congstar senkt Preise für Datenpakete außerhalb der EU

Günstigerer DayPass und neuer WeekPass für Mobilfunkkunden

05. April 2017

congstar hat bei seinen Mobilfunktarifen die Konditionen für Reisende außerhalb der EU verbessert. So senkt der Kölner Mobilfunkanbieter den Preis für den congstar DayPass in der Ländergruppe 2 um rund 80 Prozent; in Ländergruppe 3 wird es gar um fast 90 Prozent günstiger. Außerdem erhalten Nutzer jetzt das doppelte Datenvolumen. Erstmals bietet congstar zudem für beide Ländergruppen einen WeekPass an.

congstar

Neue congstar Datenpässe für die Länderzonen 2 und 3

Beim congstar DayPass nun beim World Roaming 20 MB statt wie bisher 10 MB Surfvolumen zur Verfügung. Der Preis beträgt nur noch 3 Euro statt wie bisher 14,90 Euro für Ländergruppe 2 bzw. 24,90 Euro für Ländergruppe 3 bei einer Nutzungsdauer von 24 Stunden.

Ganz neu ist der congstar WeekPass für die Ländergruppe 2 und 3. Für eine Nutzungsdauer von sieben Tagen zahlen Kunden 10 Euro für 75 MB Datenvolumen. Die Pässe sind ab sofort unter www.datapass.de buchbar und gelten jeweils in der gesamten Ländergruppe, in der sie aktiviert wurden.

DayPass und WeekPass sind für den gesamten gebuchten Zeitraum oder bis zum Ablauf des Volumens gültig. Sie sind danach erneut beliebig oft buchbar. Die Preise für Telefonie und SMS in den Ländergruppen 2 und 3 bleiben unverändert.

Ab dem 15. Juni: Roaming innerhalb der EU entfällt

Innerhalb der EU entfallen ab 15. Juni 2017 die zusätzlichen Roaminggebühren. Dann gelten die bei congstar die Deutschland-Tarife gleichermaßen im Inland wie bei der Mobilfunknutzung in der Ländergruppe 1. Wie der Discounter mitteilt, erfolgt die Abrechnung ab diesem Termin automatisch nach den neuen EU-Vorgaben. congstar Kunden müssen an ihren bestehenden Mobilfunkverträgen keine Änderung vornehmen.

 
+++ Anzeige +++