Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 11/2006

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de Newsletter 11/2006 |
| Ihr persnlicher Tarifberater    19. Mrz 2006 |
+-===================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseren Newsletters!

Top-Themen in dieser Ausgabe:
+++ Anrufe in Mobilfunknetze teurer +++ Neue DSL-Paket-Angebote +++
Wieder Abrechnungsprobleme bei Time2surf +++ und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - Tele2: Neue Tarife fr Geschftskunden
  - Pennyphone: Inlandsgesprche ber 010058 teurer
  - Call-by-Call: Anrufe in deutsche Mobilfunknetze teurer

INTERNET
  - Tele2: Gnstiges Internet-by-Call am Wochenende
  - Claranet: SDSL und IPhonie mit 10.000 Freiminuten
  - Cityweb: DSL-Komplettpakete mit Inklusivvolumen
  - EWE TEL: Telefonie- und DSL-Flat im Paket ab 50 Euro
  - Broadnet: dataVoIP@home jetzt mit bis zu 16.000 kBit/s
  - QSC senkt Gesprchspreise bei IPfonie
  - Time2surf: Rechnungsfehlern bei Internet-by-Call

MOBILFUNK
  - T-Mobile: Videotelefonate zwischen PC und Handy
  - debitel will Opera-Browser in seinen Handys anbieten
  - Landesweite Mobilfunkmessreihe in Thringen gestartet
  - Plus: Handy-Prepaid-Karte mit 19,95 Euro Guthaben

SONSTIGES
  - The Phone House betreibt T-Punkte fr die Telekom
  - BGH: Eltern haften nicht fr R-Gesprche der Tochter

-----------------------------------------------------------------------



+-===================================================================-+

 Exklusiv und nur online:
 Das Arcor Komplett-Paket zum DSL-Surfen & Telefonieren
 inkl. 10 EUR Gutschein* fr ihr persnliches Arcor-Fotobuch

 + Endlos surfen - jetzt mit bis zu 16 MBit/s
 + Endlos telefonieren ins deutsche Festnetz
 + DSL-Grundgebhr
 + ISDN-Grundgebhr

 Und das alles zum Komplettpreis von nur 44,85 EUR*

 Jetzt online bestellen!
 http://go.tarif4you.de/go.php?s=ArcorAngebot

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ

>> Tele2: Neue Tarife fr Geschftskunden

Tele2 bietet ab sofort zwei neue Tarife fr Businesskunden an. Mit
den neuen Profi und Profi Basic Tarifen knnen Geschftskunden,
die sich fr Tele2 PreSelection entscheiden, zuknftig gnstiger
ins Festnetz und in die Mobilfunknetze telefonieren.

Ortsgesprche kosten bei beiden Tarifen 2,0 Cent/Min (brutto),
Ferngesprche ins deutsche Festnetz - 2,69 Cent/Minute. Fr Anrufe in
deutsche Mobilfunknetze werden im Tarif Profi Basic 18,44 Cent/Min
(D1, D2) bzw. 20,76 Cent/Min (E-Plus, o2) berechnet. Beim Tarif
Profi werden entsprechend 16,12 Cent/Min bzw. 18,44 Cent/Min fllig.
Auslandstarife beginnen bei beiden Tarifen ab 4,27 Cent/Min. Alle
diese Preise sind inkl. MwSt.      

Die Abrechnung erfolgt im 60/1-Takt: Die erste Minute wird voll
berechnet, danach erfolgt die Abrechnung sekundengenau. Mit einer
zustzlichen Option kann die sekundengenaue Abrechnung ab der ersten
Sekunde (1/1-Takt) gebucht werden: 2,78 Euro/Monat kostet diese Option
fr Festnetzgesprche und 9,16 Euro/Monat fr Festnetz- und
Mobilfunk-Gesprche.     

Der Tarif Profi Basic wird ohne Mindestvertragslaufzeit und ohne
Mindestumsatz angeboten. Beim Tarif Profi verlangt Tele2 12 Monate
Vertragslaufzeit und 11,60 Euro monatlichen Mindestumsatz. Jeder
Neukunde bekommt derzeit 120 Frei-Minutenfr Anrufe ins deutsche
Festnetz auerhalb des Ortsnetzbereiches.    

Die frheren Business Tarife werden nicht mehr vermarktet und stehen
nur noch Bestandskunden zur Verfgung.

- Tele2: http://go.tarif4you.de/go.php?a=Tele2
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Pennyphone: Inlandsgesprche ber 010058 teurer

Call-by-Call Preise sind immer in Bewegung. Nahezu tglich ndern
diverse Anbieter ihre PReise fr Anrufe sowohl in deutsche als auch
in auslndische Netze. Vor allem bei den Minutenpreisen ins deutsche
Festnetz gibt es oft nderungen, die sowohl fr Viel- als auch fr
Wenigtelefonierer wichtig sein knnen, denn einst gnstige Preise
knnen schlagartig wieder teuer sein und umgekehrt. Also haben wir
fr Sie die nderungen der vergangenen Woche hier zusammengefasst,
damit fr Sie keine Preissenkungen und auch keine Preiserhhungen
unbemerkt bleiben.

