausbau. Die
Summe von 200 Mio Euro, die die T-Com verkndet hat, ist im Verhltnis
zum Umsatz der Deutschen Telekom AG hierzu verschwindend gering. Dass
die T-Com jetzt auch noch die Kommunen zur Mitfinanzierung aufruft,
ist angesichts dieses Missverhltnisses der Gipfel der
Unverschmtheit. Also zahlt erneut der Steuerzahler das Netzmonopol
und die Deutsche Telekom vermietet es dann teuer an die Wettbewerber.

Auch das Verband der Anbieter von Telekommunikations- und
Mehrwertdiensten e.V. (VATM) kritisiert diese Plne: Das (Vorhaben
der T-Com) luft nicht nur auf eine klare Subventionierung des
Ex-Monopolisten hinaus, sondern bietet auch die Gewhr fr die nchste
Wettbewerbsverzerrung.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/


----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 17.04.2005

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2005, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+