Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 26/2007

+-=================================================================-+
| www.tarif4you.de                               Newsletter 26/2007 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                       01. Juli 2007 |
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Top-Themen in dieser Ausgabe:
+++ Vorsicht bei Call-by-Call Preisnderungen +++ Arcor erhht
Internet-by-Call Pauschale fr Vielnutzer +++ nderungen bei Handy-
Discount-Angeboten +++ und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - Neue Call-by-Call Preise fr Anrufe zu Handys
  - Preisnderungen fr Anrufe ins deutsche Festnetz

INTERNET
  - avivo: Neue Internet-by-Call Preise ab dem 01. Juli
  - Strato: BlackBerry Pearl 8100 gratis zum DSL-Anschluss
  - Arcor: Internet-by-Call Flatrate nun fr 29,95 Euro
  - 1click2surf: Neue Internet-by-call Preise

MOBILFUNK
  - Kostenloser Handy-Navigation-Dienst von Dasrtliche
  - T-Mobile: Neuer Geschftskunden-Tarif BusinessOptimal
  - Mobilfunk-Discounter stellen 10-Cent-Tarife ein
  - auto mobile: Mobilfunktarif mit Tagesflatrate

SONSTIGES
  - Studie: Internetnutzung in Deutschland legt weiter zu
  - Telekom muss Kabelkanle fr Konkurrenz ffnen
  - Einmalentgelte fr Telekom-Konkurrenz mssen sinken
---------------------------------------------------------------------



+-=================================================================-+

 Jetzt das callmobile Starterpaket bestellen und sparen!

 + nur 10,- Euro fr das Starterpaket statt 16,- Euro bezahlen
 + 10,- Euro Startguthaben inklusive
 + keine Grundgebhr
 + keine Vertragsbindung
 + gnsige Minutenpreise rund um die Uhr

 Mobil telefonieren fr nur 4 Cent/Min* zu anderen callmobile
 Nutzern und fr nur 14 Cent/Min* in alle deutsche Netze!

 Jetzt online bestellen:
 http://go.tarif4you.de/go.php?p=callmobile


+-===================================================== ANZEIGE ===-+



FESTNETZ

>> Neue Call-by-Call Preise fr Anrufe zu Handys

Die Preise fr Anrufe in deutsche Mobilfunknetze bewegen sich
stndig. Deswegen sind die jngsten nderungsmitteilungen einiger
Call-by-Call Anbieter kein groes Ereignis. Allerdings: Einige
Anbieter haben die Preise teilweise deutlich erhht.


Die beiden Anbieter aus dem Hause Callax - 01042 und 010 058 - haben
ihre Preise fr Anrufe in deutsche Mobilfunknetze vertauscht. Damit
ist 01042/Telecall nicht mehr so gnstig, wenn es um Gesprche in
deutsche Handynetze geht: Statt zuletzt 10,62 Cent/Min berechnet der
Anbieter nun deutlich teurere 19,8 Cent/Min.

Bei 010058/Pennyphone sinke der Minutenpreis dagegen auf zunchst
10,61 Cent und ging seit Donnerstag schrittweise auf 10,19 Cent
runter. Zum Samstag, den 30.06., wurde der PReis dann wieder auf
11,3 Cent/Min erhht.

Auch 01097 hat den Preiskampf mitgemacht und dabei das Szenario der
letzten Woche wiederholt. Zunchst ist der Minutenpreis schrittweise
auf 10,22 Cent gesunken. Seit Samstag werden wieder 14,9 Cent/Min
berechnet.

Fr die Verbraucher bereiten solche nderungen alledinge Probleme:
Keiner dieser Anbieter schaltet eine Tarifansage vor dem Gesprch.
Daher ist ein Blick auf die Tariftabellen vor dem Gesprch ratsam.
Da die ndeurngen allerdings teilweise sehr kurzfristig angekndigt
werden, sind auch Vergleiche mit der Internetseite des jeweiligen
Anbieters nicht verkehrt.     

- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/

Welcher Call-by-Call Anbieter eine Tarifansage schaltet, erfahren Sie
in unseren Tarifbersichten und als Gesamtbersicht auf dieser Seite:
http://www.tarif4you.de/anbieter/callbycallansage.html



>> Preisnderungen fr Anrufe ins deutsche Festnetz

Neben regulren tglichen Preisnderungen fr Anrufe ins deutsche
Festnetz haben einige Call-by-Call Anbieter zum Monatsanfang neue
lnger geltende Presie bekannt gegeben. Wir haben die nderungen
fr Sie zusammengefasst.