Der Call-by-Call Anbieter Pennyphone hat seine bisher sehr gnstige
Minutenpreise erhht. Jetzt werden tglich von 21 bis 08 Uhr 1,28
Cent/Min fr Anrufe ins deutsche Festnetz berechnet. Bisher hat der
Anbieter mit der Call-by-Call Vorwahl 010-058 gnstige 0,58 Cent/Min
zu dieser Zeit berechnet.    

Auch andere Anbieter haben an ihren Preisschrauben gedreht:

01045 inteliFON berechnet jetzt werktags von 09 bis 13 Uhr 1,56
Cent/Min Minute, von 13 bis 14 Uhr 1,58 Cent/Min, von 14 bis 15 Uhr
1,62 Cent/Min, von 15 bis 18 Uhr 1,49 Cent/Min, von 21 bis 22 Uhr 1,29
Cent/Min und von 22 bis 24 Uhr 1,44 Cent/Min fr Anrufe ins deutsche
Festnetz auerhalb des Ortsnetzes. Am wochenende werden je nach
Uhrzeit zwischen 0,89 und 1,39 Cent/Min berechnet.

01030 verlangt jetzt werktags von 09 bis 13 Uhr 1,56 Cent/Min fr
Anrufe ins deutsche Festnetz.
Bei 01077/Callax fallen werktags von 13 bis 15 Uhr 1,58 Cent/Min fr
Inlandsferngesprche an.

01038 berechnet jetzt 0,94 Cent/Min montags bis freitags von 21 bis
24 Uhr fr Ortsgesprche und von 19 bis 21 Uhr fr Ferngesprche ins
deutsche Festnetz.

callandoFON hat erneut die Preise fr Anrufe ins deutsche Festnetz
ber die Vorwahl 01075 neu gestaltet. Werktags von 19 bis 22 Uhr und
am Wochenende von 12 bis 15 Uhr und von 20 bis 09 Uhr werden gnstige
0,95 Cent/Min berechnet. Werktags von 11 bis 14 Uhr werden 1,59 Cent
pro Minute und in der gesamten restlichen Zeit 3,79 Cent/Min
berechnet.

01071 verlangt fr Anrufe ins deutsche Festnetz jetzt rund um die Uhr
2,6 Cent/Min. Bei 01081 sind es sogar 2,7 Cent/Min. 01051 hat den
Minutenpreis fr Ortsgesprche auf 2,6 Cent rund um die Uhr gendert.

01050 berechnet ab Montag, den 20.03.2006, werktags von 00 bis 09 Uhr
nur noch 0,50 Cent/Min fr Anrufe ins deutsche Festnetz. Abends von 18
bis 20 Uhr fllt der Minutenpreis leicht auf 1,30 Cent. Am Wochenende
wird es mit 0,90 Cent/Min zwischen 18 und 20 Uhr auch etwas gnstiger.
Andere Minutenpreise bleiben unverndert.

01074 verschiebt die gnstigen Zeitfenstern. Ab Montag werden werktags
von 09 bis 11 und von 13 bis 15 Uhr 1,55 Cent/Min fr Anrufe ins
deutsche Festnetz berechnet. In der restlichen Zeit werden
vergleichsweise teure 2,9 Cent/Min fllig. Bisher wurden zum Beispiel
von 11 bis 13 Uhr und von 16 bis 18 Uhr 1,6 Cent/Min fllig, die jetzt
durch den neuen hheren Minutenpreis ersetzt werden. Eine Zeitver-
schiebung gibt es auch am Wochenende. Hier berecnet 01074 von 09 bis
11 Uhr 0,90 Cent/Min und von 13 bis 15 Uhr 1,20 Cent/Min. Bisher
wurden in den gnstigen Zeitfenstern 0,60 Cent/Min berechnet, die
jetzt durch 2,9 Cent pro Minute ersetzt werden. 


Alle aktuellen Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz finden Sie
wie immer auf unserer Homepage unter
http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
bzw. http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html
Der zu einer Tageszeit gnstigster Anbieter ist dort grn markiert,
der zweit gnstigster - gelb.



>> Call-by-Call: Anrufe in deutsche Mobilfunknetze teurer

Neue Preise gibt es auch fr Anrufe in deutsche Mobilfunknetze. Leider
haben dabei viele Anbieter die Preise erhht oder den Abrechnungstakt
so umgestellt, dass normale Gesprche deutlich teurer werden.

So hat 010090 den Abrechnungtakt fr Anrufe in deutsche Mobilfunknetze
auf 5-Minuten-Takt umgestellt (300/300). Der Minutenpreis bleibt von
08 bis 18 Uhr bei 10,8 Cent und sinkt in der Zeit von 18 bis 08 Uhr
auf 9,5 Cent. Damit kostet selbst ein wenige Sekunden kurzes Telefonat
mindestens 47,5 bzw. 54 Cent, je nach Tageseit.

