Internet-Telefonie löst Festnetz und Mobilfunk ab?

Studie: VoIP sorgt für grundlegende Veränderungen

17. Oktober 2005
Das herkömmliche Telefonnetz und der traditionelle Mobilfunk werden in den nächsten zehn Jahren durch die Internet-Telefonie weitgehend verdrängt. Dies ist das Resümee der «Internet-Agenda 2015», die der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft herausgeben hat.

Laut eco-Expertenbefragung sind ein Drittel der Fachleute der festen Überzeugung, dass das klassische Telefonnetz in zehn Jahren tot sein wird. Ein knappes Viertel schätzt noch weitergehender, dass bis dahin die Internet-Telefonie auch den Mobilfunkmarkt erobert und die herkömmliche Mobiltelefonie weitestgehend verdrängt haben wird. 43 Prozent der Experten gehen nicht ganz so weit, sondern sagen der Internet-Telefonie nur einen «beträchtlichen Marktanteil» voraus.

58 Prozent der Fachleute prognostizieren übrigens, dass mit der Standardisierung auf die Internet-Telefonie auch eine Vereinheitlichung bei den Geräten einher gehen wird: Smartphones, die Telefonieren, E Mail und Internet kombinieren, sollen in zehn Jahren für den Großteil der Bevölkerung zum Alltag gehören.

«In den nächsten Jahren wird das althergebrachte Telefonnetz durch das moderne IP-Netz ersetzt werden. Spannend wird die Frage, welche Gebühren die Telefonierer dann zu begleichen haben, insbesondere, ob es noch möglich ist, in IP-Netzen Verbindungsminuten zu erfassen und in Rechnung zu stellen», sagt eco-Geschäftsführer Harald A. Summa.

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++