01090 erhht wieder den Minutenpreis in der Nebenzeit von bisher
einem auf nun 2 Cent pro Minute fr Orts- und Ferngesprche im
deutschen Festnetz. Dieser Preis gilt werktags von 18 bis 08 Uhr
und am Wochenende rund um die Uhr.

Tele2 fhrt zum 01. Juli 2007 neue Preise fr Anrufe ins deutsche
Festnetz ein. Ortsgesprche ber die Vowahl 01013 kosten jetzt
montags bis freitags von 19 bis 21 Uhr 0,72 Cent/Min. Fr dieses
Zeitfenster gibt Tele2 eine Preisgarantie mit maximal 0,95 Cent/Min
bis Ende September. In der restlichen Nebenzeit (Mo-Fr 21-08 Uhr bei
Ortsgesprchen bzw. 19-07 Uhr bei Ferngesprchen sowie am Wochenende
rund um die Uhr) werden 0,95 Cent/Min verlangt.

Neue Zeitfenster-Tausch-Aktionen bei 01019 und 01024. Beide Anbieter
haben neue INlandstarife zum 02.07.2007 angekndigt. Werktags werden
zum Beispiel bei 01019 Zeitfenster mit bisher 1,6 und 2,8 Cent/Min
vertauscht. Auch abends wird es statt 0,6 mit nun 2,8 Cent/Min
teurer. Die neuen Preise sind bereits in unseren Tarifbersichten


3U Telecom berechnet jetzt montags bis freitags zwischen 15 und 18
Uhr 1,46 Cent/Min fr Anrufe ins deutsche Festnetz. Dieser Preis gilt
sowohl fr Orts- als auch fr Ferngesprche.

Preisnderungen fr Anrufe ins deutsche Festnetz auch bei Anbietern
aus dem Hause Callax. 01037 berechnet aktuell werktags von 09 bis
15 Uhr 1,57 Cent/Min und sonst 7,9 Cent/Min fr Anrufe ins deutsche
Festbetz. Bei 010-058 werden 1,45 Cent/Min werktags von 14 bis 18 Uhr
berechnet. Sonst fallen 7,9 Cent/Min an. Bei 01042 werden tglich von
22 bis 09 Uhr 1,8 Cent/min berechnet, sonst fallen 4,9 Cent/Min an.

star79 berechnet seit Mittwoch, den 27.06.2007, 1,59 Cent/Min fr
Ortsgesprche. Dieser Minutenpreis gilt montags bis freitags von 08
bis 18 Uhr.

01052 berechnet werktags von 18 bis 08 Uhr 0,43 Cent/Min fr Anrufe
ins deutsche Festnetz. Am Wochenende fallen jetzt rund um die Uhr
4,89 Cent/Min an.

Bei 01038 werden jetzt fr Ortsgesprche 1,51 Cent/Min werktags von
09 bis 18 Uhr berechnet und 1,26 Cent/Min fr Ferngesprche zwischen
12 und 15 Uhr.

01045 hat am Samstag Abend neue Preise fr Anrufe ins deutsche
Festnetz bekannt gegeben. Das gnstige Zeitfenster werktags abend
wird erneut verschoben: Zwischen 18 und 19 Uhr werden jetzt 0,94
Cent/Min berechnet. Zwischen 19 und 21 Uhr steigt der Minutenpreis
von 0,59 auf nun 9,9 Cent.


Alle aktuelle Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz finden Sie wie
immer in unseren Tarifbersichten auf http://www.tarif4you.de/tarife/
unter Ortsgesprche bzw. Ferngesprche.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



INTERNET

>> avivo: Neue Internet-by-Call Preise ab dem 01. Juli

Der Internet-Provider avivo nderte zum Montasanfang die Preise
fr Internet-by-Call Zugnge bei seinen Marken Surf2Go und
Access by Call. Zu beachten sind dabei Preiserhhungen, die sich
durch diese nderungen ergeben.

Bei den Tarifen Surf2Go Call1 und Call2 werden gnstige und teure
Zeiten zum 29.06.2007 vertauscht. Damit kostet eine Surf-Minute
je nach Uhrzeit 0,1 Cent statt bisher 8,77 Cent oder auch umgekehrt
8,77 Cent statt bisher gnstige 0,1 Cent. Diese Tarife nutzen als
Einwahlnummern 0191 64 281 und 0191 64 282. eine hnliche nderung
betrifft auch die Tarife Surf2Go Surf 1 und Surf 2, wo die
Minutenpreise 0,03 Cent bzw. 5,88 Cent betragen. In diesen beiden
Tarifen ber die Einwahlnummern 0191 64 283 bzw. 0191 64 284 wird
zudem eine Einwahlgebhr von 4,88 Cent fllig. In allen vier
Tarifen erfolgt die Abrechnung im Sekundentakt.