Auch die bisher ebenfalls gnstigster Call-by-Call Anbitern fr Anrufe
in deutsche Mobilfunknetze - Pennyphone und Centalk - haben
Preiserhhungen angekndigt. Ab Samstag, den 18.03.2006, kosten
Gesprche ber die Vorwahlen 010-058 und 0900-50 in alle deutsche
Mobilfunknetze jeweils 12,0 Cent/Min statt bisher 10,8 Cent.

01026 berechnet ebenfalls 12,0 Cent/Min fr Anrufe zu deutschen
Handys.

01074tellfon wird ab Montag, den 20.03.2006, wieder 17,6 Cent/Min fr
anrufe in alle vier deutsche Mobilfunknetze rund um die Uhr verlangen.

Die Abrechnung erfolgt bei diesen Anbietern im Minutentakt (60/60).

Eine bersicht aller Call-by-Call Preise fr Anrufe in deutsche
Mobilfunknetze finden Sie wie immer auf unserer Website unter
http://www.tarif4you.de/tarife/mobil.html



INTERNET

>> Tele2: Gnstiges Internet-by-Call am Wochenende

Tele2 hat die gnstigen Zeitfenstern bei seinen Internet-by-Call
Tarifen Nachtaktiv und Tagaktiv ab sofort auch auf das Wochenende
erweitert. Zustzlich werden die Kosten beim Tarif Nachtaktiv in der
Nebenzeit gesenkt.   

Im Tarif werden jetzt tglich von 07 bis 19 Uhr 0,64 Cent/Min fr den
Schmalband-Internetzugang berechnet. Im Tarif Nachtaktiv gilt die
Nebenzeit jetzt von 19 bis 07 Uhr. Zu dieser Zeit werden 0,54 Cent/Min
berechnet. In der jeweils restlichen Zeit fallen bei beiden Tarifen
1,59 Cent/Min an.    

Abgerechnet wird jeweils im Minutentakt.

- Tele2: http://go.tarif4you.de/go.php?a=Tele2
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Claranet: SDSL und IPhonie mit 10.000 Freiminuten

Wer sich fr die Kombination aus Voice-over-IP und einer symmetrischen
Breitbandinternetanbindung (SDSL) mit bis zu 2 MBit/s von Claranet
entscheidet, bekommt ab sofort monatlich 10.000 Freiminuten ins
deutsche Festnetz inklusive. Die IPhonie-SDSL-Kombilsung des Service
Providers bietet zudem kostenlose Gesprche innerhalb eines VPN,
untersttzt wichtige ISDN-Dienstmerkmale und bietet gnstige Tarife
ins nationale und internationale Fest- und Mobilfunknetz. Optional
knnen vorhandene Rufnummern portiert, bundesweit verfgbare
Ortsnetzrufnummern bereitgestellt und ein Backup ber das ffentliche
Telefonnetz (PSTN) eingerichtet werden.         

clara sDSL 2M premium ist an vielen Orten in Deutschland verfgbar.
Das Special-Angebot beinhaltet einen SDSL-Router mit Ethernetanschluss
inklusive Installation, feste IP-Adressen, unbegrenzten
Internet-Datenverkehr und Service Level Agreements. Der monatliche
Grundpreis betrgt 279,- Euro (zzgl. MwSt. und einer einmaligen
Bereitstellungsgebhr). Das Angebot ist bis zum 31. Mrz 2006
befristet.

- Claranet: http://go.tarif4you.de/go.php?a=claranet
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Cityweb: DSL-Komplettpakete mit Inklusivvolumen

Cityweb hat fr alle DSL-Neueinsteiger Komplettpakete entwickelt. Im
Grundpreis ist immer der DSL-Anschluss und Inklusiv-Volumen fr den
Breitband-Internetzugang enthalten.  

Cityweb DSL 1000 bietet einen bis zu 1.024 kBit/s schnellen
DSL-Anschluss mit 250 MB Inklusivvolumen fr 19,99 Euro im Monat.
Mit Cityweb DSL 2000 bekommen Kunden ein DSL Netzanschluss mit bis
zu 2.048 kBit/s Downstream und bis zu 192 kBit/s Upstream sowie 500 MB
Surfvolumen fr eine monatliche Grundgebhr von ebenfalls 19,99 Euro.
Im Cityweb DSL 6000 Paket gibt es den DSL-Anschluss mit bis zu
6.016 kBit/s Downstream und bis zu 576 kBit/s Upstream sowie 1000 MB
Surfvolumen fr 24,99 Euro monatlich. 

Fr alle drei Tarife gilt: Jedes weitere Megabyte kostet 1,29 Cent.
Die Mindestvertragslaufzeit betrgt 12 Monate. Bei Bestellung des
Komplettpakets mit den Bandbreiten von 2.048 kBit/s und 6.016 kBit/s
entfllt die sonst bliche Bereitstellungsgebhr von 99,95 Euro.

