®Alice¯ baut mit QSC als Partner ADSL2+ Angebot aus

QSC und HanseNet vereinbaren Kooperation

26. Januar 2006
ADSL2+ wird immer populärer in Deutschland, zumindest bei Anbietern der schnellen Internet-Anschlüsse. Mehrere Unternehmen haben bereits erste Angebote gestartet. Andere bauen erst die Netze aus un kooperieren dabei miteinander. So haben HanseNet Telekommunikation GmbH und die QSC AG eine Kooperation vereinbart. HanseNet wird über die Marke «Alice» ab April 2006 weitere ADSL2+ Anschl├╝sse mit Bandbreiten von bis zu 16 Mbit/s ├╝ber die QSC-eigene Infrastruktur anbieten.

Die Kooperation entspricht den HanseNet-Ausbaupl├Ąnen, mit Alice bis Mitte des Jahres in rund 60 deutschen St├Ądten vertreten zu sein. Bereits heute nutzen nach Angaben des Unternehmens mehr als 500.000 Privat- und Gesch├Ąftskunden in deutschen Ballungsr├Ąumen «Alice Super», ein Paket aus Telefon- und breitbandigem Internetanschluss.

QSC Vorstandschef Dr. Bernd Schlobohm ist sich sicher, dass die Unternehmen gemeinsam viele Kunden f├╝r die neue Technologie begeistern werden k├Ânnen. «Die Kooperation mit QSC ... erm├Âglicht, dass noch mehr Haushalte in Deutschland in den Genuss von Alice Super, unserem geb├╝ndelten Produkt von einem Telefon- und DSL-Internetzugang, kommen», erkl├Ąrt Harald R├Âsch, Gesch├Ąftsf├╝hrer von HanseNet.

Nach den Vertragsabschl├╝ssen mit HanseNet sowie debitel ├╝ber die Erschlie├čung von bereits jetzt mehr als 20 St├Ądten erwartet QSC-Vorstandsvorsitzender Dr. Schlobohm im Jahresverlauf weitere Erfolge: «Bis Ende 2006 planen wir, gemeinsam mit starken Vertriebspartnern im Privatkundensegment in s├Ąmtlichen Ballungsr├Ąumen ADSL2+ Anschl├╝sse anzubieten».

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++