Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 20/2009

+-=================================================================-+
| www.tarif4you.de                               Newsletter 20/2009 |
| Ihr persönlicher Tarifberater                        17. Mai 2009 |
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Top-Themen in dieser Ausgabe:
+++ Mehr Schutz vor unerwünschter Telefonwerbung und maximale Preise
für Anrufe zu 0180er Nummern vom Handy beschlossen +++ Viele neue
Preise für Call-by-Call Gespräche +++ Preisänderungen bei Internet
by-Call Zugängen +++ Neues Dual-SIM-Handy von Samsung +++
und vieles mehr...

Viel Spaß beim Lesen und eine schöne Woche!

tarif4you.de - Ihr persönlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - Call-by-Call: Tarifgarantie für Handy-Gespräche
  - 01019: Ins Ausland ab 0,7 Cent billig telefonieren
  - OneTel startet neuen 0180-Callthrough-Dienst
  - 01070: Abends ab 0,64 Cent ins Festnetz telefonieren

INTERNET
  - callina: Internet-by-Call Zugang für 0,2 Cent pro Minute
  - ByCall24: Internetzugang ab 0,16 Cent pro Minute

MOBILFUNK
  - Samsung C5212: Ein Mobiltelefon für zwei SIM-Karten
  - o2: Prepaid-Internet-Packs ohne Abo-Mechanik

SONSTIGES
  - Neue Regeln zur Rufnummernlänge im Ortsnetz
  - Besserer Schutz vor unerwünschten Telefonwerbung
---------------------------------------------------------------------



FESTNETZ
¯¯¯¯¯¯¯¯
>> Call-by-Call: Tarifgarantie für Handy-Gespräche

Mehrere Call-by-Call Anbieer haben am heutigen Dienstag
Preisgarantien für Gespräche in deutsche Mobilfunknetze eingeführt.
So will 01029 bis Ende des Jahres maximal 13 Cent pro Minute im
Minutentakt (60/60 Takt) für Anrufe zu Handys berechnen.
Bei Dialmex (01027) soll bis mindestens 03.06.2009 ein maximaler
Minutenpreis von 9,8 Cent gelten.

Über die Vor-Vorwahl 01042 von Telecall sollen Gespräche in nationale
Mobilfunknetze garantiert bis 22.05.2009 maximal 9,5 Cent/Minute
kosten. die Abrechnung erfolgt neuerdings im Minutentakt (60/60 Takt).

Weiterhin gilt bei LineCall (01067) eine Preisgarantie für Gespräche
in die deutschen Mobilfunknetze: Bis zum 29. Mai 2009 soll der
Minutenpreis nicht über 9,49 Cent steigen.

Unverändert ist die Preisgarantie bei 010-066: Bis zum 02.06.2009
werden für Anrufe in deutsche Handy-Netze maximal 8,9 Cent/Minute
berechnet.

Neben neuen Preisgarantien gab es zudem einige Tarifänderungen.
So werden Anrufe in nationale Mobilfunknetze über die Vor-Vorwahl
010-057 nun im ungünstigen 5-Minuten-Takt (300/300 Takt) mit 24,9
Cent je Minute abgerechnet statt zuvor 6,9 Cent/Minute. Ein
Gespräch kostet damit immer mindestens 124,5 Cent.

Bei 010-012 werden aktuell 9,18 Cent/Minute für Anrufe zu Handys
berechnet - im üblichen Minutentakt (60/60 Takt).

Bei 01012 gilt derzeit ein Minutenpreis von 9,17 Cent.

Alle genannten Preise sind inkl. MwSt. und gelten an allen
Wochentagen rund um die Uhr. Alle aktuellen Call-by-Call Preise für
Anrufe in deutsche Mobilfunknetze finden Sie wie immer in unserer
Tarifübersicht: http://www.tarif4you.de/tarife/mobil.html

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01019: Ins Ausland ab 0,7 Cent billig telefonieren

Pünktlich zum Ende der Preisaktion für Auslandsgespräche bei 01074
startete freenet eine neue Aktion für Auslandsgespräche - diesmal
über die Call-by-Call Vorwahl 01019. In der Zeit vom 14. Mai bis
garantiert einschließlich 27. Mai 2009 telefonieren Kunden in zehn
Top-Länder für nur 0,70 Cent pro Minute. Dieser günstiger Preis gilt
während der Aktion für Anrufe ins Festnetz von Dänemark, Frankreich,
Großbritannien, Italien, Niederlande, Österreich, Schweiz, Spanien
sowie in Festnetz und Mobilfunknetze in Kanada und USA. Regulär
kosten Anrufe zu diesen Zielen 12,3 Cent/Minute. Die Preise gelten
an allen Wochentagen rund um die Uhr und werden im Minutentakt
(60/60 Takt) über die Anschlussrechnung der Deutschen Telekom
abgerechnet. 