Auerdem erhalten Kunden das G-Data Antivirenkit fr sechs Monate
kostenlos. Danach kostet das Produkt 2,99 Euro/Monat. Abgerundet
werden alle Tarife mit fnf E-Mail Adressen, die unabhngig
voneinander genutzt werden knnen. Vor unerwnschter Werbung schtzt
zudem der kostenlose Spamfilter. Das Grundvolumen der DSL-Anschlsse
lsst sich jederzeit im Kundencenter unter cityweb.de gegen einen
anderen DSL-Tarif upgraden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Cityweb
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> EWE TEL: Telefonie- und DSL-Flat im Paket ab 50 Euro

Regionaler Telekommunkationsanbieter EWE TEL startet ab sofort
Aktionswochen mit Paketangeboten fr DSL- und Telefonanschluss. So
ist ab 29,90 Euro monatlich der EWE TEL DSL 1000 Paket zusammen
mit einem Telefonanschluss und einer volumenbasierten
Internetzugang-Abrechnung (1,5 Cent pro Megabyte) erhltlich.
In diesem Paket sind dank Hallo Nachbar-Tarif zudem alle
Telefongesprche zwischen EWE TEL-Kunden kostenfrei.      

Unser neues Komplettangebot ist ideal fr Einsteiger, die noch keinen
Internet-Zugang nutzen oder ber einen schmalbandigen Whlzugang
surfen, so der neue Geschftsfhrer fr Marketing, Vertrieb und
Kundenservice, Jrgen Wehlend.   

Neben dem neuen DSL-Einsteigerprodukt EWE TEL DSL 1000 gibt es
die Bandbreiten DSL 2000 und DSL 4000. Sie werden im Aktionspaket
inklusive Telefonanschluss ab 34,90 Euro bzw. 39,90 Euro monatlich
angeboten. Alle DSL-Anschlussvarianten sind in Verbindung mit einer
24-monatigen Mindestlaufzeit auch mit der neuen DSL-Flatrate fr
weitere 4,90 Euro pro Monat kombinierbar.     

Ab 49,70 Euro im Monat gibt es bei EWE TEL jetzt ein Komplettpaket,
bestehend aus DSL- und Telefonanschluss, DSL-Flatrate und
Telefon-Flatrate fr alle Gesprche ins deutsche Festnetz.  

Kunden, die aus technischen Grnden kein DSL nutzen knnen, knnen
sich ber eine Preissenkung von bis zu zehn Euro (bei 24 Monaten
Laufzeit) bei der Internet-Schmalband-Flatrate EWE TEL flat net
freuen. Sie bietet dabei fr 14,90 monatlich unbegrenztes
Surfvergngen in ISDN- oder Analog-Geschwindigkeit. Auch die
Schmalband-Flatrate kann mit der Festnetz-Flatrate Hallo Deutschland
kombiniert werden.      

Voraussetzung fr die Nutzung der Tarife ist der Hallo Nachbar-Tarif
von EWE TEL. DSL von EWE TEL gibt es bereits in ber 250 Ortsnetzen in
Niedersachsen, Bremen und Brandenburg.

- EWE TEL: http://go.tarif4you.de/go.php?a=EWETEL
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Broadnet: dataVoIP@home jetzt mit bis zu 16.000 kBit/s

Die Broadnet AG startet mit neuen DSL- und Voice over IP-Angeboten fr
Privat- und Small Business-Kunden in den Frhling. So ist jetzt in
vielen Grostdten das Paket dataVoIP@home 16.000 erhltlich. Der
neue DSL-Anschluss auf ADSL2+ Technik bietet Bandbreiten von bis zu
16.000 kBit/s (Download) und bis zu 600 kBit/s (Upload).

Das neue Paket kostet fr 49,99 Euro monatlich und beinhaltet neben
dem DSL-Anschluss auch eine echte DSL-Flatrate. Neben dem
Internetzugang bietet dataVoIP@home darber hinaus immer einen
IP-Telefonanschluss mit 4 Rufnummern und eine Voice-Box.   

Broadnet realisiert den Anschluss komplett mit eigener Infrastruktur,
so dass die Kunden sich damit den analogen oder ISDN-Anschluss sowie
den T-DSL-Anschluss komplett sparen knnen. Bisherige Rufnummern
knnen zu Broadnet portiert werden.   

Neben der maximalen Geschwindigkeit von 16.000 kBit/s ist
dataVoIP@home auch in den Geschwindigkeiten 2.048 kBit/s Down- bzw.
512 kBit/s Upload und 6.144 kBit/s Down- bzw. 512 kBit/s Upload an
vielen Standorten verfgbar. Broadnet berechnet indiesen Tarifen eine
Grundgebhr von 39,99 Euro fr dataVoIP@home 2.000 bzw. 44,99 Euro
fr dataVoIP@home 6.000. Auch in diesen Tarifen ist die DSL-Flatrate
inklusive.      

Der in allen diesen Paketen enthaltene Internet-Telefonanschluss mit
vier Rufnummern und einer Voice Box bietet Kunden den Einstieg in die
Welt der Voice over IP-Telefonie. Auch dataVoIP@home 2.000 und 6.000
wird auf Basis der Broadnet eigenen Infrastruktur realisiert. Ein
zustzlicher, kostenpflichtiger analoger oder ISDN-Anschluss eines
Drittanbieters sowie ein T-DSL-Anschluss sind nicht mehr notwendig.   