Weiterhin werden die Preise bei der Marke Access by Call zum
01. Juli 2007 angepasst. In den Tarifen Daytime (Einwahlnummer
0193 52 514), Freetime (Einwahlnummer 0193 52 515), Nighttime
(Einwahlnummer 0193 52 516) und Alltime (Einwahlnummer 0193 51 945)
werden dann einheitlich rund um die Uhr vergleichsweise teure 2,99
Cent/Min berechnet. Abrechnung erfolgt unverndert im Sekundentakt
und ohne Einwahlgebhr. Aktuell zahlen die Kunden in diesen Tarifen
zwischen zu gnstigen Zeiten ab 0,44 Cent pro Online-Minute.

- Surf2Go: http://go.tarif4you.de/go.php?p=Surf2Go
- Access by Call: http://go.tarif4you.de/go.php?p=accessbycall
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Strato: BlackBerry Pearl 8100 gratis zum DSL-Anschluss

Strato bietet seinen DSL 3+-Neukunden im Juli die Mglichkeit,
Internet und E-Mail auch unterwegs zu nutzen. Dafr bekommen sie
ab kommenden Montag zustzlich eine mobile Internet- und E-Mail-Flat
fr 9,90 Euro extra im Monat. Das BlackBerry Pearl 8100 Smartphone
mit Push-E-Mail, Browser und Organizer ist ohne Aufpreis inklusive.

Mit der Mail- und Surf-Flat von freenetMobile sind alle mobilen
Internetkosten abgedeckt. Neben dem Paketpreis von 9,90 Euro fr die
Flatrate wird auch ein Mindestumsatz von 10 Euro pro Monat berechnet.
Mobile Gesprche gibt es ab 19,5 Cent pro Minute fr Anrufe zu
anderen freenetMobile-Kunden oder fr 39 Cent/Min ins deutsche
Festnetz. SMS-Versand kostet 19 Cent. Zum Paket gehrt auch ein
BlackBerry Pearl 8100 Smartphone mit hoch auflsendem Farbdisplay,
Mediaplayer, erweiterbarem Speicher sowie 1,3-Megapixel-Kamera.       

Strato DSL 3+ DSL-Anschluss kostet 38,80 Euro pro Monat und
beinhaltet einen DSL-Anschluss und Internet- und Telefonflatrate
ins deutsche Festnetz. Es fallen keine weiteren Kosten fr den
herkmmlichen Telefonanschluss an - dieser wird mit Strato DSL 3+
nicht mehr bentigt. Fr den DSL-Anschluss gilt: Strato schaltet
immer die maximal am Anschluss verfgbare Bandbreite, also bis zu
16.000 kBit/s im Downstream und bis zu 1.000 kBit/s im Upstream.      

Fr den Strato DSL 3+ Angebot werden einmalig 29,90 Euro
Bereitstellungspreis berechnet. Die Mindesvertragslaufzeit betrgt 24
Monate. Gleiches gilt auch fr das freenetMobile Mail & Surf Angebot.
  
- http://go.tarif4you.de/go.php?s=StratoDSL
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Arcor: Internet-by-Call Flatrate nun fr 29,95 Euro

Arcor hat zum 01. Juni 2007 die Internet by Call Flatrate mit dem
Monatspreis von 14,95 Euro gestartet. Um diesen gnstigen Preis
langfristig anbieten zu knnen, fhrt Arcor ab dem 01. Juli 2007
fr Vielnutzer den zweiten Preis von 29,95 Euro ein.

Wann ein Nutzer als Vielsurfer eingestufft wird, verrt Arcor
leider nicht. Klar ist nur: Abhngig von der Surfdauer des Vormonats
wird der Pauschaltarif im aktuellen Monat zu unterschiedlichen
Preisen angeboten. Auf der Anmeldemaske wird die Pauschale dann fr
14,95 Euro oder 29,95 Euro angeboten. Der Kunde kann dann selbst
entscheiden, ob er den Tarif dann nutzen will oder nicht.     

