o2 Germany steigert Kundenzahl auf 8,4 Millionen

Tchibo bringt 350.000 Kunden ins o2 Netz

20. Juli 2005
o2 Germany konnte den Serviceumsatz im ersten Quartal des Geschäftsjahrs (bis 30. Juni 2005) um 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Dieses hohe Tempo basiert auf der kräftig steigenden Kundenzahl: Der Netzbetreiber hat in den letzten 12 Monaten die Zahl der Kunden nach eigenen Angaben um 33 Prozent auf 8,4 Mio. erhöht.

Dank dieser Wachstumsraten konnte o2 Germany im ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahrs seinen Marktanteil an Kunden um 21 Prozent auf etwa 11,4 Prozent erhöhen, teilte der Netzbetreiber mit. Der durchschnittliche Umsatz eines o2 Kunden (ARPU) liegt bei 356 Euro im Jahr.

Zum hohen ARPU trägt der mit 54 Prozent überdurchschnittlich große Anteil an Postpaid-Kunden bei, den o2 in erster Linie der Attraktivität des Produkts o2 Genion verdankt. Mittlerweile setzen rund 72 Prozent der Vertragskunden o2 Genion ein. Mit diesem Produkt hat o2 bereits vor 6 Jahren begonnen, Alternativen zum Festnetz zu erschließen.

Seit über zwei Jahren wächst die Bedeutung von Angeboten wie mobile Internet, MMS und o2 Active. Der Anteil der Kunden, die über SMS hinausgehende Services aktiv einsetzen, liegt bei 23 Prozent, ein Zuwachs um rund 8 Prozent in 12 Monaten. Das mobile Internet Portal o2 Active wird mittlerweile von über einer Million Kunden genutzt.

Rudolf Gröger, CEO von o2 Germany: «Unser Unternehmen wächst solide, stabil und nachhaltig. Das verdanken wir auf der einen Seite innovativen Produkten wie o2 Genion, mit denen wir unseren Kunden neue Kommunikationsmöglichkeiten eröffnen. Auf der anderen Seite bauen wir unsere Vertriebswege aus, um neue Zielgruppen besser zu erreichen».

So hat o2 im Oktober 2004 gemeinsam mit Tchibo das Joint Venture Tchibo Mobilfunk gegründet, das die bestehenden Vertriebskanäle von o2 ergänzt, um neue Kundengruppen zu erschließen. Über die Vertriebspartnerschaft erreichte o2 im abgelaufenen Quartal 83.000 Kunden. Insgesamt hat das Joint Venture nun 335.000 Kunden, so o2.

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Partner-Links (Affiliate-Links) verwendet, die Nutzer auf Websites Dritter führen. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält tarif4you.de unter Umständen eine Provision. Für den Besteller entstehen keine Mehrkosten. Sie können diese Produkte/Dienste auch direkt beim jeweiligen Anbieter oder woanders kaufen. Die hier integrierten Werbelinks sind nur ein Vorschlag und stellen weitere Informationen zur Verfügung. Die Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Sie kostenlos anbieten können. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++