Die einmalige Anschlussgebhr betrgt in allen dataVoIP@home-Tarifen
49,99 Euro bzw. 99,99 Euro entsprechend der Vertragslaufzeit von 24
oder 12 Monaten. Der im Online Shop erhltliche Router fr
dataVoIP@home beinhaltet bereits den Analog-Adapter, der aus einem
herkmmlichen DECT-Telefon ein Internet-Telefon macht. Er kostet in
Verbindung mit einem dataVoIP@home-Anschluss 39,99 Euro.     

Die einzelnen Angebote lassen sich jederzeit um neue Optionen und
Leistungen erweitern, beispielsweise knnen Kunden gegen einen
geringen Aufpreis die Option Fastpath oder weitere Voice Boxen dazu
buchen.   

dataVoIP@home ist in den Tarifen 2.000 und 6.000 in vielen Stdten und
Ballungszentren erhltlich. Das neue dataVoIP@home 16.000 auf ADSL2+
Technik ist mit der maximalen Geschwindigkeit von bis zu 16.000 kBit/s
bereits in Berlin, Bblingen, Dsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg,
Mnchen, Feldkirchen, Neuss und Stuttgart verfgbar. Durch den Ausbau
der ADSL2+ Infrastruktur sollen im Laufe des Jahres weitere Standorte
in Deutschland mit ADSL2+ Highspeed-Internet versorgt werden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=broadnet
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> QSC senkt Gesprchspreise bei IPfonie

Die QSC AG senkt dauerhaft die Preise fr Internet-Telefonie.
Gesprche in deutsche Mobilfunknetze kosten jetzt in allen IPfonie
privat Tarifen 15,9 Cent/Minute. Bisher wurden bis zu 19,9 Cent/Min
berechnet. Die Preissenkung gilt fr alle Kunden eines IPfonie
privat, IPfonie privat free oder IPfonie Flatrate national
VoIP-Telefonanschlusses. Abrechnung erfolgt unverndert im
Minutentakt.      

Der Internet-Telefonanschluss IPfonie privat ist fr alle Q-DSL
home Kunden inklusive. Diese Kunden haben die Wahl zwischen Tarifen
mit Minutentaktung und optionalen Minutenpaketen oder sekundengenauer
Taktung inklusive 30 Freiminuten/Monat. Daneben ist fr 9,99
Euro/Monat die IPfonie privat Flatrate national fr unbegrenzte
Telefonate ins deutsche Festnetz im Angebot.     

Nutzern anderer DSL-Anschlsse steht IPfonie privat free mit
minutengenauer Taktung sowie optional Minutenpaketen mit 150, 300 oder
500 Minuten zur Verfgung. Sie knnen ebenfalls fr 9,99 Euro/Monat
mit der IPfonie privat Flatrate national unbegrenzt ins deutsche
Festnetz telefonieren.    

Alle IPfonie privat und IPfonie privat free Kunden telefonieren
innerhalb des QSC-Netzes fr 0,0 Cent/Minute miteinander. Darber
hinaus kosten Telefonate - wenn nicht bereits ber die Flatrate
abgedeckt - zur Neben-/Hauptzeit ins deutsche Festnetz ab 0,9 Cent
bzw. 1,5 Cent pro Minute.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=QSC
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Time2surf: Rechnungsfehlern bei Internet-by-Call

Bereits im Janur hatte Internet-Provider Time2surf Probleme mit der
Abrechnung. Den Kunden wurde eine Gutschrift versprochen. Doch
stattdessen wuden die Verbindungen jetzt nochmal berechnet.

Time2surf kndigte jetzt per E-Mail an, dass diese jetzt schon zwei
Fehler mit dem nchsten Rechnungslauf berichtigt werden. Der Grund
fr diese doppelte Berechnung soll laut der E-Mail von Time2surf sein:
bei der Korrektur der falsch tarifierten Verbindungen vom 23.01.06
fr Time2Surf (Flash 5 & 6, Flash 9 & 10) ist unserem Dienstleister
Telefnica Deutschland durch eine Konfigurationsnderung ein
Formatfehler unterlaufen.      

Weiterhin heit es: Telefnica Deutschland arbeitet jedoch mit
Hochdruck daran, sowohl die falsch tarifierten Daten als auch die
durch den Formatfehler doppelt berechneten Verbindungen
nachzuprozessieren. Somit kann sichergestellt werden, da diese
Falschberechnungen mit dem nchsten Rechnungslauf berichtigt sind.

Time2surf hatte zum 24. Januar teilweise gravierende Preisnderungen
eingefhrt. Doch die neuen Preise wurden bereits am 23.01.2006 in das
Berechnungssystem eingegeben. Der Provider ndert immer wieder die
Preise so stark, dass die Nutzer schnell in die Kostenfalle tappen
knnen.