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> OneTel startet neuen 0180-Callthrough-Dienst

Die OneTel Telecommunication GmbH hat einen neuen Callthrough-Dienst
gestartet. Über eine 0180-Rufnummer können Kunden zu festen Preisen
zu den meisten Zielen telefonieren, indem Sie die jeweilige
Zugangsnummer vorwählen und im Anschluss daran die gewünschte
Zielrufnummer eingeben. Für Telefonate ins deutsche Festnetz kann
zum Beispiel die 0180 111 0086 vorgewählt werden, die aus dem
Festnetz für 3,9 Cent/Minute erreichbar ist. Anrufe zu deutschen
Handys werden über die 0180 511 0086 angeboten, die aus dem deutschen
Festnetz 14 Cent/Minute kostet. Anrufe ins Ausland werden je nach
Land über diese beiden einwalhnummer oder über die 0180 311 0086
angeboten (9 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz).

Der Dienst ist auch vom Mobiltelefon verfügbar, so der Anbieter.
Hier gelten jedoch die vom jeweiligen Mobilfunknetzbetreiber und
Mobilfunktarif des Kunden vorgegebene Preise, die von den Preisen
aus dem deutschen Festnetz abweichen und oft deutlich höher liegen.
Interessant ist der Dienst dagegen vor allem für Kunden, die einen
Festnetzanschluss bei einem alternativen Anbieter haben und kein
Call-by-CAll über eine 010xy-Vorwahl nutzen können.      

Für die nutzung des Dienstes wird die jeweilige Einwahlnummer
gewählt. Nach der Tarifansage muss die Rufnummer des gewünschten
Gesprächspartners eingegeben und mit der Raute-Taste (#) bestätigt
werden. Danach wird die Verbindung aufgebaut.

Wichtig: Die Kosten entstehen bereits nach der Tarifansage vor
Eingabe der Zielrufnummer, unabhängig davon, ob eine Verbindung mit
der Zielrufnummer hergestellt werden kann, und werden vom Anschluss-
netzbetreiber in Rechnung gestellt. Abweichend hiervon entstehen die
Kosten bei Einwahl aus den Mobilfunknetzen bereits mit Beginn der
Ansage. Die Abrechnung erfolgt einfach über die jeweilige
Telefonrechnung. Eine Anmeldung für diesen Service ist nicht
erforderlich. 

- OneTel: http://tarif4you.de/goto/a/OneTel

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01070: Abends ab 0,64 Cent ins Festnetz telefonieren

Arcor hat für seine Call-by-Call Vorwahl 01070 neue Preise für Orts-
und Ferngespräche in der Nebenzeit angekündigt. Ab sofort kostet ein
Ferngespräch ins deutsche Festnetz werktags zwischen 19 und 21 Uhr
0,64 Cent/Minute. Anschließend und bis Mitternacht wird die
Gesprächsminute im Ferntarif mit 0,85 Cent berechnet Zwischen 00 Uhr
und 07 Uhr kosten Inlandsferngespräche 0,79 Cent je Minute. Für
Ortsgespräche werden montags bis freitags von 19 bis 24 Uhr 0,89 Cent
pro Minute und 00 bis 07 Uhr - 0,79 Cent/Minute.

Weiterhin wurden enue Preise für Orts- und Ferngespräche über die
Vor-Vorwahl 01070 am Wochenende bekannt gegeben. Hier steigt der
Minutenpreis jeweils auf 0,98 Cent rund um die Uhr. Der
Wochenend-Tarif gilt auch an an bundeseinheitlich gesetzlichen
Feiertagen. 

