LG Optimus Hub: Vernetztes Android-Smartphone

Gingerbread-Smartphone mit vielen Mediasharing-Funktionen

15. September 2011

Mit dem neuen LG E510 Optimus Hub Smartphone sollen Nutzer ihre Daten einfacher auf andere Geräte übertragen können. Das Mobiltelefon bringt verbesserter Mediasharing-Funktionen mit und bietet zahlreiche Schnittstellen für die Verbindungen mit anderen Geräten: So kann das Optimus Hub via Wi-Fi Cast, DLNA, Bluetooth und USB digital mit dem PC und Fernseher verbunden werden. Damit können zum Beispiel Fotos über Smart Share Funktion auf jeden DLNA-fähigen Fernseher übertragen und angeschaut werden. Die On-Screen-Phone-Funktion ermöglicht darüber hinaus eine Datenübertragung und Synchronisation zwischen Smartphone und PC.

LG E510 Optimus Hub Smartphone

Die Bedienung des neuen LG E510 Smartphones erfolgt über das 8,9 cm (3,5-Zoll) große Touchdisplay mit HVGA (480 x 320 Pixel) Auflösung, welches laut Hersteller dank optimierter Berührungsempfindlichkeit noch besser auf die Eingaben reagieren soll. Zur weiteren Ausstattung des Android 2.3 (Gingerbread) Smartphones gehören unter anderem eine 5-Megapixel-Kamera, die Videos allerdings nur im VGA Format mit 18 fps aufnehmen kann, WLAN (802.11 b/g/n), Bluetooth 3.0, A-GPS, microSD Kartenslot, Unterstützung für HSDPA Datenverbindung (bis 3,6 MBit/s) und ein 1.500 mAh starker Li-Ion Akku. Unter der Haube des 113,4 x 60,8 x 11,4 mm großen Smartphones arbeitet ein 800 MHz schneller Prozessor.

Das E510 Optimus Hub wird ab Herbst 2011 zunächst in schwarz auf dem deutschen Markt verfügbar sein. Der Preis soll erst bei Marktstart bekannt gegeben werden.

 
+++ Anzeige +++