Tele Columbus und primacom starten Community WLAN

Kostenlose WLAN-Internetzugänge an 50.000 Hotspots für eigene Kunden

02. März 2016

Die Tele Columbus Gruppe hat ihren neuen Dienst »Community WLAN« gestartet. Damit können Internetkunden von Tele Columbus und primacom unterwegs drahtlos im Internet surfen. Bundesweit stehen 50.000 WLAN Zugangspunkte zur Verfügung. wir haben das Angebot genauer angeschaut und zeigen, welche Voraussetzungen es für die Nutzung der WLAN-Zugänge gibt.

Tele Columbus startet Community WLAN
Tele Columbus startet Community WLAN für eigene Kunden (Screenshot: telecolumbus.de)

Voraussetzung für Community WLAN

Das neue Community WLAN-Angebot steht den Kunden von Tele Columbus und primacom zur Verfügung. Allerdings müssen die Kunden dafür die WLAN-Funktion der Anbieter nutzen. Diese ist in den neuen Internet-Paketen von Tele Columbus und primacom ab einer Verbindungsgeschwindigkeit von 60 MBit/s ohne Mehrkosten enthalten. Dabei haben Neukunden die Wahl zwischen den 2er Kombis aus Internet und Festnetztelefonie mit deutschlandweiter Festnetz-Flat oder den 3er Kombis, die zusätzlich digitales Kabelfernsehen in HD bieten.

Im Basistarif mit 20 MBit/s wird die WLAN Kabelbox für 2,99 Euro monatlich als Option angeboten. Darin ist auch die WLAN-Option enthalten.

Das bietet Community WLAN

Die exklusiven Community WLAN-Zugänge bieten eine Bandbreite von bis zu 10 MBit/s ohne Zeit- oder Volumenbegrenzung. Pro Kunden können drei unterschiedliche Endgeräte zeitgleich auf das drahtlose Netz zugreifen. Der Internetzugang erfolgt dabei über die WLAN Kabelboxen der anderen Kunden von Tele Columbus und primacom. Dabei soll weder die Surfgeschwindigkeit noch die Sicherheit der anbietenden WLAN Kabelbox beeinträchtigt werden, so der Anbieter. Damit ähnelt sich das Modell dem WLAN To Go Angebot der Telekom.

Um einen drahtlosen Zugang zu Community WLAN zu erhalten müssen die Kunden mit ihrem Endgerät nach einem WLAN-Netz mit dem Namen (SSID) »Tele Columbus« oder »primacom« suchen. Nach einer einmaligen Einrichtung soll der zugriff auf alle Community Hotspots möglich sein. Die erforderlichen Zugangsdaten hierfür liegen im Online-Kundenportal bereit. Eine kurze Anleitung für Android, iOS und Windows Geräte stellt der Kabelnetzbetreiber ebenfalls zur Verfügung. Darin wird unter anderem darauf hingewiesen, dass die Nutzer unter Umständen das Sicherheitszertifikat bestätigen oder als vertrauenswürdig einstufen müssen.

 
+++ Anzeige +++