Mit Lidl Mobile im EU-Ausland wie zuhause telefonieren

Europaweit für 9 Cent pro Minute ohne zusätzliche Roaming-Kosten

13. Februar 2015

Kunden von Lidl Mobile zahlen jetzt im EU-Ausland keine Roaming-Gebühren mehr. Stattdessen werden im EU-Ausland die gleichen Preise berechnet, wie auch innerhalb Deutschlands. Dies schreibt die Mobilfunkmarke auf ihrer Website. Demnach kosten Telefonate aus und innerhalb der EU-Länder nun 9 Cent pro Minute.

Mit Lidl Mobile im EU-Ausland wie zuhause telefonieren

Die neue Roaming-Regelung gilt für Anrufe aus dem EU-Ausland in die EU/EWR-Mitgliedsstaaten sowie in die Schweiz. Für die Telefonie werden 9 Cent pro Minute in alle EU-Netze berechnet. Die Abrechnung erfolgt im 30/1-Takt. Für den SMS-Versand werden 7 Cent je Kurznachricht in alle EU Netze verlangt. Für Datenverbindungen im EU-Ausland zahlen Lidl Mobile Kunden 23 Cent/MB im 1-kB-Takt. Ankommende Gespräche im EU-Ausland sind kostenfrei.

Lidl Mobile wird von Fonic im Netz der Telefónica Germany (o2) betrieben. Ähnliche Regelgungen für Telefonie im EU-Ausland ohne Roaming-Gebühren bieten bereits verschiedene Discounter-Marken von E-Plus an, welche nun auch zu Telefónica gehören.

 
+++ Anzeige +++