congstar startet WeekPass für mobiles Surfen im EU-Ausland

100 MB in der EU für 8 Tage für 9,90 Euro

02. Juli 2014
congstar

Der Mobilfunk-Anbieter congstar bietet ab 1. Juli 2014 für seine Pre- und Postpaid-Kunden einen neuen »WeekPass« an. Mit der Tarif-Option erhalten Smartphone-Nutzer Datenvolumen-Paket für den mobilen Internetzugang im EU-Ausland.

Für die Nutzung innerhalb der Länderzone 1 (EU und Schweiz) kostet der WeekPass 9,90 Euro. Er beinhaltet ein Datenvolumen von 100 MB und ist acht Tage gültig. Die Abrechnung erfolgt nach der sogenannten »Parkuhr-Logik«, erklärt der Anbieter: Ab dem Buchungszeitpunkt ist das Surfen mit dem Smartphone für einen Zeitraum von acht mal 24 Stunden möglich, unabhängig vom Wechsel des Kalendertages.

Unverändert können congstar-Kunden in der Länderzone 1 auch einen DayPass für 24 Stunden buchen: Für 2,90 Euro gibt es dann 50 MB Datenvolumen. In der Länderzone 2 (Europa und Nordamerika) kostet der DayPass 14,90 Euro und beinhaltet 10 MB Datenvolumen.

Passend zum Start der neuen Preisobergrenzen für Roaming hat congstar auch seine Roaming-Gebühren in der EU zum 1. Juli gesenkt. congstar Kunden zahlen für ankommende Gespräche der Länderzone 1 jetzt 5 Cent pro Minute, abgehende Gespräche können für 22 Cent pro Minute geführt werden. Auch die Versandkosten einer SMS reduzieren sich auf 7 Cent. Pro Megabyte Datenübertragung fallen 23 Cent an. Zusätzlich gibt für die Datenübertragung im Ausland jetzt auch für Prepaid-Kunden eine Hinweis-SMS, dass bei einem Datenverbrauch in Höhe von 59 Euro (bei Postpaid 59,50 Euro) die mobile Datenübertragung unterbrochen wird.

 
+++ Anzeige +++