Die Pauschaltarife beinhalten keine Vertragsbindung fr den Kunden,
Einrichtungskosten oder Einwahlgebhren. Sie gelten fr den
jeweiligen Kalendermonat und enden automatisch zum Monatswechsel.
Fr den Zugang trgt der Nutzer die Einwahlnummer 01920791, den
Benutzernamen arcor sowie das Passwort internet in die
DF-Einstellungen ein. Beim ersten Aufruf einer Onlineseite erscheint
automatisch eine Maske fr die Besttigung des entsprechenden Tarifs.
Der Zugang kann sofort genutzt werden. ISDN-Kunden knnen per
Kanalbndelung die Surfgeschwindigkeit auf 128 Kilobit pro Sekunde
verdoppeln. Die Monatspreise erhhen sich dann auf 29,90 Euro bzw.
59,90 Euro fr Vielsurfer.          

- Bisheriges Angebot: http://www.tarif4you.de/news/n14338.html

- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 1click2surf: Neue Internet-by-call Preise

Der Hamburger Internet-Provider 1click2 nderte zum 27.06.2007 seine
Schmalband-Tarifpakete Sorglos 1 und 2, Sonne 1 und 2 sowie Mond 1
und 2. Neben Preisnderung ist vor allem auf neue Einwahldaten zu
achten.

Im Tarif Sorglos 1 (neue Einwahlnummer: 0191 93 448) zahlt der
Nutzer rund um die Uhr 0,75 Cent/Min, ohne Einwahlgebhr.
Im Tarif Sorglos 2 (neue Einwahlnummer: 0191 93 449) werden rund um
die Uhr 0,47 Cent/Min berechnet, zzgl. 9,99 Cent fr jede Einwahl.

Im Tarif Sonne 1 fallen tglich von 08 bis 20 Uhr 0,74 Cent/Min an
fr die Einwahl ber die neue Einwahlnummer 0191 93 175. In diesem
Tarif gibt es keine Einwahlgebhr. Im Tarif Sonne 2 werden tglich
von 08 bis 20 Uhr 0,44 Cent/Min zzgl. 9,99 Cent Einwahlgebhr
berechnet. Die Einwahlnummer hier ist: 0191 93 178.

Im Mond 1 Tarif fallen tglich zwischen 20 und 08 Uhr 0,69 Cent
fr jede Online-Minute an. Die neue Einwahlnummer ist 0191 93 288.
Bei Mond 2 sind es 0,49 Cent/Min zwischen 20 und 08 Uhr, zzgl.
9,99 Cent pro Einwahl. Die Einwahlnummer hier ist 0191 93 289.

Alle genannten Tarife sind ab dem 27.06.2007 mit dem Benutzernamen:
1c2@dnis.1click2.de und dem Kennwort 1click2 nutzbar.
In den restlichen Zeitfenstern fallen jeweils 2,99 Cent/Min an.
Die Abrechnung erfolgt in allen Tarifen im Minutentakt; abgerechnet
wird ber die Telefonrechnung der Deutschen Telekom AG.

Fr alle genannten Tarife gilt eine Preisgarantie bis zum 31.12.2007.
Die bisherigen Einwahlnummern in den Sorglos-, Sonne- und Mondtarifen
bleiben weiterhin nutzbar. Allerdings: Der Minutenpreis betrgt hier
ab dem 27.06.2007 einheitlich teure 3,99 Cent/Minute.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=1click2surf
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



MOBILFUNK

>> Kostenloser Handy-Navigation-Dienst von Dasrtliche

Das Telefonverzeichnis Dasrtliche bietet ab sofort unter
www.oe-navi.de eine Navigationsoftware fr Handys zum Download
an. Die Besonderheit: Sowohl die Software als auch alle
Routenberechnungen sind komplett kostenlos. Finanziert wird die
Navigation durch Werbeeinblendungen, beispielsweise whrend das
System vor dem Losfahren Daten ldt oder die Route berechnet.

Das -NAVI genannte System soll europaweit einsetzbar. Zum
Leistungsumfang gehrt standardmig TMC, um aktuelle Staumeldungen
zu erhalten, sowie eine genaue Richtungsansage: Das -NAVI sagt
zustzlich zur Richtung den Namen der Strae an, in die eingebogen
werden muss. Das gleiche gilt bei Autobahnkreuzen, wo zustzlich der
Ort angesagt wird, in dessen Richtung gefahren werden muss. Bei der
Anzeige werden sowohl die bliche 2D-ansishct als auch sog.
3D-Birdview angeboten. Technologie-Partner ist Jentro; -NAVI beruht
also auf der gleichen Plattform wie die Handy-Navigation
activepilot.         

