Nokia: Neue HSDPA-Smartphones N85 und N79

5-Megapixel-Kamera, WLAN und GPS-Empfänger in neuen Modellen

26. August 2008

Nokia hat am heutigen Dienstag zwei neue Smartphones N79 und N85 vorgestellt. Beide Geräte bieten umfangreiche Funktionen wie Navigation, Musikübertragung via UKW-Sender und eine 5 Megapixel-Kamera und sollen Vorgänger-Modelle N78 und N82 ablösen.

Nokia N85

Nokia N85

Blickfang des neuen Nokia N85 sind sein OLED-Display mit 6,6 cm Displaydiagonale (2,6 Zoll) und seine glatten, glänzenden Oberflächen. Das Display arbeitet mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixel und stellt bis zu 16,7 Millionen Farben dar. Insgesamt ist das N85 103 x 50 x 16 mm klein und 128 Gramm leicht. Darüber hinaus verfügt das Gerät über eine 5-Megapixel-Kamera, Funktionen Musik- und Radiowiedergabe und N-Gage Spiele. Dank Nokia Maps und integrierter GPS-Funktion mit Unterstützung für A-GPS lassen sich Fotos mit Informationen zum Aufnahmestandort versehen (Geotagging), um sie anschließend über Online-Dienste wie Share on Ovi oder Flickr mit anderen zu teilen.

Im Spielemodus lässt sich das Display im Querformat nutzen, erleuchtete Spieletasten sollen für mehr Komfort und Spaß sorgen. Zehn N-Gage Spiele sind als Demoversionen vorinstalliert. zudem will Nokia ein Gutschein für die Aktivierung eines beliebigen N-Gage Spiels als Vollversion mitliefern.

Als Music-Player kann das N85 gängie formate (MP3, AAC, eAAC, eAAC+, WMA) abspielen. Zum Speichern der Lieder wird eine 8 GB große microSD-Karte mitgeliefert. Als interner Speicher stehen bis zu 152 MB zur Verfügung. Für mehr Unterhaltung soll das integrierte UKW-Radio mit RDS-Funktion sorgen. Kopfhörer können über den Standard-3,5-mm-Anschluss angeschlossen werden. Zudem hat Noki in das N85 ein FM-Transmitter integriert, der Musik vom Mobiltelefon kabelos an das Audiosystem im Auto oder an die Stereo-Anlage zu Hause übertagen kann.

Für mobile Datenverbindungen und den Internetzugang werden UMTS mit HSDPA sowie WLAN (802.11b/g) unterstützt. Als weitere Shnittstellen werden MicroUSB und Bluetooth 2.0 angeboten. Als Mobiltelefon funkt das N85 in GSM 850/900/1800/1900 Netzen. Der mitgelieferte Akku soll eine Gesprächszeit von bis zu 270 Minuten (UMTS) bzw. 410 Minuten (GSM) ermöglichen. Als Standby-Zeit gibt Nokia bis zu 360 Stunden an. Bei Video-Telefonaten oder beim Abspielen von Videos oder Musik sinkt die Akkulaufzeit deutlich. Das Nokia N85 soll im Oktober 2008 zum voraussichtlichen Verkaufspreis von 450 Euro (ohne Vertrag und ohne Mehrwertsteuer) erhältlich sein.

Nokia N79

Nokia N79

Das neue Nokia N79 bringt ähnliche Funktionen mit, wie der neue N85: Integrierte Navigationsdienste mit GPS/A-GPS, Musikfunktionen inklusive UKW-Sender, Highspeed Internet-Verbindungen via UMTS mit HSDPA oder WLAN (802.11b/g), einen Internet-Browser, zehn vorinstallierte N-Gage-Spieledemos und eine 5-Megapixel-Kamera. Weiterhin bietet das 110 x 49 x 15 mm kleine und 97 Gramm leichte Gerät einen 2,4-Zoll großen QVGA-Display mit 240 x 320 Pixel Auflösung und bis zu 16 Millionen Farben, MicroUSB- und Bluetooth-Schnittstellen und bis zu 50 MB internen Speicher. Eine 4 GB große microSD-Speicherkarte soll im Lieferumfang enthalten sein.

Eine Besonderheit des neuen Nokia N79 ist die Möglichkeit, das Gerät zu personalisieren. Wechselt man das Cover, verändert sich automatisch auch das Design der Benutzeroberfläche. Zur Auswahl stehen fünf auswechselbare Xpress-on Smart-Covern: Light Sea Blue, Espresso Brown, Olive Green, White und Coral Red. Im Lieferumfang sind Cover in jeweils drei dieser Farben enthalten.

Als Akku-Laufzeit nennt der Hersteller bis zu 210 Minuten (UMTS) bzw. 330 Minuten (GSM) Gesprächszeit und bis zu 400 Stunden (UMTS) bzw. 370 Stunden (GSM) Standby-Zeit. Das Nokia N79 soll voraussichtlich ab Oktober 2008 zum Verkaufspreis von 350 Euro (ohne Mehrwertsteuer und ohne Mobilfunkvertrag) erhältlich sein.

 
+++ Anzeige +++