Für Telefonate mit Arcor-Call-by-Call muss die 01070 vor der
eigentlichen Vorwahl gewählt werden. Bei Ortsgesprächen reicht es
aus, die 01070 direkt vor die Rufnummer zu wählen. Arcor-Call-by-Call
benötigt keine Anmeldung oder Registrierung und wird im Minutentakt
über die Rechnung der Deutschen Telekom AG abgerechnet. Die Preise
beinhalten bereits die gesetzliche Mehrwertsteuer.     

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/


+-=================================================================-+

 Aktuelle Call-by-Call Tarife für Anrufe ins deutsche Festnetz:
 Ortsgespräche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
 Ferngespräche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

 Preise für Anrufe ins deutsche Festnetz und in deutsche
 Mobilfunknetze als praktische Tagesübersicht zum Ausdrucken:
 http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

 Aktuelle Top-Preise für Gespräche ins Ausland:
 http://www.tarif4you.de/tarife/ausland.html
 
+-=================================================================-+



INTERNET
¯¯¯¯¯¯¯¯
>> callina: Internet-by-Call Zugang für 0,2 Cent pro Minute

Der Internetprovider callina aus dem Hause First Internet Invest
bietet ab sofort einen Internet-by-Call Zugang ab 0,2 Cent pro Minute
an. Dieser Minutenpreis wird im Tarif »caller 2« täglich rund um die
Uhr berechnet. Weitere Gebühren, wie Einwahlgebühren, Mindestumsätze
oder Grundgebühren werden nicht berechnet. Die Abrechnung erfolgt im
60/30-Takt - nach der ersten Online-Minute wird in
30-Sekunden-Schritten abgerechnet. Der Zugang mit einem analogen
Modem oder via ISDN erfolgt über die Einwahlnummer 0191 935 45,
Benutzername: internet@dnis.callina.de und Passwort: internet. Für
den Tarif wird keine Preisgarantie ausgesprochen, so dass Kunden sich
immer wieder beim Anbieter über den aktuellen Preis informieren
sollen.           

- callina: http://tarif4you.de/goto/a/callina

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> ByCall24: Internetzugang ab 0,16 Cent pro Minute

Der Internetpovider avivo änderte zu Freitag, den 15.05.2009, drei
Tarife bei seiner Marke ByCall24. Über die Internet-by-Call Tarife
»Pro« und »Plus« wird dann das Surfen ab 0,16 Cent/Minute möglich
sein. Dieser Minutenpreis gilt über die Einwahlnummer 0191 937 02
(Tarif »Pro«) täglich von 18 bis 08 Uhr. Bei der Einwahlnummer
0191 937 03 (Tarif »Plus«) werden 0,16 Cent/Minute täglich von 08 bis
18 Uhr berechnet. In der jeweils restlichen Zeit gilt der Preis von
3,9 Cent pro Online-Minute.

Weiterhin wird der Minutenpreis im Tarif »Prima« von bisher 0,27 Cent
auf künftig 0,24 Cent gesenkt. Dieser gilt rund um die Uhr über die
Einwahlnummer 0191 935 99 und wird bis zum 15.06.2009 garantiert. Für
die beiden anderen genannten Tarife wird hingegen keine Tarifgarantie
ausgesprochen. Die Abrechnung erfolgt bei allen drei Tarifen im
Sekundentakt über die Rechnung der Deutschen Telekom AG. Alle
genannten Preise sind inkl. gültiger Mehrwertsteuer.      

- ByCall24: http://tarif4you.de/goto/p/ByCall24

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



MOBILFUNK
¯¯¯¯¯¯¯¯¯
>> Samsung C5212: Ein Mobiltelefon für zwei SIM-Karten

Samsung hat mita C5212 ein neues Dual-SIM-Mobiltelefon auf den Markt
gebracht. Mit diesem Handy können Nutzer gleichzeitig zwei
Mobilfunkkarten nutzen um zum Beispiel private und berufliche
Telefongespräche zu trennen. Auch der Einsatz im Ausland mit einer
heimischen SIM-Karte für die Erreichbarkeit und einer ausländischen
Karte für günstigere Gespräche ist möglich. Das Wechseln der
SIM-Karten oder das Mitführen zweier Mobiltelefone ist damit
nicht notwendig.