Darber hinaus ist eine Telefonbuchfunktion in die Software
integriert. Damit besteht Zugriff auf alle privaten und gewerblichen
Eintrge in Dasrtliche. So kann allein ber den Namen gesucht oder
anhand der Rufnummer eine Rckwrtssuche durchgefhrt werden. Die
gefundene Adresse kann dann als gewnschte Zieladresse bernommen
werden.     

Als ein so genanntes Offboard-System bezieht -NAVI alle Daten ber
das Mobilfunknetz von einem zentralen Server. Dadurch stehen immer
die aktuellen Karten zur Verfgung. Darber hinaus ermglicht die
Online-Anbindung eine Reihe zustzliches Funktionen. So ist bei
-NAVI beispielsweise der Dienst Celver tanken integriert, ber
den nach den tagesaktuell gnstigsten Sprit-Preisen im Umfeld
recherchiert werden kann.      

Die Datenverbindung zwischen dem Handy und dem Server erfolgt ber
GPRS oder UMTS im Hintergrund und beintrchtigt die Telefonfunktionen
des Handys nicht. Fr diese Datenverbindung fallen die blichen
Kosten fr eine mobile Datenverbindung entsprechend dem Handy-Vertrag
an. Die Software und der Dienst von -Navi bleiben dank
Werbeeinlendungen kostenlos. Nach Angaben von Dasrtliche
beeintrchtigt die Werbung aber in keiner Weise die Funktionalitt
der Navigation. So werden beispielsweise grere Anzeigen nur
eingeblendet, wenn einige Sekunden Wartezeit beim Laden von Daten
oder beim Berechnen der Route entstehen. Um Ablenkungen zu vermeiden,
erfolgen diese Einblendungen nur im Stand. Zustzlich werden whrend
der Navigation kleine Banner oberhalb des Routenscreens eingeblendet.
Eine letzte Werbe-Einblendung erfolgt auf dem Ziel-erreicht-Screen,
nachdem der Nutzer am Bestimmungsort angekommen ist. Ein Groteil der
Werbung soll dabei Standort-abhngig sein und damit auch mehr Nutzen
bringen.               

Um -NAVI vollstndig nutzen zu knnen, bentigt man ein Handy mit
GPS-Funktionalitt oder einen GPS-Empfnger als Handy-Zubehr. Hierzu
kann grundstzlich jeder beliebige GPS-Empfnger verwendet werden,
Dasrtliche bietet aber ber die -NAVI-Website ein Gert fr 69,90
Euro an. Das Navigationsprogramm selbst kann kostenlos Over-the-Air
auf das Handy geladen werden. Um die Software zu installieren, muss
man eine SMS mit dem Inhalt oenavi an die Nummer 0177-17 81 257
schicken, und man erhlt eine Antwort-SMS mit einem Download-Link.
Das wenige hundert Kilobyte kleine Programm wird dann ber das
Mobilfunknetz auf das Handy bertragen. Fr den Download fallen
Datenbertragungsgebhren an. Ein Setup-Wizard fhrt durch die
Installation, alternativ steht unter www.oe-navi.de ein Assistent
fr die Einrichtung des Handys zur Verfgung. -NAVI funktioniert
auf einer groen Zahl von Handy-Typen, darunter die aktuellen Gerte
von Nokia, Sony Ericsson und Motorola.

- http://www.oe-navi.de/
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-Mobile: Neuer Geschftskunden-Tarif BusinessOptimal

Mit BusinessOptimal bietet T-Mobile jetzt ein neues Tarif fr
Geschftskunden an. Er richtet sich vor allem an Kunden, die -
beispielsweise saisonal bedingt - in verschiedenen Monaten
unterschiedlich hufig und lang telefonieren: Beim BusinessOptimal
fllt der Minutenpreis mit steigender Nutzung. Je fter und lnger
im Lauf eines Monats telefoniert wird, um so gnstiger wird der Preis
fr die zustzlichen Verbindungsminuten.      

Beim Tarif BusinessOptimal betrgt der Preis fr die ersten 50
Verbindungsminuten im Monat 25 Cent netto (29,75 Cent inkl. MwSt.) je
Minute. Fr die 51. bis 100. Minute beluft er sich auf 17 Cent netto
(20,23 Cent inkl. MwSt.), jede weitere Minute kostet nur noch neun
Cent netto (10,71 Cent inkl. MwSt.). Das entspricht einem Abschlag
von 64 Prozent gegenber dem Preis fr die ersten 50 Minuten.     

