Telekom stellt MagentaTV Box Receiver vor

WLAN-fähige Receiver mit Mesh-WLAN-Technologie

06. September 2019

Die Deutsche Telekom hat auf der IFA neue Media Receiver für sein IPTV-Angebot MagentaTV vorgestellt. Die MagentaTV Box und die MagentaTV Box Play sind WLAN-fähig. Zudem unterstützen die beiden Geräte Mesh-WLAN-Technologie.

MagentaTV Box mit integrierter Mesh-WLAN-Technologie
MagentaTV Box mit integrierter Mesh-WLAN-Technologie (Bild: Deutsche Telekom)

Die MagentaTV Box kann in das bestehende WLAN-Netzwerk eingebunden werden. Damit lässt sich es sich einfacher anschließen und auch flexibel aufstellen. Einen Gigabit-LAN-Anschluss gibt es weiterhin. Der Receiver hat auch eine Festplatte mit 500 GB Kapazität mit an Bord. So können MagentaTV Kunden die Sendungen aufnehmen oder die Timeshift-Funktion nutzen. Langfristig wird die neue MagentaTV Box wohl den aktuellen Media Receiver 401 ersetzen. Die MagentaTV Box Play kommt ohne Festplattenrecorder aus. Sie wird wohl der Ersatz für den MediaReceiver 201 werden.

Die beiden Boxen unterstützen auch Mesh-WLAN. Damit können sie das bestehende WLAN-Netz erweitern. Die MagentaTV Box soll in Schwarz und Weiß und die MagentaTV box Play in Schwart voraussichtlich ab Mitte November 2019 verfügbar sein.

MagentaTV auch auf Samsung Smart TV

Eine weitere Neuerung bei MagentaTV: Aktuell das TV-Angebot über die entsprechenden Apps auf vielen verschiedenen Geräten und Plattformen verfügbar. Zukünftig wird die App von MagentaTV auch auf Samsung Smart TVs mit Tizen-Betriebssystem verfügbar sein, kündigte die Telekom an. Über die App lassen sich dann auch bestimmte Video-on-Demand-Inhalte, zum Beispiel in UHD, HDR10+ und Dolby Atmos, abspielen.

Quelle: Mitteilung der Telekom

 
+++ Anzeige +++