Das GSM-Dual-Band-Handy bietet einen 2,2-Zoll großes TFT-Display
mit 262.144 Farben und 176 x 220 Pixel Auflösung. Zu
Multimedia-Funktionen zählen einer 1,3-Megapixel-Kamera mit
Videofunktion, ein MP3-Player und ein integriertes UKW-Radio.
Für mehr Speicherplatz kann der interne dynamische Speicher von
ca. 57 MB via microSD-Steckplatz um bis zu 8 Gigabyte erweitert
werden. Bluetooth 2.0 ermöglicht kabellosen Datenaustausch. Der
Akku soll laut Hersteller eine Gesprächszeit von bis zu 4 Stunden
und eine Standby-Zeit von bis zu 200 Stunden bieten.

Das Samsung C5212 ist ab sofort zu einem Preis von 249,00 Euro
(empfohlener Verkaufspreis) erhältlich.

- Samsung: http://tarif4you.de/goto/a/Samsung

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> o2: Prepaid-Internet-Packs ohne Abo-Mechanik

Telefónica o2 Germany macht seine Datenpakete für Prepaid-Kunden
flexibler. Die Internet-Packs-S, -M und -L sollen ab dem 19. Mai 2009
dann auch in einer »to-Go-Variante« ohne Abo-Mechanik erhältlich
sein. Das Paket soll nach einem Monat automatisch auslaufen und es
fallen keine weiteren Kosten an. Der Kunde kann sein Internet-Pack
genauso wie ein Prepaid-Guthaben aufgeladen und damit verlängern.

Als »to-Go«-Variante sind alle drei Internet-Packs von o2 erhältlich.
Das Internet-Pack-S bietet 30 Megabyte Datenvolumen zum Preis von
fünf Euro und soll sich vor allem für den mobilen E-Mail-Empfang
eignen, so der Anbieter. An Handy-Surfer richtet sich das
Internet-Pack-M für zehn Euro. Bis zu einem Volumen von 200 MB können
Kunden volle HSDPA-Geschwindigkeit nutzen, anschließend wird diese
gedrosselt. Weitere Kosten fallen jedoch nicht an. Für Laptop-Nutzer
ist die mobile Internet-Flatrate, das Internet-Pack-L, gedacht. Für
25 Euro surft der Kunde damit einen Monat bis 5 Gigabyte bei voller
Geschwindigkeit mobil im Internet, danach mit reduziertem Tempo.
    
Die Internet-Packs »to Go« sollen in jedem o2 Shop erhältlich sein.

- o2: http://tarif4you.de/goto/s/O2

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



SONSTIGES
¯¯¯¯¯¯¯¯¯
>> Neue Regeln zur Rufnummernlänge im Ortsnetz

Vergangene Woche hat die Bundesnetzagentur für die 5.200
Ortsnetzbereiche neue Regeln zur Rufnummernlänge veröffentlicht. Ab
dem 1. Juli 2011 erhalten Verbraucher, die eine neue Rufnummer
benötigen, mindestens elfstellige Ortsnetzrufnummern. In dieser Länge
wird auch die Ortsnetzkennzahl ohne die führende Null mit berechnet.
Ausgenommen von dieser Regel sind die Ortsnetzbereiche mit
zweistelliger Ortsnetzkennzahl: Berlin (0)30, Hamburg (0)40,
Frankfurt (0)69 und München (0)89. Hier werden weiterhin zehnstellige
Rufnummern vergeben. Eine Neue Rufnummer zum Beispiel in Düsseldorf
(Ortskennzahl (0)211) hat damit künftig folgende länge:
(0)211-12345678. In Berlin werden neue Rufnummern (0)30-12345678
lauten und sind damit insgesamt eine Ziffer kürzer. Bestehende
Rufnummern sind von der Regelung nicht betroffen.

»Bereits in den letzten Jahren war aufgrund des ständig steigenden
Rufnummernbedarfs in mehreren Ortsnetzen die Vergabe elfstelliger
Rufnummern notwendig. Um Rufnummernknappheiten zu vermeiden und um
durch die Vereinheitlichung effizientere Geschäftsprozesse sowohl bei
der Nummernverwaltung als auch beim Netzbetrieb zu ermöglichen, haben
wir nunmehr nach einer öffentlichen Anhörung die neuen Regelungen zur
bundesweiten Umstellung getroffen«, erläuterte Matthias Kurth,
Präsident der Bundesnetzagentur. »Insbesondere können wir durch die
Maßnahme sicherstellen, dass kurzstellige Rufnummern von
Telefonkunden weitestgehend bestehen bleiben und nicht in
langstellige Rufnummern umgewandelt werden müssen, um so zusätzliche
freie Rufnummern zu erzeugen.«           