- Time2surf: http://go.tarif4you.de/go.php?a=time2surf
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-===================================================================-+

 Feel free: Echte DSL-Flatrate dauerhaft fr 0,- Euro*!

 + GMX DSL_FreeFlat fr unglaubliche 0,– Euro*
   oder GMX DSL_Flat fr nur 6,99 Euro/Monat!*
 + Bis zu 6.016 kBit/s schnell surfen!
 + Keine Bereitstellungsgebhr beim Wechsel
   auf einen GMX DSL-Netzanschluss!*
 + Auf Wunsch: Rund um die Uhr fr 0 Cent/Minute telefonieren*
   mit der GMX Phone_Flat!
 + DSL-Modem oder WLAN-Router bereits ab 0,- Euro!

 Gleich anmelden und bei DSL dauerhaft sparen!
 http://go.tarif4you.de/go.php?p=GMXdsl

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



MOBILFUNK

>> T-Mobile: Videotelefonate zwischen PC und Handy

Gemeinsam kndigen T-Online und T-Mobile auf der CeBIT an, ab Ende
2006 einen neuen Dienst fr Videotelefonie auf den Markt zu bringen.
Damit soll es Kunden der beiden Deutschen Telekom Unternehmen
zuknftig mglich sein, Videotelefonate zwischen UMTS-fhigen
Mobilfunkgerten und PC zu fhren.

Der Aufbau eines Videotelefonats ist sowohl vom PC zum Handy als auch
umgekehrt mglich. Vor dem Rufaufbau aktiviert der T-Online Nutzer die
Videofunktion der Internettelefon-Software und whlt die Rufnummer des
T-Mobile Kunden. Zum Aufbau eines Videotelefonats whlt der T-Mobile
Kunde die Rufnummer des T-Online Kunden (032-Nummer). Sowohl der
Gesprchspartner am Internettelefon als auch der Gesprchspartner am
Videotelefonie-Handy kann bei Anrufannahme entscheiden, ob er sein
eigenes Bild zeigen mchte oder nicht.       

Nutzer des T-Online Internettelefons mssen fr die DSL Telefonie
registriert sein und bentigen ein Headset und eine Webcam, um einen
Videoanruf ttigen zu knnen. T-Mobile Vertragskunden mit Handys,
die Videotelefonie untersttzen, knnen sofort einen Videoanruf
zu T-Online Kunden aufbauen oder einen solchen empfangen – ohne
Unterschied zu einem herkmmlichen Videotelefonat. Das Angebot
an videotelefoniefhigen Handys wird von T-Mobile kontinuierlich
erweitert.       

- T-Mobile: http://go.tarif4you.de/go.php?a=TMobile
- T-Online: http://go.tarif4you.de/go.php?a=TOnline
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> debitel will Opera-Browser in seinen Handys anbieten

debitel und Opera Software haben auf der CeBIT eine langfristige
Partnerschaft vereinbart. debitel wird eng mit Opera zusammenarbeiten,
um seinen Kunden den Zugang zum freien Internet ber das Handy zu
ermglichen.   

In diesem Jahr plant debitel eine breite Endgertepalette mit speziell
fr debitel angepaten Opera-Browsern vorzukonfigurieren oder als
Download zur Verfgung zu stellen. So knnen debitel-Kunden zuknftig
jede beliebige Internetseite aufrufen oder bereits vom Computer
bekannte Dienste wie Suchabfragen, E-Mail oder Bookmarks auch
unterwegs auf ihrem Handy nutzen.     

Wir sehen die Zusammenarbeit mit debitel ... als etwas Besonderes.
So knnen wir zusammen mit den Partnern von debitel eine neue Welle
der mobilen Internetnutzung lostreten, sagt Timo Bruns, EVP, Mobile,
Opera Software. Er ergnzt: Schon heute sehen wir ber den
gemeinsamen Produkt-Launch hinaus in die Zukunft und freuen uns
darauf, in der gemeinsamen Partnerschaft die Vision vom mobilen
Web-Browsing zu einer Massenbewegung zu machen.      

Unsere Partnerschaft mit Opera bedeutet, dass wir unseren Kunden
eine neue Mglichkeit bieten werden ihre Handys zu benutzen. Mobiler
Internetzugang wird immer populrer und mit dem Opera-Browser knnen
wir hier eine wirklich kundenfreundliche Lsung anbieten, sagt
Martin Witt, Leiter Produktmanagement der debitel AG.

- debitel: http://go.tarif4you.de/go.php?a=debitel
- Opera: http://go.tarif4you.de/go.php?a=Opera

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Landesweite Mobilfunkmessreihe in Thringen gestartet

In Zusammenarbeit mit dem Thringer Ministerium fr Landwirtschaft,
Naturschutz und Umwelt startet das Informationszentrum Mobilfunk e.V.
(IZMF) am heutigen Mittwoch eine landesweite Mobilfunkmessreihe in
Thringen. In den kommenden Wochen werden unabhngige Experten des TV
in elf Kommunen die elektromagnetischen Felder (EMF) in der Nhe von
Mobilfunksendeanlagen messen. Wo diese Messungen durchgefhrt werden,
haben die Kommunen und ihre Spitzenverbnde ausgewhlt. Die Thringer
Landesanstalt fr Umwelt und Geologie, Jena, begleitet die Messungen
fachlich.        

