Vodafone schließt weitre 650.000 Haushalte an 200 MBit/s Netz an

Weitere 150 Städte erhalten schnelle Anschlüsse im Kabelnetz

15. Oktober 2015

Vodafone baut das Kabel-Netz weiter aus. Erst vor vier Wochen gab das Unternehmen bekannt, dass über 800.000 Haushalte an das neue schnelle Netz angeschlossen wurden. Nun können weitere 650.000 Haushalte den schnellen Internetzugang mit bis zu 200 MBit/s nutzen. Das teilte das Düsseldorfer Unternehmen am Mittwoch mit.

Von der neuen Ausbaustufe sollen Kunden »in über 150 Städten und Gemeinden« profitieren, so Vodafone. Neukunden können die schnellen Internetzugänge über das Kabelnetz nun in folgenden Orten nutzen:

  • Ansbach sowie Arberg, Bechhofen, Burgoberbach, Herrieden, Rothenburg, Lehrberg, Lichtenau, Leutershausen, Merkendorf, Ornbau, Sachsen und Weidenbach
  • Aschaffenburg sowie Alzenau, Glattbach, Goldbach, Großostheim, Haibach, Hösbach, Johannesberg, Kahl, Karlstein, Kleinostheim, Mainaschaff, Niedernberg, Stockstadt und Sulzbach
  • Bayreuth sowie Bindlach, Creußen, Eckersdorf, Emtmannsberg, Gesees, Heinersreuth, Hummeltal, Seybothenreuth, Speichersdorf und Weidenberg
  • Bremerhaven sowie Dorum, in Teilen von Geestland (Bad Bederkesa, Debstedt, Imsum, Langen und Sievern), Loxstedt, Nordenham, Schiffdorf und Stadland-Kleinensiel
  • Deggendorf sowie Bischofsmais, Frauenau, Hengersberg, Landau, Langdorf und Lindberg, Metten, Offenberg, Osterhofen, Pilsting, Plattling, Regen, Rinchnach, Viechtach, Wallersdorf und Zwiesel
  • Emden sowie Hinte, Ihlow und in Teilen der Gemeinde Krummhörn
  • Flensburg sowie Arnis, Dörphof, Eggebek, Glücksburg, Grödersby, Handewitt, Harrislee, Hürup, Husby, Jerrishoe, Kappeln, Karby, Langstedt, Norderbrarup, Oeversee, Rabel, Satrup, Sörup, Süderbrarup, Tarp, Wanderup und Wees
  • Georgsmarienhütte sowie Bad Iburg und Hagen
  • Görlitz
  • Gunzenhausen sowie Dittenheim und Wassertrüdingen
  • Kaltenkirchen sowie Bad Bramstedt, Henstedt-Ulzburg, Hitzhusen, Kisdorf und Oersdorf
  • Königs Wusterhausen sowie Bestensee, Blankenfelde, Blankenfelde-Mahlow, Dahlewitz, Groß Köris, Mahlow, Mittenwalde, Rangsdorf, Schönefeld OT Großziethen, Teupitz, Wildau und Zossen
  • Landsberg sowie Kaufering
  • Leer sowie Brinkum, Bunde, Hesel, Holtland, Moormerland, Ostrhauderfehn, Rhauderfehn, Saterland und Weener
  • Mindelheim sowie Bad Wörishofen, Buchloe, Dirlewang, Ettringen, Markt Wald und Pfaffenhausen
  • Völklingen sowie Großrosseln, Püttlingen, Saarbrücken-Altenkessel und Saarbrücken-Klarenthal
  • Weiden sowie Altenstadt, Bechtsried, Floß, Mandel, Moosbach, Neustadt, Pirk, Schirmitz, Störnstein, Theisseil und Vohenstrauß

Mit dieser Ausbaustufe versorgt Vodafone nach eigenen Angaben insgesamt 6 Millionen Haushalte mit schnellen Internetzugängen über das Kabelnetze. Der Breitbandausbau soll auch künftig ambitioniert weiter gehen: Anfang 2016 will das Unternehmen bereits über zehn Millionen Kabelhaushalte Zugang mit den 200 MBit/s-schnellen Internetanschlüssen versorgt haben. Bis zu 100 MBit/s-schnelle Kabel-Internetanschlüsse stehen aktuell für 14,6 Millionen Haushalte im Kabel-Verbreitungsgebiet des Netzbetreibers bereit.

Vodafone Kabel Deutschland Logo
Vodafone Kabel Deutschland Niederlassung in Unterföhring (Foto: Vodafone)

Zwei Tarife mit bis zu 200 MBit/s zur Auswahl

Seit September 2015 können Neukunden zwischen zwei 200 MBit/s Tarifen wählen. »Internet & Phone 200« beinhaltet eine Telefon Festnetz und eine Internet-Flatrate mit bis zu 200 MBit/s im Download und bis zu 12 MBit/s im Upload. Dieser Tarif kostet monatlich 39,99 Euro in den ersten zwölf Monaten und 59,99 Euro danach.

Alternativ steht jetzt ein Volumen-Tarif zur Verfügung. Bei »Internet & Phone 200 V« erhalten Nutzer 1.000 GB Datenvolumen pro Abrechnungsmonat, welches sie mit bis zu 200 MBit/s im Download und bis zu 12 MBit/s im Upload nutzen können. Ist dieses Datenvolumen verbraucht, stehen im Download 10 MBit/s und im Upload 1 MBit/s für den Rest des Abrechnungsmonats zur Verfügung. Neukunden erhalten den Tarif »Internet & Phone 200 V« in den ersten zwölf Monaten für 19,99 Euro monatlich. Danach beträgt der Preis 39,99 Euro pro Monat. Beide Tarife haben eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten.

 
+++ Anzeige +++