Die bundesnetzagentur sieht den erhöhten Bedarf an neuen Rufnummern
vor allem durch die Umwandlung analoger Anschlüsse in ISDN-Anschlüsse
mit mehreren Rufnummern sowie durch zusätzliche Abschlüsse von
Internet-Telefonieverträgen mit einer eigenständigen Rufnummer. Auch
die Vergrößerung von geschäftlich genutzten Telefonanlagen führe zum
erhöhten Bedarf.     

- http://tarif4you.de/goto/a/Bundesnetzagentur

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Besserer Schutz vor unerwünschten Telefonwerbung

Der Bundesrat hat am Freitag das vom Bundesministerium für Wirtschaft
und Technologie (BMWi) vorgelegte Erste Gesetz zur Änderung des
Telekommunikationsgesetzes beschlossen. Das Gesetz soll
Verbesserungen für die Verbraucherinnen und Verbraucher im Bezug
auf Bekämpfung unerlaubter Telefonwerbung bringen. Zudem wurden das
Widerrufsrecht bei telefonisch abgeschlossenen Verträgen ausgeweitet
und die Preise für Anrufe zu 0180er Rufnummern von einem Mobiltelefon
aus festgelegt.       

Das »Gesetz zur Bekämpfung unerlaubter Telefonwerbung und zur
Verbesserung des Verbraucherschutzes bei besonderen Vertriebsformen«
sieht unter anderem ein Bußgeld von bis zu 50.000 Euro für unerlaubte
Werbeanrufe vor. Außerdem dürfen Firmen bei Werbeanrufen künftig
die Telefonnummer nicht mehr unterdrücken. Verstöße können mit
einem Bußgeld von bis zu 10.000 Euro geahndet werden.

Die Verbraucherinnen und Verbraucher werden zukünftig auch besser
vor so genannten »untergeschobenen Verträgen« bem Wechsel von
Telefon-Anbieter geschützt. Bislang waren Änderungen hier auf
Zuruf möglich, so das BMWi. Dabei waren sich die Verbraucherinnen
und Verbraucher häufig nicht hinreichend bewusst, eine Umstellung
zu veranlassen oder sie war sogar von ihnen gar nicht erwünscht.
Zukünftig ist die schriftliche Kündigung des alten Vertrages
erforderlich. Dagegen ist eine schriftliche Bestätigung des am
Telefon abgeschlossenen Vertrages weiterhin nicht erforderlich.
Mehrere Bundesländer hatten dies zuvor gefordert.         

Weiterhin hat der Bundesrat den Entwurf der Bundesregierung
genehmigt, der zusätzliche Widerrufsrechte für am Telefon
abgeschlossene Verträge einrüumt. Künftig gilt das 14-tägige
Widerrufsrecht auch bei bei telefonisch abgeschlossenen Verträgen
über Zeitungs- und Zeitschriftenabonnements sowie Lotterien.    

Darüber hinaus wurde eine Preisobergrenze für Anrufe bei den
0180-Nummern aus den Mobilfunknetzen auf 42 Cent pro Anruf oder
60 Cent pro Minute festgelegt. Entsprechend muss zukünftig neben
dem Preis für einen Anruf aus dem Festnetz auch der Höchstpreis
für einen Anruf vom Handy angegeben werden.

- Bundesrat: http://www.bundesrat.de/

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/




----------

Das war es für diese Woche.
Nächtes Newsletter erscheint am 24. Mai 2009.

+-=================================================================-+
| Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder   |
| jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert   |
| hat. Sie können tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im   |
| Bereich «Service» abonnieren bzw. abbestellen.                    |
+-=================================================================-+
|       Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:        |
|                     http://www.tarif4you.de/                      |
+-=================================================================-+
| Copyright (C) 1998-2009, tarif4you.de , Düsseldorf                |
| Nachdruck, Veröffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters     |
| ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.   |
+-=================================================================-+
| Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Informationen in diesem Newsletter |
| wurden sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für    |
| die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden.          |
+-=================================================================-+