Gelsen-Net: 20 MBit/s in der Emscher-Lippe-Region

ADSL2+ Zugänge in Gelsenkirchen, Bottrop und Gladbeck

02. Februar 2006
Am 01. Februar 2006 startete Regionalanbieter Gelsen-Net mit den schnellen ADSL2+ Anschlüssen in der Emscher-Lippe-Region. Das neue DSL-Angebot umfasst zwei Tarife: Der «DSL flatrater 20000» mit einem monatlichen Preis von 69,98 Euro verfügt über eine Bandbreite von bis zu 20 MBit/s. Im Paketpreis enthalten sind der DSL-Zugang und die DSL-Flatrate, der ISDN-Anschluss sowie die Bereitstellung. Das ADSL2+ Modem wird während der Vertragslaufzeit kostenfrei zur Verfügung gestellt. Mit dem «DSL flatrater 16000» für 59,98 Euro monatlich sind Übertragungsraten von bis zu 16 MBit/s möglich.

ADSL2+ ist technisch gesehen eine Weiterentwicklung der DSL-Norm, die vor allem die Datenraten und Reichweiten einer DSL-Verbindung verbessern. Die Verbesserung der Reichweite erlaubt es dem Netzwerkbetreiber Gelsen-Net, ADSL einer größeren Zahl potentieller Kunden anzubieten, während die höheren Datenraten neue Dienste wie hochauflösendes Fernsehen (HDTV) über das Internet ermöglichen. Mit ADSL2+ können zum Beispiel Videos und ganze Spielfilme in Echtzeit abgerufen werden.

Thomas Dettenberg, Geschäftsführer von Gelsen-Net erklärt: «Gelsen-Net wird mit der Einführung von ADSL2+ in Gelsenkirchen, Bottrop und Gladbeck seiner Rolle als Innovations- und Preisführer einmal mehr gerecht. Unsere ADSL2+ Produkte sind nicht nur für den Power-User zuhause die erste Wahl, sondern beispielsweise auch für kleinere Geschäftskunden mit vernetzter Infrastruktur, in denen das Internet gleichzeitig mit verschiedenen Endgeräten und Anwendungen über eine breitbandige Leitung genutzt wird».

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++