Die Minutenpreise gelten deutschlandweit fr Gesprche ins Festnetz
und alle Mobilfunknetze. Inlandsverbindungen zur Mobilbox sind bis
zum 31. Dezember 2007 kostenlos. Der monatliche Grundpreis fr
BusinessOptimal beluft sich auf nur 4,95 Euro netto (5,89 Euro
inkl. MwSt.). Ein subventioniertes Handy ist zum Vertragsabschluss
fr zustzlich 7,50 Euro netto (8,93 Euro inkl. MwSt.) pro Monat
erhltlich. Die Mindestvertragslaufzeit betrgt 24 Monate.      

Zubuchbar sind die Optionen Intern und T-Mobile@home: Intern ist eine
Flatrate fr Inlandsverbindungen zu Handys innerhalb des
Rahmenvertrages und zur festgelegten TK-Anlage und kostet zehn Euro
netto (11,90 Euro inkl. MwSt.) im Monat. Mit der Option T-Mobile@home
knnen Kunden zu Hause oder im Bro per Handy fr vier Cent pro
Minute (4,76 Cent inkl. MwSt.) ins deutsche Festnetz telefonieren.
Der Preis gilt nicht nur in den eigenen vier Wnden oder am
Brostandort, sondern auch in einem Radius von bis zu zwei Kilometern
um den Standort herum.        

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=TMobile
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Mobilfunk-Discounter stellen 10-Cent-Tarife ein

Zum 01. Juli stellen die Mobilfunkdiscounter callmobile, simply und
klarmobil ihre 10-Cent-Tarife ein. Die Tarife kamen als Reaktion auf
die Zehnsation von E-Plus. Kunden knnten damit bei allen drei
Anbietern bei 10 Euro monatlichen Mindestumsatz fr 10 Cent pro
Minute in alle deutsche Netze mobil telefonieren. Nun stellen die
Anbieter diese Tarife ein. Bestandskunden in den Tarifen clever &
entspannt von callmobile, simply ten und klarmobil 10 Cent-Tarif
knnen diese weiterhin nutzen. Alle drei Tarife werden im Netz von
T-Mobile angeboten.        

- callmoble: http://go.tarif4you.de/go.php?p=callmobile
- simply: http://go.tarif4you.de/go.php?p=simply-prepaid
- klarmobil: http://go.tarif4you.de/go.php?p=klarmobil

- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> auto mobile: Mobilfunktarif mit Tagesflatrate

Der Verlag Motor Presse Stuttgart, der unter anderem mit Connect
und Auto Motor und Sport bekannt ist, startet am 01. Juli mit
einem eigenen Mobilfunktarif mit Tagesflatrates fr ein bis drei
Euro. Sie sollen je nach Tarif smtliche Gesprche ins deutsche
Fest- bzw. alle deutschen Mobilfunknetze sowie SMS abdecken. Das
Mobilfunkangebot wird unter dem Markennamen auto mobile vermarktet.
Kooperationspartner ist die brand mobile GmbH, die sich als
virtueller Mobilfunkbetreiber (MVNO) auf Mobilfunkangebote fr
Markenpartner spezialisiert hat. Das Angebot wird im Mobilfunknetz 
von E-Plus realisiert.         

Die Kunden haben die Wahl zwischen vier unterschiedlichen Varianten.
Der Tarif XL Mobil zum Beispiel deckt fr den Pauschalpreis von
zwei Euro tglich alle Gesprche ins Fest- und alle Mobilfunknetze
ab. Lediglich fr SMS und MMS werden zustzlich 19 bzw. 29 Cents pro
Nachricht fllig. In der Flatrate XXL fr drei Euro tglich sind
SMS eingeschlossen. Im L-Tarif sind nur Gesprche ins nationale
Festnetz fr einen Euro am Tag inklusive. Bei allen drei Tarifen
fllt zustzlich monatlich ein Grundpreis von 5 Euro an.       

Gesprche zwischen auto mobile und zur Mailbox sollen kostenlos
sein. Die Tagespauschale fllt nur an den Tagen an, an denen der
Kunde auch tatschlich telefoniert. Gesprche, die nicht von der
gebuchten Tagespauschale abgedeckt werden, kosten 25 Cent pro Minute
in alle nationalen Netze.    

