Apple stellt neues iPhone 3G vor

Jetzt mit UMTS und GPS - zum halben Preis

10. Juni 2008
iPhone 3G

Apple hat am Montag die neue Variante seines iPhone Gerätes vorgestellt - das iPhone 3G. Das neue Gerät unterstützt nun auch UMTS/HSDPA für schnelleren Internetzugang. Unverändert ist die Unterstützung für EDGE und WLAN geblieben. Als Mobiltelefon funkt der neue iPhone 3G in vier GSM-Frequenzbereichen (Quad-Band GSM). Weitere Neuerung: Dank eines integrierten GPS-Empfängers soll auch mobile Navigation möglich sein. Weiterhin wurde in das neue Modell Unterstützung von Microsoft Exchange ActiveSync integriert.

Auf der Software-Seite bietet Apple nun mit iPhone SDK (Software Development Kit) die Möglichkeit, bereits erstellter Anwendungen von Drittherstellern zu nutzen. Die neue iPhone 2.0 Software im iPhone 3G enthält neben dem iPhone SDK weitere neue Features: zum einen die Unterstützung von Microsoft Exchange ActiveSync, zur drahtlosen Aktualisierung von E-Mails, Synchronisation von Kontakten und Kalendern, sowie Remote Wipe und Ciscos IPsec VPN zum verschlüsselten Zugriff auf Unternehmensnetzwerke. Die iPhone 2.0 Software soll ab dem 11. Juli als kostenloses Softwareupdate über iTunes 7.7 oder neuer für alle iPhone Kunden verfügbar sein.

Durch die neuen Funktionen hat sich auch die Göße des Gerätes leicht verändert. Das neue Modell ist mit 115,5 x 62,1 x 12,3 mm und etwas größer als der Vorgänder (115 x 61 x 11,6 mm), dafür mit 133 Gramm etwas leichter (135 Gramm beim vorgänger). Die Akku-Laufzeit soll sich laut Herstellerangaben elicht verbessert haben: die Sprechzeit soll bei bis zu fünf Stunden (UMTS) bzw. bis zu zehn Stunden (GSM) liegen, die Standby-Zeit soll bis zu 300 Stunden betragen. Bei Internetnutzung soll eine Akkuladung für bis zu fünf Stunden (UMTS) bzw. bis zu sechs Stunden (WLAN) ausreichen.

Neben technischen Neuerungen wurde auch am Preis für das neue Modell gearbeitet. In den USA soll das neue iPhone 3G für gerade einmal 199 US-Dollar in der 8 GB Variante und für 299 US-Dollar in der 16 GB Ausführung erhältlich sein. Das Vorgängermodell kostete jeweils rund 200 US-Dollar mehr. Das iPhone 3G soll im Laufe des Jahres in mehr als 70 Ländern erhältlich sein. Ab 11. Juli 2008 soll es unter anderem in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und in der Schweiz erhältlich sein. Weitere Details zu den Preisen und Tarifen in Deutschland sollen später bekanntgegeben werden.

 
+++ Anzeige +++