Mit der Mobilfunkmessreihe will das Informationszentrum Mobilfunk e.V.
Klarheit ber die tatschlichen Immissionen in der direkten Umgebung
von Mobilfunksendeanlagen und im Wohnbereich schaffen. Dabei sollen
auch Anlagen des Mobilfunkstandards UMTS (Universal Mobile
Telecommunications System) und DVB-T-Sender des neuen digitalen
Fernsehens unter die Lupe genommen werden. Die Experten des TV Nord
fhren die Messungen entsprechend den Vorgaben der Bundesnetzagentur
durch. Damit soll sichergestellt werden, dass die Ergebnisse der
Messreihe dem bundesweiten Qualittsstandard fr EMF-Messungen
entsprechen. Erfasst werden dabei neben dem Mobilfunk auch smtliche
Immissionen aller anderen Hochfrequenzquellen wie Rundfunk, Fernsehen
oder BOS-Funk.           

Mit den unabhngigen Messungen und einem breiten Informationsgebot
fr ffentlichkeit und Kommunen wollen wir zu einem besseren
Verstndnis ber die Wirkungsweise elektromagnetischer Felder
beitragen, erlutert IZMF-Geschftsfhrerin Dagmar Wiebusch in
Erfurt. Ziel ist es, dass sich anhand der Messergebnisse jeder selbst
ein Bild davon machen kann, welche elektromagnetischen Felder in
seiner Nachbarschaft typischerweise auftreten.      

Durchgefhrt werden die Messungen von der EMV Services GmbH, einer
Tochtergesellschaft des TV Nord. Das Gesamtkonzept der Messreihe
erarbeiteten die EMV Services GmbH gemeinsam mit dem Institut fr
Mobil- und Satellitenfunktechnik (IMST) in Kamp-Lintfort. Die Auswahl
der Kommunen, in denen Messungen durchgefhrt werden, erfolgte in
Kooperation mit dem Gemeinde- und Stdtebund Thringen und dem
Thringischen Landkreistag. Um die Messungen optimal auf die Fragen
der Brgerinnen und Brger abzustimmen, wurden die Kommunen gebeten,
die Antennenstandorte, die untersucht werden sollen, selbst zu
benennen.         

Nach Abschluss aller Messungen und Auswertung der gewonnenen Daten
prsentiert das Informationszentrum Mobilfunk die Messergebnisse in
Erfurt im Rahmen einer Pressekonferenz (17.05.2006). Darber hinaus
veranstaltet das IZMF in Erfurt (29.05.2006) und Jena (31.05.2006)
Workshops fr die Vertreter der Kommunen. Dort werden Experten die
komplexen Eigenschaften elektromagnetischer Felder anhand
exemplarischer Szenarien mit Hilfe der Messdaten erlutern.      

Die Messergebnisse und die Bewertung aus technischer und biologischer
Sicht wie auch alle Informationen zum Messverfahren stehen nach
Abschluss der Messreihe auf der IZMF-Website unter www.izmf.de zum
Download bereit.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=izmf
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Plus: Handy-Prepaid-Karte mit 19,95 Euro Guthaben

Am 20. Mrz bietet Lebensmittel-Discounter Plus Starterpakete von
debitel-light zum gnstigen Preis an. Nur am kommenden Montag kostet
das Starterpaket in allen 2.800 Plus-Filialen und im Plus Online Shop
gnstige 9,99 Euro - darin sind 19,99 Startguthaben enthalten.   

debitel-light bietet Gesprche ins deutsche Festnetz und in alle
deutsche Mobilfunknetze fr 16 Cent/Minute. Eine SMS kostet 11 Cent.
Es gibt keine Vertragsbindung, keine monatliche Grundgebhr und kein
Mindestgesprchsumsatz.   

Im Starterpaket wird nur die SIM-Karte von debitel-light angeboten.
Der Kunde bentigt also ein eigenes nicht auf einen Anbieter
gesperrtes Handy, um das Angebot zu nutzen. debitel-light macht
zudem darauf aufmerksam, dass pro Kunde fr diese Aktion nur eine
Registrierung mglich ist.

- debitel-light: http://go.tarif4you.de/go.php?p=debitelLight
- Plus: http://go.tarif4you.de/go.php?a=Plus

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



SONSTIGES

>> The Phone House betreibt T-Punkte fr die Telekom

The Phone House und die Deutsche Telekom wollen zur Strkung des
eigenen Vertriebes die Zusammenarbeit deutlich intensivieren. Die
Geschftsfhrer des Mnsteraner Telekommunikationshndlers und der
T-Punkt-Vertriebsgesellschaft unterschrieben daher am Samstag auf
der CeBIT in Hannover einen Vertrag ber ein Kooperations-Modell.
The Phone House wird demnach in diesem Jahr bis zu 60 T-Punkt
Partner-Shops erffnen und betreiben. Die Handelspartner der 
Mnsteraner erhalten gleichzeitig direkten Zugriff auf die gesamte
Produktpalette der T-Com.        