Fr alle drei Tarife gilt eine Mindestvertragslaufzeit von
24 Monaten. Der einmalige Preis fr das Starter-Paket betrgt
25,00 Euro.

Die neuen Tarife sind vor allem fr die Nutzer interessant, die
an nur bestimmten Tagen und besonders viel telefonieren. Bei einem
kurzen Gesprch pro Tag sind die meisten Prepaid-Tarife doch
gnstiger. Bei vielen Anrufen tglich in alle deutsche Netze kann
die monatliche Pauschale auf bis zu 93 Euro plus 5 Euro Grundgebhr
steigen. Zum Vergleich: Im BASE 5 Tarif werden 90 Euro/Monat
berechnet - fr unbegrenzt viele Gesprche in alle deutsche Netze.

- http://www.auto-mobile-tarif.de/
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



SONSTIGES

>> Studie: Internetnutzung in Deutschland legt weiter zu

Mit einem Zuwachs um zwei Prozentpunkte ist die Internetnutzung
innerhalb eines Jahres auf erstmals ber 60 Prozent gestiegen und
liegt heute bei 60,2 Prozent. Nach den aktuellen Ergebnissen des
(N)ONLINER Atlas 2007 sind demnach ca. 39,2 Millionen Personen ber
14 Jahren im Internet. Damit hat sich die Zahl der Onliner in den
zurckliegenden zwlf Monaten um 1,4 Millionen Personen vergrert.
Nach den vorliegenden Zahlen beabsichtigen in den nchsten zwlf
Monaten rund 3,7 Millionen Bundesbrger (5,7 Prozent) online zu
gehen.        

Durch das eher moderate Wachstum der Internetnutzung und den leicht
rcklufigen Anteil von Nutzungsplanern zhlen immer noch 22,2
Millionen Deutsche (34,1 Prozent) zu den Offlinern, den Nicht-Nutzern
des Internets ohne Anschaffungsabsicht. Mehrheitlich sind die
Offliner weiterhin eher weiblichen Geschlechts, haben formal eine
vergleichbar geringere Bildung sowie ein niedrigeres Einkommen. Das
Durchschnittsalter der Nicht-Nutzer liegt derzeit bei 61,9 Jahren
(61,3 Jahre in 2006). Das sind die zentralen Ergebnisse des
(N)ONLINER Atlas 2007, den die Initiative D21 und TNS Infratest
vergangene Woche in Berlin vorgestellt haben.

Mehr zu den Ergebnissen der Studie:
http://www.tarif4you.de/news/n14378.html

- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Telekom muss Kabelkanle fr Konkurrenz ffnen

Die Deutsche Telekom AG (DTAG) muss auch in den nchsten zwei Jahren
ihren Wettbewerbern den Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung (TAL),
sogenannte letzte Meile, gewhren. Das hat die Bundesnetzagentur
entschieden.   

Dabei stellte die Bundesnetzagentur fest, dass die DTAG im Bereich
des Zugangs zur TAL nach wie vor ber eine betrchtliche Marktmacht
verfgt. Daher werden alle bisherigen, der DTAG bereits in der
letzten Regulierungsverfgung vom April 2005 auferlegten
Verpflichtungen, Wettbewerbsunternehmen den entbndelten Zugang zu
ihren Teilnehmeranschlssen zu nichtdiskriminierenden Bedingungen
zu gewhren, beibehalten. Die Preise muss die Bundesnetzagentur
weiterhin vorab genehmigen.       

Darber hinaus muss die DTAG knftig ihre Kabelkanle zwischen
Hauptverteilern und den Kabelverzweigern fr Wettbewerber ffnen.
Nur fr den Fall, dass ein Zugang zu den Kabelkanlen aus technischen
Grnden oder aus Kapazitzsgrnden nicht mglich ist, ist die DTAG
verpflichtet, anderen Unternehmen den Zugang zu unbeschalteten
Glasfaserleitungen zu gewhren.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie hier:
http://www.tarif4you.de/news/n14380.html



>> Einmalentgelte fr Telekom-Konkurrenz mssen sinken

Die Bundesnetzagentur hat am Freitag drei Entgeltentscheidungen im
Telekommunikationsbereich bekannt gegeben. Alle drei Genehmigungen
betreffen Vorleistungsprodukte, welche die Deutsche Telekom AG (DTAG)
ihren Wettbewerbern anbietet.   

