Telefónica Deutschland schaltet VoLTE und VoWiFi für alle Kunden frei

Verbesserte Sprachqualität und erweiterte Netzabdeckung

05. Februar 2018

Telefónica hat angekündigt, als erster Mobilfunk-Netzbetreiber in Deutschland die Sprachtelefonie über LTE (Voice over LTE, VoLTE) und WLAN (Voice over WiFi, VoWiFi) für alle seine Kunden freizuschalten. Dies gelte sowohl für Vertrags- als auch Prepaid-Kunden und schließt neben Eigenmarken und alle Kunden der Partnermarken ein. Durch die Nutzung dieser Technologien sollen Kunden von einer besseren Sprachqualität und einer erweiterten Netzabdeckung profitieren, so der Anbieter. Geplant sei es, die Dienste für die einzelnen Marken und Kundengruppen bis voraussichtlich Ende März 2018 schrittweise zu implementieren.

Telefónica Deutschland schaltet VoLTE und VoWiFi für alle Kunden frei

VoLTE: Bessere Sprachverbindungen über das LTE-Netz

Voraussetzung für die Nutzung von »Voice over LTE« (VoLTE) ist der Zugang zum 4G LTE Netz, wobei Telefónica Deutschland grundsätzlich all seinen Kunden und Partnern das LTE-Netz anbietet. Für die VoLTE-Telefonie benötigen Kunden außerdem ein VoLTE-fähiges Endgerät sowie die entsprechende Einstellung im Gerätemenü.

Eine zusätzliche Freischaltung durch den Anbieter des Endkunden sei nicht notwendig, erklärt Telefónica. Die meisten aktuellen Smartphones sollen VoLTE bereits unterstützen. Neue Smartphone-Modelle werden für den Service freigeschaltet, sobald die Hersteller eine VoLTE-fähige Firmware bereitstellen, erklärt der Mobilfunkanbieter weiter.

VoWiFi: Beste Klangqualität und erweiterte Netzabdeckung per WLAN

Bei Telefonie über WLAN, auch als »WiFi Calling« oder »Voice over WiFi« (VoWiFi) bekannt, können Nutzer mit ihrem Mobiltelefon über das WLAN-Netz telefonieren. Dies ist insbesondere in den Innenräumen und Räumen mit einem schwachen oder keinen mobilen Netzempfang von Vorteil.

Alle wichtigen Funktionen – wie Rufumleitungen oder die eigene Mailbox – sollen den Kunden dabei weiterhin zur Verfügung stehen, so Telefónica. VoWiFi-Gespräche wechseln zudem nahtlos vom WLAN-Netz zu VoLTE im 4G-Mobilfunknetz, ohne zu unterbrechen. außerdem sei VoWiFi für Kunden auch im Ausland nutzbar. Dies ist beispielsweise von Vorteil, wenn sich Kunden in das WLAN-Netz des eigenen Hotels einwählen.

Der Dienst funktioniert über ein VoWiFi-fähiges Endgerät - ohne separat zu installierende App. Allerdings unterstützen derzeit vergleichsweise nur wenige Smartphones VoWiFi.

 
+++ Anzeige +++