Fr die Kunden werden sich die von The Phone House betriebenen
Partnerfilialen nicht von anderen T-Punkten unterscheiden: Das
Produkt-, Dienste- und Serviceportfolio ist nahezu identisch.
Durch die Kooperation haben wir die wunderbare Mglichkeit, nicht
nur unseren Kunden, sondern auch unseren Handelspartnern alle
Produkte von T-Com, T-Mobile und T-Online zum Verkauf anzubieten,
sagt Dr. Ralf-Peter Simon, Vorsitzender der Geschftsfhrung
von The Phone House.

Wir werden allerdings mehr in mittleren und kleineren Stdten aktiv
sein, whrend sich die T-Punkt Vertriebsgesellschaft bei den eigenen
Filialen eher auf grere Stdte konzentriert, so Ralf-Peter Simon
weiter. Standorte fr die Partner-Filialen sind Stdte mit einem
Einzugsbereich von 40.000 bis 90.000 Einwohnern sowie attraktive
Stadtteillagen von Grostdten.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> BGH: Eltern haften nicht fr R-Gesprche der Tochter

Wie der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden hat (III ZR 152/05),
haften die Eltern nicht unbedingt, falls minderjhrige Kinder teure
R-Gesprche angenommen haben.

Im konkreten Fall ging es um Gesprche, bei denen der Anrufer vom
Mobiltelefon aus eine kostenlose 0800er Rufnummer und dann die
gewnschte Rufnummer gewhlt hat. Der Angerufene hrte zunchst die
gebhrenfreie automatische Ansage mit dem Namen des Anrufers und dem
Gesprchspreis von 2,9 Cent pro Sekunde. Der Angerufene musste zwei
Tasten auf seinem Telefon drcken, um das danach kostenpflichtige
Gesprch anzunehmen. Unterlie der Angerufene die Annahme, wurde die
Verbindung fr ihn kostenfrei beendet.       

Die Telefongesellschaft stellte im verhandelten Fall der
Anschlussinhaberin eine Rechnung von knapp 600 Euro aus fr so
angenommene Gesprche. Die Mutter hat sich gegen die Rechnung mit
der Begrndung gewehrt, die Telefonate habe ihre seinerzeit 16-jhrige
Tochter gefhrt, ohne hierfr eine Erlaubnis gehabt zu haben. Die
Telefongesellschaft klagte den Betrag ein. Das zustndige Amtsgericht
hat die Klage abgewiesen. Auf die zugelassene Berufung wurde die
Mutter zur Zahlung des verlangten Entgelts verurteilt. Das
Berufungsgericht hat zur Begrndung ausgefhrt, auf die Frage, wer
die R-Gesprche gefhrt habe, komme es nicht an.

Der Bundesgerichtshof hat das Berufungsurteil aufgehoben und die Sache
an die Vorinstanz mit der Magabe zurckverwiesen, dass ber die
Behauptung der Beklagten, nicht sie selbst, sondern ihre Tochter habe
die Telefonate gefhrt, Beweis zu erheben ist.

Der Inhaber eines Telefonanschlusses wird zwar aus den im Wege der
Nutzung seines Netzzugangs durch Dritte geschlossenen
Telekommunikationsdienstleistungsvertrgen verpflichtet, wenn er die
Inanspruchnahme des Anschlusses zu vertreten hat. Gleichwohl haftet
die Beklagte nicht, falls ihre Tochter die R-Gesprche gefhrt hat,
so der BGH. Den Anschlussinhaber trifft keine Obliegenheit, durch
technische Vorkehrungen die Entgegennahme von R-Gesprchen durch
Dritte ber seinen Netzzugang zu verhindern. Die derzeit in Betracht
kommenden Manahmen, sind zur Abwehr dieses Dienstangebots unzumutbar,
so das Gericht. Die knnte sich erst ndern, wenn der
Anschlussinhaber, wie es ein Gesetzentwurf vorsieht, die Mglichkeit
erhlt, sich in einer zentralen Sperrliste eintragen zu lassen, um
sich vor dem R-Gesprche Dienst zu schtzen.            

Das Berufungsgericht soll weiter, soweit es hierauf noch ankommen
sollte, zu prfen haben, ob der von der Klgerin verlangte Preis
wucherisch berhht ist, so der Bundesgerichtshof.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das war es fr diese Woche.
Nchste Newsletter-Ausgabe erscheint am 26.03.2006.

+-===================================================================-+
|Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder|
|jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert|
|hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im|
|Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen. |
+-===================================================================-+
|Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter: |
|http://www.tarif4you.de/ |
+-===================================================================-+
|Copyright (C) 1998-2006, tarif4you.de , Dsseldorf |
|Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters|
|ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.|
+-===================================================================-+
|Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter|
|wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr |
|die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden. |
+-===================================================================-+