Zum 01. Juli 2007 neu genehmigt wurden zunchst die Entgelte, die
die Wettbewerber im Fall der Anmietung der Teilnehmeranschlussleitung
(TAL) bzw. deren Rckgabe jeweils einmalig an die DTAG entrichten
mssen. Diese beziehen sich vor allem auf die Auftragsbearbeitung
sowie die erforderlichen Umschaltmanahmen an den technischen
Einrichtungen der DTAG, die im Fall der Bereitstellung der TAL an
Wettbewerber bzw. der Kndigung durch jene von der DTAG vorzunehmen
sind. 

Fr die hufigste Variante (einfache bernahme einer Kupferdoppelader
Zweidraht ohne Schaltarbeiten beim Endkunden) kann die DTAG knftig
ein Bereitstellungsentgelt in Hhe von 36,19 Euro verlangen, statt
bisher 43,10 Euro. Das Kndigungsentgelt, das Wettbewerber bei der
Rckgabe der TAL an die DTAG zahlen mssen, betrgt jetzt 5,21 Euro,
wenn der Endkunde gleichzeitig zur DTAG zurckkehrt oder zu einem
anderen Wettbewerber wechselt. Wenn die TAL ohne eine gleichzeitige
Umschaltung auf die DTAG selbst oder einen anderen Wettbewerber
zurckgegeben wird, hat der Wettbewerber ein Kndigungsentgelt von
20,93 Euro zu zahlen.         

Ebenfalls zum 01. Juli 2007 neu genehmigt wurden die Bereitstellungs-
und Kndigungsentgelte sowie die monatlichen Entgelte fr den
gemeinsamen Zugang zur TAL, das sog. Line Sharing. Beim Line
Sharing wird die TAL nach Frequenzbndern in einen niederen und
einen hheren Frequenzbereich unterteilt. Damit kann der untere 
Frequenzbereich von der DTAG weiter fr Sprachbertragung und der
obere Frequenzbereich von einem Wettbewerber fr Datenbertragung
(typischerweise fr schnelle Internetzugnge auf Basis der
DSL-Technologie) genutzt werden. Fr die Gewhrung des Zugangs zum
hochbitratigen Teil der TAL ist ab 01. Juli 2007 ein monatlicher
berlassungspreis von 1,91 Euro festgelegt worden. Das Entgelt fr
die hufigste Bereitstellungsvariante, die Neuschaltung ohne Arbeiten
am Kabelverzweiger und ohne Arbeiten beim Endkunden, betrgt 60,82
Euro.             

Schlielich sind auch die einmaligen Bereitstellungsentgelte und
die berlassungspreise fr Mietleitungen, die von den
Wettbewerbsunternehmen zur Komplettierung ihrer eigenen Netze
bentigt werden, sog. Carrier-Festverbindungen, neu genehmigt
worden. Soweit hier niedrigere Entgelte festgelegt wurden, waren
solche Absenkungen von der DTAG selbst beantragt worden.
Tariferhhungen wurden demgegenber versagt.      

Die Entgelte im Zusammenhang mit der TAL und Line Sharing sind bis
Ende Juni 2008, die Entgelte fr die Mietleitungen bis Ende Mrz 2008
genehmigt worden.

Der Bundesverbande Breitbandkommunikation BREKO begrt die
Entscheidung der Bundesnetzagentur. Der Verband vertritt 99 Prozent
des Festnetzwettbewerbs der Telekom, unter anderem Arcor, HanseNet,
Versatel, NetCologne, EWE TEL und M-net. BREKO-Geschftsfhrer
Lddemann hatte zuvor eine Reduzierung dieses beim Kundenwechsel
flligen Entgeltes an die Telekom um 20 Prozent gefordert. Nun sind
es im Schnitt 15 Prozent geworden. Unsere Erwartungen wurden nicht
ganz erfllt, aber das Signal ist erfreulich, kommentiert Lddemann
die Entscheidung.        

- Bundesnetzagentur: http://go.tarif4you.de/go.php?a=Bundesnetzagentur
- BREKO: http://go.tarif4you.de/go.php?a=breko
- Ihre Meinung zhlt: http://www.tarif4you.de/forum/




----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 08. Juli 2007.

+-=================================================================-+
| Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder   |
| jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert   |
| hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im   |
| Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                    |
+-=================================================================-+
|       Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:        |
|                     http://www.tarif4you.de/                      |
+-=================================================================-+
| Copyright (C) 1998-2007, tarif4you.de , Dsseldorf                |
| Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters     |
| ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.   |
+-=================================================================-+
| Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter |
| wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr    |
| die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.          |
+-=================================================================-+