GMX kündigt neuen ®MultiMessenger¯ an

Instant-Messaging mit Voice, Video und Multi-User Chat

15. März 2007

GMX k├╝ndigt f├╝r das zweite Quartal des Jahres die Verf├╝gbarkeit des «GMX MultiMessengers» an. Er wird neben dem herk├Âmmlichen Textchat auch das GMX Postfach integrieren sowie die Funktionen SMS, Voice, Video und Multi-User Chat. Mit dem MultiMessenger will der FreeMail-Pionier das kostenlose Kommunikationsangebot f├╝r nach eigenen Angaben ├╝ber 10 Millionen aktive GMX User deutlich ausbauen.

Der «GMX Messenger» soll Multi-Channel, Multi-Portabel, Multi-Skin und Multi-Media erm├Âglichen. Dahinter verbirgt sich die Strategie, dem GMX User ein universelles Tool an die Hand zu geben, welches sich nach individuellen Vorlieben anpassen l├Ąsst, mit anderen verbreiteten Messengern kommunizieren kann, an jedem PC auch ohne Administrator-Rechte einsetzbar ist und neben Textnachrichten auch Sprache und Video ├╝bertragen kann.

Aktuell bereits verf├╝gbar zum Download ist eine Testversion des GMX MultiMessengers, die auf den Jabber-Protokoll setzt. Anbindung anderer Protokolle, wie ICQ, AIM, MSN und Yahoo sollen demnächst angebunden werden. In einem Betatest werden derzeit die neuen Funktionen auf Akzeptanz getestet. Zum Start der ersten offiziellen Version im zweiten Quartal 2007 sollen vor allem Multi-Skin-Features einen hohen Grad an Individualit├Ąt und Emotionalit├Ąt bieten.

«Neben komfortablen Messenger-Funktionen haben unsere Entwickler besonderes Augenmerk auf die Kommunikation mit anderen Messengern und die E-Mail-Integration gelegt. Wer mit dem Messenger online ist, wird so automatisch ├╝ber neue E-Mails im GMX Postfach informiert. ├ťber einen Klick darauf wird direkt in die E-Mail verlinkt», erl├Ąutert Eva Heil, Gesch├Ąftsf├╝hrerin GMX.

Einzige Voraussetzung f├╝r die Anmeldung zum GMX Messenger ist der Besitz einer g├╝ltigen GMX Mailadresse. Diese ist kostenlos erh├Ąltlich und innerhalb weniger Minuten eingerichtet.

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++